Austauschthread für impfende Eltern #3

13468942

Kommentare

  • Wir hatten die erste Men B letzten Donnerstag und meine Kleine hat gar nicht drauf reagiert, außer dass sie am nächsten Tag ein ungewöhnlich langes Vormittagsschläfchen gemacht hat.

    Hat die Men B Impfung zwei Teile?? Meine Kinderarzt hat von drei gesprochen??? 🤔
  • @kastanie91 ja du hast recht da gibt's drei Teilimpfungen. Haben erst zwei bekommen.
    Die dritte wird er warscheinlich im Sommer bekommen. 😊
    kastanie91
  • Mir wurde gesagt 2 Teile. Komisch, sollte doch der gleiche Impfstoff sein?
  • Meine hat leider auch auf die Men B reagiert (hatten die Erste letzte Woche Mittwoch). Sie hat am Abend begonnen zu Fiebern (38,8) und hat auch in der Nacht Fieber gehabt. Hat in etwa 24 Stunden gedauert und dann noch bissl erhöhte Temperatur. Baby müder als sonst und ruhiger. Haben dann einen kuscheltag eingelegt und am Freitag war wieder alles ok.
    Auf die 6-Fach Impfungen hat sie überhaupt nicht reagiert.
    Hab das Fieber allerdings nicht euntergedrückt da es nicht sehr hoch war und ich eher ein Fan von "den Körper erstmal selber regeln lassen" bin. Wär es über 39,5 gestiegen hätte ich es aber schon gesenkt. Zum Glück hat sich das aber von selber wieder gegeben.
  • @kastanie91 ich glaub es hängt davon ab wann man impft. Wenn früher (vor dem ersten Geburtstag?) sind es drei, wenn danach dann nur 2... aber nagel mich nicht fest, ich mein nur sowas mal gelesen zu haben.

    @Maggie unsere hat mit Fieber reagiert und da sie mal einen Fieberkrampf hatte, ist das bei uns immer ein sehr stressiges Thema. Aber sofern dein Kind Fieber „gut verträgt“ würde ich mich von der eventuellen Nebenwirkung nicht abschrecken lassen. Find die Impfung auch wichtig, wie schon geschrieben, ist ansonsten schwer zu erkennen und KANN schnell sehr doof enden...
    kastanie91
  • wölfinwölfin

    5,080

    bearbeitet 25. 03. 2019, 19:37
    @Maggie meine Tochter hatte bei beiden men b Impfungen knapp über 38 Grad, hat ein mexalen zäpfchen bekommen, am nächsten Tag war sie eher müde und raunzig, Temperatur 37-37-5. Sonst war nix.
    Laut meiner KiA kann man bei impffieber bereits bei 38 Grad ein zäpfchen geben.

    Ich finde die Impfung auch wichtig, weil eine Infektion oft tödlich endet oder die Kinder Folgeschäden davontragen.

    @kastanie91 wir hatten die teilimpfungen mit 7 und 9 Monaten, bei einer Freundin deren Tochter schon ab 3 Monate geimpft wurde waren es 3 teilimpfungen. Ich weiß aber nicht in welchem Alter die Grenze ist...
  • @wölfin wir hatten die erste Teilimpfung auch letzte Woche mit fast 8 Monaten 🤔 er hat eben trotzdem von 3 Spritzen gesprochen. Komisch 🤷🏼‍♀️ Muss ich nachfragen. Umso weniger Stiche, desto besser natürlich.
  • Meine kleine hatte heute 2te zeckenimpfung u jetzt volle wäsch Durchfall ( sehr Übelriechend). Sonst ist sie aber guter Dinge u isst auch. Kann das tatsächlich von der Impfung sein? Nach der ersten teilimpfung war gar nix u bei der großen damals auch nicht
  • Hallo!

    Meine 2 Jungs haben bereits alle Teilimpfungen der MenB und maximal mit mehr Müdigkeit (diese kann aber auch durch die Aufregung beim Arztbesuch bedingt sein) reagiert.

    Liebe Grüße
    Susi
  • Meine große hatte bei allen Men. Impfung Fieber knapp 40.
    Bei der letzen drei Tage. Weh hatte sie auch. Wir haben die letzte noch ausständig.
    Die kleine hätte sie morgen, ist aber verkühlt und zahnt, also keine Impfung.

    @BiKa hat sie was falsches gegessen oder beim Kia was aufgeschnappt?.
  • @wunsch_fee ich wüsst nicht wo. Ich mein beim kia kann natürlich sein obwohl mir da kein krankes kind aufgefallen is,waren hauptsächlich impftermine bzw muki pass untersuchungen
    Aber wissen kann mans nie 🤔
  • @kastanie91 hmmm komisch. Vielleicht hat dein Arzt die erste auffrischung mit dazu gezählt? Die ist bereits im 2. Lebensjahr, weiß nicht wie viele Monate nach der grundimmunisierung.
  • Hallo ihr Lieben! Brauche mal euren Rat. Mein Kleiner (13 Wochen alt) hätte am Mo seine 1. 6-fach-Impfung. Jetzt hatte er letztes Wochenende eine verstopfte Nase und ich wollte den Termin absagen bzw. meine Kinderärztin fragen ob ich ihn trotzdem impfen lassen soll. Blöderweise hat sie diese Woche Urlaub.... Was denkt ihr? Man sollte ja Kinder nicht impfen, wenn sie krank waren. Aber richtig krank war mein Kleiner ja nicht. Musste ihm nur 3 Tage lang einmal in der Nacht die Nase absaugen, weil er beim Stillen so schlecht Luft bekam. Untertags war gar nichts.

    Was würdet ihr machen? Danke für eure Antworten.
  • @He2901 klingt für mich jetzt nicht wirklich nach wunee Erkältung. Ich würd hingehen. Die Ärztin schaut meist eh ob alles in Ordnung ist vorm impfen. Wenn sie da was sehen würde in Richtung Erkältung würde er eh nicht geimpft werden.
    He2901
  • @He2901 ich bin ganz bei @Kaffeelöffel. Wir hatten vor der ersten 6fach Impfung auch Schnupfen und leichten Husten. Waren am Wochenende sogar beim Hausarzt (erster Schnupfen beim ersten Kind ;) ) und der meinte, dass wir normalerweise impfen können. Zwei Tage später bei der Kinderärztin war der Schnupfen zwar nicht schlimmer, aber sie hat trotzdem entschieden nicht zu impfen. Hinschauen würd ich auf jeden Fall! Ich war froh, dass mein Kleiner noch mal gründlich untersucht wurde und wir haben dann zwei Wochen später geimpft.
    He2901
  • 1. Meningokokken war schlimm. Kein Fieber aber sie hat den ganzen Tag geschriehen. Konnte sie nirgendwo hintun. Wir haben sie den ganzen Tag getragen. Könnten Gliederschmerzen gewesen sein.

    Freitag kommt jetzt fsme.
  • @fraudachs Bei uns gestern auch. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das Verhalten bei uns nur an der Impfung lag, weil sie schon in der Früh beim Aufstehen angefangen hat mit hysterischem Brüllen, wenn ihr was nicht gepasst hat. Sie hatte allerdings eindeutig Schmerzen am gestochenen Bein.

    @He2901 Bei uns wurde mit leichtem Schnupfen schon geimpft. Solange nur die Nase zu ist und es nicht tiefer geht meinten beide Ärzte, dass es kein Problem sei. Aber dass Kind sollte vor dem Pieks ja sowieso untersucht werden, da würde schon gesagt werden, ob es geht oder nicht. Zumindest bei einem verantwortungsvollem Arzt.
    He2901
  • Bei ihr fing es erst nach dem Vormittagschlaf an. Aber am Bein selber war nichts zu sehen. Habe gleich rescue Creme drauf gemacht.
  • Ist bestimmt schon tausend Mal gefragt worden, ich frag trotzdem nochmals: hatte jemand Reaktionen auf fsme Impfung und wenn ja wann?
    Meine große hatte nix, bei den Zwillingen bin ich mir nicht sicher, waren erst gestern impfen und einer ist heute total verschnupft, hat so 37,5 Temperatur, ganz matt und ist nur am raunzen.... Erkältung? Oder impfreaktion?
  • @Nasty es passt vielleicht nicht ganz dazu, aber ich war letztens beim Arzt und die meinte 37,5 ist noch normaltemperatur bei den Kleinen, weiß aber nicht ob 18Monate alte Kinder dazu auch noch zählen 😅
  • meine Tochter ist 16 Monate und da zählt 37,5 noch als Normaltemperatur. Erst letztens beim KA erfragt.
    Aber @Nasty wir waren vor 1 1/2 Wochen FSME Impfen und meine kleine bekam gestern am Abend ganz plötzlich Fieber bis 39,8. Weiß auch nicht ob das zusammenhängen kann oder nicht. Bei uns wars aber schon die 2. Impfung 🤷🏻‍♀️
  • @Feelinara Fieber ist es nicht, nur erhöhte Temperatur.
    Ist natürlich von Kind zu Kind verschieden, aber bei mir ist bei den Zwillingen 36,2 normal 🙃und bei der grossen 35.6. die ist bei 37,5 schon wie andere bei 40🙈

    wölfin
  • @Nasty.
    Der schnupfen passt nicht recht zur impfreaktion. Die plötzlichen fast 40 grad schon.
  • @Nasty okay, wollte die Info nur weitergeben, weil ich beim Arzt gleich um Fieberzapferl gefragt hab bei 37,5 🤣🤦
  • Schnupfen als Begleitsymptom ist beim Impfen keine Seltenheit. Das Immunsystem wird ja geschwächt. Somit haben Viren leichteres Spiel, und man fängt sich schneller eine Erkältung ein.
  • Das mit dem Schnupfen ist bei uns eh nach fast jeder Impfung. Aber halt nicht so schnell.

    @Feelinara Fieber soll man generell nicht sofort senken, hat ja auch Sinn.
    Bei gesunden Babies ab 39,5 bei Babies mit Neigung zum fieberkrampf bei 38.5 .🙃
    Maggie
  • Und Gerade fsme ist ja eigentlich gut verträglich. Kenne niemanden der darauf reagiert hätte
  • @Feelinara das mit der körpertemperatur ist recht individuell. Im laufe der Zeit bekommst du ein Gefühl, bei welcher Temperatur dein Kind krank ist und was noch OK ist.

    Meine Tochter hat normal ca 36,5 und bei 37,5 ist sie schon recht matt. Ich geb ihr aber unter 38,5 nichts fiebersenkendes, da kommt der Körper auch ohne gut zurecht. Sie braucht dann halt viel Ruhe und Nähe und ich schau halt dass sie genug trinkt. Über 38,5 war sie jetzt mit fast einem Jahr noch nie, zäpfchen hat sie nur je eins pro menB Impfung auf anraten der Ärztin schon bei 38 Grad bekommen.

    Kleine Kinder und Babys haben viel öfter infekte als Erwachsene. Das Immunsystem muss ja noch reifen. Aber du solltest nicht jedes mal die Symptome bekämpfen, das mach nur bei argen infekten, aber da musst du dann sowieso zum Arzt.
    Nasty
  • dann war's wahrscheinlich einfach Zufall @Nasty
    Nasty
  • Ich hab grad erst begonnen mich über die Meningokokken B-Impfung einzulesen. Unsre KiÄ hatte sie bisher nicht erwähnt.
    Wer sind denn die Risikogruppen? Hab nur gelesen, dass in Ö jährlich 20-30 Leute betroffen sind: und 80% der Betroffenen unter 20 Jahre alt sind. 40% eben Kleinkinder- und Babys betreffen.

    Bin auf die Seite hier gestoßen... und tendier jetzt eher dazu, diese Impfung nicht zu geben. Wenn die Wirkung nach nur einem halben Jahr teilweise schon nicht mehr nachgewiesen werden kann, und die Nebenwirkungen vergleichsweise hoch sind...

    https://www.impf-info.de/die-impfungen/meningokokken/171-meningokokken-b-impfung-von-der-stiko-nicht-empfohlen.html

    Was habt ihr alles impfen lassen in den ersten beiden Lebensjahren? FSME steht demnächst noch an, und die letzte 6-fach. Dann ist er ein Jahr.
  • Sie hat heute fsme bekommen. Bis jetzt keine Reaktion. Ist gut gelaunt. In 4 Wochen noch mal fsme dann 2 meningokokken. Dann kommt Masern noch. Das wars glaube ich dann.
  • @soso wir haben alles impfen lassen, was im österreichischen Impfplan vorgesehen ist.
  • @soso ich hab meinen Kinderarzt gefragt, was er empfiehlt. Er hat es mir dann ungefähr genauso erklärt, wie du es beschrieben has. Etwa 30 Menschen im Jahr sterben dran in Österreich - das ist nicht viel, aber wenn man zu den 30 gehört, eine Katastrophe...

    Der beste Schulfreund meines Bruders ist vor 6 Jahren daran erkrankt. Den einen Tag ist er noch neben ihm gesessen, am nächsten Tag war der Platz leer. Der Junge ist mit 18 Jahren von einen Tag auf den anderen verstorben... das war furchtbar tragisch.

    Wir haben mit der Impfung begonnen. Meine Kleine hatte nach der ersten Spritze keine Reaktion.
  • Tragisch @kastanie91 .. :(:'( bin da deiner meinung, es is zwar wenig, aber ich will und kann das nicht riskieren, was wenn unsere maus eine von den 30 gewesen wäre ? Ich hätte mir das nie verziehen .. da sind mir iwelche nebenwirkungen lieber, als der tod :/
  • Aja sie wird bald 1 und wir haben, bis auf zecken, alles geimpft, zeckenimpfung haben wir in ca 3 wochen :)
  • Mein Arzt hat gesagt in Wien wird Zecken viel später gemacht als in Kärnten. Finde ich echt wichtig weil sie ja jetzt schon auf der Wiese krabbelt. Nebenwirkung war keine. In 4 Wochen dann die 2.
  • @EvaMaria92 ja genau so ist es! Ich könnte mir das auch nicht verzeihen.

    Natürlich nervt das Impfen. Es nervt, dass sie jedes Mal so weinen müssen. Es nervt, dass meine Kleine bereits mit 7 Monaten schon weint, wenn sie den Kinderarzt nur sieht. Es nerven die ganzen Nebenwirkungen. Aaaber es geht nunmal um schlimme Krankheiten, vor denen ich meine Tochter schützen kann. Ich werde es nie verstehen, wie man das anders sehen kann 🤷🏼‍♀️
    Maxi01EvaMaria92suseLilie82riczwölfinsista2002faraday
  • @soso die Seite wird von einem Arzt betrieben der Masernparties empfiehlt. Soll ich noch mehr dazu sagen?
    wölfinsista2002soso
  • @soso gerade die meningokokken sind leider innerhalb kürzester Zeit tödlich und werden oft zu spät als eben diese erkannt. Wir haben sowohl b als auch acwy geimpft und die b war von den Nebenwirkungen durchaus "heftiger" aber lieber 2 Tage Fieber, bisschen schmerzen am Bein und üble Laune als die Krankheit.

    Ich sage nur dazu... Meine ist gegen alles geimpft. Selbst Grippe. Das verstand bis vor kurzem die Schwiegermutter nicht. Bis der Schwager die echte Grippe bekam. Danach war sie froh, dass wir geimpft waren.
    susewölfinsista2002
  • Eine gute Freundin ist schwanger und in ihrer Schule (Lehrerin) gehen die Windpocken um.
    Auch wenn sie sie bereits hatte, der Schutz besteht angeblich nur zu 70%, stimmt das? Muss sie sich Sorgen machen?
    Mir war nicht bewusst welch schwere Folgeschäden das Ungeborene davontragen kann.

    Wieso impfen die Leute nicht einfach??? Ich werds nie begreifen.
    LaLumiere
  • shibby86shibby86

    1,754

    bearbeitet 8. 04. 2019, 12:47
    @Siglinde90 bin auch schwanger und meine Frauenärztin meinte, wenn zB Windpocken in der Spielgruppe sind, würde sie die Kleine nicht hin schicken. Ich hab extra den Titer bestimmen lassen, ich hab genügend Schutz, aber dennoch meinte sie dies zur Sicherheit. Wobei wenn unsere Tochter die Windpocken bekommt, werde ich sie sicher auch nicht meiden...also ist es vlt Abwägungssache...

    Man kann/muss nicht alles meiden denke ich, aber ich würde auch nicht alles herausfordern...
  • @shibby86 danke.gerade den Windpocken kann man ja leider schwer ausweichen. Da ist sogar Ansteckung über die Luft auf ein paar Meter möglich.
  • @soso Mein Kinderarzt meinte, dass die Nebenwirkungen bei den Meningokokken B Impfungen heftiger ausfallen je älter die Kinder sind. Ich hatte auch etwas Bammel, hab sie jetzt aber doch impfen lassen. Sie war etwas weinerlich, hatte Schmerzen im Bein und leichtes Fieber. Aber nur für ca 4 Stunden, dann war alles wieder ok
    soso
  • ok ich werde unsre Ärztin auch demnächst danach fragen, danke für eure Antworten
  • @soso meine hatte kein Fieber nach Meningokokken auch am Bein selber keine Schmerzen. Aber einen Tag war sie so weinerlich, konnte sie nicht absetzen. Wenn man das weiß und vorbereitet ist dann gehts eigentlich. Wusste das leider davor nicht. Mal schauen wie die 2 Impfung wird.
  • Hat man eigentlich als Erwachsener auch Nebenwirkungen vom Impfen?
    Ich war heute Zecken und Tetanus auffrischen und fühl mich seither total matt. Kann aber auch einfach normale Übermüdung sein 😉
  • Ja @kastanie91 Kann von den Impfungen sein.
    Ich brauch da auch immer ein, zwei Tage, bis ich wieder komplett fit bin. Teilweise schmerzt auch die Einstichstelle (wenn ich den Arm zu viel belaste).
    Aber Fieber oder so hab ich nie gehabt.
  • @Corni ok, danke. Ja, meine Arme spür ich auch ganz schön, vor allem jenen mit der Tetanus Spritze.
    Da merkt man dann, wie sehr es den kleinen Mäusen wehtun muss 😔
  • Ab wann senkt ihr die Temperatur nach einer Impfung? Sie hatte jetzt 38 Grad vorm einschlafen :/ wenn sie jetzt wieder aufwachen sollte gebe ich ihr glaube ich etwas... sie hat sonst immer nur so um die 36,6. Bei der 1. Meningokokken war gar nichts aber diesmal reagiert das Immunsystem schon mehr und die Backenzähne schieben auch gerade nochmal kräftig an
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum