Corona Impfung für Schwangere freigegeben/Was macht ihr?

15678911»

Kommentare

  • AgiHub schrieb: »
    @hafmeyja: Das wäre sehr lieb, wenn du mir dann berichten würdest, danke! ☺️

    Auch an alle anderen danke für eure Erfahrungen 🤗

    Mein Gyn folgt der allgemeinen Empfehlung, Covid ab der 15.SSW zu impfen.
  • @hafmeyja: Danke! Und wirst du jetzt auch warten?
  • Ich wollte nur mal ein Update geben, habe in der 37. SSW die 2. Impfung bekommen und bis auf Armschmerzen hatte ich nichts ☺️
    sista2002
  • Ich habe mich heute in der 10. SSW boostern lassen, kann gerne berichten, wenn es jemanden interessiert 🤗
  • Nachdem leider was persönliches dazwischen kam konnte ich mir bis dato die Booster Impfung nicht holen.
    Nun bin ich Mitte 39SSW. Was meint ihr? Soll ich mir den Booster noch schnell holen oder gleich bis nach der Entbindung warten?
  • @Jigsawdani mir hat damals in der 36. Ssw die impfärztin von der Impfung abgeraten, da sie in so einem späten Stadium keinen Nutzen mehr sah. War dann drei Wochen nach der Entbindung impfen
    Jigsawdani
  • Muss aber auch dazu sagen, dass das im Sommer war und die infektionszahlen dementsprechend niedrig
  • Viennagirl87Viennagirl87

    1,729

    bearbeitet 22. 12. 2021, 14:06
    @Jigsawdani ich hab mich in der 37. Woche boostern lassen. Leider war ich zu dem Zeitpunkt schon infiziert (Tests aber noch negativ) und hatte dann auch Corona - es war echt kein Zuckerschlecken - aber ich war nach 5 Tagen nicht mehr infektiös und hatte einen leichteren und kürzeren Verlauf als mein Mann, der zu dem Zeitpunkt 2 Impfungen hatte. Daher denke ich und auch mein Arzt, dass der Booster doch noch eine Auswirkung auf meinen Verlauf hatte.

    Je nachdem, wie du auf die Impfungen davor reagiert hast, würde ich mich für oder gegen die Impfung in der 39. Woche entscheiden. Also wenn du wie ich auch nur Armschmerzen, Müdigkeit & Kopfweh für 1 Tag hattest, dann würde ich mich schon noch impfen lassen. Aber ich würde da auf dein Bauchgefühl hören.

    Meinem Babyboy gehts nach 3 Impfungen und 1x Genesen prächtig. Er ist ein absolutes „Durchschnittsbaby“ und kerngesund und kam ohne Komplikationen zur Welt 🙂
  • @Dani2511 und @Viennagirl87
    Ich danke euch 😊

    Ich hab bei den ersten zwei Impfungen schon reagiert. Ich hatte jeweils knapp 40 Grad Fieber und hab mich elendig gefühlt. Allerdings nur für bissl über einen Tag.
    Aber anderseits weiß ich halt nicht wann die Geburt losgeht und dachte da wär es jetzt in meinem Fall vielleicht geschickter damit zu warten.
    Ich denke Mal Antikörper wird das Baby dann so kurz vor der Geburt nur noch wenige abbekommen oder?

    Dann warte ich vll auch bis ca 3 Wochen nach der Geburt. Mein Freund ist dann auch Papamonat und wenn ich da einen Tag kränkeln werde, hab ich zumindest noch Unterstützung.

    Nachdem Weihnachten bei uns aufgrund meiner Schwangerschaft diesmal eh ausfällt, ist die Chance jetzt noch zu erkranken hoffentlich nicht so hoch. 🙈
  • @Jigsawdani zur Info. AKH bietet zB Impfung im Wochenbett an - nachdem ich aber schon 3x geimpft bin, brauche ich das nicht.

    Du könntest dich vielleicht noch in dem Spital erkundigen, wo du entbindest, was sie dir raten/möglich ist.
  • @krümel05 danke dir für die Info 🙂 dann werde ich mich im KH gleich Mal erkundigen.
  • @Jigsawdani ich hab mich in der 39. Schwangerschaftswoche noch boostern lassen. Also an einem Freitag - man geht davon aus, dass nach 6 Tagen die volle Imunreaktion da ist zwecks Antikörperbildung und Weitergabe (wurde mir jedenfalls so gesagt), 11 Tage später zum errechneten Geburtstermin kam mein Sohn dann zur Welt. Ich bin ganz ehrlich heilfroh, dass ich mich noch mit ihm im Bauch boostern hab lassen und hoffe, es schützt uns beide gegen Omikron. Aber man muss natürlich abwägen, in der Schwangerschaftswoche kann's auch jederzeit losgehen - ich hatte immer nur Müdigkeit und Schmerzen im Arm als Nebenwirkung, das hab ich riskiert. Und ich war mir vom Gefühl her auch recht sicher, dass es sich noch gut ausgeht..
    Du kannst es eh nur nach Bauchgefühl entscheiden, so oder so alles Gute für euch! :)
  • @KeinNutzername Danke auch an dich dass du deine Erfahrung mit mir teilst. 😊 Oh, wenn das mit den Antikörpern wirklich so schnell geht wär das vll echt noch was für mich. 🙈 Ich hab nämlich auch das Gefühl dass mein Kind sich noch etwas Zeit lässt.

    Ich ruf morgen früh gleich beim KH an und frag da noch nach. Und dann werde ich morgen spontan entscheiden was ich mache. 👍🙂
    KeinNutzername
  • Zur Info, was ich heute im AKH mitbekommen habe:

    wenn das Baby nach der Geburt auf die Neo/eine andere Kinderstation muss, um versorgt zu werden, darf die Mama erst dort hin, wenn sie geimpft ist.

    Impfung wird im AKH dann auch schnell durchgeführt.

    Generell sind sie froh, wenn man schon geboostert ist (wenn zeitlich möglich) und empfehlen nicht damit bis zum Wochenbett zu warten.
    Jigsawdani
  • AgiHub schrieb: »
    Ich habe mich heute in der 10. SSW boostern lassen, kann gerne berichten, wenn es jemanden interessiert 🤗

    Wie ist es dir gegangen? :)

    Ich habe meinen Booster-Termin am 29.12., in der 13.SSW
  • @hafmeyja ich bekam nach 12 h starke Grippesymptome, also Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen etc.
    Das hielt ca. 24 h an und danach hatte ich keine Probleme mehr, auch keine Schmerzen im Arm.
    hafmeyja
  • Hallo,
    hat jemand von euch Erfahrungen mit Antikörpertests in Wien? Kann es sinnvoll sein, damit zu überprüfen, ob meine Booster-Antikörper durchs Stillen übertragen werden oder noch ein Nestschutz von der Impfung während der Schwangerschaft (Mai/Juni) vorhanden ist?

    Mich macht Omikron wirklich nervös und ich recherchiere viel zum Schutz durchs Stillen, finde aber keine klaren Daten. In der Muttermilch wurden die Antikörper ja schon öfters nachgewiesen, aber im Blut von Säuglingen noch nicht, soweit ich weiß. Nun ist mir die Idee gekommen, durch einen Antikörpertest herauszufinden, ob mein Sohn geschützt ist. Ich habe aber keine Erfahrung mit Antikörpertests und würde das nur machen, wenn die Tests möglichst schmerzlos und harmlos für mein Baby sind. Soweit ich weiß, gibt es in Apotheken welche, für die nur ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere genommen wird (also wie beim Zuckermessen), aber die dürften nur anzeigen, ob es Antikörper gibt und nicht wie viele. Auf der Webseite von einem Labor stand, dass man die genauen Blutwerte erfährt, aber ich weiß nicht, wie da die Blutabnahme aussieht. Eine "richtige" Blutabnahme möchte ich dem Kleinen nicht antun. Aber es wäre für mich echt beruhigend zu wissen, wenn er einen gewissen Schutz hat. Mit dem hochansteckenden Omikron überlege ich mir derzeit nämlich immer gut, ob eine Fahrt mit Kinderwagen in den Öffis wirklich notwendig ist oder ein Besuch im Supermarkt ein Risiko darstellt.
    Hat jemand von euch einen Antikörpertest in Wien gemacht? Wo, wie genau war der Test, wie war die Blutabnahme, wie viel hat es gekostet und wäre das für ein Baby (3 Monate) möglich?
  • @bauchzwerghöhle Zwar nicht in Wien, sondern in Vorarlberg, aber ich habe 3 Wochen nach der zweiten Impfung (Ende 2. Trimester) und 3 Wochen nach der Booster-Impfung die Antikörper bestimmen lassen. War beides Mal mit einer richtigen Blutabnahme aus der Armbeuge.

    Ich meine auch gelesen zu haben, dass das Blut aus der Fingerkuppe nicht ausreicht für einen genauen Wert.
    bauchzwerghöhle
  • @bauchzwerghöhle ich hab für den Anti-Körpertest in Wien 25€ gezahlt. Ich war einfach bei Labors.at. Aber ob man den Test auch mit Babies machen kann, weiß ich nicht. Würde mich aber auch interessieren wie es da bei meinem Zwerg aussieht, da ich in der Schwangerschaft 3x geimpft wurde und 1x genesen bin. Also halte uns gerne auf dem Laufenden, falls du dazu etwas erfährst. 🙂
    Klumpensteinbauchzwerghöhle
  • Man kann in der Apotheke mit einem Tropfen Blut aus dem Finger die Antikörper bestimmen - meine Mama hat auch eine Anzahl gesagt bekommen, hat 25 Euro gekostet, ob sie das allerdings bei Babies auch machen, weiß ich nicht
    bauchzwerghöhle
  • AgiHub schrieb: »
    @hafmeyja ich bekam nach 12 h starke Grippesymptome, also Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen etc.
    Das hielt ca. 24 h an und danach hatte ich keine Probleme mehr, auch keine Schmerzen im Arm.

    Vielen Dank für deinen Bericht!
    Ich hab mir für den restlichen und nächsten Tag nach der Impfung sowieso nichts Besonderes vorgenommen, nachdem ich auf fast jede Impfung reagiere - bei Covid (Pfizer) auf die 1. mehr als auf die 2., ähnlich wie du es beschrieben hast. Mal schauen wie es mir diesmal ergeht 😅
  • Ich habe gestern meine 3. Impfung bekommen. Habe bisher keine Beschwerden, bin nur etwas müde. Bin derzeit in der 16. SSW.
  • hi 🤗
    ich werde mir wahrscheinlich am Donnerstag die 2. Impfung holen. Bin dann 30+6 und genauso wieder ein bisschen verunsichert wie beim ersten Mal. 😅 da mich vor den paar Wochen hier ein paar so lieb beruhigt haben, wollte ich auch diesmal wieder um gute Erfahrungen bitten. vor allem von jenen, deren Babys schon auf der Welt sind. Ist eh noch immer alles ok bei euch oder? 😆
    danke!
  • anianomanianom

    1,415

    bearbeitet 3. Januar, 19:38
    @minze In SSW 24 und 27 geimpft, geboostert 6 Wochen nach der Geburt.

    Bei Baby und mir alles so wies soll, stille nach wie vor voll. Er ist jetzt dann 3 Monate alt. ☺️
    minze
  • Viennagirl87Viennagirl87

    1,729

    bearbeitet 3. Januar, 23:45
    @minze ich habe alle 3 Impfungen (15, 19 und 36. Schwangerschaftswoche) in der Schwangerschaft erhalten und mein kleiner ist jetzt 4 Wochen alt und ein absolutes Durchschnittsbaby hinsichtlich Maße und Entwicklung und damit kerngesund 🤗
    minze
  • @minze ich hab ebenfalls alle 3 Impfungen in der Schwangerschaft erhalten (12., 17. und 39. Woche), mein Knirps ist heute 4 Wochen alt und kerngesund :)
    minze
  • Nochmal ein Update von mir:
    Ich habe mich ja in der 10. SSW boostern lassen und hatte gestern die Nackenfaltenmessung, das Baby sieht völlig gesund und fit aus ☺️ Alle Organe sehen absolut unauffällig aus und es hat fleißig in meinem Bauch geturnt 🤗

    Ich habe mir ohnehin keine Sorgen gemacht, dass die Impfung dem Kind schaden könnte, aber vielleicht kann ich anderen die Ängste ein bisschen nehmen ☺️
    minzeRosi22
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum