Eingewöhnung im Kindergarten

1679111228

Kommentare

  • Talia56Talia56

    9,153

    bearbeitet 29. 10. 2019, 20:28
    @Nasty ich denke aber schon, dass gewisse Kinder Vertrauen brauchen, damit man sie wickeln kann. Also meine Maus ist gewiss so eine Kandidatin und am Anfang wollte sie es partout nicht. Jetzt, nach fast 2 Monaten ist es ok, aber sie lässts auch nicht unbedingt gerne zu. Aber sie ist einfach etwas eigen..in jeglicher Hinsicht. 😂

    Bei uns sind die Wickeltische in den Waschräumen. Und am Ende des Morgenkreises gehen die Kinder entweder aufs Klo oder werden gewickelt (wenn Bedarf besteht), denn danach gehen sie in den Garten. Ansonsten wird nach Bedarf gewickelt.
  • @soso Bei uns wird auch nach Bedarf gewickelt bzw einmal mindestens.
    Der wickeltisch steht im Gruppenraum, sie wickeln aber meistens am Boden daneben. Jedes wickelkind hat eine eigene mullwindel von zuhause als Unterlage die man dann alle paar Tage zum waschen mitbekommt. Die Kinder sind aber maximal 4 und die großen gehen aufs Klo.
  • @Talia56 da geb ich dir auch recht, vertrauen gehört bestimmt dazu. Nur für echtes Schamgefühl ist es mMn zu früh.
    Raffael wie gesagt mag nicht im liegen gewickelt werden im Kindergarten, sprich er fühlt sich da ausgeliefert oder so. Er hat jetzt die pants dort und somit sind alle zufrieden. Das vertrauen scheint auch ihm zu fehlen, daheim liegt er ja auch breitbeinig rum 😁
  • melly210melly210

    2,636

    bearbeitet 29. 10. 2019, 22:19
    Nasty schrieb: »
    @melly210
    Das war eine Empfehlung einer Urologin die eigentlich gesunde Menschen betreut. Ging damals eigentlich um thermenbesuche in der Schwangerschaft, bei der die äusserliche Anwendung auch Infekten vorbeugt.

    Wäre ich nicht sicher das es für alle ab und an von nutzen sein könnte hätte ich dazu nichts geschrieben.

    Das Problem ist, daß genau dieser "ab und an" Umgang mit Antibiotika erst zu Problemen führt. Da bilden sich die Resistenzen. Wenn sie 3 Wochen durchgängig angewandt wird, eher weniger. Antibiotika und noch viel häufiger antibiotische Salben werden oft nicht richtig angewandt. Zu kurz und zu oft, meistens. In der Schwangerschaft sind Infektionen sehr kritisch, weil sie das Baby gefährden können. Dh, da muß man abwägen, und wenn denn der Thermenbesuch so unbedingt ein Herzenswunsch ist, dann ist das dann vielleicht zu vertreten um das Kind nicht zu gefährden. Aber sorry, bei einem Kind daß sich im Kindergarten nicht wicklen lassen will muß man da wirklich eine andere Lösung finden. Entweder sie bleibt solange nur 2-3 Stunden bis das klappt oder sie finden dort eine Lösung wie sie sie wickeln können. Da geht es ja noch nicht nur um die Keime, das ist generell sehr unhygienisch und unangenehm länger in einer Windel voller Stuhl zu sein. Aber auch von der Keimseite her ist das wie gesagt kein Einsatzort für eine antibiotische Salbe. Die ist auch aus gutem Grund verschreibungspflichtig, obwohl sie nur ein paar Euro kostet. Das ist sie um genau solche Anwendungen zu verhindern.
  • Heute gabs zum Glück keine volle Windel und ich hab Valentina beim Abholen im Wickelbereich im KiGa gewickelt und die Pädagogin hat zugesehen, damit sie den Bereich geschützt kennen lernen kann. Hat sich von mir problemlos wickeln lassen :)
    Talia56NastyTigerchen1985
  • Eigentlich war heute zuerst hinbringen kein Problem. Erst im Gruppenraum war dann dass noch eine Mutter grad gebracht hat bzw gegangen ist dann ihre Erzieherin grad gekommen es war etwas ein durcheinander. Hab mich verabschiedet und dann ist sie mir weinender nachgelaufen 😞 musste sie zurück in Gruppenraum schieben und schnell die Tür zumachen. War ich nicht ganz glücklich mit der Situation. Hoffe es passt jetzt dann beim abholen.
  • Bei uns gabs heute nix neues. Raffael hat gebrüllt, seine 2 Minuten wie üblich..

    @melly210 wir können gerne in einem medizinischen thread weiter darüber schreiben, aber hier passt es nicht her.
    Ich hab es @sista2002 geraten, weil ich weiss das sie sowieso nix dergleichen macht ohne Rücksprache mit einem Arzt.
    Wenn du meinst gilt das nur für meine Tochter, ich kann ja nur sagen das sie kaum hwi hat und auch keine Resistenzen.
    Aber klar, sie ist anders und somit wahrscheinlich auch ihre Keime.
    Thema für mich hier beendet.
    Talia56
  • Ich konnte sie wieder kurz beobachten und da hat sie gespielt. Wo sie mich gesehen hat wie immer kurz aufgeweint aber nicht viel. Hat brav gegessen. Denke es passt soweit jetzt. Nächste Hürde ist dann dort schlafen. Vielleicht probieren wir das mal nächste Woche.
    sista2002
  • Valentina hat sich heute von der Pädagogin wickeln lassen :)

    Gehen bei euch im KiGa auch schon die Krankheiten herum? Hier seit 1.5 Wochen Läuse und seit heute Hand Fuß Mund Krankheit :( hatte die selber noch nicht :(
    wölfinTalia56
  • Hatten nach 1 Woche Läuse und Scharlach ausgeschrieben.
  • Ausgeschrieben war noch nix Gott sei dank!
  • Wir haben seit 2 Wochen oder so Scharlach ausgeschrieben...

    @sista2002 toll, dass das Wickeln so gut geklappt hat! 🙂
  • @sista2002 ich hatte die hmf auch noch nicht. Obwohl sie janin hatte so mit 2. muss also nicht sein das du die bekommst.

    Bei uns stehen nur Windpocken. Die hatten wir aber schon alle.
  • Hi zusammen,

    ich wollte nachfragen, wie es bei euch derzeit so läuft?

    Bei uns hat das Weinen mit dieser Woche begonnen (nach ca 3,5 Wochen Eingewöhnung). 😢 muss dazu sagen, dass er krank war und wir von letzten Donnerstag bis inkl Montag daheim bleiben mussten - wobei Freitag sowieso der Feiertag war.

    Mittlerweile geht er nicht mal mehr in die Garderobe. ☹️

    Liebe Grüße
    Judith
  • @JudithM bei uns läufts gut. Aber jetzt ist sie ja schon fast 2 Monate dort. Eine Unterbrechung aufgrund von Krankheit ist immer zach, aber du wirst sehen, es wird bestimmt wieder besser werden. Und besteht die Möglichkeit, dass du wieder mitgehst oder ist das nicht vorgesehen? Ich finde halt 3,5 Wochen Eingewöhnung nicht so lange. Aber was eigentlich wichtiger ist: lässt sich dein Kleiner von den PädagogInnen gut beruhigen? Ich finde, dass das immer mehr aussagt als Tränen. Wir hatten ja in der 3. Woche auch eine ganz schlimme Woche und ich hatte so starke Zweifel, aber ich wusste, dass sie gut aufgehoben war und sich sehr schnell beruhigte als ich weg war. Das war für mich sehr wichtig zu wissen, um leichter damit umgehen zu können.

    Wir hatten heute den ersten Tag an dem sie mich regelrecht aus der Gruppe rausbefördert hat, weil sie wollte, dass ich gehe. 😂
    sista2002
  • Am Montag war das Abgeben eigentlich gut , dachte wegen Langeswochenende wird es schlimm sein. Aber beim Abholen habe ich sie schon von draußen weinen gehört. Laut Pädagoginnen war alles gut bis kurz bevor ich gekommen bin weil ein Papa ein anderes Kind geholt hat da hat sie angefangen. Gestern beim Abgeben war nur eine Pädagogin im Raum die anderen waren wickeln. Zu der hat sie leider nicht so einen guten Draht und wollte gar nicht bleiben, hat geweint und sich anmich geklammert. Hab sie nicht so lang gelassen gestern und beim Abholen wieder von draußen schon weinen gehört. Wieder laut Pädagoginnen gerade kurz davor erst angefangen bzw dann auf Nachfrage sie hätte immer wieder angefangen und sich aber wieder beruhigt. Weiß nicht wie ich das finden soll, wenn sie immer wieder anfängt. Es ist ja in Ordnung beim Abgeben dass sie da weint wegen Trennung aber wenn sie dann mehre Stunden immer wieder weint.
    Heute war ausgemacht dass der Papa sie bringt weil ich pünktlich zu einem Termin musste. Dann waren wir aber so früh munter und schon fertig da meinte ich, ich kann sie auch bringen. Dann wollte der Papa los zur Arbeit hat sie aber voll geweint und Kita und baba und Papa gerufen. Ok dann hat er sie doch hingebracht. Er meinte heute war ihre lieblings Pädagogin da und hat sie gleich am Schoß genommen, kein Weinen. Mal schauen wie das Abholen ist.

    Hab dann gestern überlegt beim Abgeben wenn zb nur eine Pädagogin im Raum ist sollte ich dann warten bis die andere wieder kommt oder macht es das nur schlimmer? Habe gestern gefragt aber die meinten ich soll nicht zu lang warten. Wie würdet ihr das machen ? Die Frage ist würde sie sich dann beruhigen wenn die dann kommt oder wenn sie mal weint und nicht bleiben will dann wird es dann auch durch die andere Erzieherin nicht besser. Denke mir halt es wäre gut wenn sie sich etwas beruhigt bevor ich gehe oder?
  • Talia56Talia56

    9,153

    bearbeitet 6. 11. 2019, 10:44
    @fraudachs also ich würde ehrlich gesagt warten bis die andere Pädagogin wieder kommt. Ich bin manchmal auch 10 Minuten in der Gruppe, wenn Valentina halt grad nicht mag, dass ich gehe. Dann schauen wir, dass wir einen richtigen Zeitpunkt finden, sodass es für sie so angenehm wie möglich abläuft. Es ist ja normal, dass die Zwerge eine Hauptbezugsperson haben und sich dort dann sicherer fühlen...daher würde ich das auch respektieren und deinem Kind zugestehen. Letzte Woche war bei uns z.B. nur eine Gruppe offen, da so viele Kinder nicht da waren und an einem Tag war dann eine Pädagogin da, die sie nicht so gut kennt. Dann haben sie extra die Assistentin aus ihrer Gruppe geholt (die war grad am Stock oben etwas nähen), damit Valentina sich wohl fühlt und ich gehen konnte. Kann also echt viel ausmachen, wenn die für das Kind richtigen bzw. wichtigen Personen da sind. ☺️
  • @Talia56 danke. ich finde es auch besser wenn sie sieht die Bezugserzieherin ist eh da und sie fühlt sich wohl als ich lass sie schreiender mit einer anderen zurück.
  • @fraudachs du bist die Mutter, höre auf dein Bauchgefühl! Und lass dich nicht verunsichern...die paar Minuten, die du dann wartest, werden auch egal sein, und nicht die Eingewöhnung erschweren oder so. 😉
  • @fraudachs ich denke, das kann man nicht pauschal beantworten und du solltest auf dein bauchgefühl hören. Allerdings muss man auch bedenken, dass die Lieblingspädagogin sicher auch mal krank sein wird.

    Bei uns läufts ganz ok. Valentina weint nun beim Abgeben und zwischendurch immer wieder kurz, weil sie in den großen Gruppenraum muss. Der ist ihr noch nicht ganz geheuer und immer wenn ein neues Kind abgegeben wird, muss sie sich aufregen :( wird sicher werden. Wickeln lässt sie sich nun problemlos. :)
  • Gott sei dank gibt es ja schon 2 die sie mag. Die eine war ja jetzt schon 1 Woche Urlaub. Aber die ist meistens erst später dort. Ich werde morgen aufjedenfall schauen das eine der beiden im Raum ist wenn ich gehe.
    sista2002
  • Heute war ihre lieblings Erzieherin im Raum. Zuerst an der Gaderobe hat sie sie noch angelacht dann im Raum hat sie sich wieder an meine Beine geklammert. Die Pädagogin hat sie am Schoß genommen. Bin dann noch draußen stehen geblieben und hab sie eigentlich nicht mehr gehört. Aber jetzt sind es 2 Monate die sie geht und ich frag mich wann das mal besser wird :/
  • @fraudachs kann noch dauern oder ganz schnell gehen...ich hab ja jetzt keine Langzeiterfahrung, da unsere Mäuse gleichzeitig begonnen haben, aber gestern wurde ich ja schon fast von meiner Kleinen rausgeschmissen und heute wollte sie wieder, dass ich länger dort bleib...jeder Tag ist so unterschiedlich und da spielt so viel mit. Mach dir nicht zu sehr einen Kopf und nimm es so wies kommt...😌
  • Ja ich weiß. Überlege auch ob ich sie heute früher holen soll. Sie war heute so früh munter. Bin dann zu ihr ins Bett und gekuschelt. Dann ist sie noch mal eingeschlafen, musste sie dann wecken. Jetzt mach ich mir halt Gedanken ob sie vielleicht zu müde ist und ich sie deswegen früher holen sollte. Aber wenn ich mal arbeite geht das halt auch nicht.
  • @fraudachs ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen...😉
  • Bei uns hat sich nichts verändert. Raffael brüllt wie am Spieß beim abgeben.
    Bei uns wäre aber länger Zeit lassen noch schlimmer.
    Sobald er im Gruppenraum ist und die Türe zur Garderobe geschlossen ist ist auch schon Ruhe. Würde ich vorher versuchen ihn zu beruhigen, hätte er sich so rein gesteigert, das es keine Chance mehr gäbe das er bleibt.

    Das ist also echt für jedes Kind individuell. First lady weinte nie beim abgeben, hat aber auch Tage wo sie halt nicht so gern mag. Da muss ich mir die Zeit in der Garderobe für kuscheleinheit nehmen, bis sie dann von sich aus rein geht.
  • @Talia56 Ja anscheinend beruhigt er sich recht schnell. Das beruhigt mich ein wenig. Aber er bewegt sich nicht mal mehr aus dem Kinderwagenraum 🙄 da fängt er schon an, die Mundwinkeln gehen runter. Ich muss ihn dann in die Garderobe tragen, wo er immer an der Kippe ist, aber spätesten wenn ihn die Pädagogin gebe, weint er 😢 Vermutlich ist es für mich schlimmer als für ihn.
  • Traraaaa heute nach 8 Wochen Kindergarten (Krippe) wurde das erste mal nicht geweint!!
    Beide Jungs sind aus dem auto gehüpft und singend rein gerannt. Ohne tragen, ohne jammern😀 ich konnte sie gar net schnell genug ausziehen.
    Gab zwar kein abschiedsbussi bekommen da ich gar nicht mehr beachtet wurde, aber das ist okay, solang sie Freude haben.
    Talia56wölfindoppeljackpot_83Lilie82soso
  • Bei uns läufts auch grad gut, aber ich wills nicht verschreien. ☺️

    @JudithM wie läufts denn bei euch? Hat es sich schon gebessert?
    wölfinNasty
  • @Nasty @Talia56 Wow super - das freut mich sehr für euch :-) und gibt mir ein Funken Hoffnung. Man braucht anscheinend wirklich einfach viel Geduld. Ich hoffe wir haben auch bald diesen Moment.

    Wir machen kleine Fortschritte. Gestern ist mein Zwerg an meiner Hand bis in die Garderobe. Aber sobald ich ihn umgezogen habe und übergeben habe, hat er geweint. Aber wieder rasch beruhigt. Heute war ich wieder überrascht. Er ist schon wieder alleine in die Garderobe und hat neugierig in die Gruppe hinein gesehen. Aber beim Übergeben, waren die Mundwinkel unten. Bin gespannt, was die Pädagogin heute erzählt.
    Nasty
  • @JudithM wie läuft es bei euch? Geht es inzwischen wieder besser.

    I war nach dem verlängertem Wochenende nur einen Tag in der Kindergruppe letzte Woche. In der Nacht auf Di hat sie Fieber und Husten bekommen. Ab morgen geht sie wieder hoffentlich. Ich fürchte mich schon ein wenig weil sie jetzt doch voll lange nicht dort war. Aber daheim mit ihrer kranken Mutter wird ihr langsam aber sicher fad.
    Gestern hat sie noch gehustet, ich hoffe das ist heute besser, dann kann ich sie morgen mit gutem Gewissen hinbringen...
    Nasty
  • @nasty das klingt ja super darauf warte ich auch noch.

    Hab mich mit dem weinen abgefunden. Gestern und heute beim abgeben nicht geweint aber auch nicht freudestrahlend. Aber immer beim abholen sobald sie mich sieht fängt sie so bitterlich an.
    Gestern war Laternenfest in der Kita und nach dem "Umzug" gab es noch drinnen was zu essen. Da wollte sie dann am liebsten dort bleiben und spielen.
    Nasty
  • @fraudachs ich hab schon nimma geglaubt das ich das erleben darf😂
    Es wird auch bei euch werden. ...deine Maus ist ja doch auch noch ein bisschen jünger
    wölfin
  • Heute war wieder erst ihre Lieblingserzieherin nicht im Raum also hab ich gesagt ich warte bis die vom Wickeln kommt. Aber trotzdem gab es heute Tränen.
  • Heute wieder ohne Kinderwagen, ohne tragen, ohne tränen hinein gehopst. Allerdings auch ohne verabschieden 😂
  • @wölfin Danke wir machen wieder paar Schritte Vorwärts 👍 momentan geht er alleine wieder in die Garderobe. In die Gruppe muss ich ihn aber nehmen und der Pädagogin übergeben. Da gehen seit gestern seine Mundwinkel hinunter. Ich glaube aber, dass er nicht weint bzw ganz kurz. Hören tue ich es nicht. Heute hat er das erste mal gegessen und ich habe ihn danach abgeholt. Bin gespannt, wie es weiter geht.

    Wie läuft es bei euch?
  • Meine muss immer wenn ich sie hole "weinen" aber es kommen nicht mal Tränen. Eine Bekannte die selber in einer krabbelstube arbeitet hat gemeint wenn es in 1-2 Wochen immer noch so ist sollte ich das dort ansprechen. Aber weiß nicht was man da ändern könnte.
    Habe heute auch gesagt na warum weinst denn wenn ich doch hole und die Pädagogin meinte sie war den ganzen Vormittag ruhig hat nicht geweint. 🤷‍♀️
  • @fraudachs meine Tochter hat die ersten 3-4 Wochen auch entweder geweint oder war kurz davor wenn ich sie abgeholt habe. Ich hatte das Gefühl das sie einfach erleichtert war das ich sie wieder abhole 🤷‍♀️
  • @christina91 ich denk mir sie will mir zeigen das es ihr nicht ganz so passt dort zu sein. Oder so ja nicht zeigen dass es ihr eigentlich eh gut gefällt.

    Sie geht jetzt kann man sagen 7 Wochen (die erste zähle ich nicht mit weil ich ja da noch mit dort war)
  • @fraudachs hätt jetzt auch gesagt, dass sie erleichtert ist, wenn du kommst, und deshalb weint.
  • Heute riesen Schreck Moment. 9.20 Uhr anruf von der Krippe. Raffael ist mit Messer! In der Hand gestürzt. Pädagogin mit ihm am weg ins spital.

    So schnell war ich noch nie im taxi. Habe es dann gleichzeitig in die Unfall Klinik geschafft.
    Zum Glück nur a Kratzer am Auge vorbei von einem buttermesser. Ich selbst wäre mit ihm wahrscheinlich net gefahren, aber im Kindergarten müssen sie. Raffael war natürlich völlig aufgelöst.

    Er wollte dann natürlich nimma hin. Hatte ihn mit in der Arbeit.
    Morgen geht er natürlich wieder, bin gespannt ob es nach dem heutigen Erlebnis ohne Tränen klappt.

    Jetzt hab ich morgen ein Gespräch mit der Leitung was krippenkinder mit einem Messer zu tun haben. 😐frag mich echt was das soll. Sind ja welche mit 13,14 Monaten auch dort, die noch unsicher gehen.
    Raffael geht gut, ist aber in seiner eile manchmal tollpatschig.
    Weiss net wie ich das finden soll (thinking face)
  • @fraudachs mein sohn hat das auch gemacht. wir hatten eine bilderbucheingewöhnung, wenn man das so nennen kann 😅
    wenn ich ihn abgeholt habe, hat er auch immer geweint, ebenfalls ohne tränen.
    angesprochen hab ichs nie. er hat das auch erst gemacht wo er länger dort war, sprich nach 2-3 monaten. es hat sich aber dann auch nach 2 monaten aufgehört.
    mittlerweile ist es so, dass wenn ich ihn abhole er angelaufen kommt mit "mama, mama meine mama 😡" als ob ich irgendwen anders als ihn mitnehmen würde 😬

    @Nasty puh du arme, den schock braucht man definitiv nicht. zum glück ist alles gutgegangen!!
    Nasty
  • @fraudachs ich persönlich finde es auch lange, aß sie nach 7 Wochen immer noch protestiert. Ich würde sagen sie zeigt dir, daß es ihr zuviel ist. ggf wäre eine Tagesmutter doch eine bessere Lösung für euch ? Da sind halt max. 5 Kinder und es ist wesentlich überschaubarer und ruhiger.
  • @melly210 nur tagesmutter finde ich wahrscheinlich frühstens nächstes Jahr September wenn wieder welche in Kindergarten wechseln. Habe mir ja 2 angeschaut und da war es nicht sicher ob ich überhaupt einen Platz bekomme. Bei denen war ich Anfang des Jahres. Außerdem haben mir die dann nicht zugesagt. Eine zufrieden wo man ein gutes Gefühl hat und die einen Platz frei hat könnte sehr werden.
  • Heute gabs bei Raffael wieder Tränen beim abgeben. Sein Unfall gestern war scheinbar echt nicht hilfreich.
  • @fraudachs bei uns hat es ein halbes Jahr gedauert, bis er nicht mehr geweint hat. Natürlich gab es auch Tage, da hat er sich ohne Probleme verabschiedet.
    Er war 21 Monate alt und immer wieder krank und sehr viel deswegen daheim. Deswegen gab es überhaupt keine Regelmäßigkeit und da hat er sich schwer getan. Aber wir haben gemerkt, dass er gerne dort ist und sich schnell beruhigt hat, wenn wir weg waren. Aber es hat wirklich ein halbes Jahr gedauert, bis er wieder komplett gesund war und dann hat es super geklappt.
    Aber auch heute, mit fast 3 Jahren, weint oder jammert er manchmal. Aber ich mag ja auch nicht immer arbeiten gehen und würde lieber daheim bleiben.
    Talia56
  • @nasty der arme. Bin gespannt was die Leitung dazu sagt dass ein Kind ein Messer hatte.

    @dorli danke. Sie beruhigt sich ja auch gleich sobald ich aus dem Raum bin weint sie nicht mehr und wenn ich komme und sie mich nicht gleich sieht weint sie auch nicht.
    Gestern saßen sie in einer Ecke mit einer Pädagogin und haben mit den schleichtieren gespielt und erst wo sie mich gesehen hat kamen wieder so gejammer sag ich mal war wieder ohne Tränen. Sobald wir in der Garderobe sind passt wieder und daheim ist sie fröhlich. Also ganz so schlimm kann es nicht sein.
    Nasty
  • Talia56Talia56

    9,153

    bearbeitet 15. 11. 2019, 09:25
    @fraudachs ich habs eh schon mehrmals geschrieben, aber ich würde einfach schauen, welches allgemeine Gefühl hast...glaubst du, dass sie sich dort wohl fühlt? Hat sie sich im Verhalten irgendwie grundlegend verändert seitdem sie dort ist? Wenn du meinst, dass es grundsätzlich ganz gut passt, dann würde ich mir über die Tränen weniger Gedanken machen als wenn sie sich dort komplett unwohl fühlen würde. Dann müsste man halt schauen, was man ändern kann. Es ist halt schwieriger mit so kleinen Zwergen, denn die kommunizieren ja noch nicht wirklich mit Worten. Da hatte ichs mit meiner Maus schon einfacher, da sie mir alles gesagt hat. 😌

    Edit: da hat sich mein Kommentar mit deinem überschnitten...also ich würd einfach mal weiterschauen, wies läuft, aber auch nicht zu viel reininterpretieren....😉
  • Wir wollen jetzt mal bis Weihnachten schauen. Wenn es dann immer noch so ist mal dort das Gespräch suchen. Das sie mal einen Tag schlechter drauf ist oder nicht so gern hin mag ist ja klar aber es wäre mal gut wenn es mehrere Tage ohne weinen klappen würde.
  • @fraudachs ich denke, sie hat einfach ganz viele Emotionen in sich, die sich dann mit Weinen zeigen. Wenn du sie holst, lösen sich ihre Gefühle und alles kommt mit den Tränen raus. Das ist nichts ungewöhnliches. Mir geht es manchmal auch so, dass ich so viele verschiedene Gefühle angestaut habe und weinen muss. Nur unterdrücken wir Erwachsene unsere Tränen mehr.
    sista2002Stieglitz
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum