LaLumiere

Über mich

LaLumiere
LaLumiere
Guest
Beigetreten
Besuche
989
Zuletzt aktiv
Punkte
631
Birthday
1988-10-10 00:00:00
Wohnort
Eisenstadt
Kinder
1
Wohnbezirk
Eisenstadt
Interessen
Show Dance, Chor, Aerobics, Kochen, Mode, Archäologie, Paläontologie, Astronomie, Medizin, Sprachwissenschaften, Geschichte, Architektur, Dekorieren,...
Beiträge
883
Auszeichnungen
5
  • Coronavirus - Austauschthread

    Manche kapieren es einfach nicht und machen einen auf beleidigte Leberwurst: "wenn andere heute einkaufen können, kann ich morgen auch Nägel machen" 🙄 SO machen die Maßnahmen natürlich ganz viel Sinn. Dank solcher Leute, die noch immer nicht kapiert haben, wozu das alles gut ist, wird die Ausgangssperre noch verhängt werden - na dann wirds aber lustig und das zaht sich dann ewig. Weils manche nicht schaffen, ihrem Arsch zwei Wochen daheim zu halten, unglaublich. Tja, so is er der Mensch, a Egoist durch und durch. Manche mehr, manche weniger. Das Wort Dummheit lass ich jetz einfach mal außen vor. Leider trifft es diejenigen dann meistens eh net, sondern die Unschuldigen. Wie immer im Leben, die Alkofahrer und Raser kommen meist davon und ihre Unfallgegner nicht. Aber ehrlich gsagt gönn ichs denen, die immer noch so deppat sind, echt vollkommen, wenn's den Covid aufreißen und flach liegen. Jetzt kann man mich auch gern zerfleischen 😂
    MamaLamamickiiSDL611blupRavennalollelmcmum2014Mohnblume88Melodyund 17 andere.
  • Ist hier noch jemand mit Schreibaby?

    Ich kann dich sehr gut verstehen, die ersten Wochen/Monate waren auch bei uns kein Zuckerschlecken. Meine Maus ist mittlerweile 1 Jahr alt und ich erinnere mich noch, wie hart es war. Ich war nach einer Woche bereits ganz alleine mit ihr und sie hat so viel geschrien... Mein erstes Baby, ich ständig alleine und null Ahnung.

    Egal, was ich gemacht habe, sie hat manchmal stundenlang geweint und geschrien. Sie hatte auch einiges zu tun mit Koliken und Blähungen, aber das alleine war es sicherlich nicht. Ich war ein paar Mal im Spital und bei der Kinderärztin, weil ich nicht glauben konnte, dass da nichts dahinter ist. Die haben mir aber alle versichert, dass es tatsächlich normal ist... 24/7 hat die Maus gestöhnt, weil ihr Bauch so gedrückt hat. Und sie hatte sowohl untertags ihre stundenlangen Schreiattacken als auch abends pünktlich ab 18 Uhr...

    Meine Kinderärztin hat erklärt, dass es bei Babies ganz oft einfach psychisch ist - man bedenke, die kleinen Matzen haben bislang in ihrer kleinen, warmen und perfekten Welt in Mamas Bauch gelebt und plötzlich werden sie rausgedrückt und sind in einer vergleichsweise kalten, lauten und hellen Umgebung. Sie kennen sich gar nicht aus, man kann ihnen natürlich nix erklären und ja... Das ist das ur Trauma für so einen Zwuck. Manche Babies verarbeiten das leichter als andere, denke das ist auch charakterbedingt.

    Manche tun sich besonders schwer, das nennt man dann Regulationsproblem - das ist jetzt nichts Schlimmes und nix, was man behandeln muss oder so. Es bedeutet nur, dass es dem Baby besonders schwer fällt, sich zu beruhigen. In so einem Fall ist es die Aufgabe von Mama, für das Baby einfach da zu sein und Nähe zu geben. Die größten Fehler sind:

    1) Grund suchen - es gibt manchmal schlichtweg einfach keinen Grund, sondern das Baby muss einfach die neue Welt erst verarbeiten. Menschen neigen dazu, einen Grund zu finden, denn wenn man den Grund kennt, kann man eine Lösung erarbeiten, richtig? Bei Erwachsenen ja, aber bei Babies funktioniert das so nicht. Man muss wirklich aufhören, sich zu fragen, WARUM es so schreit. Nein, man sollte es akzeptieren, denn sonst findet man selber nicht zur Ruhe. Denn den Grund und die Lösung sucht man ewig.

    2) Das falsche Ziel - verständlicherweise wollen Mamas, dass ihr Baby nicht mehr schreit und weint. Klar, das Kleine tut uns extrem Leid, man will es trösten und glücklich sehen. Und man selbst dreht auch durch auf Dauer. ABER da es kein Patentrezept gibt und die Babies oft einfach weiterschreien, ganz egal was man tut, sollte das Ziel nicht sein "Schreien/Weinen stoppen", sondern einfach "da sein". Dem Baby Nähe schenken, es halten, schaukeln, zeigen dass Mama da ist. Auch wenn das Baby weiter schreit und man glaubt, es bringt gar nix, oh doch es wirkt. Das stärkt die Bindung und das Urvertrauen zur Mama!

    Ganz wichtig ist es aber auch, seine eigenen Grenzen zu sehen. Auch ich war ab und zu soweit, dass ich sie am liebsten geschüttelt und geworfen hätte, aber in so einem Moment muss man reagieren und sich aus der Situation rausnehmen. Das heißt - erkenne, dass du nicht mehr kannst und bring dein Baby erstmal "in Sicherheit". Ich habe sie in solchen Momenten in ihr Gitterbett gelegt und bin aus dem Raum gegangen. Ja, sie hat dann 5 Minuten alleine im Zimmer geschrien, aber sie war sicher im Bettchen und ich konnte mich wieder runterholen. Durchatmen, beruhigen. Und dann bin ich wieder zu ihr und hatte wieder mehr Nerven.

    Du musst dir auch jede Hilfe holen, die möglich ist, Familie, Freunde. Geh regelmäßig zu Stillgruppen, Hebammen, Mamatreffs. Das hilft ungemein, da man sich austauschen kann und sieht: es geht vielen so. Man kann sich gegenseitig Tips geben und Mut zusprechen.

    Ansonsten hilft es, Oropax zu verwenden. Es dämpft die Lautstärke des Geschreis und das hilft sehr. Lärm macht ja bekanntlich aggressiv und stresst. Je lauter, desto schlimmer. Ich hab oft über Kopfhörer Musik gehört, weil ich ihr Geschrei nicht mehr ausgehalten hab. Das macht dem Baby gar nix, aber es schont Mamas Nerven.

    Aber am Anfang musst du noch abklären lassen, ob es eh nix Organisches ist, also frag deinen Kinderarzt oder in einer Schreiambulanz nach. Damit sicher ausgeschlossen ist, dass dein Baby körperlich was hat.

    Osteopath hat bei uns gar nix geholfen, war aber eigentlich sehr optimistisch, da alle drauf geschworen haben.

    Das Schlimmste war nach 5 Monaten vorbei, ab dann ging es wirklich richtig aufwärts.

    Wünsch dir vieeeel Energie und halt die Ohren steif! Mamas müssen sehhhhr hart sein! Es lohnt sich <3
    basiaKaffeelöffelmelly210Lilie82Talia56Hase_89niale
  • Zeigt her eure Adventkränze

    Unserer ist zusammengestellt aus Nanu Nana Produkten... Klassisch in Weinrot, passend zum Christbaumschmuck:

    cbn7nq5e0ihr.jpeg
    k7jo352kd22q.jpeg
    riczMorganahendlpo90Angelika89Happy89PegaKaschaAnnika_Marie
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #16

    Lachsfilet mit Honig-Senf-Schaum
    + Brokkoli-Mandel-Gemüse
    + Kroketten

    😍😍😍🤤🤤🤤💖💖💖
    insecureXTeufelchen32XSunshineGirlyve412Lilie82Bugseyriczsoso
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #17

    Haben heute bestellt... Querfeldein:
    Pizza Margherita
    Schnitzelburger
    Tortellini alla Italiana
    Tiramisu
    Cola Light
    😂
    hafmeyjainsecurericzyve412arti000wuhselwuhXTeufelchen32X
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #16

    Tomaten-Mozzarella-Blätterteigtaschen 💖
    Sonnenblume87insecurericzyve412XTeufelchen32XHase_89SunshineGirl
  • Coronavirus - Austauschthread

    @Stefanie868 Tja, ICH darf mich aufregen, denn ich mach es nicht und rege mich über meinen Mann gleichermaßen auf, keine Sorge. Der hat einiges von mir zu hören bekommen, aber dem ist das wurscht, wenn er sich was einbildet. Hab ihm eh gesagt, dass es knallt, wenn er was anschleppt.

    Und ich finde es ehrlich gesagt ziemlich frech, MICH hier "anzuklagen" für die Taten meines Mannes. Manche wissen es vielleicht nicht, aber auch Eheleute sind zwei Individuen und keine siamesischen Zwillinge. 🤦‍♀️ Ich übernehme keine Verantwortung für seine Aktionen, ich kann ihn weder einsperren noch ihm etwas verbieten, auch wenn's mir noch so gegen den Strich geht. Und von daher darf ich mich selbstverständlich über Friseur-und Nageltermine aufregen, wie es mir passt. Tzzzzz.
    HallöchenAngie_1984BiKaNaomi_Ravennasuse
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #17

    Klassische Lasagne Bolognese 😁
    insecureSunshineGirlyve412hafmeyjariczarti000
  • Ich zünde ein Licht an für...

    Heute zünde ich ein Licht an für die Tochter meines Stief-Schwiegerpapas. ♥️ Sie musste heute Vormittag mit 38 Jahren nach viermonatigem Kampf gegen den Krebs gehen. Sie hinterlässt einen 18-jährigen Sohn. 😭
    Wunschkind2014Naomi_Hase_89sista2002sunha13Angelika89
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #16

    Gestern hatten wir gefüllten Hokkaido-Kürbis. Füllung war Reis mit Karotten, Zucchini, Zwiebeln und Tomatensauce. Überbacken mit Käse.

    Heute gibt's zu Mittag Minestrone und am Abend Asia Wok mit Gemüse und Huhn.
    insecureXTeufelchen32Xyve412Hase_89arti000ricz

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum