Corona Impfung für Schwangere freigegeben/Was macht ihr?

15791011

Kommentare

  • @KeinNutzername Mir wurde schon vorher gesagt, dass ich, wenn ich ganz sicher gehen will, bis zur 15. warten soll, weil eben die Organentwicklung bis dahin abgeschlossen ist. Sie aber nicht glaubt, dass vorher irgendwas sein würde.
    KeinNutzername
  • Ich wurde heute in der 40. SSW mit der 2. Impfung geimpft (Biontech). Bis jetzt ohne Probleme. Falls noch Nebenwirkungen kommen, sage ich bescheid. Lg
    KeinNutzernameKlumpensteinitchify_sarah_
  • @ella87 ah, sehr spannend! Bei mir hieß es, dass mit der 13. SSW die Organentwicklung ohnehin abgeschlossen sei - allerdings findet danach die Organreifung durchaus noch statt. Es gäbe hier aber - bisher, muss man ja auch immer sagen, keine Bedenken. Aber ja, ich bin zufrieden mit meiner Entscheidung und dem Baby geht's gut und das ist ja soweit mal eh das wichtigste :)
    ella87Klumpenstein
  • @KeinNutzername Ich glaube auch, dass es eine gute Entscheidung war. Mir hat gestern die Ärztin noch einmal erklärt, dass der Impfstoff überhaupt nicht zum Baby kommt, weil er nicht in die Plazenta gelangt. Er „verpufft“ schon vorher.
    KeinNutzernamePusteblume88
  • @ella87 Wenn es da eh nicht hinkommt, dann kann ich ja auch in der Frühschwangerschaft impfen oder?
  • Lilie1710 schrieb: »
    @ella87 Wenn es da eh nicht hinkommt, dann kann ich ja auch in der Frühschwangerschaft impfen oder?

    Da wollen Sie vor allem vermeiden, dass es zu Problemen kommt, weil du z. b stark Fieber bekommst etc. So wurde es mir erklärt.

    Starkes Fieber s Impfreaktion kommt selten aber dich vor bei Pfizer. Und der Organismus in der Frühschwangerschaft ist da eben schneller mal überfordert und es könnte fürs Baby zum Problem werden, als später.
    ella87Lilie1710
  • Ich wurde gestern ja mit Pfizer geimpft (zum 2. Mal) und hatte keinerlei Nebenwirkungen (zum Glück). Lg
    ella87Pusteblume88_sarah_Summer82
  • @ella87 wenn der Impfstoff eh nicht zum Baby kommt, warum heißt es dann aber dass die Antikörper sehr wohl zum Baby kommen? Das ist mir ehrlich gesagt nicht klar. Das wäre nämlich für mich ein Grund gewesen mich jetzt noch impfen zu lassen (36SSW).
  • ella87ella87

    2,846

    bearbeitet 13. 06. 2021, 12:40
    @stefanie_84
    Das Kind bekommt die Antikörper, die die Mutter nach der Impfung bildet, in der Impfung sind ja keine Antikörper drin, und diese werden (vermutlich) über die Nabelschnur an das Kind weitergegeben.
    Bitte korrigiert mich, falls ich das falsch verstanden haben sollte.


    @Klumpenstein und @Lilie1710
    Genau, so hab ich es auch vermittelt bekommen.
    Des Weiteren glaub ich, dass es für die FrühSS einfach noch zu wenig Daten gibt. Der Großteil wurde ja doch erst im 2. und 3. Trimenon geimpft.
    Ich weiß auch, dass sie in der Kiwu-Klinik davon abraten, sich zwischen Transfer und Bluttest impfen zu lassen, weil durch das Fieber die Einnistung gestört werden kann.

    Ich will hier keine Impfpropaganda machen. Ich habe auch lange überlegt und mich dann schlussendlich dafür entschieden, weil die Vorteile meiner Meinung nach eindeutig überwiegen. Kann aber vollkommen nachvollziehen, wenn man das nicht machen möchte. Es bringt nämlich auch nichts, wenn man sich dann widerwillig impfen lässt und sich die restliche SS fürchtet, dass doch etwas sein könnte.
  • Viennagirl87Viennagirl87

    1,712

    bearbeitet 14. 06. 2021, 10:02
    An alle die bereits mit Pfizer geimpft wurden: hattet ihr am nächsten oder übernächsten Tag Fieber/erhöhte Temperatur? Ich sollte am Freitag geimpft werden, allerdings möchten wir am Sonntag auf Urlaub fliegen und haben einen Zwischenstopp in einem anderen EU-Land.
    Nun haben wir etwas Angst: Ein Arbeitskollege meines Mannes wurde 1 Tage vor seinem Flug mit Astra geimpft und beim Zwischenstopp wegen Fieber abgefangen und sitzt jetzt 2 Wochen im Flughafenhotel in Quarantäne und wir wollen nicht, dass mir das passiert 🥺
  • @Viennagirl87 hatte kein Fieber oder erhöhte Temperatur (1. Impfung), auch mein Verlobter nicht und auch der Mann meiner Freundin nicht. Die zweite Impfung bekomm ich erst.
    Viennagirl87ella87
  • @Viennagirl87 nur 1,5 Tage Armschmerzen, mehr nicht :) Pfizer soll erst nach der 2. schlimmer sein oder auch nicht
    Viennagirl87
  • @Viennagirl87 ich war jetzt auch impfen und mein Arm tut mir ein bisschen weh. Sonst alles gut. 😊
    Viennagirl87ella87
  • @Viennagirl87 Der Arm hat mir 2 Tage weh getan und gleich nach der Impfung hab ich mich etwas schwumrig gefühlt, aber nicht schlimm, war am nächsten Tag weg und kein Fieber.
    Viennagirl87
  • Perfekt! Vielen Dank euch für eure Berichte! Ich nehme alles in Kauf, solange es kein Fieber ist und mich zu „Flughafenhotelarest“ führt 😅
  • @Viennagirl87 Ich bin letzten Donnerstag mit Moderna geimpft worden, was ja quasi dasselbe ist, und ich hatte - bis auf eine leichte Druckempfindlichkeit an der Einstichstelle (wie bei einem blauen Fleck) überhaupt keine Beschwerden.

    Alle in meinem Umfeld (Familie, Kollegen), die mit Biontech/Moderna geimpft wurden, hatten übrigens ebenfalls nichts bis auf die üblichen "Armschmerzen", nur mein Partner hatte bei beiden Impfungen 1-2 Tage leichte Verdauungsprobleme - da muss man aber auch dazusagen, dass er aufgrund von Vorerkrankungen grundsätzlich extrem empfindlich reagiert auf alles, was irgendwie auf den Magen-Darm-Trakt schlagen kann.

    Unter denen, die Astra Zeneca bekommen haben, kenne ich auch ein paar, die kurzzeitig Fieber hatten oder ein paar Tage angeschlagen waren, aber ich glaube, mit Biontech musst du dir keine Sorgen machen. Genieß' lieber die Vorfreude auf deinen Urlaub! :)
    Viennagirl87
  • @umbreon vielen vielen Dank!! 🥰🥰🥰 dann freue ich mich mal getrost auf die Impfung und den Urlaub 🤗 Vielen Dank euch für eure beruhigenden Worte 🥰
  • Bin zwar nicht mehr schwanger aber hab mich in der Stillzeit impfen lassen, weil ich hoffe, dass das Baby möglicherweise auch noch Antikörper über die Muttermilch mitbekommt - Empfehlung meiner Hebamme. Ich hab morgen meine 2. Impfung mit Pfizer (nach der 1. kaum Nebenwirkungen bis auf ein wenig Schwindel und Kopfschmerzen). Wünsche euch allen alles Gute! B)
  • @umbreon Ich habe in NÖ ähnliche Erfahrungen gemacht wie du... es kommt scheinbar stark auf den Arzt im Impfzentrum an weniger auf das Bundesland oder empfehlungen :/
  • Ich hab gestern in der 34.ssw meine zweite Impfung bekommen und jetzt mehr als 24h später hatte ich nichts außer aushaltbare armschmerzen - mit Pfizer 😅😊
    _sarah_
  • @hannahundlouis oje, tut mir leid, das zu hören. :/ Wie ist es bei dir denn ausgegangen?

    @kathi_tai danke für das Feedback, das beruhigt mich... ich bekomme meine 2. Teilimpfung auch in der 34. Woche und hoffe, dass ich dann auch wieder "nur" Armschmerzen habe :)
  • Also ich habe gestern 17 Uhr meine zweite Impfung mit Biontec bekommen und bis jetzt merk ich gar nix davon… da es jetzt schon über 12 Stunden her ist hoffe ich das bleibt so 😅😎
  • Vielen Dank nochmal für eure Auskunft. Ich hab die Impfung am Freitag gut vertragen, hatte gestern ein bisschen Armschmerzen und heute ist wieder alles beim alten. Sind gerade zwischengelandet und ich bin zuversichtlich, dass wir unsere final Destination ohne Komplikationen erreichen... 🤗
    umbreonPusteblume88
  • Hi ihr :) hatte gestern um 7 Uhr früh die 2. Impfung und bereits gestern Nachmittag ziemlich starke Gliederschmerzen, hab dann ein mexalen am Nachmittag genommen dann ist es wieder ok gewesen. Kurz vor Mitternacht dann leichtes Fieber und Schüttelfrost, auch gleich wieder ein mexalen genommen dann war das auch bald wieder vorbei. Aktuell gehts :) ich muss sagen dass ich gestern und heute volles Programm habe da ich auf eine Hochzeit muss auf der ich Trauzeugin bin - also meine Empfehlung- gönnt euch einfach Ruhe nach der Impfung 🙈 aber was ich hier so mitlese ist meine Impfreaktion zum Glück eher die Ausnahme ☺️
    _sarah_
  • Bianca_K schrieb: »
    Hi ihr :) hatte gestern um 7 Uhr früh die 2. Impfung und bereits gestern Nachmittag ziemlich starke Gliederschmerzen, hab dann ein mexalen am Nachmittag genommen dann ist es wieder ok gewesen. Kurz vor Mitternacht dann leichtes Fieber und Schüttelfrost, auch gleich wieder ein mexalen genommen dann war das auch bald wieder vorbei. Aktuell gehts :) ich muss sagen dass ich gestern und heute volles Programm habe da ich auf eine Hochzeit muss auf der ich Trauzeugin bin - also meine Empfehlung- gönnt euch einfach Ruhe nach der Impfung 🙈 aber was ich hier so mitlese ist meine Impfreaktion zum Glück eher die Ausnahme ☺️

    Hier werden die meisten erst das zweite mal geimpft, glaub seit gestern, heute sind die ersten Zweitimpfungen für die Wienerinnen unter uns :D In meinem Umfeld hat es auch alle nach der zweiten Pfizer "umghaut"... daher hab ich mir das ganze WE freigehalten. Bin nämlich um 10:00 drann mir der zweiten..
    Janelicious03
  • Hallo ihr Lieben!

    Ich habe gestern um 17:00 meine zweite Impfung mit Pfizer in der 36. Woche bekommen. In der Nacht hat mir der Arm etwas weh getan wenn ich draufgelegen bin, ansonsten hatte ich bisher keine Beschwerden. Da die Impfung jetzt schon fast 15 Stunden her ist rechne ich auch nichtmehr das was kommt 😊

    Ich wünsche allen die bald die 2. Impfung haben alles gute und hoffe das ihr auch so Beschwerdefrei bleibt 😊
    _sarah_
  • Ich bin gerade am Weg um mir die 2. Impfung zu holen. 🙈
    Bin gespannt, wie und ob ich reagiere. Ich werd euch berichten!
    Janelicious03
  • _sarah_ schrieb: »
    Ich bin gerade am Weg um mir die 2. Impfung zu holen. 🙈
    Bin gespannt, wie und ob ich reagiere. Ich werd euch berichten!

    Na da verpassen wir uns ja gerade :D! :-)
    Janelicious03_sarah_
  • Hab auch gestern NM die zweite bekommen in der 38.SSW. Bisher keine Nebenwirkungen 😀

    Nachdem die Erfahrungen als Schwangere beim Impfen ja nicht bei allen so schön war, muss ich jetzt auch mal was positives berichten.

    War in einem Impfzentrum in NÖ und hab am Eingang ein eigenes Formular beikommen für Schwangere, das extra zu unterschreiben war (hab ich bei der ersten Impfung nicht bekommen).
    Der Arzt bei dem ich dann zum Gespräch war, hat dieses Formular zum ersten Mal gesehen (waren wohl dort noch nicht viele Schwangere impfen :)) und war eher überrascht, dass man das jetzt auch noch extra unterzeichnen muss! Dann hat er gemeint, er freut sich sehr, dass ich da bin und ich gut Acht geben soll auf mich und das Baby und wenn Nebenwirkungen auftreten, die nach 3 Tagen nicht weggehen, unbedingt zum Arzt!

    Das war’s und die mich dann impfende Dame war auch super lieb!

    Jetzt bin ich froh, dass das erledigt ist und das Baby darf kommen 😁

    Alles Gute für alle Zweit-Impfenden in den kommenden Tagen!
    Janelicious03KeinNutzername
  • anianomanianom

    1,211

    bearbeitet 25. 06. 2021, 08:59
    Ich habe heute meine erste Impfung (SSW 25) und in Vorarlberg ist das wirklich ein Spießrutenlauf für Schwangere. 🥺😒

    Man braucht einen separaten Aufklärungsbogen für Schwangere (vom Gyn oder HA unterzeichnet), ohne welchen man lt. Impfleitzentrale abgewiesen wird. Das erfährt man aber nicht bei der Anmeldung zur Impfung (nein, dort kann man gar nicht vermerken, dass man schwanger ist), sondern erst auf explizite Nachfrage hin. Zum Glück habe ich dahingehend auf eigene Faust genauer nachgehakt.

    Mein Gynäkologe hatte mir von der Impfung in meinem Fall, da jung und gesund und 0 Schwangerschaftsbeschwerden, abgeraten (obwohl er im selben Atemzug ausschließlich die Vorzüge der Impfung aufgezählt hat… war noch im Mai, kurz nach Herausgabe der allgemeinen Impfempfehlung für Schwangere und somit vielleicht einfach zu früh).
    Gut, dann versuche ich es halt beim HA. Die wiederum wussten nichts von einem solchen Aufklärungsbogen und bekamen dann auch noch eine Fehlinfo von der Impfleitzentrale.

    Ich also gedacht, dass ich womöglich doch etwas falsch verstanden hatte… Beim Organscreening im Krankenhaus rät mir die Feindiagnostikerin unbedingt zur Impfung, alleine schon, weil das Baby dann - Stillen hin oder her - die ersten Wochen/Monate Antikörper haben wird. Und Überraschung: Einen solchen Aufklärungsbogen gibt es sehr wohl. Sie lässt ihn mir zukommen, weil sie ihn erst anfordern muss.

    Termin beim HA vereinbart, dort angekommen wird mir nach dem Gespräch aus „Haftungsgründen“ der Stempel verweigert. Na vielen Dank auch, das hätte man mir nicht schon telefonisch früher mitteilen können. 😓

    Also wieder die Feindiagnostikerin angerufen und darum gebeten, mir doch - weil wir ja ursprünglich eh das Aufklärungsgespräch hatten - den Bogen zu unterzeichnen. Macht sie selbstverständlich und schickt ihn mir per Post. Das war Anfang dieser Woche, bis gestern ist leider nichts im Briefkasten gelandet. Das heißt, ich muss kurz vor dem Impftermin nochmal ins KH den Bogen abholen. War heute schon telefonisch in Kontakt mit der Ärztin, sollte also endlich auf den letzten Drücker hinauen. 😬

    Nervös bin ich trotzdem - und das nicht einmal (nur) wegen der Impfung selbst, sondern dem ganzen Hickhack drumherum. Hoffe, dass vor Ort alles klappt und nicht auch noch so wie bei @umbreon in Tirol abläuft. In nicht ganz 3 Wochen habe ich dann die zweite.
  • @Klumpenstein
    Schaaaade!!

    Ich bin schon im Wartebereich nach der Impfung. Das ging heute noch schneller als beim 1. Mal. 😳 Ich musste nirgends warten, wurde gleich von einem netten Security zur Anmeldung vorbeigeleitet, dann hinein zum Gespräch mit dem Gynäkologen, sofort in die Impfkabine… uuund fertig.😅
    Es waren auch wieder alle mit denen ich gesprochen habe total lieb, haben nach dem Baby gefragt.. ob wir Geschlecht und Namen schon wissen..
    Bin schwer begeistert von der ganzen Organisation. ☺️
    savina
  • @_sarah_ das klingt gut. Hab heute Nachmittag meine 2.Impfung und wirklich die Hoffnung, dass es nicht so lange dauert wie beim ersten Mal.
  • @_sarah_ Das klingt ja super! Ich bin zu Mittag dran - hoffentlich geht es da dann auch noch so flott 🤞 Alles Gute und möglichst wenig Nebenwirkungen! (an alle (Zweit-)Impflinge 🤗)


    @anianom Schade, dass das bei dir so ein Spießrutenlauf ist! Ich finds schon erschreckend, wie unterschiedlich die Impfung für Schwangere in den verschiedenen Bundesländern gehandhabt wird... 😕 Hoffentlich läuft dann vor Ort wenigstens alles glatt.
  • Bekommt hier zufällig jemand Rhophylac (Rhesusprophylaxe) gespritzt? Ich wüsste gerne, welcher Abstand zwischen den Impfungen empfohlen wird.. 4 Wochen Abstand gehen sich bei mir eher nicht aus 🤔
    Werde das beim Aufklärungsgespräch heute auch ansprechen - dachte nur, dass vielleicht schon jemand Erfahrung damit hat 🙂
  • @savina ich, bei mir wird sich nicht mal 1 Woche Abstand ausgehen, hab aber nicht gehört dass es ein Problem sein sollte 🤔 es ist an sich ja keine Impfung
  • anianomanianom

    1,211

    bearbeitet 25. 06. 2021, 09:55
    @savina Dankeschön! Bzgl. Rhesusprophylaxe habe ich leider keine Antwort - da mein Mann ebenfalls RH-negativ ist brauche ich diese nicht.

    @Janelicious03 Es ist schon eine Impfung, aber halt keine gewöhnliche mit Viren (oder neuerdings mRNA), sondern Anti D Immunglobulin.
  • @anianom ja ich kenn das, da ich das Immunglobulin in einer anderen Form monatlich bekommen muss, hab aber noch nie gehört da muss man auch 4 Wo Abstand halten bis zu einer anderen "richtigen" Impfung wie sonst üblich...hab ich zumindest nicht gemacht und es war soweit kein Problem (auch mit Pfizer nicht), von daher nehm ich an dass das nicht zusammenhängt...
    die Rhesusprohylaxe hab ich auch schon mehrmals bekommen vor oder nach anderen üblichen Impfungen, bin aber gespannt was die Ärzte sagen
  • @Janelicious03 Ui, dann bist du ja noch knapper dran als ich 😯 In der Packungsbeilage steht, dass Rhophylac die Wirkung von Lebendimpfstoffen beeinträchtigen kann. Die mRNA Impfstoffe sind zwar eher vergleichbar mit Totimpfstoffen, aber ich bin trotzdem ein wenig verunsichert 🙈
    Naja, mal schauen was der Impfarzt sagt.. Man bekommtja eh zwei Covid Teilimpfungen, eine von beiden wird schon gut anschlagen 🤞😊
    Janelicious03
  • @savina ich hab die 1. Teilimpfung 4 Tage nach einer Immunglobulin-Infusion bekommen und die 2. Teilimpfung krieg ich 6 Tage nach der Rhesusprohylaxe...
    Wirkung von Covid-Impfung ist sowieso bei Schwangeren fraglich, zumindest das hat mir die Impfärztin gesagt und mir nach der 2. Impfung zur Antikörperbestimmung geraten hat...
    ich würde da (wenn überhaupt) eher Angst haben, dass ich evtl. andere Impfreaktionen/Nebenwirkungen haben könnte, das war aber soweit nicht der Fall, zumindest bei mir ;)
    gib uns gerne Bescheid! 😊
    savina
  • @Janelicious03 Das mit der Antikörperbestimmung ist ein guter Tipp - weißt du, in welchem Abstand zur 2. Impfung die Sinn macht?
  • @anianom 3-4 Wo nach der 2. Impfung 😊 macht bei mir der Hausarzt zB aber auch viele Labors
  • 15min von Ankunft bist zur Spritze - ich bin echt begeistert!! Und alle wirklich sehr freundlich 😊

    @Janelicious03 Laut dem Impfarzt macht die Kombi mit Rhophylac "goar nix", da hab ich mir wohl zuviele Gedanken gemacht 😅
    Janelicious03
  • savina schrieb: »
    @Janelicious03 Ui, dann bist du ja noch knapper dran als ich 😯 In der Packungsbeilage steht, dass Rhophylac die Wirkung von Lebendimpfstoffen beeinträchtigen kann. Die mRNA Impfstoffe sind zwar eher vergleichbar mit Totimpfstoffen, aber ich bin trotzdem ein wenig verunsichert 🙈
    Naja, mal schauen was der Impfarzt sagt.. Man bekommtja eh zwei Covid Teilimpfungen, eine von beiden wird schon gut anschlagen 🤞😊

    Ich kann auch nur von Immunglobulinen als Infusion sprechen.. Angeblich kein Problem, wenn da nicht viele Wochen dazwischen sind.. glaub bei mir waren 3 Wochen dazwischen, da hat niemand was gesagt.
    Janelicious03savina
  • Impfung überstanden, vor Ort ist alles super organisiert und trotz meiner Schwangerschaft alles glatt gelaufen. 👍🏻

    Die Armschmerzen kommen schon. 😂
    savina
  • anianom schrieb: »
    Impfung überstanden, vor Ort ist alles super organisiert und trotz meiner Schwangerschaft alles glatt gelaufen. 👍🏻

    Die Armschmerzen kommen schon. 😂

    Ich kann den Arm auch schon nimmer heben 😂
  • Hab auch gerade die 2.Impfung bekommen. Hat jetzt tatsächlich von Ankunft bis gehen nur 30min gedauert.
    Merke aber die Einstichstelle jetzt schon mehr als beim ersten Mal.
  • Heute ging es wirklich deutlich schneller als im Mai :)
    Ich wurde vor fast sechs Stunden zum zweiten Mal geimpft und mein Arm tut noch weniger weh als beim letzten Mal. Dafür liege ich heute Nachmittag nur unmotiviert auf der Couch rum und döse beim Lesen ein. Ob das an der Impfung liegt, kann ich aber nicht sagen.
  • Ich fühle mich heute nach der zweiten Impfung etwas überfahren und sehr müde. Arm schmerzt sehr. Aber vom Fieber wurde ich verschont.
  • Meine 2.Impfung ist jetzt 18 Stunden her. Ich war die ersten Stunden nach der Impfung recht müde, aber jetzt geht's mir super. Konnte sogar problemlos auf dem Arm mit der einstichstelle schlafen. Glaub nicht,dass dann jetzt noch irgendwas an Nebenwirkungen kommt.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum