Alles zum Thema Babyschlaf 🌜⭐

17810121329

Kommentare

  • @wölfin 😂😂. naja diese Phase ist wenigstens besser als die vor ihrem ersten Geburtstag...
    Schlafen ist einfach nicht so ihr Ding...aber warte auf den ersten Schultag, ich schwöre dir sie werden plötzlich zum ersten Mal Durchschlafen und nicht aufstehen wollen🙈
    wölfin
  • @basia ich hab ja schon öfters gehört, dass solche Kinder dann als teenager sehr viel schlafen. 😅
    basia
  • Danke fĂŒr eure Meinungen 🙂
  • @wölfin und alle:
    Aber wenn das Baby in der Nacht 1 Mahlzeit auslÀsst, da hab ich jetzt etwas Angst, das ich bald weniger Milch produziere?
  • @coconut du wirst trotzdem noch genug Milch gaben aber deine Brust wird sich womöglich "umstellen". Also in der Nacht nicht mehr so voll sein dafĂŒr wird sich deine Kleine wahrscheinlich tagsĂŒber öfter was holen und die Brust wird sich darauf einstellen!
    Vertraue dem weiblichen Körper denn er vollbringt fantastische Dinge 😉
    wölfin
  • @coconut keine Sorge. Die meiste Milch wird e beim stillen und nicht zwischendurch gebildet. Wenn du nur mehr 1 oder 2 mal pro Tag stillst, wirds meist schon weniger, aber du stillst e tagsĂŒber öfter, oder?
  • Ja, ca 5 mal 🙂
  • Ich verzweifel. Kind schlĂ€ft in kinderzimmer und lĂ€sst sich seit gut 1 woche nicht mehr hin bzw ablegen.

    Kaum berĂŒhrt er die matratze brĂŒllt er los
  • @dorfpony vieöleicht zwicken die ZĂ€hne oder er hat gerade wieder ein vermehrtes nĂ€he-bedĂŒrfnis. Habt ihr die Möglichkeit, euch vorĂŒbergehend zu ihm ins Zimmer zu legen und versucht ihn dort zu beruhigen? Vielleicht gleich im Bett zum schlafen bringen damit du ihm dann nicht umsetzen musst? Da sind sie halt auch noch so klein, dass sie ja nicht sagen können was sie gerade stört.
  • Nein leider das ist ein gitterbett. Wir haben ein zweites kinderzimmer mit bett. FrĂŒher haben wir ihn zum schlafen mitgenommen wenn er nach 00:00 wach wurde. ( hat oft durchgeschlafen)
    Mittlerweile lÀsst er sich nicht mehr ablegen und ich muss nach 2 stunden in das 2. Kizi gehen.
    Ich glaube wir habens dadurch "versaut"
  • Unser Zwerg hatte jetzt 4 Tage Fieber, seit 3 NĂ€chten weint sie um die exakt gleiche Uhrzeit fĂŒr etwa 2 Std. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Es ist keine typische Wachphase, sondern sie wacht aus dem Schlaf auf und weint ununterbrochen, ich denke nicht das sie Schmerzen hat, denn sie möchte zwischendurch dann auch spielen. Es ist dabei auch völlig egal ob sie in ihrem Bett oder in unserem Bett schlĂ€ft. Vor dem Fieber brauchte sie 2-3 Flascherl, jetzt will sie kein Flascherl mehr.

    Hat jemand einen Tipp oder Ratschlag? đŸ™đŸ»
  • Eine Kombi-Frage Stillen und Schlafen:

    Von Anfang an immer wieder aber in letzter Zeit tĂ€glich wird mein Baby (8 Monate) tagsĂŒber einschlafgestillt. Irgendwie kam das aus Bequemlichkeit u GemĂŒtlichkeit, dass ich das jetzt öfter mache und ich bleib da meistens bei ihr liegen.
    Das fĂŒhrt dazu, dass sie, wenn sie kurz aufwacht, gleich wieder nuckelt und weiter schlĂ€ft. Wenn ich dabei bleib und sie immer wieder nuckeln kann, kann sie schonmal 2 Std. schlafen.
    Wenn ich nach dem Einschlafen aufsteh und weggehe, schafft sie höchstens 10-20 Min. und danach gibts kein einschlafen mehr und ist knatschig.

    Die Frage ist, wie mach ich da jetzt weiter...ich kann ja nicht dauerhaft 2-3 Mal am Tag mich mit ihr hinlegen. Es ist zwar keine große Belastung zurzeit, aber iwie glaub ich, dass ich fĂŒr die Zukunft eine Idee brauch, wie das weitergehen soll.
    Soll ich durchhalten und sie schlÀft iwann lÀnger als 10 Minuten alleine oder wird das nie was?
  • bearbeitet 15. 12. 2019, 13:05
    @Mohnblume88 ich will dich nicht entmutigen aber bro uns hat das erst mit ĂŒber einem Jahr geklappt. Meine Tochter hat immer schon sehr viel Körperkontakt gebraucht und eingefordert. Als hĂ€tte sie einen Sensor eingebaut der sofort auf Alarm schaltet wenn sie mal 10min alleine wo liegen musste. Ich hab sie, bis sie 1 Jahr alt war tatsĂ€chlich meist auf mir schlafen lassen. Im Kinderwagen ging es dann so ab 9 Monaten auch. Trage hĂ€tte sicher auch geklappt aber dafĂŒr war sie mir dann schon zu schwer.
    Mohnblume88
  • @Mohnblume88 untertags sind meine auch so gewesen. Anscheinend hilft es wenn sie ohne Brustwarze im Mund einschlafen. Also kurz vorm Einschlafen abdocken. Braucht ein bisschen Training, ich habs nicht so ernsthaft versucht. Oder die Zeit bis zur ersten RĂŒckversicherung da bleiben (eben 10-20 min) und dann aufstehen.
    Wird aber auch von alleine irgendwann besser, kommt auf deine Geduld an 😅
    Mohnblume88
  • @itchify ja den Tipp von die hab ich schonmal gelesen und das hat ziemlich schnell funktioniert. Also sie schlĂ€ft ja schnell ein, dann rutscht die BW raus und sie schlĂ€ft weiter. Aber halt nach 20 min wacht sie wieder auf und wenn ich in der NĂ€he bin halt ich die Brust gleich hin und sie schlĂ€ft nach 2 min wieder. Das ginge theoretisch ewig so 😂😂 aber ich bin nicht immer zur Stelle bzw. geh ich manchmal weg zB kochen.

    @Kaffeelöffel 1 Jahr wĂ€r eh ok, auch lĂ€nger wĂ€rs ok fĂŒr mich. Ich lass mich grad wieder verunsichern, weil eine Arbeitskollegin gesagt haben, „oh mein gott, was, das machst du wirklich???“ mit so einem Gesicht đŸ˜±
    Und die anderen haben das belÀchelt und gemeint, ich werd schon noch drauf kommen, wies besser wÀr. Sie habens prinzipiell eh nett formuliert.
    Und daher frag ich mich, ob ich da grundsĂ€tzlich was „falsch“ mach đŸ€”

    Voll viele Sachen haben sich im Nachhinein rausgestellt, dass ich mir sinnlos Gedanken gemacht hab, weil sich so manches eh von allein einpendelt. Ich hoff das gehört auch dazu 😄
  • @Mohnblume88 genau so ist es! Es hat sich mit ca. Einem Jahr von ganz alleine gegeben. Davor war meine Kleine einfach noch nicht so weit. Lass dich nicht verunsichern, du kannst nichts falsch machen wenn du deinem Kind NĂ€he gibst und vor allem: sie bleiben nicht ewig so klein. Irgendwann werden wir uns alle zu diesen Momenten zurĂŒcksehnen.
    Mohnblume88
  • @Kaffeelöffel ja genau, das mit der NĂ€he denk ich mir jedesmal. Wenn sie bei mir so gut schlĂ€ft und beim Aufwachen nicht weint sondern gleich lacht, da geht mir echt das Herz auf â˜ș
    Manchmal wĂ€rs halt praktisch...kochen tu ich jetzt immer vormittags. Besuch muss ich manchmal heimschicken đŸ€·â€â™€ïž
  • Ich bleibe auch oft noch daneben liegen und lese. Wenn ich zwischendurch koche und er weint, leg ich mich nochmal dazu. Dann schlĂ€ft er auch bis zu 2h.
  • kastanie91kastanie91

    2,761

    bearbeitet 15. 12. 2019, 19:02
    @Mohnblume88 meine Kleine ist jetzt 17 Monate alt und bis vor einem Monatl bin ich bei jedem Mittagsschlaf bei ihr liegen geblieben, weil sie dann zwischen 1,5 und 2,5 Stunden geschlafen hat. Ohne mich eine halbe Stunde.
    Ich habe mir immer gesagt: das geht sowieso nur beim ersten Kind, beim zweiten wird das schon viel schwieriger bzw kaum noch gehen. Deshalb hab ich es einfach genossen und inzwischen schlĂ€ft sie genauso lange alleine in ihrem Bettchen 😊
    Mohnblume88basia
  • @kastanie91 schön, dass du das auch so genossen hast đŸ„°
    Manchmal komm ich eh nicht drum rum, dass sie alleine schlĂ€ft aber dann bleib ich vorerst dabei, dass ich mich zu ihr lege. Tut eh mir auch gut 😄
    kastanie91
  • @Mohnblume88 ja genau, ich hatte eh auch meistens was aufzuholen. Oder ich hab gelesen, das habe ich auch genossen, weil ich sonst eh kaum noch dazu komme.
    Mohnblume88
  • @Mohnblume88
    solange es fĂŒr dich gut passt wĂŒrde ich es so beibehalten und die nĂ€he genießen đŸ„° du kannst es immer noch Ă€ndern wenn es fĂŒr dich gar nicht mehr geht bzw. du unzufrieden bist.

    wie schon andere berichtet haben war bei uns der mittagsschlaf (der ist leider bis auf einzelne tage geschichte) auch fĂŒr mich eine auszeit, die ich so genossen habe! haushalt & co. laufen ja nicht weg und ich hab die zeit fĂŒr hörbĂŒcher, zum lesen oder auch mal ein nickerchen genĂŒtzt đŸ€—
    Mohnblume88
  • @Mohnblume88 ja in dem Artikel ging es eben
    drum dass man abdockt bevor sie einschlafen. Weil sie sonst beim Aufwachen oder Schlafphase wechseln das Nuckeln vermissen. Glaub das war auf Stillkinder.de
    Ich fand es auch nicht so schlimm. Manche mĂŒssen jedes Mal tragen zum Einschlafen oder dĂŒrfen mit dem Wagerl nicht stehen bleiben. Da ist im Bett daneben liegen eh angenehm ;)
    Mohnblume88rblume
  • Sandra_Bi schrieb: »
    Sind hier vl Psychologen bzw brĂ€uchte mal dringend Rat .😕Muss kurz ausholen. Ich bin vor 2 Wochen mit meiner Tochter (2J) nach NÖ gefahren (wohne in der Stmk) um zu meiner alten Arbeitsstelle zu fahren. Hatte da noch einiges zu klĂ€ren. Soweit so gut. Sie ist bzw war eigentlich das Autofahren immer gewohnt und war nie ein Thema. Doch als ich Heimgefahren bin mit ihr, schrie und brĂŒllte sie die ganzen 1 1/2 Std., streckte die HĂ€nde immer nach mir aus und schrie: Mama, komm her. 🙁Ich natĂŒrlich mitten auf der Autobahn. Naja iwie haben wirs dann doch geschafft nach Hause. Jedenfalls fing es dann an, dass sie in der Nacht wach wurde, panisch wurde, mit Sack und Pack zu uns ins Schlafzimmer lief und regelrecht hysterisch war. Erst als sie bei mir lag ist sie wieder eingeschlafen. Und das geht jz seit 2 Wochen so. Sie wird iwann Nachts munter und rennt sofort zu uns rĂŒber. Total aufgeregt, schon fast am weinen und panisch. Wenn ich sie frage was los ist antwortet sie immer mit: Angst.
    Davor hat sie Durchgeschlafen. Klar wachte sie da noch 1x Nachts auf aber sie schlief von allein und ohne Probleme wieder ein.
    Mach mir natĂŒrlich wahnsinnige VorwĂŒrfe das diese eine Autofahrt sie in ihrem Grundvertrauen so erschĂŒttert hat und halt jz Panik hat das wir nicht mehr das sind. Kann sowas denn echt sein?

    Glaub ich nicht, dass das Grundvertrauen erschĂŒttert wurde. Du warst ja da und hast auch mit ihr geredet, nehm ich an. Du warst also nicht weg und hast sie nicht allein gelassen. Vielleicht hat sie jetzt einfach wieder eine Phase und das fiel mit der Autofahrt zusammen. Wenn es nach ein paar Wochen noch immer so ist, wĂŒrde ich wohl mal beim Kinderarzt oder einer PĂ€dagogin oder Psychologin um Rat fragen.
  • @LaLumiere danke fĂŒr die Antwort.
    Ich war am Freitag beim Kinderarzt zur Mukipass Untersuchung und hab das auch angesprochen. Er meint auch das es eine Phase ist. Es hat sich aber mittlerweile wieder um vielfaches gebessert und sie kommt auch nur mehr sehr selten.
    LaLumiere
  • Sandra_Bi schrieb: »
    @LaLumiere danke fĂŒr die Antwort.
    Ich war am Freitag beim Kinderarzt zur Mukipass Untersuchung und hab das auch angesprochen. Er meint auch das es eine Phase ist. Es hat sich aber mittlerweile wieder um vielfaches gebessert und sie kommt auch nur mehr sehr selten.

    Super, na bitte 🙂 alles gut 🙂
  • bearbeitet 12. 01. 2020, 21:22
    Ich reaktiviere diesen Thread mal und hoffe auf Hilfe.
    Meine Tochter (17Monate) schlĂ€ft seit ich sie mit 10 Monaten abgestillt habe Abends nach der Flasche ein. Meist gibt sie die leere Flasche her, dreht sich noch ein paar Mal hin und her und schlĂ€ft dann ein (wir liegen meist nur daneben, manchmal mag sie auch Körperkontakt oder Wange streicheln). Jetzt haben die ZĂ€hne ganz oft genervt und wir haben ihr zum Einschlafen den Schnuller gegeben weil ihr das nuckeln zu helfen scheint. Und hier haben wir jetzt das Problem, dass sie ihn jetzt immer öfter haben möchte. Hab ein bissl Angst, dass wir ihr das jetzt noch angewöhnen und es dann mĂŒhsam wieder abgewöhnen mĂŒssen.
    Generell habe ich den Eindruck, dass sie derzeit sehr schwer in den Schlaf findet und mit dem Schnuller dauert es halt weniger lang. Dazu muss man sagen, dass sie erst 7 ZĂ€hne hat also das sich da eine Menge tut und es ĂŒberall zwickt und zwackt glaube ich schon.
    Was wĂŒrdet ihr machen? Wie mĂŒhsam ist das Schnuller zum Einschlafen abgewöhnen dann im Endeffekt? Wenn sie munter ist hat sie ihn nie und hat zuvor auch keinen akzeptiert, worĂŒber ich immer sehr froh war.
    Hilfe?!
    Danke euch! LG
  • Sophie schlaft auch mit Schnuller, und untertags nimmt sie garkeinen.. wenn sie nachts ein grĂ¶ĂŸeres SaugbedĂŒrfniss haben, warum nicht... ich still und bin froh, dass sie mir nicht die ganze Nacht am Busen hĂ€ngt u den Schnuller akzeptiert 😊Ich wĂŒrd ihn ihr lassen... alles Ă€ndert sich stĂ€ndig, essen, schlafen, ...vl gibt sich das min Schnuller auch wieder von allein 😊
  • Mich wĂŒrde mal interessieren, wie viel Schlaf eure 1-JĂ€hrigen (Tag+Nacht insgesamt) brauchen?

    Ich weiß nicht, ob ich meine Tochter zu wenig schlafen lasse... Wir haben einen Rhythmus gefunden, bei dem sie gut einschlĂ€ft, aber ich muss sie sowohl mittags als auch abends immer etwas wach halten, damit es zeitlich besser passt. Momentan schlĂ€ft meine Kleine 10-11 Stunden pro Nacht (mit Unterbrechungen) und dann nochmal 1-1,5/manchmal 2 Stunden zu Mittag.
  • Im 2. Lebensjahr brauchens ca 13Std Schlaf.. davon sollten sie 11Std nachts schlafen je nach Kind aber unterschiedlich, manche schlafen in der Nacht bisschen weniger dafĂŒr holen sie’s zu Mittag nach, die anderen wiederum schlafen in der Nacht mehr dafĂŒr zu Mittag kĂŒrzer 😀
    LaLumiere
  • @LaLumiere meine ist zwar 1,5, aber viel hat sich in den letzten 6 Monaten nicht geĂ€ndert.

    Sie schlĂ€ft leider nur 9 bis maximal 10 Stunden nachts (natĂŒrlich nicht durch und teilweise mit stundenlangen Wachphasen dazwischen) und tagsĂŒber etwa 2 Stunden. Also auf die 13 Stunden kommen wir so gut wie nie. Habe schon ĂŒberlegt, den Mittagsschlaf zu kĂŒrzen oder sogar ausfallen zu lassen, aber das bringt gar nix bzw ist es dann eigentlich noch schlimmer nachts 😅 ich hoffe einfach, dass sie nachts besser schlĂ€ft, sobald sie selbst tagsĂŒber nicht mehr so viel oder gar nicht mehr schlĂ€ft. TagsĂŒber muss ich sie meistens sogar wecken, sonst wĂŒrde sie oft 3 Stunden und noch mehr schlafen, aber dann kommen wir nicht vor 22:00 Uhr ins Bett.
    LaLumiere
  • Meine Tochter schlaft nachts mal 11 mal 12std und tagsĂŒber total unterschiedlich 45min-1,5std 😊
    LaLumiere
  • Ich hab mal eine Frage zum Einschlafverhalten. Wir hatten jetzt 9 Monate einschlafgestillt und haben seit ca. 2 Wochen umgestellt auf Einschlafbegleitung durch Kuscheln ohne Nuckeln.
    Das Einschlafstillen war so anders, daher frag ich jetzt euch - sie macht momentan verschiedene ZustĂ€nde durch. zB ĂŒberstreckt sie sich ziemlich, wenn ich sie im Arm halte und jammert dabei. Leg ich sie grade hin, jammert sie nicht. Muss ich mir dabei was denken, dass sie sich ĂŒberstreckt?
    Im richtigen Moment, wo sie beruhigt ist und ausreichend mĂŒde, nehm ich sie dann fest in den Arm und da schlĂ€ft sie schnell ein (bis dahin dauerts aber schon mal ne Stunde).
  • @Mohnblume88 vielleicht mag sie einfach nicht im Arm gehalten werden?
    Hast du probiert einfach neben ihr zu liegen und so mit ihr zu kuscheln?
  • @Kaffeelöffel nur gestern probiert und da blieb sie eh ein Weilchen ruhig liegen. Wahrscheinlich liegt sie lieber grade als gekrĂŒmmt đŸ€·â€â™€ïž
  • @Mohnblume88 vielleicht mag sie sich vor dem schlafen noch ein paar Mal ausstecken und die restliche Energie loswerden. SchlĂ€ft sie danach dann gut?
    Wenn ja wĂŒrd ich nicht zu viel hinein interpretieren. Kinder machen manchmal komische Sachen 😁
  • Habt ihr ein Tipp mein Tochter ist 11 monate ! Am Abend sie ist total mĂŒde aber wenn ich sie ins Bett lege fĂ€ngt sie an zu schreien ! Sie will nix trinken zĂ€hne sind es auch nicht habt ihr ein Rat ???
  • @sonjaandi1982 vielleicht braucht sie einfach grad mehr NĂ€he?
    Ist es besser wenn du bei ihr bleibst / sie hochnimmst?
  • @sonjaandi1982 hat sie eventuell negative Erlebnisse, die sie mit dem Bett verbinden könnte? Vor kurzem mal raus gefallen oder böse den Kopf angehauen? Es könnte helfen die Schlafumgebung etwas zu verĂ€ndern oder auch die Abendroutine. Habt ihr eine?
    WĂŒrde es funktionieren sie wo anders zum Schlafen zu bringen und dann schlafend ins Bett zu legen (als Übergangslösung - natĂŒrlich nicht fĂŒr immer)?
  • @Mohnblume88 vielleicht mag sie einfach nicht im Arm gehalten werden?
    Hast du probiert einfach neben ihr zu liegen und so mit ihr zu kuscheln?

    Gestern hab ich sie nur neben mich gelegt und sie ist tatsĂ€chlich eingeschlafen đŸ€·â€â™€ïž Sie hat ihr Gesicht gegen mein Knie gedrĂŒckt, das war ihr wohl ausreichend kuschelig 😂
    DafĂŒr kam sie um 2 Uhr dann zum Kuscheln đŸ„°
  • @soizburgerin ja wenn ich sie hoch nehme ist sie ruhig aber sobald ich sie wieder rein lege geht es von vorne los
  • @kaffeelöffel sie schlĂ€fe seit zwei Wochen ohne Problem in ihrem Bett! Raus fallen kann sie nicht ! Nein weh getan hat sie sich im Bett auch nicht ! Unser schlafritual wir ziehen ihr den pyjama an dann putzen wir die ZĂ€hne ihre Vitamin D tropfen bekommt sie dann bekommt sie ein bussi von uns und gute Nacht dann ein flascherl im Bett
  • @kaffeelöffel wir haben es auch schon mit dem stubenwaggen versucht und bei uns im Bett beides fehlgeschlagen ! Gestern sind wir wieder spazieren gegangen nach 10 min ist sie eingeschlafen !
  • @sonjaandi1982 mein kleiner wird nĂ€chste Woche ein Jahr und wir hatten dasselbe eine Zeit lange. Hat aber von selber wieder aufgehört. Wir haben ihn wenn er geweint hat hochgenommen, ein bisschen herumgetragen bis er schlĂ€frig wurde und wenn er kurz vorm einschlafen war wieder ins Bett gelegt und den Kopf gestreichelt bis er dann eingeschlafen ist.
  • Meine Kleine dreht sich jetzt mit etwas ĂŒber 6 Monaten im Bett konsequent auf den Bauch.
    Hab im Krankenhaus und auch sonst eingetrichtert bekommen, dass Kinder im ersten Lebensjahr auf dem RĂŒcken schlafen sollen. Nur, ich kann's ja nicht verhindern, wenn ich sie jedes Mal zurĂŒckdrehe, schlafen wir beide nicht.
    Mein Problem ist eigentlich, dass sie von selbst meistens nicht mehr zurĂŒck auf den RĂŒcken kommt. Muss daher halt drauf vertrauen, dass sie sich von selbst meldet, wenn sie so nicht mehr liegen mag... đŸ€·
    Kennt das wer bzw. hat's wer so gemacht, die Bauchlage zuzulassen wenn der Zwerg auch nicht selbst zurĂŒckkommt?
  • @Stadtrandpflanze Bei uns ganz gleich seit 3 Tagen. Sie ist knapp 6 Monate alt. Dreht sich stĂ€ndig auf den Bauch und dann jammert sie... so geht das die halbe Nacht 😭Ab wann können sie sich denn zurĂŒck drehen???
  • coconut schrieb: »
    @Stadtrandpflanze Bei uns ganz gleich seit 3 Tagen. Sie ist knapp 6 Monate alt. Dreht sich stĂ€ndig auf den Bauch und dann jammert sie... so geht das die halbe Nacht 😭Ab wann können sie sich denn zurĂŒck drehen???
    coconut schrieb: »
    @Stadtrandpflanze Bei uns ganz gleich seit 3 Tagen. Sie ist knapp 6 Monate alt. Dreht sich stĂ€ndig auf den Bauch und dann jammert sie... so geht das die halbe Nacht 😭Ab wann können sie sich denn zurĂŒck drehen???

    Bei uns ging das mit dem ZurĂŒckdrehen lernen zackig nach einer oder zwei Wochen. Hab mir dahingehend auch Sorgen gemacht, aber das ist halb so wild.
  • LaLumiere schrieb: »

    Bei uns ging das mit dem ZurĂŒckdrehen lernen zackig nach einer oder zwei Wochen. Hab mir dahingehend auch Sorgen gemacht, aber das ist halb so wild.

    Haha, ich warte da schon seit mindestens 5 Wochen drauf.... đŸ€” Wenn, passiert es ihr eher zufĂ€llig. Im Bett geht's halt noch gar nicht.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum