mangoherz

Über mich

mangoherz
mangoherz
User
Beigetreten
Besuche
2,027
Zuletzt aktiv
Punkte
31
Wohnort
Niederösterreich
Kinder
2
Wohnbezirk
-
Interessen
Meine kinder und musik
Beiträge
248
Auszeichnungen
5
  • Kindermund #3

    Wassermelone = wassergelode
    Mineral = geral
    Lela1Baghira0601
  • "Ohrenkinder" - Alles zu den Themen Mittelohrentzündung und Paukenerguss

    @coconut mit unserer kleinen haben wir riesen probleme mit den ohren. Jedes mal krank sein setzt sie dann noch einen mit ihren eitrigen ohren drauf, was dann immer ewig nicht aufhört zum rauslaufen. 😰

    Unser großer (3,5 jahre) hatte das noch nie. Aber manchmal versteht man ihn beim sprechen nicht so gut. Da redet er voll durch die nase und wenig später redet er wieder normal.
    coconut
  • Kindermund #3

    Mein großer isst recht gern eine "Bane" oder mittlerweile auch schon oft eine "Debane".. Banane.

    Und der Schmetterling ist der "Fütterling"
    Und der Controller der "Totoroller"
    KaffeelöffelPapayaMurmelhafmeyja
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #45 🧐

    @happy_mom hört sich nach zahnen an. Mit 3 monaten schießen meistens die zähne ein. War bei uns bei beiden kindern so.
    happy_mom
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #45 🧐

    @maria1712
    Die schwägerin von einer freundin hat zu ihren polterer nach verlassenen gebäuden gesucht, hat dann ein altes bauernhaus gefunden und bei den besitzern nachgeftagt ob wir dort poltern dürfen. Dann hat sie sich selber so eine art schnitzeljagt/escaperoom geschichte/spiel ausgedacht wo es um eine junge verstorbene ging deren geist jz dort umherwandert und man musste den schlüssel oder eine vase oder so finden und in jedem raum, im keller und im stall waren lauter rätzel versteckt. War super cool.
    Und am schluss war natürlich ein stripper da.
    maria1712behappy
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #19

    Krankensessel essen.. rindssuppe

    3f0fxkmruq8w.jpg
    mala201
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #45 🧐

    @coconut @TamaraN

    Jop sind super einfach zum draußen halten.
    Bei uns waren sie draußen im garten in einer großen vogelvoliere die wir in ein hauseck rein gebaut haben, mit raubtier geschützten gitter (doppeltes gitter mit abstand dazwischen, weil ich vor den kindern wildvögel aufezogen hab). Die haben hitze und kälte draußen ohne probleme überstanden. Man muss nur darauf achten das sie immer wasser und futter haben.

    Uns sind nur ein paar nach drei jahren an alters schwäche gestorben und den rest hab ich zu freundinnen von mir gebracht weil sich mein freund nicht mehr drumm gekümmert hat, sie mir so leid getan haben und ich keine zeit wegen den kindern hatte.
    TamaraN
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #45 🧐

    @coconut wir hatten wachteln (hat sich mein freund im rausch angeschafft 🙄).

    Man muss sich halt bewusst sein das wachteln sehr brutale tiere sind. Wenn eine was hat fahren alle voll drauf, am besten sperrt man die verletzten weg von den anderen.
    Und besser keinen hahn dazunehmen, wir hatten einen und der hat alle wachteln derart hergerichtet, das war schon schlimm. Einmal hätten sie gebrütet aber die anderen wachteln haben die kücken beim schlüpfen gekillt, dann hatten wir lauter halb ausgeschlüpfte tote kücken liegen.
    Ein paar waren dann schon blind zum schluss weil die anderen ihnen die augen ausgepickt haben.

    War schon schlimm 🫤
    Aber die wachteleier waren super lecker, man braucht halt eine wachtelschere weil die so schwer zum öffnen sind.
    coconut
  • Tipps für 2 unter 2 :)

    Unser großer war genau 20 monate als die kleine gekommen ist.
    Bei uns war das erste jahr echt heftig!
    Ich war oft so maßlos überfordert wenn 1000 sachen im selben moment passieren, man aber alleine ist und eigtl 5 leute sein müsste um alles zu regeln.


    Ich hab irgendwann eingesehn das man es einfach nicht immer allen sofort recht machen kann, man kann halt nur eins nach dem anderen machen und man muss halt immer abschätzen was vorher kommt. Dann sitzt halt kurz mal die kleine mit einer gagiwindel da und weint, während man den großen umzieht weil er sich komplett mit wasser (oder im besten fall noch mit saft das es schön bickt) angeschüttet hat und pitsch nass ist. Was auch richtig heftig ist, wenn man allein mit beide mit dem auto wohin fährt, e schon spät drann ist und beide zu weinen und brüllen anfangen, ds gibt mir oft den rest aber da hilft oft irgend wem anrufen, dann sind beide von der stimme abgelenkt oder ganz laut was singen.
    Aber es wird immer besser und man gewöhnt sich auch drann.
    Der große ist jz schon voll tüchtig und hilft oft mit, auch mit der kleinen. Manchmal wenn sie grad nicht streiten spielen sie auch voi schön miteinander.
    Und i muss ehrlich sagen so schrecklich es auch oft ist, es zahlt sich jede sekunde davon aus, ich bereue es keine sekunde das wir zwei so knapp hintereinander bekommen haben. Und die momente wo sie so liebevoll miteinander sind machen sowiso alles wieder gut.
    Jetzt sind sie 3 jahre und 16 monate.


    Und ja tragetuch und trage sind oft die rettung!
    Aber ich hab beide viel getragen, das war immer die letzte notlösung wenn sonst nix geholfen hat und auch das ich ein bisschen haushalt machen konnte oder den großen versorgen und wickeln oder sonst was konnte. Als sie klein waren hatte ich sie in einem elastischen tragetuch von boba und als sie größer und schwerer geworden sind in der trage, wir haben eine ruckelie und lieben sie!

    Wenn wir unterwegs waren als die kleine noch kleiner war, hatte ich sie im tragetuch und später in der trage und ihn im kinderwagen oder im buggy. Wenn der papa dabei war, war der große im buggy und die kleine im kinderwagen. Jetzt ist meistens sie im kinderwagen und er steht am buggyboard oder fährt mit dem laufrad. Jetzt bekommen wir bald einen bollerwagen für ausflüge in den tierpark oder zum badesee, den nehmen wir im sommer nach italien mit, ich freu mich schon sehr drauf! 😁
    DieZwetschke
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #45 🧐

    @alpakamama unser bett ist auch sehr weich, deswegen hat das seitlich im liegen stillen bei uns auch nie funktioniert, weil wir immer so in die matratze eingesunken sind.

    @vogi ich glaub das es wuascht is wie sie alles machen. Also bei uns ist und war es immer so das es den kindern komplett egal ist wer sie wie niederlegt, solange ich nicht im haus bin. Wenn ich aber da bin und wer anders will sie niederlegen ist es ein riesen problem. Unser großer ist 3 jahre und die kleine 16 monate, war aber beim großen auch immer schon so als er noch klein war.
    Sie akzeptieren die situation dann meistens e wenn sie sehen das die mama wirklich nicht da ist, ist halt bei uns so.
    alpakamama

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum