Alles zum Thema Babyschlaf 🌜⭐

13468928

Kommentare

  • @Kaffeelöffel im gegenteil: er reibt sich fast die augen raus wenn er mĂŒd is aber er fangt oft schon um 5 , halb 6 an .

    Das is mir dann zu frĂŒh zum schlafen gehen.
    Powernaps schaff ich da nicht immer und wenn doch ist er immer noch mĂŒde .
  • @lenilou Deine Situation kennen wahrscheinlich viele Mamas - man soll sich mit nur 2 HĂ€nden um das Kind kĂŒmmern, gleichzeitig das Essen herrichten, fĂŒttern, nebenbei sauber machen, waschen, etc.

    Haushalt und Kinder bringen viele TĂ€tigkeiten und die Herausforderung liegt, wie du sagst, im Einteilen. Auch wenn der Plan perfekt ist, in der Umsetzung kommen natĂŒrlich immer etwas ungeplantes dazu ;)....

    Mit meinem zweiten Buben musste ich sehr konsequent mit seinen Mahlzeiten und Schlafenszeiten sein - und das ĂŒber alles andere priorisieren.
    Um seinen Rhythmus gut kennenlernen und analysieren zu können, hab ich mir ein Schlafprotokoll vom Internet runtergeladen, in dem seine Schlaf-&Wachzeiten und Essenszeiten wÀhrend 2-3 Wochen eingetragen werden.
    Danach wusste ich, wie viel Stunden Schlaf er insgesamt, ĂŒber die Periode von 24h, braucht und wann er Hunger hat.

    Nach meiner Beobachtungsphase, wusste ich also dass er alle 3h Hunger hat, dass er abends um 18h und kurz vorm schlafen gehen um 19h nochmals ein FlÀschchen trinkt oder Brei isst.
    Wenn man die BedĂŒrfnisse gut kennt, kann man gezielter vorbereiten.

    @ FlĂ€schchen: ich bereite immer Milchpulver,FlĂ€schchen und heißes Wasser vor...wenn ich merke dass mein kleiner hungrig wird bzw sind 3h vergangen, biete ich ihm einfach das FlĂ€schchen an, bevor er zu Weinen beginnt.

    BezĂŒglich Schlaf, hab ich realisiert, dass mein Kleiner mit insgesamt nur 1.5h tagsĂŒber gut auskommt und dass er nicht zu spĂ€t seinen Tagschlaf machen darf (dh. aktuell zwischen 11-13h.) Ansonsten ist er abends zu lange wach und unser Zu Bett bringen, dauert dann auch ĂŒber 1h ...mit herumtragen, singen, ins Bett legen, aufstehen im Bett, Weinen, herausnehmen, etc.

    Nun handeln wir das ganze in guten 5 Minuten ab. Kleiner tipp: mir hat das Buch des GU Verlags "Schlafen lernen" viel Inspiration gegeben :)
    Mein erstes Kind war und ist der perfekte SchlÀfer, meinen zweiten erziehe ich nun dazu -hoffentlich mit Erfolg :)

    Euch und euren MĂ€usen alles gute :)
  • Hallihallo :)

    Ich wĂŒrd euch nochmal gern um Hilfe bitten, weil ich grade echt verzweifelt bin...
    Mein 1,5 JĂ€hriger kann einfach nicht mehr gscheit einschlafen. Seit 3 Wochen will er einfach nicht im Bett einschlafen, egal ob im Gitterbett, großes Kinderbett oder Elternbett. Er deutet sofort auf den Buggy und will nur darin einschlafen, ansonsten schreit er einfach so lange bis ich es nimma aushalte. (Letztens 1,5 stunden, und noch hat er sich nicht bwruhigt). Der buggy muss aber natĂŒrlich in Bewegung sein, und an der frischen Luft. WĂŒrd mir ja nichts machen, wenn es dann nicht oft 1,5 Stunden wĂ€ren, die ich wie heute im Ă€rgsten Regen die Straße auf und ab gelaufen bin.
    Ich bin dazu in der 21ssw und langsam ist das viele bergauf gehen (wir wohnen am berg) mit Buggy echt anstrengen.

    Noch vor kurzen ist er aleine eingeschlafen und hat höchsten alle par Tage mal kurz wem neben sich gebraucht.
    Wir haben nichts an unserem Ritual geÀndert, und auch sonst hat sich in den letzten 4 Wochen nichts geÀndert.

    In der Nacht ist er oft auch 2-3 Stunden munter und will etwas essen oder spielen, aber das wird grade wieder ein bissi besser.

    Habt ihr Tipps, wie ich ihn wieder zum besseren einschlafen bringen kann?

    Aja mĂŒde ist er aufjedenfall, den er gĂ€hnt und reibt sich die Augen, und erst dann gehen wir schlafen. Er gĂ€hnt auch die ganze buggyfahrt.
  • Versuch seit 19 Uhr meine 18 Monate alte Tochter zum schlafen zu bringen. Ihr fallen schon die Augen zu und dennoch fĂ€ngt sie immer aus dem Nichts an bitterlichst zu weinen obwohl sie auf meinem Arm ist. Hat dabei aber die Augen fest zu. Hat wer nen Rat oder ne Ahnung was los sein könnte?
  • @Sandra_Bi ich hoffe sehr fĂŒr dich, dass bei dir nicht grade die Phase anfĂ€ngt, die wir grade durchleben - siehe einen Post wieder oben.
  • @Mami_Maus ich wĂŒrde den buggy wegstellen. er wird bestimmt auch da weinen, aber versuch ihm optional dann anzubieten was zur verfĂŒgung steht und er kann sichs aussuchen. vlt hilft das?

    ich sag meinem sohn immer, dass gewisse sachen jetzt nicht gehen weil die halt auch schlafen mĂŒssen 😬
  • @ohmy das haben wie schon probiert, daraufhin folgte ein Wutanfall der zu bitterem weinen wurde und dann ist er nach 2 Stunden voll erledigt mitten am Couchtisch eingeschlafen.
    Ich hab irgendwie Angst dass ihm das in den Schlaf weinen, irgendwie schaden könnte. Aber er lÀsst sich einfach mit nichts beruhigen, und wenn doch mal kurz, dann nur mit essen, und das nur so lange, wie er isst. Ist das essen aufgegessen, fÀllt ihm wieder ein, dass er ja am weinen war.
  • Sandra_BiSandra_Bi

    2,776

    bearbeitet 21. 06. 2019, 20:29
    @Mami_Maus oh mann 😕 das muss echt hart sein fĂŒr dich. Ich hoff fĂŒr euch das es bald besser wird.
  • @Sandra_Bi er schlĂ€ft meist 30min zu Mittag von 12:30 an und wenn er doch mal lĂ€nger schlĂ€ft, wecke ich ihn spĂ€testens nach 60min. Sein der frĂŒh schlĂ€ft er aber gut, meisten bis 7, manchmal auch bis 8. Aber ja, wenn er in der Nacht oft munter ist, muss ers ja irgendwann wieder rein holen.
    Aber vl sollte ich es wirklich mal ohne Mittagsschlaf probieren đŸ€” nur ohne meine 30min Pause am Tag, schaff ich es wsl nicht bis 19 Uhr munter zu bleiben 😂

  • @Mami_Maus vielleicht ist ihm einfach nur zu heiß und wenn du mit ihm im buggy rumfĂ€hrst bekommt er den fahrtwind ab und kĂŒhlt sich so runter. hast schon mal einen ventilator probiert auf niedrigster stufe?
  • @ConnyRu eigentlich kĂŒhlt es bei uns am Abend schön runter, aber ja, das könnt ich noch probieren, haben eh so eine standklima, die könnt ich da 30min vorm schlafen gehn rennen lassen.
  • @Mami_Maus oje das klingt echt hart. ist sicher fĂŒr alle beteiligten schwer 🙁
  • vielleicht ist es ja nicht das kĂŒhlen sondern wirklich der fahrtwind, die luft die ihm ĂŒbers gesicht streichelt oder auch das gerĂ€usch, dass der wind beim spazieren gehen macht. hast du einen fĂ€cher zu hause? lies ihm seine lieblings-gute-nacht-geschichte vor und fĂ€cher ihm luft zu.
    Kaffeelöffel
  • 6qekdp89bo25.png
    sayalxa27lvc.png
    oy4a9xx7e0rn.png

    Das unterschreiben wir sofort😊
    sab8614
  • Find ich nicht gut !
  • Und warum?
  • Ja wieso denn?
  • Ich finde es ist so allgemein gĂŒltig geschrieben . Jedes kind ist individuell auch die schlafenszeiten .

    Zb kind spÀtestens um 15:00 aufwecken. Oder um 19:00 ins bett .

    Kind wach ins bett bringen und einschlafstillen vermeiden. stört mich auch .

    Jeden tag duschen ? Find ich auch nicht fĂŒr jedes baby unbedingt passend
    wölfin
  • Ich glaube beim heißen Wetter wenn möglich nur mit Wasser abduschen wĂ€re optimal. Meine Tochter schwitzt leider sehr viel und am Nachmittag ist sie tĂ€glich in der Sandkiste. Wir duschen sie fast jeden Abend ab damit sie sich abkĂŒhlen kann und besser schlĂ€ft. Sie hat frĂŒher zu Mittag zu lang geschlafen. Die KinderĂ€rztin hat auch vorgeschlagen dass wir sie aufwecken, sogar schon um 14.30.
  • anhrowanhrow

    2,000

    bearbeitet 1. 07. 2019, 10:24
    Bin auch der selben Meinung wie @lenilou abgesehen vom duschen, das machen wir auch jeden Abend. Wobei sie recht hat mit dem, dass es bestimmt nicht fĂŒr jedes Baby passt. Im generellen kann man Babys nie ĂŒber einen Kamm scheren, daher finde ich solche LeitfĂ€den immer etwas schwierig. Aber ich verstehe schon dass manche Eltern sich leichter tun wenn sie was zum "angalten" haben 😊
  • @lisawien Ich stimme zu.

    Liebe @lenilou , unsere Schlaftherapeutin sagt genau das Gleiche. Als Mutter von fĂŒnf Kleinkinder und gelernte PĂ€dagogin muss ich sagen, Rhythmus ist absolut wichtig fĂŒr guten Schlaf. Bei uns gibt es auch mehr oder weniger fixen Tagesablauf, auch im Urlaub. Meine DreijĂ€hrige wecke ich zwischen 14.30 und 15.00 auf. Wenn sie in der Nacht schlecht schlĂ€ft/krank ist, wecke ich sie dann nicht auf. Die Zwillinge (werden im Juli ein Jahr alt) wecke ich um 16 Uhr auf, da sie um 18.30/19.00 ins Bett gehen. Die Ă€ltere Kinder gehen um 19.00/19.30.

    "Einschlafen beim Stillen oder trinken wenn möglich vermeiden." Meine Hebamme sagt das auch. Es fördert nicht die SelbststÀndigkeit wenn das Kind schon schlÀft. Auch "Stillen nicht zur Beruhigung" "Kind nicht dauer herumtragen" Die Fehler habe ich bei dem ersten Kind gemacht, es war einfach "leichter" am Anfang. LÀngerfristig sind sie aber keine Lösung.

    BezĂŒglich Duschen wie die anderen Mamas schon gesagt haben, das machen wir im Moment auch. Wir haben insgesamt sieben Kinder unter einem Dach. (Plus zwei Söhne von meinem Mann) Die drei Schulkinder können schon sich duschen. Mein Mann duscht die zwei Kindergartenkinder ab. Ich bade die Zwillinge, abduschen mögen sie nicht. Im Winter brauchen wir das natĂŒrlich nicht machen.

    Also ich finde die Tipps wundervoll. Die hÀtte ich bei dem ersten Kind schon gehabt.
    lisawiensuse
  • @sab8614

    Ich hab auch einen rhythmus . Habe nicht geschrieben dass ich das schlecht finde . Mich stört diese fixe zeitangabe

    Ich hÀtte mein schreibaby ohne stillen u tragen nieeeee zum schlagen gebracht. Er hÀtte einfach nur geschrien und geweint . HÀtt ich ihm da geholfen?
    Aber klar , ich hĂ€tt auch viel lieber gehabt dass er alleine einschlĂ€ft 🙃
    Jetz ist er 7 monate und er ist reif genug dass ich ihn alternativen bieten kann.

    Ich geh nicht jeden tag mein baby duschen .đŸ€”


  • Mein Sohn war auch ein Schreibaby. Er hat stundenlang geschrien bis er tot mĂŒde geworden ist. Dann hat er lang geschlafen untertags. Am Abend war er hellwach. Ich konnte es nicht mehr da ich damals alleinerziehend war und es mich psychisch sehr belastet hat. Die Schlaftherapeutin hat gesagt, ich sollte Schlafprotokoll machen. Die Ergebnisse waren, dass ich ihn immer unregelmĂ€ĂŸig hingelegt habe/als er ein bisschen im Bett gejammert hat, habe ich ihn immer sofort zu mir geholt/er konnte nicht von sich alleine einschlafen. Sie hat auch Ă€hnliche fixe Uhrzeit wie oben vorgeschlagen. Aber klar, jedes Kind ist anders und als Mutter bemĂŒhst dich sicherlich. Mit sieben Monate könnest du schon ausprobieren, dass er untertags fix zwei oder dreimal schlĂ€ft. Viel Geduld und Kraft dafĂŒr! Ich wĂŒnsche euch alles Gute.
  • Ach das mit Duschen wollte ich noch dazu sagen, wenn die Hitze dein Baby nicht stört, wenn es nicht viel schwitzt, wenn es nicht besonderes schmutzig ist, brauchst auch nicht. Einfach nach BauchgefĂŒhl. Meine Kinder waschen sich oft nur mit Wasser, da sie empfindliche Haut haben.
  • dass babies nicht allein einschlafen, ist ein urinstinkt. ja, manche machen es, es ist aber auch vollkommen normal, wenn sie es nicht können.
  • @sab8614

    Ich glaub du hast mich falsch verstanden đŸ€—

    Ich hab kein problem mit dem schlafen .
    Er schlÀft 3 mal fix pro tag fast zur selben uhrzeit . Zumindest mittags immer zur selben zeit .
    Trotzdem danke 🙃

    Ich dachte ehercman SOLL nicht jeden tag duschen da die haut sonst zu stark austrocknet. Oder gilt das nur fĂŒr neugeborene? đŸ€”
  • @lenilou ich hab meine Tochter die ersten Monate nur 1-2 mal pro Woche gebadet. Sonst halt katzenwĂ€sche mit dem waschlappen. Erst jetzt wasch ich sie tĂ€glich, weil sie sich dreckig macht und schwitzt...

    Zu den Tipps generell: ich glaub schon, dass vieles davon funktioniert und die Kinder dann vielleicht frĂŒher durch- oder im eigenen bett (ein)schlafen. Aber ich machs trotzdem nicht sondern hör auf mein GefĂŒhl. Solang ich das GefĂŒhl hab sie braucht das und sie es auch verlangt, stille ich zum beruhigen und mitunter auch in den schlaf. SelbststĂ€ndig wird sie dadurch nicht so schnell, aber muss sie mit 15 Monaten auch noch nicht, find ich. Halbwegs fixe Zeiten sind aber trotzdem hilfreich, das bestreitet wahrscheinlich niemand...
    faraday
  • @sab8614 darf ich fragen, wie du es dann hinbekommen hast? Grade mit dem alleine einschlafen...
  • Unser kleiner ist jetzt 5 Monate alt und hat mittlerweile auch ziemlich fixe schlafenszeiten. NatĂŒrlich kann es sich mal 1 Stunde verschieben ca, je nachdem wann er morgens wach wurde. Alleine einschlafen tut er eigentlich schon seit 2 oder 3 Monaten immer im dieselbe Uhrzeit abends. Uns wars sehr wichtig, dass er erst gar nicht anfĂ€ngt immer auf uns zu schlafen. Weder am Tag noch nachts. Bei uns wars aber eher deshalb, weil mein Freund und ich dadurch sehr wenig geschlafen haben. Vor allem ich, weil er die ersten nĂ€chte nach der Geburt auf mir lag. Immer, egal ob Tag oder Nacht. Ich hatte nach kurzer Zeit schon rĂŒckenschmerzen. Ich bewundere also die mamas die das lange durchhalten wirklich sehr. Wir haben uns gedacht, dass er dann ja auch gleich in seinem eigenen Zimmer im eigenen Bett schlafen kann. Und so haben wir das "geĂŒbt" jeden Abend. NatĂŒrlich wars am Anfang schwer und die ersten Wochen haben wir ihn auf uns einschaukeln mĂŒssen. Aber seitdem schlĂ€ft er abends nach der Flasche immer alleine ein. In seinem eigenen Bett, ohne Probleme, wenn wir den richtigen Zeitpunkt erwischen.

    Und bezĂŒglich Baden/Duschen.. im Winter bzw FrĂŒhling haben wir ihn jeden 2. Oder 3. Tag gebadet und jetzt wo es so heiß ist und er viel schwitzt, wird er jeden 2. Tag gebadet und an den anderen Tagen nur mit einem waschlappen gewaschen wenn er viel geschwitzt hat.
    lisawien
  • Mohnblume88Mohnblume88

    3,104

    bearbeitet 18. 07. 2019, 18:02
    Ich brauch bitte Rat zum Thema „SchlafstĂ€tte umgewöhnen“:
    Aktuell ist es so, dass mein Baby (13 Wochen, angenehme 5 kg) tagsĂŒber 3 SchlĂ€fchen macht. Die ersten 10 Wochen 2x in der Trage u 1x im Kinderwagen. Da sie in der Trage immer besser schlief, geh ich jetzt 3x mit der Trage spazieren. Ganz zum Leidwesen meines Freundes, der das zwar grundsĂ€tzlich gut findet, aber selber Kreuzweh bekommt vom Tragen. Abgesehen davon kann sie NUR in der Trage eingeschlĂ€fert werden, nachdem die Omas und Opas keine Trage nehmen (auch wegen Kreuz), kann das nur ich machen.
    Mein Freund meint, wir sollten eine Alternative haben, falls ich mal ausfalle oder einfach damit ich mal Pause habe. Im Kinderwagen ist es derzeit so, dass sie ewig schreit und trotzdem nicht schlÀft, ergo ist sie grantig, hungrig, spielt nicht mehr alleine usw. sonst (also bei ausreichend Schlaf) ist sie immer gut drauf.

    Die Frage ist, mĂŒssen wir einfach durchhalten? Soll ich sie tagelang schreiend herumfahren?
    Alternativ (und noch besser, da auch bei Schlechtwetter leichter umsetzbar) wĂ€r noch sich mit ihr hinzulegen und beim Einschlafen begleiten. Wenn ich das mache, denkt sie immer sie wird gestillt, weil sie das von abends kennt. Dann gibt sie keine Ruhe bis es die Brust gibt 🙈 danach schlĂ€ft sie aber nicht, ist aber mĂŒde u grantig...also auch kein Gewinn 🙄

    Klingt recht kompliziert oder đŸ€”đŸ€”
    Dabei sind die Tage so toll mit ihr, so lange sie in der Trage ist. Weiß nicht, ob ich das Umgewöhnen aushalte...dieses verzweifelte Weinen...😭

  • Ich hab dasselbe Problem mit der trage. Ich bekomme ebenfalls kreuzschmerzen nach spĂ€testens einer halben Stunde. Unser kleiner ist jetzt 5,5 monate alt und hat im alter deines babys ebenfalls am liebsten in der trage geschlafen. FĂŒr uns war dann ein Tragetuch die Lösung. Es gibt verschiedene wickeltechniken und belastet nicht so sehr das kreuz.
    So hats bei uns dann gut funktioniert. Bis vor wenigen Wochen. Jetzt möchte er nur noch im wagerl schlafen und nirgendwo anders.
  • bearbeitet 18. 07. 2019, 18:33
    @Mohnblume88 wundert mich, das die Kleine nicht beim stillen einschlĂ€ft. Bei allen Babys die ich kenne ist das DAS "schlafmittel" Nummer 1 😅
    Mhhh also im KiWa schreien wĂŒrde ich sie nicht lassen. Bin einfach kein Fan von "um jeden Preis" was antrainieren. Meine Tochter hat den Kinderwagen auch nie wollen, bis wir sie im Sportsitz sitzen lassen konnten.
    Aber dein Freund hat recht, dass es gut wĂ€re wenn er das Kind auch zum schlafen bringen kann aber ganz ehrlich: da muss er seine eigene Methode finden. In der Wohnung herumgehen oder am HĂŒpfball hĂŒpfen mag sie auch nicht? Mein Mann hat sich mit unserer Tochter immer auf den Gymnastikball gesetzt und ein paar Minuten spĂ€ter war sie weg. Dann konnte er sich auch hinsetzen mit ihr.

    Was fĂŒr eine Trage habt ihr denn, das ihr von der alle Kreuzschmerzen bekommt? Bei einer guten Trage, die fĂŒr euch passt und korrekt eingestellt ist, sollte das eigentlich nicht der Fall sein. Die sind ja dafĂŒr da, ein Kind (notfalls auch ein paar stunden) herumzutragen. Ich und mein Mann haben meine Tochter eigentlich nur getragen bis sie in etwa 7 Kilo hatte. Vielleicht mal eine andere ausprobieren?!
  • Mohnblume88Mohnblume88

    3,104

    bearbeitet 18. 07. 2019, 18:54
    @Kaffeelöffel
    Nein du hast schon Recht, sie schlĂ€ft beim Stillen ein, wenn sie mĂŒde ist, aber wenn ich mich nur ein bisschen bewege, ist sie sofort wieder wach. Also kein richtiger Schlaf, nur ein Nap.
    Ginge also nur im Liegen, dann könnt sie weiter schlafen. Das mach ich ohnehin immer mal wieder, zB wenn ich selber Schlaf nachholen muss. Aber das ist ja auch keine Methode fĂŒr wen andren...

    Auf den Sportsitz hoff ich eh ganz stark. Autositz is ĂŒbrigens auch sehr unbeliebt - haben extra den Cybex Cloud Q, da könnte sie weiterschlafen nach dem Aussteigen. WĂŒrd halt auch nur funktionieren, wenn sie da so richtig gut schlafen könnt 😒

    Pezziball haben wir aber leider keinen Platz dafĂŒr in der kleinen Wohnung. Herumtragen in der Wohnung geht auch manchmal, das war kĂŒrzlich mal notwendig, als sie eine Brustschreiphase hatte (lt. Stillberaterin). Aber da bekommt mein Freund eben Kreuzweh.

    Thema Kreuz - die Schwiegis sind um die 70, da ists sowieso vorbei mitn Tragen, meine Mama hat einen Bandscheibenvorfall, Papa hat eh kein BedĂŒrfnis sie einzuschlĂ€fern., Mein Freund hat von Haus aus immer Verspannungen und die werden mit dem Tragen noch schlimmer.
    Haben die FrĂ€ulein HĂŒbsch, ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht an der Trage scheitert. Ich bin momentan wirklich untrainiert, aber kann sie trotzdem stundenlang tragen.

    Also vl sollten wir das Herumtragen nochmal versuchen. Vielleicht mit Musik hab ich schon ĂŒberlegt, also quasi Tanzen 😄💃đŸ•șđŸ»

    Edit: ich hĂ€tt voll gern einen Schaukelstuhl, so einen omahaften Schaukelstuhl đŸ‘”đŸ§¶
  • Bei uns ist/war es so dass jeder seine eigene methode hat ihn hinzulegen
    Ich: stillen und trage
    Mein partner hÀlt ihn waagrecht und schaukelt
    Meine mama tragt ihn aufrecht

    Ich konnte ihn noch nie! Auf die art meines partners hinlegen.

    Also ich denke jeder muss sein eigenes ding finden . Am besten du gehst vl mal raus und dein freund kann sich durchprobieren . Ihm ist es sicher auch unangenehm wenn du hörst dass das kind ev weint zu beginn

    Jetzt mit 7 monaten schlÀft er in seinem bett mit einschlafbegleitung ein. (Ohne stillen)
    Geht erst seit kurzem und mit 12 wo noch garnicht .
    Manchmal braucht es auch einfach zeit und sie sind noch nicht reif sich umzugewöhnen .

    @Mohnblume88
  • @Mohnblume88 schaukelstuhl wĂ€re e super - wenn dafĂŒr Platz in eurer Wohnung ist. Ich hab so einen stillsessel und liebe es, meine Maus darin in den schlaf zu schaukeln.

    Geht aber natĂŒrlich auch nicht mit jedem kind, also probiert es am besten aus, bevor ihr sowas kauft. Fahr mit Mann und kind in ein möbelhaus zu einer passenden Uhrzeit und lass die zwei schaukeln ;)
  • bearbeitet 19. 07. 2019, 18:53
    Hallo,
    Wir haben momentan folgende Situation:
    Wir bringen unsere Tochter seit neuestem bereits um 19 Uhr ins Bett weil sie gerade ihren Rythmus von 2 auf ein TagschlĂ€fchen umstellt und deshalb sehr mĂŒde ist. Etwa 40min nachdem wir sie ins Bett gebracht haben wacht sie weinend auf. Also wirklich von 0 auf 100. Davor schlĂ€ft sie aber total ruhig und schlĂ€ft auch, sobald jemand von uns zu ihr geht, sofort wieder ein. Manchmal wacht sie nach 30-40min nochmal weinend auf.
    Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
    Kann es mit der Umstellung zu tun haben? Ich hab schon das GefĂŒhl, dass sie momentan tagsĂŒber zu wenig Schlaf bekommt aber wenn ich sie 2x schlafen lasse, ist der zweite Schlaf meist erst gegen 17 Uhr und dann bekommen wir sie bis halb 10 nicht ins Bett, deshalb versuche ich sie nur 1x schlafen zu lassen. Kann es daran liegen?
    Sie ist 11 Monate alt.

    WĂ€re fĂŒr Erfahrungen/Tipps dankbar.

    LG
  • Wir haben das selbe đŸ€” kind ist aber erst 7 monate..... bin auf antworten gespannt
  • ich weiß leider nicht was das sein könnte... frag mich nur grad wie „normal“ es ist, dass unsere 8,5 monate alte tochter noch 4x am tag schlafen mussđŸ€”
    schlagen eure schon durch bzw wie viele stunden schlafen sie nachts?
  • @faraday mach dir da keine Sorgen. Alle Babys haben andere schlafbedĂŒrfnisse. Meine Tochter schlĂ€ft seit erst durch seit ich sie abgestillt habe mit 9 Monaten. Sie schlĂ€ft meist bis ca. 4/5 Uhr frĂŒh, bekommt dann eine Flasche und schlĂ€ft nochmal bis 7 oder 8. Bisher hat sie dann von 11 bis 12 und von 15 bis 16 Uhr geschlafen. Jetzt war es aber so, dass sie am Nachmittag vor halb 5/5 nicht mĂŒde wurde und dann eben wach bis um 9 oder halb 10. Das schlafen am Nachmittag war auch ein "Kampf" weil sie zwar mĂŒde war aber nicht schlafen wollte. Deshalb versuche ich sie jetzt wach zu halten bis Mittag und dann einen Mittagsschlaf machen zu lassen aber das ist tagsĂŒber in Summe viel weniger Schlaf als vorher.

    Wie lange schlÀft sie denn pro SchlÀfchen? Wenn sie z.B. jeweils nur 30nin schlÀft, kommt sie in Summe auf die selbe Schlafdauer wie Hannah vor der Umstellung.
  • Wir haben jetzt auch ein paar Mal versucht, unsere Kleine nur 1 Mal schlafen zu lassen tagsĂŒber und das waren dann meist die schlimmsten NĂ€chte.. sie braucht einfach noch ihr kurzes SchlĂ€fchen am Nachmittag. Bei uns wirds daher auch immer spĂ€ter, aber nur so halb 9 herum, das geht noch...
    also ich hab leider auch keinen Tipp, aber wir warten jetzt einfach noch ein paar Wochen und versuchen es dann wieder. Jetzt im Sommer ists mir eigentlich eh teilweise nicht sooo unrecht, aber zum Herbst hin möchte ich dann eigentlich auch, dass sie frĂŒher schlĂ€ft. Aber bis dahin haben wir noch Zeit 😊

    Wie schlÀft sie dann die restliche Nacht?
    Wir mĂŒssen auch ab und zu nochmal hoch, weil sie aufweint oder so, aber ich dachte, das ist eh normal?! đŸ€”
  • @Kaffeelöffel danke, du hast eh recht. sie schlĂ€ft meistens zwischen 30 und 40 minuten, selten mal 1 std. lĂ€nger schafft sie tagsĂŒber nicht.
    bei euch wĂ€rs ja am besten wenn die kleine einfach spĂ€ter ihren mittagsschlaf machen wĂŒrde, oder?đŸ€”boh, dass babyschlaf so eine wissenschaft ist war mir vor dem baby nicht klar😂🙈
  • @kastanie91 also bevor wir den zweiten Schlaf gestrichen haben, hatten wir dieses "Problem" nicht. Mich stört es auch nicht, wenn ich kurz rauf muss um sie zu beruhigen aber sie tut mir auch leid, weil sie so herzzerreißend weint und eindeutig nach uns schreit. Das kann fĂŒr sie einfach nicht schön sein.
    Die restliche Nacht verlÀuft bei uns sehr ruhig und wie immer.

    Vielleicht hast du recht und ich sollte ihr noch Zeit geben bis sie das SchlĂ€fchen von selbst streicht aber ich dacht, das wĂ€ren die Anzeichen dafĂŒr, das sie das eben nicht mehr so braucht...

    @faraday ja, das versuche ich eben. Das sie erst spĂ€ter schlĂ€ft a er es ist so schön schwer, sie lĂ€nger als 4 Stunden wach zu halten. Heute hat sie dann trotzdem nur 45Minuten geschlafen und war jetzt fast 6 Stunden wach. FĂŒr sie ist das einfach Wahnsinnig lang.
  • @faraday meine Tochter ist knapp 9 Monate alt und schlĂ€ft ab und zu 4 mal am Tag. In der FrĂŒh nach dem stillen schlĂ€ft sie etwas lĂ€nger. Dann wieder so gegen 11 Uhr. Am Nachmittag auch wieder so 1- 2 Stunden. Und am Abend vor dem eigentlichen Schlafen gehen, macht sie meistens auch ein nickerchen.
    Aber in der Nacht wird schon lange durchgeschlafen. Ich glaub schon, dass es normal ist, die kleinen brauchen noch viel Schlaf....
  • @Kaffeelöffel und wie lĂ€ufts bei euch?

    @sandra86 dann ists bei uns ja so Àhnlich wie bei euch. bis aufs durchschlafen.. stillst du?
    ich denk mir auch, sie wird den schlaf wohl einfach noch brauchen😊
  • @faraday also gestern haben wir sie wieder 2x schlafen lassen, mit dem Ergebnis, dass sie um halb 11 immernoch wach war. Es ist zum davonlaufen momentan.
    Heute hat sie natĂŒrlich extralang geschlafen. DafĂŒr haben wir sie wieder nur 1x schlafen lassen und jetzt ist sie super-mĂŒde. Wird vermutlich in der nĂ€chsten halben Stunde ins Bett gehen.
    Auch auf die Gefahr hin, dass sie dann nachts eine Stunde wach ist aber wir wollen, dass sie wieder ihren halbwegs normalen Rythmus hat.
    Schauen wir mal, wie sie dann schlĂ€ft, sobald sie im Bett ist. 🙄
  • @faraday ja ich stille noch. 🙂
    Sie wird schnell grantig, wenn sie zu wenig Schlaf bekommt. FĂŒr mich wars am Anfang auch ungewohnt, da der große Bruder net so viel geschlafen ist.
    Und das mit dem durchschlafen wird auch noch werden.
  • Schlafen eure Babys auch so unterschiedlich nachts? Also von der Stundenanzahl? Oder werden die immer zur selben Uhrzeit wach?
    Meine Kleine (1 Jahr) wird jeden Tag anders wach. Mal um 8, halb 8, um 7, heute wars erst 6 Ubr. Sie geht aber immer in etwa um die selbe Uhrzeit ins Bett.
    Also teilweise bekommt sie nur ca 9 Stunden Schlaf nachts, dann wieder fast 12.. đŸ€”
    Eigentlich ist es mir eh egal, aber irgendwie kommt mir vor, alle MĂŒtter, mit denen ich rede, erzĂ€hlen mir, ihre Babys schlafen immer in etwa gleich viel und haben in diesem Alter schon fixe Zeiten. đŸ€”
  • Hmm nein meine ist genauso. Mal um 6, halb 7, 7, halb 8, 8, und sogar mal 8:15. keine fixe Zeiten. Es ist sogar wenn sie um 19 Uhr schlafen geht schlĂ€ft sie meist bis 7, halb 8. geht sie um 20 Uhr schlafen oder 20:30, dann steht sie meist frĂŒher auf 😆
    kastanie91
  • @Kaffeelöffel hier ist es auch höchst unterschiedlich. Sie schlĂ€ft aber abends auch nicht immer zur gleichen Zeit ein. Und morgens schlĂ€ft sie grundsĂ€tzlich besser als in der Nacht. Mehr wie ein Teenager als wie ein 16 Monate altes Kleinkind...
  • Brauche mal eure Tricks und Tipps.. Mein kleiner hat immer im Gitterbett geschlafen jetzt mit fast 2 1/2 hat er ein normales Bett bekommen. Im gitterbett ist er immer schön seid dem er 6 Monate alt ist alleine eingeschlafen und ohne viel Tamtam.
    Jetzt mit dem neuen Bett bleibt er nicht liegen sondern geht stĂ€ndig raus. Er braucht meistens ĂŒber eine Stunde um einzuschlafen und auch nur wenn ich dabei lieg. Das will ich eigentlich nicht da er ja davor problemlos alleine eingeschlafen ist. Wie macht ihr das?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum