weißröckchen

Über mich

weißröckchen
weißröckchen
User
Beigetreten
Besuche
3,075
Zuletzt aktiv
Punkte
192
Wohnbezirk
-
Interessen
Bildung und Weiterbildung, Kunst und Kreativität, mit Hund unterwegs sein, das Leben geniessen
Beiträge
489
Auszeichnungen
10
  • Untersuchungen & Frauenarzt

    Ich unterschreibe voll und ganz bei @Kaffeelöffel . Selbst habe ich auch nur die normalen Mutter-Kind-Pass Untersuchungen mitgenommen. Ich hatte in der 12. Woche einen Termin zum Feststellen der Schwangerschaft, danach war ich nur noch 5 Mal beim Arzt - wobei mein Kassenarzt durchaus, wenn gewünscht, auch mehr Termine vergibt. Für mich fand ich das nicht notwendig.

    Urin wurde in der Schwangerschaft 5x angeschaut. Überweisung zum CTG habe ich bekommen, aber nicht wahrgenommen. Es gibt keine wissenschaftlich fundierten Beweise, dass CTGs vor der Geburt bei komplikationslosen Schwangerschaften einen Mehrwert bringen würden.

    Über Ultraschall kann man übrigens nie den Herzschlag wirklich hören. Soweit ich weiß „übersetzt“ das Gerät nur die visuellen Information zusätzlich in akustische Informationen. Ob man den Herzschlag nun „nur“ sieht oder auch hört, macht von der rein diagnostischen Seite her absolut keinen Unterschied.

    Ich bin sehr dafür, dass jede Schwangere die Unterstützung bekommt, die sie wünscht. Aber ich mag zu bedenken geben, dass Schwangerschaft ein normaler, natürlicher Zustand und keine Krankheit ist.

    Mein Tipp zusätzlich oder anstatt vermehrter ärztlicher Kontrollen, wäre es, auf eine eigene Hebamme zu setzen, die einen schon in der Schwangerschaft begleitet und auch bei der Geburt eine 1:1 Betreuung sicherstellt. Das geht nicht nur bei ausserklinischen Geburten, sondern auch bei Krankenhäusern mit Beleghebammen.
    KaffeelöffelAn22riczSelina1234Villacherin
  • Kristeller Handgriff

    Das Kristellern ist ein geburtshilflich umstrittener Eingriff. Die WHO empfiehlt die Anwendung nicht. In manchen Ländern ist er wohl auch verboten.

    Ich habe / hatte in meiner Patientenverfügung notiert, dass bei mir keinesfalls kristellert werden darf.

    Falls ihr irgendwo im Netz lesen solltet, dass man dieses oder jenes als Gebärende nicht ablehnen könne - das stimmt so vereinfacht gesagt nicht. An sich darf eigentlich nicht mal ein lebensrettender Kaiserschnitt durchgeführt werden, wenn man das trotz Aufklärung verweigert und laut Patientenrechten ist es eigentlich gar nicht erlaubt irgendeinen Eingriff an euch ohne vorherige Aufklärung und Zustimmung durch euch durchzuführen!

    Patientenrechte: https://www.gesundheit.gv.at/gesundheitsleistungen/patientenrechte/patientencharta


    kati1203Jacky92_sarah_mauza4Kaffeelöffel

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps

Registrieren im Forum