Nicht-Impfthread - Austauschthema für nicht impfende Eltern

2456723

Kommentare

  • Lasst uns doch einfach unsere Ruhe....wir wollen una hier sachlich und in Ruhe über unsere Erfahrungen und unsere Beweggründe übers NICHT impfen unterhalten. Wir wollen uns nicht über unsere Entscheidung rechtfertigen müssen. Wenn ihr von uns eine Rechtfertigung wollt oder eine frage habt warum wir nicht impfen dann fragt wie schon @samkie geschrieben hat im anderen Thread. Lasst doch die hetzerei jetzt endlich. Ich frag mich langsam wer hier kindisch ist.

    Danke.
    samkie
  • boah @söckchen wer lesen kann ist klar im vorteil!
    kampfschoki schrieb:
    Admin sagt: Das Thema ist NICHT für Grundsatzdebatten rund ums Impfen à la "Ja" oder "Nein"! Hier werden u.a. Erfahrungen ausgetauscht.

    Es geht hier in der Gruppe darum, was wir für Erfahrungen gemacht haben mit KIÄ, Bekannten, wie wir Krankheiten gegenüberstehen usw.
    ABER warum man impft oder auch nicht gehört in den anderen thread!
    Eigentlich bräuchtet ihr ja nur die Threadnamen lesen. Hat nichts mit Zensur zu tun. Ich verbiete es ja nicht, darüber zu diskutieren, nur eben bitte im richtigen Thread !!

    samkie
  • @kampfschoki
    Kennst du eig an Arzt in unserer näheren Umgebung der nicht impft?
    Bzw hauptsächlich mit Homöopathie arbeitet?
    Wenn Buzi Nr.2 da is möcht i an gscheidn KiA weil mit meiner Großen war i ab dem 3 Lj nur.mehr beim Hausarzt u der hat nie gefragt bzgl impfen ;)
  • TrudeTrude

    6,299

    bearbeitet 13. 08. 2014, 20:47
    Ich wollte weder diskutieren, noch eine Grundsatzdebatte entfachen, noch ihre Meinung ändern, noch ihr rein reden, noch sie belehren, umstimmen oder sonst was.

    ICH wollte nur wissen, aus welchen Beweggründen ein Nicht-Impfer eben nicht impft.
    Deshalb habe ich sofort dazu geschrieben, das ich ihr auch nicht antworten werde, um ihr damit zu zeigen, das ich es nur gern lesen möchte, aber keinenfalls angreifen oder daraufhin eine Disskusion beginnen werde.

    Ich würde diese Frage auch gern im Impfthread einmal stellen "Wir impfen, weil..."
    Die reinen (ohne Fakten, Quellen,....) kurzen Stichpunkte haben mich interessiert, vielleicht auch Bauchentscheidungen/eigene Erfahrungen.

    Deswegen @Kampfschoki hier, weil ich nur die Nicht-Impfer Stichpunkte gern lesen wollte und eben nicht dann auf jeden einzelnen herumreiten.
    Admin sagt: Das Thema ist NICHT für Grundsatzdebatten rund ums Impfen à la "Ja" oder "Nein"! Hier werden u.a. Erfahrungen ausgetauscht.

    GENAU das wollte ich, einen Austausch über Erfahrungen/Wissen
    sweetheart127daphne
  • @kampfschoki
    da muss ich @Trude aber recht geben,wenn sie jemanden fragen will,was seine Beweggründe fürs nicht impfen sind,finde passt das schon in diesen Thread hier
    Mein Kleiner ist noch ungeimpft(bin nicht generell gegen alle impfungen,aber kein Befürworter von so frühem Impfen),also meinetwegen kann mich da jeder fragen wieso und weshalb,würde mich dadurch auch nicht angegriffen fühlen....genauso akzeptiere ich diejenigen die sagen ich impfe und das gleich,schließlich ist es jedem seine eigene Entscheidung!!!!!
  • Hey Mädels!

    Also mal vorweg: Ich bin keine Impfgegnerin, aus dem Grund weil das ganze Thema einfach viel zu, mir fehlt das passende Wort, undurchsichtig (?) ist, NIEMAND wird je sagen können obs gut od schlecht ist, jedoch bin ich sehr kritisch!

    Hier zu meiner "Geschichte":

    Ich habe mich nie mit dem Thema Impfen beschäftigt, weil mich meine Eltern alles haben impfen lassen u für mich das nie eine Frage war ob ich mich impfen lassen od nicht, ich bin einfach gegangen wenn es hieß FSME sei dran. Das es doch mal so ein Thema wird begann mit der Geburt meines Sohnes bzw hier im Forum.

    Mein Sohn, jetzt 25 Monate wurde damals die 1. Rota geimpft, aus dem Grund des "Nichtwissens".


    Hier im Forum habe ich mal einen Thread gelesen in dem es um HEXAVAC ging und hier folgendes stand:

    Unter anderem steht im Beipackzettel des Impfstoffes "HEXAVAC" wortwörtlich: Dieser Impfstoff sollte Neugeborenen, Heranwachsenden oder Erwachsenen nicht verabreicht werden. ??????????????????????????? Das heißt eigentlich, dass ein Mensch damit nicht geimpft werden sollte - so verstehe ich das!

    Das hat mich so extremst beschäftigt u mir keine Ruhe mehr gelassen dass ich zum "recherchieren" angefangen (Vortrag eines allgemein Mediziners, Bücher, Internet ... )habe u in Folge alles in Frage gestellt hab. (Wäre ich nicht auf diesen Thread gestoßen hätte mein Kind wohl möglich alle Impfungen)
    Wenns jemanden interessiert, hier der Link zum Thread: http://www.babyforum.at/discussion/801/impfen/p1

    Ich hab mir Listen geschrieben mit den PRO und CONTRAS und geendet hat meine "Recherche" weinend auf der Couch neben meinem Freund weil ich einfach nicht wusste was nun das Beste ist. (Er hat gesagt da ich mich damit auseinandersetze steht er hinter mir egal wie ich mich entscheide. Er ist aber eher ein Impfer aber nur aus dem Grund weil er u seine Geschwister auch alles geimpft wurden)

    Ich habe dann den Entschluss gefasst nicht zu impfen. Vorerst.

    Impfe ich mein Kind u es bekommt einen Impfschaden u würde im schlimmsten Fall daran sterben würde ich es mir NIEMALS verzeihen.

    Impfe ich nicht u mein Kind bekommt eine Krankheit u davon einen Schaden oder würde im schlimmsten Fall daran sterben würde ich es mir auch NIEMALS verzeihen.

    Und im Endeffekt habe ich mich aufgrund meiner Recherchen dagegen entschieden da einfach einige Sachen waren die für mich komplett unverständlich sind.


    Ich habe dann im vorigen "Wir impfen oder auch nicht-Thread" einen Betrag von einer Userin gelesen die in etwa sowas geschrieben hat:

    Einerseits impfen die Mütter nicht und denken es sei das Beste, auf der anderen Seite haben sie ne scheiß Angst wenn dann wieder von einem zbsp Masernfall berichtet wird.

    Und bei diesem Beitrag habe ich mich angesprochen gefühlt. Da ich (und eben niemand anderer) sagen kann was wirklich RICHTIG ist bei diesem Thema.

    Da wir heuer ins Haus (in der Pampa neben Felder und Wald) gezogen sind u unser Kleiner viel draußen ist u er auch viel im Dreck spielt/spielen soll, habe ich mir schon vorher Gedanken gemacht wg der Tetanusimpfung.
    Ich habe dann mit meinem Freund gesprochen u er hatte sowieso nichts dagegen.

    Da ich von meinen damaligen Recherchen noch wusste dass die Kombi Impfstoffe besser vertagen werden als einzeln geimpfte habe ich mich dann dazu entschieden ihn (vor ca 2 Wochen) 6fach impfen zu lassen.
    Mir war immer wichtig ihn nicht vor seinem 2. Geburtstag impfen zu lassen, wg der Blutgehirnschranke, man hört da zwar auch viel aber das war einfach meine Entscheidung.

    Ich war mehr aufgeregt wie er, habe natürlich extreme Ängste gehabt, aber er hat sie super vertragen u alles war wie immer.
    Wir sind am gleichen Tag noch zur Bioresonanz gefahren, das war mir auch sehr wichtig dass ich ihn dazu begleiten lasse. (Habe auch gehört dass das eher zur Beruhigung für die Eltern ist, aber egal, ich werde es bei jeder Impfung machen)


    Ich möchte auch unser zweites Zwerglein nicht vor dem 2.Geburtstag impfen lassen. Und mit Sicherheit lasse ich nicht alles impfen.


    @samkie ich weiß nicht von wo du bist aber ich könnte dir eventuell einen Arzt in meiner "weiteren" Umgebung empfehlen der sehr impfkritisch ist und homöopathisch gut drauf ist. Auf meine Frage ob er wenn er nochmals die Wahl hätte seine Kinder zu impfen antwortete er "NEIN" (Aber natürlich darf man nicht vergessen dass der homöopathisch ein ASS ist u der natürlich die ein oder anderen Krankheit schneller als unsereiner erkennt)
    Wenn du Interesse hast schreib mir ne PN (bin aber nicht immer am PC)
    mizzy
  • Und ergänzend dazu, wenn jemand MEINE Beweggründe wissen möchte, hier habe ich es mal so grob zusammengefass (damals in einem anderen Thread):


    Also mal grundsätzlich ist mir dieses Thema einfach zu nennen wir es "mystheriös". Es werfen sich Fragen auf die MEINER MEINUNG nach sehr zwielichtig sind, allgemein gesehen.
    Ein paar Fragen die ich mir mal so rausgeschrieben habe (was aber nicht nur der Grund ist warum ich mich dagegen entschieden habe, wie gesagt, das ist so endlos lang und teilweise für mich einfach nicht nachvollziehbar):

    *Ich habe gehört dass es Ärzt mit einer beruflichen und privaten Meinung gibt (dazu brauch ich jetzt wohl nichts erläutern)

    *Für mich nicht nachvollziehbar WARUM ich eine "Prämie" bekomme wenn ich meinem Kind die Impfungen der Empfehlungen gebe??!

    *Es besteht KEINE Garantie, dass wenn er geimpft ist dass er auch die Krankheit nicht bekommt. (Ist doch MM schon mal die größte Ironie)

    *Warum gibt es heutzutage soviele Allgerien, sprich Neurodermitis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, diese Gräßerallergien etc ... Warum hatte man die vor 30,40,50 Jahren noch nicht?? (Damit will ich nicht sagen dass NUR die Impfungen daran schuld sind, aber man sollte vl mal überlegen wie wo wann was ...)

    *Das natürliche Immunsystem wird erst gar nicht aufgebaut, der Körper bekommt keine Chance dazu.

    *Warum gibt es diverse Krankheiten überhaut? -Sobald man in die Natur eindringt (durch impfen) weiß ja jeder was passiert/kann ...

    *Bei Pneumokkoken bspw werden 13 versch. Typen geimpft, dass es aber über 90 versch. Typen, verschiedener Gefährlichkeitsstufen, gibt ist das andere ... Und dass sich früher od später ein anderer Typ, welcher eben nicht geimpft wird, da vl "nicht gefährlich" an die Spitze kämpft ist eine Frage der Zeit.

    *Allgemein ist es so dass viele Krankheiten dank des impfens "ausgerottet" wurden, dass aber neue Krankheiten kommen weil es eben diese oder jene nicht mehr gibt, ist uns nicht klar.

    *Rotavirus: Es gibt zig versch. Durchfallerkrankungen wo auch das Baby austrocknen kann, aber es wird nur gegen Rotavirus geimpft?? Wenn mans frühzeitig erkennt kann man Homöopathisch was machen bzw stirbt das Baby auch nicht. Im schlimmsten Fall kommts ins KH, bekommt Infusionen und in ein paar Tagen passt wieder alles. (Und ist vl dann sogar noch abgehärtet, Immunsystemmässig)

    *Die Mirkobe ist nichts - das Terrain ist alles --> ein MM nach SEHR INTERESSANTER Satz, welcher von Pasteur stammt, wen es wirklich interessiert, googlet mal. Davon bin ich auch überzeugt dass dies so ist.

    *Interessant ist auch dass Diphterie im 2. Weltkrieg um das 5fache (!!) gestiegen ist obwohl geimpft wurde, nach dem Krieg ging die Krankheitskurve steil nach unten obwohl nicht geimpft wurde!! -> Da sind wir wieder bei dem vorherigen Punkt!

    *Warum soll man Baby´s/Kinder routinemässig Hepatits B impfen??? Wer sich damit beschäftig hat weiß wie man sich an Hepatits B ansteckt!

    *FSME: sowieso ein eigenes Kapitel, interessant die "neuverordnung der Naturherde" - wieder für mich fraglich ... Ich lass mich nicht (mehr) FSME impfen.
    Für Kinder unter 12 Jahren ist diese Impfung überflüssig, da das Risiko an Folgeschäden wg der Krankheit nahzu bei null liegt!

    *Über den plötzlichen Kindstod wissens ja soviel was man vorbeugen sollte, dass aber auch nicht impfen eines diese Punkte ist das steht natülich nirgends.

    *Warum gibt es keine einzige ImpfStudie, die nicht von irgendeiner Pharmafirma ect finanziert wurde?? Für mich fragwürdig ...

    *Dr Loibner -> wurde seine Arztzulassung entzogen da er sich gegen das Impfen ausgesprochen hatte --> HALLOOO??? Wir leben im 21. JH! Für mich auch wieder sehr fragwürdig ...
    Dazu hat in einem anderen Beitrag, ich glaube der Link wurde schon gepostet einen Link reingestellt, über ein YouTube Video vom Dr Loibner -> siehs dir an!

    *HEXAVAC dazu brauch ich wohl nicht viel zu sagen!! Wahnsinn!!!

    *Niemand würde dir unterschreiben dass er für dein Kind "haftet gerade steht" wenn iwelche Impfschäden entstehen, WARUM DENN NICHT???


    Und zum Schluss: Ich würde mir NIEMALS verzeihen können wenn mein Kind nicht geimpft ist, eine Krankheit bekommt, für welche es einen Impfstoff gegeben hätte, und es einen Schaden durch die Krankheit davonträgt oder auch im schlimmsten Fall sterben würde. Mit Sicherheit würde ich denken "hättest es doch impfen lassen"
    ABER, ich würde es mir auch NIEMALS verzeihen können wenn mein Kind aufgrund einer Impfung einen Schaden erleidet od im schlimmesten Fall der Tod auf es wartet. Im Nachhinein würde ich mir auch hier denken "hättest doch nicht impfen lassen"
    Also im Endeffekt ist es "pups egal" weil ich mir immer Vorwürfe machen würde, und aufgrund meiner "Recherchen" bin ich der Meinung dass manche Impfungen einfach (in einem gewissen Alter, oder allgemein) keinen Sinn haben, für mich jedenfalls.

    Und nochmals für die Allgemeinheit : Das ist MEINE MEINUNG, zu der ich zu 100% stehe und diese will ich niemanden aufbrummen.
    Wenn Mütter ihre Gründe haben ihre Kinder impfen zu lassen, finde ich es auch OK, es muss jeder so machen wie er es für richtig hält, und ein richtig oder falsch gibt es sowieso nicht.

    Schlimm finde ICH PERSÖNLICH nur wenn mir eine Mutter sagt "Nein ich hab alles impfen lassen weil ich da voll dem Kinderarzt vertraue" - Ist für mich nicht nachvollziehbar, aber nicht mein Problem!
    mizzyVicpri
  • hallo @satru ich hab mal eine frage: musstest du mit tim schonmal ins kh und wurdest du auf den impfstatus angesprochen? Kennst du schon bestimmte Ärzte?
  • @satru
    Kannst du mir eine PN senden?
    Die App funkt. irgendwie nie so richtig und am PC bin ich selten online
    Danke :)
  • @tanja1993

    Die FSME-Impfung hat mM nach keinen Nutzen
    Es hat nur jede 20 Zecke diesen "Virus"- Borreliose hingegen jede 5 und gegen das wirkt die Impfung so u so nicht.

    Ein Arzt kann FSME nicht diagnostizieren sondern nur Gehirnhautentzündung...
    Und damit es gefährlich wird müsstest du noch zusätzlich ein paar Faktoren missachten (fleißig überanstrengen, viel der Sonne ausgesetzt sein usw)

  • EllaElla

    150

    bearbeitet 25. 06. 2019, 20:38
    Hier mal kurz zwei links. Schaut euch das mal kurz an und sagt mir mal eure Meinung dazu.

    http://m.youtube.com/results?q=totale Zensur&sm=3

    Aber bitte zuerst beide Videos anschauen.
    Das zweite müssen ihr nicht ganz schauen. Da reichen die ersten paar Minuten
  • @Ella
    Den zweiten Link kann ich nicht öffnen bzw kommt da nur YouTube !?
  • @tanja1993 eine aus 100 zecken in österreich hat laut statstik fsme (kann ich dir, wenn ich daheim bin den link raussuchen). diese zecken kommen zudem nur im dichten unterholz und in sumpfigen gebieten vor. in der schweiz etwa wird in den ersten sechs lebensjahren gar nicht geimpft (außer man besteht darauf), weil die hirnregion, die fsme als wirt braucht, noch nicht ausgebildet ist. auch danach werden nur risikogruppen geimpft. .... die meisten impfschäden sowie wesensveränderungen sind nach der zeckenimpfung festgestellt worden bzw werden dieser impfung zugeordnet - da kann ich dir eine gute buchempfehlung geben.
    samkie
  • samkiesamkie

    1,331

    bearbeitet 14. 08. 2014, 13:40
    Im ersten Link wird genau das wiederlegt was Loibner, Dimmer und Buchwald bereits erkannt/erforscht/bewiesen haben!

    Aber die Menschheit wills nicht wahr haben.

    Warum sterben in Afrika die Neugeborenen an Tetanus (nach Geburt-> Bauchnabel)?
    Weil sie unterernährt sind und keine sauberen Lebensumstände haben!

    Es ist traurig wie die Pharmaindustrie den Menschen ANGST macht und sie belügt und betrügt!

    Ich kann so wie @kampfschoki auch die Vorträge und Bücher von Dr. LOIBNER und ANITA PETEK-DIMMER nur wärmstens empfehlen!
  • EllaElla

    150

    bearbeitet 14. 08. 2014, 13:40
    Im zweiten link sagen sie das YouTube das Video übers impfen gesperrt hat. Warte ich schicke ihn nochmal den link.

    http://m.youtube.com/results?q=totale zensur&sm=1

    Hä? Warum funktioniert der link nicht. ? Gebt sonst wenns euch interessiert im YouTube "totale Zensur" ein und dort das erste Video nehmen
  • :)) des is scho wieder so oag dass zum lachen is!
    Impfbefürworter würden sich jetzt rechtfertigen mit "weil das LÜGEN sind" und "die Menschheit muss vor sowas geschützt werden denn das sind falsche Informationen"

    Schwachsinn!
    Die Pharma kommt langsam aber sicher ins schwitzen und versucht alles kritische zu vertuschen! Loibner wurde nicht die Approbation entzogen zum "Schutz der Menschheit" sondern zum Schutz der Pharma!
    Je mehr man sich damit auseinandersetzt desto mehr kommt man dahinter was für eine Mafia das ist!
    satru
  • EllaElla

    150

    bearbeitet 14. 08. 2014, 13:38
    Genau....das sehe ich auch so....und dann werden wir als Verschwörungstheoretiker gesehen. Ich frag mich wer sich da mit wem verschwört.
  • AdminAdmin

    5,089

    bearbeitet 14. 08. 2014, 14:06
    happymama schrieb: »
    das ist kindergarten hier! den in unseren threat verscheucht euch auch keiner und wie @söckchen schreibt @trude diese frage gehört hier her ;)

    @happymama: Ich würde dich bitten dich rauszuhalten bevor du weitere undifferenzierte und angriffige Kommentaren von dir gibst, sonst muss ich dich sperren. Wir wollen hier einen auf Gegenseitigkeit basierenden Austausch, wenn dir das nicht möglich ist und du meine Haltung wie dieses Forum geführt wird nicht akzeptieren kannst, muss ich handeln und das tu ich dann schnell wenn bei mir die Lunte aus ist. Das gilt auch für etwaige andere, es tut mir leid, dass ich so scharf sein muss, aber ich dulde respektlose Kommentare hier nicht.

    Edit: @happymama wurde von mir für eine Woche gesperrt. Fortlaufend abwertende Kommentare und private Nachrichten unter der Gürtellinie. Das geht leider nicht. Bitte zurück zum Thema.
    samkiekampfschokikathistar
  • @Ella
    Hab vorhin in dem "alten" Thread gelesen, dass du nach einem Biss von einem Tier impfen würdest... darf ich fragen warum?
  • @Ella daher find ich es auch ziemlich heftig, dass bei uns in den Eltern - Kind - Zentren an den Tagen, an den offener Spielbetrieb ist, die Kinderärztin auch da ist und man Wiegen, Messen und Impfen kommen kann. Denn dann sind zig Kinder, die MMR oder Rota etc. geimpft werden und danach bleiben die Eltern mit den Kindern noch zum Spielen. Virentreffen aber hallo!
  • EllaElla

    150

    bearbeitet 14. 08. 2014, 14:42
    Haha...und dan wundert man sich das die ganzen Kinderkrankheiten wieder aufkommen.

    @samkie natürlich darfst du fragen. Ich würde darum dann impfen weil ich nicht weiß ob das Tier nicht evtl Krankheiten hat. Natürlich kommt es auch drauf an was für ein Tier es ist.
  • @samkie @mijo Danke für die Erklärung dann hab ich mich richtig entschieden die Zecken nicht zu impfen :)
  • @Ella viel gefährlicher als der tierbiss ist der menschliche biss. Wenn die Wunde blutet, dann unbedingt bluten lassen, denn dann kommen die Bakterien raus! Anonsten würde ich desinfizieren und einen Homöopathen aufsuchen. Wenns richtig heftig ist, natürlich ins KH. Und statt der Tetanusimpfung das Buch "Die Tetanuslüge" lesen! Ich werd mir das jetzt auch besorgen. Hab schon soviel gehört davon!!
  • ich hab mal eine frage an die nichtimpfenden mamis:

    werdet ihr in irgendeiner weise benachteiligt?zb wenns um nen platz in der krabbelstube geht oder bei tagesmüttern oder so?
  • wie meinst du das @bika?
    Ich habe meine Tochter für den Kindergarten angemeldet und werde mir wurde wie jeder anderen mutter auch gesagt, dass ich im jänner anrufen soll und dann ist es entschieden. Allerdings habe ich meine Kleine in einem Privatkindergarten angemeldet und ich weiß, dass es dort kein Problem ist, denn meine Nichte, ebenfalls fast nichts geimpft, geht dort und es war nie ein Thema.
  • @kampfschoki ja das würd ich eben gern wissen- weil zb meine mutter und meine schwester in KIGA´s arbeiten und sie selber auch alles impfen müssen (einmal im jahr gesundenuntersuchung oder wie das heisst mit impfen usw) und ich würd halt gern wissen, ob dann kinder die alles geimpft werden,bevorzugt werden- wenn zb platzmangel is oder so
    weißt wie ich mein?
  • also in öffentlichen einrichtungen dürfen kinder, die nicht geimpft werden nicht abgewiesen werden, weil sie nicht geimpft sind, da es keine impfpflicht gibt. die privaten dürfen sich die kinder aussuchen, sie müssen auch keinen grund angeben. aber unter den privaten kann ich nur sagen: Kreuzschwestern und Franziskanerinnen in Wels ist das herzlich egal. Waldorf sind hauptsächlich ungeimpfte und sonst fällt mir nur mehr der da vinci kindergarten in wels ein und das weiß ich nicht. Ist mir zu teuer.
  • ah okay, danke für die info :)
  • @BiKa ich bin selber auch Kindergartenpädagogin. Ich musste noch NIE zu einer Untersuchung geschweige den irgendetwas impfen etc. Von dem hab ich ja noch nie gehört. Und ich habe schon in vielen verschiedenen Kindergärten gearbeitet....außerdem fragt man bei der Anmeldung nicht ob das Kind geimpft ist oder nicht. Außerdem gibt es in Österreich eine KindergartenPFLICHT! deshalb muss man deinem Kind einen platz im Kindergarten geben. Ob das kind geimpft ist oder nicht.
  • @Ella echt?also meine mutter und schwester müssen das regelmäßig machen und müssen auch alle impfungen haben. viell. is das abhängig von der gemeinde oder so?
  • Ok....kann auch sein das es mit den Untersuchungen etc. Auch Bundesland abhängig ist....ich habe gerade alte Klassenkameradinnen von mir gefragt. Die mussten auch nie zu Untersuchungen und Impfungen usw
  • und @bika ich bin selbst auch sozialpädagogin und bei uns gab es nie eine überprüfung. kommt wohl auch auf die leiterin drauf an, wie genau die das nehmen. ich habe sogar im rettungsdienst gearbeitet und selbst da wurden wir nur drauf aufmerksam gemacht, aber es gab keine überprüfungen!
  • ja keine ahnung, i weiß nur wie mei mum sich vor kurzem noch geärgert hat, weil das im herbst wieder ansteht und das sie diesmal in der arbeitszeit geht und nicht mehr in ihrer freizeit
  • in welchem bundesland arbeitet sie? vl ists auch da unterschiedlich?
  • hm ok, ich hab auch in oö gearbeitet. naja, dann kommts vl auf die einrichtung drauf an. was passiert wenn sie es nicht macht?
  • @kampfschoki Also wir waren schon mal im KH aber es hat mich niemand auf die Impferei angesprochen, daher kann ich dir auch nichts zu den Ärzten sagen.

    Was auch noch eine Frage von dir war im ersten Posting u ich vergessen habe:
    Meine jetzige KiÄ hat mich damals schon angsprochen u mir gesagt wie wichtig die Impfungen nicht sind usw ... auch ihre Vertretung (die ist anscheinend immer freitags oder so in der Praxis, ne Ärztin aus dem KH, kA wie die heißt) hat auch auf mich eingeredet.
    Ich hab halt gesagt dass es jetzt noch zu bald ist u jetzt noch nicht impfen möchte u ja die KiÄ meinte halt dass wenn wir uns dazu entschließen dass ich jederzeit kommen kann.

    @samkie passt mach ich.
  • samkiesamkie

    1,331

    bearbeitet 14. 08. 2014, 17:02
    @Ella

    Bitte fass nichts falsch auf- ich mein echt nichts böse!
    Nur... hast du dich schon so richtig mit Inhaltsstoffen und so auseinander gesetzt?

    Eine Impfung bringt nichts...
    Weder vorher noch nachher
    Da is besser du gibst deinem Kind, wenns mal so wäre, Antibiotika!
  • @satru danke für deine antwort! Es gibt ja einen schon etwas älteren sehr heißen fall von der kinderstation wels. da hat eine mutter mit einer ärztin gestritten, weil sie nicht impfen möchte und diese hat ihr dann gleich das jugendamt vorbeigeschickt. diese konnten natürlich nichts tun, da es keine impfpflicht gibt. sie haben allerdings die pflicht, die familie gleich zu besuchen, wenn ein arzt anruft. Die mutter hat die ärztin geklagt (weiß aber nicht mehr wegen was genau). Ich schau mal ob ich den artikel finde. Wir mussten ja leider schon 6 Mal seit Mai ins KH mit den Zwergen. und ich hab einen negative erfahrung aber auch eine sehr positive gemacht. Und gsd die positive gleich beim zweiten mal und seither habe ich und werde ich auch weiterhin IMMER sofort fragen ob frau doktor baumgartner da ist. sie ist eine ganz ganz liebe. Wir haben zwar nicht übers impfen gesprochen, aber sie war so nett. Bei der kann ich mir nicht vorstellen, dass sie gleich das ja einschalten würde. Und falls doch, sollen sie halt kommen ;)
  • Ich hab von meiner Bioresonanz-Fee mal die Geschichte gehört dass ein ungeimpftes Kind ne Kinderkrankheit bekommen hat und sich dann das JA eingeschaltet hat u die Eltern zur Verantwortung gezogen hat. Was aber genau raus kam u wie das alles ablief weiß ich leider nicht.

    @samkie warum bist du dir so sicher das die Imfpungen rein gar nichts bringen? Rein gar nichts würde ich jetzt mal so nicht meinen, aber hab natürlich keine Ahnung ...
  • @satru
    Ich hab mich einfach schon so viel mit der Thematik beschäftigt dass ich mir SICHER bin dass eine Imfpung in keinster Weise schützt!

    Ich akzeptiere es natürlich wenn jemand impft- nicht jeder teilt des Anderen Meinung!!!!
    Und wenn @Ella dann ein besseres Gefühl dabei hat, ihr Kind danach zu impfen, ist es auch beaser sie machts als ständig die Angst zu haben dass vl doch was daherkommt! Kein Thema

    Nur will sie ja jetzt auch nicht impfen- wenn ich es richtig verstanden habe, oder?
    Deswegen kann ich das nicht so nachvollziehen!

  • satrusatru

    11,455

    bearbeitet 14. 08. 2014, 16:52
    Mich hat nur interessiert warum du so fest daran glaubst dass Impfungen nichts bringen, nicht jetzt wg Ella.

    Ich denke schon dass sie was bringen, dass es Krankheit nicht mehr gibt wg gewisser Impfungen.

    Noch ne Frage: Wenn sich deine Kinder jetzt an nem sagen wir rostigen Nagel schneiden etc, und du ins KH mit ihnen fährst, werden sie ja "prophylaktisch" Tetanus geimpft. Würdest du das dann verneinen und hättest du keine Angst dass danach was wäre wenn sie die Impfung nicht bekommen?
  • @satru ich bin mir mittlerweile auch sicher, dass impfen nichts nützt. Wenn du möchtest borg ich dir gern die dvd "wir impfen nicht". Aber bitte verlässlich wieder zurückgeben ;)

    Ich würd übrigens verneinen. Aber um dabei noch gestärkt zu werden, werd ich auch noch das buch "die Tetanuslüge" lesen.
  • hmm... ja jeder sieht es anders.
    ich weiß für MICH dass sie nichts nützen, aber wie gesagt...

    :)
    meine Kleine ist am 1. Juni von einem sehr großen Stein auf der Nase getroffen worden am Erzberg...
    wir waren dann im KH in Leoben und NEIN sie wurde nicht Tetanus geimpft und wird es auch nicht!
    und nein: ich hatte keine Angst! im Gegenteil!
    die Wunde soll bluten.. tut sie das nicht wird desinfiziert und Luft dazu gelassen und geschont-fertig!
  • ich lasse vorerst auch nicht impfen und ich hab das gefühl deswegen von meinem kiarzt ein bissl abgeschaselt zu werden vor allem weil ich mir seinen impftext ned jedesmal anhören mag - er ist auch homöopath wohlgemerkt u deswegen fiel meine wahl auf ihn - naja so lang mein sohn nix hat is mir das auch egal
  • @kampfschoki ich weiß ehrlich gesagt nicht was passiert wenn sies nicht machen, aber diese option gibts glaub ich nicht?! ich muss mal meine schwester fragen, wenn ich mehr weiß ,meld ich mich :)
  • Iwie bin ich erstaunt wieviele Nicht-Impfenden User hier doch vertreten sind und nie was, ich nenns mal sagen getraut haben...
  • @bika die option MUSS es geben, denn in Österreich gibt es keine Impfpflicht und darf auch kein Grund für eine Kündigung sein, außer ich glaube im Gesundheitsbereich (sprich KH)
    Vom Altenpflege und Behindertenbereich weiß ich, dass es auch nicht Pflicht ist.

    @satru wie recht du hast. Ich denke, es liegt an gewissen Usern, die keine andere Meinung zulassen, und Impfen das einzig richtige ist!
  • @satru
    I check des gerade net wie du des meint!? Gg
  • @kampfschoki ja wie gesagt,sobald ich meine schwester wiedermal seh,werd ich sie zu dem thema mal genau ausfrage. ;)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum