Alles zum Thema Garten 🌳

leniloulenilou

1,325

bearbeitet 14. Juni, 08:24 in Smalltalk
Liebe leute

Ich hab da gleich mal eine frage

Wann/wie/wie oft gießt ihr euren rasen ?

Ich mach es aktuell so dass ich jeden tag den sprenger von ca. 7- 10 laufen lasse
Teile dabei den garten in 3 teile
Dh der rasen wird aktuell alle 3 Tage für ca 3 stunden mit einem rasensprenger gegossen. Reicht das?
«13

Kommentare

  • Wir gießen unsere Wiese nicht. ;) Dafür muss ich den Garten wegen der Hitze 2x gießen.
  • Wir gießen den Rasen auch nicht
  • Wenns so lange heiß und trocken ist beregnen wir schon täglich!

    Bei uns wird er dann jeden Tag beregnet, wir müssen den Sprenger 1mal umstellen, dann erwischt es so ziemlich alles!
    Wir beregnen aber insgesamt nur ca. 1 Stunde!
  • bearbeitet 14. Juni, 07:51
    Beete, Sträucher usw wird täglich gegossen, auch das hühnergehege wird täglich ausgespritzt , sonst riecht man sie bis nach vorn zur Terrasse 😎
    Der rasen inkl Bäume wird ca 2 mal pro Woche "getränkt,", da dafür ein paar Stunden.
    Uns hat mal ein bekannter (wir nennen ihn den gartenguru 😁) gesagt, besser seltener, dafür mehr Wasser, damit es bis in die tieferen schichten eindringt und quasi ein reservoir angelegt wird. Wenn nur die ersten paar millimeter durchtränkt werden, verdunstet das sehr schnell
  • @Froschkoenigin da hast du recht. Weiss aber nicht wie mans richtig tränkt 🤣
  • Da les ist gerne mit :)
    Wir beregnen vormittags bevor die Sonne bei uns ist und am Abend wir getränkt,täglich
    Die Bäume und Sträucher beregnen wir auch morgens und abends (bei uns ist die Sonne von 10-20 Uhr dementsprechend ist es extrem trocken)

    Jemand Tipps gegen Blattläuse und Ameisen? :)
  • Da wir leider nicht genügend Grundwasser haben und wir recht viel Wert auf Blumen legen, werden bei uns nur unsere Blumen zwei mal täglich gegossen sowie die Bäume und Sträucher. Der Rasen würde da eindeutig den Rahmen sprengen, diesen mit der Wasserleitung zu Gießen.
    Muss vl auch dazu sagen, dass wir ca. 3500 Blumen jedes Jahr setzen😂🙈
    lisile
  • @anni1988 Ich muss ehrlich sagen, dass ich von Hausmittel nicht viel halte. Wir spritzen sofort wenn wir Blattläuse sehen das hilft sehr gut. Mit so selbst angesetzten Hausmitteln (kaffesud und und und) sind wir leider nie weit gekommen.

  • anni1988 schrieb: »

    Da les ist gerne mit :)
    Wir beregnen vormittags bevor die Sonne bei uns ist und am Abend wir getränkt,täglich
    Die Bäume und Sträucher beregnen wir auch morgens und abends (bei uns ist die Sonne von 10-20 Uhr dementsprechend ist es extrem trocken)

    Jemand Tipps gegen Blattläuse und Ameisen? :)

    Bei Blattläusen einfach Wasser mit ein bisschen Flüssigseife mischen und die Pflanze damit bespritzen!
  • Wenn die Wiese schon da is soll man sie angeblich nicht mehr so mit Wasser verwöhnen, da sie es sonst verlangt. Wenn sie mehr Trockenheit gewohnt ist dann wurzelt sie anscheinend tiefer und versorgt sich selber besser.... bestätigen kann ich das so lala, denn wir haben hauptsächlich Unkraut und das ist meist recht schön grün, ha ha.

    Wir haben neu bepflanzt und da würde uns gesagt 2 mal die Woche gescheit gießen reicht. Gießen entfällt wenn es mal glaub ich 7l/m2 geregnet hat. Da bin ich aber jetzt nicht sicher bei der l Anzahl. Das weiß mein Mann besser.

    Hochgeht und Topfpflanzen müssen natürlich öfter gegossen werden.

    @anni1988 Ameisen hab ich grad im Kräuterhochbeet. Ich versuch es wieder mit Zimt in den Griff zu bekommen aber mal sehen.
  • Aja und wir Gießen einmal die Woche mit EM, das kann man auch beim Gras gut machen. Steigert die Wasserspeicherkapazität und man muss nicht mehr so oft Gießen.

  • lenilou schrieb: »

    @Froschkoenigin da hast du recht. Weiss aber nicht wie mans richtig tränkt 🤣

    Wir lassen den sprenger einfach ab ca 6 bis 🤔 10 Uhr rennen, also abends! Wir haben von früh weg die Sonne im Garten und ab Mittag wandert wie langsam übers Haus und von der Terasse weg bis in den hinteren Teil kommt langsam der Schatten. Fangen also vorn zu gießen an und dann wandern wir mit dem Schatten mit 😁
    So machen es zumindest wir und disteln, Brennessel und quecke wachsen und gedeihen 😂
    Tja...."unser" lausmittel haben wir noch nicht gefunden....Gift will ich ungern sprühen, die meisten töten auch die Marienkäfer...aber so viele Marienkäfer, dass sie den läusen Herr werden, haben wir halt leider auch nicht 😣
  • SusiEVSusiEV Symbol

    524

    bearbeitet 14. Juni, 10:44
    Hallo ihr Lieben!

    Ich und mein Mann sind sehr, sehr große Gartenfreunde!
    Im Gegensatz zum Großteil der Nachbarschaft betreuen wir unseren Garten daher auch zu 100Prozent alleine! Nur der Baum- und Strauchschnitt wird von einer Firma abgeholt und entsorgt, da wir keinen Auto-Anhänger besitzen und meist sehr, sehr viel Schnitt anfällt (besonders im Herbst).

    Mir haben es besonders Rosen und Hortensien angetan welche wir in einem sonnigen Rosen- und einem schattigen Hortensien-Beet kultivieren.
    In unserer Wiese lassen wir der Natur freien Lauf, Alles darf wachsen, summen, krabbeln und kriechen. 🐝 🐜 💐 🌳 🐛

    Da das Gras selten ganz kurz ist, reicht es die Wiese alle paar Tage etwas zu wässern! Die Rosen sowie Obst und Gemüse werden täglich 1 bis 2 mal gewässert! Bei den Hortensien reichen alle paar Tage. 🌧🌧🌧

    Unsere Bepflanzung ist so angelegt, dass wir völlig auf Gift aller Art verzichten können.
    Wir leben nach der Devise:
    Wir kaufen so oft es geht Bio-Gemüse und -Obst und wollen dann nicht im eigenen Garten plötzlich die chemische Keule schwingen. Jedes Gift wirkt sich auch auf Nützlinge aus, dringt in die Erde ein und ist meist nicht unbedingt notwendig.
    Diese Erkenntnis kam uns aber auch erst vor einigen Jahren in meiner Schwangerschaft - Vorher waren Schneckenkorn, Lausgift und Round-Up treue Freunde 🙈🙈🙈
    Aber ich möchte nicht, dass meine Kids über Steine laufen, die mit Unkrautgift besprüht sind oder an Rosen riechen, an denen noch Insektenvertilger klebt. Ebenso hätte ich Angst, dass sie versehentlich Schneckenkorn essen 😱

    Wir versuchen es mit natürlichen Methoden. Lavendel zwischen den Rosen, Rindendekor und Hochbeete gegen die Schnecken, viel natürlicher Dünger um die Pflanzen stark zu halten und der möglichst beste Standort für die jeweiligen Bedürfnisse der Pflanze.

    Schädlings-anfällige Pflanzen wie Buchsbäume wurden entfernt und stark befallene Pflanzen (die meist ohnehin schon geschwächt oder krank waren) werden durch robuste Sorten ersetzt.
    Ich hätte es nie geglaubt - aber es funktioniert toll und kaum jemand glaubt mir, dass meine englischen Rosen völlig ohne Gift so prachtvoll aussehen. 🌹 🌹

    Da wir am Waldrand wohnen, haben wir leider sehr, sehr viele Ameisen. Aber damit haben wir gelernt zu leben. Auch ein paar Läuse bringen Rosen nicht gleich um und oft hilft es stark befallene Triebe und Knospen (das gilt auch bei Raupen und Milben) einfach auszubrechen.
    Zu Raupem haben wir aber meist ein sehr freundschaftliches Verhältnis! Denn: Witzigerweise mag jeder Schmetterlinge, aber fast alle hassen Raupen! Nur wird’s erstere ohne zweiter bald nicht mehr geben 🐛 🦋
    Tja - Und wenn ab und an man eine Pflanze den Schnecken zum Opfer fällt- nunja, man kann sie ersetzen.

    Unser Garten hat sich so innerhalb von 3 Jahren von „biohazard“ in „Natur im Garten“ gewandelt - und er ist schöner denn je 😊😊!

    Liebe Grüße Susi
    MelodydinkelkornMorganariczitchifyAnnika_Marie
  • Bei uns wird alles täglich 1 bis 2 x gegossen..
    KKz
  • Allgemein find ich es halt schade - wenn man nicht gerade Regenwasser sammelt - wenn man Trinkwasser für Gärten verschwendet, denn Wasser ist ein kostbares Gut.
    Cookie1985Talia56susericzMelyLilie82Happy89
  • bearbeitet 14. Juni, 11:43
    @Caudalie ja, da gebe ich dir grundsätzlich recht, aber gerade Bäume sind ja extrem wichtig für unser Ökosystem und daher find ich es besser, Bäume aus der Wasserleitung zu gießen als gar nicht (wobei ich z.B. die Bäume in unserem Garten nicht gieße, die sind aber auch alle sehr groß und alt und somit seeehr tief verwurzelt).

    Den Rasen sprengen wir nicht, weil er ohnehin so schrecklich vermoost ist. Nur das Blumenbeet und die Blumen in den Kübeln werden täglich gegossen bei dem Wetter.
    Ich hab das erste Mal einen Garten und freue mich daher über alle eure Tipps. Da sind einige Sachen dabei, die ich noch nicht wusste 😊
  • @Kaffeelöffel bin absolut deiner Meinung mit den Bäumen. Es sollte nicht so rüber kommen dass keiner gießen soll... Ich bin halt kein Fan von Englischer Rasen um jeden Preis.... das wollt ich damit vermitteln....

    Same here: wir haben seit kurzem Pflanzen im Garten und jetzt muss man natürlich gut gießen bis alles verwurzelt ist. Und ich hab gar keinen grünen Daumen und bin ebenso happy über Tipps und Tricks.
  • Hab keine englischen Rasen...aber bevor er mir verbrennt kann es auch nicht wirklich was..
    Gieße nicht aus der Wasserleitung hab brunnen und Regenwasser 👌👌👌
    Kaffeelöffel
  • @meli2901 genau so ist es ja perfekt!
  • Danke für eure Tipps
    Flüssigseife werde ich mal probieren,meine Nachbarin hat mir das neemöl von Bayer empfohlen,das werde ich auch mal probieren

    Wir haben auch Grundwasser
  • @SusiEV gibts ein Foto von dem Traum Garten?
    Wit gießen fast jeden Tag aber bei weitem nicht so lange. Hochbeeten & Gemüßekübeln jeden Tag, den Garten (Schrebergarten nur alle Paar Tage- die Wiese dort nicht.
  • @anni1988 hatte es arg am baum. Hab auch seifenwasser genommen bzw die befallenen blätterabgeschnitten
  • Wir gießen 1x täglich abends das Gemüsebeet und Gewächshaus. Das Blumenbeet und Stauden/Sträucher je nach Bedarf ca alle 1-2 Wochen mal. Hochbeete und Blumenkästen werden auch je nach Bedarf alle 1-2 Tage gegossen.
    Unsere Obstbäume sind noch recht jung, daher werden die auch 1x pro Woche ordentlich getränkt.
    Die Rasenfläche wird nicht bewässert. Das wär einfach zu viel. Nachdem das aber eher Wiese als Rasen ist, macht das nix.

    Wir haben 3 200l Wasserfässer und eins mit 150l wo wir Regenwasser sammeln. Mittlerweile ist alles aufgebraucht. Demnächst kommt noch ein 1000l Tank dazu.
  • Wir haben eigentlich fast ausschließlich Wiese (mit viel Unkraut) und bewässern alle 2 tage abends mit zisternenwasser. Sonst gibts nur 2 hochbeete und topfplanzen :D ich hab leider keinen grünen daumen - mir geht immer alles ein :s
  • Bei uns werden nur die Gemüsepflanzen, Sträucher und Blumen gegossen. Rasen/Wiese nicht.... Jetzt wird aber ein Teil der Grünfläche als Blumenwiese für Bienen und Schmetterlinge stehen bleiben!

    Frage:
    Hat jemand Erfahrung mit der Wunderhecke? ich bräuchte eine Hecke, die schnell wächst und kostengünstig ist....
  • @morgana mein Bruder hat mir hainbuche empfohlen
    Morgana
  • @Morgana Hainbuche ist ideal wie @MagicMoment sagt. Wir haben unsere Hecke zum Großteil beim Heckentag bestellt. Günstig und heimische Sträucher.
    Morgana
  • @Morgana hainbuche wird leider braun im winter und wirft im frühjahr die blätter
    Morgana
  • @lenilou hat aber den Vorteil, dass sie im Winter trotzdem etwas Sichtschutz bietet
  • Ich find leider kein foto wie das aussieht @IreneG brauch nämlich auch was statt unseren thujen
  • IreneGIreneG Symbol

    4,831

    bearbeitet 14. Juni, 17:25
    @lenilou schick nicht 😉 such Mal Hecke Hainbuche Winter - da siehst einige Ergebnisse.
  • Kirschlorbeer, is immergrün und wächst schön dicht und schnell. Aber kostengünstiger ist auf jeden Fall Hainbuche
  • @ohnenick stimmt der ist auch nett. Hat ne Freundin im Garten.
  • SusiEVSusiEV Symbol

    524

    bearbeitet 14. Juni, 18:04
    Kirschlorbeer ist grundsätzlich wunderschön - aber mit Kindern und/oder jungen Hunden nicht zum empfehlen. Er trägt zahlreiche schwarze Beeren, die hochgiftig sind. Und das besonders Gefährliche: Sie schmecken süß!

    Was geht - aber extrem mühsam ist - die Blütentriebe nach der Blüte herausschneiden.

    Mit Eiben hast du genau das gleiche Problem - leider!
    Diese trägt knallpinke, ebenso giftige Früchte.

    Liebe Grüße Susi
    MorganaWunschkäfer
  • @dinkelkorn

    Ich schau ob ich’s auf einem Foto rüberbringen kann. Wenn ja, dann poste ich demnächst eines.
    Befürchte aber, dass es schwer wird.
    Der Rosengarten erstreckt sich nämlich über die Vorder- und linke Seite des Hauses, etwas gedreht - schwer zu beschreiben und fast unmöglich auf ein Foto zu bringen weil ich kein freies „Schußfeld“ habe.

    Und die Hortensien blühen erst in den nächsten Tagen auf.

    Liebe Grüße Susi
  • Grad den Garten gegossen und gesehen dass alles voller Läuse ist!! Vor allem den Kürbis hat es schlimm erwischt.
  • @SusiEV ja das stimmt, ich hatte aber nie Bedenken, dass meine Kinder davon essen würden. Sie wissen beide, welche Dinge in unseren Garten gitftig sind und sie in Ruhe lassen müssen. Und als sie noch nicht soweit waren, habe ich sie eh nicht alleine gelassen

    @Cookie1985 Wasser mit Backpulver mischen und spritzen
  • @Kirachlorbeer das stimmt nur bedingt. Es kommt auf die Sorte an; da gibt es nämlich viele unterschiedliche. Wir haben eine die schmal wächst, nicht blüht (ergo auch keine Beeren) und ca. 2 m hoch wird.
  • @Pega wow so viele Blumen? Da würde mich ein Foto interessieren.

    Wir Gießen unseren Rasen auch nicht. Blumen, Sträucher, Junge Bäume und Hochbeete 1-2 mal täglich.
    sternchen2016
  • @Caudalie

    Ok, gut zu wissen. Danke für die Aufklärung! Ich kenne nur die blühenden/fruchtenden Sorten. In unserer Nachbarschaft gibt es offenbar nur diese. 🤷🏼‍♀️

    @ohnenick

    Ich glaube, ich sehe solche Sachen immer etwas zu subjektiv durch die „Twin-Mum-Brille“. Das letzte Gartenjahr mit zwei Kleinstkindern in der oralen Phase, hat mir nämlich ziemlich viele Nerven gekostet. Während man Zwilling 1 davon abhält eine Schnecke in den Mund zu stopfen, hat Zwilling 2 bereits eine Handvoll Erde gegessen 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤪🤪.

    Liebe Grüße Susi
  • Weiß nicht ob das da her passt aber wir wollen im Garten unsere Terrasse vergrößern mit Betonplatten. Hat das schon mal wer gemacht von euch?
  • @SusiEV ich liiiiebe Hortensien <3
  • Bei uns wurde gestern endlich der Garten gefräst und Rasen angebaut. Bestes Wetter dafür 🙈 Zum Glück haben wir einen Brunnen zum Begießen, aber wir mussten trotzdem etwas mit Leitungswasser aushelfen. Sind über 400m2 frisch angebauter Rasen da geht enorm Wasser drauf. Ist ja nicht so, dass wir das schon seit Anfang Mai geplant hatten. Naja. Bin gespannt ob er was wird.
  • @kawaii_kiwi

    Ich liiiiiiiiieeeebe sie auch sooooo sehr! Sind - gemeinsam mit Rosen und Orchideen - meine absoluten Lieblingsblumen!
    Allerdings kann mein Mann sie schön langsam nicht mehr sehen - vor allem weil ich immer im gleichen Farbkonzept bleibe. Zitat „Eigentlich wollte ich gar nicht wissen wie viele Arten von „Rosa“ es gibt!“
    😂😂😂🤪🤪🤪

    Ja, langsam sind es echt viele Hortensien🙈🙈🙈...... das gebe ich ganz offen zu! Und ja - ich mag leider wirklich nur die „klassischen“ rosaroten Züchtungen - besonders die Endless-Summer! Und ja -„leider“ kommen fast jedes Jahr neue Sorten und Schattierungen auf den Markt, die ich dann unbedingt haben muss! 🌸🌸🌸🌸🌸🌸

    Liebe Grüße Susi
  • PegaPega

    1,056

    bearbeitet 15. Juni, 11:05
    @Christina91 Das ist vom letzten Jahr hoffe man erkennt es etwas! Mein Handy macht nicht so super Fotos 😂🙈
    Christina91kawaii_kiwiAngelika89Annika_Marie
  • @Kate_87 wir haben unsere Terrasse mit Betonplatten gemacht, 8*3 Meter, was möchtest du wissen??

    Ich liebe auch rosen, Hortensien und Pfingstrosen !!!
    Wir haben aber heuer erst mit Bepflanzung begonnen :)
  • Dieser Pfirsichbaum. Keiner der Obstbäume hat was, aber der kräuselt zuerst und jetzt ist er voller Läuse. Werde den nächstes Frühjahr gleich mitbehandeln und ordentlich stärken...
  • @Simisunshine wie habt ihr den Untergrund gemacht? Wars viel Arbeit?
  • @Kate_87 grober und feiner Gräder wird verdichtet, Sand noch drüber. Randsteine gesetzt und betoniert. Steinplatten drauf setzen, ausloten usw. War schon sehr aufwändig. Man braucht da auf jedenfall Unterstützung von anderen...war schon viel Aufwand, aber wir sind sehr zufrieden! Der eine Hornbach Link zeigt es sehr gut wie es funktioniert:
    image

    meine Schwiegereltern habens betonieren lassen und Steine drauf verklebt.
    Kate_87
  • Warum hab ich so viel ameisen auf meinem palmkatzerlbaum?
    Was machen die dort ?
    Und wie werd ich die los?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland