Selina1234

Über mich

Selina1234
Selina1234
User
Beigetreten
Besuche
2,181
Zuletzt aktiv
Punkte
137
Wohnort
Wien
Wohnbezirk
-
Beiträge
858
Auszeichnungen
8
  • Stillen statt Essen ?

    Fällt dir auf, dass es zusammen hängt mit dem umstieg von brei auf feste Nahrung? Dann kann ich Solid starts empfehlen - da gibt es viel Tipps. Den Kurs braucht man nicht, app und instagram sind top.
    Lila2022weißröckchen
  • Schlaf mit Neugeborenem

    Das hat sich bei mir auch länger gehalten. Die ersten Wochen nur so halb tiefer schlaf. Vor allem durch die Angst, die in einem geschürt wird durch das familienbett.
    Alles Quatsch. Man rollt sich nicht auf sein Kind (Ausnahmen sind natürlich Einflüsse wie Alkohol, Drogen, starke Medikamente und Co.)
    Andernfalls habe ich es immer bemerkt und bin wach geworden, wenn mein Körper sich umdrehen wollte und dort das Baby oder kleinkind lag.

    Wir haben familienbett mit Kleinkind und Baby. Und bei Baby Nr. 2 habe ich relativ früh wieder tief geschlafen.
    Das ist wie ein Instinkt, auch während man schläft. Jetzt ist er 9 Monate und ich bewege mich im Bett ganz natürlich zwischen den Kindern hin und her.
    Als er noch ein neugeborenes war bin ich exakt so aufgewacht wie ich eingeschlafen bin.
    Also der Körper weiß schon was zu tun ist. Du kannst deine Angst mit der Zeit sicher ablegen und dann wieder tiefer scjlafen.
    Wien_2023
  • Arbeitslosengeld nach KBG

    Hallo,

    Mein 1. Teil der karenz ist zuende mit 31.12. Und ich habe mich arbeits suchend gemeldet beim AMS.
    Nun war der bescheid sehr merkwürdig und die Bemessung für Jänner mit 5€ am tag bemessen.
    Laut telefonischer Auskunft ist das kein Fehler - im Jänner wird das KBG von Dezember berücksichtigt. Sie wollen mir also erst im März meinen vollen Bezug auszahlen.

    Kennt sich da jemand aus? Das kann doch irgendwie nicht stimmen? Was hat mein Bezug von Dezember von der ögk mit dem Bezug für Jänner zu tun? Kann mir das jemand erklären?
    MamiHoch2
  • Erwartungen meiner schwangeren Frau

    Auch wenn ich weit entfernt war meine Mann solche Forderungen zu stellen, war ich oft mit meinen Gedanken ähnlich.

    Ich hatte eine SS-Depression. Ich konnte nicht alleine sein, es war einfach schrecklich für mich. Ich habe mich soooo einsam und allein gefühlt. Und wenn er nicht da war, war es unerträglich. Auch ich bin auf total absurde Dinge durchgedreht, bzw. War ich sehr eingeschnappt.

    Ich hatte große Angst davor Mutter zu sein. Und noch dazu hatte ich kaum Freunde, erst recht keine mit Kindern.

    Was mir geholfen hat war gleichgesinnte zu finden. Andere schwangere und werdende Mütter, mit denen ich mich "auskotzen" konnte. Gleichzeitig besuchte ich eine kostenlose gesprächsrunde, wo andere Mütter waren, de das schwangersein oder baby haben ebenso nicht so toll fanden.

    Vielleicht hilft dir das, und vor allem ihr herauszufinden was ihr helfen könnte "los zu lassen".
    milliondollarbabylichterkette
  • Großeltern und Regeln

    @sulmtaler ja, wobei ich das 2. Ab heute nur noch zuckerfreu Anwendungs bezogenen finde.
    Wie alt ist deine Tochter denn und wie lange habt ihr es "probiert"?

    Ich habe bei mir selbst gemerkt (habe für die 2. Geburt 8 Wochen vor der Geburt die louven Ernährung gemacht), dass dieser verzichthunger ganz schön lange gehen kann 🙈🤣

    Aber ja, selbst wenn man das pronzip nicht 100% umsetzt, finde ich vor allem im 2. Eben viel Anleitendes dabei. Zum thema: wie redet man über essen etc. :) das kann ja vielleicht schon helfen und eine gesprachsbasis für die Großeltern sein.
    sulmtaler
  • Zyklus und Langzeitstillen

    Hast du lange stillpausen?
    Klingt schon eher ungewöhnlich, habe aber keinen Vergleich. Mein Zyklus kam nach 3 Monaten wieder - war auch da eher unregelmäßig- aber eher so, dass er lang war (+45 Tage) und sich mit der Zeit Richtung - für mich - normalen Zyklus hinarbeitete.
    Zu dem "normal" Punkt kam ich allerdings nicht, da ich 6 Monate später wieder schwanger wurde. (Sprich als baby 10 Monate alt war).
    Jetzt ist baby Nr. 2 2 Monate alt - bin gespannt ob ich auch diesmal nur so kurz verschont bleibe 🤣

    Man sagte mir damals, dass regelmäßiges Stillen das a und o ist, für diese "zykluspause" mein großer hat von Geburt an schon 5-7h geschafft in der nacht. Laut Ärztin ist dieses Fenster ausreichend um den zyklus in Gang zu kriegen.

    Hast du da vielleicht irgendwelche Unregelmäßigkeiten entdeckt?

    Ich kann dir sonst das Buch "Familien Planung" von Tonie irgendwem empfehlen 🤣 geht viel um Temperaturmessen - aber da steht auch vieles drin a la "was könnte mit dem Körper sein, wenn xy mit Zyklus nicht passt".
    marmot2507
  • Entbindung Erfahrungen - St. Josef, Mödling oder Privatklinik Döbling?

    Ich habe 2x im St. Josef entbunden. Leider 2x mit der selben hebamme, die mich persönlich nicht überzeugt hat.
    Auch wenn es viel extremere Geschichten gibt, empfand ich sie leider als doch Übergriffig. Unangenehme Sätze, nixht feinfühlig, unangenehme untersuchungen etc.

    Leider hat das Krankenhaus viele Abläufe, die ich skeptisch sehe, worauf aber wehement beharrt wird.
    (Zugang legen, Untersuchungen machen... dir wird keine Wahl gelassen) ich empfand das als ziemlich Übergriffig.

    Ansonsten ist das kh völlig in Ordnung. Die kreisZimmer schön, andere hebammen sind unglaublich liebevoll und emphatisch. Hilfsbereit.

    Wochenbettststion war ich jeweils nur 1 Nacht. Während corona leider völlig überlastet. Das letzte Mal etwas besser aber (Mahlzeiten sind furchtbar also unbedingt selbst versorgen (ich sag nur gurkensauce 🤣)) Ansonsten auch dort liebes und hilfsbereites Team, tolle kinderärzte. Generell, außer der ubergriffigen - haben alle sehr ausführlich erklärt was jetzt passiert und viel mit uns geredet - nichts erfolgte ohne unser Wissen.

    Alles in allem würde ich wieder hingehen in der Hoffnung ich entgehe dieser Dame beim 3. Mal 🤣
    Aber eher aus den Gründen: ich kenne es schon und weiß was mich erwartet und es ist das nächste kh bei mir.
    annam
  • Kinderbetreuungsgeld/Karenzgeld

    Puh ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich da hinterher komme.
    Aber rein theoretisch ist das kbg pauschal 2 Jahre ja 500€ monatlich, wobei man auch einiges im Jahr dazu verdienen darf. Ich habe hier im forum mal gelesen, dass es Fälle gibt wo ams und kbg gleichzeitig bezogen werden konnten.
    Wenn du zum ams willst musst du allerdings für eine Vermittlung zur Verfügung stehen - sprich ein minimum an Stunden eine kinderbetreuung haben.

    Ich war durch corona (gastronomie) auch arbeitslos bevor ich schwanger wurde. Nach 1 Jahr pauschalem kbg (1000€ monatlich + geringfügigen Job im HO mit freiverfugbarer zeiteinteilung). Als das aus war bin ich wieder zum ams - war Da allerdings bereits wieder schwanger und 4 Monate dort bis wieder das wochengeld anfing.
    hbbtnl23
  • Kleinkind 18monate,allgemein aktiv, überdreht leicht

    Das klingt ähnlich wie bei uns, nur dovh auch etwas anders :smiley:

    Zunächst - es gibt einen großen schub noch um die 75. Lebenswoche.- bei uns war es da mehrere wochen sehr intensiv, vor allem was das abendliche einschlafen anging. Hat manchmal 1,5h Stunden gedauert und obwohl er sonst in 10 min. An der brust einschläft hatten wir ihn ewig in der trage.
    Das ging bei uns dann aber mit Ende des Schubs vorbei.

    Was du außerhalb dessen beschreibst- bemerkst du das ausschließlich an "vollen" Tagen?
    Das was du beschreibst klingt eher fröhlich und energetisch, als jetzt uberreizt. Also negativ klingt es nicht, aber wie du sagst, wohl eher überdreht.

    Unser ist derzeit auch häufig nicht empfänglich für Gespräche, Erklärungen oder Grenzen. Auch Grenzen, die er bereits kennt überschreitet er, ist für mein Gerede wenig aufgeschlossen oder rennt gehetzt von a nach b, wenn ich was machen will, was ihm nicht passt.

    Gibt es Aktivitäten, die ihn beruhigen? Wenn unser kleiner z.B. am Abend total fertig ist (Überreizung äußert sich eher in Verzweiflung, weinen, Schwache nerven oder keine kooperationsmoglichkeiten mehr)
    Dann bringt ihn das einleiten des Abends wieder runter. Lesen, essen, kuscheln... alles Dinge, die wir machen nachdem wir von Ausflügen zurück kommen und bevor es ans zu Bett gehen geht. Oft will er auch malen - da konzentriert er sich extrem.

    Mir hilft auf jeden Fall Im Moment sehr, nach unseren Aktivitäten nichts mehr von ihm "ab zu verlangen". Natürlich muss er zahneputzen, umziehen, wickeln und Co. Aber er muss in anderen dingen jetzt nicht mehr kooperieren. (Z.B. beschäftigt er sich derzeit dann nicht mehr alleine, während ich noch eine Wäsche aufhänge oder aufräume nach dem essen) ich hebe mir diese sachen für nach dem einschlafen auf (was ich sonst penibel nie gemacht habe :smiley: ) und widme mich in dieser Zwischenzeit nur ihm und seinen Emotionen. Es hat sich gezeigt, dass er so eher ruhig bleiben kann.

    Auch merke ich, dass ihm toben mit dem Papa (auch mal abends vor dem Schlafen gehen - wovon wir Mamas ja eigentlich gar nichts halten :smiley: ) recht gut tut. Einschlafprobleme entstehen zumindest nicht dadurch. Eher wirkt er dann nochmal "ausgepowert und als wäre jegliche Anspannung weg".

    So genug Gerede. Hoffe da war was für dich dabei :)
    ConnyLee
  • Versicherung Deckungssumme

    Ob es grundlegend ausreicht ist denke ich ziemlich individuell. Ich habe aber das gefuhl, dass mit der Zeit man immer weniger zum Arzt geht. Unser kleiner geht si langsam auf die 2 Jahre zu - und wir gehen schon jetzt nicht mehr ansatzweise so oft wie im 1. Jahr mit den ganzen Impfungen.
    Auch habe ich das gefuhl bei uns wäre es ziemlich unnötig so hoch aufzustocken. Hätten jetzt nur 1x was wo er einen allergie test gemacht hat, was kostenintensiv war. Und die medis sind auch nicht so intensiv - das sind ja meist 5-15€. Das summiert sich bei uns jetzt auch nicht so zusammen über das Jahr.

    Ich weiß adhoc nicht wie hoch genau unsere ist, aber sie ist sicher nicht imens hoch. Man muss da aber selber ein bisschen abwiegen eben.
    Ich wollte nur einwerfen, dass man eben mit den lebensjahren auch immer seltener geht.
    mydreamcametrueTintin

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum