Flascherlmamis 🍼 #6

12122232527

Kommentare

  • Ok ich werde heute mal bei Sonnentor schauen 🧐
  • Hallo 👋🏻🙂

    meine Tochter bekommt seit Anfang an eine spezielle Frühchen-Nahrung von Aptamil und nun d
  • sorry..

    nun dürfen wir endlich umsteigen auf normale Folgemilch. Hab mich schon etwas schlau gemacht und es wirf empfohlen die Pre-Nahrung zu verwenden und langsam umzustellen.

    Hat jemand auch so umgestellt und kann mir ein paar Tips geben wie ihr umgestellt habt.

    Danke! 😊
  • NananixNananix

    230

    bearbeitet 27. 07. 2021, 10:27
    @Sarah_P: heißt das, dass irgendwelche Mängel mit der Folgemilch "eingefangen" werden sollen? Wie alt ist deine Tochter (korrigiert) und wie läuft es mit der Beikost? Ich musste von Anfang an zufüttern und meine Tochter nippt auch jetzt (mit fast 18 Monaten) 2 x täglich gern am Fläschchen. Bei uns war es bisher immer Pre Milch (weil das der Muttermilch am ähnlichsten ist und alle Folge-/Kindermilchprodukte hauptsächlich gut fürs Marketing der Hersteller sind, aber bis auf den Preis nicht wirklich Vorteile bringen) bzw. jetzt auch normale Kuh- oder Pflanzenmilch.

    Zur Umstellung: ich habe gerade anfangs ein bisschen probiert, da der Stuhlgang recht langsam war. Daher habe ich die Umstellung immer so gemacht 2 Tage lang: 2x wie bisher, 1x neu, 2 Tage lang 1x wie bisher, 2x neu, und dann das neue Produkt. Hat gut funktioniert, aber meine Tochter war da beim Geschmack nie so festgefahren...

    Das hat mir sehr geholfen:
    https://www.vonguteneltern.de/fragen-an-die-hebamme-6-die-folgen-der-folgemilch/
  • @Nananix meine Tochter ist 6 Wochen alt korrigiert und haben nun das Wunschgewicht erreicht deshalb dürfen wir umstellen auf „normale“ Milch. Beikost habe ich noch gar nicht gestartet, dass beginnt man glaub ich erst später.

    Muss gestehen es ist mein 1. Baby und wir hatten einen sehr schwierigen Start. Bin daher noch nicht so gut mit allen vertraut was man wann macht.
  • Das kann ich gut verstehen- ging mir nicht anders. ;-) Da hatte ich nur "Folgemilch" gelesen und die bekommen (wenn überhaupt) erst ältere Babies ab Beikostreife. Deshalb auch die Frage. Was Du meinst, ist normale Anfangsnahrung (Pre). Also viel Erfolg mit dem Umstieg in den "normalen" Babyalltag! 😍
  • Also Tee war heute schon mal nix 🙈

    Probiere morgen Mandelmilch 🤷🏻‍♀️
  • Ich find Mandelmilch hat einen recht starken Geschmack.. Hafermilch wäre etwas neutraler 😉
  • @Sarah_P also mein Sohn wurde noch im Krankenhaus umgestellt von Frühchennahrung auf Pre. Also nach ca. 23 Tagen und dann ohne Übergang, sondern gleich voll. Wir hatten nur quasi dieselbe Linie - also von Beba Frühchennahrung auf Beba Pre - im Krankenhaus noch die Hypoallergene, daheim gleich die normale, da er die Spezial nicht gebraucht hat (im Krankenhaus hatten sie aber nur die). Bei ihm ging es völlig problemlos.
    Was wurde dir von deinem Arzt bezüglich Übergangsphase geraten?
  • @sesha Hafermilch hab ich schon probiert und Dinkel auch. Das nimmt der nur in Form von Porridge. Trinken leider nicht …
  • @YvonneH oje ok, na vlt schmeckt ihm ja die Mandelmilch 😀
  • @yvonneh https://www.yamo.bio/de-at/produkte/choc-norris
    Vielleicht wäre das was für euch. Gerade zufällig auf instagram gesehen. Es gibt 2 Geschmacksrichtungen
  • @krümel05 unsere Tochter kam mit viel zu wenig Gewicht auf die Welt und musste daher die Nahrung so lange nehmen. Unsere Ärzte haben leider gar nix geraten sondern nur gemeint, dass wir umstellen sollen 🙈

    hab bei der Hotline von Aptamil angerufen und mich da mal schlau gemacht.
    Die haben mir geraten, dass ich nicht alles auf einmal umstellen soll.
  • @Sarah_P und wenn du bei deinen Ärzten aufgrund dessen nochmals nachfragst wie die Umstellung erfolgen soll?
    Ansonsten würde ich an deiner Stelle auf dein Bauchgefühl hören und von Tag zu Tag eine Mahlzeit umstellen - vielleicht, dass du tagsüber wo sie aktiver ist beginnst und zuletzt in der Nacht auf die Neue Nahrung umstellst. Du wirst wahrscheinlich am besten einschätzen können wie sie es akzeptiert und wie schnell/ langsam du umsteigst.
    Thomas kam 6 Wochen zu früh auf die Welt und hat anfangs 2420 g gehabt. Er wurde einfach 1 Tag vorher umgestellt bevor er heim durfte.
  • Danke @fraudachs schaut gut aus 🧐

    Ein quetschie würd er sicher auch nehmen statt dessen aber auch nicht so super oder 😅
  • @yvonneh oder du legst dir einen Entsafter zu und machst frischen Saft zb Apfel Karotte oder so und mit wasser gemischt. Ist aber natürlich aufwendig für jeden Tag
  • @fraudachs Ja ich werde noch bisschen recherchieren. Wenn wir jetzt im August täglich mit den Tagesmutter starten haben wir eh nicht mehr so viel Zeit morgens. Ich glaube ich muss sowieso meine ganze Routine anpassen 🙄
  • Hallo!

    Ich hätte eine Frage zur Nahrungswechsel, ob es jetzt noch ratsam wäre.

    Meine Tochter 7 Monate hat von Anfang an immer Pre Ha2 von Hipp bekommen, darauf, war der Stuhl immer grün und irgendwie durchfall artig. 1 Mal am Tag und recht viel
    Jetzt wo sie Beikost bekommt (Brei, Gläser) 2-3 Mal am Tag und wir die Pre Ha Nahrung auf 2 Mal ab reduziert haben hat sich ihr Stuhl verändert ist Härter und hat quasi eine Form.
    Wenn wir zb. Unterwegs sind und mehr von der Flasche geben wird der Stuhl wieder Breig. Versuche das nun zu vermeiden.

    Die Flasche am Morgen und in der Nacht wenn sie kommt würde ich noch beibehalten.

    Habe nun überlegt ob ich auf Pre Ha2 von Aptamil wechseln sollte, vielleicht verträgt sie das besser.

    Vielen Dank für euer Feedback
  • @PetraM kannst du nur versuchen.. was bei einem Kind gut funktioniert, kann beim anderen wieder anders aussehen 😀 aber anfangs is normal wenn der Stuhl sehr breiig ist.... bei uns hat sich das auch ständig geändert.. auch jetzt mit 2 jahren ist es nicht immer gleich

    ich würde einfach mal versuchen und schauen wies ist 😊
  • Hat vielleicht jemand einen Tipp für uns.

    Unsere Kleine (19 Monate) trinkt nur mehr eine Flasche Kindermilch am Tag. Zum Schlafen und in der Nacht trinkt sie keine Pre mehr.

    Wir wollen aber dass sie die Milch aus dem Becher trinkt - aber es muss immer die Flasche sein und im Bett (auch wenn sie nicht müde ist und nicht einschläft dabei)
  • @yvonneh war übrigens gerade beim bipa da gibt es von yamo die 2 Hafer drinks. Hab mal den cacao zum testen mitgenommen. Grad ist 20% auf Babysachen sonst ist es schon teuer 1,50 wenns wirklich für jeden Tag sein soll.
  • @fraudachs Ich hab’s schon gesehen und den mit Mango gekauft 😎 Wir brauchen aber aktuell eh wieder das Movicol 🙄

    Ich möchte mal versuchen Vanille Milch aufzukochen dann im Schnabel Becher zu geben - darin kann ich ja auch das Medikament geben.

    So hätte ich wenigstens das Pulver weg und die Flaschen 🤷🏻‍♀️
  • Unser zweites Wunder ist nun 3 Wochen alt. Den ersten hab ich 7 Monate lang gestillt aber bei der Maus will es nicht so wirklich klappen und ich bin unglücklich damit und überlege auf pre umzusteigen. Kenn mich da bei so kleinen gar nicht aus, wie oft geb ich da und wieviel ?
    Welche pre HA könnt ihr empfehlen aufgrund Allergiker Eltern ?
  • @LilalinesErstmal Glückwunsch zu eurem Wunder 🥰Auf der Packung stehen Angaben wieviel sie mit welcher Woche trinken. Natürlich ist es von Kind zu Kind verschieden. Ist nur so ein Richtwert.
    Pre kannst du - wie stillen - immer geben. So oft die Maus will ;)
    Zum Thema HA kann ich dir nicht helfen. Ich füttere momentan „normale“ Milch.
    Lese aber oft, dass Aptamil oder Hipp da nicht schlecht sein soll.
  • Wir geben seit der 4.Woche pre. Jetzt ist er bald vier Monate. Das novalac aus der Apotheke, die gibt's auch als ha. Wir geben die normale und sind sehr zufrieden damit. Wir füttern nach Bedarf, wenn er halt zeigt, dass er Hunger hat. Das hat sich beim Fläschchen so auf alle 3 bis 4 Stunden eingependelt. In der Nacht trinkt er gar nimma, sondern schläft von 20 Uhr bis ca. 6 Uhr früh. Angefangen haben wir mit 90 ml pro Mahlzeit, jetzt sind wir bei 150, dazwischen hätten wir lange 120, wobei er natürlich nicht immer alles austrinkt. Wie gesagt, wir machen es nach Bedarf und es klappt ganz gut. Die Angaben auf den Packungen sind Richtwerte. Letztlich ist jedes Kind individuell. Unserer hat bisher immer brav zugenommen.
  • @Lilalines wir nehmen seit Geburt an Hipp Pre HA und sind total damit zufrieden hatten bisher keine Probleme , welche Menge du geben sollst steht hinten auf der Verpackung:)
  • Hallo!

    Ich hätte eine Frage u. vl. kann mir jemand helfen

    Meine Tochter 7 Mon. isst schon etwas Brei ansonsten wird sie voll gestillt. Möchte gerne abstillen, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht, da sie jegliche Art von Flasche verweigert. Bei meiner Tochter Nr. 1 war das kein Thema, deshalb bin ich jetzt etwas ratlos. Habe alle gängigen u. empfohlenen Fläschchen durch! Sollte ich mal das Milchpulver wechseln???
    Mein Mann hats natürlich auch schon probiert - no chance!
    Sie trinkt Mittags etwas Wasser, "verweigert" aber auch dieses Trinklernflaschi u. kaut nur darauf herum! Oder kann sie das einfach nicht?
    Habe gestern das Wasser jetzt in einen Becher gefüllt u. Das klappte viel viel besser. Kann man Pre mit Becher geben?

    Fragen über Fragen
    :)
  • Hallo liebe Flascherlmamis,

    ich hab den Thread leider gar nicht im Blick und zum Durchlesen ist es viel. Über die Suche hab ich nichts Entsprechendes gefunden, also -

    gibt es hier Mamas, die auf 1er-Milch umgestiegen sind und wenn ja, warum? Was hat es für Unterschiede mit sich gebracht?

    Lieben Dank schonmal
  • Ja ich bin irgendwann nach dem 1 jahr auf 1er umgestiegen. Weiß nicht ob ich damit richtig liege, weil doch andere Nährstoffe drin sind. Du meinst schon die Folgemilch ab 6 Monaten oder so steht drauf. Nicht die kindermilch.
    Wo ich umgestiegen bin gab's eh nur noch das Abendflaschi.
  • fraudachs schrieb: »
    Ja ich bin irgendwann nach dem 1 jahr auf 1er umgestiegen. Weiß nicht ob ich damit richtig liege, weil doch andere Nährstoffe drin sind. Du meinst schon die Folgemilch ab 6 Monaten oder so steht drauf. Nicht die kindermilch.
    Wo ich umgestiegen bin gab's eh nur noch das Abendflaschi.

    Ah ok, danke schonmal.
    Aber nein, keine Folgemilch oder Kindermilch. 1er darf ja lt. Herstellern auch ab Geburt gegeben werden und soll angeblich nur etwas mehr Stärke enthalten als Pre, aber ansonsten gleich sein und darf, wie Pre, auch nach Bedarf gefüttert werden.

    Viele Hersteller werben jedenfalls damit und manche haben dieselben Inhaltsstoffe wie Pre und lediglich etwas mehr Kalorien - wo ist dann überhaupt der Unterschied? Wo kommt das "Mehr" her?
    Mir erschließt sich nicht ganz, ob 1er Milch dann überhaupt Sinn macht oder es nicht besser ist, Pre mit Stärke anzumischen (zum Beispiel Johannisbrotkernmehl oder Maisstärke). Weil eben doch Pre die bessere Alterantive wäre.

    Alles aber im Hinblick darauf, ob es bei den Kleinsten überhaupt einen Unterschied macht, ob man nun Pre oder 1 gibt.
  • Ergänzung: ich finde das halt etwas undurchsichtig mit Pre und 1, habe aber momentan das Problem, dass meine Kleine nicht mehr richtig satt zu werden scheint. Alle preisen ja Pre an, ja nicht 1er geben oder, oder, oder...lieber bei Pre bleiben, dafür mehr füttern, etc.

    Daher wäre es spannend zu wissen, ob es doch einen Unterschied macht und was die Gründe für den Wechsel waren oder ob es gar negative Auswirkungen hatte (Verstopfung zB.)
  • Glaub 1er ist ok. Müsste mal die Packung genau anschauen. Nur die 2er und kindermilch soll man nicht geben.
  • Ja, wir sind auf die Anfangsmilch 1 umgestiegen. War recht früh, denk so mit nem halben Jahr. Kann man ja auch ab Geburt schon geben.
    Wir sind umgestiegen weil die Pre nicht gesättigt hatte. Er hat extrem oft eine Flasche verlangt. Wirklich oft. Ist irgendwie nie satt geworden. Dann haben wir es mit der 1er probiert u es wurde auch besser find ich. Negative Auswirkungen gab es keine.
  • @Tikasha ich hab mal Pre und 1er von den Inhaltsstoffen verglichen und so gut wie keine Unterschiede gefunden…von manchen Dingen war in der 1er etwas mehr drin als in der Pre, aber nix, wo ich mir Gedanken gemacht hätte…😌 Wir sind bei der Pre geblieben, da unsere dann eh wieder verfügbar war (hab verglichen, da ich unsere Pre einige Zeit lang nirgends bekommen hab), aber ich hätte auch auf die 1er gewechselt, wenns nötig gewesen wäre…ich würde es probieren, ob euch die 1er Erleichterung bringt oder nicht.
  • @fraudachs so hab ich das auch verstanden, ja.

    @sarina was heißt denn in eurem Fall wirklich oft? Hat es sich noch anders bemerkbar gemacht, die fehlende Sättigung?

    @Talia56 jaaa, genau, aber wo liegt dann überhaupt der Unterschied? 🥴 Aber wir werden es wohl eh probieren...hilft ja nix, einen Versuch ist es wert.
  • Brauch dringend hilfe:
    Meine Maus muss zugefüttert werden, ich stille sie aber noch und sie will die mam Sauger nicht, hatten schon beim Schnuller das Problem dass sie nur den nip akzeptiert hat, welche Sauger könnt ihr in so einem Fall empfehlen? LG
  • Bei meinem großen war’s auch schwierig das passende flascherl zu finden, die von lansignoh haben dann gut gepasst. Sind sehr brustwarzenähnlich und er trinkt heut mit 2 noch daraus
  • Meine Tochter 3,5 hat bis jetzt immer so um 19-19:30 ihr abend Flaschi getrunken.
    Seit ein paar Tagen will sie ihr Flaschi schon so um 16 Uhr. Beim Abendessen hat sie dann meist keinen Hunger. Ich schaffs auch nicht es ihr auszureden, was anderes zu essen anzubieten einen Snack. Außerdem kann es manchmal nicht Hunger sein, weil gestern hat sie zuerst haufen Snacks Soletti, Grisini... Danach wollte sie gleich die Flasche. Kennt jemand so ein Verhalten in dem Alter? Soll ich ihr die Flasche geben wenn sie sie will?
    Fühl mich grad ratlos.
  • Warum soll man keine Kindermilch geben? :)
  • Weil da viel Stärke drinnen ist. Kia meinte bevor man die gibt lieber normale Milch.
  • Leni220619Leni220619

    1,989

    bearbeitet 25. 04. 2022, 06:08
    Ich hätte euren Rat gebraucht. Unser Sohn (fast 16 Monate) trinkt nachts immer noch zwischen 2-5 Flaschen. Er ist dementsprechend meistens in der Nacht völlig nass und muss gewickelt werden. Außerdem wacht er ja auch immer noch ständig auf. Das ist wohl ein anderes Problem aber langsam würden wir die Nachtflasche zumindest gerne reduzieren. Wie geht man das am besten an? Hat jemand Tipps? Er isst leider auch fast ausschließlich Brei und kaum Festes daher vermute ich, dass er 1-2 Flaschen in der Nacht einfach noch braucht. Was meint ihr? Danke!

    Edit: gebe ich ihm anstelle der Flasche nur den Schnuller ist er spätestens in 20 min wieder wach und fordert die Flasche.
  • @Leni220619 es is bei uns komplett gleich, nur das meiner jetzt 2 jahre wird. Ich hab selbst keine Tipps, lese aber gerne mit.
    Ich muss ihn aber jedes mal wickeln wenn er kommt, sonst würde er auch nass werden. Die Flasche weglassen funktioniert auch nicht, er schreit dann nur, steht sogar auf um mir zu zeigen das er die Flasche will...
    Wieviel trinkt deiner denn? Das einzige was wir derzeit machen, ist Löffeln reduzieren. Statt 5 gibt's zb 3. Hab schon viel rum probiert mit noch weniger Löffel, od mehr aber klappt alles nicht.

    Tut mir leid das ich dir keine Tipps geben kann, aber zumindest bist du nicht alleine 🙈
  • Hmm schwierig. Dass es am Brei liegt, glaube ich eher nicht. Mein Sohn 10 Monate isst auch noch hauptsächlich Brei bekommt um ca. halb 8 vorm schlafen gehen sein letztes flascherl (210 ml) und schläft dann bis 7, halb 8 durch. Tipps hab ich leider nicht, da Sohnemann von ganz alleine angefangen hat durchzuschlafen, ohne nächtliche Flasche.
  • Leni220619Leni220619

    1,989

    bearbeitet 25. 04. 2022, 10:29
    @sarina er trinkt ca 180-200 ml pro Flasche. Dementsprechend nass ist alles ständig… wirklich anstrengend das ganze. Tut mir leid, dass es dir ähnlich geht! Weniger Löffel ist bei uns schwierig da er dann gleich wieder eine Flasche will. 🤦🏼‍♀️ dann lieber die volle dröhnung 😂

    @Dani2511 also vom durchschlafen sind wir noch Meilen entfernt. Wir wachen noch zwischen 6 (gute Nacht) bis 35x auf 😄 Keine Übertreibung. Bei doofen Nächten ca alle 20 min.
  • @Leni220619 das glaub ich dir aufs wort, ist bei uns das selbe. Würd ich nur einmal nicht wickeln, ist alles nass 😅 wickelst du ihm bei jedem mal, wenn er kommt?
    Ok weniger Löffel klappt dann nicht... Dann würd ich wirklich sagen er hat Hunger. Verwendet ihr pre, od was verwendet ihr?
  • @Leni220619 was bekommt der kleine Mann vorm zu Bett gehn? Bei uns wars anfangs auch so schlimm, bis meine KiÄ meinte, dass wir’s mit Abendbrot/Gute Nacht-Brei oder dergleichen probieren sollen.. da er nachts auch immer wieder hunger hatte, weil er auch untertags kein großer Esser ist. 😵‍💫
  • @Leni220619
    Merkt er es auch wenn ihr zB nur um einen halben Löffel reduziert und will dann gleich wieder trinken?

    Ich habe damals auch Pulver reduziert, anfangs habe ich allerdings gleich einen Löffel weniger genommen, das hat er anstandslos akzeptiert. Als das Pulver schon um die Hälfte reduziert war, habe ich nur mehr um halbe Löffel reduziert und teilweise auch 1-2 Wochen gewartet bis zum nächsten Reduktionsversuch. Ich war mir aber bei meinem ziemlich sicher, dass es kein Hunger war, sondern eher Durst oder Gewohnheit. Wir hatten aber nur 1-2, ganz selten 3 Flaschen pro Nacht.

    Er hat dann noch ziemlich lange warmes Wasser getrunken, ohne Pulver, auch 1, manchmal 2 Flaschen pro Nacht.

    Also bis er komplett ohne Nachtflasche war, hat sich sicher ein dreiviertel Jahr gezogen 😬 dafür ohne Tränen und ich hatte nie das Gefühl, ich nehme ihm etwas, das er noch unbedingt braucht 😊

    Und übrigens: mittlerweile ist er bald 3, trinkt höchstens zwei Schluck Wasser in der Nacht (raumtemperiert 😆) und derzeit geht uns trotzdem jede Nacht die Windel über 😒🙄
  • Leni220619Leni220619

    1,989

    bearbeitet 25. 04. 2022, 12:41
    @sarina schande über mein Haupt ich wickle maximal 1x. Mehr Kraft hab ich ned nachts. Wir sind ja noch ca 6-35y wach pro Nacht. Also mindestens alle 2 Stunden aber eher alle 30 min.

    @_bluub er isst abends sogar 2x um 17.00 und um 19.00 Uhr ca 190-250 g Abendbrei. Selber gemacht oder gekauft. Ich hab Hab aber mehr das Gefühl dass die Flasche nachts Gewohnheit ist. So viel Hunger kann ich mir kaum vorstellen.

    @Bibi1988 ui klingt mega anstrengend. Hoffe dass das reduzieren Vl doch mal klappt bei uns.

    Achja er bekommt die 3 Milch vom Hofer.
  • Ok, verstehe... Ja ich tu mir auch echt schwer, aber ich muss halt wirklich immer wickeln, sonst is die gleich durch. Würdet ihr öfter wickeln, würde wenigstens vlt das problem weniger sein, aber verstehe eh auch das es echt anstrengend ist...
    Aber ich muss ehrlich sagen, bei uns wars zu dem Zeitpunkt rum mim Alter auch noch viel extremer als jetzt. Also da war 5x bis in den Morgen noch voll normal. Mittlerweile sinds nur mehr 3x 😅 aber da will ich auch nix verschreien, weils immer mal besser wurde, u dann wieder schlechter. Bin mir bei ihm auch nie sicher ob es Hunger is od die Gewohnheit. Aber nur Wasser od noch weniger Löffel akzeptiert er eben nicht, dann kommt er wieder total oft...
    Leni220619
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum