Vaju

Über mich

Vaju
Vaju
User
Beigetreten
Besuche
8,097
Zuletzt aktiv
Punkte
58
Kinder
3 Kinder
Wohnbezirk
-
Beiträge
1,991
Auszeichnungen
11
  • Kleinkind 1 Jahr Diät

    Bitte hör auf dein Bauchgefühl!!!
    Deine Ernährung hört sich überdurchschnittlich an, im Sinne von "dir ist das überhaupt nicht egal" und du legst wert auf gesunde Ernährung.
    Wenn man das so wie du macht, bin ich der Meinung, dass nix falsch sein kann, grad in dem Alter nicht.
    Ich finde es enorm wichtig, dass Kinder lernen selbst zu spüren, was ihr Körper braucht, die Zwerge können das so gut. Da mit Diät zu beginnen halte ich für absolut schwachsinnig. Sie wird Hunger kriegen und dann in sich reinstopfen, sobald sie was haben darf. Das kann dann nicht gesund sein.
    Du machst das super so wie du beschreibst, lass dich nicht unterkriegen!
    Mein Sohn war übrigens mit 1 Jahr bei unter 8kg. 2. Perzentille. Unser Kinderarzt war immer ruhig und hat gemeint, solange er gerne und gesund isst und keinen Durchfall hat (Anzeichen Unverträglichkeiten) passt auch zu wenig!
    MamaGlück20
  • Produktempfehlung Spielzeug

    @Christina91 wir haben das bei unserem 3. Buben letztes weihnachten so gemacht, dass wir den zwei Großen gesagt haben,. dass doch dieses und jenes Spielzeug toll für den Kleinen wäre. Haben dann einmal abends das Geschenk auf die Terrasse gestellt, mit Kerzen und Keksen dazu und einem kleinen Brief an das Christkind, dass es das doch bitte mitnehmen und dem Bruder unter den Weihnachtsbaum stellen soll. Waren alles Dinge, die die Großen kannten, aber schon lang im Keller verstaut waren.
    Ich fand das so süß und cool und kann mir das heuer wieder vorstellen!
    Talia56Lisi87Christina91
  • Coronavirus - Austauschthread #5 🦠

    @Jacky92 ich bin seit Sonntag mit biontech geimpft und Stille noch. Mein Zwerg ist allerdings schon 14 Monate
    Jacky92kismet
  • Coronavirus - Austauschthread #5 🦠

  • Erziehung ohne Strafen – Wer versucht es?

    @Jacky92 ich hab bei meinem mittleren auch oft das Gefühl, aber meistens ist es denke ich der Ruf nach Anerkennung oder Beachtung
    @Kaffeelöffel ich weiß, so ist die Meinung dazu, dass Spielregeln gleich bleiben sollen.
    Mein Mann und ich waren in einem Eltercoaching Seminar und da hat sie gemeint, dass Kinder sehr wohl mit der unterschiedlichen Tagesverfassung von Eltern umgehen können und man das auch deutlich sagen kann, dass das heute nicht geht, weil es mir nicht gut geht/ ich heute die Zeit dafür nicht habe. Bei mir ist das manchmal so, dass ich dann sage "schau, heute bin ich mit euch alleine und Papa ist beim schlafen legen nicht da, ich muss danach ganz viel alleine zusammen räumen, daher habe ich die Energie für sowas heute nicht." So schön wie ich es schreibe, gelingt mir das aber nicht immer.
    Die Kinder können ja auch bei den unterschiedlichen Betreuungspersonen unterschiedliche Grenzen akzeptieren. Und ich hab eben gehört, dass diese Grenze nicht fix sein muss. Ich hab im 1. Lockdown auch gesagt "derzeit will ich nicht, dass ihr da runterspringt, weil esw noch viel blöder als sonst wäre, wenn ihr jetzt ins Spital müsstet. Das hat auch geklappt.
    sosokeaJacky92
  • Erziehung ohne Strafen – Wer versucht es?

    @soso oh, das mit der Badewanne hab ich mit meinem 4 jährigen oft. Je nach meiner Tagesverfassung bin ich dazu übergegangen raus spritzen zu erlauben (da Fliessen dann Bäche) oder auch nicht. Becher raus schütten ist für mich nie OK, auf die Idee kommt er leider auch nur, wenn ich das raus spritzen nicht mag. Und das gibt einen sofortigen Badestopp. Bei mir auch. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das als Konsequenz dann nicht schlimm finde, dem Aufwischen tut er es fix nicht und ich hab halt dann auch Grenzen meines körperlich Leistbaren
    soso
  • Mediennutzung von Kleinkindern

    Ich glaub das Thema hat in diesem thread sowieso keinen Platz. Wer wirklich interessiert ist daran Anti-rassistisch zu sein, der kann sich die Links von @Milla26 ansehen. 30min Zeit investieren und was für die Gesellschaft tun!

    Ich sag gar nicht, dass es jeder so machen muss wie ich. Meinen Kindern zeige ich manche Serien/ Filme einfach nicht ohne sie mit ihnen zu reflektieren oder zu besprechen. Das passiert bei uns automatisch. Während dem TV schauen, während dem Buch lesen. Ich setz mich da ja nicht extra hin und sag "so jetzt müssen wir aber über den bösen Disney Film reden".
    Ich glaub in der heutigen Zeit werden die meisten Kinder ganz automatisch keine RassistInnen. Mir persönlich reicht das alleine halt nicht. Aber wie gesagt, eigentlich hier Themenverfehlung und wer sich damit befassen möchte sollte das tun, die anderen müssen es ja nicht.
    itchifywölfin
  • Max und M..... ?

    @JungsMami² falls du mich mit Ronja angesprochen hast, muss ich korrigieren. Ich hab nie eine Tochter bekommen, drum den Namen nicht gewählt ;)
    Du hast Recht, das ist eine Frage der intelligenz oder VL des Weitblicks. man hört zwei Namen und assoziiert damit etwas und muss stark genug sein süßes Bild im Kopf zu unterdrücken, bevor es noch richtig da ist. Ich bezweifle, dass das viele können. Und was hilft das, wenn dann jmd eine vorgefertigte Meinung hat und die nicht individuell betrachtet werden... Ja, nicht sehr intelligent, aber ändern kannst das schwer. Weil ein erster Eindruck oder auch ein erstes Gestühl kriegt man selbst so schwer weg.
    Aber ev ist Grad Max und Moritz da nicht so tragisch ...
    Und witzig,dass sich so Namenpaare zufällig ergeben können. Ich kenne einen Jugendlichen dessen Eltern heißen Josef und Maria
    JungsMami²
  • Max und M..... ?

    Ich glaube schon, dass die nächste Generation die Kombination noch als "lustig" empfinden wird. Auch wenn sie die Geschichte nicht explizit kennen.
    Außerdem würde es mir mehr darum gehen, wie der Name das Denken des Umfelds prägt. Also eben, LehrerInnen oder PädagogInnen. Ich für mich fand Ronja zB immer sehr schön, hätte aber Angst, dass mein Kind dadurch bei manchen Personen gleich einen Stempel aufgedrückt bekommt.
    Außerdem würde ich nicht außer acht lassen, dass es sein kann, dass deine zwei Buben mal sehr eng miteinander sind und ev im selben Verein tätig sind, etc. Da denke ich weniger an Hänseleien, als, dass sie den immer gleichen Schmäh dann hören müssen. Ich stell mir das ähnlich anstrengend vor, wie zB ein 2,05m großer Mensch, der immer wieder angeregt dazu wird über seine größe zu reden. Irgendwann ist das einfach nur blöd.
    JungsMami²
  • Alternativen zum BH - Was tragt ihr drunter?

    Ich oute mich jz mal, bin immer ganz ohne unterwegs. Nur jz in der Stillzeit geht das kaum wg ausrinnen. Furchtbar mühsam und heiß im Sommer, wenn mas ned gewohnt ist.
    Manche Leute denken sich ev ihren Teil, wenn s mich sehen, aber bin sogar in der Arbeit ohne. Muss halt immer aufpassen, Weiß trage ich nicht. Aber ich lass sie nicht einsperren :)
    BeLa

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

News

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum