Dezemberkind

Über mich

Dezemberkind
Dezemberkind
User
Beigetreten
Besuche
1,606
Zuletzt aktiv
Punkte
20
Beiträge
114
Auszeichnungen
4
  • Sonnencreme für Baby

    Im ORF gibts aktuelle Testberichte, falls es noch wen interessiert https://help.orf.at/stories/3213539/
    Ninchen86
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    @miKkii: eine heißklebepistole brauchst auf alle Fälle. Aber Etsy ist meist Ned so billig mitn Versand, da zahlt sich die Investition in dieses wahnsinnig praktische Gerät aus (beim Action zb gibt's sehr billige heißklebepistolen)

    Ich wollt auch Mal nach Tipps bzgl. Elektrischer Zahnbürste fragen. Mein kleiner Mann 1,5 Jahre, will immer meine nehmen und ich denke er hätte vielleicht mehr Spaß mit einer eigenen. Hat wer Empfehlung dazu?
    miKkii
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    sista2002 schrieb: »
    Wo gibts denn schöne Stillmode? Hat jemand Tipps? 😊

    ich hab den Schrank meines Mannes genutzt, die Hemden waren da ganz praktisch.. vor allem weil sie weit waren und gut zum aufknöpfen gingen ;)
    sista2002
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #43 🧐

    Carola9 schrieb: »
    Und noch eine kurze, ganz andere, Frage: Ist hier jemand in Karenz und gleichzeitig als freier Dienstnehmer tätig bzw. hat einen Werkvertrag (geringfügig)? Muss ich diese Selbstständigkeit trotzdem bei der Gesundheitskasse/beim Finanzamt melden, obwohl ich unter der Geringfügigkeitsgrenze liege?

    Hey, bin zwar nicht geringfügig tätig, aber soweit ich es weiß musst du unter der Geringfügigkeitsgrenze nichts an irgendjemanden melden, wenn du die Einkommensgrenzen nicht überschreitest. Aber du kannst ja zur Sicherheit bei der ÖGK mal nachfragen https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/?contentid=10007.885205&portal=oegkportal

    .. die haben solche Fragen täglich und helfen meistens gern weiter
    LG
    Carola9
  • Urlaub mit Hund und Kind

    Wir hätten jetzt Mal so modulheime bei einem Campingplatz in Kärnten (Keutschach) gefunden, aber falls wer Tipps hat wär's wirklich super. Das mitn Hund ist wohl die größere Challenge, weil er als Langhaar Weimaraner 1. Riesig ist und 2. Eine Wasserratte.
    CoCoMaMa
  • IVF/Kryotransfer trotzt stillen

    Hey, da ich im Sommer selbst überlegt habe ob abstillen notwendig ist um endlich einen kryotransfer zu starten kann ich dir nur sagen, dass sie mir gesagt haben, dass sie wenn ich noch Stille, nur im natürlichen Zyklus einsetzen und somit keine Hormone vorher geben. Da ich aber sowieso noch keinen Zyklus hatte und ich ohnedies abstillen wollte hat es sich dann aber gut ergeben, dass halbwegs nach dem abstillen auch der Zyklus eingesetzt hat und mit den Hormonen weggestartet werden konnte. Der Transfer hat zwar dann leider nicht in einer ssw geendet, aber dafür hatten wir beim darauffolgenden Transfer (im natürlichen Zyklus) Glück, wobei hier noch die Daumen gedrückt werden müssen (7ssw).

    Alles in allem würde ich falls du schon einen regelmäßigen Zyklus hast auch einen Transfer machen, aber eventuell gleich ohne Hormonen.
    Viel Glück!
    anna_5
  • Erfolgsstorys mit IVF, ICSI & Co. #1

    Hallo,
    bin erst vor kurzem auf euer Forum aufmerksam geworden und da ich die Posts hier immer gerne lese und ich selbst positive Erfahrungen von anderen Leuten gebraucht habe, als wir nicht wussten wie es weitergeht, habe ich beschlossen nun doch auch einmal etwas hereinzuschreiben. Mein Mann und ich sind seit 12 Jahren glücklich zusammen und nachdem wir schon immer Kinder wollten war für uns auch klar, dass wir, sobald wir uns beruflich gefestigt haben und unser Hausbau einigermaßen vorangeht, so schnell wie möglich mit der Kinderplanung bzw. der Umsetzung ( :) ) beginnen wollen. Daher habe ich im Oktober 2018 meine Hormonspirale entfernen lassen und sofort angefangen Vitamine zu nehmen und den Ovulationstest-Firmen Geld nachzuschmeißen. Nachdem ich nach mehrmaligen Frauenarztbesuchen noch einmal versichert bekommen habe, dass bei mir alles in Ordnung sein muss, konnte ich meinen Mann überreden eine Urologin aufzusuchen. So kam es, dass wir im Herbst 2019 erfuhren, dass mein Mann eine ausgeprägte Oligozoospermie hat und unser Kinderwunsch somit etwas schwerer zu erfüllen sein würde als "Teenager werden Mütter" es einem auf die Nase bindet.
    Die Urologin war bei der Diagnoseerstellung sehr einfühlsam und hat uns sofort gesagt, dass biologische Kinder trotzdem höchstwahrscheinlich möglich sein werden und uns auch etwaige Kinderwunschkliniken empfohlen.
    Somit haben wir uns im Internet schlau gemacht und eine Kinderwunschklinik in Wien ausgewählt die über gute Bewertungen und eine super gestaltete Homepage verfügte. Das wir dort falsch waren hätten wir uns eigentlich schon im Eingangsbereich denken können, meiner Meinung nach (und da kann jeder denken was er will) gehört keine Werbung von ATV in die Arztpraxis bei der man sich bewerben kann um sein Abenteuer der künstlichen Befruchtung vor Popcorn-Publikum herzuzeigen. Zusätzlich dazu war das Gespräch mit der anwesenden Gynäkologin mehr als niederschmetternd, da sie immer wieder erwähnte das bei meinem Mann eine Azoospermie vorliegt und womöglich eine Operation bei ihm notwendig ist (wir haben zweimal erwähnt das am Befund aber geringe Spermienzahl nicht keine Spermienzahl (Azoospermie) steht). Nach diesem Schlag in die Magengegend war auch die Information bzgl. der anstehenden Kosten schlicht und ergreifende (im Nachhinein betrachtet, denn damals wussten wir das nicht) falsch, da sie meinte, dass eine derartige Punktion meines Mannes vom Fond nicht gedeckt sein wird. Wir gingen also in jeder Hinsicht fertig aus diesem Gespräch... und brauchten einige Tage um das zu verarbeiten.
    Nach dieser Bedenkzeit hat sich zum Glück unser Hirn wieder eingeschaltet und wir begannen doch noch einmal alles zu hinterfragen was uns erzählt wurde (Warum Azoospermie? Warum zahlt der Fond nicht?...) So sind wir schlussendlich im Kinderwunschzentrum Tulln gelandet. Zum Glück! Dort konnte uns das zweite Spermiogramm bestätigen das keine Azoospermie sondern eine Oligozoospermie vorliegt und daher einfach per Samenspende eine ICSI erfolgreich sein wird. Als Häuslbauer war uns ein Drittel der Kosten (dank dem Fond) auch wesentlich lieber als die Version der Spezialisten in Wien.

    Nun hatte ich im Jänner 2020 meine Punktion und es konnten 7 Eizellen befruchtet werden. Einem Tag nach der Punktion wusste ich leider bereits, dass der Transfer bis auf weiteres nicht stattfinden wird, da mein Progesteronwert (13 statt <1,5) zu hoch war. Das war zwar ein kleiner Rückschlag für mich und auch nicht so leicht zu verkraften, aber es sollte halt anders sein. Nach dieser kleinen Planänderung konnten 4 sehr gut und 2 mäßig gut entwickelte Föten eingefroren werden.<br>
    Demnach gings wieder los mit massig Medikamenten und einigermaßen starken Stimmungsschwankungen, mein Mann tut mir immer noch leid.

    Pünktlich zur Corona-Krise am 30.3 (nach einer kurzen Panikattacke das alles wegen Corona abgesagt wird) hatte ich schlussendlich den Transfer. Bin jetzt in der 9 Woche und hoffe, dass es so weitergeht ;) (auch wenn man sich noch nicht ganz traut darauf zu hoffen)

    LG
    neli_b

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum