menina

Über mich

menina
menina
User
Beigetreten
Besuche
52
Zuletzt aktiv
Punkte
18
Wohnbezirk
-
Beiträge
477
Auszeichnungen
5
  • Ich bin (k)eine Mutter

    Ich erkenn mich in einigem wieder. Im ersten Lebensjahr von meinem Großen (5J) hab ich mich sehr oft so gefühlt. Ich wohne erst paar Jahre in Österreich, als ich schwanger wurde, hatte ich erst drei Monate ins Berufsleben reingeschnuppert . Ich bin also nicht mal wirklich angekommen und war schon schwanger - zu dem Zeitpunkt war ich anderthalb Jahre mit meinem Freund zusammen, davon ein Jahr in Fernbeziehung über 2 Kontinente.

    Kurz am arbeiten, noch keine Freunde, noch keine Basis hier. Ich hab mich das erste Jahr so einsam gefühlt. Und so überfordert mit den dauernden Bedürfnissen des Kindes die IMMER vorgingen. Ich war oft wütend auf mein Baby weil ich dauernd meine eigenen Bedürfnisse zurückstecken musste. Irrational, ich weiß. Dazu kam, dass aus meinem Freundeskreis (der nun weiter weg war) und dem Freundes und Bekanntenkreis von meinem Partner vor Ort noch niemand Kinder hatte, also haben wir auch noch vorgelebt bekommen wie es noch ist ohne Kinder zu leben. Auch ich war deshalb neidisch. Ich wollte das auch oft zurückhaben.

    Ich hab zwar die Fortschritte die mein Großer gemacht hat, genossen und hatte auch total schöne Phasen mit ihm - aber die geistige Unterforderung und das viele Alleinsein hat mich echt ziemlich runtergezogen.

    Unser 2. Kind war geplant, ich hab die Schwangerschaft von Anfang an genossen und gleich eine Bindung zu ihm aufgebaut. Ich bin halbwegs angekommen und hab zwar keinen engen Freundeskreis aber zumindest einen sehr lieben Bekanntenkreis der immer noch wächst, aus einigen sind auch richtige Freundschaften entstanden. In zwei Wochen fang ich nach zwei Jahren wieder an zu arbeiten worauf ich mich echt freue. Der Unterschied zur Erfahrung mit meinem Großen im ersten Jahr war für mich immens.

    Ich kann sagen: diese Gefühle vergehen. Bei mir war es so. Du solltest deshalb nie ein schlechtes Gewissen haben, die Gefühle verschwinden auch nicht einfach. Und nur weil du etwas denkst, heißt es nicht, dass du deshalb eine schlechte Person/Mutter bist. Ich glaub es geht wirklich sehr vielen so.

    Ich fühl mich natürlich ab und an immer noch so aber das fängt sich wieder und ist kein Dauerzustand mehr.
    jasmini_bambinixolixo
  • Glückliche Beziehung trotz Baby

    @milow123 Das Stundenausmaß stört mich nicht so sehr, es ist meine bewusste Entscheidung das ich nicht noch mehr arbeite. Es ist der Fakt, dass einer von uns beiden in Teilzeit gehen muss und ich keine andere Wahl habe aufgrund des Gehalts. Ich wollte es auch mal aufführen weil ich mir da vor der Schwangerschaft nicht so Gedanken drüber gemacht habe. Mehr stört mich aber tatsächlich, dass ich zumindest bei uns eben durch das Stundenausmaß nicht gleichwertig bin wie eine Vollzeitkraft. Damit meine ich den Umgang miteinander. Davor hab ich 40 h gearbeitet und hab genauso viel „gezählt“ wie der Rest, als ich wiederkam hat dieselbe Chefin mich nichtmal gegrüßt und auch so kaum mit mir geredet, außer um was zu kritisieren. Die Chefin war halt auch einfach blöd. Das war jedenfalls bisher meine persönliche Erfahrung mit der Arbeitswelt nach Karenzrückkehr. Ich fang nächstes Jahr im April wieder an, bin gespannt ob es diesmal anders läuft 😄
    Kathisa25
  • Coronavirus - Austauschthread #5 🦠

    Ramona 2016 schrieb: »
    Kann ich trotz halsweh und bissl husen impfen gehen? Hab am 5. Termin und merke aber das ich nicht ganz fit bin. Absagen würd ich ungern 😐

    @Ramona 2016 Ich würd vlt abwarten, bis zum 5. ist es ja noch ein bisschen Zeit, vlt bist du bis dahin eh wieder fit 🙂 haben auch am 5. Termin und ich einen leichten Schnupfen. Bin aber zuversichtlich, dass ich bis Samstag topfit bin 😄
    Ramona 2016
  • Micah - ist der Name für euch m oder. w.?

    Von der Schreibweise her wär micah für mich eher ein Mädchenname, Mika dagegen eher ein Bub. Da du aber schon verraten hast was es ist: ich find Mika nen sehr schönen Namen, in der Schreibweise 🤗
    fleur86
  • Netflix Serien - Empfehlungen

    Weil ich es mir jetzt zum dritten Mal anschaue😄: ich kann the final table (wer zuletzt kocht..) echt empfehlen👍🏽 da treten einige der besten Köche weltweit gegeneinander an und ein paar scheidet pro runde aus. Sie müssen Gerichte unterschiedlicher Länder in einem bestimmten Zeitraum nachkochen. Obwohl es sich nur ums kochen dreht ist es echt unterhaltsam und irgendwie packend. Find es grandios 😌👍🏽
    Villacherin
  • "Rein werden" - alles zum Thema

    soso schrieb: »
    Aktuell haben wir mehrmals täglich noch nasse Hosen, zwischendurch klappt es wieder ganz gut. Großes Geschäft verweigert er allerdings am Töpfchen/WC.

    War das bei euren auch so? Habt ihr Tipps? Oder einfach durchhalten, Wäsche waschen und es kommt irgendwann von selbst? 🤔😅

    @soso

    Großes Geschäft hat bei meinem in den meisten Fällen gut geklappt. Pipi machen war ewig ein Problem, nach jedem Kindergartenstart wieder. Nasse Sachen bis zu fünfmal am Tag, monatelang.Phasenweise konnten wir das echt gut wegstecken, ich hab es unkommentiert gelassen und gesagt er soll die nassen Sachen bitte ausziehen und auf Toilette gehen. Es hat ihn selbst voll belastet, er hat oft gefragt warum das nicht klappt. Er wollte aber auch keine Windeln mehr was ich verstehe, da er schon 4 war, bzw jetzt 4,5. es kommt wirklich von selbst, man kann da nix zutun. Wenn er sich arg stresst würd ich wieder Windeln anbieten ansonsten leider Wäsche waschen 🙈
    soso
  • Mediennutzung von Kleinkindern

    fraudachs schrieb: »
    Weil wir auch jetzt öfter mal mit meinem Freund geredet haben. Wo es vor paar Wochen noch kalt, grau, regnerisch tagsüber war und mir am Wochenende einfsch schon fad war, meinte er ich kann ja für mich TV einschalten. Nix wildes sowas wie perfektes dinner, kochsendung oder sowas. Hab's aber nie gemacht. Meine Tochter redet ja ständig also bekommt man eh nix mit, ich schalt meist nicht mal Radio ein weil mich der Geräuschpegel nervt. Schauts ihr neben den Kindern Sendungen tagsüber für euch? Er meinte andere machen das doch sicher ständig. Hab schon von Bekannten gehört dass die sowas wie gzsz neben den Kids schauen. Glaub aber nicht dass ich vom Inhalt viel mitbekommen würde.

    Beim Großen (4) hab ich das damals schon ab und an gemacht, der kleine (6monate) bekommt es aber jetzt schon mit, er nimmt da viel mehr wahr als mein großer damals. Er hat schon mit 2 Monaten gemerkt wenn Bildschirme um ihn rum waren drum setzen wir ihn woanders hin wenn der große fernschaut. Der Große schaut derzeit täglich eine Doppelfolge PJ Masks, also 20Min. Wenn wir noch ein wenig Zeit haben oder auch gar keine Zeit haben wegen kochen oder so darf er auch 2 Doppelfolgen schauen. Wenn er frech war wird das Fernsehen gestrichen. Mittlerweile räumt er vorher auf , dann essen wir zu Abend und dann schaut er. Ab und zu gibt es am WE einen Film mit der Familie zusammen.Ich bin der Meinung, dass man beim ersten Kind noch so viele Regelungen bezüglich Fernsehkonsum aufstellen kann, sobald 2 oder mehr da sind , schießt man sie doch in den Wind 🤪 ist mMn nicht mehr so realisierbar, außer man hat so viel Platz im Haus und beschäftigt sich dann mit dem kleineren Kind.Gleiches gilt aber für den Zuckerkonsum o. ä.
    sosoNasty
  • Memes & Co.

    delphia680 schrieb: »
    🙈 kanns mir wer erklären? Wenn ich die Leertaste lang drücke, kann ich den Cursor an eine beliebige Stelle in meinem Text verschieben. Okay. Aber das kann ich doch auch so jederzeit indem ich da hintippe?! Gott bin ich alt 🥸

    @delphia680: hm ne, beim iPhone dürfte das nicht gehen, wenn ich auf einen Buchstaben vom Wort tippe, markiert er mir gleich das ganze Wort, da ist das mit der Leertaste schon praktisch. Bei meinem alten Handy (Cubot x19, android) ging das schon

    Edit: also wenn ich kurz auf ein Wort tippe, geht das bei mir nicht, wenn ich länger aufs Wort gedrückt halte, dann schon
    delphia680
  • Ich verkaufe/suche/verschenke #15

    plainin schrieb: »
    Größe 98 sorry !!!

    @plainin: achso, sorry, zu spät gelesen, dann leider erledigt
    plainin
  • Erziehung ohne Strafen – Wer versucht es?

    @Vaju @Charlotte was gebt ihr denn so rein an süßem?

    Wir machen es so, dass er manchmal nachmittags was bekommt. Derzeit back ich auch wieder mehr, da bleibt das Zuckerl dann manchmal aus. Bin aber generell dabei die Lade zu leeren 😅ich hab nämlich Schiss dass mein großer auch irgendwann so gerne snackt. Wenn ich es ihm so vormache möchte er das natürlich nachmachen. Letztens hab ich gesagt, dass es für den Tag nix Süßes mehr gibt (damit mein ich wirklich Süßigkeiten, ein Brot oder Obst dürfte er immer essen). Da hat er mich dann berechtigterweise gefragt warum wir dann eine „Süßigkeiten oder Naschlade“ haben. Da hat er dann auch recht 🙈drum versuch ich’s zu reduzieren

    MariLara

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum