Coronavirus - Austauschthread #6 🩠

AdminAdmin

5,268

bearbeitet 16. MĂ€rz, 15:52 in Gesundheit & Pflege
Hallo alle,

Ich eröffne einen neuen Austausch-Thread zum Thema Covid-19. Ich denke, es macht Sinn, dieses ja uns alle betreffende Thema wieder ins GesprĂ€ch zu fĂŒhren.

Wir hatten – in der sehr hitzigen Phase – das Thema Nummer #5 geschlossen. Die Fronten hatten sich verhĂ€rtet und es war mir nicht mehr möglich, die etwas sagen wir "launigeren Nutzer" zu einem differenzierten Austausch zu bewegen. Das hat ja vor allem jenen, die wirklich interessiert waren, das Thema vermiest.

Neben vielen informativen BeitrĂ€gen und einem guten Austausch reichen nur wenige Posts wie "dann verreckt halt daran" (ganz gleich ob an Corona oder der Spritze) ein bisschen Speed und Dynamik und viele fĂŒhlen sich von diesen Emotionen angesteckt. Ist so, ist auf Social Media so, passiert uns auch hier, passiert auch mir.

Jetzt aber könnte wieder ein guter Zeitpunkt sein, das Thema zu eröffnen und natĂŒrlich werden @Admina und ich hier wieder eingreifen sollte es aus dem Ruder laufen.

Was soll ich sagen, ich bin Pazifist. 😇 Helft mir das beste aus diesem Thema zu machen. Etwaige 🐉 zu melden und zu ĂŒberlesen um inhaltlich voranzukommen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Admin
riczJacky92LisaLisaracingbabekathi87NeueMami32Tinni999winnieyve412melly210und 2 andere.
«13456715

Kommentare

  • cora_o1cora_o1

    368

    bearbeitet 16. MĂ€rz, 15:52
    ich weiß nicht ob darĂŒber schonmal diskutiert wurde , aber woher weiß man mit welcher variante man infiziert ist ? đŸ€· woher können so viele momentan behaupten , sie hĂ€tten omikron?

    wir haben gerade corona und ich habs bis jetzt nirgendwo herausgefunden mit welcher variante wir infiziert sind 😅
    Mommy_of_a_GirlHerbstzeitlose
  • Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr nach der Infektion mit Omikron wieder ziemlich symtomlos wart? Heute ist mein Tag 11 und ich hab noch immer ziemliche Halsschmerzen, mir lĂ€uft die Nase u mir ist sehr kalt
  • @cora_o1 du könntest bei der BH / Labor nachfragen. Ich hab das voriges Jahr gemacht als unsere Tochter positiv war. Da wurde untersucht ob es die Delta Variante ist (war es bei ihr nicht, deswegen wurde nicht weiter spezifiziert đŸ€·đŸ»â€â™€ïž)

    @Flipp bei mir ist heute Tag 9 nach der Infektion (bin seit Montag freigetestet). Ich hatte ca ab Tag 5/6 keine nennenswerten Symptome mehr. Jetzt nur mehr Husten weil sich der Schleim löst.
    Hab mich aber von Anfang an mit Rachenspray, Hustensaft und Nasenspray bombardiert, weil das ganze mit einer HalsentzĂŒndung begonnen hat, die ich jĂ€hrlich bekomme.
  • @cora_o1 ich hab mal irgendwo gelesen, bei Infektionen ab jĂ€nner 2022 geht man von omikron aus. Also sehr schwammig đŸ€Šâ€â™€ïž
  • Ich muss auf Holz klopfen, bin die letzten 2 Jahre echt ausgekommen und war noch nie positiv. Ich will natĂŒrlich auch weiterhin einer Infektion vorbeugen.

    Allerdings muss ich sagen durch die letzten 2 Jahre hat sich mein Befinden stark geĂ€ndert. Ich fĂŒhle mich sehr unwohl unter Menschenmassen und vermeide diese wenn geht.
    Das geht mittlerweile soweit dass ich kaum mehr in Einkaufszentren gehe oder ein ungutes GefĂŒhl ohne Maske hab wenn ich was unternehme. Geht's da jemanden Ă€hnlich?

    Find's echt schade und ich hoffe ich kann mir das wieder etwas "abtrainieren".

    Samsa
  • wie erging es den meisten die jetzt erkrankt sind? ich habe seit letzten mittwoch symptome und habe mich am donnerstag positiv getestet.. heute ist der 7. tag und ich hab immer noch extremen schnupfen und muss mich im sekundentakt rĂ€upsern weil was im hals "steckt" đŸ˜© gefĂŒhlt hört das alles gar nicht mehr auf 😔
    mein freund hat seit dem 4. tag eigentlich nichts mehr (er hatte etwas schnupfen, aber nur ganz leicht und minimal halskratzen) - unser sohn ist laut pcr negativ, sein antigentest war letzte woche jedoch auch positiv, da werden wir wenn wir wieder raus dĂŒrfen, einen antikörpertest machen lassen - er hustet extrem und hat immer noch leichten schnupfen đŸ€”

    wĂŒnsche allen eine rasche genesung und gute besserung 🍀
  • @Jigsawdani Deinen Text unterschreib ich! Bis jetzt bin ich auch davongekommen *klopfaufholz*

    Wie waren vor gut 1 Woche mit der Familie essen (SchwĂ€gerin und Schwager hatten runden Geburtstag). Da war’s schon ohne Maske. Zum GlĂŒck in einem kleinen Lokal wo halt generell wenig Personen Platz haben aber die Angst danach, dass ich mich angesteckt haben könnte saß tief. Zum GlĂŒck ist nichts passiert.

    Ich persönlich werde wohl noch einige Zeit ĂŒberall Maske tragen, einfach weil ich mich damit sicherer fĂŒhle, egal was andere sagen.
    Jetzt hab ich das 2 Jahre geschafft, da möchte ich nun keine großen Risiken eingehen. Man kann mich gerne fĂŒr ĂŒbervorsichtig halten aber fĂŒr mich fĂŒhlt es sich so halt besser an.

    Wie ging’s dir frĂŒher mit Menschenmassen? Ich habe die irgendwie nie all zu lange ausgehalten. Also nach ca 3h im Einkaufszentrum musste ich raus.
    melly210Sam0815Samsa
  • @Jigsawdani geht mir Ă€hnlich! Allerdings bin ich mir sicher, dass sich das mit der Zeit auch wieder positiv Ă€ndern kann, wenn es die UmstĂ€nde zulassen!
    Jigsawdanimelly210
  • @MinaTaliesin ich hab auch die Maske noch auf in Bereichen, wo es nicht vorgeschrieben ist. Ist ja meine persönliche Entscheidung und gibt mir etwas Sicherheit! WĂŒrde ich aber positiv werden, ist es auch nicht der Weltuntergang. Vermeiden mag ich es trotzdem 😊
  • ich weiss zB gar nicht wo ich mich angesteckt habe.. vielleicht beim einkaufen oder in der arbeit, im lift, im kiga.. đŸ€·đŸ»â€â™€ïž ich bin eigentlich auch immer ĂŒbervorsichtig gewesen, tĂ€glich getestet und 3x geimpft und trotzdem hatts trotz maske tragen zugeschlagen 🙈 so wie das derzeit durchrauscht, muss man denke ich derzeit echt glĂŒck haben, wenns einen nicht erwischt 😬
  • @Reyhania Theoretisch wĂ€re eine Infektion fĂŒr mich auch kein Problem (3 Fach geimpft) nur hatte ich gestern Transfer also jetzt gerade brauche ich das echt nicht.
  • Ich habs bis heute auch gut durch geschafft, um dann heute Morgen doch plötzlich in der Schule positiv zu testen 😬 bisher habe ich kaum Symptome, nur dieses „etwas steckt im Hals“ und ich muss mich alle paar Sekunden rĂ€uspern. Ich hoffe, das bleibt so und ich kann mich bald freitesten, um meine Kollegen wieder zu unterstĂŒtzen. In der Schule wird die Durchseuchung ja grade voll durchgezogen, was ich davon halte, dazu sag ich lieber nichts 🙄
  • Wie oft und in welchen AbstĂ€nden kann man eigentlich erkranken? đŸ€”
  • @yve412 bin auch der Meinung, dass es hauptsĂ€chlich nur mehr GlĂŒck ist, wenn man sich nicht ansteckt. Im Grunde ist wahrscheinlich die höchste Gefahr mein Sohn im Kindergarten đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž aber dann ist es halt so. Er geht gerne hin und das gönn ich ihm. Selbst steh ich mit der Maske in der I, solange die Zahlen so heftig sind ...

    @kastanie91 ja die Durchseuchung oder wie es nett umschrieben wird "dem Virus geht die Nahrung aus" ist auch ein Thema, das mich explodieren lÀsst...
    yve412melly210
  • Ich hĂ€tts gut gefunden, wenn die FFP2 Pflicht im Handel geblieben wĂ€re. Bin auch eine von denen, die sie auch z Bsp fĂŒr "gach zum Libro" immer noch aufsetzen... Einfach weils nicht weh tut und wir es jetzt zwei Jahre ohne Corona geschafft haben und so auf den letzten Metern (hoffentlich) brauch ichs auch nicht mehr 😅
    yve412itchifyfaradayvonni7melly210Sam0815Samsa
  • @MinaTaliesin alles Gute! 😊
    MinaTaliesin
  • ein kiga-freund+mama hatten es 2 monate spĂ€ter wieder @soso
    mein schwager hatte es knapp 1 jahr danach nochmal..
    ist denke ich unterschiedlich und variabel welche variante man erwischt.. so kann ich es mir erklÀren
    soso
  • @soso Kollege meines Mannes hatte es 3x bis jetzt. Die letzten beiden Male mit 3 Monate Abstand. Unterschiedliche Varianten kannst leicht erkranken.
    soso
  • @MinaTaliesin Also vor Corona waren mir Menschenmassen auch nie ganz so lieb, aber ich hatte prinzipiell ein anderes GefĂŒhl. Ich glaub auch dass es zum grĂ¶ĂŸten Teil einfach Gewohnheit ist und hoffe dass es sich wieder Ă€ndern wird.
    Ich merke es auch im Supermarkt, wenn mir da jemand im Kassenbereich zu sehr auf die Pelle rĂŒckt werde ich ganz unruhig. 😅 Aber nicht weil ich Angst habe mich anzustecken sondern einfach weil ich niemanden mehr so knapp neben mir haben möchte. Ist schwierig zu erklĂ€ren.
  • Ich hab's auch zwei Jahre erfolgreich geschafft dem Mist zu entkommen, aber gerade jetzt, wo ich schwanger bin, musste ich es bekommen đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž "zum GlĂŒck" war's aber jetzt bei Omikron - wenn schon, dann wenigstens die milde Variante.

    Aber dass man es mehrmals bekommen kann, ist ja jetzt auch nicht toll. Ebenso wenig die Unmengen an KrankenstĂ€nden derzeit đŸ˜±
    Sicher, fĂŒr die allermeisten ist die Infektion in ein paar Tagen vorbei. Aber krank ist man trotzdem. Kenne zur Zeit viele, die sich trotz dreifach Impfung angesteckt haben, aber keiner symptomlos!

    Ich hab's mir bestimmt bei der Kinderfaschingsparty eingefangen. Es waren unerwartet sehr viele Leute dort (Indoor) und es wurde weder Maske getragen noch 3G kontrolliert. Tja, das kommt heraus.
    Und ich hab mich davor alles andere als eingesperrt - waren immer einkaufen, shoppen, in Restaurants...
    Aber das ist jetzt halt das Ergebnis der tollen Öffnungsschritte.
    vonni7
  • Ich denke die aktuell hohen Zahlen kommen nicht nur durch die Öffnungsschritte. Immer mehr Leute gehen bis tatsĂ€chlich ein Absonderungsbescheid da ist arbeiten, und ĂŒberall hin, obwohl Angehörige im selben Haushalt krank sind. Oder lassen sich gar nicht testen, weil sie nicht schon wieder in QuarantĂ€ne wollen.
    Viele lassen sich trotz anhaltender Symptome freitesten, weil sie wieder arbeiten mĂŒssen.

    Vielleicht einerseits weil sie am Limit mit KrankenstĂ€nden, Sonderbetreuungszeiten, PersonalengpĂ€ssen, Druck von Vorgesetzten und Co. sind, oder weil sie sich durch die Maßnahmen ver* vorkommen... Nachvollziehbar wĂ€re beides.

    TrĂ€gt alles zusammen halt nicht dazu bei, dass es weniger Ansteckungen gibt. Die VerlĂ€ufe sind großteils mild, und damit begrĂŒnden sie ja auch die Öffnungsschritte.
  • @soso der Onkel meines Mannes hatte es vor ziemlich genau einem Monat und hatte dann gestern wieder einen positiven Test und auch Symptome 😳 die kĂŒrzeste Zeitspanne, die ich vorher gehört habe, war von einem meiner SchĂŒler, da waren es 56 Tage.
  • Der Kollege meines Mannes wurde Montag positiv getestet (Testergebnis kam erst am Dienstag). Sie hatten am Montag noch ein Meeting, ohne Maske. Wie lange mĂŒssen wir jetzt zittern, bis wir uns in Sicherheit wiegen können, dass mein Mann sich nicht angesteckt hat?
    Reichen 3 Tage aus?
  • Der Kollege meines Mannes wurde Montag positiv getestet (Testergebnis kam erst am Dienstag). Sie hatten am Montag noch ein Meeting, ohne Maske. Wie lange mĂŒssen wir jetzt zittern, bis wir uns in Sicherheit wiegen können, dass mein Mann sich nicht angesteckt hat?
    Reichen 3 Tage aus?

    Ich kenne einige die erst nach 2-3 Tagen mit Symptomen positiv testen konnten - also 7-10 Tage nach Kontakt.

    Wir kommen gerade vom Hotel Sonnenpark in Lutzmannsburg. Keine Maske, keine Kontrollen, nix.
    Wir gehen fest davon aus, dass wir uns angesteckt haben und testen jetzt 1 Woche lang tÀglich.
    Wenn ich gewusst hÀtte, dass tatsÀchlich niemand mehr Maske trÀgt oder 3G verlangt hÀtte ich den Urlaub verschoben
.. die Leute picken sich auch wieder so an einen ran, richtig unangenehm.
  • @Kaffeelöffel also wir haben uns bei unsrer Tochter erst nach 8 Tagen angesteckt đŸ˜±
    Da dachte ich schon, dass wir ohne Ansteckung rauskomme
  • mein sohn ist jz 7 tage nach mir positiv, erstkontakt mit ĂŒberhaupt jemand positivem war vor 10 tagen bei ihm @Kaffeelöffel
  • Ich kenne mittlerweile auch einige bei denen es dann erst 7 Tage nach Kontakt angeschlagen hat @Kaffeelöffel. Aber hauptsĂ€chlich im selben Haushalt.
  • kann nur empfehlen bei den wohnzimmertests einen rachen u nasenabstrich zu machen, nase zeigt meistens negativ an
    vonni7
  • @mydreamcametrue ist ja schon alles an Maßnahmen gefallen, also was hĂ€tte gemacht werden sollen? Oder meinst du dann hĂ€ttest du gar nicht gebucht?
  • @soso @kastanie91

    Einen Monat ist wirklich sehr kurz. Ich meine mich an einen Wissenschaftler auf Twitter zu erinnern, der gemeint hat, dass man von etwa 6 Wochen ausgehen kann und dann eine Reinfektion möglich ist - aber das wird natĂŒrlich nur ein Mittelwert gewesen sein.

    Ich finde es sehr krass wie die "NormalitĂ€t" jetzt herbeigezwungen wird. NatĂŒrlich wĂŒnschen wir uns alle NormalitĂ€t und haben uns erhofft, dass die Impfung vor einer Ansteckung/Weitergabe schĂŒtzt, aber dem ist halt nicht so. Das beinahe alle Maßnahmen fallen und die Leute sehr unvorsichtig werden finde ich echt zach. Vor allem gibt es genug RisikopatientInnen, die es eigentlich zu schĂŒtzen gilt. Das hat sich ja nicht verĂ€ndert...
    yve412vonni7melly210
  • Das ist echt scheiße 😖

    WĂŒrde bedeuten, wir mĂŒssten uns jetzt 7-10 Tage von ihm isolieren. Prinzipiell zwar möglich aber natĂŒrlich extrem anstrengend weil ich dann alles allein schupfen muss.

    Wie wĂŒrdet ihr vorgehen?
  • @Kaffeelöffel normal weiterleben. NĂ€chste Woche hat er vielleicht den nĂ€chsten Kontakt. Oder morgen deine Tochter im Kiga. Momentan kannst du dich einfach immer und ĂŒberall anstecken.
    sosowinnieyve412vonni7
  • @kastanie91 das stimmt natĂŒrlich.
  • Mich wĂŒrde mal interessieren wie 2jĂ€hrige Kinder Corona weggesteckt haben?

    Meine bessere HĂ€lfte ist Lehrerin - wir rechnen also jeden Tag damit dass es bei uns losgeht.
  • Reyhania schrieb: »
    @mydreamcametrue ist ja schon alles an Maßnahmen gefallen, also was hĂ€tte gemacht werden sollen? Oder meinst du dann hĂ€ttest du gar nicht gebucht?

    Ich hÀtte nicht gedacht, dass die Menschen alle soooo unvorsichtig sind und tun als wÀre nix.
    Und ich hatte keine Übersicht mehr ĂŒber die Maßnahmen. Dachte 3G wĂŒrde schon kontrolliert werden. 🙈
  • Es gibt doch gar kein 3G mehr, oder? Bin verwirrt. 😅
  • anianomanianom

    1,413

    bearbeitet 16. MĂ€rz, 19:30
    @Butterfliege Kein zweijĂ€hriger, aber 4 Monate altes Baby: Einen Abend lang Fieber und ganz leichter (trockener) Husten ĂŒber ca. 1 Woche.

    Ich selbst wurde in der Schwangerschaft zweimal und wÀhrend der Stillzeit einmal geimpft (zuletzt 3 Monate vor der Infektion).
  • @Butterfliege wir hatten GlĂŒck. meine Tochter hatte es 3 wochen vorm 2. geburtstag
    3 tage eine Schnupfennase- ganz klarer Schleim, fast wie Wasser. Sonst nichts.
    Jeder normsle Schnupfen ist schlimmer đŸ€—
  • 41 Grad Fieber, 4x Fiebersaft zum Senken notwendig, 3 Tage insgesamt Fieber, fast immer um die 39 Grad. Drei Tage nichts gegessen aber zum GlĂŒck getrunken. AlbtrĂ€ume und schlechter Schlaf. Eine Woche hat es ungefĂ€hr gedauert, bis die wieder ganz die Alte war.
    Ich war recht schockiert, wie schlimm es uns alle dann doch getroffen hat.
    Hatten alle drei starke Symptome 😖
  • @Kaffeelöffel mein Sohn hat es aus dem Kindergarten mitgebracht. 2 Tage vor seiner 2. off label Impfung.
    3. Tag Papa, 4. Tag Bruder und Schwester 5. Tag ich positiv getestet.

    Wir haben uns aber nicht getrennt oder zu Hause Maske getragen. Soviel Corona kanns gar nicht geben das ich ein krankes Kind wegsperren wĂŒrde. Den Papa vielleicht😝 haben wir aber auch nicht.

    An Tag 5 waren 2 wieder frei. Aber bei R und uns Grossen hat das Freitesten nicht funktioniert. Waren jetzt 16 Tage zu Hause.
    Kaffeelöffel
  • @anianom in Wien ist schon noch 3G . Gastro zumindest....
  • @Kaffeelöffel wir haben fĂŒr uns beschlossen, dass wir uns nicht voneinander isolieren, sondern als Familie zusammen sind. Wir treffen halt sonst niemanden, also so wie man sich eben als k1 verhalten wĂŒrde bei contact tracing. Bei einem negativen pcr test und ohne Symptome fĂŒnf Tage nach dem Kontakt wĂ€re ich relativ sicher, so richtig erst nach 10.

    Mir wĂ€ren 10 Tage von meinem Mann isoliert zu lange. Kann man natĂŒrlich machen, aber es kann ja öfters vorkommen und willst du das wirlich jedes mal durchziehen? Ich denke so wie bei uns ist auch bei euch der kiga der großen das grĂ¶ĂŸte Risiko... Meine große ist derzeit wegen corona im kiga in QuarantĂ€ne und ich halte sie nicht von ihrer kleinen Schwester fern. Es wĂ€re psychisch fĂŒr die beiden schon eine Herausforderung und I fehlt ja schon der Kontakt zu anderen Kindern nach wenigen Tagen ohne kiga - dann nichtmal die kleine Schwester zum Spielen haben wĂ€re echt frustrierend fĂŒr sie. J hĂ€ngt auch sehr an ihrer großen Schwester...

    @mydreamcametrue das glaub ich dir sofort. Anscheinend gehen jetzt auchh deutlich mehr leute in die Thermen, wo man keinen 2G Nachweis und keine Masken mehr braucht. Wir waren im jĂ€nner (unter der Woche) und da war fast nix los, 2G wurde penibel kontrolliert. Aber klar, wenn sie nicht mehr mĂŒssen dann machen sies auch nicht.

    In Wien merkt man nicht viel von den lockerungen. Maske beim Einkaufen und in den öffis gibt's nach wie vor. Also die letzten Tage weiß ich nicht, wir kommen ja nirgends hin, aber da hat sich denk ich nicht viel geĂ€ndert. Ich werde jedenfalls weiterhin Maske tragen wo ich es fĂŒr sinnvoll halte und auch weiterhin regelmĂ€ĂŸig testen - außer es wird entschieden, dass e nur mehr ungeimpfte testen sollen, dann halt nicht. Ich mach bei diesem "alles gurgelt" in Wien mit, das ist nicht viel Aufwand und die Stadt Wien verspricht sich davon recht viel.

    Mich persönlich stört, dass einerseits alles gelockert wird, und anderseits zumindest in Wien die Kinder bei corona im kiga im QuarantĂ€ne mĂŒssen - aber ohne Bescheid von der Behörde, nur diesem "elternbrief" auf dem nichtmal der Name des Kindes steht und man anscheinend je nachdem wer es entscheidet auch keine sonderbetreuungszeit bekommt đŸ€Šâ€â™€ïž.
    Seit 2 Jahren laufen sĂ€mtliche Maßnahmen auf dem RĂŒcken von Eltern die Arbeiten und auch fĂŒr die Kinder ist es nicht gut, wenn sie dann - was man leider recht oft hört - mit tablet und Co beschĂ€ftigt werden damit die Eltern arbeiten können.

    Wir habens tatsĂ€chlich geschafft, bis jetzt nicht an corona zu erkranken (mein Mann und ich sind geimpft, die Kinder zu jung dafĂŒr). Mal schauen wie lange noch bei dem aktuellen Zahlen... Momentan kann ja dank QuarantĂ€ne e nix sein.

    Eine befreundete Mama hatte letzte Woche corona. Sie war komplett alleine, die Kinder logischerweise nicht im kiga und bei ihrem Mann, damit sie verschont bleiben. 2 Tage Kindergarten nach der QuarantÀne und jetzt sind Mann und ein Kind positiv. Wenn sie Pech haben, bekommts das andere Kind wenn die aktuelle QuarantÀne vorbei ist. Sowas ist schon extrem Àrgerlich, wenn man extra aufpasst und dann bekommt man's auf lÀngere Zeit verteilt.
  • FlippFlipp

    1,304

    bearbeitet 16. MĂ€rz, 21:57
    @Butterfliege der Mini (2) hatte CT Wert 29 2 Tage lang Fieber ca 39 - 40 Grad - wirklich den ganzen Tag lang und es war alle 6 Std was fiebersenkendes notwendig - und ein paar Tage Bauchschmerzen. An Tag 6 hat sich bei ihm der Schleim gelöst und ihm ist die Nase stark geronnen und seitdem hustet er etwas. Morgen ist sein Tag 9 und es ist soweit wieder alles gut.
  • leider gibt es kein 3g mehr.. was ich das unsinnigste finde was es ĂŒberhaupt gibt - wien bleibt ja generell auf der schĂ€rferen spur, was ich total befĂŒrworte.. sieht man ja was man jetzt davon hat.. 🙄
    riczvonni7melly210winnie
  • Oh Wunder. Über 60.000 Neuinfektionen. Wo die wohl her kommen?

    Also ehrlich. Wie dumm ist es, (fast) alle Maßnahmen fallen zu lassen? Da hĂ€tten wir schon öfter weniger NeufĂ€lle gehabt und nichts wurde gelockert. Aber grad jetzt? 🙄

    Wir sind ja bis jetzt auch ohne Corona durch gekommen. Also zumindest wissentlich hatten wir es nicht. Wenn einer von uns leichte Symptome - also ne ErkĂ€ltug zB. - hatte haben wir nen Test gemacht (Zuhause). Waren immer negativ. Die Große wird im KiGa regelmĂ€ĂŸig getestet.
    Ich muss aber auch ehrlich gestehen mit Schnupfnase (und die hab ich oft!) hab ich nie nen PCR Test machen lassen. HĂ€tte ich Husten und/oder Fieber gehabt, dann schon


    Was ich unlÀngst unschön fand: Ich war einkaufen. An der Kassa hat die Mitarbeiterin kurz gehustet und mir dann sofort versichert, dass sie hustet weil sie Raucherin ist und ich bitte keine Angst haben soll.
    War ganz perplex weil mir was derartiges garnicht in den Sinn kam. Sie hat dann aber erzÀhlt dass sie schon mehrmals dumm angemacht wurde von Kunden wenn sie huste oder niesen musste.
    Find ich echt arg. Ich mein, ja, Corona kann einen umbringen aber deshalb wĂŒrd ich keine Leute anmaulen weil die husten oder niesen
 Wenn ich so ne Angst habe muss ich auf Onlineshops zurĂŒck greifen oder Freunde/Familie fragen ob sie mir bestimmte Sachen besorgen können.

    Wir im Handel mĂŒssen sich eh genug gefallen lassen, aber irgendwo muss dann auch mal gut sein.
    MamaGlĂŒck20ricz
  • @Nasty na vom Kind isolieren selbstverstĂ€ndlich nicht. Da wĂ€r ja furchtbar :cry:

    @wölfin Bei uns ist es jetzt so doof wegen der Beerdigung. Um die geht es mir Vorrangig. Das BegrÀbnis von meinem Opa ist diesen Freitag und da will ich unbedingt dabei sein weil ich mich - auch wegen Covid, weil er es hatte - schon nicht von ihm verabschieden konnte also ist es mir wichtig, ihm zumindest auf diese Weise die letzte Ehre zu erweisen. Deshalb will ich eine Ansteckung bis Freitag zumindest beim mir auf jeden Fall vermeiden weshalb wir A. aktuell isoliert haben und er im Haus Maske trÀgt. Ab Freitagnachmittag ist es mir wurscht und wir werden uns nicht mehr isolieren aber gerade jetzt vor dem BegrÀbnis will ich auch das Risiko nicht eingehen dann dort einen Cluster zu verursachen.

    Aber ja, derzeit ist einfach kein entkommen.
  • @Kaffeelöffel das verstehe ich, in dem Fall wĂŒrd ichs auch so wie ihr machen. Mein herzliches beileid wegen deinem Opa!
    Bis Freitag ist ja dann nicht so extrem lang, das schafft ihr sicher und danach könnt ihr dann immer noch entscheiden, ob ihr euch weiterhin isolieren wollt (falls A. positiv testen wĂŒrde) oder ihr euch wieder normal als familie seht.

    Ich war jetzt auch 2 tage und 1 nacht mit den Kindern allein. Aber so schlecht wie die kleine J momentan schlĂ€ft drĂŒck ich das allein nicht durch. Sie zahnt enorm, wacht nachts stĂ€ndig auf und braucht dann auch 1 bis 1, 5 h um wieder einzuschlafen. Wenn I dann aufwacht und allein im Bett liegt, weint die auch... Ich kam dir letzten 2 NĂ€chte zu vielleicht 2 bis 3 h schlaf - aber das liegt jetzt nicht an corona sondern an KleinkindzĂ€hnchen...
  • FlippFlipp

    1,304

    bearbeitet 16. MĂ€rz, 23:38
    @yve412 heute ist mein Tag 11 QuarantÀne, ich hab verlÀngert weil ich noch immer leichte Symptome hab...Tag 13 seit ich Symptome hab
    Mein 1. PCR Test war CT 28 und der 2. Test am 7. QuarantÀne Tag war CT 27
    Ich hab einen milden Verlauf aber es zieht sich... đŸ€·đŸ»
    yve412
  • Zwecks Menschenmassen, Einkaufszentrum etc...geht mir auch so. Ich fĂŒhle mich aktuell einfach nicht wohl mit zu viel Fremden. Das wird auch denke ich noch eine Zeit so bleiben, bzw graduell weniger werden.

    Ich wohne eh in Wien, dh Maske everywhere, ich wĂŒrde sie aber auch ohne Pflicht definitiv tragen ! Was ich von den Lockerungen halte brauche ich wohl nicht zu sagen.

    Zwecks VerlĂ€ufen bei Kindern: der Sohn einer Freundin kĂ€mpft grad recht arg. Hat etliche Tage schon Übelkeit, Erbrechen, stark Kopfweh, stark Halsweh und immer wieder gröbere FieberschĂŒbe....dann dachten sie es ist vorbei, und nach einer Woche hat er wieder so angefangen. Ist noch unklar ob der einen RĂŒckfall hat, post covid oder PIMS....
  • Es wundert mich, dass es uns noch nicht getroffen hat.... Wir sind beide Lehrer und in den Schulen bei uns geht es echt Rambazamba und die Kinder im Kindergarten.
    Aber tja bis auf immer wieder VerkĂŒhlung war noch nix.... Obwohl wir schon positive Antigen Tests hatten, waren die PCR wieder negativ....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum