Nicht-Impfthread - Austauschthema für nicht impfende Eltern

13468923

Kommentare

  • rdb2011rdb2011

    3,390

    bearbeitet 28. 02. 2015, 11:51
    Ich hab teilweise geimpft, nicht alles - impfen nicht nach impfplan, schieben manche Impfungen auf...
    warum wieso kann man mich gern fragen (aber ich will dann keine wertung und x links/Meinungen/etc haben die das gegenteil "beweisen")
    satru
  • die diskussion hier ist schon wieder absolut nicht notwendig und @schnurline_28 hör endlich auf zu sticheln. das nervt schon so dermaßen. allein schon die aussage, dass es dich nervt, wenn hier infos reingeklatscht werden, die nicht der wahrheit entsprechen - sorry, wir wissen auch nicht, ob du die wahrheit sagst. so ist das hald in foren - leb damit! keiner von uns hat die weisheit mim löffel gfressen!

    ich denke, dass die diskussion hiermit beendet ist. wer fragen zu bestimmten impfungen hat, kann dies ja per pn machen. ansonsten soll sich hier einfach in ruhe ausgetauscht werden (ich schreib ja auch nicht in den schwangeren-threads mit oder bei den april 2014 mamis 8-| um es mal auf was anderes umzulegen).
    Chaoskeks90Kleines_Vögelchenrdb2011Annika_MarieMami1989RaphiiiFavole
  • CandairCandair

    393

    bearbeitet 28. 02. 2015, 12:38
    ..kurze Frage... irgendwann hatte doch einer von Euch hier was über die MMR Impfstoffe geschrieben... Unterschied Deutschland / Österreich...bzw. Inhaltsstoffe.. könnte das noch mal gepostet werden? Wollte mich ganz gerne informieren, aber ich finde den Post nicht mehr... bzw auch gerne eine Link mit einer entsprechenden Seite?
    Vielen Dank!
  • bearbeitet 28. 02. 2015, 13:51
    @mijo ich bin aber eine die beide seiten sieht,nicht impfen und impfen,und wer weis vl habe ich die weisheit ja mit dem suppenschöpfer gegessen ;) wer sagt das gewisse die wahrheit behaupten oder dürfn die das posten"? mann sollt halt neutral bleiben


    aja: und ich weis net was du untersticheln verstehst ich auf alle fälle was anderes. und auch da gehen die meinungen auseinander :)
  • Schau es geht darum das niemand weiß ob du diese Info (die du da bekommen hast) der Wahrheit entspricht und du komischerweise immer jemanden kennst der mit solchen aktuellen Themen was zutun hat @schnurline_28
    rdb2011
  • ja so ist es im leben @Raphiii nicht nur ich kenne immer jemanden ich sitze nun mal bei gewissen sachen an der quelle! und wenn ich das eben gesagt bekommen ohne im internet danach zu suchen,dann hat das a bissi mehr wahrheit als die medien! vl war es nicht in ordnung 100% zu schreiben. aber die sache hat sich e erledigt
  • Ja aber leider kommt man im Internet nicht so weit ohne quellen, vor allem bei so einem Thema :-??
    Ich glaub zb auch nicht was @samkie sagt das die Freundin der Mutter des Jungen etwas gesagt haben soll, ist gleich unglaubwürdig
  • ja ist egal @Raphiii so wie es ist so ist es! Und i glaub es intressiert keinen hier was wir schreiben,hier gehts ja ums austauschen von "Impfgegner"! Schònen tag noch
  • Candair schrieb: »
    ..kurze Frage... irgendwann hatte doch einer von Euch hier was über die MMR Impfstoffe geschrieben... Unterschied Deutschland / Österreich...bzw. Inhaltsstoffe.. könnte das noch mal gepostet werden? Wollte mich ganz gerne informieren, aber ich finde den Post nicht mehr... bzw auch gerne eine Link mit einer entsprechenden Seite?
    Vielen Dank!

    nicht, dass es untergeht :)
  • @Raphiii
    Wenn es tatsächlich eine Freundin ist, dann hat diese die Aussage auf FB in einer Impfgegnergruppe gepostet! Und das zieh i ma net aus da Nase... nur kann i leider keinen Screenschot einstellen.

    Die Charitè hat es öffentlich zugegeben dass der Junge eine Vorerkrankung hatte... aber egal jetzt i bin weg vo da
  • @Mijo Danke Dir!
    Ja, hoffe, dass ich da eine Antwort kriege!
  • zu dem masernfall: hier ist die ursprüngliche Pressemitteilung der berliner senatsverwaltung für gesundheit und soziales vom 23.02.Das ist die quelle von der die info über den masernfall verbreitet wurde.
    http://www.berlin.de/sen/gessoz/presse/pressemitteilungen/2015/pressemitteilung.268444.php

    Das Kind erkrankte im Bezirk Reinickendorf am 12. Februar mit Fieber und entwickelte im weiteren Verlauf Husten und den maserntypischen Hautausschlag. Dann verschlechterte sich der Zustand des Kindes, so dass es am 14. Februar stationär aufgenommen werden musste. Der Junge verstarb in der Klinik am 18. Februar. Das Kind war nicht gegen Masern geimpft. Es hatte keine chronischen Vorerkrankungen.

    ich poste das jetzt in beiden impfthreads. es ist eine sachliche info, das Thema wurde in beiden threads diskutiert (ohne seriöse Quellenangaben).
  • Es hatte doch einen schweren Herzfehler oder @mijo :-/
  • @Candair leider hab ich den beitrag auch nicht mehr gefunden, aber "brüll" sonst mal laut hier in die runde (oder versuchs in ein paar tagen, wenns sich wieder beruhigt hat) tut mir leid, dass ich dir nicht helfen kann.
  • mijomijo

    15,668

    bearbeitet 1. 03. 2015, 00:20
    mijo schrieb: »
    @kea in der aktuellen aussendung der charite nach der obduktion wird aber von einer vorerkrankung gesprochen. die masern haben zwar zum tod geführt, die vorerkrankung hat aber auch mitgespielt. link - so ungern ich die bild zitiere, aber das statement der charite dahingehend findest in allen aktellen berichten ab dem 24.2. ... so auch hier.

    @raphiii :) ja, so wirds aus dem umfeld kolportiert. bestätigt sind nur die aktuellen pressemitteilungen der charite, die natürlich auch nicht zu viel sagen können, weil sie der schweigepflicht unterliegen (was auch gut so ist).

    und ich habs auch in beiden threads gepostet.. nur der vollständigkeit halber #-o
  • ich beantworte das jetzt der Einfachheit halber im anderen thread. sonst wird's zu verwirrend. liebe impfgegner, wen es interessiert, lest dort bitte mit. ihr seid auch herzlich eingeladen sachliche Kommentare dazu abzugeben.
  • samkiesamkie

    1,331

    bearbeitet 1. 03. 2015, 10:54
    Aber immer schön die Impfgegner als LÜGNER und "Verbrecher", die anderen schaden, darstellen ...
    Gott.... wie gesagt: ich zieh mir nichts aus der Nase!

  • Man traut sich echt schon nix mehr zu sagen- auch wenn ich nur meine eigene Meinung zum Thema habe und sicherlich niemand belehren möchte damit- heut Wurde ich auch ziemlich angeflogen - und mir total viel Unverständnis entgegengebracht, weil ich mir erlaubt habe zu sagen, dass mein letzter Sohn gar nicht geimpft ist.... Das is ja scho wie im Krieg....
  • @babyfive79 ja.. da hast recht.. ich find das auch total schade.. ich persönlich finds am schlimmsten in der familie.. wenns alle besser wissen, warum die zeckenimpfung so wichtig ist.. -.- oder als ich letztens meinte, dass nono mit vielen kindern spielt, die gar nicht geimpft sind (nono is teilgeimpft) ..traurig is das :(
  • Das interessante ist dass sich genau diese Leute null informiert haben aber es immer besser wissen @mijo so meine Erfahrungen
  • @satru ja, das stimmt. am schlimmsten find ich, wenn mir erklärt wird, ma muss impfen, weils im impfplan steht oder manche ned mal wissen, wogegen sie eigentlich impfen :O :O
    mizzy
  • Mir wurde letztens in der spielgruppe nahegelegt nicht mehr zu kommen, weil nico nicht mmr geimpft ist...
    und hinterrücks wurd getuschelt, dass sollte ein kind von ihnen sterben, weil nico sie ansteckt, dann würdens mich an den pranger stellen... ich töte mit meiner Einstellung andre kinder war die kernaussage....
    ich versteh die Intoleranz nicht.
    und das mit dem herdenschutz kann ich nicht mehr hören...
    geimpft werden kinder <1 Jahr nicht, schwangere (die konnten sich aber vorher impfen lassen) und schwer kranke.<br> Schwangere... e scho wissen - könnten wenn sie wollten, menschen die so krank sind, für die könnte auch ein banaler husten tödlich sein, und die infektion von <1 jährigen liegt gegen 0...<br> Also wenn alle die impfen wollen impfen (und sie ihren Schutz glauben), können die die nicht impfen ja nur gewisse Personengruppen anstecken... (komisch dass es selten genau diese Personengruppen sind die erkranken)
    das problem der meisten impfer ist, dass sie ihrer Impfung nicht glauben...
  • @babyfive79 und @mijo
    Genau das ist der Grund warum ich nicht mehr diskutiere!
    Ich weiß warum.wir nicht mehr impfen (meine Maus ist bis zum 3 Lj geimpft) und das muss niemand andere verstehen.

    Deswegen will ich auch hier mit den Impfern nicht darüber schreiben: die können und brauchen mich nicht belehren und ich machs nicht bei ihnen. Solche Diskussionen haben kein Ende.

  • @rdb2011 also das is ja richtig heftig :O :O

    @samkie versteh ich vollkommen.
  • Ich stell mich ja auch nicht hin und sag ihr vergiftet eure kinder etc...
  • @rdb2011 boah wie arg is den das??? Hast du für die Spielgruppe den Impfpass herzeigen müssen oder so??? In mir fackelt auch gerade die angst, baby dann impfen lassen oder nicht...
    Scheinbar wirst in Österreich als Aussetzige behandelt wenn man nicht der Norm entsprechend impfen lässt....
  • @claudsch1980 das is wirklich sein sehr guter artikel!!

    @hendlpo90 ja.. auf einigen gegenwind musst dich gefasst machen.. oder du machst es so wie meine freundin, die offiziell eh impft und inoffiziell gar nix impft - nur, dass ihre ruhe hat ;)
  • @mijo im Grunde eine sehr gute Idee von deiner Freundin. ;) ich weiß nur nicht wie ich einen Kinderarzt finde der mit meiner Impfskeptik einverstanden ist...
  • Gegenwind ist teils untertrieben.
    Überhaupt derzeit wo die Masern so dermaßen aufgepuscht werden!
  • nur zur info : wenn wer nicht weit weg wohnt von korneuburg hab ich einen kassenarzt der absolut gegen impfen ist - gern per pn wenns wer braucht.
  • Irgendwie ist eben das thema aufgekommen (einige wissen ja das ich nur teilweise und nicht nach plan impfe) eben wegen der SS und ich jetzt 3x nicht war weil nico ringelröteln hatte - ich hab ja keine angst davor ich hab ja selbst alle Kinderkrankheiten vor meinem 6.lj ghabt - aber das wissen viele nicht
    und da kam halt ich gefährde mein Baby (mein FA meinte dass es graf in dieser SSW total schwachsinn sei, weil da zu 99% auch wenn man als mama die Krankheit nicht hatte nix bei rauskommt) und man ja ringelröteln so oder so nicht impfen kann.
    naja und so kamen dann halt eben wegen dieses angeblichen maserntodes die Hypochonder :-D

    @hendlpo90 in le hab ich noch keinen gefunden der nicht impft bzw impfen will
    aber letztendlich ists deine Entscheidung und niemand kann dich zwingen!

    Hat vl wer einen arzt in der oberen stmk so semmering bis Judenburg bzw zur not auch graz - graz Umgebung zum empfehlen?
  • Aber was ich iwie noch immer nicht verstehe, warum wollen die impfer keinen Kontakt zu nicht impfer? U warum kommt da dieses 'kannst du damit leben wenn dein Kind ein Kind ansteckt u dieses stirbt"

    so wie im spielgruppen bsp der Fall.

    Wenn die Kinder doch eh geimpft sind, was haben sie denn dann zu befürchten? Kann mir das jemand erklären od sollte ich das im impf thread stellen?
  • @satru
    Das können die dir meist selbst nicht so ganz beantworten...
    Aber ich denke mal dass sie Angst haben, dass ihr Kind zu den "Impfversagern" gehört (das sind dann die Ausreden wenn ein geimpftes Kind trotzden die Krankheit bekommt ;) )

    Naja....
    Die Meisten wissen auch nicht dass frisch MMR - Geimpfte auch ansteckend sind.
    Uuuuh jez hab i wahrscheinlich wieder was gesagt was gleich wieder im Pro-Impfer-Thread breitgetreten wird- denn laut denen stimmt das auch nicht ....
  • bearbeitet 1. 03. 2015, 18:50
    @satru
    Da ich hier auch mitlesen, aber nicht diskutieren will - auch jetzt nicht, wollte nur deine Frage beantworten.

    Ich persönlich habe nichts gegen ungeimpfte Kinder. Ich bringe meine ja auch in den Kiga wenn Feuchtplattern oder Röteln umgehen.
    Ich habe nur beim Babybär bedenken, weil der eben noch garnicht geimpft ist, bis auf die 1. Rota.
    daphne
  • Aber es gibt diese Eltern die ja diese Meinung vertreten, mich würde das echt interessieren.

    Danke aber mal für die antworten
  • CassiCassi

    1,958

    bearbeitet 1. 03. 2015, 19:00
    @satru: Kann Dir das auch beantworten: ich meide ungeimpfte Kinder, wenn meines noch nicht alt genug ist um die Impfung zu bekommen bzw. die Grundimmunisierung noch nicht abgeschlossen ist.

    Wenn meines fertig geimpft ist und Deines die Masern hat, ist mir das schnuppe.

    Aber dann werden wir wahrscheinlich auch nicht aufeinander treffen, weil wir uns nicht allzu gut verstehen werden :-)

    Und sorry, ich weiss, dass ich hier nicht schreiben darf, wollte nur Deine Frage beantworten, bin schon wieder weg!
    daphnesuse
  • Ich muss sagen, ich wäre noch nie auf die Idee gekommen, jemanden zu fragen ob er/sie seine Kids impft. :-/
    Allerdings meide in "kritischen Zeiten" ich auch die Spielgruppe meiner Großen obwohl sie eh tlw geimpft ist, damit sich mein Kleiner nicht anstecken kann. @satru
  • Ich würde das auch nie fragen :O
    Wenn ich mich mal mit einer Mama verstehe (was eh selten der fall ist da sich mittlerweile regelrechte Gruppen bilden, weil jeder seine Art und Weise für die richtige hält und die anderen mütter ignoriert) dann bin ich glücklich drüber und mir is es sowas von egal wie oder was sie macht ;)
    Und wenn sie ihr Baby in einer babybjörn trägt ist das auch ihre und nur ihre Sache :) Hauptsache ich hab jemanden mit dem ich über lange Nächte quatschen und Kaffee trinken kann :x
  • Ich habe 4 Kinder- die Großen wurden nach Impfplan geimpft( weil ich es damals nicht besser wusste, bzw nicht hinterfragt habe ) mein drittes Kind wurde nur mehr Teilgeimpft- und der Kleine eben gar nicht mehr, weil wir uns mit dieser Thematik sehr auseinander setzen- und eben vieles hinterfragen . Ich habe eine tolle Kinderärztin- die mich zu keiner Impfung drängt - wenn überhaupt dann empfiehlt sie mir dieses oder jenes.... Bin sehr froh darüber .... Was mich ein bissel stört an der heutigen Gesellschaft ist diese Hysterie und das ewige Gerede von wegen Impfschmarotzer - wir profitieren ja von denen die geimpft sind .... Aber erstens hat sie ja keiner gezwungen- und wenn was ist trifft's ja eh mich und nicht die "Geschützten"...
  • =D> genau @babyfive79

    aber die finden immer wieder etwas womit sie uns "demütigen" können (zumind probieren sie es)

  • Also ich bin impfer (nicht alles) , und hab mich sehr sehr stark informiert schon die ganze Schwangerschaft, und für mich hat sich nur die eine frage gestellt - mit was können ich und mein Mann besser leben : impfschaden - oder mit der Krankheit die ich impfen hätte können und ich und mein Mann haben uns für diesen weh entschieden, aber ich verurteile oder finde nicht impfende Eltern nicht besser oder schlechter - sondern sie haben sich eben eben einfach für das entschieden das Ihrer Meinung das beste für ihr Kind ist ! Und das ist doch glaub ich die wichtigste Eigenschaft für gute Eltern!?!

    Was ich eigentlich sagen wollte damit - mir ist egal ob jemand impft oder nicht impft , ich diskutier auch nicht mit jemand anderen (außer mit meinem Mann ) ob und was ich impfe und genau so wenig braucht mit mir wer diskutieren warum er was oder auch nicht impft. ...

    Eine gute Freundin ist totale impf-gegnerin (oft bisl extrem gegen impfer aber ok) - aber bei diesem Thema sag ich einfach das ich nicht drüber reden/diskutieren will - weil ich hinter meiner Entscheidung stehe und sie vertrete und ich weder gegen ihre Entscheidung bin oder sie "umstimmen" oder sonstiges will und das nur zu Streit/Unruhe führt die umsonst ist - da sich jeder für sich und sein Kind entschieden hat ...

    Hoffe das stört jetzt net - wollts nur los werden und finds irgendwie gemein das alle 'impfer' oder auch alle 'nicht impfer' immer in einen Topf geworfen werden - gibt auf jeder Seite welche die die andere Seite sehr wohl akzeptieren und tolerieren...
    LatinaVivalaroma
  • Ich kann euch nicht sagen, was das Problem ist. Nico ist 20 monate, die alterskategorie der spielgruppe ist 18-36 monate. Also weit weg vom nicht impffähigen alter.
  • samkiesamkie

    1,331

    bearbeitet 1. 03. 2015, 20:58
    @kathi0816
    Super!!!! :)

    Ich bin auch absolute Gegnerin und meine Freundin ist Impferin
    Wir reden hi u da mal darüber.
    Sie hat eben beim Impfen a besseres Gefühl und ich wenn ma net impfen
    Wir akzeptieren es beide und das passt so!
    Und so sollte es generell sein: akzeptieren!!!!
  • meine beste Freundin ist Krankenschwester und hat auch alles impfen lassen.... und ich eben nicht... trotzdem lieben wir uns sehr.....;-) man darf ja verschiedener Meinung sein----
  • Also, eine Freundschaft kündigen, weil jemand nicht impft, würde ich um Gottes Willen auch nicht. Hab auch in meiner Familie Impfgegner und mag sie trotzdem.
  • tramontotramonto

    2,318

    bearbeitet 1. 03. 2015, 21:05
    Ich glaub die Aufregung ist echt deshalb weil es viele impfversager gerade bei mmr gibt und man sich eben generell nicht auf eine Impfung verlassen kann und dann gehen diejenigen die Angst davor haben entweder masernfàllen so gut es geht aus dem weg und die anderen Hetzen gegen die die nicht impfen weil sie
    Ein Risiko darstellen was halt definitiv so ist. Egal ob pro oder Contra ;-) alles aus Angst eigentlich
  • Reinschleich: ich impfe alles was im impfscheckheft drinnen ist, weil diese Impfungen auch impfschaden genau dokumentiert werden. Auch habe ich ein" sicheres" Gefühl das meine geschützt ist. Warum ich impfe? Ich wurde auch geimpft und hab keinen schaden gehabt. Und eine bekannte von mir war in den Tropen und als sie wieder hier war musste sie auf die intensiv. Eben weil sie gegen das nicht geimpft war. Ein Stich oder zwei und sie wäre" gesund" zurück gekommen und wäre nicht ein Jahr auf der Tropen Station gewesen. Mir ist es an und für sich egal ob wer impft oder nicht, nur hab ich den Vorteil keine Panik zu haben sollte Maus Kontakt zu Masern haben. Ach der Todesfall wg Masern war nicht angeblich sondern tatsächlich. Rauschleich
    daphne
  • Wenn ich Eure Beiträge richtig gelesen habe, gibt es ja Impfgegner, die in den Impfungen an sich keinen Sinn sehen. Dann gibt es aber auch welche, die aufgrund der Inhaltsstoffe von Impf-Präparaten das Impfen ablehnen (und klar, es gibt auch welche, auf die beides zutrifft).

    Wie handhabt Ihr denn das ganze Ernährungsthema? Da wird ja auch der Verbraucher gehörig belogen und in einer Vielzahl von Speisen sind Inhaltsstoffe drin, die da absolut nix zu suchen haben. Ich mein, was hat Aspartam in einem glutenfreien Radler zu suchen??? Und auf Dauer ist doch so manches Lebensmittel bedrohlicher für die Gesundheit als ein einmalig gespritztes Impfmittel. Wie geht Ihr damit um?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum