Austauschthread für impfende Eltern #3

1333435363739»

Kommentare

  • @PetraM FSME war kein Problem. Bis jetzt gabs nur bei der 1 Meningkokokken am Tag der Impfung eine Reaktion und bei MMR nach 8 Tagen ein paar rote Flecken und leichtes Fieber.
  • @fraudachs was war bei den Meningkokken für eine Reaktion? Da diese Impfung nächste Woche bevor steht...
    terat
  • @pelalina unser KiA impft FSME erst mit 1 Jahr...und da man damit vorm Frühling anfängt, hatten wir FSME erst mit über 1 1/2 Jahren...aber wenn ihr in einem Hochrisikogebiet seid, kann es schon sein, dass früher geimpft wird...
  • @PetraM hat wie am Spieß gebrüllt den ganzen Nachmittag, konnte sie nicht ablegen wollte nur getragen werden. Gott sei Dank war es nur am 1 Tag. Bei der 2 und 3 Impfung war dann auch nichts mehr. Hatte da schon etwas panik, dass es wieder so schlimm sein wird.
  • @fraudachs also bei, letzten Impfen da hat sie ja 2 Spritzen bekommen weil sie da verschieden Sachen geimpft wurde hat sie auch sehr geweint, war schwer sie anzuziehen, kaum hingelegt hat sie wieder geweint, aber dann war gar nichts.
    Dieses Herzhafte weinen ist echt schlimm :( das mag ich gar nicht, tut mir das Herz so weh, aber ich weiß ist ja nur gut für die Maus.
  • @fraudachs @Talia56 danke für eure Rückmeldung. Ich werd mal bei unserer Kinderärztin nachfragen. Mal schauen, ob sie unter 1jahr fsme impft 🤷‍♀️
  • Wir haben in Kärnten echt viele Zecken daher war mein Kia sehr dafür. Wenn man in Wien wohnt ist es vielleicht was anderes.
  • Ich brauch mal eine Entscheidungshilfe, bitte...
    Bin total unschlüssig ob ich die Kinder (4,5 und 3 Monate) gegen Men B impfen lassen soll.
    Ich bin/war nie gegen Meningokokken geimpft. Deswegen weiß ich’s nicht.
    Ich impfe sonst ja alles (außer FSME weil wir hier kaum Zecken haben) nach Plan.

    Habt ihr alle gegen Meningokokken (vorrangig B) impfen lassen?

    (Ich sag’s auch ganz ehrlich, ich find die auch so kostenintensiv, aber da Gesundheit natürlich vor geht... 🤷🏼‍♀️ Ich denk mir dann nur immer: Warum so teuer wenn’s doch (scheinbar) so wichtig ist)
    Villacherin
  • elianeeliane

    557

    bearbeitet 19. April, 10:49
    Jacky92 schrieb: »
    Ich brauch mal eine Entscheidungshilfe, bitte...
    Bin total unschlüssig ob ich die Kinder (4,5 und 3 Monate) gegen Men B impfen lassen soll.
    Ich bin/war nie gegen Meningokokken geimpft. Deswegen weiß ich’s nicht.
    Ich impfe sonst ja alles (außer FSME weil wir hier kaum Zecken haben) nach Plan.

    Habt ihr alle gegen Meningokokken (vorrangig B) impfen lassen?

    (Ich sag’s auch ganz ehrlich, ich find die auch so kostenintensiv, aber da Gesundheit natürlich vor geht... 🤷🏼‍♀️ Ich denk mir dann nur immer: Warum so teuer wenn’s doch (scheinbar) so wichtig ist)
    Ich hab auch eine Weile überlegt, aber meine Kinderärztin hat es schon empfohlen, einfach aufgrund der Gefährlichkeit der Krankheit, auch wenn sie nicht so häufig sein mag. Sie meinte, es muss nicht unbedingt schon so früh sein, aber wir haben dann doch schon mit 7 Monaten damit gestartet, da es im Burgenland für MenB/Bexsero Impfungen im 1. Lebensjahr eine Impfaktion gibt (56€ statt 110€ und dann auch nur 56€ für die Auffrischung, aber eben nur wenn man im 1. LJ startet). Bei uns übernimmt davon die Privatversicherung aber auch noch 80%.
    Jacky92
  • @eliane Oh. Bin aus NÖ und würd 140€ zahlen ... wüsste auch nichts von einer Aktion 🤔 Hab aber eh bald Termin bei der KiÄ und werd da nochmal nachfragen.
    Wir haben keine Privat-/Zusatzversicherung 😬
  • Wir haben jetzt bald die 2 MMR Impfung.
    Bei der ersten hat mein Kleiner nach ein paar Tagen Flecken und Fieber bekommen. Nachts hat er die ganze Zeit gewimmert. 😢 er war wirklich arm! 😣
    Ist es nach der 2. Impfung dann besser mit der Reaktion?
  • @waugi777 meine hatte auch Flecken und leicht Fieber. Nach der 2 Impfung war dann gar nichts mehr.
  • @fraudachs wohne zwar in Wien, aber wir sind immer unterwegs in Niederösterreich und so. Viel in Wald und Wiesen, daher ist die FSME sehr wichtig .
    Ich werde meine Kleine Meningokokken impfen lassen der verlauf was da beschrieben steht ist schon schlimm und wenn das so schnell geht.
  • @Waugi777 da scheint das Immunsystem schon gut reagiert zu haben auf die erste Dosis, dann sollte bei der 2. Impfung nichts mehr sein (die 2. Dosis ist bei MMR ja sozusagen eine Sicherheitsimpfung) .
  • @Jacky92 ich zitier mal meinen KiA: "Meningokokken sind schlimm: in der Früh ist das Kind noch quickfidel und am Abend ist es tot". Ja, der Preis ist hoch für die Impfung und die Wahrscheinlichkeit daran zu erkranken gering: Aber wenn der Fall dennoch eintreten würde und ich hätte nicht geimpft....nie würde ich mir das verzeihen...
    Jacky92
  • Meine Kinderärztin impft FSME nur ungern unter 1Jahr. Wir wohnen in NÖ, sind aber auch viel in Salzburg. Hab jetzt einen Termin für Ende Mai bekommen. Da ist meine Maus dann 11monate. Das war für sie vertretbar 🤷‍♀️ Schon spannend, wie unterschiedlich das gehandhabt wird...
  • Unser KIA impft FSME ebenfalls nicht unter einem Jahr
  • @Cirrus Ja eben. Ich find ja auch dass das ne echt wichtige Impfung ist, aber - auch wenn wir finanziell nicht ur schlecht dastehen - ist das schon ein Patzen Geld.
    Frage mich, wie das einkommensschwache Leute einfach so stemmen sollen...
    Werd jetzt zuerst die Große impfen lassen und den Kleinen dann wenn wir mal ne „Pause“ im Impfplan haben, aber jedenfalls noch dieses Jahr.
  • @Jacky92 es ist wirklich viel Geld, aber wir haben es auch impfen lassen. Und es ist wirklich do, wie der KiA von @Cirrus sagt. Der beste Schulfreund meines Bruder ist den einen Tag noch neben ihm gesessen, ging dann nach Hause, weil er so Kopfschmerzen hatte und war am nächsten Tag tot. Das war unglaublich tragisch, deshalb haben wir diese Impfung so bald wie möglich impfen lassen.
  • @Jacky92 Red mal mit deinem Arzt. Am gefährdesten sind anscheinend Kinder bis 4 und dann wieder Teenager. Also ich glaub ich würd es eher bei der Großen lassen oder nur ACWY (1x und günstig).
    Jacky92
  • @itchify Ich kenn mich mit den Meningokokken nicht so aus, aber könnt die Große es nicht trotzdem vom KiGa heim bringen? Dachte da wärs sinnvoller sie impfen zu lassen 🤔
    Wahrscheinlich werd ich eh einfach beide impfen lassen. Wird wohl das Beste sein.
  • Jacky92 schrieb: »
    @eliane Oh. Bin aus NÖ und würd 140€ zahlen ... wüsste auch nichts von einer Aktion 🤔 Hab aber eh bald Termin bei der KiÄ und werd da nochmal nachfragen.
    Wir haben keine Privat-/Zusatzversicherung 😬
    Ich finde das auch sehr teuer 🙁 verstehe auch nicht wieso das in einem Bundesland gefördert wird und in anderen nicht (weiß nicht, ob es das in anderen Bundesländern auch gibt oder echt nur bei uns im Burgenland?).
  • Naja. Scheinbar wird’s eh gefordert dass sie ins kostenlose Impfprogramm aufgenommen wird... aber wenn man Angst hat dass das eigen Kind daran erkrankt (und im schlimmsten Fall stirbt) zahlt man das natürlich.
    So morbide es klingen mag, aber ist wohl auch einfach eine Einnahmequelle...
  • Heute ist es soweit mein Zwerg wird wieder geimpft Meningokokken. Bin gespannt wie sie dies verträgt. Die anderen hat sie gut weggesteckt.
  • Hallo,

    da hier ja zuletzt die Meningokokken B Impfung diskutiert wurde...
    Wir sind gerade von der 1. MenB zurück. Ich bin totale Impfbefürworterin, hab vor, alles zu impfen außer evtl Varizellen, aber wegen dieser Impfung habe ich mit monatelang den Kopf zerbrochen... Unser KiA hat mir heut noch zusätzlich voll Angst gemacht, und gemeint, die Nebenwirkungen können echt heftig sein, sein eigenes Kind hatte 3 Tage 40+ Fieber und Erbrechen, usw.

    Maus ist 8,5 Monate und fiebert eh schon wegen jedem Mist. :neutral: Wir hatten nach 6fach und Pneumokokken jeweils eine Fiebernacht, und einen Harnwegsinfekt inklusive KH-Aufenthalt wegen unsenkbaren Fiebers hatten wir auch schon.

    Mir graut vor den nächsten Stunden/Tagen. Ich hoffe sehr, dass ich mich umsonst so hinein steigere und die Sache mit einem Zapferl erledigt ist. :neutral:
  • Meine Kleine hatte nur bei der 3. Men B richtig Fieber
    fliegenpilzchen
  • @fliegenpilzchen
    Also bei uns war es bei den ersten zwei Teilimpfungen mit einem Zapferl erledigt. Er ist nach ca 7 oder 8 Stunden sehr weinerlich geworden und hatte erhöhte Temperatur. Nach dem Zapferl wars nach 20 Minuten wieder gut.
    Bei der dritten haben wir zwei oder drei mal Nureflex Saft gegeben, weil er Fieber hatte. Nach einer Nacht wars aber auch schon wieder gut 😊

    Da hat er auf die 6fach und die Pneumokokken wesentlich heftiger reagiert.
    fliegenpilzchen
  • Hatte schon mal ein Baby von euch Durchfall nach einer Meningokokken-B-Impfung? Hatten die erste Impfung vor zwei Tagen und heute ist der Stuhl viel flüssiger und häufiger als sonst (Stillkind).
  • @almar nein hatten wir zwar nicht, kann mir aber gut vorstellen, dass das durchaus eine Reaktion des Immunsystems auf die Impfung sein kann 🤔
  • @soizburgerin Ist es laut Beipackzettel auf jeden Fall (sogar eine sehr häufige bei Säuglingen), aber mich wundert, dass es zwei Tage nach der Impfung auftritt. Ich dachte, dass bei dieser Impfung die Reaktionen am selben Tag oder vielleicht am nächsten auftreten. Am Impftag selbst war er dann raunzig, weinerlich und irgendwie fertig am Abend; er hat letztendlich viel meine Nähe gebraucht und viel geschlafen. Gestern war er ganz normal und heute hatte er Durchfall. 🤷‍♀️
  • Betrifft nicht Babys, sondern stillende Mütter: ich wurde zwar in der Kindheit MMR komplett durchgeimpft, aber während der Schwangerschaft wurde festgestellt, dass ich einen sehr niedrigen Röteln-Titer habe. Möchte daher die Impfung so bald wie möglich auffrischen. Hat das von euch schon wer während der Stillzeit gemacht? Es ist ja ein Lebendimpfstoff und deshalb zögere ich ein klein wenig - v.a. was potenziell Reaktionen und Auswirkungen auf das Kind betrifft. Möchte andererseits mein Baby so gut wie möglich schützen, und daher sollte ja eine Impfung jetzt sinnvoll sein.
  • Ich wurde noch im Krankenhaus Röteln geimpft. Hatte noch keine Impfung, weil ja da eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist wurde ich gleich 1 tag nach der Geburt geimpft. Also denke ich mal es hat keine Auswirkungen aufs stillen.
    almar
  • @almar Wurde wie @fraudachs auch im Wochenbett geimpft, durfte normal weiterstillen
    almar
  • @fraudachs @mIcHeLlE90 Danke, das klingt gut! Werde aber wohl oder übel noch ein bisschen warten, da ich grad erfahren hab, dass zwischen dieser Impfung und der Covid-19-Impfung ca. ein Monat liegen soll. Da ich über meinen AG diese hoffentlich bald bekommen soll, warte ich noch - denke, Covid-19 ist derzeit das größere Risiko.
  • Hab eine Frage bzgl. einer Impfung für mich:

    Wer hat sich HPV impfen lassen? Gabs Nebenwirkungen?
    Möcht das jetzt demnächst mal durchziehen 😄
  • @Mohnblume88

    Ich hatte 2018 nach einer Konisation die HPV-Impfung und überhaupt keine Nebenwirkungen. Mein Mann hat sich auch impfen lassen - auch ohne Nebenwirkungen!
    Mohnblume88
  • Mohnblume88 schrieb: »
    Hab eine Frage bzgl. einer Impfung für mich:

    Wer hat sich HPV impfen lassen? Gabs Nebenwirkungen?
    Möcht das jetzt demnächst mal durchziehen 😄

    Ich war Teil der klinischen Studie, die zur Zulassung der HPV Impfung in Österreich geführt hat. Ich hatte nie Nebenwirkungen, außer Schmerzen an der Einstichstelle. Ist eine super Sache :)
    Mohnblume88
  • sulmtaler schrieb: »
    @Mohnblume88

    Ich hatte 2018 nach einer Konisation die HPV-Impfung und überhaupt keine Nebenwirkungen. Mein Mann hat sich auch impfen lassen - auch ohne Nebenwirkungen!

    Cool, dass sich dein Mann hat impfen lassen!
  • Welcher Impfstoff wurde bei euch bei der ACWY Impfung verwendet und wie alt war das Kind?
  • @shibby86
    kind hat mit 3 j. 5m. den impfstoff nimenrix bekommen.
  • Hatten eure auch Schnupfen nach der MMR?
    Die Zwergin hat seit der zweiten MMR Schnupfen.
    Ihren ersten… sonst wirkt sie fit.
  • Halo,
    Meine Tochter wird morgen Meningikokken ACWY geimpft. Kann mir wer, der das auch impfen ließ sagen, wie die Kinder es vertragen haben? Sie ist 3 Jahre alt.
    Danke sehr!
  • Hallo,
    Wir haben das ich glaube im Frühjahr geimpft. Da war meine Tochter ca 22 Monate alt.
    Hatte keine Probleme. Vielleicht 1 oder 2 Nächte minimal unruhig geschlafen und fühlte sich etwas wärmer an. Aber sonst fit und gut gelaunt wie immer
    Kaffeelöffel
  • @Kaffeelöffel meine war ca 1, 5 Jahre alt und hats ohne Probleme vertragen. Sie hatte aber außer bei meningokokken b nie Fieber oder so. Schlecht geschlafen hat sie ohnehin lange zeit, daher nie im Zusammenhang mit der Impfung anders...
    Kaffeelöffel
  • @Kaffeelöffel
    Mein Sohn hat sie gemeinsam mit der HepA mit 16 Monaten bekommen und hatte gar keine Nebenwirkungen 😊
    Kaffeelöffel
  • Kaffeelöffel schrieb: »
    Halo,
    Meine Tochter wird morgen Meningikokken ACWY geimpft. Kann mir wer, der das auch impfen ließ sagen, wie die Kinder es vertragen haben? Sie ist 3 Jahre alt.
    Danke sehr!

    Mein Sohn hat es mit fast 4 Jahren bekommen und hatte gar nichts.
    Kaffeelöffel
  • @Kaffeelöffel meine Tochter wurde zum frühest möglichen Zeitpunkt geimpft laut Impfplan und hatte nichts.
    Kaffeelöffel
  • @Kaffeelöffel
    meine tochter hat die impfung vor dem kindergartenstart mit 3 jahren bekommen und gar nicht reagiert.
    Kaffeelöffel
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum