Von Kinderbüchern und Vorlesezeit <3

2456789

Kommentare

  • Das sind gerade die absoluten Lieblingsbücher meiner fast 2 Jährigen🙂

    2b6p0kytxpxm.jpg
    8qc2s2aed9ht.jpg

    rgshem6hqz08.jpg
    iaakpyix7jbh.jpg
    wizirumplbär
  • @tweety85 Aus der Reihe mit der Katze haben wir "Ich bin der kleine Spatz" und "Ich habe einen Teddy", die sind auch sehr süß. Allerdings nicht gerade zeitlos, die Illustrationen sind herzig, aber die Frauendarstellungen eindeutig über 30 Jahre alt. Vielleicht auch 50. 😄 Da merke ich dann beim Vorlesen, wie sich die Zeiten geändert haben. Im Teddybuch ist alles, was man vom Papa sieht, ein stehengelassener Frühstücksteller. (OK, vielleicht doch noch realistisch 🤣)
    tweety85wizi
  • Gibt es Weihnachtsbücher ohne Christkind und Weihnachtsmann. Bei uns kommt nämlich keines davon. Aber wir feiern Weihnachten. ☺️
  • @puffin

    Ich mag die Illustration einfach🙂 ich kenne aus dieser Reihe nur die kleine Ente. Wir hatten die Bücher schon in meiner Kindheit😁 Im Katzenbuch kommen nur andere Tiere vor und ein kleines Mädchen.
  • @Leni220619
    Das kann ich empfehlen 😊

    ru24qwhny380.jpg

    Da kommt die Weihnachtshexe (anstelle dem Weihnachtsmann oder Christkind)
    Leni220619
  • Salo24 schrieb: »
    Habt ihr auch so bücher die jeder toll findet aber euch gefällt es garnicht?😂 Bei mir is das zB der Grüffelo (irgendwie lernt man durch die Geschichte das lügen gut ist)😂

    Generell liest meine große eigentlich fast alles gern selten mal das ihr ein buch nicht gefällt❤️

    Interessant, der Gedanke ist mir noch nie gekommen.

    Hab darüber jetzt etwas nachgedacht, aber eigentlich finde ich die Möglichkeit einen Trick anzuwenden (so habe ich es immer betrachtet) besser als die logische andere Möglichkeit, nämlich dass sie dann anfangen zu kämpfen.
    Außerm wäre die Lehre der Lüge ja dass sie dann echt wahr werden kann? Das ist ja nicht unbedingt positiv in dem Fall und motiviert nicht grad zum Lügen.

    Ich hasse übrigens Conni, die ist sooooo langweilig, da muss ich mein Hirn beim vorlesen ausschalten, sonst schaff ich das nicht. Die Kinder mögen sie aber.

    Dann mag ich keine „lieblichen“ Bücher. So was wie „Weiß du wie lieb Mama dich hat“. Die sind einfach so stinklangweilig und allein von „süß“ lebt ein Buch bei mir nicht. Vor allem wo soooo viele Bücher sprachlich so schlecht sind.
  • Stimmt die kleine Hexe ist auch toll. Haben schon mehrere davon gelesen.
    tweety85
  • Als Kind mochte ich die Bücher von Mira Lobe sehr gerne. Vor allem „Hokuspokus in der Nacht“, „Die Omama im Apfelbaum“, „Große Freunde, kleine Freunde“, „Der Apfelbaum“. Freue mich schon, wenn mein Kleiner alt genug ist dafür. 🥰
    tweety85kea
  • @wizi die sind toll, die mag ich auch. Valerie und die gute Nacht Schaukel ist mein Favorit, das geht auch schon für Kleine.
    wizi
  • @Leni220619 Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten
    Die Insekten beschenken sich gegenseitig.
    Leni220619
  • @Jigsawdani unser kleiner ist jetzt 17 Monate und interessiert sich erst seit kurzem für Vorlesen. Davor hat das Buch maximal selbst durchgeblättert. Jetzt lesen wir ihn immer vorm schlafen gehen etwas vor und er hört interessiert zu und wiederholt auch immer wieder Wörter aus der Geschichte
  • @puffin Vielen Dank für den Faden, das ist wirklich auch jetzt schon Thema bei uns (6,5 Monate)!
    Ich mag von Mira Lobe „Die Geggis“ sehr, sehr gerne, mein Neffe (fast 4) liebt es, wenn Bücher sich reimen - und die Toleranzbotschaft ist auch nicht zu verachten! Es eignet sich außerdem so toll zum Vorlesen, weil man Theater spielen kann.

    Für etwas ältere Kinder (das 1. Buch der Reihe ist sicher schon ab 6 geeignet, obwohl der Verlag meint ab 10) mag ich auch die „Tschipo“-Reihe von Franz Hohler. Ein etwas lakonischer, anarchischer Humor und eine völlig abstruse, fantastische Handlung. Beim Vorlesen können die Kinder dann irgendwann schon mitsprechen weil sich manche Zeilen jedes Kapitel wiederholen. Auch schön: Der Autor spricht die Kinder direkt an und geht auf sprachliche Eigenheiten der Schweizer ein. Leider nur wenige, schöne, schwarz-weiße Illustrationen.

    Irgendwie ähnlich, aber dann doch anders ist „Das Sams“! War ein riesiger Erfolg bei den eigentlich zu alten großen Mädchen, das hat mich überrascht! Angeblich ähnelt auch die Serie von Jo Nesbo „Doktor Proktors Pupspulver“ (man darf aber wirklich keine Berührungsängste mit kindgerechtem Fäkalhumor haben), die hat mir mein Lebensgefährte empfohlen und ich hab es noch nicht gelesen.

    Ich würde mich über schöne Buchempfehlungen zum Vorlesen für die Allerkleinsten freuen! Derzeit sind Gucklochbücher, Fingerspielbücher und alles, was man in den Mund stecken kann (also Stoffbücher oder Kullerbücher oder sowas) interessant. Wir lesen aber sooo gerne vor, und scharren schon in den Startlöchern, wann wir endlich mit Geschichten auch beginnen können! Das Sitzfleisch ist begrenzt und der Kleine lässt sich vor allem durch Tierlaute bei der Stange halten… Ideen?
  • Also bei uns waren anfangs vor allem unkaputtbar Bücher und einfache Bücher mit Bildern interessiert.
    Danach kamen und sind noch immer viel Liselotte die Kuh (Alexander steffelmaier)großes Thema.
    Ab zwei Jahren. Schüttle den Apfelbaum. Also mitmachbücher, von Niko Sternbaum gib es auch in pappbücher Form,
    Die Raupe Nimmersatt war bis drei interessant. Ab drei waren reimbücher super. Zb. Matz Fratz und lisettchen.
  • Ist für eure Kleinen auch manchmal etwas am Buch interessant, das gar nicht richtig dazugehört? Ich schaue mit N jetzt am Abend manchmal Fühlbücher an und er liebt eines besonders. Das hat nämlich eines Spiralbindung! 😅 An der tatscht er eine Viertelstunde begeistert herum. Der Rest geht ziemlich an ihm vorbei. 😄
    tweety85
  • Rabe Socke und die olchis wurden hier glaube ich noch nicht genannt.
  • Welche Gute Nacht Geschichten könnt ihr für die ganz Kleinen empfehlen?
    Unser Zwerg wird jetzt 6 Monate und tagsüber schauen wir schon regelmäßig Bücher an bzw lesen ihm vor und jetzt möchte ich langsam anfangen zum schlafen gehen auch noch ein Buch oder eine kurze Geschichte vorzulesen bzw. auch dem Papa noch mehr gute Nacht Zeit mit ihm zu ermöglichen
  • @sommermama unsere erstes Gute Nacht Buch war das große goldene Buch der Gute Nacht Geschichten von Disney.
    Schöne Kurzgeschichten.
    sommermama
  • @sommermama unser Sohn hat’s geliebt und meine Tochter (9 Monate) auch … „Wenn kleine Tiere müde sind“ … ist noch recht wenig zu lesen, aber so klein ist die Aufmerksamkeit eh noch kurz - und voll liebe Bilder von Tieren und wie diese alle schlafen gehen 😊
    sommermama
  • @sommermama unser Lieblings -Gute-Nacht-Buch war ganz lange "Mäusekind, es ist so weit, bald beginnt die Schlafenszeit"
    sommermama
  • Mein Sohn ist 5 und mag das Buch "wie kleine Tiere schlafen gehen" sogar jetzt noch ab und zu noch gern hören vom Schlafen.
  • @sommermama „Schuhu, schuhu, nun schlaf auch du“, „Augen zu und Gute Nacht“, „Gute Nacht ihr kleinen Tiere“. Vorgelesen ab ca. 6 Monaten und werden heute (17 Monate) noch immer geliebt.
    sommermama
  • Wir hatten gerade den Felix Tonie aus der Bibliothek und fanden ihn gut. Heute habe ich dort ein Buch davon gefunden. Fand mein Kind super weil auf jeder Seite dann ein Brief ist (so richtig mit Kuvert zum rausnehmen). Man lernt was über verschiedene Länder. Finde ich echt gut gemacht.
  • Ja, das haben wir auch. Die Kinder haben wirklich viel daraus mitgenommen und die Bauwerke in Minimundus wiedererkannt... 😂😂😂
  • Meine Tochter (14 Monate) liebt das "Zähl dich nett ins Bett" von Daniela Kulot, sind kurze Reime und die Illustrationen finde ich sehr lustig auch für mich😅 ansonsten liebt sie slles mit Tiergeräuschen und auch das Tiergarten Schönbrunn Buch.

    Was ich nicht mag ist der Regenbogenfisch, er kauft sich alle Freunde🙈
    Sabrinak
  • Ahja gute abend buch über das ich heute wieder gestolpert bin in der bib. Mäusemüde. Richtig süßes Buch.
    Stella89
  • @anna_zwetschke Den regenbogenfisch find ich auch echt überbewertet. Da haben wir einen Folgeteil und der ist auch eher bescheiden, finde ich.

    @fraudachs Die Felix-Bücher hab ich als Kind geliebt! Mit den Briefen sind sie echt was Besonderes. 🙂
  • Ich kann das Buch "meine schönsten Weihnachtslieder und Gedichte" (Papp Bilderbücher von Ravensburger) empfehlen. Hat meine Tochter mit 2 Jahre bekommen und wir holen es auch jetzt mit 7 Jahre vor Weihnachten gern hervor und singen daraus 😊
  • Kann mir wer ein Kinderbuch mit dem Thema "Frühling" oder "WinterEnde" empfehlen? Ich möchte ein bald 3 jähriges Mädchen damit beschenken 😄. Sie mag den Winter so garnicht 🤭
  • Für ältere Kinder ab 4j habe ich eine Empfehlung. Gestern in der Bib mitgenommen.
    Von Thomas Brezina - Bronti ein Sauerier als Haustier.
    Meinem Kind hat es so gut gefallen, dass wir gestern gleich das ganze lesen mussten. Es gibt 2 Teile was ich gesehen habe.
  • @fraudachs Da gibt es mehrere Bände. Wir haben schon vier. 🥰

  • @loewinundlamm ah ok super. Dann ist für Nachschub gesorgt.
  • @Ashe Da fällt mir "Der Apfelbaum" von Mira Lobe ein. Ein Klassiker! Der Titel ist fad, aber das Buch ist entzückend. Die Geschichte finde ich toll und gleichzeitig geht es um die Jahreszeiten, wobei die Geschichte im Frühling startet, wenn die Vogelküken schlüpfen. Am Schluss ist dann wieder Winter - perfekt, um gleich noch mal von vorne anzufangen. 😁
  • @puffin vielen Dank, das schau ich mir gleich mal an 😁
  • Schöner Thread, lese schon mit. Vorlesen geht bei unserer 18Mon. auch nicht, sie blättert immer weiter. Nun hab ich mal Wimmelbücher versucht und das gefällt ihr gerade bzw in Büchern auf Dinge zeigen und benennen lassen.
  • @sandkorn Es gibt auch Bücher, sie pro Seite nur einen oder zwei Sätze haben. Da ist man mit dem Vorlesen fertig, bevor sie weitergeblättert hat. 😁 So hab ich es dann in der Phase gemacht. Und Wimmelbücher find ich auch genial! Ab ca 20 Monaten hatten wir auch die "Sachen suchen"-Bücher, die sind echt ergiebig. 😊
  • Ja aktuell sind sowieso nur Bücher mit Uhus(Eulen) im Trend...🙈 😅 Da brauch ich grad net so viel was anbieten.
  • @puffin bei der Geschwindigkeit, die mein Sohn drauf hat, schaffe ich nicht einmal einen Satz. 🤣
  • krümel05 schrieb: »
    @puffin bei der Geschwindigkeit, die mein Sohn drauf hat, schaffe ich nicht einmal einen Satz. 🤣

    hihi, bei uns auch dasselbe. aber das Buch Ich bin die kleine Katze hab ich nun auch bestellt, weil das hab ich als Kind auch geliebt aber die Bücher sind irgendwie alle verschwunden...schade!
  • puffin schrieb: »
    @sandkorn Es gibt auch Bücher, sie pro Seite nur einen oder zwei Sätze haben. Da ist man mit dem Vorlesen fertig, bevor sie weitergeblättert hat. 😁 So hab ich es dann in der Phase gemacht. Und Wimmelbücher find ich auch genial! Ab ca 20 Monaten hatten wir auch die "Sachen suchen"-Bücher, die sind echt ergiebig. 😊

    Kannst du da Bücher empfehlen?
  • Ich find auch die Bücher von Mira Lobe ganz toll. Die "Lollo" ist eines meiner Lieblingsbücher. Ein Wort ganz am Anfang muss man halt durch ein anderes ersetzen. Das ist das einzige, was nicht mehr zeitgemäß ist an dem Buch aber ich finde es so toll gereimt. Ich liebe Bücher, die sich reimen.

    Ich mag auch die "Onkel Tobi" Bücher sehr gern (weiß nicht, ob die hier wer kenn) und die Geggis.

    Wir haben ein paar Weihnachtsbücher, die wir jetzt in der Weihnachtszeit wirklich rauf- und runter gelesen haben und die kann ich einfach nicht mehr sehen.

    Wenn ich auch nicht mag, ist der "kleine Rabe Socke". Sorry, aber der ist einfach sowas von frech, selbstgefällig und arrogant. Ich pack den nicht... :lol:
  • Meiner hatte gern "Brown bear, brown bear" von Eric Carle. Und ganz kurz ist auch "Finde Ferdi". Außerdem die Reihe "Ich bin der kleine Hund" etc., da ist ganz viel Bild und sehr wenig Text. Aber ich sehe gerade, dass du da eh schon was bestellt hast. :) Und Bücher mit Klappen oder Lichtschaltern waren auch ganz hoch im Kurs. 😊 spontan fällt mir sonst leider nichts ein.
  • @Kaffeelöffel den mag ich auch nicht. Wir haben zum Glück noch nix von dem daheim, sondern nur Geschichten gehört.
    Feuerwehrmann Sam mag ich auch nicht. Da mag ich den einen Jungen nicht, der auch immer Ärger macht.
  • @maria1712 Mein letzter Post war an dich gerichtet. Und ich hab dich zuerst mit sandkorn verwechselt, tut mir leid. 😄

    @Kaffeelöffel Die Geggis finde ich auch toll!
    maria1712
  • @maria1712 mein Sohn liebt das Buch "Zähne putzen" https://www.weltbild.at/artikel/buch/zaehne-putzen_24184701-1
    Da sind so viele lustige Bilder und es reimt sich auch ganz süß. Und ein Buch, wo die Tiere gern Zähne putzen hilft vielleicht auch, dass das Kind gern Zähne putzt.
    maria1712
  • Danke @puffin und @Kaffeelöffel Zähne putzen und Brown Bear wird bestellt 😄

    Falls noch jemand Buch-Tipps für 18 Monate alte Kinder hat, bitte gerne ☺️ Momentan tu ich mir ein bissl schwer neue Büchern für meine Tochter zu finden. Seit ein paar Wochen hab ich das Gefühl ihre alten Bücher interessieren sie alle nicht mehr so wirklich…

    Was denkt ihr zu den Wieso?Weshalb? Warum- Büchern? Da gibt es ja eine Serie ab 2 Jahren; ist das für 1,5 jährige schon was?
  • @maria1712 ich find die www Bücher vor allem dann gut, wenn sie anfangen viele, viele Fragen zu stellen. Da ist halt sehr viel Text und sehr viele kleine Bilder wo die Kinder auch schon bissl mehr mitdenken müssen. Also ich find die Bücher super, aber die bissl ältere Kinder. Auch meinen 2-jährigen interessieren die noch nicht so.
    maria1712
  • "Die Schnetts und die Schmoos"(Scheffler) ist vom Thema auch ähnlich wie die Giggis. Und gereimt.

    @Kaffeelöffel @rblume
    rblume
  • @maria1712 wir hatten KiTa Start mit 18 Monaten, da war "mein 1. großes KITA Buch" sehr interessant.
    Mit alltagsnahen Situationen und lieben Illustrationen.

    Er hat auch geliebt:
    Ein Buch mit Spiegel, "das bin ich, was ich schon kann.." oder so ähnlich. (mit kurzen Reimen)
    und "das Entenkind sucht seine Mama."(Die Kinder der Tiere werden jeweils benannt und sind hinter Klappen versteckt).
    Dann auch alle möglichen Bücher über Baufahrzeuge...
    maria1712
  • @maria1712 meine tochter hat die www bücher mit 2 schon sehr gern gemocht (zb kindergarten oder zähne putzen, pipi machen), ab 2,5‘hat sie sie wirklich geliebt. wir haben ganz viele davon, sie liest die für 2-4j mit 4 noch gern, wobei wir jetzt schon die von 4-7j lesen
    maria1712
  • Wir gehen zum Kinderarzt von www oder was passiert im Krankenhaus sowas mag mein Kind.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum