Coronavirus - Austauschthread #4 🩠

1373839404143»

Kommentare

  • Was meint ihr eigentlich zu Schweden? Die geben mittlerweile schon zu, dass sie falsch gehandelt haben.
  • @JohannaA Das weiß ich und wie schon so oft gesagt, ich wurde ja auch schon selbst getestet und wegen mir können sie jeden Tag zu mir kommen und mir ein Wattestäbchen in die Nase schieben - es geht mir bei meinen Posts einfach nur darum, weil es erzwungen ist und das finde ich falsch!! Zu sagen du gehst dich testen oder du bleibst noch eine Woche eingesperrt. Geht ihr denn mit euren Kinder auch so um??? Sagt ihr da auch „du wirst jetzt alles aufessen sonst darfst du heute dein Zimmer nicht mehr verlassen!!“ Ich habe da andere Erziehungsmethoden ...meiner Meinung nach entwickelt sich alles einfach in die falsche Richtung ... aber um ehrlich zu sein, weiß ich da auch keine bessere Lösung 🤷‍♀️🤷‍♀️ Man wird ja so oder so Kompromisse eingehen müssen, sonst kommen wir da anscheinend nicht mehr raus 🤷‍♀️ ich wäre bei den Massentest lieber für mehr Aufklärung seitens der Regierung, anstatt dieser Zwang, weil ich denke, dass die Menschen den Sinn dieser Testungen falsch verstehen (so wie ich auch) .. jeder denkt sich halt „wozu soll ich denn gehen, habe eh kein Corona“ ...man sieht es halt immer auf sich selbst bezogen ...oben hat ja jemand gut Aufgelistet, warum solche Testungen gut und nützlich sind ...wenn man das dann so liest überdenkt man vielleicht die ganze Sache noch einmal...aber im moment kommt die Intention der Testung zu wenig rüber - es heißt irgendwie nur du musst, sonst passiert das und das ...und da Menschen ja wie kleine Kinder sind, werden sie durch solche Aussagen ja noch mehr provoziert und werden dann noch trotziger 😂😂 weil eh schon jeder die Nase voll hat von Corona 🤷‍♀️ Ich finde auch @Jacky92s Vorschlag ok und akzeptabel, dass man keine Impfpflicht einführt, die nicht geimpften aber sehr wohl von den öffentlichen Veranstaltungen fern gehalten werden - nur wird dadurch halt wieder die eine Seite quasi gezwungen und das ist meiner Meinung nach die falsche Vorgehensweise... und wie soll man das dann kontrollieren - muss man dann immer den Impfpass mittragen um sich „ausweisen“ zu können??
    Man kommt bei diesem Thema einfach nicht zu einem Schluss, man dreht sich im Kreis, es gibt einfach keine Lösung, die für alle passen würde 😄 deswegen höre ich hier einfach mal auf. Wir werden sehen was die Zeit mit sich bringt. Ich würde mir einfach nur wünschen, dass die Leute nicht so voller Hass sind und nicht sofort die anderen Verurteilen, nur weil sie nicht der gleichen Meinung sind.
    Im Grunde haben wir ja alle nur ein gemeinsames Ziel, dass wir weiterhin in Ruhe ind Frieden mit unseren Nächsten zusammen sind ...und jetzt kommt sowieso die schöne Weihnachtszeit also lass uns die Probleme und die Wut ein bisschen vergessen 😄😄 und somit verabschiede ich mich wieder von diesem Thread und wünsche allen ruhige und fröhliche und gesunde Feiertage ❤️❤️
  • @Chaoskeks90 deine Tochter geht in die Schule. Die hat jeden Tag 25 sozialkontakte auf engsten Raum.
    Deswegen solltest du dich testen lassen.

    Die HĂ€lfte aller Kinder sind asymptomatisch, willst du andere Leute im Lift/Haus/Supermarkt etc anstecken?
    susericzHallöchenSissy2020
  • @Erdbeermausi ich finde grundsätzlich dass man den schwedischen Weg teilweise auch falsch veröffentlicht hat; also ganz ohne Einschränkungen war es dort ja auch nicht.
    War aber damals schon froh dass wir diesen Weg nicht gegangen sind.

    Für mich persönlich war es ein Glück dass sie so entschieden haben, denn es hat dort wohl recht viele Schwangere erwischt. Es kommen sehr viele Studien von dort und da waren auch für mich wichtige Infos dabei.

  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,780

    bearbeitet 19. 12. 2020, 15:06
    kea schrieb: »
    @Chaoskeks90 deine Tochter geht in die Schule. Die hat jeden Tag 25 sozialkontakte auf engsten Raum.
    Deswegen solltest du dich testen lassen.

    Die HĂ€lfte aller Kinder sind asymptomatisch, willst du andere Leute im Lift/Haus/Supermarkt etc anstecken?

    bis die Tests sind sind Ferien und homeschooling. Und danach die Woche lockdown Wer net testen geht. Also ja, ich bleibe dabei, ich teste nicht.

    ich war diese Woche bereits testen, weil wir aus der Schule ein Schreiben erhielten ĂŒber ein covid-positives Kind in der Klasse. 7 (sieben!) Tage nach Kontakt - von der BH! ĂŒber die Schule ausgerichtet (Datum vom Schreiben stand drauf.. die BH hat 7 Tage danach die Schule informiert und die sofort uns). Wir bekamen keine QuarantĂ€ne, keine Aufforderung zum testen und izzy MUSSTE weiter zur Schule. Mein test freiwillig und kostet!

    ich geh nÀchste Woche testen, weil mich meine Mutter darum bat wegen Weihnachten. Mein Test freiwillig und kostet!

    Unser Weihnachten findet alleine statt, bzw einzeln. Jeder der kommt, geht davor testen, auf ihre Kosten bzw werden sie durch die Arbeit getestet bzw dĂŒrfen sie bei mir dann einfach net rein.

    Aber ich teste mich sicher nicht aus einem lockdown mit homeschooling raus, damit ich ins Restaurant darf oder zum h&m. tut mir leid, SO nötig hab ichs dann wirklich noch nicht und seh ich auch absolut nicht ein. Da begeb ich mich freiwillig ne Woche komplett in QuarantÀne.

    denn in meinen Augen hat diese testung nur begrenzt Sinn. ja man filtert direkt die positiven raus, aber die, die negativ raus gehen aber tdm den virus in sich tragen und der eben noch nicht nachweisbar war, verschleppen den dann schön fest im Handel, bei Freunden, Familie, in der gastro usw.

    was hat da mehr Sinn? Ich bin weder verantwortungslos noch leichtsinnig, da wir 3 alle risikopatientin sind. Aber aus dem lockdown freitesten damit ma shoppen dĂŒrfen.. ja.. spricht sehr fĂŒr sich. izzy bleibt die Woche nach den Tests sehr wsl auch aus der Schule daheim bzw im homeschooling.

    das war auch das letzte mal, dass ich mich zu MEINER Entscheidung rechtfertige. Danke fĂŒr die Aufmerksamkeit
    Leni220619sushy
  • @Chaoskeks90 ich versteh es immer noch nicht. Auch wenn man fix glaubt negativ zu sein hilft es doch den Statistikern wenn man hingeht.
    Vielleicht ist es in Wien mĂŒhsam hinzukommen aber hier war das in meiner NĂ€he und ich war nicht mal 5 Minuten drinnen.
    Hallöchennini2016
  • @kea wegen @Chaoskeks90:
    naja, aber jetzt kommt dann ja eh der Lockdown, in dem die Tochter KEINEN Kontakt hat. Warum soll sie sie in 3 Wochen testen lassen?

    @Sarah6 Ja, dieses Verurteilen find ich auch grauslich. Kommt aber leider von der „Ich-geh-testen/impfen“-Fraktion mehr als von den anderen. Traurig, dass man nicht jeden Menschen das machen lassen kann, was er für das Richtige hält. Wenn sich jemand dafür/dagegen entscheidet, dann is es eben so. Für viele aber leider nur schwer zu akzeptieren und die wollen einen dann auch noch bekehren 🙈 Diese Diskussion ist unsinnig. Besser wäre ein normaler Austausch, ohne hinhacken auf den Anderen. Es würde sowieso nichts oder kaum was ändern.
    Auf FB les ich mir eigentlich nichts mehr durch. Sind ständig die gleichen, niveaulosen Kommentare...Da wird mir schlecht 🙄
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,780

    bearbeitet 19. 12. 2020, 15:33
    Ich versteh auch vieles nicht. vorallem wie man sich darĂŒber aufregen kann, ob jemand testen geht oder nicht.. aber dabei irgendwie jeder ĂŒbersieht, dass die Regierung hier das zentrale melderegister ausnutzt, ausliest mit der Absicht, unsere Daten abzugleichen und zu nutzt und dann QuarantĂ€ne/lockdown ĂŒber die Menschen verhĂ€ngt, die nicht zu einem FREIWILLIGEN test gehen..

    wenn die Tests so zwingend notwendig bzw nĂŒtzlich sind, wieso gibt es dann keinen Verpflichtung zum test? ah.. das verletzt dann Menschenrechte, die Verfassung oder weiss gott was.

    fraglich is es auch inwieweit es gĂŒltig ist, dass man menschen, die freiwillig nicht testen gehen, dann weiter daheim "eingesperrt" werden und ob man hier net auch Menschenrechte oĂ€ verletzt.

    đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

    test = freiwillig

    ich entscheide freiwillig fĂŒr die QuarantĂ€ne/lockdown was auch immer.

    testen lasse ich uns, wenn ich es fĂŒr angebracht halte, wie zb Kontakt zu positiven, jh zb Weihnachten... ja, sofort, ohne Frage, darf auch Kosten. Aber net so.. net nach 3 wochen lockdown, homeschooling und eh nicht vorhandem sozialen Umfeld.


    btw die burggasse ist mit fusswegen und öffis fĂŒr mich in knapp 20 min erreichbar. Ich war schon dort.
  • Mein Bruder ist jetzt auch positiv 😕
  • @BiKa Oje :-/ Ich hoffe, er hat einen milden Verlauf bzw. keine Symptome 🍀
  • @Chaoskeks90 man kann in Wien auch gratis testen gehen. Also du musst nicht zahlen (weil du oben schreibst dass du schon zweimal gezahlt hast!)
    Hier hast du eine Übersicht ĂŒber alle gratis Angebote:
    https://coronavirus.wien.gv.at/site/

    Und zu deiner Situation spezifisch: du lebst von dem Vater deiner Tochter getrennt, sie wird ihn aber vermutlich auch im lockdown sehen. Hoffe ich zumindest fĂŒr sie. Allein deswegen wĂŒrd ich schon testen gehen.

    Abgesehen davon dass man sich auch im Supermarkt, Drogeriemarkt, öffis, Postamt, und auch bei den Schwiegereltern die sich „eh wöchentlich testen“ anstecken kann (das hat oben wer erwĂ€hnt). Viele Leute haben ihre Kinder auch im Kindergarten oder in der Betreuung in der Schule.

    Keiner von uns kann 100 prozentig sicher sein dass er sich nicht angesteckt hat. Und deswegen sollte jeder zu den massentests gehen.
    suseHallöchenJacky92ricz
  • Und noch was: das Risiko ist zwar gering aber man kann sich auch im Freien mit Abstand anstecken. Im kindaktuell Forum wurde gerade von so einem Fall berichtet.
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,780

    bearbeitet 19. 12. 2020, 16:29
    kea schrieb: »
    Und noch was: das Risiko ist zwar gering aber man kann sich auch im Freien mit Abstand anstecken. Im kindaktuell Forum wurde gerade von so einem Fall berichtet.

    auf jeden Fall danke ich dir, dass deine an mich gerichteten Zeilen doch so freundlich sind, obwohl ich eben noch dachte, dass meine Zeilen so gereizt wirken und sicher nix nettes mehr zurĂŒck kommt 😂🙈

    kostenlos weiß ich, aber die Apotheke bei mir ist schneller erreicht als was anderes, und grad mit Kindern etc ist das so einfacher.

    ich muss auch sagen, dass ich nicht sagen kann, wie ich in ein zwei wochen darĂŒber denke, wenn es dann quasi so weit ist đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž vllt ĂŒberdenk ich das nochmal, keine ahnung. momentan bin ich auch von all den massnahmen, lockdowns, etc völlig am ende und einfach nicht bereit, die letzten geistigen Reserven gedanklich in etwas zu packen, das einen monat entfernt ist, vorallem auch weil ich gans andere sorgen auch noch hab (ams, jobsuche, tagesmutter finden, mir diversen Ämtern streiten, etc etc).

    im moment bin ich nicht bereit fĂŒr einen test. was dann mitte jĂ€nner raus kommt und ich ob dich geh.. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Keine Ahnung.. Ehrlich.. Ă€ndert aber allgemein nix an meiner Meinung bzgl des Sinns/Nutzens etc
    Hallöchen
  • Wenn sich jeder testen lässt und dann nur die negstiv getesteten draussen herumrennen, wo bitte soll man sich dann anstecken 😅 also so sinnlos sind diese Tests nicht ;)
    MaggieSissy2020Hallöchennini2016
  • Jacky92Jacky92

    5,977

    bearbeitet 19. 12. 2020, 17:33
    Klar ist es ein Manko dass ich beim Test noch negativ sein kann und am nÀchsten Tag dann positiv...
    Aber es ist schon viel wert wenn die positiven an dem einen Tag raus geholt werden. Und da man ja im Idealfall nicht jeden Tag ins LebensmittelgeschÀft/Drogeriemarkt/whatever rennen sollte, minimiert sich im Lockdown ja die Möglichkeit sich anzustecken.
    (Und vor allem wenn man sich nicht jeden Tag mit irgendwem trifft)

    Ich will auch niemanden verurteilen, aber diese GrĂŒnde warum man nicht testen gehen will sind halt einfach keine GrĂŒnde.
    Das ist einfach nur eine Reaktion aus Prinzip heraus. Und darum gehts.
    Impfen ist was anderes, klar. Kann ja die Gesundheit gefÀhrden und ich versteh Leute die sagen sie lassen sich halt nicht impfen.
    Aber primÀr gehts ums testen...
    felicitas1980Hallöchen
  • Ich hab schon im ersten Lockdown zu meinem gesagt - sinnvoll wĂ€re es die gesamte Bevölkerung 2x im Abstand von ein paar Tagen zu testen. 1 Woche komplette Sperre, Tag 1 alle testen, Tag 5 nochmal und dann können alle negativen raus, die positiven bleiben halt in QuarantĂ€ne. Dann wĂ€re es sinnvoll und wĂŒrde den Schmarrn stoppen.

    Ja, ich weiß, dass das nicht geht. Aber so (grade mit so vielen "aba Freiheit!" Schreiern) werden wir uns noch ewig mit dem Zeug plagen...
    Jacky92HallöchenSissy2020ricz
  • Wobei man locker fĂŒr eine Woche alles besorgen könnte um daheim zu bleiben... oder dann halt noch zusĂ€tzlich was einrichten wo Sachen Notfalls besorgt und vor die TĂŒr gestellt werden können (das Personal dafĂŒr mĂŒsste sich dann halt zuerst testen lassen, aber die wĂŒrden sich dann auch wohl nirgends anstecken (können))

    Aber ja, bei sowas hĂ€tten wir dann wohl AufstĂ€nde auf den Straßen 😅
  • Maggie schrieb: »
    Ich hab schon im ersten Lockdown zu meinem gesagt - sinnvoll wĂ€re es die gesamte Bevölkerung 2x im Abstand von ein paar Tagen zu testen. 1 Woche komplette Sperre, Tag 1 alle testen, Tag 5 nochmal und dann können alle negativen raus, die positiven bleiben halt in QuarantĂ€ne. Dann wĂ€re es sinnvoll und wĂŒrde den Schmarrn stoppen.

    Ja, ich weiß, dass das nicht geht. Aber so (grade mit so vielen "aba Freiheit!" Schreiern) werden wir uns noch ewig mit dem Zeug plagen...

    DAS wĂ€re sinnvoll. Aber ich glaub logistisch nicht machbar 😔
  • Jacky92 schrieb: »
    Wobei man locker fĂŒr eine Woche alles besorgen könnte um daheim zu bleiben... oder dann halt noch zusĂ€tzlich was einrichten wo Sachen Notfalls besorgt und vor die TĂŒr gestellt werden können (das Personal dafĂŒr mĂŒsste sich dann halt zuerst testen lassen, aber die wĂŒrden sich dann auch wohl nirgends anstecken (können))

    Aber ja, bei sowas hĂ€tten wir dann wohl AufstĂ€nde auf den Straßen 😅

    fĂŒr AufstĂ€nde ist das österreichische Volk zu faul 😅 sieht man doch im Vergleich zu rundherum 🙈 in De zb gab's demos.. wir sudern nur herum, aber auf die strasse geht am Ende keiner deshalb.. bzw nicht in dem Ausmaß, dass es aussagekrĂ€ftig wĂ€re..
  • @Chaoskeks90 Ja zum Glück ... Wirf mal nen Blick nach Deutschland. Höchste Besetzung der Intensivstation / Corona Betten, höchste fallzahlen sind aus dem Osten und gaaaaaanz komisch: da finden die meisten Demos statt 🧐
    Hallöchen
  • antje schrieb: »
    @Chaoskeks90 Ja zum Glück ... Wirf mal nen Blick nach Deutschland. Höchste Besetzung der Intensivstation / Corona Betten, höchste fallzahlen sind aus dem Osten und gaaaaaanz komisch: da finden die meisten Demos statt 🧐

    hab nicht gesagt, dass ich damit ein problem hĂ€tte 😅 ne Demo wĂ€r das letzte was wir aktuell brauchen
  • @antje das ist so nicht ganz richtig - abgesehen von Sachsen weißt der Rest des Ostens viel weniger im Vergleich zum Westen mit Hessen und NRW sowie den Süden mit Bayern und Baden Württemberg auf!
  • daarmadaarma

    3,747

    bearbeitet 19. 12. 2020, 19:24
    Biancaa_ schrieb: »
    Wenn sich jeder testen lässt und dann nur die negstiv getesteten draussen herumrennen, wo bitte soll man sich dann anstecken 😅 also so sinnlos sind diese Tests nicht ;)

    Das Problem dabei sind nicht - wie in allen Medien wiedergekĂ€ut - die falsch positiv getesteten, sondern die falsch negativ getesteten. Der in Österreich fĂŒr die Massentests verwendete von Roche ist da eh sehr super, ĂŒbersieht aber trotzdem ca. 3,5 % Positive. Also per Antigen negativ getestet zu sein, gibt keine 100 %ige Sicherheit. Da gehts nicht nur darum, dass Du Dich erst am Tag nach dem Test ansteckst, sondern selbst bereits ansteckend sein kannst. Rechne Dir mal 3,5 % von der Einwohnereinzahl Österreichs aus. Da bleibt genug Risiko fĂŒr eine neuerliche Ansteckung, so Du es selbst noch nicht bist.
    Jacky92
  • Passt grad nicht ganz dazu aber mich kotzen die ganzen Anti-Masken/Impfungen/Maßnahmen allgemein, Covidgibtsnicht -Leute usw so derart an. Habts ihr eigentlich irgendeine Ahnung was nach Corona wirtschaftlich abgehen wird? Der Staat stĂŒrzt sich komplett in den Ruin durch die Lockdowns. Es werden Gelder bezahlt die nicht vorhanden sind... die Firmen die jetzt noch bestehen obwohl sie bereits Konkurs gegangen wĂ€ren existieren nur noch weil die Schuldenberge aufgeschoben wurden. Wir haben Massen an Arbeitslosen und es wird noch mehr. Und das vermutlich nur weil sich die Leut an nix halten und die Fallzahlen deswegen hoch sind. Mir tun alle leid, die alt sind und jetzt alleine sind weil keiner besuchen kommen kann, Leute die depressiv werden aufgrund der Einsamkeit, Leute die ihre Jobs wegen Covid verlieren... es ist so schlimm. Und dann dieses ewige geraunze... die Maßnahmen sind nicht dazu da um Leute zu schikanieren, kapierts das doch endlich, detto die Massentests und kĂŒnftige Impfungen...
    daarmasusevonni7yve412Jacky92MaggieSissy2020Hallöchen
  • @LisaLisa nein ein Tag ist zu kurz, da kann noch nix sein.


    Und generell zum Thema impfen: ich lehne mich da entspannt zurĂŒck. Ich selber werde in den nĂ€chsten Wochen durch meinen Arbeitgeber geimpft. Mein Mann war grad erst positiv.

    Und ich bin ĂŒberzeugt fĂŒr den Rest der Bevölkerung wird es zum Sommer hin sehr unbequem werden sich nicht impfen zu lassen. Man wird ohne Impfung oder tagaktuellem Test in kein Theater, Kino, Restaurant, Flugzeug etc ppp kommen. Wahrscheinlich auch in etliche LĂ€nder nicht einreisen dĂŒrfen. Dazu werden die Arbeitgeber wahrscheinlich nicht sehr verstĂ€ndnisvoll reagieren wenn man selbst oder eins der Kinder in QuarantĂ€ne muß weil man die Impfung verweigert und Kontakt zu einem Infizierten hatte. Ich denke den Meisten wird das schnell zu mĂŒhsam und sie werden sich dann impfen lassen.
  • Aaaalter... auf FB geht grad ein Beitrag um, dass die eine Woche extra „QuarantĂ€ne“ (🙄🙄🙄) genau dann ist wenn man auf den Gemeinden gegen eine Impfpflicht unterschreiben kann...
    sind die so dumm oder tun sie nur so? Nirgendwo steht, dass man in QuarantĂ€ne kommt đŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž Aber fest das Geschwurbel verbreiten.
    arti000
  • @Jacky92 Und selbst wenn, könnte man das Volksbegehren auch mit Handysignatur unterschreiben :) Sie haben ja doch schon einige Leute sowieso in Verwendung.
  • @Jacky92 meine BF hat mir das auch geschickt
  • Jacky92Jacky92

    5,977

    bearbeitet 19. 12. 2020, 20:04
    Ja genau, online geht auch...
    Da wir aber in einer Demokratie leben wird’s wohl kaum so sein, dass man das nicht unterschreiben darf đŸ€” aber ich hab diesbezĂŒglich auch noch nichts gelesen.
    Und weil ja dann gerne gesagt wird: „Aber die Ă€lteren Leute/Leute ohne Internet“
    Na die meisten kennen sicher jemanden der es dann fĂŒr sie ĂŒbernehmen kann.
    Oder sie verlÀngern vielleicht sogar um einen Tag.

    (Wobei, wenn ich das unbedingt unterschreiben will, dann lass ich mich halt testen đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž)

    Edit: Muss aber auch so ehrlich sein und sagen, dass ich nicht weiß ob sie das unterschreiben untersagen können wenn man nicht beim Massentest war.
    Aber es wird dann eh wieder nur aufs Freiheitsrecht gepocht weil man sich nicht zum Test zwingen lĂ€sst 🙄
  • Google hilft. Ist sicher hier auch fĂŒr einige relevant:
    jrpu0mh6nx1b.jpeg
    Ist ein Beitrag auf Presse.at - hier der Link: https://www.google.at/amp/s/amp.diepresse.com/5902614
    Hallöchen
  • @BiKa ich kann dir nur von einer Bekannten berichten, ihr Papa (74, aber fit) hatte auch komplette Aussetzer als er positiv war, hat nur „Schwachsinn“ geredet und nichts mehr gecheckt.. er hatte aber auch hohes Fieber & musste dann auf die Intensiv, also sehr schwerer Verlauf ABER er ist wieder über den Berg und auf den Weg der Besserung. Er durfte nach Rücksprache trotz Corona zum Hausarzt, weils ihm sehr schlecht ging.. alles Gute 🍀 euch!
  • @Maja_Elena ja er hatte anfangs Fieber aber nicht sehr hoch u jetzt hat er eigentlich nur mehr RĂŒckenschmerzen. Aber sollt das nicht wieder weg gehen muss er das unbedingt mit einem Arzt besprechen. Er is halt ein Sturkopf u glaubt er is unbesiegbar 😅
  • DĂŒrfen Kinder von den Großeltern betreut werden ab dem 26.?

    Weiß das vielleicht wer?
  • Hi alle,

    Bitte antwortet @Charlotte noch und dann ab in den neuen Thread #5:

    https://www.babyforum.at/discussion/24065/coronavirus-austauschthread-5/p1

    Danke,
    Admin
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,780

    bearbeitet 19. 12. 2020, 22:09
    Charlotte schrieb: »
    DĂŒrfen Kinder von den Großeltern betreut werden ab dem 26.?

    Weiß das vielleicht wer?

    bei den letzten lockdowns hieß es, dass Kinder zu anderen bezugspersonen sollen und dĂŒrfen.
    sprich trennungskinder zu den VĂ€tern etc.

    meine kleine ist bis vom 25.-27. bei meinen Eltern, da sie sonst völlig den Bezug zu ihnen verliert (sah sie zuletzt Anfang Oktober). Außer mir gĂ€be es keine andere bezugsperson, und Kurz meinte in beim letzten Lockdown live im Fernsehen, dass das wichtig und erlaubt sei.
    Charlotte
  • @Chaoskeks90 danke dir 😊
  • Charlotte schrieb: »
    @Chaoskeks90 danke dir 😊

    voll gerne 😊
  • @Charlotte meine sind auch bei den Großeltern und bei meinem Ex-Mann sprich ihrem Vater, da sind sie sowieso regelmĂ€ĂŸig. Haben wir auch im 1. und 2. Lockdown so gehandhabt.
    Charlotte
  • Me is closing here!
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps

Registrieren im Forum