milliondollarbaby

Über mich

milliondollarbaby
milliondollarbaby
User
Beigetreten
Besuche
1,016
Zuletzt aktiv
Punkte
91
Beiträge
548
Auszeichnungen
6
  • Hibbelmädels #101 - 2024 wird unser Jahr!

    @AprilDezMama also bei mir ist die Kurve mal eben mäßig und mal sehr zackig. Ich hab bis heute nicht rausgefunden, woran das konkret liegt.

    Ja, ich habe weiter getestet. Und es auch gestern meinem Mann gesagt. Er ist völlig überrascht, dass so etwas bei ungeschützten Sex passieren kann 😅 aber wie gesagt für Nummer eins haben wir weit über ein Jahr gebraucht. Wer konnte schon ahnen, dass das jetzt im vorbeigehen passiert. Nicht mal ich selbst hab dran geglaubt.

    Vielleicht ist es wirklich diese erhöhte Fruchtbarkeit bis 18 Mon nach einer vorangegangenen Schwangerschaft…

    dmvtcgzn35w5.png


    coci93KunaaalienwunschwassernixeJasminchenKürbispflanze_lauramarthamirami
  • Entwicklungsverzögerung?!

    Ich halte Eltern für entwicklungsverzögert, die auf Spielplätzen die Fähigkeiten anderer Leute Kinder bekritteln.
    sara2709Nastywölfinpuderrosakathilein91mirami
  • Job und Einkommen

    @soso ich muss dazu sagen, dass sicher die Hälfte der Bewerber nicht die Mindesterfordernisse erfüllen oder mit lieblosen Massenbewerbungen ankommen. Dann bleiben 35. 5 davon sind vom AMS, die gar keine Lust auf das Gespräch haben und eigentlich was anderes machen wollen. Bei 20 tauchen dann Ungereimtheiten auf. Unter anderem kein Zugang zum ö Arbeitsmarkt. Noch in anderen Job gebunden, Konkurrenzklauseln etc. Oder, dass die vorherigen AG froh waren die los zu werden. Dann bleiben ca 10 gleich gut qualifizierte übrig.
    Filounisoso
  • Fehlgeburt - Austausch von Betroffenen

    Ich weiß, was du durchmachst. Ich hatte auch mehrere FGs. Heute haben wir ein gesundes Baby. Es muss keine medizinischen Gründe dafür geben. Zahlenmäßig ist es tatsächlich leider so, dass eine intakte Schwangerschaft eher weniger oft vorkommt als eine FG. Trotzdem gibt es Kinder. Das nächste Mal kann es aber schon klappen!

    Du bist aber gerade an einem so tiefen Punkt, da hilft kein „weitermachen“. Da ist erstmal Trauer.

    Das geht vorbei!

    Für mich war es dann schwierig in der Schwangerschaft nicht ständig Angst zu haben. Hab ein Coaching gemacht.

    Ich hab das Gefühl, dass ich eine viel dankbarere Schwangere (was Übelkeit oder sonstige Beschwerden anging) sein konnte, als andere, die das nicht durchmachen mussten. Man kann daraus auch gestärkt hervor gehen.

    Jetzt hast du eigentlich die Statistik erfüllt. Und dein Baby kann kommen.

    Alle Kraft der Welt für dich!!!
    HerzchenBiancaa_OceanholicTheresi
  • "Mütter oft freiwillig nicht berufstätig"

    @melly210 punktgenau. Uns ist es beim Kauf vor allem um den Garten gegangen. Eigenes Gemüse, Schaukel, Sandkasten. Planschbecken. Das ist nur für sie.
    melly210MinaTaliesinFloriellasuse
  • "Mütter oft freiwillig nicht berufstätig"

    @Forumianerin Es kann sein, dass ich da etwas überkompensiere, aber wenn ich an mich als Kind zurück denke und die vielen Existenzängste, dann kann ich vielleicht nie genug Geld auf der Seite haben. Wäre diese Teuerung vor 20 Jahren gewesen - kaum vorstellbar, was das für meine Familie bedeutet hätte. Heute weiß ich, mein Kind wird das nur am Rande betreffen und wir müssen auch nicht Geld oder Geschwisterchen abwiegen.

    Unser Kind hat auch nicht jedes Spielzeug - wie hier angedeutet wurde - und bekommt genauso gebrauchte Kleidung. Ich hab auch keinen Audi - ich hab gar kein Auto. Mir ist nur wichtig, dass unser Kind ein Zuhause hat, das ihm nicht einfach weggenommen werden kann und das sie eines Tages erben wird. That's it. Und Wien muss es halt sein, weil wir hier arbeiten. Natürlich wärs im Südburgenland billiger, aber dann geht durchs Pendeln noch mehr Qualitytime drauf.

    Auf deine Frage, was ich mit dekadent meine: Für jemand mit meinem Background wäre es "dekadent" zu sagen, dass man arbeiten gehen könnte, aber es trotzdem nicht tut. Allein schon einen Arbeitsplatz zu haben, ist in meiner Familie ganz, ganz wichtig und großes Glück.
    MinaTaliesinmelly210Floriellasuse
  • "Mütter oft freiwillig nicht berufstätig"

    @Forumianerin Ich verdiene keine 6000 Euro. Das ist eine Beispielrechnung. Wollte damit aufzeigen, dass wenn man die Diskussion umdreht und dasselbe von Männern erwarten würde, kein Hahn danach krähen würde.

    @kfp @kaffelöffel Meine Eltern sind Arbeiter (Metaller) und Hausfrau. Meine Mutter wird einmal keine Pension bekommen. Ich bin die erste in der Familie mit Matura. Wir waren mehrere Kinder. Bei den Eltern meines Mannes war es gleich. Da war der Vater Hilfsarbeiter.

    Als ich ein Kind war, lebten wir in einer Wohnung, in der die Wärmflasche im Schlafzimmer gefroren ist. Ich habe miterlebt wie meine Eltern immer sparen mussten. Wenn mal wieder die Wirtschaftslage schlecht war und Kurzarbeit haben meine Eltern uns erklärt, dass sie unsere Sparbücher auflösen müssen, weil wir sonst die Wohnung verlieren. Ich habe mich als Kind arm gefühlt. Wir waren nie auf Reisen oder Essen. Ich hab mit 18 auf Maturareise zum ersten Mal das Meer gesehen, die ich mir mit den Sommerjobs aus 5 Jahren zusammen gespart habe. Ich habe im Studium über Wochen und Monate nur leere Semmerl oder Reis mit Ketchup gegessen. Und jetzt habe ich einen guten Job. Dafür schäme ich mich nicht. Und ich schäme mich auch nicht dafür, dass mein Kind nie glauben muss, dass wir die Wohnung verlieren könnten oder dass wir arm sind.

    Nachtrag: Wenn es mir jetzt also schwer fällt, auf mein Einkommen zu verzichten, dann kommt mir gerade das dekadent vor, weil meine Eltern für diese Summe unendlich viel arbeiten hätten müssen.
    MinaTaliesinFloriellaitchifysuse
  • "Mütter oft freiwillig nicht berufstätig"

    Ka48 schrieb: »
    Jeder solls machen wies für ihn richtig ist u. Dann passt es auch fürs Kind. Aber dieses permanente rechtfertigen, kritisieren etc. nervt.

    Als Frau kann mans wohl irgendwie immer nur falsch machen. egal wie. 😅😹
    MagicbustripmydreamcametrueKa48
  • "Mütter oft freiwillig nicht berufstätig"

    @mydreamcametrue achso, also ich würd schon meinen, dass ich eine Führungsposition habe. Aber selbst ab und zu mal Reisen wäre jetzt kein Beinbruch. Gibt ja auch einen Papi 😄 und ich bin ja nicht wochenlang weg.
    Betti123MinaTaliesinmelly210Lisi87
  • "Herz über Kopf" bei der Familienplanung?

    Wenn ich gerne zu Hause wäre und mich Kinderbetreuung ausschließlich erfüllen würde, hätte ich auch mehrere Kinder 😉 Bei uns wird es daher wohl bei zweien bleiben.

    Eine Sterilitätsbehandlung kommt aber für uns nicht in Frage. Wer weiß schon was noch kommt.

    Ich will so leben, dass Herz über Kopf immer eine Möglichkeit ist. Bei egal was. 💛
    ZombueraGlücksmamaPapaya

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

News

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum