Coronavirus - Austauschthread #5 🩠

1127128130132133138

Kommentare

  • bearbeitet 16. 11. 2021, 20:59
    ifmamkl89 schrieb: »
    Die, die hier am lautesten ĂŒber den anderen Thread herziehen und schön alle ĂŒber einen Kamm scheren (das Klischee des Impfgegners, nur um eure letzten Kommentare zusammenzufassen: bildungsfern, öko und Raucher) demonstrieren ganz gut, warum ich mich als stille Mitleserin seit geraumter Zeit hier nicht wohlfĂŒhlen kann!

    Also erstmal hab ich das so nie gesagt.

    Es ist Fakt, dass VIELE Ungeimpfte keinen höheren Abschluss haben, das wurde mal erhoben. Ich hab extra dazu geschrieben nicht alle und mich auch auf keinen User bezogen.

    Das Beispiel mit dem Raucher stammt aus meinem persönlichen Bekanntenkreis und hab ich auch dort direkt hinterfragt.

    Und das mit dem Öko: ja, gibt es, aber ich bin mir sicher, dass Viele (nicht alle) bisher nicht jeden Beipackzettel von NahrungsergĂ€nzungsmitteln oder Medikamenten eingehend studiert haben. Da dĂŒrfte man ĂŒberhaupt nix einnehmen weil alles Nebenwirkungen hat, sogar eine vitamin C Brausetablette.
    Und da ist es legitim wenn man sich wundert, dass man sich gerade bei einer Pandemie so aufhÀngt.

    Ich bin mir sicher der Großteil der Userinnen hier hat mit der Pille verhĂŒtet. Eine Schulkollegin verstarb jung an einer Thrombose durch die Pille. Warum werden da die viel hĂ€ufigeren Nebenwirkungen in Kauf genommen?

    Man wundert sich. Und bitte hört auf mit dem pauschalisieren und LEST! Ich bemĂŒhe mich sehr hier keinem auf den Schlips zu treten.
    Wenn du oder andere User aus dem anderen Thread bildungsfern bzw Nicht Akademiker seid bedeutet das nicht dumm - sondern nur dass ihr eben keinen höheren Abschluss habt. Ein Fakt. DafĂŒr kann ich aber nichts.
    yve412Summer82Jacky92melly210
  • bearbeitet 16. 11. 2021, 20:59
    @savina
    Zum Impfen in der Stillzeit:
    Ich hatte heute um 10:40 meinen dritten Stich und habe extra gefragt, ob ich heute beim Stillen etwas beachten muss und es hieß "Nein". Mein Zwerg wird am Donnerstag 8 Wochen alt und wird voll gestillt.
    Falls es jemanden interessiert: Das war jetzt zum dritten Mal Pfizer und ich habe diesmal nicht einmal den typischen leichten Schmerz an der Einstichstelle, den ich sonst hatte. Es könnte auch sein, dass das mehr mit der Injektion an sich als mit dem Impfstoff zu tun hat, denn diesmal habe ich auch das Impfen selbst kaum gespĂŒrt. Ich war tagsĂŒber danach noch ziemlich aktiv (FA-Termin und Zahnarzttermin) und die Nachwirkungen der BetĂ€ubungsspritze und mein Zahnfleisch irritieren mich bis jetzt, aber sonst geht's mir gut. Ich bin zwar mĂŒde, aber nach wenig Schlaf mit kleinem Baby und drei Terminen ĂŒberrascht mich das ĂŒberhaupt nicht.
    yve412savina
  • @savina
    Zum Impfen in der Stillzeit:
    Ich hatte heute um 10:40 meinen dritten Stich und habe extra gefragt, ob ich heute beim Stillen etwas beachten muss und es hieß "Nein". Mein Zwerg wird am Donnerstag 8 Wochen alt und wird voll gestillt.
    Falls es jemanden interessiert: Das war jetzt zum dritten Mal Pfizer und ich habe diesmal nicht einmal den typischen leichten Schmerz an der Einstichstelle, den ich sonst hatte. Es könnte auch sein, dass das mehr mit der Injektion an sich als mit dem Impfstoff zu tun hat, denn diesmal habe ich auch das Impfen selbst kaum gespĂŒrt. Ich war tagsĂŒber danach noch ziemlich aktiv (FA-Termin und Zahnarzttermin) und die Nachwirkungen der BetĂ€ubungsspritze und mein Zahnfleisch irritieren mich bis jetzt, aber sonst geht's mir gut. Ich bin zwar mĂŒde, aber nach wenig Schlaf mit kleinem Baby und drei Terminen ĂŒberrascht mich das ĂŒberhaupt nicht.

    Oh spannend! Ich bekomme am 3.12. die 3. Pfizer und meine voll gestillte Tochter ist dann 10 Wochen alt.
    Wie ging es dir nach der 2. Impfung?
  • @BiKa das kann von bis sein - aber in den meisten FĂ€llen geht es sehr gut aus. Bei Vorerkrankungen natĂŒrlich eher schwierig - viele sind im Krankenhaus - allerdings auch deswegen weil sie oft nur zur Beobachtung drinnen sind.

    Alles Gute der/dem Kleinen!

    @Regierung: Haben meiner Meinung nach auch zu spÀt reagiert - eh wie immer - Corona gibt es ja erst seit Kurzem ;)

    Allerdings hĂ€tten sie im September mit 2G einen grĂ¶ĂŸeren Aufschrei ausgelöst als jetzt. Warum nicht alle gleich den Wiener Weg gehen und jetzt alle mal wieder step by step ist mir nicht ganz klar.

    Ich befĂŒrchte dass wieder ein Lockdown fĂŒr alle kommen wird. Mir persönlich auch schon egal - der Wirtschaft nicht.

    Sauer werde ich mittlerweile dann wenn ich sehe wie die Clubs gut gefĂŒllt sind, die Erwachsenen alles machen dĂŒrfen (jetzt 2G - davor 3G) und die Kinder nicht turnen gehen dĂŒrfen oder Kinderturnen/-schwimmen abgesagt wird - DAS finde ich echt eine Frechheit. Und alleine wegen solchen Dingen wĂŒrde ich die Menschen bitten endlich impfen zu gehen - nĂ€mlich den Kindern und der nĂ€chsten Generation zu Liebe.
    yve412vonni7BiKaneli_bJacky92melly210Maxi01soso
  • ifmamkl89 schrieb: »
    Die, die hier am lautesten ĂŒber den anderen Thread herziehen und schön alle ĂŒber einen Kamm scheren (das Klischee des Impfgegners, nur um eure letzten Kommentare zusammenzufassen: bildungsfern, öko und Raucher) demonstrieren ganz gut, warum ich mich als stille Mitleserin seit geraumter Zeit hier nicht wohlfĂŒhlen kann!

    Also erstmal hab ich das so nie gesagt.

    Es ist Fakt, dass VIELE Ungeimpfte keinen höheren Abschluss haben, das wurde mal erhoben. Ich hab extra dazu geschrieben nicht alle und mich auch auf keinen User bezogen.

    Das Beispiel mit dem Raucher stammt aus meinem persönlichen Bekanntenkreis und hab ich auch dort direkt hinterfragt.

    Und das mit dem Öko: ja, gibt es, aber ich bin mir sicher, dass Viele (nicht alle) bisher nicht jeden Beipackzettel von NahrungsergĂ€nzungsmitteln oder Medikamenten eingehend studiert haben. Da dĂŒrfte man ĂŒberhaupt nix einnehmen weil alles Nebenwirkungen hat, sogar eine vitamin C Brausetablette.
    Und da ist es legitim wenn man sich wundert, dass man sich gerade bei einer Pandemie so aufhÀngt.

    Ich bin mir sicher der Großteil der Userinnen hier hat mit der Pille verhĂŒtet. Eine Schulkollegin verstarb jung an einer Thrombose durch die Pille. Warum werden da die viel hĂ€ufigeren Nebenwirkungen in Kauf genommen?

    Man wundert sich. Und bitte hört auf mit dem pauschalisieren und LEST! Ich bemĂŒhe mich sehr hier keinem auf den Schlips zu treten.
    Wenn du oder andere User aus dem anderen Thread bildungsfern bzw Nicht Akademiker seid bedeutet das nicht dumm - sondern nur dass ihr eben keinen höheren Abschluss habt. Ein Fakt. DafĂŒr kann ich aber nichts.

    Du, ich brauch mich da gar nicht zu rechtfertigen, da ich zu dem vor dir beschriebenen 'Großteil' tatsĂ€chlich nicht angehöre đŸ€·â€â™€ïž
    Gerade du fĂ€llst mir (um nicht zu pauschalisieren und zu sagen, vielen) immer öfter als stichelfreudig auf, was zum positiven Wohlbefinden hier nicht beitrĂ€gt, von daher belasse ichs hierbei und ĂŒbe mich in weiterem still Mitlesen 😉
    mydreamcametruegirl1974Hallöchenohmy
  • @mydreamcametrue
    Nach der zweiten Impfung habe ich in der Nacht (nach vielen Stunden bei einer Geburtstagsgrillfeier, vielleicht zu wenig Schonung) Fieber bekommen, das mit etwa 38,4 Grad höher war als ĂŒblicherweise, wenn ich krank bin, aber es hat sich komischerweise ĂŒberhaupt nicht arg angefĂŒhlt. Ich war fit und habe mich selbst um kalte Waschlappen gekĂŒmmert. Bei Krankheiten reichen schon 37,5 Grad, um mich fix und fertig zu fĂŒhlen. Ich habe jedenfalls Mexalen genommen, hatte in der FrĂŒh noch knapp ĂŒber 37 Grad und habe mich am nĂ€chsten Tag halt geschont. Sonst hatte ich das MuskelkatergefĂŒhl an der Einstichstelle, wie auch nach der ersten Impfung.
    Falls heute noch was kommt, gebe ich Bescheid.
  • @Kampfkeks

    Ich kann mich gar nicht erinnern, pauschalisiert zu haben? Wo denn? Ich habe ein Beispiel von Bekannten gebracht, die sich nicht impfen lassen wollen, obwohl es Schwerkranke in der Familie gibt, und genau diese Bekannten haben sich, ohne irgendwas zu hinterfragen, mehrfach impfen lassen, um zB nach Thailand zu fliegen.
    Wenn du es aber schon so ansprichst:
    Sie sind vermutlich nicht die Einzigen! ;)
    yve412Hallöchen
  • @BiKa uns hats letzte Woche alle erwischt. Die 5 jĂ€hrige (hat sich im Kiga angesteckt) hatte gar nichts, die kleine (16 monate) hatte 1 Tag Fieber und rotzt jetzt ein bisschen also halb so wild. Aber so glimpflich muss es halt leider nicht bei allen ausgehen
    BiKa
  • Danke euch

    Na hoffentlich bleiben sie verschont . Ich bin ja froh das es meine Zwei es im FrĂŒhjahr so gut weggesteckt haben 🙏
  • @savina Ich hab Ende Juni die zweite Moderna bekommen und nach beiden Impfungen ganz normal gestillt. Stille meinen Sohn immer noch und versuche asap einen Termin fĂŒr die dritte Impfung zu bekommen.
    Nicht ganz so leicht in Salzburg, weil sie erst heute nachmittag die 4 Monate statt der 6 beschlossen haben und man bei 1450 nicht durchkommt 😬
    savina
  • yve412 schrieb: »
    weils gut passt und vielleicht die ein oder andere vom ungeimpft-thread auch hier mitliest - man darf dort ja nichts mehr posten, da man pro impfung ist 🙈

    5s2vdv1vss3c.jpeg

    Wohl zuiemlich provozierend fĂŒr manche, aber ich nehms mit Humor 😉
    Ich hab nĂ€mlich noch nie von jemandem das Argument gehört dass die Impfung nichts nĂŒtzt weil man trotz Impfung an Corona erkranken kann.
    LG von einer Ungeimpften.
  • @yve412 @bauchzwerghöhle @winnie Vielen Dank fĂŒr die Infos und Erfahrungsberichte! 😊 Und dir @winnie drĂŒck ich die Daumen, dass du bald zu einem 3. Termin kommst đŸ€ž
  • KampfkeksKampfkeks

    577

    bearbeitet 16. 11. 2021, 22:09
    @ricz ich les hier jz schon lange mit und ich finds echt sĂŒĂŸ, dass ihr hier, die grad so richtig derbst am ablĂ€stern seid, euch darĂŒber aufregt, was wir angeblich tun.. echt sĂŒĂŸ..

    bleibt ruhig in eurer kleinen blase oder setzt mich auf ignore.. es könnte mich gar nicht weniger tangieren.. 😉
    riczmirrorglaze
  • @BiKa das wĂŒrde mich auch interessieren, hab ein 5 Monate altes Baby und vor allem, falls man vermutet dass das Baby positiv ist, kann man das dann testen bei so einem kleinen Baby?
    Ich hoffe mein Kleiner bleibt davon verschont bei meinem Freund in der Arbeit gibt es immer wieder viele positive, zum GlĂŒck waren wir bis jetzt immer negativ aber wenn dass soweiter geht ist es vielleicht nur eine Frage der Zeit dass mein Freund positiv wird und uns vielleicht ansteckt.Geimpft sind wir beide.
  • @Chiefeve1985 ich hab keine Ahnung ob sie ihre kleine schon testen kann. Ich denke eher nicht đŸ€” sie macht halt jetzt selbst jeden Tag einen Test u hofft sie hat sich nix geholt
  • @Julchen1 Was, echt nicht? 😅🙈
    Ich mach manchmal den Fehler und lese Facebook Kommentare unter Corona Artikel.
    Ich trau mich zu behaupten, "vernĂŒnftigen Ungeimpften" dreht es da auch die ZehennĂ€gel auf, was da fĂŒr Bullshit kommtđŸ€ŻUnd "wozu impfen, das wirkt eh nicht weil man kann trotzdem krank werden und schaut euch die KrankenhĂ€user an, da liegen geimpfte" ist da gaaanz weit vorn...
    yve412vonni7riczMaxi01
  • @Chiefeve1985 glaub schon, ich wĂŒrds aber von einem kinderarzt bzw anderen richtigen Arzt machen lassen und nicht von einem angelernten erwachsenenabstrichnehmer!
  • @winnie nein, wirklich nicht. 😅 Ich hab schon viel gelesen und gehört aber das nicht. Ich lese aber auch fast keine FB Kommentare unter Corona Posts genau aus dem "Bullshit" Grund den du genannt hast 🙈 ich denke halt schon dass solche Behauptungen (oder auch die mit dem Chip der einem geimpft wird) von einer ganz ganz kleinen Menschenmenge (im Vergleich zum Rest) ins Netz geworfen wird. Diese sind halt sehr laut und machen auf sich aufmerksam, deshalb wird darĂŒber geredet.
  • bearbeitet 16. 11. 2021, 22:32
    @Chiefeve1985 mein Sohn wurde Anfang des Jahres Mal gestresst beim KiA. Da war er knapp 4 Monaten alt. Das machen sie im Mund. War bei uns allerdings nur ein Antigen Test. Aber ich schÀtze Mal, dass PCR genauso geht. Mein Sohn hat nochmal geweint. War völlig unbeeindruckt.
  • @Kaffeelöffel und war dein Sohn negativ oder positiv?

  • @Chiefeve1985 zum GlĂŒck negativ, sonst hĂ€tten wir bestimmt einen PCR Test auch machen mĂŒssen.
  • @Kaffeelöffel und war in deiner Familie, du oder dein Freund/Mann positiv?
  • Schau gerade eine Talkshow im deutschen Fernsehen. Da wurden gerade interessante Zahlen von Frankreich genannt, die ja bereits eine Impfpflicht fĂŒrs Gesundheitspersonal haben.
    Sage und schreibe 0,6% des Personals im Gesundheitswesen haben nach EinfĂŒhrung der Impfpflicht tatsĂ€chlich gekĂŒndigt, alle anderen haben sich impfen lassen.
    Soviel also zur RiesenkĂŒndigungswelle des Personals im Gesundheitsbereich durch eine Impfpflicht und wir werden ohne Personal dastehen 😏
    Das wird so maßlos ĂŒberschĂ€tzt
 die paar, die sich wirklich weigern, die sollen halt gehen, ohne die bricht das Gesundheitswesen schon nicht zusammen. Die Leute halten sich immer alle fĂŒr so wichtig und unentbehrlich

    yve412vonni7riczfaradaymydreamcametrueJacky92melly210nini2016Maxi01almar
  • bearbeitet 16. 11. 2021, 22:52
    @Chiefeve1985 bei uns war niemand positiv. Die Ärztin hat geraten ihn zu testen weil die Symptome gepasst hĂ€tten aber es hĂ€tte uns sehr gewundert, wenn er positiv und wir anderen negativ gewesen wĂ€ren.
  • @savina ich hatte die Kreuzimpfung (AZ dann Pfizer mit 12 Wochen Abstand) und normal weitergestillt. Ca. 2 Wochen nach AZ hatte ich grippeĂ€hnliche Symptome und Bauchweh. Hausarzt meinte damals, es könnte durchaus noch Nebenwirkungen sein (bis zu 22 Tage?). Nach Pfizer keine NK, vielleicht leichte Armschmerzen. Kinderarzt, Frauenarzt, Hausarzt und Impfarzt hatten alle gesagt, weiterstillen. Den dritten Stich wird wohl Pfizer sein und etwa 5 Monate nach 2.
    savina
  • Ich bin selber HTL Absolventin in Maschienenbautechnik mit Zusatzausbildung Mechatronik- Automatisierungstechnik und bin ungeimpft 😄 soviel zu Bildungsfernen Ungeimpften
    Waugi777lmc
  • @Chiefeve1985
    Eine Freundin von mir war gestern mit ihrer 4 Monate alten Tochter im Krankenhaus, da sie komische AtemgerĂ€usche hat und beide Eltern positiv auf Covid sind. Bei dem kleinen MĂ€dchen wurde ein Nasenabstrich genommen und mittels PCR ausgewertet. Die kleine ist positiv, haben ca. 2 Stunden auf das Ergebnis warten mĂŒssen
  • Kampfkeks schrieb: »
    @ricz ich les hier jz schon lange mit und ich finds echt sĂŒĂŸ, dass ihr hier, die grad so richtig derbst am ablĂ€stern seid, euch darĂŒber aufregt, was wir angeblich tun.. echt sĂŒĂŸ..

    bleibt ruhig in eurer kleinen blase oder setzt mich auf ignore.. es könnte mich gar nicht weniger tangieren.. 😉

    Na dann, husch husch in "deinen" Thread đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž wo du dich darĂŒber auslassen kannst, was dich alles nicht tangiert. Alle weiteren "SĂŒĂŸigkeiten" gerne per PN 🍭
    mydreamcametrueHallöchen
  • wenn man sich die Kommentare auf FB und Co ansieht, versteh ich schon, wieso die Allgemeinheit denkt, dass die nicht-impfer aus der bildungsfernen Schicht sind.. denk ich mir auch oft, wenn ich dort mitlese..


    und was mich Grad so a bissl aufregt..

    wieso fĂŒhlen sich immer gleich alle so ans Bein gepinkelt, wenn es sie ja eh nicht betrifft.. die HĂ€lfte von euch sollte sich a bissl weniger fĂŒr wichtig halten, die andere HĂ€lfte sollte aufhören, herum zu "hetzen". (dramatisch ausgedrĂŒckt)

    Grad jz in einer Zeit, wo alle Mal a bissl an den anderen denken sollte.. wir haben's grad ALLE schwer, egal ob geimpft oder net.. wir bringen unseren Kindern bei, dass jede Meinung zÀhlt und dann hackt man auf anderen herum, weils einem nicht gefÀllt? pfuuuui

    ich hatte echt bis zuletzt die Hoffnung, dass es hier im Forum nicht zur "Spaltung" kommt, weil die meisten sich als offen, tolerant usw bezeichnen.. da sieht man, dass es nicht zutrifft.

    jeder hat seine Einstellung zum impfen, fertig. ich versteh beide Seiten. und wenn ich net so ein extrem freiheits-verwöhnter und -liebender Mensch wÀr, wÀr ich auch noch net geimpft. so.

    echt schade sowas..
    ka_pĂŒnktchen18BiKagirl1974HallöchenbananaTalia56hafmeyjafanny85wuhselwuhRamona 2016
  • @ClautschF oje und wie geht's deiner Freundin und der Kleinen?
  • BiKaBiKa

    21,825

    bearbeitet 16. 11. 2021, 23:31
    Auf sat1 gehts grad um die Situation in deutschen KrankenhĂ€usern. In Ö is ja genauso,wenn nicht schlimmer.
    Falls jemand noch wach ist

    Edit ok war nur die Vorschau fĂŒr Donnerstag 😅
  • bearbeitet 16. 11. 2021, 23:38
    Ich bin ungeimpft, möchte aber, und bitte darum nicht dem hasserfĂŒllten Dialog der sich ĂŒber ganz Österreich ausbreitet noch ein Schaufel dazugeben.

    Ich möchte nur berichten, dass meine Großmutter nach einer Astra Impfung in einem Altersheim verstorben ist. Sie hatte keine bekannten Grunderkrankungen, außer altersbedingte Probleme wie Bluthochdruck und so, das wurde natĂŒrlich mit Medikamenten behandelt wurde (oft zu viel Medikamente, die Ärzte haben ihr recht viel immer wieder verschrieben, einiges war wohl wichtig, anderes hat definitiv dazu gefĂŒhrt, dass sie schwĂ€cher und seniler geworden ist, wurde dies und das dann wieder abgesetzt ging es ihr sichtlich besser).

    Nach der ersten Impfung wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert und hatte dort einen 11-tÀgigen Aufenthalt, nach der zweiten das selbe ABER sie verstarb nach 8 Tagen. Der Zusammenhang war eindeutig. Nierenversagen, eine Nebenwirkung die in den klinischen Studien nicht erwÀhnt wird. Sie war eine alte, freundliche, redseelige Frau, die sich ihr leben lang an alle Regeln gehalten hat, auch alle Corona-Vorgaben und sogar mehr. Sie ist nichtmal zu den Kindern gegangen in der ganzen Zeit, sondern meinte immer: "Die sind noch so klein, wir spielen mit den Augen und den winkenden HÀnden, und ich komme immer vor das Heim".

    Das Heim hat die Impfung verlangt, sie hĂ€tte es nicht gemacht und sagte mehrmals, dass könnte ihr zu viel sein, sie muss haushalten mit den KrĂ€ften, sie sei halt alt und wenn sie "dieser Virus" erwische, dann soll es so sein aber lieber wolle sie sich nicht impfen lassen. Die Mitarbeiter haben meine Großmutter zwar gut behandelt aber zum Kind gemacht, sie war sehr klug aber zart, und ja leider so geht man halt mit den alten Menschen oft um. Man hat sie dann in die Impfung gedrĂ€ngt.

    Wir haben uns viel erkundigt wie das alles kommen konnte, aber viel Menschlichkeit kann man sich nach dem Tod von einem Heim nicht erwarten, auch nicht von den Ärzten oder dem Krankenhaus, die haben andere Probleme. Auch wenn wir danach gefragt haben, so sind keine Meldungen ĂŒber ihren Fall zb. in das Melderegister eingegangen:

    https://www.basg.gv.at/ueber-uns/covid-19-impfungen

    Wer da reinschaut sieht, dass bei 11 Millionen Impfungen nur knapp 38.000 Nebenwirkungen aufgenommen wurden, das und viele andere Daten die wir haben sind leider verzerrt, werden wohl nie richtig zu erfassen sein. Schonmal probiert mit einer Person ĂŒber 55 Impfnebenwirkungen online zu melden oder den Hausarzt am Telefon zu einer Eingabe zu bringen?

    Ich will nicht gegen die Impfung wettern, sie hat einen tollen Zweck und funktioniert fĂŒr bestimmtes sehr gut, aber sie hat ihre SchwĂ€chen und ich bin ĂŒberzeugt es werden noch Probleme auftauchen. Auch manche Pro-Impfen Ärzte in meinem Umfeld denken so, aber nicht laut. Darunter eine pro-imfpende Ärztin deren Kind einen Impfschaden hat.

    FĂŒr mich ist klar, die wirklichen RĂŒckgĂ€nge der Infektionsraten wurden nicht durch das Impfen erwirkt (damit kann sich jeder selbst schĂŒtzen), sondern durch sinnvoll aufgebaut Lock-Downs, dass zeigen auch die Statistiken. Deswegen halte ich die Impfung fĂŒr geeignet um der Pandemie Herr zu werden, aber nur zu einem gewissen Teil. Viele andere Maßnahmen sind deutlich effektiver und geeigneter die Infektionsketten zu unterbrechen. Das Impfende und Ungeimpfte jetzt aufeinander losgehen ist ein Nebenschauplatz(!) mit dem wir das Vertrauen untereinander massiv weiter zerstören. Bedauerlich, gĂ€be es doch Maßnahmen auf die wir uns alle einigen könnten und mehr bringen.

    Das ist alles was ich sagen wollte.
    mirrorglazePapayasushy
  • @BiKa Orf 2 auch da geht's um Ö
  • @Chiefeve1985
    Meine Freundin hat gar nichts. Keinerlei Symptome, vermutlich weil sie 2 mal geimpft ist. Die Kleine hat leicht erhöhte Temperatur ist aber munter und quatscht herum wie immer, also GlĂŒck im UnglĂŒck und hoffentlich bleibt es so
  • melly210melly210

    3,161

    bearbeitet 16. 11. 2021, 23:58
    @Chaoskeks90 Daß Ungeimpfte im Schnitt deutlich weniger Bildung haben als Geimpfte ist Fakt. Das ist in jedem Land der Welt so, und es gibt x Studien die das bestĂ€tigen. Sieht man auch schön an der Durchimpfungsrate der wiener Bezirke zb. Die korelliert stark mit dem Durchschnittsrinkommen und der durchschnittlichen formalen Bildung des jeweiligen Bezirks.
    HallöchenmydreamcametrueSummer82Cassiricz
  • https://www.derstandard.at/story/2000131186675/kuenstliche-beatmung-lungenmaschine-15-monate-altes-kind-mit-schwerem-covid

    Genau davor haben wir echt Angst... unsere zwei kleinen sind seit 2 Monaten fast dauerkrank... und ich hab das GefĂŒhl, das geht den ganzen Winter so weiter....
  • melly210 schrieb: »
    @Chaoskeks90 Daß Ungeimpfte im Schnitt deutlich weniger Bildung haben als Geimpfte ist Fakt. Das ist in jedem Land der Welt so, und es gibt x Studien die das bestĂ€tigen. Sieht man auch schön an der Durchimpfungsrate der wiener Bezirke zb. Die korelliert stark mit dem Durchschnittsrinkommen und der durchschnittlichen formalen Bildung des jeweiligen Bezirks.

    im Schnitt ja. durchaus möglich.

    typisch Österreich ist es aktuell so, dass alle Lager durch die Bank weg jammern, raunzen, sich aufregen, demonstrieren, streiten, sich hassen usw.. aber KEINER eine fĂŒr Wirtschaft UND Mensch tragbare Lösung zur Hand hat.

    egal ob bildungsnah oder -fern.. alle sitzen im selben Boot.. das einzig dumme an der Sache ist, dass alle gegeneinander gehen und die Regierung den KrankenhÀusern beim Untergang zusehen durch ihre jahrelangen und andauernden Einsparungen im falschen Bereich.

    und das absolut aller menschenunwĂŒrdigste ist es, zu sagen, dass man einem ungeimpften kein Bett auf der intensiv geben sollte oder dass man keine RĂŒcksicht mehr nimmt. da ist es absolut traurig, dass das von "gebildeten" Menschen kommt.. wie gebildet ist es denn, einem Menschen medizinische Hilfe zu verweigern..

    Momentan zeigt sich bei vielen das wahre Gesicht, und das ist Ekel erregend.

    sry von einem ins andere 😅 ich hab corona-frust speziell wegen dieser Impfung, die das gesamte Land zerfetzt
    Ravennaohmytweety85girl1974honeybee1989BiKaweihnachtswunderifmamkl89fanny85minzeund 2 andere.
  • melly210melly210

    3,161

    bearbeitet 17. 11. 2021, 00:56
    @Chaoskeks90 ich wĂ€r auch nicht dafĂŒr Ungeimpften kein Bett zu geben. Das ist menschenunwĂŒrdig. ABER. Ich wĂ€re schon dafĂŒr daß es zb eine Impfpflicht mit Opt Out gibt, wobei das Opt Out dann so gestaltet ist daß man fĂŒr eine etwaige Behandlung zumindest zum Teil selber aufkommen muss wenn man die Impfung verweigert. Da zahlt man dann halt ggf lang dran.

    Oder das was scheinbar eh ganz konkret ĂŒberlegt wird: eine Impfpflicht bei der man quasi regelmĂ€ĂŸige Impftermine zugewiesen bekommt und fĂŒr jeden Impftermin den man nicht wahrnimmt eine Verwaltungsstrafe zahlen muss.
    mydreamcametrueSummer82suseHallöchen
  • RavennaRavenna

    733

    bearbeitet 17. 11. 2021, 02:44
    Dann sollen aber bitte diejenigen mit ImpfschĂ€den, auch ihre Behandlung selbst zahlen mĂŒssen... Man kann es auch ĂŒbertreiben.
    Wenn ich live sehe wie jemand unmittelbar nach der Impfung kollabiert, ĂŒberlege ich mir lieber zweimal, ob ich meinen Arm dann immer noch so bereitwillig hinhalten möchte. Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Das Virus und die Impfung sind da keine Ausnahme. Manche möchten sich nicht impfen lassen, andere können nicht und wieder andere vllt sogar beides. Jeder medizinische Eingriff der gegen meinen Willen durchgefĂŒhrt wird, ist Körperverletzung.
    Auch der ungeimpfte Steuerzahler wird bei sĂ€mtlichen Ausgaben Corona betreffend, zur Kasse gebeten. Dann soll ihm im Falle des Falles, medizinische Hilfe verweigert werden? Was in unserem Land gerade abgeht, ist mehr als bedenklich. Jeder ist in erster Linie fĂŒr sich selbst verantwortlich. Es gibt genug Geimpfte die glauben, es könne ihnen nichts mehr passieren. Es gibt genug Ungeimpfte, die das Virus nicht ernst genug nehmen. "Beide Parteien" sind hier gefragt. Dieses stĂ€ndige Finger aufeinander zeigen, hilft auch niemandem. Ich muss auf mich selber aufpassen und kann nicht von jemand anderen verlangen, das er mich beschĂŒtzen soll.

    So, jz könnt ihr mich ruhig steinigen.
    girl1974Julchen1tweety85mirrorglazePapayaChristina91
  • Ich hĂ€tte mal eine Frage an alle, die sich aus medizinischen GrĂŒnden nicht impfen lassen können und gegen die Impfung argumentieren:
    Könnt ihr mir erklÀren, warum ihr gegen die Impfung seid? Gerade wenn man selbst nicht geimpft werden kann profitiert man doch umso mehr davon, wenn sich viele andere impfen lassen?
    Mohnblume88vonni7Hallöchenitchifyyve412melly210almarSummer82
  • Wenn Ärzte oder Pflegepersonal solche Aussagen tĂ€tigen (keine Behandlung, kein Intensivbett,...), ist das sicher nicht deren Grundeinstellung sondern deswegen, weil sie bereits echt am Limit sind!

    Da gibt es die Möglichkeit, sich so gut es geht vor einem schlimmen Verlauf zu schĂŒtzen und so viele nehmen das bewusst nicht wahr, weil "wird schon nicht so schlimm sein, war immerhin bei meinen 5 Bekannten auch nur ein Schnupfen" oder "ich hab ja ein gutes Immunsystem".

    Und dann noch solche Behauptungen von irgendwoher nachplappern, auf der Intensiv wÀre ja gar nix los und da lÀgen nur Geimpfte (diese "Argumente" hört man ja immer wieder), das ist ja nochmal ein Schlag ins Gesicht derer, die seit Monaten/Jahren am Zahnfleisch kriechen!

    Und ganz abgesehen von einer eventuellen Schullaufbahn - wer bewusst vehement Falschinformationen verbreitet, zÀhlt halt auch nicht als "gebildet".
    kastanie91Maxi01CassiMohnblume88vonni7Sam0815suseHallöchenitchifyyve412und 5 andere.
  • Celi schrieb: »
    Ich bin selber HTL Absolventin in Maschienenbautechnik mit Zusatzausbildung Mechatronik- Automatisierungstechnik und bin ungeimpft 😄 soviel zu Bildungsfernen Ungeimpften

    Deine Bildung im naturwissenschaftlichen Bereich ist aber wahrscheinlich ĂŒberschaubar.. Aber: wirklich tolle Berufsausbildung! (und das ist ernst gemeint!).
    vonni7ricz
  • Chaoskeks90 schrieb: »

    jeder hat seine Einstellung zum impfen, fertig. ich versteh beide Seiten. und wenn ich net so ein extrem freiheits-verwöhnter und -liebender Mensch wÀr, wÀr ich auch noch net geimpft. so.

    echt schade sowas..

    Aber jede Impfung ist ein Solidarbeitrag. Jeder Geimpfte trĂ€gt dazu bei, dass Menschen mit einem Tumor oder einem Herzinfarkt eine zeitgerechte und optimale Behandlung bekommen. Wie kann man diesen Aspekt so ausblenden, wĂ€hrend gleichzeitig in Salzburg schon ein Team fĂŒr die Triage bereit steht (5 Ärzte, 1 Juristin).

    Es ist einfach nicht eine rein individuelle Entscheidung.

    Cassivonni7Lisi87Sam0815Hallöchenitchifyyve412daarmaKa48melly210und 4 andere.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,543

    bearbeitet 17. 11. 2021, 07:59
    Was mich grade schockiert - ich hab mitbekommen, dass es wieder Coronapartys gibt, um sich gezielt zu infizieren.

    Meine ganze Schwiegerfamilie ist positiv. NatĂŒrlich versorgen wir sie mit Lebensmitteln, aber ich greif mir da schon auf den Kopf. Drei Kinder sitzen grade mit Infekt daheim. Deren Papa hats am schlimmsten erwischt, hatte er ja erst kĂŒrzlich 2 Jahre Krankenstand wegen hĂ€matoonkoligischer Erkrankung mit Chemo.
    Unfassbar, ich hoffe es geht alles gut aus!


    Was ich ĂŒbrigens auch oft höre, dass ein starker Körper auch einen starken Infekt ĂŒbersteht. Ich glaube, manche wissen gar nicht, was mit den Leuten im KH großteils passiert ist. Die kommen nicht wegen hohem Fieber oder weil der Husten so stark ist. Die kommen mit bakteriellen Superinfekten wie Sepsis, HerzmuskelentzĂŒndung, LungenentzĂŒndung, aber auch Nierenversagen, Multiorganversagen usw.
    Dem wirst allein daheim nicht Herr.
    Wenn man es ĂŒbersteht, hĂ€ngt man noch eine Weile dran an den Folgen.
    vonni7Hallöchenitchifyyve412melly210ricznini2016
  • @JohannaA Ich hab so einen Kollegen, der wĂŒrde gern, darf aber nicht wegen einer Erkrankung. Der arbeitet rein im homeoffice, geht zu keinen Firmentreffen usw, weil wir da auch einen verweigerer (great reset und so) dabei haben usw...

    Ok mein Mann macht dasselbe weil wir ein Kleinkind haben das noch nicht geimpft werden kann.
    Aber fĂŒr ihn wirds bald eine Impfung geben, fĂŒr den Kollegen nicht. Und der wĂŒrde sowas von profitieren wenn es zu einer Impf Pflicht kommt 👍
  • @Chiefeve1985 bei meinem Sohn gab es mit 10 Monaten einen Infekt mit Verdacht auf RSV, da wurde auch ein Nasenabstrich gemacht. Er hat kurz geweint - aber eher weil ihm das generell nicht gepasst hat als wegen Schmerz 😉.

    WĂŒrde wenn auch schauen, dass es halt ein Arzt/Kinderarzt macht, wenn notwendig.
  • Ich habs schon im anderen Thread geschrieben. Die Schwestee meiner besten Freundin ist total gegen die Impfung u. seit meine Freundin geimpft ist, will sie keinen persönlichen Kontakt mehr da Geimpfte angeblich ein Protein ausatmen, das fĂŒr Ungeimpfte gefĂ€hrlich ist! Das find ich schon mal ziemlich "geil" - *auf den Kopf greif*

    Da die 2G Regel fĂŒr die Schwester natĂŒrlich nicht optimal ist besuchte sie am Sa. ihren Covid pos. Nachbarn. Am Sonntag u. Montag wars noch bissi unterwegs! Und am Di. dann der pos. Test! Sie is super happy! Und es melden sich Leute bei ihr, die auch gern Corona hĂ€tten. Sie hat 2 Kinder u. Der Ehemann is auch pos.!

    Das sie das macht - bitte soll sie. Aber wissentlich ev. 2 Tage lang andere gefÀhrden u. dann riskieren im KH vl. anderen einen Platz wegzunehmen....hm....bedenklich.
  • @Ka48 Mein erster Gedanke, zugegeben nicht besonders diplomatisch: hams der ins Hirn gsch***? đŸ€Ź

    Soll machen was sie will, aber mit voller Absicht dann noch "ein bisschen unterwegs sein"...
    Ja und das protein... Was sollst da sagen.
    Dumm. So dumm đŸ€·â€â™€ïž
    melly210Hallöchenriczsuse
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum