Alles Brei oder was!?

145791016

Kommentare

  • @Kaffeelö;ffel
    Super das freut mich für dich.
    Manchmal hilft es anscheinend doch wenn man hartnäckig bleibt 😃
  • Hallo,

    Ich brauch eure Expertise :)

    Wir haben mit 5 1/2 Monate mit Beikost angefangen. Es ging recht gut, der kleine hat seinen Brei gern gegessen. Ich hab ihm püriertes Gemüse und Apfelmus angeboten, alles selbst gekocht, kam recht gut an. Nur Fleisch hat er nie gerne gegessen (das stört mich nicht)

    Nun ist er fast 9 Monate und seit 2-3 Wochen will er keinen Brei mehr. Ich hab versucht ihm unser Essen zu geben (zerkleinert, ungewürzt) aber es geht nicht wirklich weil er nur 2 Zähne hat und püriert will er es nicht weil er alles in die Hand nehmen muss.
    Gemüse wird sowieso in allen Formen abgelehnt.
    Er isst zurzeit nur Obstmus, Brot, Schinken, Nudeln mit Sugo und Yoghurt 🙄🙄🙄 Ich stille ihn noch 2x untertags und sonst 3-4 Mal in der Nacht.

    Ich frag mich grad warum das Gemüse plötzlich abgelehnt wird...Ist das nur eine Phase? Kennt ihr das auch so? Mach ich mir da zu viele Sorgen?

    Sorry für den langen Text 🤪
  • @Villacherin wenn du mit Pürierstab pürierst, kann ich mir vorstellen, dass die Menge vielleicht nicht zu klein sein sollte um es möglichst fein zu bekommen. Etwas vom Kochwasser würde ich auf alle Fälle dazu geben!
    Ich hatte immer den Avent Dampfgarer, da ging es super (aber auch mit Flüssigkeit ☝🏻)

    @Kaffeelöffel na super 👍🏻 gut dass du das so gemacht hast!

    @moonshark an und für sich können Babys auch mit wenig/keinen Zähnen "kauen". Aber dazu muss es halt sehr weich sein. Unsere Tochter mag im Prinzip alles, aber wenn das Gemüse zu knackig ist, wollte sie es auch lange nicht essen.
    Vielleicht mag dein Zwerg ja ein Stück gegartes Gemüse in der Hand halten und in den Brei dippen? 😉
    Ansonsten sicher "eine Phase" - meine Tochter könnte sich auch ausschließlich von Bananen und Joghurt ernähren 😅
  • Gebt ihr auch in den Nachmittagsbrei Rapsöl hinein? Habs bis jetzt nicht gemacht aber in mehreren Rezepten im Internet steht das man es reingeben soll..
  • @Naomi_
    Also lt dem Workshop den ich besucht habe sollte das Baby 3 Hauptmahlzeiten bekommen und die sollten entweder Öl (oder auch Butter) dabei haben oder eben Milch (da ist ja fett dabei).

    Ich mache aber in den Vormittagsbrei Öl rein und am Nachmittag bekommt er normal Obst. Kommt immer drauf an wie du die Mahlzeiten verteilst. Aber prinzipiell dann noch mittags mit Öl und abends gibts bei mir den Milchbrei - also komme ich auf meine 3 Hauptmahlzeiten.

    Im Workshop haben sie halt gemeint die Ölgabe ist daher erforderlich, da sie sonst ja allein von Obst und Gemüse net satt werden weil das ja kaum Kalorien hat ... daher braucht man das Öl ...
  • @Naomi_ ich geb in jeden brei einen TL öl rein. das öl dient nicht nur als zusätzliche kalorienzufuhr sondern auch damit gewisse Nährstoffe und Vitamine besser aufgenommen werden. die öle schmieren auch den darm, damit es weniger zu verstopfungen kommt.

    Mathayus hatte noch nie eine verstopfung, ob das jetzt vom öl kommt oder nicht kann ich nicht sagen.
  • @ConnyRu @Nina_1 Danke ihr lieben, für die ausführlichen Infos! :)
  • Habe ich auch so in Rezepten gesehen aber bis jetzt nicht rein getan.
  • Liebe @Villacherin,
    oh welch spannende Zeit- Einführung der Beikost und mehr Unabhängigkeit für die Mami☺
    Für meinen Kleinen war es schon sehr notwendig, da er ein großer Bub ist und sich regelrecht gefreut hat, endlich essen zu dürfen.
    Selbst für das Baby vorkochen hab auch ich gemacht ☺  
    Übrigens finde ich es ganz toll dass du das machst, um u.a. der Umwelt zuliebe nicht pro Tag 3-5 Gläschen zu verbrauchen. persönlich habe ich versucht sehr hygienisch zu arbeiten, Sortenrein vorzubereiten und wenn möglich Gemüse & Obst aus Mamas Garten. ... mit Liebe gekocht, hats dann super geschmeckt und mein Kleiner hatte eine feine Mahlzeit !
    Eiswürfelbehälter ist eine sehr praktisch Idee – noch ein Tipp, wenn dein Würmchen großer wird und mehr Hunger hat, kannst du dir auch die NUK Fresh Food Gefrierform kaufen, um größere Portionen super einfrieren zu können. Wenn noch mehr Hunger kommt, passt der Avent Aufbewahrungssystem für Babynahrung wirklich gut ☺...der ist auch für Snacks wie frische Äpfel, Joghurt oder Kekse sehr praktisch da er gut abdichtet. 
    ….so nun zu deiner Frage: meiner Meinung nach klappt das Pürieren von Fleisch am besten, wenn es klein geschnitten wurde, gerade frisch gekocht bzw. warm ist, man heißes Wasser hinzugibt und dann kleinere Portionen püriert. Püriert und noch warm abfüllen, und gleich einfrieren.
    Viel Spass beim verkochen und gemeinsamen Geniessen!
    Liebe Grüsse 
  • @sulamama vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Post.

    Habs tatsächlich mal probiert und es hat funktioniert. Mein guter, alter Pürierstab hatte das Hendl in nullkommanix püriert, dem kleinen Mann hats sehr geschmeckt
  • Hallo @ricz, danke für deine Antwort :)
    Mit gegartem Gemüse in der Hand halten hab ich bereits versucht, er sieht es leider nur als Spielzeug :/
    Daweil hab ich eine andere Lösung gefunden und zwar Gemüse pürieren und als „sugo“ mit Nudeln anbieten 😆 funktioniert super!
    Aber es beruhigt mich, dass auch deine Tochter so picky war 😉
    ricz
  • kastanie91kastanie91

    2,050

    bearbeitet 24. 03. 2019, 11:48
    Ich habe eine Frage.
    Meine Kleinr bekommt mittags ausschließlich Gläschen (bitte keine Vorwürfe. Ich habe selbst kochen versucht, sie verweigert mein Essen 🙄). Inzwischen ist sie fast 8 Monate alt und ziemlich wählerisch. Es gibt nur 5 Arten, die sie isst, die aber dafür voll gerne. Die wechsel ich jetzt halt immer ab.
    Ich hab jetzt schon mehrmals Gläschen ab 6 Monaten probiert, um mehr Abwechslung reinzubekommen, aber auch die verweigert sie mir vehement. Ihr graust so dermaßen vor den kleinen Stückchen da drin, es reckt sie richtig und nach 3 Löffel ist spätestens Schluss. (Ich vermute, deswegen mag sie auch mein Essen nicht, da ich es nicht so flüssig hinbekomme, wie die 4-Monats-Gläschen).

    Wie schaffe ich es, sie an die „größeren“ Gläschen zu gewöhnen? Ab und zu isst sie auch schon ein bisschen bei uns mit (Reis, Gemüse, Brot,...), da würgt sie aber auch sofort, wenn die Stückchen zu groß sind..

    Kommt das von selbst? Ich möchte eigentlich so bald wie möglich mal von den blöden Gläschen wegkommen, aber iwie ist das kein Ende in Sicht.

    Was kann ich machen, dass sie die Stückchen gewöhnt? Irgendwelche Ideen?
  • Meine mochte auch die mit Stücken nicht oder eben wenn ich es nicht so fein püriert hin bekommen habe. Hab dann manchmal die Gläschen nachpüriert damit sie es isst. Obwohl sie aber sowas wie Hirsestangen gegessen hat. Aber denke es kommt von alleine. Jetzt ist sie 10 Monate und isst auch die Gläschen mit Stücken. Bzw hab ich jetzt den avent dampfgarer und damit bekommt man es sehr fein püriert.
  • @fraudachs ok danke! Dann hoffe ich, dass es irgendwann mal besser wird.
    Nachpürieren kann ich mir sparen, iwie bekomme ich es sowieso schon gar nicht so fein hin, wie es im Gläschen ist. Den Avent Dampfgarer möchte ich jetzt auch nicht mehr kaufen. Ich hoffe einfach, dass sie bald mit uns mitisst. Heute Mittag hat sie schon recht brav Gemüse mitgegessen und abends isst sie schon immer Brot mit Butter und manchmal ein bisschen Wurst mit. Halt noch keine nennenswerten Mengen, aber wird schon werden.
  • Hallo @kastanie91:
    Meine Kinder wollten am Anfang auch nicht gleich das größeren Gläschen obwohl draufstand ab 8. Monate. Das ist schließlich nur ein Richtwert. Mir scheint sie braucht einfach mehr Zeit dass sie sich an die Stückchen gewöhnt. In der Milch sind schließlich ja auch keine Klumpen und da braucht es natürlich Zeit um sich neu daran zu gewöhnen. Mir hat es sehr geholfen dass ich den Kindern etwas in die Hand hab geben können, wie zB. Brotstangerl, Maisstäbchen, Banane. Jetzt kommt die Zeit wo es auch mehr Obst geben wird wie zb. Himbeeren, Erdbeeren,... an dem kann sie dann mehr herumkauen und lutschen. Ich würde es immer wieder probieren und anbieten und irgendwann gewöhnt sie sich an die Stückchen.
  • @LLLina danke für deine ausführliche Antwort! Ich werde es einfach immer wieder probieren.
    Hirsekringel bekommt sie jetzt schon ab und zu, das kann sie eigentlich halbwegs gut.
    Und darauf, dass es bald Melone, Erdbeeren usw gibt, freue ich mich auch schon sehr und hoffe, dass sie das gerne mag 😊
  • Scheinbar sind Stücke im brei was anderes als essenstücke. Weil meine isst Brot, Nudel oder Kartoffel, Reis aber im brei findet sie es oft komisch. Heute war cous cous drinnen und sie hat es verweigert.
  • @fraudachs Ja das kommt mir bei meiner auch so vor 😅
  • Hallo ☺️
    Hat wer Erfahrung mit Vorkochen von Gemüse-Kartoffelbrei? Gemüsebrei funktioniert echt gut in Eiswürfelbehältern, aber ich hätte probiert einen Zucchini-Kartoffelbrei einzufrieren, weil ich so kleine Mengen noch schwer kochen kann, und jetzt wurde das ein komischer Gatsch beim Auftauen 🙈
  • Kartoffel geht glaube ich schlecht wegen Stärke. Hab es noch nicht probiert. Koch die Kartoffel immer frisch bzw einen Tag vorher und tu sie in Kühlschrank.
  • @ichx123 Kartoffel zu Brei machen ist echt eine "unappetitlivhe" Angelegenheit. das wird so ein richtiger Schleim. Ich zerdrücke die Kartoffel so fein es geht und pürriere sie nicht. Das klappt etwas besser.
  • Okay, dann muss die eh frisch sein ☺️ Frisch wärs eh gut geworden, aber aufgetaut echt ziemlich eklig 🙈
    Sie mag zurzeit eher nur sehr gut püriertes, daher muss ich es fast in den Mixer schmeißen, und so kleinstmengen sind etwas schwierig.
    Dachte vielleicht auch ans Einkochen, die Gläschen sind ja auch eingekocht. Wenns mal ein Kartoffelgericht geben sollte ☺️
  • eine kartoffel kannst aber auch ganz schnell kochen und pürieren. kartoffel mach ich auch immer frisch. süßkartoffeln kannst einfrieren, aber normale kartoffeln werden echt ekelhaft.
  • Bietet ihr in der Früh eigentlich auch Brei an? wenn ja, welchen?

    Ich probiere immer wieder mal ihm Brei schmackhafter zu machen, aber er isst immer nur ein paar Löfferl. Schön langsam sollte er doch mehr essen, oder? Fingerfood bekommt er eh auch. Oder eben oft statt dem Brei ... das sind auch nur Mini-Mengen, die dann tatsächlich in seinem Bauch, und nicht auf dem Boden, landen. :D

    Danach verlangt er meist noch “seine“ Brust. Da ich in ein paar Monaten abgestillt haben möchte, soll er zumindest tagsüber bald auf das Stillen verzichten können. Habt ihr Tipps?
  • Meine Kleine bekommt einen Milch-Getreide-Brei morgens. Ab und zu mit ein paar Löfferl Obst drin. Sie liebt ihn und verputzt ihn fast immer komplett.
  • ich lass das frühstücksbreichen noch weg ... bei mir bekommt der kleine in der früh noch sein "guten-morgen-fläschchen" und so zwischen 9 uhr und 10 uhr bekommt er dann ein obst-getreide-brei
  • Mache es gleich wie connyru. Oder statt brei ein Butterbrot.

    Aber ich such grad eine alternative zum Grießbrei am Abend. Jedesmal das selbe. Fräulein ist von Null auf gleich so hungrig und den aufkochen dauert ihr zu lange. Dann gibt's Terror und irgendwie wird der jeden 2 Tag nicht richtig fest. Dann rinnt das Zeug überall hin. Kind dreckig, Boden dreckig, ich dreckig. Was könnte ich anderes geben?
  • @fraudachs ich hab immer die feinen Flocken von DM Bio oder ja natürlich gegeben. Da dann abwechselnd Gries, Hafer, Dinkel, Hirse, Reis.
    Halb Milch halb Wasser in die Schüssel, bis zu 1 min. in die Mikrowelle, Flocken einrühren, fertig.
  • Die Flocken hab ich auch aber bis jetzt hab ich nur Obst brei ohne Milch damit gemacht. Könnte mal versuchen am Abend mit Milch zu machen.
    Aber könnte ich nicht noch mal Gemüsebrei geben wie mittag?
  • @fraudachs ich muss ehrlich gestehen, dass ich dir das mit dem gemüsebrei gar net wirklich beantworten kann. ich denke aber, dass das gemüse einfach zu "schwer" am abend vor dem schlafen gehen ist .... du isst ja auch keinen schweinsbraten von mittag zu abend bevor du schlafen gehst oder?

    ich wär morgen beim babytreffen und da ist wieder die ernährungsberaterin und die kinderkrankenschwester da, da könnte ich nachfragen und dir dann bescheid geben, wenn du möchtest ;)
  • Bei uns ist am Donnerstag bei der elternberatungsstelle Schwerpunkt Ernährung aber ich kann leider nicht hin. 😏 Manchmal macht man als Erwachsener das schon 😄 aber di hast recht dann liegt man mit bauchweh im Bett.
    Was ist denn sonst noch leicht? 🤔
  • Ich geb abends die Flasche, aus den selben Gründen: sie ist schon so müde und ungeduldig, der Brei würde da nicht ordentlich gegessen werden.
  • Also ich esse durchaus Schweinsbraten o.ä. am Abend 🤣

    Hm, ich wüsste jetzt nicht, ob gegartes Gemüse so schwer (verdaulich) wäre 🤔 denke schon, dass man prinzipiell Gemüse am Abend geben kann.

    Sonst könntest vielleicht noch Joghurt versuchen? Wahlweise auch mit Obst dabei. Oder so ein Kindermüsli (wäre aber wieder recht ähnlich zum Milchbrei, nur etwas gröber, falls deine Maus sowas schon isst).
    Oder wenn Butterbrot schon geht, das auch mal am Abend. Vielleicht auch mit den Aufstrichen variieren.
  • Ich würde jetzt sogar behaupten dass gegartes Gemüse wesentlich einfacher zu verdauen ist als ein Getreidebrei 🤔

    Also an Grießbrei hab ich mich schon überfressen, an Gemüse nicht 😂

    Nein Scherz beiseite, ich würde wirklich meinen Gemüse ist leichter 🤔
  • Brot geb ich so als zwischensnack. Mir kommt vor da landet mehr am Boden als im Bauch. Bzw da schafft sie nicht so eine Menge und ist dann vielleicht nicht so statt wie vom brei. Aber könnte joghurt mit Haferflocken machen. Das gebe ich manchmal auch nachmittags.
  • Habs mit Haferflocken mit Milch versucht wurde verschmäht
  • @fraudachs also ... gestern meinte die ernährungsberaterin, dass es nicht zwingend irgendein milch-brei sein muss ... du kannst auch obst-getreide-brei geben oder gemüse-obst-brei (mein zwerg hat zB irrsinnig gerne karotte mit apfel, den gibts aber als nachmittagsbrei).

    abends gibts bei uns IMMER (weil zwerg es so liebt) grießbrei mit obst. ich misch immer unterschiedliches obst rein (banane, kiwi, erdbeer, heidelbeer, mango, etc. ) ich geb nur so viel obst rein das man es grad so noch schmeckt und es muss auch uns erwachsenen schmecken falls mal was übrig bleibt, dann stürzt sich mein mann drauf. das problem ist nur das nie was übrig bleibt :D :D :D
  • Hallo @soso
    Es ist durchaus normal, dass dein Kleiner nur ein paar Löffelchen isst und noch die Brust verlangt. :)
    Das kenn ich nur zu gut, aber ich versteh dich….Manche Kindern essen von Anfang an gerne Beikost, andere wieder erst später.
    Ich habe meistens in der Früh im Bett noch gestillt und dann, wenn das Frühstück fertig war, ihn einen Brei gegeben. Anfangs war es ganz gleich wie bei dir…doch mit der Zeit hat er immer mehr gegessen! Unser Vorteil: wir essen alle „Müsli“ in der Früh, daher schaut sein Brei nicht so viel anders aus…das motiviert natürlich in der Gemeinschaft zu essen. Ich habe ihm dann auch noch einen eigenen Löffel gegeben…das hat ihm auch gefallen!
    Probier vielleicht auch unterschiedliche Breie aus…fertige Milchgetreidebreie oder auch Getreideflocken mit Obst und Wasser selbst zubereitet (passt vor allem, wenn du dann noch stillst), oder auch mit etwas Milch. Schau, was ihm am besten schmeckt! :)
    Wirst sehen, das wird schon!
    soso
  • Kann man in den Nachmittagsbrei auch Erdnuss- bzw. Mandelmus reingeben? Ja oder? (Baby 8 Monate)
  • @Naomi_
    Ja du kannst deinem Kind Erdnüsse oder Mandeln geben. Wichtig ist nur, dass die Nüsse fein gerieben sind, aber ich denke in einem Mus wird das der Fall sein. Gröbere Stücke können eher das Problem verursachen in die Lunge eingeatmet zu werden und dieses Verschlucken ist dann das Problem. Sonst sagt man ja sogar man soll die Kinder ehest mit sogenannten Allergenen früh in Kontakt bringen, falls dir das Sorgen macht. Zudem beginnt jetzt die Zeit wo man mehr Obst in den Regalen wieder vorfindet. zb. die ganzen Beeren, und wenn du die mit einem Kinderkeks od. Biskotten vermischst schmeckt dass auch einem Erwachsenen voll gut :)
    Naomi_
  • @LLLina Danke für die ausführliche Antwort :)
  • Welchen Brei gebt ihr denn morgens? Ich würde gerne umsteigen und weiß nicht, welchen 😊
  • Ich esse oft selber den Frühstückbrei von alnatura da ist kein Zucker dabei dinkel, Haferflocken, Nüsse. Mach den mit Reis oder mandelmilch und da isst sie manchmal mit. Dazu noch etwas Obst rein.
  • @kastanie91 ich mach den "Brei" selber. Ich nehm Joghurt und rühre Früchtebrei rein und dann noch Flocken (Vollkorn-grieß, Reisflocken, Haferflocken) dazu. Bei den Flocken und dem Obst variiere ich immer bissl damit es nicht zu fad wird. Hannah liebt es. Da bleibt nie was über für die Mama :D
    kastanie91
  • @Kaffeelöffel ab wann hast du Joghurt gegeben?
  • @Kaffeelöffel hört sich lecker an. Nimmst du normales Naturjoghurt?
  • @kastanie91 ja genau. Das 3,6%ige

    @Julia.Schw mit 6 Monaten ca. Meine Kleine war da noch eine sehr schlechte Esserin und hätte sich am liebsten nur von Joghurt mit Apfelmus ernährt ;-)
    kastanie91
  • moonshark schrieb: »
    Hallo @ricz, danke für deine Antwort :)
    Mit gegartem Gemüse in der Hand halten hab ich bereits versucht, er sieht es leider nur als Spielzeug :/
    Daweil hab ich eine andere Lösung gefunden und zwar Gemüse pürieren und als „sugo“ mit Nudeln anbieten 😆 funktioniert super!
    Aber es beruhigt mich, dass auch deine Tochter so picky war 😉

    Super, dass es dann funktioniert hat. Die Nudeln schneidest du dann klein zusammen oder?

    Bei mir ist es noch nicht so weit aber wenn ich den "Zwerg" meiner Schwester sehe, dann weiß ich nicht wie all das essen in ihn überhaupt reinpasst....der kleine isst aus leidenschaft und ist schon ein kleines dickerchen hihi
  • Ahja ich habe gestern Tofu gegessen und meine Kleine hat sich ein Stück von meinem Teller geschnappt und gegessen. Hat ihr anscheinend auch geschmeckt. Abgesehen davon dass der gewürzt ist, wie sieht es mit Soja aus. Sollte man sowas überhaupt geben?
  • @fraudachs warum nicht? Ich denk, es spricht generell nix gegen irgendein Nahrungsmittel, es sei denn es gibt Unverträglichkeiten aber das weiß man ja eh erst hinterher.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum