Alles zum Thema Garten 🌳

2456714

Kommentare

  • @lenilou sind wo Läuse?
  • Nein eig. Nicht 🤔
    Nasty
  • @lenilou wrüde auch auf Blattläuse tippen :/ vl sind es noch nicht so viele,aber die vermehren sich sehr schnell,kannst ja vorsorglich was biologisches sprühen (neemöl oder Seife)
  • Seife wasser auf die blätter sprühen??
  • @lenilou wie wunschkäfer geschrieben hat Wasser mit ein bisschen Flüssigseife mischen und die Pflanze damit bespritzen!
    Ich hab das neemöl besorgt aber ich komm einfach nicht dazu das auszuprobieren :)
  • @anni1988 danke. Wollts gerade machen .... geht mein spritzal nicht 😫
  • @lenilou ich weiß nicht wie es bei der Seife ist aber beim Öl ist es besser am Abend zu sprühen damit es in der Sonne nicht verdunstet, ich gieße am Abend alles und Sprüh dann noch drauf :) sonst ist es ja weg
  • @lenilou das Phänomen mit den kaputten spritzal kenn ich nur zu gut :( einfach alles glasreiniger,Raumluft,... immer gehen sie kaputt :)
  • @anni1988 ich hätts jetz und am abend gemacht 🤣
  • Bewässert ihr wirklich alle so oft eure Pflanzen ? Wir haben eine Bewässerungsanlage, die gießt den ganzen Garten 2 x die Woche, außer es regnet. Der Bewässerungsmensch der uns die Analage gemaacht hat hat gemeint das reicht locker ?
  • @melly210 hat uns der Gärtner genauso gesagt! Aber Topfpflanzen und Hochbeetpflanzen sind ja nicht verwurzelt, daher öfter...
  • @melly210 wielange bewässert ihr dann? Und macht ihr das bei allen Beeten so? Auch Gemüse ect?
  • Ich Wässer nur unsern Wein, die Obstbäume und das Gemüsebeet, letzteres täglich aus dem Brunnen und aus. Und frisch gesäte Wiese, sonst nix.
  • Ich hab heute Läuse auf meinem Kerbel entdeckt. Was kann ich da am besten machen? Normalerweise nehm ich Seifenwasser, aber bei Kräutern????
  • @NeueMami32 ich hab heute das neemöl versprüht,das kann man für alles nehmen,muss man aber öfter sprühen
  • MagicMoment schrieb: »
    @melly210 wielange bewässert ihr dann? Und macht ihr das bei allen Beeten so? Auch Gemüse ect?

    Das ist je nach Sektion unterschiedlich Gemüse, Hochbeet und Blumen zb länger als der Rasen. Aber auch unser Hochbeet wird nur 2x/Woche bewässert. Da ist schon genug Erde drin, daß alles gut wurzelt. Topfpflanzen sind aber wohl ggf wirklich anders, die haben ja wirklich wenig Erde. Es leuchtet ein, daß Topfpflanzen öfter gegossen werden müssen.
  • Habs angspritzt mit seifenwasser und die ameisen sind immer no da 😐
  • @lenilou ich glaub so schnell wirkt das nicht oder? Ich würde vielleicht wenn’s nicht zu viele Pflanzen sind einfach mit nem Handschuh und schwamm die Blätter abputzen also die Ameisen und die Blattläuse wegwischen und dann sprühen und morgen schauen ob sie wieder gekommen sind
  • Puhhhh da werd ich alt... 😣 @anni1988
  • @lenilou Das Seifenwasser hilft auch nur gegen die Blattläuse, nicht gegen Ameisen!
  • @Wundchkäfer aber die ameisen kommen wegen den läusen oder ? 🤔
  • @lenilou Will ich nicht unbedingt sagen, wir haben einen Mandelbaum, auf den kraxeln, auch viele Ameisen, obwohl er keine Läuse o.ä. hat...

    Ich glaube es wurde schon geschrieben, Lavendel hilft gegen Ameisen, sieht noch dazu schön aus, riecht voll gut und ist pflegeleicht 😊
  • Aja Danke @Wunschkäfer Lavendel :) ich hab auch auf einem Rosenstrauch Ameisen aber keine Läuse,sonst hab ich sie aber überall zusammen drauf :)
  • Hallo Zusammen 😃 wir sind gerade dabei ein Haus zu kaufen und eines das in der engeren Auswahl ist, hat zwar sehr viel Grund aber eine steile Hanglage. Ist jemand hier dabei, der seinen Garten auch so gestaltet hat?
  • @Aunova wir haben auch einen hang. Sind aber noch nicht fertig mit der gestaltung sondern noch mittendrin, also noch einiges zu tun gerade bepflanzt ist noch nicht viel. Wir haben ihn terrassiert und die Kids lieben es. Laufen ständig hin und her. Wir haben den hang auch als spielbereich genutzt (eine kleine Kletterwand in den hang gebaut, eine zweite wo ein Seil dran hängt und eine rutsche in den hang).

    Es ist natürlich sicher anspruchsvoll bei der Gestaltung, Aber man kann echt was tolles draus machen
  • Ich schildere euch mal kurz mein Problem.
    Ich hab definitiv keinen grünen Daumen, aber stell mich gar nicht so schlecht an im Garten. So ziemlich alles was wir gepflanzt haben wächst und gedeiht. Außer der Basilikum, der ist das schwarze Schaf in meinem Garten. Egal was ich mache oder wo ich ihn hinsetze, nach spätestens 2 Wochen ist er kaputt.
    Ich kauf immer diese Töpfe und setze ihn dann um, aber auch im Topf überlebt er nicht.
    Hat jemand einen Tipp für mich? Ich möchte so gern Basilikum im Garten haben aber so macht es keinen Spaß
  • Uiii, Basilikum kommt gleich nach Avocadokern 🙈😱🙈 Ich schaffs einfach nicht, egal ob drinnen oder draußen! Hab nen Rosmarinbusch und einen Salbeistrauch die aussehen wie aus Tschernobyl so wuchern die.. sogar der Thymian ist heuer Wahnsinn. Aber Basilikum geht einfach nie.

    Also wenn du die Lösung gefunden hast @mamaloni dann her damit 😉
  • @mamaloni

    Hallo meine Liebe!

    Ich kenne bzw. kannte das Problem!
    Die Lösung: Strauchbasilikum!

    Der Mann einer Freundin ist Gärtner (er hat mir auch mein erstes Strauchbasilkum geschenkt) und meinte, dass das „normale“, klassische, bei uns überall erhältliche Basilikum mit den glänzenden, glatten, grünen oder violetten Blättern in unserem Klima kaum überlebensfähig ist.
    Er erklärte mir auch, dass die Pflanzen eigentlich für den baldigen Verzehr und nicht zum Weiterkultivieren gezüchtet werden. Sie werden also schnellstmöglich hochgezogen und haben außerhalb der Glashäuser eine geringe Lebensdauer.

    Ich setze daher seit einigen Jahren Strauchbasilikum an eine sonnige Stelle im Garten! Es ist etwas „rustikaler“ in Konsistenz und Geschmack, aber extrem robust, wunderschön, wächst extrem schnell und ist außerdem eine sehr beliebte Futterpflanze für Bienen und Schmetterlinge.

    Winterhart ist allerdings keine Basilkum-Art - auch das Strauchbasilikum nicht.

    Liebe Grüße Susi
    delphia680hendlpo90Reyhania
  • Also bei mir wuchert der Basilikum so arg dass ich schon einfriere 🤣
    incredibiles
  • Habe dasselbe Basilikum Problem und uns schmeckt Strauchbasilikum leider nicht. - Ich probier es halt immer wieder und wieder und wieder...
  • Wichtigste Regel bei Basilikum: nie Wasser von oben, das mag er nicht. Seit dem ich mich daran halte, wächst er wie verrückt!
  • @mamaloni also nie Wasser von oben ist ein guter Tipp aber: Basilikum braucht vieeel Wasser! Wir haben ihn in der Kräuterspirale sitzen (ganz oben, weil er auch Sonne ganz gern mag) und da fühlt er sich wohl.
  • @mamaloni entweder wie schon gesagt wurde Strauchbasilikum, oder alte, robuste Sorten kaufen, zb von der Arche Noah oder auf der Raritätenbörse die im Frühling immer in Wien stattfindet. Wir haben Letzteres jetzt schon den 2. Sommer, und es ist beide Male gut gewachsen. Die Töpfchen aus dem Supermarkt sind sehr empfindlich und überleben draußen leider so gut wie nie.
    dinkelkorn
  • Ihr Lieben!

    Ja, ab und an erwischt man auch im Supermarkt einen „Survivor“. 👍🏻

    Ich habe früher wirklich jedes für Caprese und Co erworbene Basilikum in den Garten gesetzt. An einen Platz, bei dem es vor Freude tanzen müsste 😉😉😉! Sonnig, aber noch unter dem Vordach - also regengeschützt.
    Trotzdem war das Schicksal der Pflanzen immer besiegelt - ein paar Tage, maximal ein, zwei Wochen - 💀!
    Nur einmal hatte ich Glück und dürfte ein robustes Exemplar erwischt haben - dieses wuchs den halben Sommer! Leider entdeckten irgendwann Raupen 🐛 wie köstlich mein Basilikum schmeckt 🤤!

    Seit ich Strauchbasilikum setze, hatte ich eigentlich immer Erfolg! Es wuchert richtig und blüht dazu wunderschön.


    Ich hätte diesmal eine Frage in eigener Sache an euch:
    Hat jemand von euch Erfahrung damit Weinstöcke in großen Gefäßen/Töpfen/Trögen zu kultivieren? Ich habe an der Rückseite des Grundstücks einen Holzzaun mit ca. 120 cm Drainagekieseln davor.
    Gurken, Tomaten und Co wachsen dort (in Trögen) wie verrückt. Und da meine Männer Weintrauben lieben, wäre dies mein nächstes Projekt. 🍇 🍇
    Der Standort ist ganztags sonnig aber nicht vor Regen geschützt.

    Liebe Grüße Susi

    Ps. Zum Klima: Wir leben nord-westlich von Wien, Wiener Speckgürtel, Wienerwald 🌳 🌳
  • @mamaloni gekauftes geht bei mir auch immer ein, ich säe die Samen und dann wächst es wie Unkraut und ist nicht zu stoppen!
  • @SusiEV ich hatte mal vor Wein in überdimensionierten Mammut Trögen auf der Dachterrasse zu haben.
    Hab GsD den Winzer meines Vertrauens dazu befragt, obwohl ich überzeugt war das bei DEN riesen Gefäßen für die Wurzeln nix passieren kann. Er riet davon ab und sagte lieber unten vom Garten hochziehen. In Gefäßen geht das ein, vielleicht zwei Jahre gut und das war's dann.

    Also setz sie lieber direkt in den Boden. Das schaffen sie!
    NovembernüsschenSusiEV
  • @delphia680

    Vielen, vielen lieben Dank für die Info! 😘

    Bei uns steht ab Herbst nun ohnehin eine gröbere Umgestaltung eines Teilstücks des Gartens an! Ein heftiges Unwetter von Mo auf Di hat zwei Bäume abgerissen bzw. stark beschädigt und unsere Hochbeete müssen auch erneuert werden. 🌩 🌩 🌧 🌧 🌬 🌬

    Zuerst habe ich mich ehrlich gesagt wirklich heftig geärgert, dann aber mal tief durchgeatmet und erkannt: Hey, es sind NUR Bäume und Hochbeete (die ohnehin schon etwas morsch waren). 😌
    Also sehe ich es jetzt absolut positiv und freu mich darauf dieses Stück des Gartens neu planen zu können. 🙂

    Derzeit tendiere ich zu einem Pfirsichbaum, einem Früh-Apfelbaum sowie einem Sommer(Schmetterlings)Flieder.

    Blühen diese wirklich wie versprochen den ganzen Sommer durch? 🦋 🦋

    Bei den neuen Hochbeeten würde mir eines aus Stein gefallen.
    Und daneben wäre dann Platz für ein, zwei Weinstöcke. Hier tendiere ich zur Isabellatraube (auch als Uhudler bekannt). 🍇 🍇

    Also: Auf ein Neues! Somit habe ich ein Herbstprojekt 2019 🙈😉.

    Liebe Grüße Susi
  • @SusiEV ja, sie blühen den ganzen Sommer und lassen sich ganz einfach vermehren
    SusiEV
  • Danke für all die Tipps!! Mein Basilikum lebt immer noch!! 😍 jetzt schon mehr als einen Monat 😍

    Und ein kleines Update zum Avocadokern hab ich auch: schimmlig 😂
    Also auf in den nächsten Versuch 😊
  • Boah mich macht der garten wahnsinnig 🤬

    Blattläuse am apfelbaum .
    Beide weidekätzchen eingegangen
    Pilze und schneeschimmel im gras . ( vom unkraut ganz zu schweigen)

    Ich bin einfach zu blöd
    Semmal
  • SusiEVSusiEV

    577

    bearbeitet 5. 07. 2019, 09:31
    Hallo ihr Lieben!

    @MagicMoment
    Vielen Dank die Auskunft! Dann werde ich mir ein bis zwei Sommerflieder kaufen! Wir haben derzeit schon sehr viele Schmetterlinge 🦋 in unserem Garten (auch sehr seltene Arten wie der Schwalbenschwanz kommen regelmäßig auf Besuch) und ich würde ihnen gerne eine weitere Futterpflanze anbieten!
    Im Moment stehen unser Lavendeln sowie diverse blühende Kräuter besonders hoch im Kurs 🦋 🐝 🦋 🐝!

    @lenilou

    Beim Apfelbaum kann ich dir - wenn du die chemische Keule vermeiden willst - einen Leimring empfehlen. Die Ameisen (die die Läuse füttern und melken) bleiben darauf kleben! Viele Leute machen leider den Fehler den Ring a) zu selten zu tauschen (dann klebt er nicht mehr) und b) ihn immer an der selben Stelle abzubringen (schadet der Rinde).
    Ideal ist es natürlich diesen schon vor Austrieb der ersten Blüten/Blätter präventiv anzubringen (Februar/März).

    Ist der Baum noch klein, versuche die Läuse mit Seifenlauge einzusprühen. Ein großer Baum verträgt normalerweise einen moderaten Befall mit Läusen und hält seine Früchte trotzdem. Außerdem wäre die Seifen-Methode hier ein Wochenend-Projekt 🤪!

    Mit den anderen Problemen habe ich leider keine Erfahrung-tut mir leid 🤷🏼‍♀️

    Liebe Grüße und alles Gute

    Susi
    delphia680
  • @SusiEV ich würd einfach jemanden fragen, der einen Sommerflieder hat, ob er dir einen ast schenkt, normal brauchst die nur in die Erde stecken und sie wachsen, ev nochmal nachlesen, meine Eltern habens vor einigen Jahren so gemacht lg
    SusiEV
  • @MagicMoment

    Vielen lieben Dank für den Tipp! Aber ich hätte gerne gleich ein größeres Exemplar und mein Mann und ich haben uns bereits in eine ganz bestimmte neue Züchtung verliebt. (Siehe Foto). Dh. Diese kann ich nur beim Gärtner meines Vertrauens käuflich erwerben.

    t7co7bm8okd1.png


    Trotzdem vielen lieben Dank! Die Info ist sehr hilfreich falls Freunde/Nachbarn irgendwann gerne auch „unsere“ Sorte hätten.

    Liebe Grüße Susi
  • Ah verstehe, dann viel Freude.
  • @MagicMoment

    Vielen lieben Dank 😚
  • Blattläuse sind mies,und die Ameisen dazu auch noch :( ich nehme das neemöl und kann es echt nur empfehlen,wirkt whsl so wie die seifenlauge :)
    Kennt das jemand dass es im Garten so „tote“ stellen gibt,wo alles abstirbt egal was man setzt und wie gut man den Boden ausflockert,neue Erde und Dünger dazumischen usw es gedeiht dort einfach nix und stirbt sofort ab?habe 2 so 1m2 große Stellen im Garten,ganz mysteriös :) werde dort jetzt nix mehr setzen weils schade um die Arbeit ist :(
  • @lenilou für mich klingt es als würdet ihr zu viel gießen wenn euch alles verpilzt und ihr Läuse habt...wie viel und wie oft gießt ihr denn ?
  • @melly210

    Jain . Bei den bäumen kann ich nix dafür das war der regen-mai

    Und beim rasen hast du recht. Den hab ich übergossen 🙈
    melly210
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum