Von Kinderbüchern und Vorlesezeit <3

puffinpuffin

1,311

bearbeitet 4. 12. 2022, 08:44 in Freizeit & Spaß
Hallo liebe Community, 

da ich immer wieder private Nachrichten mit Fragen zu Kinderbüchern oder Vorlesen bekomme, dachte ich: Tauschen wir uns doch alle gemeinsam aus!
(Ich schreibe euch natürlich trotzdem auch privat zurück. :) )
Gerade bei Büchern ist man ja froh über Tipps, weil die Vielfalt des Angebots in der Bücherei oder Buchhandlung manchmal schon überfordernd sein kann.   
Eigentlich wollte ich so ein Thema schon vor zwei Jahren eröffnen, als ich mit dem Vorlesen für meinen Sohn angefangen hab. Aber die Zeit ... Ihr kennt das. ;)

Mittlerweile habe ich zwei Buben (geb. im Juli 2020 und im April 2022) und lese so viel vor, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Hier ist jedenfalls Platz für Fragen und Erfahrungen rund ums Vorlesen und alles, was mit Kinderbüchern zu tun hat. 

Ich will auch gern selbst teilen, was wir hier gerade so vorlesen und wie es uns gefällt. 
Wenn ihr wollt, könnten wir im 1. Beitrag auch eine Liste mit Kinderbuch-Empfehlungen anhängen, damit Suchende nicht so lang scrollen und lesen müssen. Allerdings sind die Altersangaben auf Büchern ja eigentlich immer nur ein Richtwert, jedes Kind ist anders und liest auch anders. Trotzdem wäre so eine Liste vielleicht praktisch, falls sich hier viele Tipps ansammeln. 

Viel Freude beim Austausch! <3
Viola82riczwizibn0607sosoSarah6Katharina_Ypelalinarblume
«13

Kommentare

  • Ich fange gleich mal mit etwas Aktuellem an. 
    Schon vor ca. einem halben Jahr habe ich versucht, E (zweieinviertel) eines meiner liebsten Bücher aus meiner Kindheit vorzulesen: "Gustav Bär erzählt Gute-Nacht-Geschichten" von Tilde Michels.

    Darum geht's: Bei Gustav Bär ziehen eines Tages drei kleine Wanderbären ein. Sie schlafen bei ihm im Bett, er teilt alles mit ihnen, sie streiten auch mal. Und jeden Abend erzählt Gustav ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte von damals, als er klein war ...

    Leider war es vor einem halben Jahr noch etwas zu früh, weil das Buch (jedenfalls unsere Ausgabe)  nur schwarz-weiße Bilder hat und auf vielen Doppelseiten gar keine Bilder sind. Da hat E sofort die Lust verloren und ein anderes Buch geholt. 

    Diese Woche habe ich es wieder probiert und jetzt klappt es! E hat immer schon sehr gerne Bücher vorgelesen bekommen und auch jetzt sitzt er abends andächtig da und lauscht. Ich lese etwas langsamer als sonst und verstelle auch öfter die Stimme, damit es leichter für ihn wird. Das Buch ist inhaltlich schon auch für Kleinkinder geeignet, aber sprachlich ist es schwierig und außerdem sind es zwar viele Kapitel und Geschichten, aber eben kaum Bilder. Und der Wechsel zwischen Gegenwart (Gustav und die Wanderbären) und Vergangenheit (Gustav als kleiner Bär) ist natürlich auch fordernd für so einen kleinen Menschen. 

    Ich freue mich so, dass ich das Buch jetzt mit ihm gemeinsam wiederentdecken kann! Und da wir einen Sammelband haben (alle drei Gustav-Bär-Bücher) haben wir auch noch einige Abende vor uns. Wahrscheinlich will er danach eh wieder von vorne beginnen, wie ich ihn kenne. Und ich habe einmal mehr bemerkt, wie wunderbar die Geschichten von Tilde Michels sind. :) 
  • Wir haben mal einen thread gestartet der heißt Buchempfelung für 4 jährige oder so ähnlich. Aber wir können auch hier weitermachen.
  • Ich würde mich über Buchempfehlungen ab 1,5 Jahre freuen.
    Momentan ist bei uns u.a. Baby Hummel Bommel sehr beliebt (kurze, schöne Reime; nicht zu lange) und diverse Gute-Nacht-Bücher (Schuhu, Schuhu, nun schlaf auch du; Wenn kleine Tiere schlafen gehen, etc.).
    Auch die „Hör mal rein, wer kann das sein?“-Reihe mag er gerne.
    Suche jetzt aber Bücher mit kurzen Reimen, also so ähnlich wie Baby Hummel Bommel.

    Vl gibt es Empfehlungen. Hoffe meine Anfrage ist nicht zu breit gefächert.
  • Bei uns sind seit Monaten, jetzt ist er knapp 1,5, die Siebenschläfer Bücher beliebt. Er beginnt auch selbst Geschichten dazu zu erzählen (mit seinem vorhandenen Wortschatz) und erzählt was der Siebenschläfer auf den Bildern macht.
    Aktuell lesen wir " Wie Tierkinder auf Weihnachten warten". Das sind 24 kurze Geschichten für die Tage vor Weihnachten. Sehr lieb illustriert und von der Länge her super für die vorhandene Aufmerksamkeitsspanne.
    wizi
  • Bei uns gibt's (16Monate) abends momentan das kleine Siebenschläfer Buch mit 24 Geschichten Vorweihnachtszeit. Kurzgeschichten gehen ganz gut bei uns eben auch Bommelbücher und Siebenschläfer für abends haben wir auch das goldene Buch der Gute-Nacht-Geschichten von Disney.
    Aber am ehesten zuhören tut er aber vorm schlafen. Am Tag sind die eigenen Hummeln zu aktiv. Die Adventzeit versüßen wir heuer mit Spekulatius dem Weihnachtsdrachen, auch 24 kurze Kapitel.
    wizi
  • sosososo

    5,025

    bearbeitet 4. 12. 2022, 11:11
    Lieblingsbuch aktuell: Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel. Das Buch ist mit Labyrinthen und Rätseln

    Nach wie vor beliebt sind die Klassiker von Scheffler.
  • Wir lesen derzeit die conni Bücher wo sie schon in die Schule geht, maluna Mondschein, vier wilde Wald Helden. Letztens den Zauberer von oz, stand ab 4 Jahren. Fand es aber teilweise sehr brutal. Oma lotta Bücher finden wir auch gut, da sind mehrere Geschichten in einem Buch.
  • Eine Frage - ab wann habt ihr angefangen, Bücher vorzulesen? Mein Kleiner ist jetzt erst 4 Wochen alt, ist klar, dass das noch ein bissi zu früh ist, aber wann startet man da am besten? Ich lese generell sehr gerne und viel und möchte das dem jungen Mann gerne weitergeben 🥰
    Katharina_Y
  • Ich schließe mich der Frage von @Kiirszi an. 😊 Mein Bub ist 11 Monate und ich versuche immer mit ihm Bücher anzuschauen, aber mehr als aufs Buch drauf klopfen und umblättern ist irgendwie nicht interessant..
    Katharina_Y
  • Ich hab schon recht früh angefangen, zuerst natürlich nur mit Bilder welche. Bisi blättern oder solche mit Geräuschen und zum fühlen. Hatten ein badebuch das war lange der Hit. Würde sagen so 4-5 monate. Dann langsam mit reihme Sachen angefangen. Erst war wenig interessant aber dann so mit 1 jahr. Oft wollte sie 2 stunden schon in der früh lesen.
  • Wir lesen seit gut einem Monat jeden Abend eine Geschichte bzw kurzes Buch - das fordert mein Sohn (1 Jahr) mittlerweile auch jeden Abend ein 🙈 @Jigsawdani @KiirsziTagsüber schauen wir eher die Bilder an, interessiert ihn das lesen noch weniger aber ich probiers halt immer wieder - nach zwei Wörtern blättert er um 😂
  • @Kiirszi Ich hab mit 3 Monaten begonnen, mit Babybüchern, die ich mit ihm angeschaut habe, und ganz einfachen Bilderbücher, sie viele Wiederholungen hatten. Ich erinnere mich an "Brown bear, what Do you See?", das ich einfach auf Deutsch vorgelesen habe. Sehr beliebt waren und sind jetzt bei Kind 2 (7 Monate) die Bücher "Kuckuck, kleine Eule" und "Kuckuck, kleiner Löwe".

    @wizi Mit eineinhalb haben wir zb mit "Frosch und Kröte" begonnen, die Geschichten sind sehr nett.
    wizi
  • @wizi Und sehr empfehlen kann ich die Bücher rund um "Entchen Quack"! Die hat mein Sohn auch geliebt. 🥰
    wizi
  • Vorlesen haben wir glaube ich mit 4 Monaten angefangen. Zuerst Gutenacht Geschichten und Vorweihnachtszeit auch am Tag. Nachdem er mobiler wurde war am Tag vorlesen nimmer so interessant.
    Momentan ist Bilder schauen vorallem im Fahrzeugebuch der Hit.
  • Ah ok!! So Fühlbücher haben wir natürlich auch schon, aber gut zu wissen, dass das schon so früh geht @fraudachs @puffin @sara2709 dann werden wir mal in 2 oder 3 Monaten schauen, wie das wird 🤗
  • Wir lesen total gerne die "Guck mal, wer da ist" Bücher. Die sind richtig schön gestaltet und da können alle Kinder von 19 Monate bis 5 Jahre mitschauen😊

    Und alles von Eric Carle.

    Liselotte die Kuh und Petterson und Findus wird auch geliebt 😊
    Leni220619
  • Danke für eure Empfehlungen! Muss ich gleich schmökern 😍

    Wir haben auch sehr früh angefangen. Tagsüber haben wir ständig Bücher angeschaut und gelesen und seit seinem 6. Lebensmonat gehört die Gute-Nacht-Geschichte zum Abendritual.
    Seit kurzem hat er tagsüber nicht mehr so viel Zeit zum Bücher anschauen. Aber auf die Gute-Nacht-Geschichte besteht er 🥰
  • Petterson geht bei uns auch immer oder mama Muh
    Die Bücher von Axel Scheffeler gehen auch schon recht früh. Da gibt es ja welche die sehr kurz sind. Für Hund und Katz ist auch noch Platz oder Riese Rick macht sich schick...
  • Welche Bücher könnt ihr denn empfehlen die auch sprachlich gut sind? Ich leide oft ziemlich beim vorlesen weil ich viele Bücher sprachlich sehr schlecht finde. Und gute Bücher aus dem englischen sind oft sehr schlecht übersetzt.

    (Nicht erwähnt hier ist bis jetzt der grüffelo, der ist ein seltener Fall wo die Übersetzung besser als das Original ist).
  • @kea von den Scheffler Büchern find ich z.b. Hund und Katz so schrecklich holprig aber Wo ist meine Mami? Und Mein Haus ist zu eng und zu klein gut gereimt.
    kea
  • Bücher sind ein riiiiiiesiger Teil unseres Lebens 😊

    Und mein Sohn - fast 3 - liebt sie auch schon. Seit etwa 1 1/2 lesen wir abends und es bleibt nie bei einer Geschichte. Ich liebe Kinderbücher und kenn so viele schöne!

    - Erwin Moser
    - Der Löwe in dir
    - Unglaublich wie du
    - Weißt du wo die Liebe wohnt?
    - Mats und die Zaubersteine

    Sind derzeit unsere Lieblinge.

    Für meine 14 Monate alte Tochter sind Geräuschbücher sehr interessant. Ich liebe die Serie ‚was hörst du‘ von Usborne Verlag oder auch ‚hörst Du die…‘ (Musik zum Tanzen, Karneval der Tiere, etc.). Sind schöne und nicht aufdringliche Geräusche in moderater Lautstärke 😬
    Murmel
  • Ich hab bei meinem mit ca 3, 4 Monaten begonnen. Eine Zeitlang war das voll interessant für ihn und er hat immer ganz neugierig die Bilder angeschaut. Mittlerweile (1 Jahr) macht er die Bücher immer gleich wieder zu oder blättert und schreit wenn ich weiterlesen will 🙈🤷‍♀️
  • @marmot2507 Sind die Bücher vielleicht zu einfach oder zu schwierig für ihn oder kennt er sie schon sehr gut? Ich hole immer wieder neue aus der Bücherei oder aus meinem Regal, die er noch nicht kennt. Da springt die Neugierde an. 😁
  • @puffin auch, es sind aber immer wieder neue dabei, die Reaktion ist meist die gleiche oder er reißt sie mir aus der Hand und macht zu und/oder knabbert es an 😅🤷‍♀️ Einzig die Streichelbücher mit Tierlauten schaut er etwas länger an aber da freut er sich hpts über die Tierlaute
  • Einfach immer mal wieder probieren. Manchmal haben sie gerade andere Interessen. War auch am Anfang traurig weil wenig Interesse war und dann auf einmal war es voll interessant. Gleich nach dem aufstehen hat sie Bücher angeschleppt.
  • @marmot2507 mein Sohn (2 Jahre), fängt jetzt erst an die Bücher langsamer durchzublättern und beginnt welche zu bringen, um sie wirklich gemeinsam anzuschauen und fragt nach Namen oder sagt was er sieht. Einfach akzeptieren.

    Er ist dafür ständig in Bewegung und motorisch sehr gut.

    Einige Zeit war ein- und ausräumen der Bücher am interessantesten 😅. Manchmal wurden und werden sie auch zerlegt (habe die Schenkenden auch darüber aufgeklärt).

    Aber das Tempo ist noch immer so, dass ich eher dazu komme etwas zu erfinden als den Text vorzulesen und am liebsten sind Tierbücher, Sachen suchen Bücher und er will die Bilder erkunden… da stört zuviel Reden auch oft 😅
  • Ständig in Bewegung ist er auch 😅 kann keine Sekunde stillhalten 😆 ja wird schon werden, wir probieren es immer wieder 🙂
    soso
  • Ständig in Bewegung ist unserer auch. Heute bei den Adventgeschichten dachte ich auch erst ich lese für mich, aber wenn ich das Buch nach der tägliche Geschichte weggelegt habe, hat er protestiert. Also heißt das für mich, Zeit zum Sitzen nein aber zuhören ja.
  • Mein Großer (2) läuft während des vorlesens auch immer herum aber wenn einmal nicht vorgelesen wird fragt er am nächsten Tag in der früh auch noch danach. Also es ist ihm schon auch wichtig.
    Bei uns sind zum vorlesen auch Petersson und Findus und die Dr Brumm Bücher hoch im Kurs. Jim Knopf liebt er auch. Und alleine schaut er sich gerne seine Soundbücher an.
    Geliebt werden auch die Tierbücher mit den Klappen aber die muss man gemeinsam anschauen sonst sind sie kaputt.
  • Ich hab gestern für den Kleinen (7 M.) ein Buch herausgeholt, das E. schon geliebt hat. Ich kann es immer noch auswendig - es hat aber auch sehr wenig Text. 😅 Vor dem Einschlafen war es lang der absolute Favorit und ich finde es drinnen auch sehr süß gestaltet. Ein richtiges Wohlfühl-Gutenachtbuch für Kleine. 🥰ed024230-75fc-11ed-a32d-6b4ec5ab5a7e.jpegecbcd4c0-75fc-11ed-a32d-6b4ec5ab5a7e.jpeg
    N. wollte es gar nicht mehr hergeben. Besonders schön finde ich, dass das Buch außen weich ist (und deshalb angeknabbert 😄), innen Fühlelemente sind und das Buch gleichzeitig schon Text mit einer winzigen Geschichte hat. Die Illustrationen sprechen mich auch sehr an. N. wollte es gar nicht mehr hergeben. Mit ihm habe ich bisher nur untertags Bücher angeschaut. Jetzt will ich gern auch abends vor dem Stillen im Bett noch ein Buch mit ihm anschauen, wenn er nicht zu müde ist. Dafür eignet sich dieses perfekt. 😊
    wizisosotweety85
  • Ich finde sie "Sachen suchen-Bücher" toll. Wimmelbuch und Text auch. Hatte ich für uns leider fast zu spät entdeckt und auch die Bücher von den "Sieben Hasen" sind super für die Kleinen.
  • Wir haben gerade mit den Jungs (4 und 5) alle Räuber Hotzenplotz Bücher gelesen und "Die kleine Hexe". Die Bücher von Otfried Preußler lassen sich wirklich sehr gut lesen, sind spannend und lustig. 😊
    tweety85
  • Die kleine schusselhexe und zilly die Zauberin sind auch sehr beliebt. Zilly hat wenig Text geht auch schon mit kleineren.
  • @loewinundlamm Sieben Hasen? Muss ich mir gleich anschauen, das kenne ich nicht.
    Die Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner sind auch grandios, die hol ich regelmäßig aus der Bücherei.
  • Die Bücher von Anne Sophie-Baumann sind auch voll schön. Da haben wir das große Baustellenbuch und drunter und drüber🙂
  • Meine Jungs (3,5 Jahre und 1,5 Jahre) lesen gerne:

    - Gute Nacht, kleiner Bagger
    - Die Streithörnchen
    - Der Löwe in dir
    - Der Grüffelo
    - Theo Wutlöwe im Gefühledschungel
    - Ein total genialer Mummeltag
    - Bababoo und seine Freunde: Zusammen starten wir ins Abenteuer
    - Bababoo vermisst sein Kuscheltier
  • Habt ihr auch so bücher die jeder toll findet aber euch gefällt es garnicht?😂 Bei mir is das zB der Grüffelo (irgendwie lernt man durch die Geschichte das lügen gut ist)😂

    Generell liest meine große eigentlich fast alles gern selten mal das ihr ein buch nicht gefällt❤️
    tweety85
  • Das Neinhorn finde ich nicht so lustig und schwer zu lesen.
  • Ich mag "Das kleine Ich bin ich" nicht... 🤭
  • @Salo24 Der Grüffelo ist auch nicht meins. 🤭
  • Hat jemand eine Kinderbibel oder ein Buch wo so Christliche Geschichten kindgerecht u. "Kürzer" verpackt sind?!
    Meine Tochter 5, liebt momentan diese Geschichten. Zum Erntedank eine Warum/Wie/Was Erntedankgeschichte. Zum Laternenfest hl.Martin. aktuell die Geschichte von der Arche Noah u. Jesu Geburt. Such mir dann immer Kurzgeschichten aus dem Internet aber hätte gerne ein Buch.
  • Ich mag gern ladst uns st. Martin/ Nikolaus feiern da ist auf der ersten seite immer kurz beschrieben wer das war und dann wie das gefeiert wird
    Habe bisher leider nur die 2 bücher dazu gefunden und noch ein plus ist für mich das es in reimen geschrieben ist😂
  • @Ka48 "Die großen Bibel-Geschichten" vom Tyrolia Verlag, illustriert von Tommaso D'Incalci. Die hab ich erst vor Kurzem einer Freundin geschenkt. Pro Seite ist eine Geschichte (aber vollgeschrieben) und die Illustrationen sind wirklich toll! Sprachlich ist es auch sehr gut erzählt.
    Ka48
  • @Ka48 Wir haben "Die Bibel in Reimen" von Thomas Brezina und die ist wirklich großartig und schön illustriert. Auch für Erwachsene sehr interessant und aufschlussreich. Vom Christkind wünschen wir uns jetzt noch "Die Erde in Reimen".
    Ka48soso
  • Bei uns ist momentan dieses Buch sehr beliebt.
    1qeeuan31pie.jpg
    ibooylehmcsq.jpg

    Kurzer Text,lässt sich gut lesen und liebe Illustrationen.
    wizi
  • @greenie dieses Buch hat bei uns der Nikolaus gebracht. 🥰Ein wirklich schönes Buch und eines der wenigen, bei denen nicht der Weihnachtsmann sondern das Christkind thematisiert wird.
  • @loewinundlamm das klingt ja sehr interessant! Die Erde würde mich auch interessieren. Hast du es schon zuhause? Sind das immer verschiedene Kapitel oder wie ist das Buch aufgebaut? Sind ja doch sehr viele Seiten. Sind das mehr Geschichten oder Erklärungen?
  • @wizi Ob Weihnachtsmann oder Christkind, das ist zum Teil verlagsabhängig. Der G&G Verlag zB ist ein österreichischer Verlag und hat sich dem Christkind verschrieben, was Weihnachtsbücher angeht. Dort findest du also viele. 😊
    tweety85wizi
  • @Christina91 Nein... wir bekommen es von Onkel und Tante. Aber es ist sicher so wie die Bibel aufgebaut. Alles kurze und eigenständige Geschichten.
    Christina91
  • Den Grüffelo mag ich auch überhaupt nicht. Da find ich weder die Geschichte noch die Illustration gut. Einzig gut vermarktet ist das ganze 🤦‍♀️

    Das Neinhorn hat meine Tochter geliebt, wir haben da die Geschichte jetzt auch auf dem Kreativtonie🙂

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum