mamima

Über mich

mamima
mamima
User
Beigetreten
Besuche
865
Zuletzt aktiv
Beiträge
1,367
Auszeichnungen
9
  • Nackenfaltenmessung

    @mami13110509 Ich würde mich nicht verrückt machen, da der Wert ja noch in der Norm ist. Es ist mit großer Wahrscheinlichkeit alles gut 🙂.
    Hat der Arzt auch etwas vom Nasenbein gesagt - das soll auch ein Indikator sein?

    Ich habe auch die Nackenfaltenmessung und hätte bei einer Auffälligkeit dem Harmonytest machen lassen, um eine Fruchtwasserpunktion zu umgehen. Wobei mir bei die Spezialistin gesagt hat, bei einer Auffälligkeit, wird gleich Fruchtwasserpunktion empfohlen, weil eindeutiger.
    Die Frage, ob es einen das Geld wert ist oder nicht, ist auch die Frage, was würde ein Ergebnis auf Trisomie ändern? Das wäre das Kriterium für mich gewesen.

    Und man darf nicht vergessen, dieser Wert ist eine Wahrscheinlichkeitsrechnung auf Basis von Zahlen. Es gibt immer wieder Fälle wo nichts gesehen wird und bei der Geburt die Überraschung, umgekehrt auch, schlechte Werte und pumperlgesund!

    Wenn das Ergebnis nichts ändern würde, würde ich das Geld lieber für das Organscreening und tolle Babysachen aufheben ☺️
    Nasty
  • Wie Ohrenschmerzen behandeln - was hilft bei Entzündung Erfahrungen?

    Am besten zum Arzt gehen 😊. Wenn es juckt, könnte es eine Infektion (Pilz) sein. Habe ich auch mal von einem Wellnessurlaub heimgebracht 🙈... Bekam Wasserstoffperoxid zum Eintropfen verschrieben.
    Gute Besserung.
    Camillentey
  • Memes & Co.

    yuywhq51rwpp.jpeg
    minzeWunschkind2014Naomi_Reyhaniayve412dunkelbuntvonni7delphia680KaffeelöffelYordaund 2 andere.
  • Keine Gefühle?

    @SeelenloserEngel Super, dass ihr eine Psychologin aufsuchen werdet. Ich habe schon verstanden, dass du über die ganze Zeit diese Gefühle und Gedanken hast. Auch, wenn du meinst, es läge nicht an den Hormonen. Gefühlszustände werden glaub ich immer von Hormonen gesteuert und bei einem Mangel, Ungleichgewicht ausgelöst (wodurch auch immer, ob nun ein Organ zu wenig produziert, Stress, Ernährung,...).
    Ich denk auch, es gibt keinen Menschen, der nicht irgendeine Störung hat - ob nun Höhenangst oder Spinnenphobie... wir haben alle irgendwas 😉. Je nachdem wie sehr es das Leben einschränkt und das Leben anderer belastet, sollte man es behandeln lassen.

    Etwas, was ich noch loswerden will. Wenn es ein Wunschkind von meinem Partner und mir wäre und ich käme in diese Gefühlslage, würde ich inständig dafür hoffen, dass er sich für das Kind entscheiden würde und mich dann lieber stehen ließe, zum Wohle des Kindes, das die absolute Liebe verdient hat. Wie käme mein Partner dazu, dass er sich gegen sein eigenes Fleisch und Blut entscheiden sollte.

    Das kleine Menschlein hat ganz viel Liebe verdient, ich wünsche dir von Herzen, dass dieses Gefühl bei der Geburt aufkommt.
    Ich werde hier auch nichts mehr hinzufügen, denn nur eine professionelle Person kann euch helfen. Hier im Forum wird man glaub ich keine Lösung finden können.
    KaffeelöffelNastydasbinichAureliasMumSDL611Stefanie868riczRosenrotwölfinkathi0816und 1 anderer.
  • Ab wann Babysachen kaufen?

    Nachdem ich in der 1. SS ab der 30.-36. viel liegen musste, wollte ich auch diesmal die Basics rechtzeitig haben.
    In der 1. Schwangerschaft hab ich ab der Halbzeit begonnen die Sachen zu besorgen.
    Kinderwagen hab ich nun in dieser Schwangerschaft schon in der 18. SSW bestellt, weil es ein super Angebot gab. Bei Kinderwagen kann es je nach Marke schon mal 10 Wochen dauern 😁.
    Den Rest nun haben wir die letzten Wochen besorgt und nun in 33. fangen wir schön langsam an das Zimmer zu gestalten, Babywäsche ist auch gewaschen. Die Basics sind aber schon bereit, man weiß nie wann es losgeht und wie fit man am Ende ist 😊👍.
    Springjunkie
  • Memes & Co.

    gvrdk8xh0aik.jpeg
    vonni7Wunschkind2014Reyhaniadunkelbuntyve412KaffeelöffelAureliasMumBugseywölfin
  • Vorzeitiges Beschäftigungsverbot

    @zwei_Sternchen Es tut mir leid, was dir widerfahren ist - die ersten 12 Wochen unterliegen leider dem „Alles-oder-Nichts-Prinzip“, die Natur ist nicht perfekt und wenn sich die Eizelle nicht richtig entwickelt, zeigt dein Körper Zeichen oder nimmt den Abbruch in die Hand 😔. Es ist schmerzhaft, aber besser als dann wenige Wochen später erfahren zu müssen, dass das Kleine nicht überlebensfähig sein würde und man dann selbst darüber entscheiden muss (hierzu gibt es auch einige Mamas, die diese schmerzvolle Entscheidung dann treffen mussten).

    Hier im Forum sind ganz viele Mamas, die schon mehr als 2 Fehlgeburten hinter sich haben - oft einen sehr langen Leidensweg bis zu ihrem Glück hinter sich haben - und hier eben aus Erfahrung dir schreiben.
    Es wird hier nunmal keiner ein Märchen erzählen, wenn die Realität und Erfahrung anders aussieht. Es ist dann natürlich nicht nett, wenn man nicht das zu hören bekommt, was man gerne hören möchte. Letzten Endes kann dich nur dein FA oder Amtsarzt freistellen, diese können dich genau aufklären in welchen Fällen eine Freistellung gestattet wird. Aber bis es soweit ist, wünsche dir, dass du nun in die richtigen Hände kommst und gleich von Anfang an auf deinen TSH bzw Blutwerte Wert gelegt wird und du dann die nächste Schwangerschaft halbwegs sorgenfrei genießen kannst.
    Butterblume83wölfinSimisunshineReyhania
  • Frühzeitiger Mutterschutz - Präeklampsie

    @schneehase187 Kopf hoch. Gut, dass sich deine Firma den Umständen anpasst und bemüht. Vielleicht wird es schon in Kürze mit der Übelkeit besser.

    Versteh mich nicht falsch, ich möchte deine Beschwerden nicht runterspielen. Aber du bist nicht allein. Fast jede Schwangere hat Beschwerden, phasenweise auch sehr starke. Und man muss schon immer wieder in sich hineinhorchen und einen Gang zurückschalten. Ich würde meine Energie und innere Einstellung lieber darauf polen, dass es nur eine Tiefphase nun ist und sich dein Körper der Schwangerschaft anpasst.

    Sei bitte froh, wenn es nur Bluthochdruck und (hoffentlich) die vorübergehende Schwangerschaftsübelkeit ist und wünsch dir bitte keine Präklampsie herbei. Denn das mag zwar harmlos klingen, Bluthochdruck und Eiweiß im Urin - dahinter steckt aber eine wirklich heftige Krankheit, die für Mutter und Kind lebensbedrohlich ist. Solltest du gefährdet sein, soll dich dein Arzt besser darin begleiten, dass du du es nicht bekommst.

    Im Forum gibt es einige Mamas, die Blutdruckmedis, Blutverdünner usw., nehmen müssen. Auch Schildrüsen-Medikament ist ja schon fast Standard, das haben so viele. Und Schwangerschaftsübelkeit ist nunmal eine Begleiterscheinung in der 1. Hälfte, wenn man deshalb in dem MuSchu geschickt würde, dann könnte vermutlich jede 3. sofort gehen. Man geht davon aus, dass die Beschwerden nicht bis zum Ende anhalten h d deshalb, wird hier auch kein vorzeitiger MuSchu gewährt.

    Ich habe auch immer wieder Kreislaufprobleme und muss mich dann einfach hinlegen, ansonsten werde ich ohnmàchtig, aber da gibt einem der Körper auch Zeichen.

    Mit dem Ultimatum keine Medikamente mehr einnehmen zu wollen, damit du umkippst oder noch mehr über der Schüssel hàngst, schadet man wohl nur sich selbst und dem Kind. Du bist eine mündige Erwachsene, welchen Sinn macht das bitte?

    Schau mal im Forum, was andere Mamas bei Schwangerschaftsübelkeit machen. Es gibt ein paar Tricks, die die Symptome lindern. Vielleicht hilft dir Akkupunktur, es gibt Akkupressurbänder, Essstrategie und bestimmte Lebensmittel, die es erträglicher machen.

    Ich fürchte, dass es einfach ganz viele Wehwechen in der SS gibt. Die einen haben anfangs und zwischendrin Blutungen, manche haben Vorwehen, manche haben einen placenta preavia,... Und kaum ist das eine gut, kommen halt dann Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen, Ischias...

    Ich denk mir, lieber leide ich als das Kind und lieber habe ich Beschwerden als das sich einer Untersuchung ein Problem beim Kind rausstellst. 😌😌😌😌

    Gute Besserung & Daumen sind gedrückt, dass die Phase mit der Übelkeit endlich vorbei geht 😌.

    Hase_89StieglitzwölfinJulie79Morganadoppeljackpot_83Yviji
  • Ich zünde ein Licht an für...

    Ich zünde ein Licht für den kleinen David an und wünsche seinen Eltern von Herzen, dass die behandelnden Ärzte und das KH belangt werden, auch wenn es ihnen das Kind nicht zurückbringt 😞.
    Wunschkind2014girl1974Hase_89Sonnenblume87Naomi_
  • Wie war bei euch die Einleitung?

    @sarahlein bei mir wurde zwar nicht direkt eingeleitet, aber nach dem blasenriss durfte ich nicht mehr raus und es wurde dann einiges versucht, damit die wehen stärker werden. nachdem die wehen noch zu schwach waren, wurde mein mann auch über nacht heimgeschickt, damit er schlafen kann. als es dann endlich los ging, habe ich ihn angerufen. Wenn der Muttermund noch fast zu ist, Erstgebärende... dann ist man mit erste merkbare Wehe bis Geburt mit 4 h schon sehr, sehr schnell... Wenn die Anfahrt keine Stunde dauert, dann wird dein Schatz bestimmt alles hautnah erleben 😊 können. Und sobald es ja richtig los geht, darf er bei dir bleiben. Eine Einleitung kann sich manchmal doch über Tage ziehen, was man natürlich nicht wünscht.

    Ich hatte auch immer totale Angst, dass eingeleitet werden müsse oder man an den Wehentropf kommt. Seit ich aber hier so viel Positives gelesen habe, vor allem @delphia680 hatte schon 3mal eine Einleitung, hab ich gar keine Angst mehr.
    Wehentropf wurde bei mir bei der 1. Geburt angehängt und war für mich genau die richtige Unterstützung.
    delphia680

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum