Alles zum Thema Babyschlaf 🌜⭐

12324262829

Kommentare

  • Hat auch irgendwer Probleme mit dem Tag Schlaf?

    Mini( bald 1, mitten im 8. Schub) hatte immer Probleme mit dem Tagschlaf.. die SchlÀfchrn waren recht kurz und sie hat immer nach 22 min abgecheckt ob ich da bin..oft wars nimmer zum weiterschlafen zu bewegen.. Trage..kiwa dasselbe .. dann hatten wir eine Federwiege..da wars mal so mal so..

    Der Alltag war damit leichter aber der Tagschlag war immer unruhig
    Sie schaffts einfach nicht in diese tiefschlafphase..momentan leg ich sievauf einer Matratze am boden hin. Und manchmal kann ich dabei bleiben..manchmal aber nicht (ich hab ja auch noch eine fast 3 jÀhrige zuhause)

    Abends haben wir immer dasselbe Ritual und zwischen 19:30 und 20 uhr wird geschlafen..
    In der nacht ist es nicht wirklich konstant ..manchmal will sies flaschl um 1, dann um halb 2 oder wie heute un halb 4..
    Vor dem Sprung hat sie mir bis 8 etwa geschlafen..momentan ists eher 6:50 bis 7:20 uhr ..

    TagsĂŒber leg ich sie nacj etwa 5 stunde hin.. dann schlafts bl 20 b 30 min allein..und danach geht's nur mit mir.. und dann wĂŒrds 2 Stunden auch gehen (geht aber nicht wg großer Schwester)

    Nach dem 20/30 min break nochmal ablegen funktioniert 1 von 30 mal ..und dann schafft sies allein auf maximal 1h 15

    Sie schlÀft dann im komplett abgedunkelten Zimmer..schlÀft auch schnell ein

    Weiß nicht wie ich ihr tagsĂŒber in den Tiefschlaf helfen kannđŸ€·â€â™€ïž
  • Hab auch schon von manchen gehört wo es erst nach dem 1 Geburtstag schlechter wurde.
  • @fraudachs war das jetzt auf mich bezogen? 😁 Weiß nicht obs tagsĂŒber noch doofer geht, aber lass mich ĂŒberraschen đŸ€Ł
  • Nein ich meinte @dani2511

  • @Auryn ich bin bei meiner Tochter ca. bis sie 1 Jahr und drei Monate alt war, JEDEN Tag dabei gelegen, sonst hĂ€tte sie auch nur die berĂŒhmte halbe Stunde geschlafen (sonst 1,5-2 Stunden). Dann haben wir ihr Gitterbett in ihr Zimmer gestellt und vom ersten Tag an hat sie dann ohne Probleme diese 1,5-2 Stunden ohne mich geschlafen. Also von uns war das von einem Tag auf den anderen, als es plötzlich alleine ging đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
  • @auryn kann dir leider auch nicht weiterhelfen. Kenne das von meiner Tochter. Hab's dann aufgegeben mich rauszuschleichen. Und neben ihr gelesen oder gerastet aber ich hatte auch nur 1 kind und die zeit dafĂŒr.
    Die frage ist aber reichen ihr die kurzen sbhlĂ€fchen? Ist sie sonst gut aufgelegt? Zb die kleine meiner SchwĂ€gerin (4 Monate) schlĂ€ft seit Anfang an immer nur so 20-30 min tagsĂŒber.
  • @Auryn mein Kleiner (jetzt 10Monate) ist haargenau gleich. Anfangs hatte ich ihn noch viel in der Trage. Auch da hat er meist nur seine 30min geschlafen. Wenn ich daneben liege, schlĂ€ft er auch mal lĂ€nger aber auch ich hab ja ein "großes" Kind zu Hause. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sich das noch viel Ă€ndert. Möglicherweise, wenn er dann nur noch einen Mittagsschlaf macht. Derzeit macht er 2 SchlĂ€fchen am Tag und auch die dauern selten lĂ€nger als 30min. Er ist gut drauf, es scheint ihn nicht zu stören also ist es einfach so. Er schlĂ€ft nachts dafĂŒr 12-13 Stunden - natĂŒrlich nicht durch, versteht sich ;-)
  • @Dani2511 ich kenne tatsĂ€chlich ein paar Mamas die mir gesagt haben, dass ihre Kinder von Anfang an gut geschlafen haben und sich das auch nicht mehr geĂ€ndert hat (Krankheit mal ausgenommen). Prinzipiell muss ich aber sagen, dass sich das Schlafverhalten im ersten Lebensjahr so oft Ă€ndert, dass man es halt nie sagen kann. Zu wĂŒnschen ist es aber natĂŒrlich jedem!
  • Waugi777Waugi777

    1,029

    bearbeitet 19. 10. 2021, 20:28
    Bei uns war auch bis zum 4. Monate alles bestens. Dann gings los mit bis zu 15 mal pro Nacht munter werden. đŸ€Ż

    Das dauerte an bis er 15 Monate oder so war.
    Da hatten wir 2 Monate ruhe und jetzt gehts wieder von vorne los. Er ist jetzt 20 Monate alt. đŸ˜¶

    Hoffe du bleibst verschont @Dani2511 đŸ™đŸ»đŸ™đŸ»
  • @Dani2511 ja, hier đŸ€— unsere Maus schlĂ€ft eig seit der 8ten Woche durch (natĂŒrlich haben wir sie die erste Zeit noch Nachts raus und gefĂŒttert, da hats aber meistens einfach weitergeschlafen). Sie wird im Dezember 2 Jahre. NatĂŒrlich gabs hin und wieder 3- 4 Tage wo sie mal wach wurde, aber max 1x Monat. * aufholzklopf * 😅
  • @kastanie91 ..tja :D dann bleibt mir eh nur Durchhalten (hab ich mir gedacht :D) wobei ich mir auch denk wie @Kaffelöffel .. ich glaub die Ă€ndert sich nicht. mehr *g*

    Sie hat halt immer so kurz geschlafen udn ich hab den Vergleich zu einem Murmeltier quasi.. meine Große gehört nĂ€mlich zu denen die so bald mal 10 stunden durchgeschlafen hat. und das blieb so..und eben tagsĂŒber auch stundenlang ..
    von dhaer ist das jetzt total kontrÀr und ich mach mir halt oft Sorgen ob es genug ist..
    und dann kann ich meine Große nicht stĂ€ndig so lang allein lassen.

    Sie hĂ€lt es durch - ja... sie wird auch nicht ĂŒberdreht oder grantig .. aber ich hab jetzt vor etwa 4 Wochen das zweite schlĂ€fchen gekĂŒrzt, weil ich eben die große auch nicht so lange allein beschĂ€ftigen kann immer und Minimaus eh dann immer nur 2x 20 bis 30 min schlĂ€fchen gemacht hat..
    so bin ich zumindest jetzt 1 mal lÀnger bei ihr und das wars

    naja..bin gespannt..vielleicht ist ja irgendwas nach dem sprung dann besser :D
  • @fraudachs Er ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate alt. Er hat bis ca 1 1/2 noch 2 SchlĂ€fchen gehabt also Vormittag und Nachmittag und dann nur noch Vormittag also da war’s 09:30-11:30 den ganzen Sommer noch ĂŒber und seit der Tagesmutter und dem Programm dort eben ganz umgestellt auf Mittag.
  • Danke euch. Ich weiß eh, dass sich alles schnell Ă€ndern kann. Aber wenn es nur eine Mami gibt, die der Regression entkommen ist, kann ich mich an diesen Strohhalm klammern 😅
  • Ich hab's heute mit frĂŒher wecken probiert. Die war so grantig und hat gestrampelt. Weiß nicht ob das die richtige Lösung ist, sie frĂŒher zu wecken damit es abends nicht so lang geht. Wenn sie dann unausgeschlafen in Kindergarten muss ist auch nicht so fein.
  • @fraudachs also morgens wecken wĂŒrd ich sie auch nicht. Dann eher drauf drĂ€ngen, dass sie mittags im Kiga nicht schlafen muss. Das kann ja nicht sein, dass da alle Kinder schlafen mĂŒssen. Was ist denn mit den Älteren? Ich kann mir nicht vorstellen, dass 5- oder 6jĂ€hrige, die auch lĂ€nger bleiben mĂŒssen, auch schlafen mĂŒssen?!? Bei uns im Kiga sind es soweit ich weiß 2 Kinder, die rasten/schlafen gehen und der Rest spielt draußen oder in einem Gruppenraum.
  • @kastanie91 bei unserem kiga gehen alle in den Raum. Habe sie gefragt geht S. auch in den Schlafraum und schlĂ€ft. Ich weiß die ist im letzten kiga jahr also fast 6. Und die geht auch. Ich schĂ€tze ich bin da machtlos wenn ich dort sage ich möchte nicht, dass mein Kind schlĂ€ft.
    Heute eben frĂŒher geweckt, sie hat dort geschlafen keine Ahnung wie lang. Dann waren wir 1h kinderturnen, wo sie gerannt und geklettert, gesprungen ist wie eine wilde. Dann haben wir noch Fußball im Garten gespielt und Laub zusammen gerechnet. Nach dem Abendessen waren wir mit Papa noch eine Runde um den Block spazieren. Noch sitze ich bei ihr im Zimmer. SchĂ€tze mal gegen 20:30 werde ich wohl gehen können. Aber ich kann nicht immer so ein Programm machen.
  • @fraudachs also keine Ahnung, an welche Kigas du da immer gerĂ€tst, aber das ist doch nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ... wir mussten frĂŒher auch immer alle in den Schlafraum, aber das ist halt 25 Jahre her 😅
    Es bringt halt nix, wenn du sie frĂŒher weckst und mittags schlĂ€ft sie dann wieder eine Stunde oder lĂ€nger... ich wĂŒrde das trotzdem mal ansprechen. Wenn nie jemand was sagt, wird sich auch nie was Ă€ndern, denk ich mir đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

    Und eins muss ich schon auch sagen: meine Tochter wĂŒrd auch nicht schlafen können, wenn ich mit dem Handy daneben sitze 😬 da sieht sie doch das Licht?!?
  • @kastanie91 ich kenn aber hier keinen Kindergarten der das anders macht. Also von Bekannten wo die Kinder dort gehen zb vom Krankenhaus der oder pfarrkindergarten. Vielleicht wĂ€re es bei einem privaten anders. Ich wollte aber auch nicht weiß nicht wie weit fahren.

    Ich mach das Handy erst an wenn sie schon ruhig liegt mit Augen zu. Aber ich dreh die Helligkeit ganz runter und ich sitze neben dem Bett also nicht direkt bei ihr drinnen. Sonst lese ich mit eBook Reader und der hat auch ein bisschen Licht. Nachtlicht ist auch an. Also stockdunkel ist es sowieso nicht.
  • @fraudachs ich wĂŒrde es dennoch im Kindergarten ansprechen

  • Ich werde es versuchen. Bin am ĂŒberlegen wie ich es am besten mache ohne dass das Kind dabei ist. Sie muss es nicht unbedingt hören. Könnte nĂ€chste Woche frĂŒher hingehen wenn sie noch schlĂ€ft đŸ€”
  • Also ich muss noch mal sagen, dass klingt e toll 😅
    Meine ist 2. steht um 7 auf, schlĂ€ft wenn ich GlĂŒck habe knapp 1 Stunde zu Mittag und am Abend schlĂ€ft sie nie vor 21 Uhr.
    Sie ist ein sehr aktives Kind und sitzt tagsĂŒber auch nicht viel. Ich bin abends immer komplett fertig
  • Hat noch jemand ein Kind, das Decke und Schlafsack verweigert und nachts auskĂŒhlt? Könnt ihr warme Pyjamas empfehlen?
    Online finde ich da irgendwie nichts, und wir lassen den Kleinen (16 Monate) mittlerweile schon im Pulli schlafen. Es ist im Schlafzimmer zwar nicht so kalt, knapp 20 Grad wahrscheinlich, aber ich merke oft, dass er auskĂŒhlt. :/
  • @puffin
    Ein Schlafsack mit FĂŒĂŸen wird auch verweigert?
    So einen hatten wir letzten Winter und der wurde nach und nach akzeptiert. Anfangs habe ich ihn allerdings erst angezogen als er schon geschlafen hat 😅 Nachts und in der FrĂŒh war es ihm egal, dass er ihn anhatte und nach ein paar Tagen durfte ich ihn auch im wachen Zustand anziehen 😊
  • @puffin Hier wird der Schlafsack auch verweigert, hab vor Kurzem einen Schurwollpyjama von Cosilana besorgt und der hĂ€lt gut warm 😊
  • Ich zieh ihr (2) auch den Schlafsack erst an, wenn sie schlĂ€ft. Ansonsten wĂ€re das unmöglich

    TagsĂŒber spielen wir hin und wieder mit den Puppen schlafen und decken uns im Bett zu
 vielleicht bringt es mal was
  • Normale SchlafsĂ€cke und auch Decken gehen bei uns auch nicht, wird hysterisch wenn irgendwas ihre FĂŒĂŸe berĂŒhrt 🙄. Haben seit sicher mindestens einem Jahr welche mit FĂŒĂŸe.
    Merlot_mama
  • Danke fĂŒr eure Antworten!
    Er wacht 30 sek, nachdem ich ihn schlafend zugedeckt hab, zuverlĂ€ssig auf und dreht sich so lange, bis er nicht mehr zugedeckt ist. Teilweise im Schlaf, fragt mich nicht, wie er das so schnell merkt. 😆

    Das Spielen mit den Puppen werden wir probieren, und den Schurwollpyjama schaue ich mir auch an. Danke!
  • @puffin Mein Sohn schlĂ€ft auch nicht mit Schlafsack. Ich ziehe ihm diese dicken Socken von H und M an also diese anti rutsch und einen normalen dickeren langsam Pyjama. Wenn ich aufwache und er nah genug bei mir liegt decke ich ihn zu und er strampelt es irgendwie wieder weg. Da er aber mit seiner kuscheldecke schlĂ€ft hĂ€lt er sich dadurch irgendwie zusĂ€tzlich warm.
  • Hallo ihr Lieben,

    Unser Sohn (10 Monate alt), hatte immer wieder nachts Wachphasen von 1 - 2,5 Stunden, ab und zu.
    Jetzt ist es leider so, dass er es fast jede Nacht hat.. kennt das jemand? Geht das einfach irgendwann vorbei? Es ist teils so anstrengend.. 😰

    Liebe GrĂŒĂŸe
  • @anne_ leider ist das ziemlich normal und haben fast alle frĂŒher oder spĂ€ter. Es kommt dann wirds wieder besser dann kommt es wieder.
    Anne_
  • Ja so sind diese Phasen leider

    Anne_
  • @fraudachs ok, dann bin ich etwas beruhigt. Ich dachte, ich mache etwas falsch.. :smile:
  • @puffin unterm Pyjama einen Body anziehen könnt ich noch raten.
    Bei uns hat ein Schlafsack mit FĂŒssen allerdings auch geholfen.
  • Kann auch den Schlafanzug mit FĂŒĂŸen empfehlen. Haben solche seit er sich drehen kann, seit dem Zeitpunkt gabs terror mit dem normalen Schlafsack. Wenn du deinen Schatz in der Nacht noch wickeln musst dann kann ich dir den von Schlummersack empfehlen. Wenn du nicht mehr wickeln musst dann kann ich emma und noah oder Ehrenkind ans Herz legen. Gibts auch in unterschiedlichen Tog Werten.
  • @Zwutschgi
    Danke, wir ziehen ihm schon immer einen Body unter dem Pyjama an. Und eine Leggins. 😅
  • Hallo, meine Tochter ist drei Monate und sie schlĂ€ft hauptsĂ€chlich bei uns im Bett. Möchte sie aber zumindest ein paar Stunden die Nacht jetzt ins Beistellbett ĂŒbersiedeln, damit ich besser schlaf und weil ihr sie immer so schwitzt bei uns im Bett.
    HĂ€tte da vielleicht jemand einen Tipp: in unserer Wohnung ist es (leider) sehr warm auch ohne Heizung. Im Schlafzimmer sind's immer 22 Grad, die halbe Nacht schlafen wir jetzt bei gekipptem Fenster und halb runter gelassenen Rollos dann is es angenehm aber auch nie kalt. Ich hab nur Angst das es dem Baby zieht und sie krank wird, wenn sie dann im beistellbett schlĂ€ft. Aber bei uns im Bett schwitzt sie immer sehr, ihr Nacken und RĂŒcken sind oft Klatsch nass. Schlafsack hat sie keinen mehr, weil ich sie immer aus versehn dann noch zudecke beim stillen in der Nacht. Jetzt hat sie nur einen Pyjama mit FĂŒĂŸen an und ist eben mit uns unter der Decke. Wenn ich sie aber zwischendurch in ihr Bett geben will ist das ja zu kalt und dann erst Schlafsack anziehen geht auch nicht, sie wacht sehr schnell auf. Was habt ihr denn euren Kindern angezogen? Richtige Decke fĂŒrs Beistellbett hab ich nicht, nur so dĂŒnne Decken, die ich sonst im Kinderwagen hab.
  • Unser Sohn hat vom ersten Tag an im eigenen Bett geschlafen. Wir haben ihn immer einen Body und darĂŒber einen Pucksack angezogen. Jetzt hat er einen normalen Schlafsack und darunter einen Schlafanzug
  • Meine Tochter hat Pyjama und Schlafsack an. Sie ist 2,5. Schlafsack ziehen wir erst an, sobald sie eingeschlafen ist, sonst lĂ€sst sie ihn nicht anziehen bzw mag es nicht. Sie schlĂ€ft auch von Anfang an im eigenen Bett. Kommt aber fast jede Nacht zu uns, sobald sie mich ruft.

    @MusMus
    Schwierig wenn es so warm ist und sie so schwitzt wegen dem offenen Fenster

    Was ist, wenn im Schlafzimmer das fenster zu ist und wenn ihr die TĂŒr ganz offen habt und in einem anderen Raum das Fenster öffnet?
    MusMus
  • @behappy

    Danke fĂŒr den Tipp mit dem Cosilana-Pyjama! Hab einen bestellt und der ist echt super! Zwar muss ich es im Schlafzimmer immer noch warm heizen und er trĂ€gt noch eine Leggins drunter, aber mir kommt vor, dass er darin viel weniger auskĂŒhlt und auch nicht mehr ganz so oft aufwacht. đŸ„° Und der Frotteestoff ist so angenehm, ich könnte ihn die ganze Zeit kuscheln. 😅
  • So, jetzt schreibe ich wieder mal hier... Mausi ist jetzt 25 Monate alt, schlaeft bei uns im Zimmer, in ihrem Gitterbett. Morgens steht sie gg 7 auf, macht ihren Mittagschlaf im Kiga ca 1,5 h und abends lege ich sie gg 19:30 ins Bett, halte mit ihr Haendchen und so gg 20:00 schlaeft sie dann ein.

    Zumindest war das so vor einer Woche. Jetzt braucht sie auf einmal ueber 1 Std zum Einschalfen - egal was sie am Nachmittag macht. Jetzt schlaft sie gg 21 Uhr ein und ich bin mit meiner Geduld am Ende.

    Kann es sein, dass sie jetzt viel weniger Schlafbedarf hat? Oder Zahnen (die letzten 4 Backenzaehnen fehlen ihr noch)? Oder Schub?

    Was kann ich versuchen? Mittagschlaf kuerzen/streichen? oder einfach spaeter hinlegen und schauen was passiert?
  • Irgendwann wurde es bei uns auch spĂ€ter. Sie ist knapp 2,5 Jahre. Unsere Zeiten sind gleich wie bei dir, nur abends 21 Uhr. Egal wann wir uns ins Bett legen. Einschlafen tut sie um 21 Uhr.
    Mittagsschlaf braucht sie und soll sie gerne haben

    Merlot_mama
  • Hab mich damit abgefunden 😅
  • Ich hatte ja mal hier Rat gesucht wegen einschlafen im auto wenn kein mittagschlaf war. Ihr habt ja gemeint es liegt vielleicht daran, dass sie daheim nicht schlĂ€ft aber im Kindergarten schon und sie sich nicht gewöhnen kann. Jetzt im lockdown war sie 1 Woche gar nicht Kindergarten und danach habe ich sie immer vor dem Schlafen geholt. Dank home Office geht sich das jetzt zwar knapp aus aber ich kann sie kurz nach 12:30 holen. Also schlĂ€ft sie seit gut 3 Wochen nicht mehr mittag. Gestern hat sie ziemlich lang geschlafen bis 7:20. Meine mama hat sie mittag abgeholt und mit zu sich genommen. Sie ist wieder im auto eingeschlafen. Mein Kind ist da scheinbar andere. đŸ€·â€â™€ïž
  • @fraudachs na ich glaube, was gemeint war war, dass sie sich nicht umstellen kann wenn die 1x schlĂ€ft und 1x nicht. Das sie im Auto mĂŒde wird ist irgendwie klar. Monotones GerĂ€usch, nur sitzen... Meine Tochter macht seit ĂŒber einem Jahr keinen Mittagsschlaf mehr und wĂŒrde uns wahrscheinlich heute noch im Auto einschlafen, wenn wir sie lassen wĂŒrden. Wir lassen sie halt nur nicht.
    Wir spielen ganz laut Musik und singen dazu oder spielen "ich sehe was, was du nicht siehst" oder... Bei lĂ€ngeren Fahrten vor allem. Wenn wir 5 Minuten zur Oma fahren ist die Gefahr nicht so gegeben aber wenn wir die 50min nach Wien zu meiner Oma fahren, wĂŒrde sie sonst wahrscheinlich auch einschlafen đŸ€·
  • Aber sowie ich das von manchen hier verstanden habe schlafen die Kinder im auto auch nicht mehr. Bei kurzen Fahrten glaub ich es auch nicht. Zur Oma fĂ€hrt man ca 20 min. Klar wenn sie 1 Stunden nur sitzen, vielleicht Autobahn wo es nix spannendes zu sehen gibt.
    Singen, Musik, Hörspiel, Buch lesen klappt bei ihr alles nicht. Nur manchmal wenn man wo war und es war aufregend und sie sie aufgekrazt und erzÀhlt selber viel dann geht's.
  • Es ist halt auch nicht jeder Tag gleich... du selbst bist doch bestimmt auch an manchen Tagen mĂŒder als an anderen. Da wĂŒrden vielleicht auch 10 Minuten im Auto reichen und du schlĂ€fst ein đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
  • Klar, dachte nur sie wĂ€re ausgeschlafen.... Ich meinte nur bei ihr ist es nach wie vor so und entweder ich fahr nicht oder ich muss es in kauf nehmen. Jetzt im Winter fahren wir eh kaum wohin, vielleicht sieht es im Sommer wieder anders aus. NĂ€chste Woche muss sie sowieso wieder im kiga schlafen.
  • Meine Tochter ist fĂŒnfeinhalb Monate alt und war eigentlich von Anfang an eine sehr gute SchlĂ€ferin. Aber seit einer Woche wacht sie in der Nacht immer wieder auf, manchmal bis zu 3 mal. Vorher hat sie seit ca. einem Monat durchgeschlafen, von ca. 20 Uhr bis 5:30 oder 6 Uhr. Sie hat keinen Hunger, sie weint auch nicht. Sie fĂ€ngt einfach an ein bissl rumzuturnen und dann werde ich irgendwann davon wach. Wenn ich ihr den Schnuller gebe und sie am Kopf streichle, schlĂ€ft sie wieder ein. Sie schlĂ€ft neben mir im Beistellbett. Kennt das jemand? Geht das wieder vorbei?
  • Wann und wie haben eure Kleinen auf einen Mittagsschlaf umgestellt?

    E. ist die letzten Tage zu seiner gewohnten Zeit am Vormittag mĂŒde (nach 2,5 Stunden Wachzeit), wir legen uns hin ich stille und zack er ist putzmunter. An Schlaf nicht zu denken. Wenn ich ihn dann spĂ€ter hinlege (nach max. 4 Stunden), schlĂ€ft er aber wie immer nur eine halbe Stunde. Damit hĂ€lt er aber nicht zum Abend durch.

    Ist das jetzt schon die Umstellung, die wie man liest oft mĂŒhsam ist, und wird er vielleicht demnĂ€chst auch einmal zumindest eine Stunde schlafen? 🙂
  • @maria1712 das Schlafverhalten Ă€ndert sich im ersten Lebensjahr so oft, dass das bestimmt wieder anders wird. Vielleicht besser, vielleicht schlechter 😉
    Man muss aber sagen, dass Babys mit diesem Alter durchschnittlich 3-4x in der Nacht wach werden insofern klingt das sehr normal. FĂŒr dich jetzt eine Umstellung weil du dahingehend bisher GlĂŒck hattest aber dennoch normal.
    Beide meiner Kinder sind von Geburt an, bis sie ca. 4/5 Monate alt waren im Schnitt 4x die Nacht wach geworden. Danach jede Stunden also tröste dich damit, dass es immernoch sehr wenig ist im Vergleich zu anderen Babys.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum