Alles zum Thema Babyschlaf 🌜⭐

1235728

Kommentare

  • @faraday unser Bett ist nur auf zwei Seiten offen. Oben steht es an der Wand und auf meiner Seite steht das Gitterbett dran (Ja, das ist momentan Deko 😆). Unten und auf der Seite wo mein Mann schlĂ€ft ist offen. Bei uns reicht es, wenn wir zwei Stillkissen hinlegen. Meine Tochter setzt sich zwar hin a er bis sie wo wach ist, dass sie sich fortbewegt bin ich schon im Zimmer. Nachts ist es kein Problem. Da schlĂ€ft sie und krabbelt nicht durchs Bett.
  • ah ok, danke. ich glaub ich muss noch ein zweites stillkissen besorgen um unten zu sichern und auf die seite von meinem freund noch einen rausfallschutz anbringen .
    gitterbett ist bei uns auch nur deko😂
  • @Kaffeelöffel nö, meistens liegt sie da, schaut, plappert ein bisschen, versucht ab und zu aufzustehen. Aber wir bleiben immer liegen, ich mag mir das nicht anfangen, dass wir aufstehen.
    Danke, das ist lieb 💕

    @faraday tagsĂŒber schlĂ€ft die meist vormittags/mittags ca 1,5 Stunden. Da leg ich mich mit ihr hin und bleibe meistens liegen, weil sie dann eben lĂ€nger schlĂ€ft. Stehe ich auf, wenn sie schlĂ€ft - so wie gestern - schlĂ€ft sie meistens nicht so lange. (Zwischen 40 und 50 Minuten). Nachmittags braucht sie auch nochmal ein SchlĂ€fchen zwischen 45 Minuten und einer Stunde. Da schlĂ€ft sie entweder im KiWa, Auto oder Bett.
    Den Schlaf am Nachmittag braucht sie aber unbedingt, sonst hĂ€lt sie nicht durch bis abends. Außerdem haben wir schon versucht, ihn wegzulassen. Das war eine Katastrophe. Schon der Nachmittag/Abend und dann auch nachts.
  • Was zieht ihr euren babys an zum schlafen wenn es so warm ist ?

    Ich hab einen sommerschlafsack von alvi und darunter einen la body .
    Aber im hochsommer wird auch das zu warm werden schÀtze ich oder ?

    Baby ist ein halbes jahr
  • @Butterfliege ich hab im beistellbett moch ein babynest und mein knopf liebt es
  • @lenilou letztes Jahr, als es im September so arg warm war, war meine Tochter gerade mal 4 Wochen alt. Sie hat immer nur So den und Kurzarm Body getragen (also als es ĂŒber 30 Grad hatte). Ver bei uns in der Wohnung war es seeeehr heiß (26 Grad). Sonst kannst du dem Baby vielleicht einen Pyjama ohne Fußteile anziehen.
  • @lenilou letztes jahr im Sommer war meine Tochter noch kein halbes Jahr alt, aber wenn es so heiß war, hat sie auch nur im kurzarmbody geschlafen. Schlafsack wollte sie nie - hab ihr oft eine stoffwindel ĂŒber die beine gelegt (letzten Sommer hat sie noch im gitterbett geschlafen und nicht wie jetzt bei uns) - aber die hat sie meist weggestrampelt.
  • Schlafsack mag er eigentlich. Es is halt so ein erwachsenen-bedĂŒrfnis. Ich denk mir immer er will sicher eine "decke" 🙈
  • Bei uns im Kinderzimmer hat es daweil noch angenehme 20 Grad. Da schlĂ€ft er mit Langarm-Body und dĂŒnner stramplerhose (eine dĂŒnne Hose mit geschlossenen FĂŒĂŸen - ich sag stramplerhose dazu😅)
    Wenn wĂ€rmer wird im Zimmer je nachdem, wird er wohl mit Kurzarmbody und der Hose oder dann eben nur mit Kurzarmbody und dĂŒnnen Söckchen schlafen
  • @sophey du hast ja mal geschrieben dein sohn schlĂ€ft unruhig. Vl ist ihm zu heiss. Das war jetz unser problem bevor ich auf sommerschlafsack umgestiegen bin
  • @lenilou ich prĂŒfe regelmĂ€ĂŸig seine Temperatur im Genick. Nein ihm ist nicht zu heiß. Und das unruhige schlafen haben wir hinter uns, wie schon einmal erwĂ€hnt. Er schlĂ€ft wieder ganz normal. Also nehme ich an, dass ihm nicht zu heiß ist 😉
  • @sophey đŸ€·â€â™€ïž war ja nur eine idee
  • @lenilou ich weiß, und ich wollte dir nur auf deine Frage antworten đŸ€·â€â™€ïž
  • @sophey ok das klang jetz bissl komisch.. aber gut internet halt 😉
    Farana
  • @lenilou meine Tochter hat heute tatsĂ€chlich schon mit kurzem Leiberl und kurzer Hose geschlafen. Ausserdem nur mit dem DeckenĂŒberzug. Sie schwitzt sehr schnell und ist generell eine hitzige 😅
  • Mami_MausMami_Maus

    2,210

    bearbeitet 6. 06. 2019, 07:44
    Ich wollte euch mal um Rat bitten, seit 1,5 Wochen ist das schlafen gehn, und auch der Schlaf in der Nacht bei meinem 20 Monate alten Sohn Horror.

    Wir gehen um 18 Uhr essen, danach baden, einschmieren, umziehen, bussi und normalerweise um 19 uhr dann ins Gitterbett und er schlÀft selbst ein.
    Seit 1,5 Wochen bleibt er aber genau an der grenze zum Bett stehen, fÀngt vollgas an zu weinen und will meistens noch einen Obstriegel, gibts aber nachn ZÀhneputzen nimma. Also frage ich ihn jetzt schon 10 vor 7 ob er noch ein stangerl vorm ZÀhneputzen will, isst er auch, aber trotzdem das Theater beim schlafen gehn.
    Es is so schlimm das er sich nach einer Stunde noch immer nicht beruhigt, da bekommt er vor lauter weinen und schreien manchmal gar keine Luft mehr. Also fahr ich eine Runde mit dem Buggy, dort schlĂ€ft er dann ein, weil er ja schon extrem mĂŒde ist, und ich kann ihn ins Gitterbett umlegen.

    In der Nacht ist es leider auch so... er hat schon lĂ€nger halbwegs durch geschlafen, hat höchstens die Wasserflasche nochmal angefĂŒllt gebraucht, und jetzt wacht er auf, schreit ganz ganz schlimm und lĂ€sst sich mit nichts beruhigen. Mir kommt vor, es ist ein wĂŒtendes Schreien, Nachtschreck schließe ich aus, den er ist sofort hell wach und sobald ich die GitterstĂ€be auf mache, lĂ€uft er vor um zu spielen (weinend). Bei jedem Wort von mir wirds schlimmer. Heute Nacht bin ich dann nach einer Stunde wieder mit dem Buggy gefahren, weil ich einfach nimma konnte. 1 Stunde war ich im Stock-Finsteren unterwegs, und er noch immer hell wach, aber zumindest ruhig. Eingeschlafen ist er dann erst im Auto...

    Habt ihr Tipps was ich machen könnte, damit wenigst das einschlafen wieder besser wird?
  • @Mami_Maus
    Habt ihr vor kurzem irgendwas geĂ€ndert, was das schlafen fĂŒr ihn nicht mehr so angenehm macht? Ist er in sein eigenes Zimmer gezogen, hat ein anderes Bett bekommen, seit ihr allgemein umgezogen? FĂŒr mich klingt es so, als wĂŒrde ihm sein Schlafplatz Unbehagen bereiten. Vielleicht was am Abendritual Ă€ndern und bei ihm bleiben bis er schlĂ€ft (Eventuell daneben legen fĂŒr ein paar NĂ€chte damit er die Sicherheit hat, dass wer da ist wenn er in der Nacht aufwacht).
    Meine Tochter ist noch sehr klein, ich kann also leider nicht mit Erfahrungen dienen. Das waren jetzt nur Sachen die mir auf die schnelle eingefallen sind...
  • @Kaffeelöffel nein wir haben ĂŒberhaupt nicht geĂ€ndert. Mir ist nur aufgefallen dass er aufeinmal beim Buch anschaut, die Emotionen ein bissi nach macht. Also wenn dort ein Kind meint, schaut er traurig. Aber sonst hast sich bei ihm und bei uns nichts geĂ€ndert.

    Gleich am 2. Tag habe ich mich wieder neben ihm am Boden gelegt zum einschlafen, leider hat das gar nichts geholfen (probier ich seit dem jeden Abend).

    Ob es wohl gut wĂ€re jetzt das Bett um zu stellen auf ein großes? ich wollte das eig. im Sommer machen, aber vl braucht er mal VerĂ€nderung.

    Danke aufjedefall fĂŒr deinen Kommentar.
  • Ich hĂ€tte mal a kurze Frage: Dreht ihr eure Kinder vom Bauch zurĂŒck auf den RĂŒcken, wenn sie sich im Schlaf drehen? Unser Strizzi dreht sich jetzt immer auf den Bauch. Er ist jetzt 5 Monate alt und kommt allein nicht mehr zurĂŒck auf den RĂŒcken. Scheinbar gefĂ€llt es ihm am Bauch, aber ich hab Angst wegen SIDS.. :/
  • @NeueMami32 unser kleiner ist 4 Monate alt. Vor ĂŒber 1 Monat hat auch er angefangen sich auf den Bauch zu drehen, kam aber wie dein zwerg, nicht mehr zurĂŒck auf den RĂŒcken. Ich hatte auch unheimlich viel Angst, obwohl er immer schön den Kopf zur Seite gedreht hat. Noch dazu ist er ein speibaby, was also noch mehr Angst in mir auslöste. Wir haben dann versucht, ihn mit einem Polster zu "fixieren" und ihm auf der Seite auf die er sich drehen kann so wenig Platz zu lassen, dass er sich nicht drehen kann. Falsch gedacht - er hat es trotzdem geschafft. Wir haben ihn dann oft wieder auf den RĂŒcken gedreht, aber dann wurde er meistens wach und ist lange nicht mehr eingeschlafen. Ich hab dann mit jemandem vom Fach gesprochen und mir wurde versichert, dass da nichts passieren kann, wenn sie nicht mit dem Gesicht auf der Matratze aufliegen. Wenn die kleinen brechen, fließt es am im bauchlage sogar besser raus als am rĂŒcken oder seitlich. Mir wurde gesagt, dass die kleinen, wenn sie nicht mehr am Bauch liegen sollen sich eh melden. Wichtig ist, dass nichts im Bett liegt das beweglich ist. Also haben wir das Bett komplett "frei" gemacht und lassen ihn immer so schlafen wir er möchte. Er schlĂ€ft nachts die meiste Zeit am Bauch. So schlĂ€ft er einfach besser und ruhiger. Er wandert oft durchs ganze Bett und hat vor kurzem herausgefunden wie er sich auch wieder auf den RĂŒcken zurĂŒckdrehen kann.
    Ich hatte auch unheimlich Angst am Anfang, aber es kann laut Arzt nichts passieren, wenn das Köpfchen seitlich liegt.
    Farana
  • Hallo liebe Eltern,
    Ich hab mal eine Frage bezĂŒglich erster Übernachtung bei den Großeltern: Mein Mann und ich wollen bald mal am Abend lĂ€nger weg bleiben (werden also zum Ins Bett gehen nicht zu Hause sein) und hĂ€tten gerne, dass entweder sie die Kleine bei uns hinlegen oder sie bei Ihnen zu Hause ĂŒbernachtet. Wir wĂŒrden beim ersten Mal natĂŒrlich in der NĂ€he bleiben, damit wir schnell zu Hause sind falls was wĂ€re.
    Wie habt ihr das gemacht? Was haltet ihr fĂŒr schlauer? Bei uns, wĂ€re sie in der gewohnten Umgebung, allerdings kann es natĂŒrlich sein, dass sie dann "darauf wartet" das wir sie ins Bett bringen?!
    Machen die Großeltern dann das gewohnte Abendritual mit dem Kind, oder was eigenes? Tochter ist 10 Monate alt, wird aber sicher noch 1-2 Monate dauern, bis wir uns das "trauen".
    Ich wĂŒrde mich ĂŒber eure Meinungen und Erfahrungen freuen!
    Vielen Dank!
  • @Kaffeelöffel mein sohn hat das erste mal mit 16 monaten bei meiner schwester ĂŒbernachtet. davor ist er nie ohne mich schlafen gegangen.

    ich habe meiner schwester unser abendritual erklÀrt und sie hats genauso gemacht und es hat tadellos funktioniert. sie wohnt nicht weit weg, also wÀre ich jederzeit schnell bei ihr gewesen.

    mit der zeit haben sich die 2 ein eigenes ritual angeeignet und es funktioniert fĂŒr sie gut :)

    ich wĂŒrde es so versuchen, dass sie bei den großeltern ĂŒbernachtet. wenn sie in ihrer gewohnten umgebung ihr ritual bekommt, nur halt ohne euch könnte sie das tatsĂ€chlich "verwirren"

    mein sohn ist mittlerweile 23 monate und als ich letztens zum backstreet boys konzert ging, ließ ich ihn zu hause damit er halt zu hause schlĂ€ft. er war voll fertig weil ich nicht da war. aber er hat sich dann doch beruhigen lassen :)
    Kaffeelöffel
  • @Kaffeelöffel bei uns war es so:

    Das erste Mal gemeinsam am Abend fortgegangen sind mein Mann und ich, als Luisa ca 12 Monate war. Sie hat allerdings zuhause geschlafen, Oma hat "Wache geschoben". Hab meine Mutter schon am Abend herbestellt, dass Luisa sie noch vorher sieht. Dann hab ich sie schlafen gelegt und wir sind gefahren. Wir waren auch nur bis kurz nach Mitternacht unterwegs.
    Luisa ist inzwischen 1-2 mal aufgewacht, hat sich aber problemlos von Oma beruhigen lassen. Sie ist dann aber in unserem Bett mit ihr liegen geblieben, bis wir gekommen sind. War alles insgesamt sehr unkompliziert!

    Mit ca 15 Monaten hat Luisa das erste Mal bei meinen Eltern geschlafen. Da war sie es allerdings auch schon gewohnt, ihre TagschlÀfchen dort im Gitterbett zu machen, weil sie auch beim Opa ist, wÀhrend ich arbeite.
    Wir haben kein besonders "Ritual" am Abend, aber den Ablauf machen sie schon gleich: Abendessen, waschen und ZĂ€hne putzen, Pyjama anziehen.
    Zum schlafen gehen hat sie (aus Gewohnheit) den Opa verlangt. In der Nacht ist aber meine Mutter "zustĂ€ndig", da meine Eltern getrennte Schlafzimmer haben. Sie wacht, wie auch zuhause, einige Male pro Nacht auf, lĂ€sst sich dort aber immer in ihr Bett zurĂŒcklegen. Bei uns will sie dann ins große Bett.

    Bisher hat sie schon ein paar Mal bei Oma und Opa geschlafen und es gab noch NIE ein Problem! Ich glaube, wenn sie generell viel und guten Kontakt zu den Großeltern haben, ist das keine große Sache fĂŒr die Kleinen đŸ€—
    Kaffeelöffel
  • Hallo an alle!

    Hab auch mal eine Frage - unser Zwerg (am Freitag wird er 16. Wochen) hat die letzten Wochen immer von 19 bis 02:30 durchgeschlafen. Dann gabs die Brust und dann hat er bis vier geschlafen, dann begann er zu pressen und zu drĂŒcken. Um fĂŒnf ist er dann wach geworden. Wenn ich ihn dann bei mir auf die Oberschenkel gelegt habe um die Pupsis entweichen zu lassen, hat er 6 bis halb 7 weiter geschlafen. Da war ein Rhythmus zu sehen ohne dass wir großartig was gemacht haben - außer jeden Tag die gleiche Abendroutine.

    War natĂŒrlich recht fein wenn man weiß wann was kommt :-D

    Dann kam eine Nacht da hat er bis halb vier geschlafen (bin um halb 3 wach geworden und dachte was ist mit ihm los) und dann ging’s am nĂ€chsten Tag los. Von einem Tag auf den anderen kam er dann schon frĂŒher in der Nacht - um eine Stunde. Hab mir gedacht ich schau ob er weiter schlĂ€ft bis 02:30 - hat er dann auch. Als er sich dann wieder bewegt hat und am munter werden war hab ich ihn angelegt, so wie immer und da hat er mich komplett entgeistert angeschaut (was willst du jetzt von mir :-D) und wollte nicht trinken. Seither trinkt er irgendwie durcheinander und der Schlafrhytmus ist komplett aus der Bahn geworfen.

    Gestern hat er dann den ganzen Tag nur geschlafen und nachts war er massiv unrund.

    Man wird so verunsichert - auf der einen Seite heißt es man soll die Babys “bestimmen” lassen wann sie trinken und schlafen wollen, andere sagen ein Baby braucht einen Rhythmus.

    Ich war ja jetzt auch echt verwöhnt dass er so brav durchgeschlafen hat. Bin niemand der auf die Minute genau alles durchplant mit Baby aber ich frage mich ob ich seinen Rhythmus durcheinander gebracht habe indem ich ihn nachts weiter schlafen hab lassen đŸ€”

    Fragen ĂŒber Fragen ... ist es wegen der Hitze, könnte es ein Schub sein, stellt sich sein Rhythmus gerade um 😳

    Vielleicht geht es ja der einen oder anderen von euch auch so.

    Liebe GrĂŒĂŸe Doris

  • @DorSch87 bei uns ist von durchschlafen bis munter werden (und munter bleiben 🙄 ) alles dabei ....

    Ich glaub da spielen sooo viele faktoren eine rolle und manchmal ist es einfach so 😉


  • @Kaffeelöffel unser kleiner hat schon 2 mal bei den Schwiegereltern geschlafen und einmal bei meiner Mama. Ich hab ihnen erklĂ€rt wie wir es abends machen und genauso haben sie es dann auch gehandhabt. Es war nie ein Problem und er hat bei beiden brav geschlafen. Aber er ist auch um einiges jĂŒnger als deine Tochter und vielleicht ist es bis jetzt deshalb kein Problem gewesen.

    @DorSch87 unser kleiner ist jetzt 18 Wochen alt und wir hatten gute und schlechte NÀchte. Wenn ich eins gelernt hab, dann dass sich der schlafrhythmus stÀndig Àndert. Wir hatten von durchschlafen bis zu 3 mal nachts wach werden und nicht schlafen wollen alles dabei.

    Wir haben immer dasselbe abendritual, immer um dieselbe Zeit. So um die 16. Woche herum hatten wir auch ganz schlimme NĂ€chte. Da hat sich sein schlafrhythmus sowohl am Tag als auch in der Nacht umgestellt.
    Ich weiß nicht obs am Ritual liegt oder nicht, aber bei uns haben sich die NĂ€chte wieder eingependelt und auch die schlĂ€fchen am Tag funktionieren wieder besser.

    Hab Geduld! Wir haben unseren zwerg immer schlafen lassen nachts bis er von selbst gekommen ist. Selbst wenn er die "flÀschchen-zeit" verschlafen hat.
  • @Kaffeelöffel ich hab ihn bis jetzt nur tagsĂŒber bei den großeltern gelassen.
    Ich hab alles genau erklÀrt. Wagerl mitgegeben .
    Im endeffekt haben sie ihren eigenen weg gefunden und machens anders als ich. Funktioniert genau so gut 😊
  • @Kaffeelöffel ich hab meiner Mama auch genau erklĂ€rt, wie wir es daheim machen, hav es aber ihr ĂŒberlassen, wie sie es dann handhabt. Im Großen und Ganzen hat sie es so gemacht, wie wir zuhause, mit ein paar Abweichungen, die halt dann besser gepasst haben. Hat auch jedes Mal super funktioniert. Beim letzten Mal hat sie ja sogar durchgeschlafen und du weißt ja, wie unsere NĂ€chte monentan bei uns ablaufen 😅
  • Achja, was wir auch immer gemacht haben: ich hab sie NICHT erst recht spĂ€t hingebracht.
    Wir sind immer schon nachmittags hin, dann haben wir noch gemeinsam gespielt, meine Mama ist dann mit ihr im Kiwa spazieren gegangen, wo sie dann auch nochmal schlÀft. Ich hab mich schon noch verabschiedet, aber wir haben geschaut, dass sie vorher viel Zeit mit meinen Eltern alleine (also ohne mich) verbringt und sie sich an sie gewöhnt. Also ich glaube, wenn wir sie hingebracht hÀtten, abgehauen wÀren und dann wÀre es schon Bettgehzeit gewesen, hÀtte es vllt nicht so gut funktioniert.
    Kaffeelöffel
  • @DorSch87 es hat mit Sicherheit nichts mit dir zu tun, dass dein Baby plötzlich anders schlĂ€ft. Oft kann man leider auch die Ursache nicht finden (auch wenn man das gerne wĂŒrde, um sie zu "beheben"). Mit ca 16 Wochen fangen viele Babys an nachts schlechter zu schlafen und wachen öfter auf. Es wird aber auch wieder besser!
    Du kannst versuchen, ein paar Sachen zu verĂ€ndern wie z.B. ein Abendritual einfĂŒhren, oder ihn anders schlafen lassen.
    Wenn nichts hilft: cool bleiben und versuchen, die Situation so anzunehmen wie die ist.
  • Vielleicht kann mir jemand von euch einen Tipp geben, bevor ich bald wahnsinnig werde. Einige Zeit hat das schlafen nachts ja jetzt nicht wirklich geklappt weil er stĂ€ndig wach wurde und so unruhig war. Jetzt ist es wieder besser und es waren sogar wieder NĂ€chte dabei die er durchgeschlafen hat. Aaaaaaaber... seit ĂŒber einer Woche ca wird er zwischen 04:30 und 04:50 wach und ist nicht mehr zum weiterschlafen zu bewegen. Er ist dann immer ca 2-3 Stunden wach bis zu seinem nĂ€chsten schlĂ€fchen halt. Egal, ob wir ihn spĂ€ter hinlegen oder nicht - halb 5 tagwache. Kennt das jemand ?
  • @sophey ja hatten wir auch lange. Ist anscheinend auch die Zeit wo bei vielen Kindern die Verdauung in Gang kommt, also unserer musste dann auch oft.
    Und wegen spÀter hinlegen, wie lange hast du es denn getestet? Anscheinend muss man immer 2 Wochen dran bleiben wenn man den Rhythmus verschieben will.
  • @itchify danke fĂŒr deine Antwort. Das mit der Verdauung kann wirklich auch bei uns der Grund sein. Seit 2 Tagen bricht er wieder mehr und hat öfter stuhl als sonst (aber kein Durchfall). Dass er öfter bricht hat er meistens dann, wenn sich bei der Verdauung was tut.

    Ehrlich gesagt nur ein paar Tage, weil er ab 18:30 unausstehlich wurde , denn das ist seine gewöhnte Zeit. Er hat mir dann einfach leid getan und nur geweint und ist dann schlechter eingeschlafen und hat sehr lange gebraucht. Deshalb sind wir jetzt wieder beim alten Rhythmus
  • @sophey
    Du bist auch eine die aus dem schlaf eine wissenschaft macht 😜

    Also wir hatten das selbe und ich habe dazu mal einen thread aufgemacht .

    FrĂŒher wars von 18:00-04:30 ca.
    LĂ€nger konnte er nicht aufbleiben ohne massives gebrĂŒll .

    Seit ein paar wochen wird er erst gegen 19:00 mĂŒde und schlĂ€ft bis 05:xx ( einmal sogar bis 06:45 đŸ„łđŸ€Ł)

    đŸ€·â€â™€ïž ich kann dir nichts raten außer warten . Vl verschiebt er die zeit selber .
    Und angeblich schlafen sie auch irgendwann lÀnger in der nacht .

    Ausserdem genieß ich den babyfeierabend ab 20:00 đŸ€—
  • @sophey dann schlĂ€ft er von 18:30 bis 4:30? Das sind ja eh 10 Stunden :o Beim Verschieben soll man ja nicht gleich viel auf einmal sondern eben langsam tĂ€glich nur wenige Minuten
  • @itchyfy Nein um 18:30 beginnen wir mit dem Abendritual. Also schlĂ€ft er zwischen 19:30 und 20 Uhr ein und ist dann nachts aber noch zwischen 1 und 2 Stunden wach.
  • ich hab die vorherigen seiten jetzt nicht gelesen.. aber was mir dazu noch einfĂ€llt:
    wann ist sein letzter tagschlaf?

    und: vielleicht reagiert er auch auf den mond..? meine kleine schlÀft deutlich unruhiger ein paar tage vor vollmond (morgen).. nur mal so als idee.
  • @faraday ab 15 Uhr ist er dann meistens wach bis am Abend. 😕

    Bis jetzt wÀre mir noch nie aufgefallen dass er auf den Vollmond reagiert.

    Danke fĂŒr deine Antwort 😊
  • @sophey was machst du, wenn er nachts wach wird? Kannst du versuchen "abzufangen" lebt er komplett wach wird? Wie "hilfst" du ihm beim wieder einschlafen?
    Ich weiß, du kannst es schon nicht mehr lesen aber auch das ist nur eine Phase die glaub ich jedes Baby irgendwann hat. Du kannst nur versuchen ihm zu vermitteln: nachts gibt es nix. Da wird geschlafen. Da ist es dunkel, ruhig und langweilig und niemand spielt mit dir.
    Wenn du GlĂŒck hast, ist es in ein paar Wochen vorbei.
  • @Kaffeelöffel wenn er wach wird möchte er meistens eine Flasche. Ich lass immer alles dunkel und spreche nicht mit ihm, damit er merkt die Nacht ist nichts aufregendes. Beim trinken schlĂ€ft er dann manchmal wieder fast ein, aber danach ist er hellwach und in spiellaune. Ich Spiel dann aber nie mit ihm, Versuch ihn einzuschaukeln. Die erste halbe Stunde lacht er dann immer und brabbelt und dann wird er meistens unruhig und raunzt weil er eh schon wieder mĂŒde wird, aber einfach nicht schlafen möchte.

    Ja ich denk mir eh immer es ist nur eine Phase, das beruhigt mich ein wenig. Mans stolpert halt von einer Phase in die nĂ€chste.. 😅 und bei uns ist es meistens der Schlaf, der nicht hinhauen mag.
  • @sophey nimmst du ihn in der nacht raus zum flascherl trinken?
  • @ConnyRu ja, ich nehm ihn raus. Er trinkt im liegen nicht gut, da verschluckt er sich oft
  • @sophey ich frag nĂ€mlich deswegen, weil mein zwerg damals auch immer putzmunter war wenn ich ihn nachts zum flascherltrinken rausgenommen hab. rausnehmen = mama spielt mit mir ... als ich das nicht mehr gemacht hab, hat er seelenruhig im bett weitergeschlafen
  • @ConnyRu okay alles klar, ich könnte versuchen, ihn mit der einen Hand nur ein wenig anzuheben, damit er sich nicht verschluckt. Danke fĂŒr den Tipp! 😊
  • đŸ˜« ich bekomms einfach nicht hin die letzte stunde / letzten stunden ruhig und angenehm zu gestalten.
    Es ist fast immer ein brĂŒllkonzert wenn ich alleine bin.
    Er is mĂŒde und will nur getragen werden. Und ich schaffs nicht manche sachen mit einer hand zu erledigen 😟😣
  • @lenilou was z.B.? Kannst du etwas davon erledigen bevor es Abend wird und er zu mĂŒde ist?
    Wie sieht es mit eurem Abendritual aus? Findet das statt, wenn er noch halbwegs wacht ist? Bei uns war ein großes Problem, das Hannah oft schon zu mĂŒde war wenn wir mit dem Abendritual begonnen haben. Sie war dann schon reif fĂŒrs Bett und hat nur noch gebrĂŒllt. Seit wir das umgestellt haben und sie davor schon Bettfertig machen, dann noch bissl im Wohnzimmer spielen lassen und dann, wenn sie mĂŒde wird sofort mit ihr ins Bett gehen, klappt es super.
  • Am blödesten ist die flasche machen. Die muss ich zeitnah erledigen und das geht garnicht mit einer hand .

    Ja ich sollt vl. FrĂŒher manche sachen anfangen aber auch windelwechseln ist ein drama .

    FrĂŒher schlafen gehen hab ich probiert aber dann dauert das einschlafen ĂŒber eine stunde . Also denk ich jetz ist eher die richtige zeit ....

    Abendritual ist eher kurz. Spieluhr wÀhrend flasche/stillen im kinderzimmer und dann schlÀft er eigentlich.
    Vl mĂŒsst ich schon um 5 das schlafgewand anziehen wenn er um 7 schlafen geht đŸ€”
  • @lenilou Flasche richte ich so, dass ich das Pulver schon vorportioniere in der Flasche und das Wasser bereitstelle. Dann muss ich nur das warme Wasser in die Flasche leeren und zuschrauben. Das geht auch mit einer Hand (bis aufs zuschrauben aber das geht mit Baby im Arm). Wenn er um 7 im Bett sein soll bzw. da oft mĂŒde wird, wĂŒrd ich ihm um 6 herum das schlafgewand anziehen. Dann noch ein bissl spielen und wenn er sich die Augen reibt gleich ins Bett.
    Probier es mal so. Manchmal muss man sich ein bissl durchprobieren bis man seinen Weg gefunden hat. Das wird schon!
  • Danke @Kaffeelöffel .
    Ich bin dann immer so "ĂŒberrascht" von seiner mĂŒdigkeit . Er spielt lustig herum und plötzlich brĂŒllt er und ist bis zum ins bett bringen nicht mehr zu beruhigen....
    Ich werd wirklich mal versuchen schon lang vorher alles zu erledigen.

  • @lenilou vielleicht ĂŒbersiehst du auch die MĂŒdigkeitsanzeichen. Nicht alle Babys reiben sich gleich die Augen oder GĂ€hnen. Manche fangen einfach an "Löcher in die Luft zu starren" oder reiben sich das Ohr oder so. Versuch mal gezielt darauf zu achten ob er sowas macht.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum