Nicht-Impfthread - Austauschthema für nicht impfende Eltern

1141517192029

Kommentare

  • Und bevor das wieder explodieren sollte, wie in so manch anderen Gesprächen, ist jeder herzl. Eingeladen mir eine PN zu schreiben.
    Ich möchte es generell meiden, gleich in der Gruppe angegriffen zu werden. Wie in so manch anderen Situationen. Und irgendwann kommt man nimmer nach :D
    Oder wie ihr es eben handhaben wollt.
    Will den Threadrahmen dazu halt nicht mit Diskussionen vollspammen, es gilt diesen hier für wichtigere Impffragen zu schützen ;)
    Dachte nur, hier sei der richtige Thread, für simple Kritiker wie mich.
    Gute Nacht mal und Amore an alle ❤🤘

  • Wir werden uns sie fünf nicht impfen lassen und uns wurde auch schon von mehreren Ärzten davon abgeraten. Warum? Es fehlen die Langzeitstudien. Wir sind generell sehr kritisch, impfen langsam und nicht alles. Das letzte was wir wollen ist ein überhastet auf den Markt gebrachter Impfstoff. Ähnliche Viren hin oder her. Ich persönlich wundere mich auch etwas über die Umfragen die besagen, dass ein so großer Anteil der Bevölkerung sich impfen lassen will, denn ich kenne niemanden der das möchte (zwei Freundinnen überlegen mit sehr großen Bauchschmerzen). Das sind teilweise aber auch sehr impftreue Leute, also nicht nur so Spinner wie wir.
    Aber Mal sehen, wann überhaupt ein brauchbarer Impfstoff auf den Markt kommt. Angekündigt wird er ja schon länger, verschoben hat sich der Start jetzt auch schon ein paar Mal. Vielleicht wird der Impfstoff super toll und ganz ohne Nebenwirkungen wirken, das wäre natürlich wünschenswert, oder, was ich nicht hoffe, jemand aus der Familie wird so stark getroffen, dass wir unsere Meinung ändern. Aber aus derzeitiger Sicht werden wir die Finger davon lassen.
    SDL611pardalis
  • @MonaLisa27 ach so du meinst für den Einzelnen, ich meinte so im Gesamten! Bin mir ziemlich sicher dass keine Impfpflicht kommt, also wenn genug andere sich impfen lassen (vor allem Gesundheitspersonal und Risikogruppen) wird das schon reichen.
  • @123Emma
    Da geb ich dir recht! Teil da deine Meinung. Bin deshalb ja so gespannt wie ein Gummiringerl, wie das alles kommen soll.
    Obs verschoben wird, kann ich mir auch fast nimmer vorstellen, es wird schon ziemlich fix von den Politikern und Top Medien Medizinern behandelt.
    Kommt ma halt zumindest so vor. ^^
    Kenne nämlich auch keinen, der sich impfen lassen will dagegen. Nicht mal meine 80j. Oma und die zählt unter anderen zu den Risikogruppen, wegen div. Erkrankungen. Wobei die schwenkt schneller um, als was ich Impfung sagen kann, also bleibts auch da spannend 🤔
    Kritisch gedacht, ist vorsichtig gehandelt. Da simma immer dabei 😜🤲🏼

    @itchify
    Bei der Bestellung, die der Basti aufgegeben hat, bin ich gespannt, wieviele von diesen Gruppen dann zusammenkommen. Wenn das reicht, wäre das ja was 🤷‍♀️
  • Also mein Mann und ich werden uns definitiv nicht impfen lassen. Sind generell gegen das impfen.
    Ich zähle mit meiner darmkrankheit sogar zur ‚risikogruppe‘ und machs nicht, mir wäre nicht wohl dabei! 😬
    Ich respektiere jeden der sich impfen lässt, würde mir selber aber keinen Stoff spritzen lassen ohne Langzeitstudien. Das geht mir alles weit zu schnell.
  • Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt und ich mache mir schon eine Zeit Gedanken zu den Impfungen. Ich selber habe außer den Standard Kinderimpfungen keine mehr machen lassen weil ich eigentlich nicht viel davon halte. Grippe wurde ich noch nie geimpft und auch die letzte Zeckenimpfung ist schon ewig her.
    Was ich gelesen habe wäre die erste Impfung diese Rota Schluckimpfung. Ich hab mich auch schon versucht etwas einzulesen in das Thema aber im Internet findet man eher nur positives. Gibt's da viele Nebenwirkungen und wie sinnvoll ist die Impfung? Vlt könnt ihr mir da ja etwas weiterhelfen 😀
  • @sesha Meine KiÄ hat mir damals gesagt, dass die Rita Virus Impfung die unnötigste Impfung ist. Viele Kinder reagieren darauf mit Durchfall und die Erkrankung an sich ist zwar unangenehm und ev benötigt das Kind Infusionen mit Flüssigkeit im Krankenhaus, aber sie stellt bei guter Beobachtung kein lebensbedrohliches Risiko dar. Es kommt darauf an, wie du allgemein zum Impfen eingestellt bist und wie gut du damit umgehen könntest,sollte dein Baby einmal am Rota Virus erkranken. Danach, finde ich, sollte man bei jeder Impfung entscheiden. Ihr als Eltern müsst euch einig sein.
  • @sesha seh ich ein bisschen anders. Also lebensgefährlich ists nicht, wenn man rechtzeitig reagiert, aber eine heftige Magen darm Infektion die bei vielen Babys und Kleinkindern im Krankenhaus behandelt werden muss stell ich mir auch nicht so lustig vor, wenns einen erwischt. Häufigste Nebenwirkung ist ein bisschen Durchfall. Angesteckt wird dein Kind am ehesten von engen bezugspersonen, also hauptsächlich den Eltern, aber auch zb im Schwimmbad. Wenn ihr babyschwimmen oder ähnliches machen wollt, würd ich schon impfen. Wenn dir die erste Impfung mit nichtmal 2 Monaten zu früh ist, kannst du auch später damit anfangen.
    felicitas1980
  • @sesha unsere Kinderärztin gibt zB nur zwei Dosen, dir erste erst mit vollendeten drei Monaten und eine zwei Monate danach. Ich hab am Anfang auch überlegt aber wir haben uns dann dafür entschieden, u.a. aus den von wölfin genannten Gründen. Nebenwirkungen hatte meine Tochter keine.
  • Danke für eure Kommentare 😉
    Wir haben uns noch nicht entschieden ob wir Impfen sollen oder nicht. Mein Partner und ich sind uns da schon einig, daher er auch ein Impfgegner ist. Wir hätten schon vor wegen Babyschwimmen und so, aber da ist halt fraglich ob es zur Zeit überhaupt möglich sein wird..
    Ich denke mir wenn die Nebenwirkungen nur Durchfall sind dann wäre das sicher nicht so tragisch und wir werden uns eher dafür entscheiden.
  • Rota habe ich meine Töchter zB deshalb impfen lassen, weil ich das als Baby selber schwer hatte und lang im KH war. Meine Mama hat jetzt noch den absoluten Horror davor.
    Klar, ist auch schon ein Zeital her und da sie selber krank war, durfte sie nicht zu mir.. War aber für sie eine richtig heftige Zeit.
  • @Sesha wir zB haben die Rota Viren nicht geimpft, weil es bei richtiger Behandlung nicht lebensgefährlich ist. Ja natürlich kann es einen KH Aufenthalt fordern und das Kind benötigt Infusionen, aber es gibt keine Spätffolgen etc.

    Für uns war das der wichtigste Punkt. Wir sind allgemein sehr impfkritisch.
  • Liebe nicht-impfende Eltern. wie steht ihr eigentlich zu einer kommenden Corona-Impfung?
    (ps: bin kein streitsüchtiger Troll :-p, bin aber ehrlich an eurer Meinung interessiert, gerade jetzt in Zeiten von Lockdowns wo wir ohne Impfung unser gewohntes Leben nicht leben können...)
  • @Villacherin ich glaube, dass viele "Impfenden Eltern" kein Corona impfen lassen. Da wird man vmtl(!) noch weniger nicht impfende Eltern finden, die darüber nachdenken.

    Ich selber impfe meine Kinder nicht alles und langsamer - akzeptiere aber jede Meinung und will auch nie streiten - aber ich würde nach Stand heute nicht impfen lassen.

    Ich vertrau diesen Impfungen einfach nicht, die jetzt kommen. Ich finde es seltsam, dass jetzt "alle" gleichzeitig fertig werden. Ich vermute mal, jeder will ein Stück vom Kuchen, der geforscht hat..

    Und ja.. Ich hab momentan kein Vertrauen in eine Coronaimpfung. Was nötig wäre, kann ich nicht sagen..
    pardalis
  • @Villacherin scrolle ein bisschen nach oben. War gerade Thema. 😉
  • Also wir haben jetzt Kinderarzt Termin am Mittwoch wo sicher die Rota Impfung Thema wird weil mein Sohn ist jetzt 6 Wochen alt. Wir haben uns entschieden nicht zu Impfen.. Im Moment zumindest, daher dank Corona Babyschwimmen sowieso nicht möglich ist. Das wäre der einzige Grund gewesen es in Betracht zu ziehen. Mal schauen ob wir es dann mit 3 Monaten beim nächsten Termin machen lassen.. Das lassen wir uns noch offen und werden dann nochmal darüber nachdenken. Auch die nächsten Impfungen die dann mit 3 Monaten fällig wären, werden wir aufschieben und wenn erst später Impfen bevor er in die Krabbelgruppe oder kiga kommt. Influenza zb werden wir aber nicht Impfen.. Davon bin ich absolut kein Freund und auch selber nicht geimpft. Corona natürlich auch nicht 😅
  • Corona würde ich auch nicht impfen lassen... etwas das ao kurz erforscht ist...

    Wir hatten einen tollen Kinderarzt (hat nur geimpft wenn man es aktiv angesprochen hat!) und hat auch Impfvorträge gehalten. Ich war zwar nicht dort, macht aber für mich mehr Sinn als es bei jeder Untersuchung den Eltern zu predigen.

    Jetzt müssen wir dank Corona einen neuen Kia suchen, ich denke wir haben einen gefunden.
    Jetzt hat er mir zwar seine Meinung (zum nicht Impfen im 1LJ) gesagt aber da er es vielleicht wieder mal anspricht... kann jemand ein Hörbuch empfehlen? Oder sonstwas, nur kein Buch, denn zum lesen komme ich nicht.
    Ich möchte nur bessere Argumente, dass wir nicht impfen möchten steht fest, nur mit Tetanus hadere ich persönlich noch.

    Falls jemand einen KIA kennt im Weinviertel der einen damit nicht so nervt, immer her mit ihm :D
  • @perlmutti da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.. Wohne in oö 😀

    Bin aber auch schon auf die Reaktion gespannt von dem Kinderarzt.. Aber ich bin es gewohnt von meiner Fa (die is total impfgeil 🙄) oder den Tierärzten (ungeimpfte Katzen) und kann da recht unfreundlich werden wenn mich die nerven 😂🙈 aber bei uns gibt es genug Kia also im Notfall such ich mir einen neuen..
  • Hallo,

    bin gerade über diesen Thread gestolpert und froh, dass es hier offenbar doch einige gibt, die ihre Kinder nicht impfen lassen. Ich hoffe hier auf einen angenehmen Erfahrungsaustausch, ohne Rechtfertigung und blöde Kommentare.

    Ich selbst wurde als Kind ggn alles geimpft, meine Mutter, ehem. KS, sagt aber, sie würde es mit ihrem heutigen Wissensstand nicht mehr machen.

    Ich selbst bin auch eher contra Impfung eingestellt. Ich habe mich sehr in das Thema eingelesen und beschlossen, dass unsere Kleine nicht geimpft wird.

    Vorallem finde ich schlimm, wie viel Zeugs wir unsren Kleinsten schon in den ersten Lebensmonaten spritzen sollen..

    Ich bin ebenfalls contra Corona-Impfung. Meine Meinung hierzu möcht ich aber nicht posten, da man, meiner Erfahrung nach, sehr schnell angegangen wird, wenn man nicht die allgemeine Meinung vertritt.. Und dafür gibts sowieso einen eigenen Thread 😉

    LG
  • @Kampfkeks super das es doch immer wieder Leute gibt die über den Tellerrand schauen.. Mein Sohn 4 Monate alt ist auch nicht geimpft. Ich hätte später, also wenn er 1 Jahr alt ist die 6 Fach Impfung geben lassen, aber mein Mann ist dagegen. Somit bleibt er ungeimpft.
    Corona Impfung kommt so wieso absolut nicht in Frage. Das ist wennst mich fragst das größte Experiment an der Menschheit was es je gegeben hat. Ich bin gespannt wie viele behinderte Kinder auf die Welt kommen von den ganzen geimpften. Aber das liegt dann natürlich nicht an der Impfung 😡
    Für das es genug freiwillige gibt die sich das Gift spritzen lassen.. So lassen sie uns dann hoffentlich in Ruhe. Ich diskutiere da aber auch nicht mit den pro Leuten weil es eh absolut nix bringt und mir nur Zeit und Nerven raubt 🤷‍♀️
    riczKaffee_MaschinVillacherin
  • @sesha ja da bin ich voll u ganz bei dir.

    Für mich u meinen Mann kommt das auch überhaupt nicht in Frage.. Wenn wir dann auf gewisse Dinge verzichten müssen, dann ist das eben so..
  • mauza4mauza4

    323

    bearbeitet 27. 02. 2021, 12:16
    Hallo Zusammen!

    Unser Zwerg kommt im Juni auf die Welt und natürlich steht auch bei uns das Thema "Impfen" schon im Raum. Ich persönlich stehe dem sehr skeptisch gegenüber und tendiere stark zum "nicht impfen" - mein Freund jedoch ist ziemlich verunsichert weil er immer wieder mal hört, dass diese und jene Impfung unheimlich wichtig sei und ein Ausbruch der Krankheit für das Kind viel schlimmer wäre. Ich möchte das dann natürlich nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden sondern möchte, dass wir uns bei dem Thema einig werden und ihm vllt auch schlüssige Gründe nennen, warum eine Impfung nicht notwendig ist.

    Wir wurden beide als Kinder geimpft, jedoch würde meine Mutter das heute auch nicht mehr tun. Allerdings ist es etwas schwierig mit ihr darüber zu sprechen da sie nicht wirklich vielsagende Argumente hat. Sie sieht es einfach nur als "Gift für den Körper" und das wars. Ich würde mich diesbezüglich gerne noch etwas genauer informieren um eventuell auch meinen Freund noch mit schlüssigen Argumenten davon überzeugen zu können, dass es nicht notwendig ist ein nur wenige Wochen/Monate altes Baby impfen zu lassen.

    Ich freue mich daher über Tipps eurerseits, wo ich mich informieren kann, welche Gründe für euch Ausschlaggebend waren etc. Gerne auch als PN, wenn ihr das hier nicht posten möchtet.
    Kampfkeks
  • Hallo meine Lieben, ich beschäftige mich seit Längerem mit dem Thema IMPFEN. Ich habe einige Dokus gesehen und Bücher gelesen. Wir suchen nun einen Kinderarzt oder Ärztin welche impfkritisch sind und gut beraten! Unser Sohn ist 6 Monate und bis jetzt haben wir garnichts geben lassen ausser die Rotavirus Schluckimpfung ( diese auch nur weil ich mich zum damaligen Zeitpunkt noch nicht ausreichend informiert hatte :-/) . Ich hoffe ihr könnt ev. im Bezirk Bruck/ Leitha (Nö) oder Neusiedl/See ( Bgld) jemanden empfehlen??? Ich wäre sehr dankbar für eure Rückmeldung! Liebe Grüße
  • leira schrieb: »
    Hallo in die Runde!

    Wusste gar nicht, dass es so einen Tread gibt. Toll! Ich bin auch von meiner Meinung nichts vor dem ersten Lebensjahr zu impfen (Kinderkrankheiten waren nie Thema für mich, nur die 6 fachbzw 4-fach) aaufs komplette Nichtimpfen gekommen. Für mich rückt der Gedanke ans Impfen immer weiter weg und ich fühl mich echt gut damit.

    Mein Mann ist sowieso ein Impfgegner bzw seine gesamte Familie, was mich bei der Entscheidungsfindung etwas bestärkt hat.

    Mich nerven nur oft die schiefen Blicke wenn man erwähnt dass ich meine Kinder nicht impfen lasse.

    zum Titer. Das ist ja auch so schräg. Mein MMann hat einen Hepatitis Titer obwohl ungeimpft!

    Hallo :-)
    ich habe gelesen dass wir mit sehr vielen Krankheitserregern in Kontakt kommen und somit schon auf natürlichem Wege Antikörper bilden und der Organismus komplett symtomfrei damit fertig wird. Das würde den Titer deines Mannes erklären! Liebe Grüße Vicpri
  • sesha sesha

    1,355

    bearbeitet 8. 03. 2021, 13:47
    @Vicpri gibt es denn so Ärzte überhaupt? Mein Kinderarzt ist jetzt auch kein extremer aber er weist einen schon auf die Impfungen hin, weil er das laut seiner Aussage tun muss. Was ich dann damit tue, dass sagte er auch, ist mir überlassen. Das hat er aber gesagt, nachdem ich sagte, ich möchte diese Rota Impfung nicht geben..
  • sesha schrieb: »
    @Vicpri gibt es denn so Ärzte überhaupt? Mein Kinderarzt ist jetzt auch kein extremer aber er weist einen schon auf die Impfungen hin, weil er das laut seiner Aussage tun muss. Was ich dann damit tue, dass sagte er auch, ist mir überlassen. Das hat er aber gesagt, nachdem ich sagte, ich möchte diese Rota Impfung nicht geben..

    Mein Arzt ( möchte keinen Namen nennen) hat mich, verzeihe den Ausdruck, absolut zur Sau gemacht! Ich dachte, ich bin im falschen Film! Ich sagte ihm lediglich dass wir Totimpfstoffe im ersten Jahr meiden wollen und somit die 6 fach Impfung für uns nicht in Frage käme. Mittlerweile bin ich noch besser informiert und lehne auch andere Impfungen ab. Ich hätte mir Beratung gewünscht, kam mir aber eher wie angeklagt vor Gericht vor. Der hat mich das letzte Mal gesehen. Nun sind wir auf der Suche. Natürlich muss es kein Impfgegner sein aber mit einem absoluten Befürworter fang ich auch nichts an. Die Entscheidung treffen sowieso wir aber ich möchte mich gut beraten und aufgehoben fühlen wenn es um unseren kleinen Schatz geht. :)
  • @Vicpri leider an man von den meisten Ärzten keine gute Beratung zwecks contra Impfung bekommen.. Ich hoffe ich treffe nie auf so einen Kaspal weil da fliegen die Fetzen 🙈
    Ich kann dir betreffenden Arzt nicht helfen, daher ich in OÖ wohne. Ich hoffe du findest einen, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst 😉
    Vicpri
  • Das Gespräch bezüglich keine Impfungen für meinen Sohn steht mir auch noch mit unserem Hausarzt bevor. Er ist fast 7 Wochen alt und bei der letzten Muki war’s bereits Thema. Da waren wir aber noch bei nem anderen Arzt der so ein Hüftultraschall Gerät hatte. Da hab ich mich auf kein Gespräch diesbezüglich eingelassen da wir ja sowieso wieder zu unserem Hausarzt gehen in Zukunft. Bin echt gespannt ob es zu Problemen kommen wird oder ob unsere Meinung akzeptiert wird. Wir wollen unseren Sohn gar nicht impfen lassen.
  • @Leni220619 kann man beim Hausarzt auch die Muki machen lassen? Ich frag nur aus Neugier.. Dachte dazu muss man immer zum Kinderarzt.
    Nach einem Gespräch mit einer Freundin die auch ungeimpfte Kinder hat (7 und 9) lasse ich auch gar nix Impfen. War mit zuerst ja nicht sicher wegen ein paar Impfungen ob ich die erst später geben lasse, aber ich bin mittlerweile komplett dagegen. Mein nächster Kindearzt ist am 19.03. Da ist meiner 5 Monate alt. Werde es da dem Arzt mitteilen das eben gar nix geimpft wird und ich in Zukunft auch keine Infos über irgendwelche Impfungen haben will.
    Leni220619
  • @sesha
    Da müsstest deinen Hausarzt einfach mal fragen. Bei uns machen z.b. auch die Dorfärzte die Muki Untersuchungen
    Vicpri
  • @Mutschekiepchen ok verstehe. Für mich brauch ichs eh nicht.. Wollte nur wissen 😅
  • Leni220619 schrieb: »
    Das Gespräch bezüglich keine Impfungen für meinen Sohn steht mir auch noch mit unserem Hausarzt bevor. Er ist fast 7 Wochen alt und bei der letzten Muki war’s bereits Thema. Da waren wir aber noch bei nem anderen Arzt der so ein Hüftultraschall Gerät hatte. Da hab ich mich auf kein Gespräch diesbezüglich eingelassen da wir ja sowieso wieder zu unserem Hausarzt gehen in Zukunft. Bin echt gespannt ob es zu Problemen kommen wird oder ob unsere Meinung akzeptiert wird. Wir wollen unseren Sohn gar nicht impfen lassen.

    Hallo :-) kann man die MuKi Untersuchungen auch von einem Hausarzt machen lassen? Ich weiß schon dass gewisse Teilgebiete wie HNO usw. nicht jeder macht aber würde das grundsätzlich gelten ( bezügl. Erhalten des Kinderbetreuungsgeldes usw)?
  • sesha schrieb: »
    @Leni220619 kann man beim Hausarzt auch die Muki machen lassen? Ich frag nur aus Neugier.. Dachte dazu muss man immer zum Kinderarzt.
    Nach einem Gespräch mit einer Freundin die auch ungeimpfte Kinder hat (7 und 9) lasse ich auch gar nix Impfen. War mit zuerst ja nicht sicher wegen ein paar Impfungen ob ich die erst später geben lasse, aber ich bin mittlerweile komplett dagegen. Mein nächster Kindearzt ist am 19.03. Da ist meiner 5 Monate alt. Werde es da dem Arzt mitteilen das eben gar nix geimpft wird und ich in Zukunft auch keine Infos über irgendwelche Impfungen haben will.

    Hey Leni :-) ,mir gehts ähnlich! Unser Sprössling wird nächste Woche schon 6 Monate. Ich bin, umso mehr ich mich darüber einlese, auch schon ziemlich gegen alles! Wir hätten auch die nächste MuKi am 19.3. :-) Lustig! Die sag ich aber ab. Das ist ja der Arzt der absolut fürs Impfen ist. Ich hoffe, dass wir einen guten Ersatz finden. Alles Gute euch :-)
    Leni220619
  • @sesha ja meine Hausärztin hat die Ausbildung zur Kinderärztin und deshalb macht sie die Babys und Kinder auch mit. :) weiß nicht ob das Pflicht ist also diese Ausbildung.
    Vicpri
  • Sagst mal, gehört zwar nur indirekt zum thema, aber ich wüsste nicht, wohin damit sonst..

    Bin ich eig die einzige, die es absolut bedenklich findet, wie falsch unsere Gesellschaft ist?

    Jeder corona tote war einer zu viel.. Seh ich auch so.. Aber die vielen, teils krassen Nebenwirkungen bis zum tod einiger, wird von der Gesellschaft billigend in kauf genommen..

    Ich lese auf fb immer wieder die Kommentare der leute dazu..

    I.wie sieht keiner die zusammenhänge.. Oder wollen sie nicht sehn..

    Ich für meinen teil habe eine gerinnungsstörung und bin familiär auch vorbelastet mütterlicher seits. Trotzdem versteht scheinbar keiner, dass ich das Risiko einer Impfung sicher nicht eingehen werde wg einer krankheit, die nun mal 90 Prozent der menschen gar nicht oder kaum bemerken.. Aber immer wird man da hingestellt wie der letzte verbrecher 🙄

    Ich bin teilweise wirklich schockiert wie kalt die Menschen da werden können..
    Leni220619mauza4perlmuttiTanschlInesco
  • mIcHeLlE90mIcHeLlE90

    4,798

    bearbeitet 12. 03. 2021, 13:21
    Ich verstehe was du meinst @KampfkeksIch habe auch eine Gerinnungstörung und bin familiär vorbelastet was Thrombosen betrifft (u.a ein Todesfall mit Anfang 40)
    Und ich werde mich sicher nicht impfen lassen.
    Ich finde es eine Frechheit dass so aussagen getroffen werden und die Nebenwirkungen als Zufall abgetan werden.
    Ich bin ansich kein impfgegner, aber bei thromboembolischen geschehen hört sich der Spaß auf. Sowas kann echt ins Auge gehen.
    Und vor allem wenn man dann so wie wir eine angeborene Gerinnungstörung hat wird es sicher als Zufall abgetan sollte was sein.also meine Angst ist da echt zu groß.

    Also Ja ich kann dich verstehen
    Leni220619Inesco
  • Danke @mIcHeLlE90 das beruhigt mich echt..

    Ich hab oft das gefühl, abgesehen von mutter und mann, bin ich die einzige, die so denkt und das frustriert einen dann schon sehr..

    Vorallem diese geheuchelte Solidarität 🙈

    Als ob es früher i.wen interessiert hätte, dass er mit seiner Verkühlung vl eine immunschwache person neben sich in den öffis gefährdet..

    Und jz soll ich mich impfen lassen u meine Gesundheit riskieren damit es wem anderen besser geht? Zuallererst muss ich bei der Gesundheit auf mich schaun.. Dann geht es auch meinem kind und meiner Umgebung gut..
    Leni220619
  • Leni220619Leni220619

    1,932

    bearbeitet 12. 03. 2021, 13:57
    Hatte ebenfalls 2016 eine fast tödlich endende Thrombose im Kopf. Würde mich ebenfalls niemals impfen lassen!! Bei mir ebenfalls vererbt mütterlicher Seite.
    Kampfkeks
  • Was genau soll uns das jz mitteilen?
  • Ich finds allgemein bedenklich in welche Richtung das alles geht. Nur Geimpfte sollen Freiheit (ein Grundrecht!) bekommen....
    Leni220619Kampfkeks
  • @Kampfkeks der Satz "vorallem die geheuchelte Solidarität" das ärgert mich immer am meisten. Beginnt bei den Masken und endet beim Impfen. Was soll diese scheiße? Ich kann wohl noch selbst entscheiden was in meinen Körper gespritzt wird oder nicht. Diese Logik ist für mich absolut unverständlich.. Bei der Grippeimpfung ist es doch auch jeden egal ob der andere geimpft ist, also wo ist der Unterschied? Ich glaub der Unterschied ist das die Leute genau wissen das diese Impfung nicht das bewirkt was sie sich erhoffen.. Und mehr Nebenwirkungen bringt als Schutz.
    Ich bin nicht körperlich vorbelastet aber ich lasse mich schon seit ich 14 bin nicht mehr Impfen, warum sollte ich dann jetzt damit beginnen? Aja das ich meine Freiheit behalten kann. Ich mein ich glaub ich spinne 😡
    Leni220619Buchi1Tanschl
  • @sesha ich bin da voll u ganz bei dir..

    Aber scheinbar zählt das recht auf körperliche unversehrtheit nicht mehr..

    Ich bin entsetzt wieviele leute das auch noch gut heissen.. Test und bald impfung für einen kaffee? Ja sag einmal gehts noch?
    Leni220619Buchi1
  • Gsd sprecht ihr das an, denn wenn man hier in den "Austauschthread" schaut ist das eigentlich nur Propaganda.... Dachte schon ich bin die einzige, die das Theater nicht mitmacht
  • Haha ich hab da 1x was kritisches rein geschrieben u wurde praktisch sofort "umgmaht" um es mal so auszudrücken.. Deswegen musste ich das jz auch hier loswerden
    Leni220619
  • @Kampfkeks Kann mich dir nur voll und ganz anschließen. Mich schockiert das auch. Vorallem das man gleich hingestellt wird, als wäre man total asozial nur weil man sich nicht impfen lässt. Soll doch jeder selbst entscheiden, ob er das möchte oder nicht. Und die geimpften müssen dann ja vor den nicht geimpften keine Angst haben, wenn sie eh "geschützt" sind. Noch nie war das alles so ein riesen Thema wie derzeit und es ist echt schockieren wie sehr sich die Gesellschaft da gegeneinander aufhetzen lässt.

    Was ich auch schon oft gehört habe und mich ebenfalls schockiert "Ich lasse mich impfen, damit wir endlich wieder normal leben können." Äääh gehts noch?! Da frage ich mich echt, wie viele Regierungsmarionetten eigentlich schon herumlaufen. Als nächstes kommt dann der Mikrochip den sich jeder implantieren lassen soll, und das machen die dann auch einfach so mit?!
    Buchi1Leni220619
  • Buchi1Buchi1

    292

    bearbeitet 12. 03. 2021, 16:43
    Kampfkeks schrieb: »
    Haha ich hab da 1x was kritisches rein geschrieben u wurde praktisch sofort "umgmaht" um es mal so auszudrücken.. Deswegen musste ich das jz auch hier loswerden

    oh ja.... :-( Und natürlich hat die Impfung ja gaaaaar keine Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen... sowas gibts ja bei Impfungen nicht.... jo weil mas irgendwann nimmer der Impfung zuschreibt was nicht heißt dass die nicht da sind.....
    Leni220619
  • Und ich dachte schon mein Mann und ich sind die einzigen die das ganze für absolut bescheuert empfinden und nicht verstehen können wieso sich keiner wehrt. 🤭 Danke euch, da fühlt man sich gleich besser. 🥰
    KampfkeksBuchi1
  • mauza4 schrieb: »
    Was ich auch schon oft gehört habe und mich ebenfalls schockiert "Ich lasse mich impfen, damit wir endlich wieder normal leben können." Äääh gehts noch?! Da frage ich mich echt, wie viele Regierungsmarionetten eigentlich schon herumlaufen. Als nächstes kommt dann der Mikrochip den sich jeder implantieren lassen soll, und das machen die dann auch einfach so mit?!

    Sag das lieber nicht zu laut sonst nennen sie dich noch aluhutträger 🤫😂

    Aber ja, das finde ich auch schrecklich.. Vorallem von leuten, die ich eig für kritisch gehalten hätte..

    Die Menschen, die echt angst haben, die versteh ich ja noch i.wo, aber die, die das alles mitmachen, obwohl sie eig alles für Blödsinn halten, die sind viel schlimmer, weil das sind echt viele..

    Testen wg friseur, testen für kaffee.. Ich mach das sicher ned mit..
    Leni220619
  • @Buchi1 genau.. Nach 7 tagen wird kein Zusammenhang mehr hergestellt..

    Traurig, dass das echt keiner sieht 🙄
    Leni220619
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum