_Anna_

Über mich

_Anna_
_Anna_
User
Beigetreten
Besuche
6,406
Zuletzt aktiv
Punkte
2
Beiträge
987
Auszeichnungen
11
  • Coronavirus - Austauschthread

    Was mich ärgert sind die Leute die sich wichtig machen weil sie das ganze noch immer herabspielen, so tun als wären alle nur panisch und hysterisch. Posten noch immer lachend und fröhlich Bilder wo sie mit Freunden im Café sitzen ...
    Egal ob der Virus nun 3% oder sonst eine sterblichkeitsrate hat um das geht es nicht.. Ärzte und Pflegepersonal sind der Situation ausgeliefert und arbeiten für die Gesellschaft weiter unter dem ständigen Druck selbst gesund zu bleiben. Polizisten und Busfahrer die selbst vl kleine Kinder schwangere Frauen oder pflegebedürftige Menschen zuhause haben müssen jeden Tag arbeiten gehen und ihr bestes geben... und dann ist Uni frei und die Studenten sitzen lustig im Parkcafe?!? Ich meine hallo? Das einzige was wir tun MÜSSEN ist den Ball flach halten und zuhause bleiben und das überfordert anscheinend die meisten. Wie fühlen sich Frauen die bald Gebären sollen wenn die Spitäler Tlw schon schließen mussten?
    Sorry fürs ärgern aber diese Ignoranz von so vielen Seiten die ich erlebe ist 🤬🤬🤬
    wölfinHallöchenMohnblume88MarlenaMandarineSDL611Stefanie868Maggiewuhselwuhschmetterling_und 4 andere.
  • Coronavirus - Austauschthread

    Meine Kinder sind seid heute zuhause geblieben. Für mich als Mutter die sowieso daheim ist keine Frage. Die die nicht anders können sollen ihre Kinder in Betreuung geben können. Es macht immer noch einen unterschied ob 25 Kinder oder nur 10 da sind. Meine Ressourcen lassen es zu und ich glaube wenn jeder die Schritte setzt die möglich sind und Rücksicht nimmt verläuft alles weniger dramatisch.
    SDL611wölfinlmcaugustmamiKaffeelöffelmum2014FundaPegabeate_81Reyhaniaund 3 andere.
  • 12-Stunden-Tag - Wie steht ihr dazu?

    In meiner Branche (Pflege) gibts die 12 Stunden Dienste bzw 12,5 Stunden Dienste schon lange. Ich durfte bei der Einführung dieser in meiner ehemaligen Dienststelle als stellvertretende stationsleitung dabei sein.
    Meine Erfahrung:
    die freiwilligkeit ist scheinheilig. Die Dienste wurden hoch angepriesen.. mehr Freizeit, weniger Anfahrten etc.
    Schon nach einiger Zeit hiess es zu denjenigen die weiterhin nur 6-8 Stunden Dienste machen wollten, dass es aus organisatorischen Gründen immer eine andere geben muss die sich sozusagen den Tag mit einem teilt. Man kann sich vorstellen dass dies Dienstplan technisch eine herausforderung war (der eine Mitarbeiter macht ganze Tage der andere nicht) schnell kam es diesbezüglich zu Unruhen. Der ganze Tagesablauf änderte sich und passte sich organisatorisch den 12 Stunden Diensten an - Mitarbeiter wurden gedrängt. Wochenenddienst hieß Samstag u Sonntag jeweils 12, 5 Stunden. IrgendwAnn war es einfach „ungeschickt“ kurze Dienste zu machen und es gab nur noch 12er Dienste am Wochenende. Unter der Woche je nachdem - aber auch auslaufend. In einer Notaufnahme...
    ich finde dass der Mensch für eine so lange Zeitspanne nicht voll arbeitsfähig ist - natürlich ist das branchenabhängig. Aber ich stelle mir zur Weihnachtszeit im Verkauf 12 Stunden Dienste auch nicht berauschend vor. Was bringen mir die Tage frei danach wenn ich total erschöpft bin und mich für die kommenden Dienste regenerieren muss...
    ich persönlich habe es immer sehr genossen genug psychische u physische Ressourcen zu haben auch mal länger im Dienst zu bleiben oder Gedanken zu Verbesserungsvorschlägen zu haben. Arbeiten bis zum anschlag mindert diese Ressourcen und fördert Überlastung u Unzufriedenheit in meinen Augen.
    Soviel zu meiner Sicht.
    daarmaZeroSiglinde90vonni7MorganaMaxi01stolze_mamifanny85Reyhaniahoneybee1989und 1 anderer.
  • NEWS NEWS NEWS....

    So nun gebe ich auch einmal mein Kommentar dazu ab:
    Zum ersten finde ich es auch wichtig dass jeder seine Weltanschauung (vorausgesetzt sie schadet hier nicht jemanden oder greift wen persönlich an etc) kundtun darf und sollte. ich gebe zu dass die Art und Weise wie @jen84 es tut sicher nicht einfach ist. Ihre Art schriftlich dinge festzuhalten (oft in Details die vl weniger interessieren) mag vielen widerstreben. Ich bin mit Sicherheit auch kein Anhänger ihrer Texte aber ich finde wie schon oben erwähnt, wichtig andere sein zu lassen wie sie sind. Es widerstrebt mir jemanden der scheinbar "anders" ist als der Großteil hier, auszuschließen.
    Zum inhaltlichen was in diesem Thread von ihr geschrieben wurde bin ich ganz klar der Meinung das es sehr naiv ist, jegliche Wahrheit dieser Theorien auszuschließen. Ich bin mit Sicherheit kein "Verschwörungsanhänger". Gehe aber gerne mit offenen Augen und Ohren durchs Leben. Und die Vergangenheit hat uns schon oft bewiesen dass Dinge die als absurd oder realitätsfern kategorisiert wurden, dann doch stattfanden bzw ihren Wahrheitsgehalt hatten. Für mich ist ein Artikel von "VICE" mit Sicherheit keinen Deut seriöser als andere. Ich lese trotzdem welche, weil wie schon erwähnt ich stigmatisiere nicht. Soviel dazu.
    Zu dem Kommentar von @arti000 bin ich eigentlich eher sprachlos, hätte mir hier mehr emotionale Intelligenz erwartet. Da bin ich lieber mit Qjen84 im Thread als mit jemanden der so ausgrenzendes und verletztendes von sich gibt. ich selbst bin im Dez.Thread2016 und versuche einfach @Jen84 sein zu lassen wie sie ist, sollte mir was widerstreben werde ich sie darauf aufmerksam machen.

    Sollte der Trend dahingehen, das die Meinung der Masse hochgelobt wird, viele sich gegen einen Stark fühlen etc und jmd mit einer anderen Meinung ausgerenzt bzw verletzt wird, möchte ich diese Plattform auch nicht nutzen um über das schönste auf der Welt mich auszutauschen: Mama werden und sein.
    girl1974Kathy90Fluffy84suseButterkeksFunnyMaria_89stolze_mamiBiKamaxiund 1 anderer.
  • Coronavirus - Austauschthread

    Das einzige das wir machen können und müssen ist: zusammenhalten.
    Mit all unseren Schwächen und Stärken.
    Mit all unserer Toleranz und Liebe.
    Jeder hat seine ganz eigene Geschichte und seine Bewältigungsstrategien.
    Jeder reagiert anders in solch einer Ausnahmesituation.
    Viele haben Angst.
    Aus Angst kann nichts positives entstehen.
    Jetzt ist das größte Maß an Verständnis gefragt, sodass wir durch Zusammenhalt und Respekt an Stärke und Zuversicht gewinnen.
    Jede Krise ist auch eine Chance. Nutzen wir sie.
    Gemeinsam.

    Einen wunderschönen Sonntag allen tollen Mamas die egal wie überfordert sie sind ihr bestes geben.
    Ich glaube an euch.

    Naomi_HallöchenTalia56ichx123SorakisubasiaMagicMomentVillacherin
  • NEWS NEWS NEWS....

    @jen84 schön formuliert. Aber leider nichts als gewäsch. So funktioniert es nun mal nicht, und dieses volksnahe was du so gerne ansprichst ist mehr als Realitätsfern. So funktioniert die weltwirtschaft nicht. Abschotten und nur auf uns schauen? Engstirnig und nicht zielführend ist das.
    6000€?? Ich hätte gerne mal seriöse quellen zu den ganzen behauptungen das Flüchtlinge in geld schwimmen bei uns. Wie @eleonora auch finde ich es geht uns zu gut. Neid empfindet man nur wenn man eigentlich zu viel hat. Ich könnte noch soviel mehr schreiben aber euer hass und eure tiefe Unzufriedenheit machen es mir schwer sachlich zu bleiben. Wenns mir nicht gut geht/ging in meinem leben hab ich immer nur mich selbsz dafür verantwortlich gemacht, und dinge geändert. Sei es ein job oder sonst was. Der einfachere weg is es einem anderen die schuld zu geben... Ich wünsche euch das ihr wieder die Zuversicht und das Vertrauen in euch selbst entdeckt und somit dinge für euch u auch andere verändert. Nur so erreicht man etwas gutes, alles andere ist gift für die seele und die welt..
    EleonoraJen84Asunaifmamkl89Maxi01felicitas1980kathi0816
  • " Ich bin 'nur Mama' "..

    Ich bin seid genau 5 Jahren Vollzeit Mama zweier wundervoller Töchter (4 und 3) ich liebe das Familienleben und die gemeinsame Zeit sehr. Deswegen war der Wunsch nach nr drei der im mai/juni 2020 auch in Erfüllung geht sehr groß. Ich sehe es als Herausforderung allem gerecht zu werden (Haushalt- gesunde bewusste Ernährung, Gemüsegarten, individuelle Förderung der Kinder, Essenspläne für die Woche, viel selber herstellen bzw. reparieren, soziales Umfeld als Familie wie auch individuell Pflegen, Familien Konflikte erkennen und gemeinsam bewältigen, eigene Hühner ...) das ist alles sehr zeitintensiv und das ziel ist das jedes Familienmitglied Raum hat sich selbst und seine Bedürfnisse zu leben. Klingt vl komisch aber ich liebe es das alles zu managen 😅
    Meine Kinder gehen noch nicht in den Kindergarten und außer 6 Stunden die Woche in einer waldgruppe sind sie immer bei mir.
    Wir alle Genießen die Flexibilität und das wir uns was die Freizeit angeht nur nach der Arbeit meines Mannes richten müssen.
    Er verdient soviel das wir gut über die Runden kommen - wir leben jedoch nach einem vorgegebenen Budget und geben Geld sehr bewusst aus. Genügsamkeit und Minimalismus ist uns wichtig und wir sind stets dran noch weniger zu „brauchen“.
    Ich lebe im Hier und jetzt und jetzt bin ich eben als Mama glücklich. Keiner in meinem Umfeld hinterfragt das zumindest uns gegenüber nicht - aber auch weil ich klar dazu stehe und stolz auf mich und meine Familie bin weil wir uns lieben und das Leben sehr genießen außerdem hab ich nie das Gefühl zuwenig zu leisten oder zu „Sein“.Ich glaub das ist der Punkt, viele glauben das sie dann nicht genug beitragen, ich sage dazu nur das ich bald drei Kindern ein liebevolles und stabiles Zuhause gebe und das aus ihnen tolle Menschen werden die ganz viel zu geben haben werden. 💕

    Egal Wie man sich entscheidet und welchen Weg man wählt, solange man tief in sich zufrieden und erfüllt ist, ist es immer richtig.
    HallöchenTalia56Carola9KaffeelöffelSunshineGirlGlückskind18kawaii_kiwi
  • NEWS NEWS NEWS....

    Sieg der Menschlichkeit und Vernunft. Danke.
    greendayjoma8EleonoraNina33kathi0816_lavendelfee_Taimi
  • NEWS NEWS NEWS....

    ich glaube die tasache das die mehrheit Akademikern vdb gewählt haben, wird missverstanden. Es soll keine Beleidigung für hoferwähler sein, sondern eher ein kleiner Aufruf sich vielleicht Gedanken zu machen warum das so ist. Warum wählen menschen die sich jahrzehnte lang neutral mit Weltpolitik auseinandersetzen vdb...Warum sind es die leute die sich mit Verfassung etc auskennen, die vdb wählen und vor Hofer warnen. Warum wählen Leute die sich mit mehr als einer Wahlkampagne oder Angstpropaganda auseinandersetzen vdb? Es sagt nicht ihr seid blöd weil ihr Hofer wählt. Es ist eine eher eine Bitte, sich die meinung von leuten anzuhören die nun mal wissen wovon sie reden. Wenn man einen Fachmann fürs Auto oder einen Instatlateur benötigt naja dann fragt man ja auch diejenigen die sich tagtäglich damit auseinandersetzen.
    Das mit dem Wählen ist so eine Sache, ich finde es wichtig das jeder wählen gehen darf. Jedoch erschreckt mich die tasache wieviel die meisten Wähler von Politik verstehen und Interesse dafür haben. EIN Wahlprogramm sollte nicht auschlaggebend für eine Entscheidung sein. Die Fpö Wähler sind keine schlechten Menschen oder dumm oder sosntiges, ich habe nur das gefühl das sie anfällig für solch Parolen der Fpö sind, denn es sind DIE EINZIGEN Argumente die sie hervorbringen. Es ist einfach so dass der Hr. Hofer ein Rechtsextremer ist, ein Anhänger von Gedankengut das nicht gut für unser Land ist. Dqa kann man noch sviel schön reden oder wegplakatieren...Er is es PUNKT

    @powerxlocke mit solch statements disqualifizierst du dich nur selber.
    daarmaFluffy84AdminZeroKaNi_lavendelfee_Maxi01
  • NEWS NEWS NEWS....

    @fluffy84 danke für den link.

    Die meinungen gehen nun mal auseinander. Ich würde nie behaupten jmd der blau wählt ist gehirnamputiert. Ich verstehe nur nicht warum man sich durch ein wahlprogram entscheidet u nicht das ganze buch liest. Versprechen kann mir der hofer viel aber die vergangenheit zeigt doch was ganz anderes...
    Und ich persönlich finde hofer vom auftreten viel furchtbarer- sein aufgesetztes Lächeln u erlernten floskeln lassen mich erschaudern. Vdb is keine Schönheit bzw vorzeigemann aber diesen anspruch hab ich nicht an einen bp sondern ob er ohne spindoctors eine politische Diskussion führen kann vom Intellekt her... U das traue ich ihm mehr zi als der handpuppe straches...
    Fluffy84Eleonoragreendayarti000joma8Maxi01_lavendelfee_

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum