Flascherlmamis 🍼 #6

12122242627

Kommentare

  • Hallo, hatte jemand das Problem das dass Flascherl plötzlich verweigert wurde?
    Unser Sohn ist jetzt 14 Wochen seit er ca 7 Wochen alt ist wird er mit Aptamil pre zugefüttert.. die Kombi stillen und danach Flaschi hat immer super funktioniert... seit 2 wochen ca trinkt er nur mehr abends- in der Nacht- und in der früh an der brust tagsüber lehnt er sie immer mal wieder ab..deshalb Pumpe ich ab gebs ihm danach und dann wie gewohnt ein flascherl mit pre....

    Seit paar Tagen aber verweigert er die Flasche.. er schreit wie verrückt und natürlich wird das immer mehr weil der Hunger stärker wird.. er tut mir schon so leid.. haben schon so viel probiert.. andere Flasche, nur Papa gibt Flasche.. nix.. es ist auch egal was drinnen ist ob MuMi oder Pre.. es ist ein regelrechter Kampf ihm wenigstens paar ml zu füttern....

    Er zahnt schon seit einer Weile aber das er deshalb so stark die Flasche verweigert??

    Vl hat jemand einen Ratschlag für mich? Wäre über jede Hilfe sehr dankbar!!
  • @MediZ Erstmals kann ich deine Sorge total verstehen. Mir ging es bzw. geht es genauso bei meinem Sohn. Bei uns gab es auch so ne Phase. Erledigte sich aber dann nach 4 Tagen von selber. Bei uns hat da gerade Schub Nummer 4 begonnen. Meistens holen sie sich dann nachts dafür mehr. Vielleicht ist es auch einfach zu heiss und er hat keinen Hunger? Bei uns war diese Phase ca. in der 16 Woche. Ich hab ihm halt dann trotzdem zu den gewohnten Zeiten die Flasche angeboten und hab sie dann meistens weg geschüttet. Er hat dann natürlich ein wenig abgenommen, nach den 4 Tagen aber so viel getrunken, dass er das Gewicht nach 2 Tagen dann schon wieder oben hatte (ich glaube es waren ca. 150g). Aja und wir haben dann relativ bald mit Beikost gestartet - da sucht er sich dann oft aus was er will - Flasche oder Brei. :) alles gute euch!
  • @danke für deine Antwort... für beikost finde ich es noch viel zu früh bei uns.. vor dem 5. Monat wollte ich da eigentlich nie starten eher ab dem 6.

    Ich hoffe das sich das wie bei dir von selber wieder legt.
  • Hi, du bist ja quasi noch Still- und Flascherlmami. Wie geht's denn mit dem Stillen, seit er das Flascherl verweigert? Man kann auch anders zufüttern (Bechern/Löffeln oder stillfreundlich mit Sonde/Brusternährungsset). Könntest Du Dir davon etwas vorstellen?

    Ich kenne so eine Flscherlverweigerung von meiner Tochter nicht. Ich drück aber ganz fest die Daumen, dass es bei Euch wie bei @Leni220619 läuft und die kurze Phase bald überstanden ist!
  • @Nananix Stillen klappt immer vor dem schlafen gehen am abend, in der Nacht und in der früh.. hin und wieder auch mal untertags wenn er gerade geschlafen hat... wir waren heute beim Arzt.. sollte alles in Ordnung sein, er meinte nur dass vl die nasenschleimhaut durch die Hitze angeschwollen sein kann und hat uns nasiben nasentropfen verschrieben.. ich hoffe dass ist der grund und er hat wieder Freude am trinken..
    Löffel haben wie paar mal jetzt versucht er spuckt die Milch dabei fast immer aus.
  • Welche sauger sollte man am besten für ein neugeborenes nehmen. Wir füttern mit pre zu und haben zuhause die small sauger. Irgendwie trinkt er daheim aber aus dem fläschchen nicht so flüssig, wie im kh. Könnte das an den saugern liegen. Für mich ist das alles noch Neuland. Habt ihr Tipps, wie man die Flasche möglichst schnell auf die richtige Temperatur bringt?
  • @Dani2511 welche Fläschen hast du? Glaub die Sauger haben je nach Marke andere Bezeichnungen.
    Ich weiß nur von den Flaschen im KH bei uns, die waren so, sobald man das Fläschen geneigt hat ist die Milch rausgespritzt und das Baby musste eigentlich gar nicht saugen. Zu Hause mit den Mum Flaschen musste meine auch mal richtig saugen was ihr gar nicht gefallen hat weil es um einiges schwerer geht.

    Wegen Temperatur. Wasser aufkochen und in einer Flasche auskühlen lassen, dann hast du immer kaltes abgekochtes Wasser. Dann entweder frisch aufkochen und zusammen mischen oder heißes in eine Thermosflasche und dann zusammen mischen. Man weiß dann bald wieviel kaltes und wieviel warmes man braucht. Besser mal zu heiß machen und dann unter altem Wasser die Flasche runterkühlen. Irgendwann wird dann das Wasser in der Thermosflasche auch kühler und dann hab ich das mit frischen heißen Wasser gemischt.
  • @Dani2511 es heißt, dass man immer den kleinsten Sauger nehmen soll, die Brust verändert sich da ja auch nicht

    Wir haben fürs Wasser so einen Wasserkocher, der das Wasser auf verschiedenen Temperaturen warm halten und erwärmen kann
    Also wir erwärmen einmal, lassen dann auskühlen, und wenn das Flascherl dran ist, stellen wir den auf 30° erwärmen (er erwärmt immer ein bisserl drüber, da sinds dann genau 41°), dann wird zusammen gemischt und es hat auch schon die perfekte Trinktemperatur
    So ist die Flasche in einer Minute fertig

    Wir haben auch noch einen Flaschenwärmer von reer, der funktioniert mit den Mamflaschen semigut
  • Für die Nacht hatte ich auch einen Flaschenwärmer. Ach bin ich froh dass die zeit vorbei ist. Immer diese mischerei und Kind brüllt schon und dann ist es zu heiß 🙈
  • Wir hatten immer abgekochtes Wasser im Flaschenwärmer stehen. Dann nur mehr das Pulver dazu und fertig.
    Heiß und kalt gemischt hatte ich nur unterwegs, da hatte ich zum Schluss den Dreh nicht so richtig raus 😅
  • Ich Koch das Wasser immer ab und lass es dann abkühlen bis über trinktemperatur und Füll es dann in die thermos.. So hab ich schnell ein Flaschi fertig.

    Sauger und Flaschi haben wir von avent.. find ich persönlich am besten überhaupt zum zufüttern 😊
  • Ich koch das wasser immer u füll es dann in die thermoskanne.. Wenn ich flascherl her richte, dann kühl ich es immer unter kaltem wasser auf Temperatur.. Geht für uns am schnellsten so..

    Wir verwenden die nuk natural sense sauger..
  • @Dani2511

    Bei mir lief damals der flaschenwärmer durchgehend.
    Habe kaltes abgekochtes Wasser in die Flasche und in flaschenwärmer reingegeben (eine Temperatur wo die Flasche drinnen bleiben kann und nie zu heiss oder zu kalt wird)
    Und wenn sie trinken will einfach Pulver rein und fertig. Und die nächste Flasche einfach wieder reinstellen bis zum nächsten trinken.. und immer so weiter.. das geht für mich definitiv immer Ma schnellsten, glaub hab original nicht mal 10 Sekunden gebraucht 😆
  • Leni220619Leni220619

    1,930

    bearbeitet 4. 07. 2021, 20:18
    Ich mach’s aktuell genauso wie @anavi. Hab einen in der Küche und einen im Kinderzimmer stehen. Geht extrem einfach und schnell! :)

    Nachts hab ich zusätzlich noch eine Thermosflasche mit abgekochten Wasser daneben stehen zum nachfüllen.

    Zu den Saugern; wir haben avent Flaschen und starteten mit dem 1 Sauger hab dann ca. im dritten Monat auf den 2 getauscht und sind seit ca. Monat 5 auf den Dritten umgestiegen. Den 4 hab ich zuhause da wart ich aber noch. Anders ging es ihm dann einfach immer wieder zu langsam und er hat dann öfter nicht viel getrunken. Daugt ihm besser mit der Zeit zu wechseln und ging bei uns problemlos. :)
  • Ich hab damals auch mit Thermoskannen gemischt - 2 Drittel abgekühltes Wasser, ein Drittel heißes Wasser. Hab allerdings die ersten Monate mit BES gestillt - das Anrichten ging da schneller, als das "Drapieren" fürs Stillen. 🙈

    Zum Sauger: ich stimme @ParamedicGirl zu! Im Spital wurden bei uns auch Sauger verwendet die viel zu groß waren, was dann dazu geführt hat, dass sie vie spucken musste. Jetzt ist sie 17 Monate alt und darf ihre Milch einmal am Tag noch aus der Flsche trinken (Becher nimmt sie da leider nicht an) - und zwar mit Sauger Größe 2 (einmal Philips Avent, einmal MAM)
  • Glaubt ihr es wäre geschickt sich gleich die eigenen Flaschal ins kh mitzunehmen? Ich möchte mein zweites Kind auch nicht stillen und werde wieder Flasche geben. Mein Sohn hat sich im kh mit den Saugern auch total schwer getan und meistens alles wieder raus gespieben 🙈 zuhause hab ich die MAM..
  • Würd ich auf jeden fall..

    Wir hatten ein avent plastikflascherl.. Das haben wir im kh verwendet u daheim dann die nuk aus glas.. Die sind ähnlich gewesen u besser wie das kh zeug
  • Ich hab ja noch die MAM und auch nuk mit dem nuller Sauger daheim.. Werd einfach beide mitnehmen und dann sehe ich eh welche sie gerne mag.
  • Danke euch für die Tipps. Werd jetzt schauen, welche für uns die beste Methode ist.
  • Wie oft und wie lange habt ihr die Flaschen sterilisiert? Unsere Tochter ist jetzt 1 Jahr und ich gebe sie nur mehr 1mal die Woche in diesen Sterlisator, reicht das?
  • @Daniela0104 meine Kleine ist 6 Monate, bekommt ein Flascherl am Tag und ich packs nach Lust und Laune rein
    Also wenn ich grad in der Küche steh und Zeit hab
    Ist dann meistens 1x in der Woche
    Da sind die Flascherl meist 2x benützt worden
    Ist sicher nicht so streng, ab Beikost braucht man das Wasser ja auch nicht mehr abkochen
  • Also ich wasche sie alle paar Tage mal mit kochendem Wasser aus.. Mehr mach ich nicht mehr.. Meiner ist aber auch schon fast 9 Monate alt. Ich verwende auch schon hin und wieder Leitungswasser, wenn gerade nix anderes griffbereit ist.
  • Super danke, ich möchte dieses riesen Teil langsam los werden mir fehlt der Platz in der Küche 🙈
  • @Daniela0104
    Wir haben mit 9 oder 10 Monaten aufgehört zu sterilisieren. Jetzt mit 2 koch ich das Nachtflaschi und die Schnuller eigentlich nur noch aus wenn er krank ist. Ich wasche alles nur normal ab...
    Da habe ich auch aufgehört abgekochtes Wasser zu nehmen.
  • Bei mir war es ähnlich, wie bei @Bibi1988 - wir haben bis sie gut Beikost angenommen hat (mit etwa 7 Monaten) sehr oft (täglich bis zum 5. Monat, dann alle 2 Tage sterilisiert), dann wurde es wöchentlich und seit sie etwa ein Jahr alt war, bei Bedarf.

    Meine Hebamme gab mir für die Anfangszeit (Clusterstillen, Pumpen, Zufüttern, Hormonchaos) den Tipp, zumindest einmal täglich alles mit kochendem Wasser zu übergießen (wenn es mit 10 Minuten abkochen nicht klappt). Das hat für mich auch viel Druck rausgenommen und etwa 1-2 mal pro Woche war es dann halt so. Meine Tochter war zum Glück überhaupt nicht anfällig auf Keime!

  • Danke für eure Antwort, ich denk mir auch es reichen langsam wenn ich mal daran denkt, sie steckt ja eh alles andere auch in den Mund 😅
  • Ich sterilisiere einmal am Tag Schnuller und die Flaschen :)
  • Hallo, mal eine frage an euch..

    Flaschenkinder sollten doch lt netz 1x täglich Stuhlgang haben.. Bei meiner maus ist es meistens nur jeden 2ten tag, aber immer weich, farbe ok.. Alles in Ordnung soweit.

    Nun hatte sie aber seit 2 tagen nicht mehr.. Heute ist der 3te.. Außerdem steckt sie mitten in einem schub..

    Eig hab ich ned das Gefühl das es ihr prinzipiell schlecht geht.. Wir spielen jeden tag.. I.wann wird sie dann zickig u will nimma liegen.. Dann möchte sie sitzen oder getragen werden..

    Heute auch wieder.. Es fällt mir mom schwer zu unterscheiden ob sie wegen dem schub heult oder weils ihr ned gut geht..

    Ich hab ihr schon fencheltee gegeben, bauch massiert, fahrrad gefahren... Bis jz noch nix..

    Sollte ich mir sorgen machen?

    Ich hab jz noch die Option ein zapferl zu geben u wenn das nix hilft sollt ma wohl ins spital?!
  • @Kampfkeks besorgt dir die Mama Aua Bauch Tropfen und gib die an so Tagen dazu. Meiner war /ist genau gleich.. Bei uns haben die immer super geholfen..
  • @sesha die han ich ihr heut e scho gegeben.. U sab in jedes flaschi 5 tropfen..

    Ich glaub auch eig ned das sie bauchweh hätte.. Sie schläft allgemein sehr gut, auch nachts..

    Jz muss ich sie grad tragen.. Allws ruhig.. Sobald ich mich hinsetz geht das weinen wieder los.. Das macht mir mehr den Eindruck von a schub u weniger von bauchweh/verstopfung

    Aber das sie halt nicht kackt, macht mich schon unrund grad..
  • @Kampfkeks gib sie ihr heute noch 2 mal und es wird sicher was kommen. Ich meinte eh für Verstopfung und nicht Bauchweh. Bei uns war das ganz normal das er nur alle 2 bis 3 Tage gekakt hat. Dann hab ich ihm immer ab Tag 2 die Tropfen dazu gegeben. Seitdem er Laufwagerl fährt braucht er sie nicht mehr.. Die Bewegung dürfte wohl die Verdauung anregen 😄
  • @sesha ok danke ich werds mal versuchen..

    Es is mom echt schwierig mit ihr.. Sie will so viel mehr als sie schon kann u wird dann schnell grantig..

    Ich bin ja eig kein fan von so lauflernhilfen, aber ich habs mir für sie jz trzdm schon überlegt.. Ich kann sie ja ned zum liegen zwingen wenn sie ned mag lol

    Jz schläft sie jedenfalls mal.. Danach is sie immer recht gut drauf, lacht, spielt.. Daher denk ich ned das es ihr körperlich schlecht geht..

    Ich denk, wenn sie bauchweh u verstopfung hätte, dann wär sie durchgehend schlecht drauf, raunzig u quengelig oder? 🤔
  • Hallelujah die windel ist voll 🥳🥳
  • @Kampfkeks super 🥳

    Meiner war auch nie dauerhaft schlecht drauf.. Aber man hat es halt etwas gemerkt das es ihn zwickt wenn er mehr als 3 Tage keinen Stuhl hatte.

    Ich hab auch so einen.. Er liebt das Laufwagerl. Ich wüsste nicht was wir die letzten 2 Monate ohne gemacht hätten.
  • @sesha so lang wie heute war es bis jz gsd noch nie.. Muss das jz weiter beobachten.. Wenn mir einer gesagt hätte, dass ich mich mal so über ne volle windel freue 😂

    Ab wann hast du ihn rein gesetzt? Sie is ja erst 11 wochen u kann selber noch gar ned sitzen..
  • @Kampfkeks hihi ja 😅 wobei ich ja irgendwie froh war das meiner eher ein schlechter kaker war 😂 da musste ich wenigstens nie in der Nacht wickeln 🙈

    Die ersten Monate hatte ich so eine elektronische Wippe als Beschäftigung. Mit 5 Monaten hatte ich dann so einen Türrahmenhopser und mit nicht ganz 6 Monaten dann das Laufwagerl.
  • @kampfkeks wir hatten das Problem vor einigen Tagen auch. Stuhlgang nur selten, Blähungen und qequengle nach dem fläschchen. Bin dann von aptamil auf Novalac aus der Apotheke umgestiegen. Seitdem ists viel besser. Und ich geb 4 mal am Tag antivlat Tropfen ins fläschchen
  • Das muss ich GsD auch ned.. Sie trägt nachts sowieso ne nr Größer weil sie bauchschläferin is.. Ich glaub sie hat überhaupt nur 1 o 2 mal nachts gekackt.. In den ersten tagen lol

    Wg der wippe haben wir auch schpn überlegt.. Die normale mag sie ned sooo.. Die vibriert nur.. Schwierig grad lol
  • Ich wickel ihn nach wie vor in der Nacht nicht.. Er trägt jetzt 5er Pants bei denen geht auch nix durch obwohl er noch 1 bis 2 mal trinkt.

    Ich hab mir eine von will haben geholt um 30€.. Da is nicht viel verhaut. Meinem hat das ja immer gedaugt.. Umso schneller, umso besser 🙈
  • Ich auch ned.. Sie kriegt ihr abend flaschi.. Wird dann nach 8 i.wann nochmal gewickelt u dann erst wieder morgens i.wann zw 7 u 8..sie quengelt auch ned wenn die windel voll is.. Nicht mal wenn sie reingekackt hat 🙈 is ihr komplett egal 😂

    Ja meiner wollt des damals ned weil viele babys das ned mögen.. Aber vl investieren wir doch noch in eine..
  • Also wir brauchen jetzt seit längerem nachts keine Flasche mehr - allerdings haben wir noch eine in der Früh nach dem aufstehen wegen Movicol aber Jetzt brauchen wir kein Movicol mehr.

    Was könnte ich in der Früh stattdessen geben? Wasser alleine nimmt er nur Tagsüber. Könnte vlt etwas Holundersirup hineingeben? Wenn er Saft kriegt trinkt er natürlich ganz gierig die ganze Flasche auf einmal aus weil er das fast nie bekommt.

    Hinzu kommt FRSTK gibt es erst zwischen 7:30 und 8:00 bei der Tagesmutter. Ob er das dann durchhält bei nur Holunder Saft bis dahin?

    Oder was habt ihr dann so gegeben? Kakao möchte ich eigentlich nicht. Also nichts mit Zucker ? Und über den Strohhalm Becher damit ich endlich diese Flaschen los werde.
  • insecureinsecure

    4,796

    bearbeitet 25. 07. 2021, 06:21
    @YvonneH versuch es mal mal mit normaler Milch (Kuh, Ziege, Schaf, Hafer, Soja,....).
    Vielleicht schmeckt sie ja.
    Kuhmilch verdünne ich immer 50/50.
    Oder Tee?

    Dann hätte er was warmes im Bäuchlein.

  • @yvonneh weiß jetzt nicht mehr wie alt dein Kind ist. Aber würde auch normale Milch oder Hafermilch. Oder halb kuhmilch, halb Wasser machen.
    Meine trinkt auch gerne morgens Milch. Wo sie noch unter 3 war, hab ich noch bisi geachtet dass nicht zuviel Milchprodukte am Tag sind und hab Milch mit Wasser gegeben.
  • Hm Tee hab ich verschiedene probiert und die trinkt er nicht. Milch möchte ich eigentlich so nicht geben außer in Form von Jogurt / Topfen etc. Er braucht sie ja nicht oder ?

    Er ist jetzt zwei im August.
  • @YvonneH auch nicht pflanzliche Milch?
    Dann wirds eh eher Saft oder Wasser, recht viel mehr Optionen hast du dann nicht 🤷‍♀️

    Vl. wäre die Marke "nuapua" was für euch.
    Mein Mann hat so ne Trinkflasche in der Arbeit.
    Musst mal googeln obs was für euch wäre.
  • @insecure Ich frage mich halt was sinnvoll ist bzw. notwendig. Ist es aus gesundheitlichen Gründen notwendig Milch oder pflanzliche Milch zu geben? Oder ist es ausreichend mit etwas Saft den ersten Durst nach dem aufstehen zu löschen?
  • @YvonneH ich denke jetzt gar nicht an gesundheitliche Gründe bzw die Notwendigkeit.
    Wenn dein kleiner sonst eh Milchprodukte bekommt, dann spielt das Schlückchen Milch bestimmt keine Rolle.

    Ich bin lediglich auf deinen Satz "also nichts mit Zucker?" eingegangen.
    Und da fällt für mich Saft einfach weg auch wenns mit Fragezeichen formuliert ist.
    Darum die Alternative Tee oder Milch (pflanzlich, tierisch).

    Wenn es für euch kein Thema ist dass er Saft morgens trinkt, dann passt das ja gut 😊

  • Ich finde halt persönlich Saft nicht so gut und würde ihn halt nicht gleich zum aufstehen geben. Dann lieber kuhmilch. Es gibt wohl auch kakao der mit birkenzucker gesüßt ist. Und Tee geht gar nicht? Meine Tochter mag auch keinen heißen Tee aber wenn er kalt ist dann schon.
  • Hmm ja ich dachte eher an Holunder Sirup ganz wenig mit Wasser ?

    Welchen Tee nehmt ihr da? Den könnte ich im Flaschenwärmer warm halten oder?

    Ich werd morgen mal Milch probieren aber das letzte mal mochte er sie nicht 50:50. Kindermilch von HIPP aus der Flasche würde er trinken.
  • Kinder Früchtetee oder Hagebuttentee. Die haben nicht so einen intensiven geschmackvoll.

    Mit kindermilch hab ich mich nie beschäftigt weiß nicht was da genau drin ist. Bei meiner muss ich oft Stopp sagen die trinkt 1/2l Milch ohne was weg. 🙈
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum