Alles zum Thema Babyschlaf 🌜⭐

2456728

Kommentare

  • @janie unser Beistellbett war nur Deko und das eigentlich immer. Lustigerweise schlĂ€ft sie jetzt mit fast 3 mehr drinnen (also nur mit einzelnen Körperteilen) als zu Beginn. 😂 Sie hat dann halt neben mir im Bett geschlafen, damit wir alle zu Schlaf kommen.
    Und ich kann mich noch genau an die Abende erinnern an denen wir im FlĂŒstermodus ferngeschaut haben, damit die Maus nicht aufwacht (sie lag bei uns auf der Couch) und wir schon fast Lippen lesen mussten, um etwas vom Film mitzubekommen. 🙈 Man wird erfinderisch und arrangiert sich...😊
    Kaffeelöffel
  • AdminAdmin

    5,268

    bearbeitet 5. 05. 2019, 12:20
    Hallo alle,

    Ich platziere hier nur kurz den Link zu unseren Artikeln rund um den Babyschlaf auf unserer Seite Schwanger.at. Vielleicht ja interessant fĂŒr die eine oder andere.

    https://www.schwanger.at/schlafen.html

    Darunter Themen wie:
    - Babys Schlaf
    - Die optimale Schlafumgebung fĂŒr dein Baby
    - Beliebte Einschlafrituale bei Babys
    - Schlaf Kindlein schlaf – Schlafhygiene fĂŒr Babys und Kleinkinder
    - Familienbett und Co-Sleeping
    soso
  • @janie

    Ich denke mal das kommt von alleine mit dem ablegen.
    Meine war tagsĂŒber bis zur 12ten Woche so, das man sie hat nicht ablegen können, nachts war es kein Problem. Danach war sie nachts eher so das sie beim einschlafen die NĂ€he gebraucht hat und tagsĂŒber nicht. Mittlerweile ist sie 9 Monate alt und sie schlĂ€ft tagsĂŒber alleine ein (mit Schnuller, schmusetuch, föhngerĂ€usch), abends dafĂŒr klappt es nur im Arm und manchmal gibt es sogar da Theater, aber sie schlĂ€ft dann in ihrem Bett, außer sie hat ein paar Aussetzer nachts, da mĂŒssen wir sie dann ins Bett nehmen.
    Es kommt von alleine, du wirst sehen, es ist hart anfangs aber glaube mir, das hÀlt nicht ewig an...
  • @janie du könntest eventuell auch versuchen zu pucken. Ungepuckt mag unserer auch nicht alleine einschlafen. Ansonsten so wie viele schon geschrieben haben.. jedes Baby ist anders und viele brauchen anfangs viel NĂ€he
  • @janie muss dir auch leider sagen, dass das fĂŒr ein ein Monat altes Baby ziemlich normal klingt.

    Unser Baby ist die ersten 3 Monate auf unserem Bauch gelegen die ganze Nacht. Zeitweise hab ich sie kurz neben mich legen können. Untertags nur einschlafen im Tuch oder mit Flaschi im Arm. So bin ich dann 2 Stunden gelegen und hab leise Ferngesehen, oder gelesen. Ablegen war nicht. Essen in Ruhe auch nicht und sie war kein Schreibaby.
    Am Wochende haben mein Mann und ich uns abgewechselt.

    Ab dem dritten Monat hat sie schon mehr neben mir im Beistellbett geschlafen aber nur mit viel HĂ€ndchenhalten. An tagsĂŒber will ich gar nicht mehr denken...es waren bis zu 6 SchlĂ€fchen a 30 min. Bin eigentlich nirgendwo hingegangen, weils einfach nicht möglich war.

    Jetzt schlĂ€ft sie die HĂ€lfte der Nacht im Beistellbett neben mir, die andere bei mir im Bett. TagsĂŒber 2 -3 Mal schlafen von 1Std - 2,5 Std alles dabei, aber nur im Kinderwagen. Mein Baby ist 9 Monate alt und ich denk wir haben da noch einiges vor uns.
  • Meine ist am Anfang nur mit ca 45 min nuckeln eingeschlafen. Dann konnte man sie ins beistellbett legen.

    Jetzt mit 11 Monaten schlÀft sie in ihrem gitterbett aber es gibt auch NÀchte da muss ich sie um 11 schon zu uns holen oder irgendwann in der nacht. Glaub das geht lang so. Auch wenn sie mal krank sind oder zahnen.
  • Meine war anfangs einfach und ich war ganz stolz, dass mein Zwerg so brav im Stubenwagen schlĂ€ft. Sie ist auch komplett alleine eingeschlafen. Mit 5 Monaten war es plötzlich von einem auf den anderen Tag vorbei. Sie hat nur noch an oder auf mir geschlafen, ins Bett legen unmöglich. Jetzt mit 11 Monaten lĂ€sst sie sich wenigstens wieder ablegen sobald sie schlĂ€ft.
    Aus Erfahrung empfehle ich daher nicht zu stolz zu sein, wenn das Baby schon ganz klein alleine einschlÀft - es kann sich sehr schnell Àndern.

    Was bei uns geholfen hat? Resignieren und immer wieder versuchen, ob's mir dem Ablegen jetzt wieder klappt. Hab sie einmal nicht gleich raus geholt als sie weinen angefangen hat, da ging's wieder eine Weile gar nicht mehr mit dem ins eigene Bett legen. Bei ihr ist es wichtig, dass sie immer das GefĂŒhl hat, sofort wieder zu Mama zu können. Ist aber wie alles bei Kindern individuell, was beim eigenen Nachwuchs hilft...
  • Das mit dem nicht ablegen Können hatten wir die ersten Monate auch.
    Bis 5 Wochen hat Luisa ausschließlich AUF mir geschlafen, auch die ganze Nacht. Dann war schon der große Erfolg dass sie NEBEN mir im Bett gelegen ist, natĂŒrlich ganz eng bei mir.
    Das erste Mal mehrere Stunden im Beistellbett hat sie mit 10 Wochen geschafft - aber ich bin natĂŒrlich auch halb drin gelegen!

    Bis sie dann wirklich "alleine" im Bett (immer noch direkt neben unserem bzw auch jetzt noch zumindest in unserem Zimmer) geschlafen hat, hat es ein paar Monate gedauert. Aber was will man denn schon erzwingen? Das kleine WĂŒrmchen fĂŒhlt sich doch komplett verloren ohne die Sicherheit dass Mama oder Papa da sind.
    Sicher gibt es Babys, die das von Anfang an nicht so brauchen, und das ist auf einer Seite bestimmt bequem fĂŒr die Eltern. Aber ich dachte mir (auch wenn es wirklich mĂŒhsam ist!): Genau dafĂŒr bin ich doch in Karenz und gerade in den ersten Lebenswochen ist nichts andere so wichtig, wie die BedĂŒrfnisse meines Kindes!
    SsandraSonnenschein23
  • @lenilou die Maus ist 4,5 Monate. Aktuell "ĂŒben" wir das Schlafen im gitterbett (steht ohne gitter direkt neben meinem Bett). Ich liege zum stillen halb bei ihr im Bett und sie schlĂ€ft wĂ€hrenddessen ein. So nach und nach leg ich mich dann in mein Bett. Dauert meist eine Stunde bis sie gut schlĂ€ft, davor sehr unruhig und möchte immer mal wieder nuckeln. Ich verlass den Raum allerdings nicht, möchte ihr noch die Sicherheit geben, dass ich da bin wenn sie aufwacht.
    Bis vor 2 Wochen wĂ€re die aktuelle Situation noch nicht denkbar gewesen, wir machen kleine Schritte und irgendwann wird hoffentlich ein großer draus ;) Ich möchte nĂ€mlich nicht die nĂ€chsten Monate auch noch an sieben im Bett verbringen ;)

    @fraudachs wie bust du vom einschlafstillen weggekommen? Ich probier jetzt öfter abzudecken bevor sie ganz tief schlÀft, das Spiel wiederholt sich dann halt öfter, aber ich möchte sie nicht schreien lassen. Ab und zu lÀsst sie sich mittlerweile auch den Schnuller reinschummeln
  • @ricz und @Angelika89 : danke fĂŒr euren input!
    ich bin halt wahnsinnig ungeduldig🙄es hat ein paar tage jetzt geklappt, dass ich sie mittags nach dem einschlafen abgelegt habe, seit dem impfen am freitag geht wieder nichtsđŸ€·đŸ»â€â™€ïž
    naja, weiterhin ausprobieren. ich fĂ€nds halt schon super, wenn ich sie wenigstens fĂŒr den mittagsschlaf hinlegen könnte. aber mal schauen, vielleicht ist sie einfach noch nicht so weit.
    soso
  • @ssandra irgendwann hat mir das schon so weh getan dann hab ich gesagt es muss anders gehen. So genau kann ich mich nicht erinnern aber sie hat dann den schnulli akzeptiert aber mit viel rumtragen und schaukeln.
  • Wir haben folgendes Problem:
    In ca jeder zweiten Nacht wird meine Kleine nachts wach (meistens zur Flasche, selten auch schob frĂŒher um Mitternacht in etwa) und bleibt dann fĂŒr lĂ€ngere Zeit wach. Meistens so 1 Stunde bis 1,5, manchmal auch 2 oder mehr. Das nervt mich sooooo dermaßen.
    Sie ist noch mĂŒde, meistens liegt sie eh ziemlich ruhig neben mir, aber sie schlĂ€ft einfach nicht und ich somit auch nicht.

    Dann gibts wieder NĂ€chte, wo das ĂŒberhaupt kein Problem ist. Die bekommt die Flasche, wenn sie leer ist, Schnuller rein und sie schlĂ€ft sofort weiter.

    Hatte das von euch auch jemand? Wir haben schon so viel ausprobiert, aber wa hilft nix. Komisch ist auch, dass es nicht jede Nacht so ist.
    Das geht jetzt schon seit ca 3 Monaten so und es nervt mich ungemein. Mein Mann und ich fangen dann nachts auch oft zu streiten an, weil ich teilweise richtig wĂŒtend werde. Was natĂŒrlich total kontraproduktiv ist und die Kleine wird noch wacher 🙄
    Vielleicht gibts jemanden, der das auch hatte und mir berichten kann, dass das irgendwann aufhört 😅
  • @kastanie91

    Hier... meine macht das auch. FĂŒr mich aus absolut nicht erkennbaren GrĂŒnden đŸ€·
    Sie schlĂ€ft dann einfach nicht weiter, allerdings ist sie richtig munter, setzt sich auf und reißt mir die Haare aus, bis ich reagieređŸ€Š

    Ich mache dann am Handy ihr Schlaflied an und lege sie immer wieder hin. Kopf streicheln, Bauch streicheln, FĂŒĂŸe, Beine, usw 🙈

    Keine Ahnung warum sie das mal macht und dann wieder nicht. 🙄
  • @Mutschekiepchen ja genau, also sie ist auch richtig wach, zupft an meinen Haaren und Ohren rum. Aber aufstehen will sie meistens zumindest (noch) nicht... meines Erachtens fehlt ihr ebenfalls nichts, denn sie weint oder jammert ja nicht...
    Gestreichelt, gewackelt, gesungen wird hier auch, meistens eben erst nach ĂŒber einer Stunde mit Erfolg đŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž MĂŒhsam ist das.
  • @kastanie91 hier auch. Waren letztens von 2-3 Uhr in der KĂŒche spielen, weil ich das stĂ€ndige rumwutzeln nicht mehr aushalte. Dann wieder ein paar NĂ€chte super dann wieder von vorn.
  • @basia was sie da nur haben?? đŸ€·đŸŒâ€â™€ïžđŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž
    Aufgestanden bin ich bisher noch nie, trau ich mich nicht, weil ich Angst habe, dass sie das dann immer machen möchte đŸ€” mein Mann wollte letztens aber auch schon aufstehen mit ihr, hab ihn dann aber zurĂŒckgepfiffen 😅
  • @kastanie91 wir hatten das auch eine Zeit lang. Wenn er dann seine Flasche bekommen hat und wach geblieben ist und in Spiel Laune war, sind wir nie aufgestanden und zu ihm gegangen. Es sei denn er hat doll gequengelt oder geweint. Wenn er einfach nur wach war haben wir alles dunkel gelassen und waren extra leise. Meistens ist er dann ohne Probleme wieder eingeschlafen.. auch oft erst nach 1 Stunde aber immerhin. Wir haben das einige NĂ€chte so gemacht nachdem wir draufgekommen sind, dass das licht beim Flasche geben einfach zu hell war und er deshalb dann komplett wach war. Jetzt lassen wir immer alles dunkel und seitdem funktioniert es besser. Es war dann noch einige NĂ€chte so, aber wie er dann gemerkt hat dass es in der Nacht nix zu verpassen gibt ist er immer gleich wieder eingeschlafen.
  • Ich weigere mich auch aufzustehen bzw zu spielen. Hatte 2x den Fall dass ich dann mit trage rumgelaufen bin bis sie wieder geschlafen hat.

    Wie realistisch ist es dass sie mit 11 Monaten nur 1 schlaf mehr braucht wenn der ca 2 stunden ist?
    Csarmi
  • Hilfe vlt hat jemand ein paar tipps

    Mein zwerg wird immer schwerer und kann abends nur durch hĂŒpfen am Gymnastikball oder durch herumtragen einschlafen 🙄

    Am Vormittag kann ich ihn ins Bett legen, leg mich dazu, streichel ihn, mach schschsch und er schlÀft binnen ein paar Minuten.
    Am Abend funktioniert das ĂŒberhaupt nicht..

    Trage mag er nicht, weinen lassen ist keine Option und wir knacken grad die 11 kg 😕 🙏
  • @kastanie91 hatten wir auch diese Phase...mah, das war zach, ABER es ging vorbei. Bei uns gab es aber großes Theater und daher bin ich mit ihr aufgestanden (nicht immer, aber doch einige Male) und wir haben gespielt. Ging einfach nicht anders und deshalb hab ichs so gemacht. War nicht immer nötig, aber doch das ein oder andere Mal. War aber (wie wohl alles) nur eine Phase. Und so im Nachhinein kann ich dir gar nicht mehr sagen, wann genau das war und wie lange sie dauerte...😂 Man vergisst einfach alles und erinnert sich fast nur an schöne Dinge...hat die Natur ganz schlau eingerichtet. đŸ€Ł
    kastanie91basia
  • ich hab an der wand einen starrstern angebracht. das ist ein stern der in der nacht leuchtet. davon hab ich nur einen einzigen an der wand angebracht. beim einschlafen starrt unser zwergi das sternchen solange an bis ihm die augen zu fallen. er schlĂ€ft schon seit einiger zeit durch ohne dass er mama oder papa braucht, aber ĂŒber das babyphone konnte ich einige male beobachten, wenn er munter wird, dass er eben den stern anstarrt und dann wieder ganz seelenruhig weiterschlĂ€ft.

    vielleicht wĂ€r sowas auch fĂŒr eure zwerge gut ;)
    wölfinricz
  • @ConnyRu das ist ja cool. Wo bekommt man sowas ?
  • SzulaikaSzulaika

    2,994

    bearbeitet 6. 05. 2019, 21:16
    ich hab die packung bei amazon gekauft. ich verwende aber wirklich nur einen stern den er wirklich fixieren kann.

    https://www.amazon.de/Leuchtsterne-Mond-Klebepads-Sterne-selbstklebend/dp/B0012NU8XS/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMĂ…ĆœĂ•Ă‘&crid=W2QQ8XRMHARO&keywords=flurozierende+sterne&qid=1557169945&s=gateway&sprefix=fluroz,aps,160&sr=8-3

    es gibt auch andere figuren, wie fische oder feen etc. unter fluoreszierende sterne findest einiges an auswahl
  • sowas Ă€hnliches hab ich bei meiner Mini auch. ist so ein ganz billiges lichterkettchen vom kik, violettes Licht auf 10 LEDS. funktioniert genauso wie connyru beschrieben hat 😊

    meine große starrt nachts auch ihr Nachtlicht an, bis sie wegknickt. đŸ€”
  • @ConnyRu das probier ich auch! Danke fĂŒr den Tipp!
    Zwergin schlĂ€ft mit 13 Monaten noch nicht durch. Muss auch gar nicht sein, aber mitunter wird sie stĂŒndlich wach und mehr als 4 Stunden am StĂŒck hatten wir schon lange nicht mehr...

    TagsĂŒber schlĂ€ft sie jetzt nur mehr einmal, da aber bis zu zwei Stunden. Abends wird's trotzdem oft 10 oder spĂ€ter bis sie schlĂ€ft. Sie braucht anscheinend nicht viel schlaf, ist tagsĂŒber meistens gut drauf und sehr aktiv...
  • @ConnyRu Dankeschön 😊
  • @Talia56 danke, dass du deine Erfahrungen mit mir geteilt hast. Da besteht ja noch Hoffnung, dass ws vielleicht doch irgendwann mal aufhört 😅
  • Hallo Mamis,
    Ich hab folgendes Problem:
    Meine Tochter ist jetzt fast 9 Monate alt und ging bisher immer relativ spĂ€t schlafen abends (zwischen halb 9 und 9), schlĂ€ft dafĂŒr in der frĂŒh aber halt auch dementsprechend lang (auch zwischen halb 9 und 9). Jetzt habe ich versucht das umzustellen und sie morgens frĂŒher aufzuwecken damit sich der Tagesablauf etwas verschiebt und sie dann auch frĂŒher mĂŒde wird. Soweit so gut. Jetzt geht sie tatsĂ€chlich gegen 8 ins Bett. Mein Problem: ich kann nicht aufstehen. Ich muss bei ihr liegen bleiben. Sie schlĂ€ft in ihrem Gitterbett ein, dass an unserem steht und eine Seite offen ist. Wenn ich neben ihr liege wacht sie manchmal nach 30min auf, manchmal auch nicht. Wenn ich weggehe wird sie alle 15min wach und weint. Ich gehe dann hin, beruhige sie und sie schlĂ€ft wieder ein, ich schleiche mich wieder aus dem Zimmer und sie wacht wieder nach 15min auf. Meist geht das ein paar Mal so bis es mir entweder zu doof wird und ich mich doch dazulege oder sie komplett wach wird und dann bis 10 Uhr herumturnt (und am nĂ€chsten Tag bis 10 pennt).
    Ich glaube, dass es was mit ihrem Bettchen zu tun hat und sie da nicht gerne drin liegt, fĂŒr sie sgheint das sowas wie eine Spieldecke zu sein... Wenn ich sie aber im großen Bett bei uns habe, wird sie schon wach wenn ich versuche aufzustehen. Ich hĂ€tte wirklich hin und wieder am Abend gern Zeit fĂŒr mich... nur so eine Stunde.
    Mit meinem Mann klappt es gar nicht. Da brĂŒllt sie so lange bis ich wieder im Bett liege...
    Hat jemand Rat?
  • @Kaffeelöffel mein kleiner ist zwar im einiges jĂŒnger, aber wir hatten ebenfalls das Problem, dass er im gitterbett nicht alleine liegen wollte. Wir sind dann draufgekommen, dass sein Bett fĂŒr ihn einfach nicht "bequem" genug war. Also haben wir eine dĂŒnne kuscheldecke ĂŒber die Matratze gespannt damit es nicht so "kalt" ist. Seitdem ist das schlafen im Bett kein Problem mehr.
  • @Kaffeelöffel wir hatten das selbe Problem. Meine Tochter hat anfangs auch neben uns in einem Laufgitter geschlafen und dann bei uns. Sie ist jede Std wach geworden und hat generell sehr unruhig geschlafen. Was bei uns geholfen hat war tatsĂ€chlich nur das ausquartieren ins eigene Zimmer und in ein richtiges Babybett.
    Anscheinend gibt es so Kinder die besser und lieber allein schlafen đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
  • @Sandra_Bi aber... Sie wird ja öfter wach wenn ich am Abend nicht neben ihr liege. Da liegt sie ja quasi auch allein und wird alle 15min wach, wenn sie merkt das ich nicht da bin. Warum soll sie dann ganz alleine in ihrem Zimmer besser schlafen? Bzw. wie soll ich sie da ĂŒberhaupt dazu bringen. Ich Stille sie in den Schlaf. Ablegen wenn sie schlĂ€ft ist unmöglich. Wird sofort wieder wach...

    @sophey Danke, ich werde es versuchen aber ich glaub nicht, dass es einen Unterschied macht. Das Bett ist vorgewÀrmt wenn ich sie reinlegen und sie schlÀft darin auch ein, wird dann aber wach und klettert in unser Bett...
  • NeueMami32NeueMami32

    1,128

    bearbeitet 9. 05. 2019, 19:55
    Unser Kleiner (4,5 Monate) braucht seit ca 2 Wochen immer was zum Kneten in der Hand. Entweder sein Schnuffeltuch oder eine Stoffwindel oder meine Hand. Hauptsache er kann es so richtig bearbeiten. Dabei schlÀft er dann ein.. haben eure Zwerge das auch?

    @Sabrinak Ansonsten haben wir ein fixes Abendritual: nach dem Waschen/Baden wird mit einem Lied sein Körper eingecremt und danach erzĂ€hl ich ihm immer, wer jetzt alles schlafen gehen muss. Dann zĂ€hl ich alle Leute auf, die mir einfallen (Mama, Papa, Oma, Opa, Tante,...) und am Schluss natĂŒrlich er selber ;)
    Danach gehen wir ins Schlafzimmer und schließen gemeinsam das Fenster und geben die Rollo runter. Nah dem Stillen kommt er in sein Bett und ich lieg in meinem Bett daneben und schau ihm beim Kneten seines Schnuffeltuchs zu. So wie heute hat er meine Hand auf seinem Kopf gebraucht, da is er relativ schnell eingeschlafen. Ich geh erst aus dem Schlafzimmer wenn er schlĂ€ft.

    Im Moment funktioniert es bei uns sehr gut, bin gespannt, wann es wieder anders wird. 🙈
  • @NeueMami32 jep, meine kleine macht das auch. von Anfang an, erst warens Finger, dann hat sie begonnen, ihr Gesicht zu kneten, dabei hat sie sich immer völlig zerkratzt, und seit etwa 6 Wochen geht schlafen ohne schmusehase gar nicht mehr. den drĂŒckt sie sich so lange ins Gesicht und knetet ihn, bis sie einschlĂ€ft.
  • @Kaffeelöffel eine richtige Lösung hab ich fĂŒr dich leider nicht, aber zwei AnsĂ€tze:

    - Luisa hatte auch eine Zeit, wo sie immer einige Zeit nach dem Einschlafen munter geworden ist und das dann halbstĂŒndlich. War sehr mĂŒhsam immer wieder ins Schlafzimmer zu gehen... Aber das hat sich mit der Zeit gegeben. Jetzt schlĂ€ft sie eigentlich mindestens bis Mitternacht durch.

    - Das eigene Zimmer könnte tatsĂ€chlich helfen, einem Versuch ist es wert. Ich hĂ€tte es schon lĂ€ngst gemacht, wenn wir eines hĂ€tten đŸ€Ł Luisa hat ihr Bett in unserem Schlafzimmer, eine "Nachtkastlbreite" getrennt von meiner Bettseite. Sie schlĂ€ft in ihrem Bett liegend ein (mit streicheln usw) und wacht, wie gesagt, irgendwann wieder auf. Wenn einer von uns vom Wohnzimmer zu ihr kommt, lĂ€sst sie sich wieder in ihr Bett legen. Merkt sie aber, dass wir schon im Bett sind, will sie vehement in unseres! Also merken das die Kinder schon, dass die Möglichkeit besteht, zu Mama und Papa ins Bett zu siedeln.

    Schlussendlich: welche schwierige Phase auch immer - es lĂ€sst sich leichter ertragen, wenn man die Situation einfach hinnimmt. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber bei uns wurde es dann wirklich immer besser!
    basia
  • Hallo Mamis,
    Ich hab folgendes Problem:
    Meine Tochter ist jetzt fast 9 Monate alt und ging bisher immer relativ spĂ€t schlafen abends (zwischen halb 9 und 9), schlĂ€ft dafĂŒr in der frĂŒh aber halt auch dementsprechend lang (auch zwischen halb 9 und 9). Jetzt habe ich versucht das umzustellen und sie morgens frĂŒher aufzuwecken damit sich der Tagesablauf etwas verschiebt und sie dann auch frĂŒher mĂŒde wird. Soweit so gut. Jetzt geht sie tatsĂ€chlich gegen 8 ins Bett. Mein Problem: ich kann nicht aufstehen. Ich muss bei ihr liegen bleiben. Sie schlĂ€ft in ihrem Gitterbett ein, dass an unserem steht und eine Seite offen ist. Wenn ich neben ihr liege wacht sie manchmal nach 30min auf, manchmal auch nicht. Wenn ich weggehe wird sie alle 15min wach und weint. Ich gehe dann hin, beruhige sie und sie schlĂ€ft wieder ein, ich schleiche mich wieder aus dem Zimmer und sie wacht wieder nach 15min auf. Meist geht das ein paar Mal so bis es mir entweder zu doof wird und ich mich doch dazulege oder sie komplett wach wird und dann bis 10 Uhr herumturnt (und am nĂ€chsten Tag bis 10 pennt).
    Ich glaube, dass es was mit ihrem Bettchen zu tun hat und sie da nicht gerne drin liegt, fĂŒr sie sgheint das sowas wie eine Spieldecke zu sein... Wenn ich sie aber im großen Bett bei uns habe, wird sie schon wach wenn ich versuche aufzustehen. Ich hĂ€tte wirklich hin und wieder am Abend gern Zeit fĂŒr mich... nur so eine Stunde.
    Mit meinem Mann klappt es gar nicht. Da brĂŒllt sie so lange bis ich wieder im Bett liege...
    Hat jemand Rat?

    hast du schon versucht ne WĂ€rmflasche in ein tshirt (am besten einen Tag lang getragen) von dir zu wickeln, und das ganze dann so vor oder neben sie zu betten, dass sie es spĂŒren und riechen kann?

    meine große zb schlĂ€ft bis heute (5 jahre) immernoch am liebsten und besten auf meinem kopfpolster. hab vor nem Jahr extra nen kleinen Polster gekauft, den ich regelmĂ€ĂŸig wieder "einduften" muss.
  • @Chaoskeks90 jein. Ich hatte eine Zeitlang ein getragenes T-Shirt von mir in ihrem Bett, das hat nicht wirklich Besserung gebracht. In Kombination mit WĂ€rmeflasche hab ich es noch nicht probiert. Werde ich aber versuchen.
    Es wĂŒrde zumindest auch erklĂ€ren warum sie wenn sie neben mir liegt manchmal auf meinen Polster robbt und dort BĂ€uchlings einschlĂ€ft ;-)
    Danke dir!

    @ricz Mhhh, na gut dann werd ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Meine Angst ist halt, dass ich dann 5x in der Nacht tatsÀchlich aufstehen und zu ihr gehen muss. Jetzt kann ich sie ja im liegen beruhigen. Aber mehr als das ich das Bett wieder umstellen muss kann ja eh nicht passieren... Danke!
    Chaoskeks90
  • Meine hat eine zeitlang meine Hand so bearbeuter. Tat schon richtig weh. Voll die NĂ€gel reingebohrt. Geb ihr jetzt immer einen 2 schnulli in die Hand.
  • @Kaffeelöffel genau, ich wĂŒrds einfach ein paar NĂ€chte versuchen, schlimmstenfalls musst du halt oft aufstehen und rĂŒber gehen. Aber wenn's nicht klappt, dann halt wieder in euer Zimmer.

    @fraudachs ohja, das kenn ich auch, Luisa zwiiiickt auch immer beim Einschlafen oder im Halbschlaf 😬
  • Zieht gern an den Unterarm Haaren 😄
    basia
  • basiabasia

    562

    bearbeitet 10. 05. 2019, 12:40
    @fraudachs Unterarmhaare...😅das grenzt schon an gezielte Folter😂
  • 😄 Am liebsten beim Papa da sind sie schön lang.
    basia
  • Seit 04:30 bringt ihn nichts mehr zum einschlafen 😭
  • Unsere NĂ€chte sind auch wieder schlimm. Vor kurzem hat er ja einige NĂ€chte durchgeschlafen und seit 3 NĂ€chten is es wird er Horror zeitweise. Er kann sich seit kurzem selbstĂ€ndig auf den Bauch drehen, aber nicht mehr zurĂŒck auf den RĂŒcken. Seit er das kann wurschtelt er nur herum im Schlaf und is total unruhig. Pucken geht ja jetzt nicht mehr...
    Er wĂ€lzt sich dann so lange herum bis er auf dem Bauch liegt. Dann wird das aber irgendwann unbequem und er fĂ€ngt zum raunzen an. Wenn man ihn dann aber umdreht fĂ€ngt er sofort wieder an sich zu wĂ€lzen... wieder bis er auf dem Bauch liegt um sich dann gleich wieder zu melden weil's doch unbequem ist. Das geht dann so lange so bis er wach ist und weint... Er schlĂ€ft dann oft 2 Stunden nicht mehr ein und raunzt oder lacht. Ich weiß nicht was ich tun soll... hat jemand eine Idee ?
  • Ich hab auch das gefĂŒhl am bauch schlĂ€ft er unruhiger đŸ€”
  • Meine schlĂ€ft vom Anfang schon alleine in ihrem Bettchen in ihrem Zimmer. Die erst drei Monate hat sie schon 3-4 Stunden am StĂŒck geschlafen. Dann wollte sie getragen werden oder was trinken. Mit 4 Monaten hat sie in einer kurzen Zeit, ca. 1 Woche, 8 ZĂ€hne bekommen. (Sie hat damals wie ein Hai ausgeschaut haha, so kleines Gesicht mit so vielen ZĂ€hnen) Da hat sie furchtbar geschlafen fĂŒr 2, 3 Wochen lang. Hab ihr "Mama Aua" und "Zahngel" gegeben. Untertags auch Baby Mineralwasser wegen Calcium und Mineralstoffen. (gute Tipps von einer Stillberaterin:)) Ab dem 5. Monat schlĂ€ft sie ca. von 19 Uhr bis 6.30/7 Uhr. Ein paar Male war sie munter in der Nacht, ist aber von sich alleine wieder eingeschlafen. Ein Duftkissen hilft auch. NatĂŒrliche KrĂ€uteraromen wirken beruhigend aufs Baby. Wir bevorzugen Lavendel:)
    sonnenblume26
  • Der threat sollte bitte nicht zu "mein baby schlĂ€ft am lĂ€ngsten / besten" werden ....
  • @lenilou Ich wollte mit euch ein paar Tipps teilen.
  • Seit meine sich selber auf den Bauch und zurĂŒck drehen kann, schlĂ€ft sie fast immer am Bauch und ich finde ruhiger und besser. Was wirklich lustig ist weil frĂŒher hat sie es gehasst am Bauch zu liegen. Sie war auch ein Spuckkind und sobald ich sie am Bauch gelegt habe, kam was hoch.
  • @lisawien das mit dem duftkissen ist eine tolle Idee. Was fĂŒr eines nimmst du da ? So ein kleiderduftkissen?
  • Ich hab ein lavendelkissen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum