bn0607

Über mich

bn0607
bn0607
User
Beigetreten
Besuche
706
Zuletzt aktiv
Punkte
11
Wohnbezirk
Tulln
Beiträge
68
Auszeichnungen
2
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    @Nadine_ Wir hatten auch diese Impfung und mir hat die Kinderärztin gesagt es könnte 1-2 Wochen nach der Impfung ein kleiner Ausschlag oder eine Rötung kommen. Es kommt aber eher selten vor.
    Nadine_
  • Baby leider mit Bauchweh - habt ihr Tipps?

    Ich würde es mit Bigaia Tropfen versuchen. Die gibt’s auch in Kombination mit Vitamin D. (Ist eine Alternative zu Olevit D, denn meine Kinderärztin z.B. sagt schon, dass das Vitamin D gerade im 1.LJ wichtig ist) Ich habe bei meiner Tochter (sie ist jetzt fast 6 Monate) damit begonnen wo ich das Gefühl hatte das Bauchweh geht los und bei uns war Bauchweh zum Glück kein Thema mehr. Es dauert allerdings ein paar Tage bis es wirkt hatte ich das Gefühl.
    julia3004
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    @Wienerin1982 ich spüre schon dass zwischen dem Stoff noch etwas ist, aber das ist ganz dünn. Die Ärmchen kann man abnehmen. Da sind Druckknöpfe dran.
    Wienerin1982
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    @minze
    In der ersten Schwangerschaft hatte ich es erst später und ab dem Zeitpunkt (35. Ssw) wo ich Akupunktur gemacht habe ging es wieder weg.

    Jetzt ist es schon früher da. Habe das Gefühl es kommt von Süßigkeiten. Versuche nach 14:00 nix mehr zu naschen und ich habe jetzt mal Gaviscon probiert und mit nur einer Tablette war es sofort weg.
    minze
  • Nächtliches Wachwerden

    Meine Tochter fast 10 Monate hat mit ca. 6Monaten begonnen in der Nacht ständig trinken zu wollen. Bis dahin hat sie im Gitterbett neben mir geschlafen. Die Nächte waren eine Katastrophe. Ständiges Aufwachen und anschließend hat sie nur mit Stillen geschlafen. Ansonsten hat sie sich richtig aufgeregt wenn ich ihr das nicht gegeben hätte. Ich habe das eine zeitlang “ausgehalten”, aber es ging mir immer schlechter (sehr energielos) da ich auch wieder schwanger bin (aktuell Ssw 21) Beikost hat sie immer nur sehr wenig gegessen. Habe ihr aber auch Fläschchen angeboten. Mit 8 Monaten war ich mit ihr bei der Osteopathie und von da an hat sich auch die Beikost gesteigert. Weiß nicht ob das nur Zufall war. Ich habe begonnen ihr vor dem Schlafen nur noch Fläschchen anzubieten. Wenn sie untertags nach der Brust verlangt hat, dann habe ich sie schon gestillt, aber nicht zum Einschlafen. Ich leg mich immer mit ihr hin und kuschle sie ganz viel. In der Nacht habe ich sie auch gestillt das war mir dann doch lieber. Sie hat aber begonnen auch nachts kürzer zu trinken. Nach weniger als 2 Monaten trinkt sie nachts nur noch 1-2 mal kurz von der Brust und tagsüber gar nicht mehr. Wir hatten sogar eine Nacht wo sie gar nicht getrunken hat. Mir geht’s super damit. Ich kann das gar nicht beschreiben. Ich habe auch nicht das Gefühl dass ihr etwas abgeht. Sie war vorher ein absolutes Busenkind. Mein Busen quasi ihre Beruhigung und ich hatte große Angst davor diese Waffe nicht mehr nützen zu können.
    Carola9

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum