MoF oder die Suche nach der BFF

189111314

Kommentare

  • Das ist kein Problem. Bin im Mutterschutz, hab also immer Zeit.
  • @fraudachs es tut weh, wenn man Freunde gehen lässt…hab das auch schon durch, aber zumindest ist es dann vorbei…so zieht sich das immer wieder hin und wirklich glücklich ist man ja dennoch nicht…😌
  • Hallo ihr lieben 🥰 @fraudachs hat mir diese Gruppe empfohlen da ich auf der Suche nach neuen Freunden bin (hach, wie sich das anhört 😄🙈). Seit ich mama bin, oder besser gesagt seit meiner Schwangerschaft haben sich leider meine „ach so guten Freundinnen“ verabschiedet und man steht so gut wie alleine da..

    Kurz zu mir: Ich habe eine 5 Monate alte Tochter 🥰 bin 27 Jahre alt und wohne in Wien im 22ten Bezirk.
  • Hallo zusammen,

    Ziemlich still hier.... 😅
    Ich habe da mal eine Frage an die, die wirklich keine Freunde haben.

    Fühlt ihr euch trotz Kind und Partner manchmal alleine? 🤔

    Ich bin glücklich verheiratet und eine stolze Mama von einer 7 1/2 Monate jungen Maus aber dennoch fühle ich mich manchmal alleine, gerade unter Tags wenn mein Mann in der Arbeit ist.
    Klar hab ich meine Maus aber manchmal denk ich mir nur "ach wär das schon eine gleichgesinnte Freundin zu haben die ebenfalls kinder hat (im Idealfall im selben Alter wie meine Maus), mit der man über alles reden kann und einfach mal öfters aus der Wohnung raus kommt"

    Kennt ihr solche Tage? 🤔😅
  • @Engelchen95 ja, leider kenne auch ich solche Tage. Auch wenns mal stressig ist zu Hause, einfach jemanden zum quatschen, auf nen Kaffee treffen oder ne Runde Spazieren gehen.... 🙃
    Da ich im Schichtbetrieb arbeite ist es leider anscheinend noch schwerer jemanden zu finden, da ich 3 von 4 Wochen im Monat Nachmittags arbeite.... 😕
  • @Engelchen95 ja,dieses Gefühl kenn ich auch ganz gut,gerade jetzt im Winter nervt es mich schon ziemlich oft,dass wir die meiste Zeit nur in der Wohnung rumsitzen,auch zum Spaziergang alleine kann ich mich da kaum aufraffen.
  • @engelchen95 kenne auch solche Tage. Überhaupt am Anfang wo man noch nicht viel machen kann mit dem Baby. Außer futtern, hoppern, wickeln... Meine Tochter hat zuerst nur in der trage oder Kinderwagen tagsüber geschlafen. Und ich bin 3-4x spazieren gewesen. Hätte gern wen gehabt de da auch mitgeht, mit dem man nebenbei reden kann. Aber meine kinderlose Freundin hatte dann genau nie Zeit, oder andere ausreden. Habe auch gehofft vielleicht beim spazieren eine andere Mama aus der Gegend kennen zu lernen aber meistens hab ich nie wen getroffen oder nie die gleiche 2x.
    Ich hab dann angefangen zu so treffen zu gehen. Jetzt mit corona sicher schwieriger und obs überhaupt stattfindet.
    Schau mal bei deiner Kirche in der Nähe. Bei uns haben die alle so offene spielegruppen. War überhaupt nicht religiös. Es wurde gesungen und fingerspiele für die kleinen. Dann konnten sie frei spielen, gab Spielzeug, Fahrzeuge usw. Es gab eine kleine jause und Kaffee und Kuchen für die Mamas. Das war wenigstens 1 Fixpunkt in der Woche. Wobei es auch stressig war. Weil eben meine meistens nicht einfach so nebenbei wo eingeschlafen wäre. Man konnte sich mit anderen Müttern austauschen aber so richtig Freundschaft hat sich leider nicht entwickelt. Dann war ich babyschwimmen. Oder es gibt stilltreffs. Vielleicht findest du bei dir in der Nähe was.

  • @Engelchen95 ja, ist ja auch klar, denn im Endeffekt ist man ja dennoch alleine, auch wenn das Baby da ist. 😌 Ich war mit der Großen viel unterwegs in diversen Spielgruppen…hab geschaut, dass ich jeden zweiten Tag etwas vor hatte, denn sonst wärs mir zu langweilig gewesen. Jetzt mit den Zwillingen mach ich das nicht, da es sich einfach nicht ergibt, und ja, ich fühl mich schon auch einsam. Aber ich glaube das bringt die Corona-Zeit so mit sich…😞 Viele meiner Freundinnen sind arbeiten und eine Mama-Freundin mit Zwergen im gleichen Alter hab ich nicht wirklich…hab nur Mama-Freundinnen von der Großen…aber ja, man arrangiert sich damit.
    Dennoch würde ich dir raten rauszugehen und zu schauen, ob es Spielgruppen/Eltern-Kind-Treffs etc. gibt…das war bei der Großen schon total nett. 🙂
  • Ach da bin ich ja froh, dass ich mit sowas nicht alleine bin 😅🙏. Dachte echt schon ich dreh am Rad.

    @Chiefeve1985 Winter ist für mich die schlimmste Jahreszeit 🙈 da kann man meiner Meinung nach nicht so viel unternehmen wie in den anderen Jahreszeiten. Ich schaff es auch nicht immer allein spazieren zu gehen uns Maus hasst es oft im Kinderwagen zu liegen.

    @fraudachs Meine Tochter hasste die erste 4 Monate den Kinderwagen, danach ging es einigermaßen aber auch da lag sie nie wirklich gerne drin.
    Tragetuch ging ne zeit lang gut aber auch das hasste sie irgendwann. 🙄
    Irgendwann hatten wir dann die Phase, wie auch jetzt wieder, wo Maus nur im Schlafzimmer zur Ruhe kommt und einschläft und da ist es dann auch nicht einfach mit ihr irgendwas zu unternehmen.
    Einerseits würde ich auch gerne zu solchen Stilltreffs oder ähnliches gehen wenn da nur nicht überall diese Einschränkungen wegen corona wären. 🙈.

    @Talia56 Ja die Corona-Zeit macht es auch nicht gerade einfach.

    Ich werde ich mal umsehen und hoffe ich finde den Mut dazu hinzugehen. Bin da eher eine von der etwas schüchternen Sorte 😅
  • @Engelchen95 ja, ich fühl mich manchmal einsam.
  • @Engelchen95 Du hast pn 😊
  • Lura schrieb: »
    @Engelchen95 ja, ich fühl mich manchmal einsam.

    Das kenne ich.

    Bei mir ist es umgekehrt. Ich habe Mamas-Freundinnen/Papas-Freunde und ich habe noch kein Kind. Die Mamas-Freundinnen/Papas-Freunde sind mit dem Kind/den Kids beschäftigt, mein Mann arbeitet viel und die anderen Freunde melden sich selten... meine BFF wohnen leider im Ausland 😪
  • @Iris83 fühl dich mal virtuell gedrückt! Es is so 💩 wenn man sich einsam fühlt.
  • @Engelchen95 Mir gehts ganz genauso.
    Ich bin die erste im Freundeskreis, die ein Baby bekommen hat und ja von meinen Freundinnen meldet sich kaum noch wer. Meine Mama arbeitet und hat sonst auch viel vor also kann ich sie auch nicht besuchen.

    Ich besuche seitdem kein Lockdown mehr ist viele Babykurse (PEKIP, Babyschwimmen usw....) ,da mir sonst die Decke auf den Kopf fallen würde.
  • @Lura danke! :)
    Ich fühle mich nicht wirklich alleine, denn ich habe meine Familie, meine Kollegen, meine Freunde, und meinen Mann (wenn er nicht arbeitet), aber die Freundschaft mit meinen BFF, die leider im Ausland wohnen, ist anders als die mit den Freundinnen von hier 😔 die Freundinnen von hier sind... komisch... (aber trotzdem nett)
  • Ich Geselle mich auch Mal zu euch...ich bin seit dem Schulabschluss viel umgezogen und auch ins Ausland...da haben sich viele Freundschaften verlaufen und in den neuen Ländern/Städten hab ich mir immer schwer getan mit Anschluss finden...jetzt bin ich wieder in meiner Heimatstadt angekommen, aber mitten im 1.lockdown und Anschluss finden ist schwer...von den "alten" kindheitsfreunden ist nur mehr eine übrig...hatte in der Arbeit dann eine Freundin dazugewonnen, sie ist aber im Oktober ins Ausland gezogen...
  • @SlayerBeda *Umarmung* ich hoffe, du wirst bald neue Freunde finden! Ja, wenn man in mehreren Länder gewohnt hat, ist es nicht leicht... wo wohnst du jetzt?

    @Lura fühl dich virtuell auch gedrückt ;)
  • @Iris83 in Wien...die ganze Corona Situation hilft halt auch nicht gerade...

    Wo bist du daheim?
  • SlayerBeda schrieb: »
    @Iris83 in Wien...die ganze Corona Situation hilft halt auch nicht gerade...

    Wo bist du daheim?

    Wie alt bist du @SlayerBeda, wie alt dein Kind? (oder bist du kinderlos/in Planung?)
  • @Klumpenstein 33 und "in Planung" ... Du?
  • SlayerBeda schrieb: »
    @Klumpenstein 33 und "in Planung" ... Du?

    28, nen 5 jährigen und eine 4 Monate alte :)
    Meld dich doch gerne einfach per PN, bevor du komplett einsam bist ❤️ Können gerne bisschen schreiben, spazieren gehen mal etc!
  • Hey,
    ich geselle mich auch mal hierhin... ich bin von Nö nach Oö Linz-Land gezogen vor gut 4 1/2 Jahren und tat mir schon immer schwer neue Bekanntschaften zu knüpfen, ich gehöre eher zu der zurückhaltenden/introvertierten Sorte, die eher zuerst Beobachtet als gleich mit der Tür ins Haus fällt 😅
    Auch wenn ich Partner und Familie um mich herum habe, ist es etwas anderes finde ich, als mit der bff zu quatschen, mit der du eine ganz anders Beziehung hast...
    Zwar kenn ich schon hier und da einige aber so diese typische "Freundin" hab ich nicht und muss ehrlich gestehen, es fehlt mir schon manchmal...
  • Auch wenn ich Partner und Familie um mich herum habe, ist es etwas anderes finde ich, als mit der bff zu quatschen, mit der du eine ganz anders Beziehung hast...

    Genau, das ist auch so bei mir. Eine BFF vermisse ich schon hier...
  • SlayerBeda schrieb: »
    @Iris83 in Wien...die ganze Corona Situation hilft halt auch nicht gerade...

    Wo bist du daheim?

    Auch in Wien
  • Hallo an Allee
    Kann mich hier auch einreihen.
    Habe zwar noch eine sehr gute Freundin. Bei der sich aber gerade etwas der "wer wird die bessere Mutter" Kampf entwickelt. Ich hab mir schon vieles von ihr gefallen lassen, aber hier kann ich nciht mehr mitspielen.
    In den letzten zwei Jahren haben sich einige "Freunde" sich verabschiedet.
    Wurde immer nur als Gebrauch verwendet.
    Mein Mann hat keine, da eben alle immer nur auf ausnutzen waren.
    Wir werden im April das erste mal Eltern und merken jetzt das wir nur mehr die Familie haben.
    Bin 28jahre mein Mann 31.
    Heiraten in diesem Monat (heimlich)
    Wohnen im flachgau.
    Falls wer Kontakt haben will, würde mich sehr freuen. 😉
  • @SlayerBeda kannst dich bei mir auch gern melden ;) bin 32, auch aus Wien (über der Donau) hab eine 1,5j Tochter, die grad Kindergarteneingewöhnung macht.

    @Ines83 ich muss sagen, dass ich zwar ein paar wenige Freunde habe, aber eigentlich eher distanzierte .. so ein BFF Gefühl hatte ich schon sicher ca. 10 Jahre nicht mehr, also du bist nicht allein damit. :(
  • Ich reihe mich mal ein.
    Vorerst muss ich sagen, dass ich jetzt per se nicht (mehr) einsam bin, durchaus viele Bekannte, ja auch Freundinnen habe und die Situation sich nach meiner ersten Karenz (mit Einstieg ins Arbeitsleben) sehr ins positive geändert hat.

    Ich war und bin aber immer wieder sehr gekränkt (gewesen) von vermeindlichen Freunden.

    Mein Sohn kam 2016 wenige Tage nach meinem 23. Geburtstag auf die Welt.
    Die meisten meiner Freundinnen konnten mit meiner neuen Lebenssituation nichts mehr anfangen und haben sich kaum mehr gemeldet. Die beste Freundin zog nach Spanien.

    Dazu möchte ich anmerken, dass ich IMMER sehr bemüht war meine Freundschaften ehrlich zu pflegen. Ich war und bin NICHT der Typ Mama, der alleine nicht mehr anzutreffen ist und nur noch über die Kinder spricht. Ich treffe mich mit Freunden am liebsten ohne der Kids, war nach der Stillzeit auch bei Wochenendtrips dabei usw.

    Ich habe auch KEIN Problem damit, dass immer ich die "Initiatorin" bin bezüglich Treffen. Ich sehe es einfach als eine meiner Stärken an.

    Viele meiner Freunde waren aber gar nicht interessiert an meinem "neuen" Leben. Viele konnten mir die ersten Wochen bei Treffen gar nie entgegenkommen, viele kamen nicht damit klar, dass saufen und Konzerte bis 4:00 Morgens halt nicht mehr mein Programm Nr. 1 war.

    Ich rede nicht nur über meine Kinder, ich genieße kinderfreie Zeit. Aber wenn an diesem wichtigen Teil von mir gar kein Interesse da ist, war und bin ich bei Freunden natürlich auch gekränkt.
    Und ich erwarte mir in jeder Freundschaft, dass man sich situationsbedingt entgegen kommt (ich erwarte von Freunden die lange arbeiten auch nicht, dass sie immer zu mir kommen sollen, nur weil ich kids habe) - auch das haben viele nicht mehr geschafft.

    Und so wurde es dann sehr schwierig und einsam.

    Mit dem Arbeitsleben und durch dem Kindergarten vom Großen entstanden viele gute, neue Bekanntschaften, auch Freundschaften.

    Nun bin ich seit September wieder in Karenz - und der Freundeskreis sortiert sich wieder gut aus.
    Ich habe 2 tolle Freundschaften durch meinen Sohn/Tochter kennengelernt. Immer bin ich da privat aber (noch nicht) so locker wie mit meinen anderen Freunden.
    Diese "alten" haben jedoch alle (noch) keine Kinder - was es manchmal schwierig macht.

    Diesmal seh ichs "gelassen" dass der Freundeskreis sich aussortiert.
    Ich weiß, dass ich eine sehr gute Freundin sein kann, ich weiß, dass ich für Leute die ich gerne habe viel investiere... manchmal sage ich mir tröstlich "Wer nicht will, der hat schon!".

    Es fällt mir aber auch leichter so zu denken, weil die 2te Karenz aufgrund meines Alltags mit dem großen Sohn etc eben auch nicht so verdammt langweilig ist.
    Rosi22behappy
  • Klumpenstein schrieb: »
    Dazu möchte ich anmerken, dass ich IMMER sehr bemüht war meine Freundschaften ehrlich zu pflegen. Ich war und bin NICHT der Typ Mama, der alleine nicht mehr anzutreffen ist und nur noch über die Kinder spricht. Ich treffe mich mit Freunden am liebsten ohne der Kids, war nach der Stillzeit auch bei Wochenendtrips dabei usw.

    Ich habe eine Freundin, die, wenn wir uns zu zweit (+ Kind) treffen, immer sagt, wir sollen über anderes reden als über Kinder, denn sie will auch über etwas anders hören. Das fand ich von ihr super!
    Aber sie nimmt immer das Kind mit (obwohl sie einmal ohne Kind kommen wollte), was manchmal nicht praktisch ist, denn wenn das Kind dabei ist, kann man nicht wirklich reden wegen Unterbrechungen mit z.B. "XX, mach das nicht", "YY, pass auf das andere Kind auf",....
    Klumpenstein schrieb: »
    Ich habe auch KEIN Problem damit, dass immer ich die "Initiatorin" bin bezüglich Treffen. Ich sehe es einfach als eine meiner Stärken an.

    Ich bin auch immer die "initiatorin" bezüglich Treffen, und ehrlich gesagt habe ich jetzt genug davon. Eine Freundschaft ist wie eine Liebesbeziehung. Es soll von beiden Seiten etwas kommen. Ich will auch, dass die Freunde sich bei mir melden, und nicht immer ich bei ihnen... dass sie auch ein Treffen vorschlagen...
    Klumpenstein schrieb: »
    Viele meiner Freunde waren aber gar nicht interessiert an meinem "neuen" Leben. Viele konnten mir die ersten Wochen bei Treffen gar nie entgegenkommen

    Schade! Irgendwie traurig :(
    Klumpenstein schrieb: »
    Und ich erwarte mir in jeder Freundschaft, dass man sich situationsbedingt entgegen kommt (ich erwarte von Freunden die lange arbeiten auch nicht, dass sie immer zu mir kommen sollen, nur weil ich kids habe) - auch das haben viele nicht mehr geschafft.

    Das finde ich toll von dir und das sehe ich auch so!

    Klumpenstein schrieb: »
    Ich weiß, dass ich eine sehr gute Freundin sein kann, ich weiß, dass ich für Leute die ich gerne habe viel investiere...

    Das habe ich mir für mich auch gedacht, dass ich eine sehr gute Freundin sein kann und dass ich viel investiere... aber es gibt auch Grenzen!

  • blue_angel schrieb: »
    @Ines83 ich muss sagen, dass ich zwar ein paar wenige Freunde habe, aber eigentlich eher distanzierte .. so ein BFF Gefühl hatte ich schon sicher ca. 10 Jahre nicht mehr, also du bist nicht allein damit. :(

    Ich hatte hier eine sehr gute Freundin, eigentlich war sie meine beste Freundin, aber die Freunschaft ist nicht mehr so wie früher, und das seit über ein Jahr, oder sogar 2... Ich melde mich immer, ich frage immer nach einem Treffen nach. Sie will eigentlich immer, dass wir uns zu viert treffen (ich mit meinem Mann und sie mit ihrem Mann), aber zu zweit eher nicht (obwohl sie einmal vorgeschlagen hatte, dass wir uns nur zu zweit treffen, aber an dem Tag hat sie abgesagt...naja...), und wenn wir uns zu viert treffen "ignoriert" sie mich. Sie sagt immer, dass unsere Freundschaft ihr sehr wichtig ist. Als sie verlobt war, hat sie bezüglich Trauzeugin zwischen mir und der anderen besten Freundin gezögert. Gott sei Dank hat sie sich doch für die andere entschieden, denn ich fühlte mich nicht mehr als beste/gute Freundin für sie.
    Mein Mann und ich treffen die beide noch, aber für mich sind die Treffen "langweilig".

    Ich habe, außer meine BFF die im Ausland wohnen, auch eine sehr gute Freundin, aber leider wohnt sie seit 10 Jahren auch im Ausland, in Deutschland. Ich vermisse sie sehr!! Sie meldet sich manchmal, wenn sie in Wien ist treffen wir uns und wir reden über alles. Das ist eine super Freundschaft!! Ich möchte so sehr, dass sie zurückkommt, aber leider wird es nicht passieren :'(

    Also hier habe ich keine BFF, nur im Ausland :(

  • Ich habe am Samstag eine Freundin gefragt ob wir am Freitag Nachmittag treffen wollen. Weil entweder ist sie am Wochende bei ihrer Oma, um die sich sich kümmern muss, oder "muss" was mit ihrer Freundin machen. Da hab ich gefragt wann sie zu ihrer Oma fährt und sie meinte erst am Abend. Daher meinte ich es ist schönes Wetter treffen wir uns wo. Zuerst war ich genervt, weil es hieß mal wieder sie weiß noch nicht genau, ihre Freundin kommt erst zu Mittag und sie weiß noch nicht ob sie was machen mag. Dann kam auf einmal Mittag, sie hat Zeit. Eigentlich hatte ich da schon mit meinem Freund ausgemacht, dass wir mit dem Kind irgendwohin fahren, Spielplatz... Naja hab ich halt alles umgeschmissen. Aber Kind wollte nicht mit Papa alleine wohin gehen. Dann hab ich gemeint, kommt doch mit und geht dort in der Nähe eine Runde und ich geh mit ihr in die andere Richtung. Das hat dann eh gut geklappt. Irgendwann sind wir dann wieder den Zwei begegnet und wir sind gemeinsam weiter spaziert. Mein Kind war wirklich sehr brav und ist ohne jammern weit gelaufen. Das war das 1x seitdem mein Kind auf der Welt ist (immerhin fast 4 Jahre), dass wir gemeinsam spazieren waren. Am Abend haben wir uns noch Whats App geschrieben und dann meinte sie, das können wir ja öfter machen und sie mag ja gern was mit dem Kind machen. Was mir bis jetzt nicht so vorgekommen wäre. Ich war auf jeden fall froh, dass mein Kind nicht quengelig war und wir uns unterhalten konnten. Damit sie mal sieht, man kann auch mit Kind was machen. Bin gespannt ob das jetzt was einmaliges war.
  • @Iris83 & @Ines83 grad gesehen, dass ich am nm falsch markiert hab, sorry!

    @Iris83 das ist aber auch sehr komisch, dass sie sich nur zu viert treffen will. Ich fühl mich bei manchen Treffen auch ignoriert, je nachdem mit wem wir uns Treffen. Also kann das Gefühl nachvollziehen. Das ist nicht schön und oft find ich es eher deprimierend.
    Kenne aber auch, dass man sich zb immer nur zu 2.trifft und nie mal zu 4.(od auch zu 6. Wenn man die Kinder mitzählt)..weil scheinbar der Mann sich langweilt oder uns nicht mag oder keine Ahnung was genau... konnte ich in all den Jahren nicht rausfinden. Das ist auch super mühsam immer schon gewesen (schon vor den Kindern) und hat zb dazu geführt, dass wir uns nie am Wochenende getroffen haben, denn da war ja Paarzeit ...

    Ich wünsche dir, dass du jemanden findest, der an deine BFF rankommt.
    Wobei die aus Deutschland scheint wenigstens eine sehr gute zu sein, nur leider weit weg.
  • So eine "freundin" die man nur mit Partner treffen konnte hatte ich bis vor Corona auch noch.
    Das ist oft sehr mühsälig und mich hat es manchmal auch sehr genervt. ich konnte mit ihr nie über frauenzeigs reden, oder so sachen die man eben nicht neben einem Mann reden will.
    Mein freund ist kein so sozialer mensch, er hat den Partner nicht wirklich gmocht. Also musste ich oft alleine zu den anderen zwei fahren. Ich war echt gern mit ihr befreundet, und war sogar ihre Trauzeugin. aber nach der hochzeit hab ich kappiert das sie mich nur als mittel benutzt hat, weil ich halt immer da war. Jetzt sind sie weiter weg gezogen und haben sich sehr verändert. Ich komm leider nicht mehr mit ihr klar, und der kontakt ist mit Corona voll abgebrochen.

    Ich stecke in jede freundschaft sehr viel zeit und bemühe mich auch dass man regelmäßig in kontakt ist und man sich oft sieht. das ändert sich schleichend, seit ich schwanger bin.
    Die, die sich garnicht von selber bei mir melden, lass ich jetzt einfach liegen. so gut es geht.
    Bei meiner sag ich mal "längsten" Freundin, schmerzt es mich sehr, dass sie sich immer seltener meldet. Ihre Partnerin ist auch gerade schwanger, und zieht sich voll zurück. Das beschäftigt mich sehr.
    So eine richtige BFF hatte ich nie.
  • Und mich nervt es wenn wir mal freies we habe(also Kind schläft bei meiner Mama) und ich frage ob wir zu 4 mal essen gehen, kommt sowas wie na heute leider nicht machts euch ein date night. Ja schön und gut aber manchmal will man nicht nur mit dem Partner reden sondern mit mehr Leuten zam sitzen.
  • @blue_angel ja, das ist komisch, dass sie nicht will, dass wir uns zu zweit treffen. Ich weiß, dass sie sich mit den anderen Freundinnen alleine trifft, ohne den Partner von der Freundin... und dann sagt sie, ich wäre in ihrem Leben sehr wichtig. Naja... komische Art, es zu zeigen.
    Ja, die aus Deutschland ist super, aber leider sehe ich sie nur 2 Mal pro Jahr :(

    @fraudachs das stimmt, manchmal will ich auch mit mehr Leuten reden und nicht nur mit meinem Mann.

  • @Iris83 :-/ was sagt sie denn, wenn du sie direkt darauf ansprichst, dass sie sich ja mit anderen auch alleine trifft?
    2x im Jahr ist echt wenig. Habt ihr denn sonst guten Kontakt? Zb über Skype oder so? Ist natürlich nicht das gleiche...

    Mit wem andren reden wollen, kenn ich nur zu gut.
    Seit Mitte 2019 ist auch fast nur mehr mein Partner mein Ansprechpartner. :(
  • @blue_angel Ich habe sie nicht direkt darauf angesprochen. Ich finde, wir sind nicht mehr im Kindergarten mit den Fragen: "Aber wieso machst du das bei ihr und nicht bei mir" oder ähnliche Fragen. Ich habe mehrmals gesagt, als wir von anderen Leuten geredet haben, dass eine Freundchaft wie eine Liebesbeziehung ist, es muss von beiden Seiten kommen wenn man die Freundschaft noch will. Sonst wird sie nicht funktionieren... Mehr kann ich nichts machen.

    Mit der aus Deutschland habe ich sonst auch Kontakt, über Whatsapp :) Aber wie du geschrieben hast, das ist nicht das gleiche. Aber besser so als nichts ;)
  • Ich verstehe was du meinst. Finde ich auch. Wenn immer nur 1 anruft, schreibt versucht treffen auszumachen, hab ich auch das Gefühl der hat kein Interesse. Wobei mir bei de einen Freundin vorkommt ihr reicht es wenn sich alle paar Wochen die ganze Gruppe treffen, meistens wenn sie es vorschlägt, dann sollen alle mitkommen. So hat sie alle Personen auf einmal abgedeckt das reicht dann wieder für 2-3 Wochen.
  • @Iris83 ich finde solche Fragen kann man durchaus auch Erwachsenen stellen, aber natürlich ok, wenn du das anders empfindest.
    Die ganze Sache ist sehr schade und du scheinst wirklich sehr viel probiert zu haben ohne dass sie etwas annimmt davon :( das tut mir leid
  • @blue_angel Danke!
    Ja, es ist sehr schade. Aber ich habe viel probiert: ich melde mich immer, ich frage immer wann sie und ihr Mann Zeit haben, ich habe mehrmals mit dem Mädels-Treffen vorgeschlagen... sie ist bei den Treffen distanziert, sie meldet sich wenig, und wenn ich ihr Wochenlang nichts schreibe, dann schreibt sie "wir vermissen euch"... ohne was vorzuschlagen. Da frage ich mich, wieso sie kein Treffen organisiert.
    Aber gut, jetzt habe ich aufgegeben, ich habe auch andere Freunde da wo ich wohne (auch wenn sie nicht meine BFF sind) und ich freue mich auf April wenn ich ins Ausland fahre, denn da werde ich meine BFF besuchen ;)
  • @Iris83 April kann kommen :) vielleicht werdet ihr ja mal wieder näher wohnen oder eine andere Freundschaft festigt sich. Ich würds dir jedenfalls wünschen. :)
    Iris83
  • Danke vielmals @blue_angel :):)
  • Mit ist bei der komischen Freundin auch aufgefallen, dass sie mir nie antwortet wenn ich ihr eine Nachricht schicke mit Foto und Text wie z.B. "Erinnerst du dich an diesen Ort? Vor 3 Jahren waren wir dort! Es war super, wir haben an dem Tag viel gelacht...." oder "Schau was ich gefunden habe? Deine Lieblingstasche *smile*". Ich schicke solche Nachricht (mit Bild) nicht oft, eigentlich selten, also kann sie nicht sagen, dass ich es zu oft mache... Naja...
  • Ich werd am Mittwoch nach der Arbeit mit den Kids in den Tierpark Haag fahren, falls sich jemand anschließen möchte.

    Werd so um 13.15 Uhr dort sein :)
    soso
  • Hallo 👋

    Ich reihe mich auch mal hier ein 🙃 Ob es wohl sowas wie eine beste Freundin überhaupt noch gibt? Nach einigen Enttäuschungen weiss ich es nicht recht. Ich hab Bekannte, eine Mama mit der ich ab und zu spazieren gehe, aber sonst?!

    Jemanden, wo man so sein kann, wie man ist 🙂
  • @XTeufelchen32X die gibt es ganz sicher, vermutlich nur eher schwieriger zu finden:)
  • Ist ähnlich wie mit dem richtigen Partner.
  • Hallo Liebe Mami's ich heiße Karin 😊 bin noch 41 Jahre jung und suche Mami's mit Kindern die sich gern mit mir und Benedikt 20 Monate treffen möchten egal ob Spielplatz, Schwimmbad oder einfach zum spazieren gehen auch gerne bei uns zuhause 🏡 auf Kaffee und Kuchen. Ich würde mich sehr freuen da ich auch auf der Suche bin nach einer besten Freundin bin 😍mit der ich Blödsinn quatschen kann und auch ernsthafte Gespräche führen kann und über Gott und die Welt reden . Ich möchte mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir sind Mobil und können auch gerne auswärts treffen. Wir würden auch gerne wieder in den Zoo fahren. Meine Beste Freundin ist leider im Jänner 2020 verstorben 😓 und fehlt mir sehr auch die Gespräche.
    Ps:Du sollst kein Ersatz sein ich würde mich sehr freuen eine neue Beste Freundin zu finden und Neue Freunde für Benedikt das ist für mich das wichtigste ❤️. Vielleicht funktioniert es ja auf diesem Weg.
    Wir kommen aus Würflach Bez. Neunkirchen
    Schönen Tag noch
  • @Karin80 ich hoffe du findest bald eine neue beste Freundin. Meine beste Freundin ist 20 Jahre älter und wenn ich durch Pech eine Krankheit oder Unfall habe und früher gehen muss, werde ich sie verlieren. Davor fürchte och mich schon heute 🙁
    Karin80
  • Naja, die "komische" Freundin hat mich wieder enttäuscht... also es ist nicht mehr wirklich eine Freundschaft... schade.
  • @iris83 das kenn ich. Ich dacht bis vor kurzen das ich zwei beste Freundinnen hab. Diese haben den Kontakt richtig einfrieren lassen, da sie mich (wie ich denke) nicht mehr brauchen. Ich habe ihnen in der ganzen covid Krise mit siedeln, hochzeit organisieren und Hund aufpeppen geholfen. Jetzt waren wir gleichzeitig schwanger und haben uns in der ganzen Schwangerschaft genau 3 mal gesehn 🙄 ich hab in 2 Wochen entbindungstermin.
    Eigentlich wollten wir die zwei zu den tauftanten machen, sind uns aber nicht mehr sicher. Ich will Tanten die für mein Kind und mich da sind und ohne Aufforderung uns besuchen 😳

    Also beste Freunde gleich 0 😥
    Voll schade.
    Dank corona ist es finde ich, noch schwieriger Kontakte zu knüpfen 😔

    Der Text ist jetzt zwar sehr traurig, bin aber ein recht fröhlicher mensch, und bin offen für jeden Menschen egal wie sie ihr leben gestalten.
    Wir (29/31) leben in Salzburg Land, ca 20 Fahrminuten von der Stadt entfernt.
    Und bekommen bald unser erstes Kind 😆
    Wäre super wenn sich hier irgendwas ergibt.
    Falls wer auf insta neugurug ist. Mein Name ist xoxorosiexoxox

    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag ⭐😜😘
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum