Austauschthread für impfende Eltern #3

1293032343543

Kommentare

  • Hallo ihr lieben :)
    Waren grad beim kia die letzte hepA impfen , da sagt mir die ordi dame, dass da kleinen noch eine menB impfung fehlt, weil vor einem monat ca war eine dame von dieser impfstofffirma (ich glaub bexta heisst der impfstoff) da und hat eine neue impfempfehlung ausgesprochen, dh wir brauchen nicht 2 , sondern 3 impfungen (haben die erste mit ca 6 monaten geimpft und die zweite nach weiteren 6 monaten ca) u da hats dann eben geheissen wir sind fertig .. jz heissts aber eben laut neuer empfehlung noch eine dritte .. wisst ihr was darüber ? :)
  • *Bexsero heisst der impfstoff ^^
  • @EvaMaria92 wir haben auch 3 mal Bexsero geimpft.. eine Freundin v uns beim Kleinen auch
  • @Auryn , ja damals hats gheissn wenn man die erste unter 6 monate impft, braucht man 3 teilimpfungen, wenn man nach dem 6. Lebensmonat impft, braucht man nur 2 teilimpfungen, demnach braucht man jz laut neuer empfehlung noch eine weitere ..
  • @EvaMaria92 wir haben auch erst mit 7 Monaten beim Großen gestartet und er hatte schon 3. Glaub die 3. war dann aber schon die 1. Auffrischung mit 2 Jahren?
  • Wir haben auch bexsero hab auch verstanden dass das jetzt fertig ist. Aber ich frag sonst lieber noch mal nach.
  • @itchify ah ok also habt ihr auch 3 impfungen gehabt ? Interessant .. na dann werden wir wohl die 3. auch brauchen ..

    @fraudachs bei euch hats auch geheissen nach 2 impfungen seid ihr fertig ? Wenn ja, find ich das schon komisch warum jeder arzt was anderes sagt ^^
  • Sie hatte die 2 ja erst vor 3 Wochen und da hieß es das wars mit der b
  • Na echt komisch @fraudachs
  • Hab letztens von einer deutschen Ärztin gehört, dass es in D noch übliche ist 3. Dosen der Men B zu verabreichen, Ö schon auf einem neueren Stand sei und nur noch 2 Dosen impft, weil diese auch ausreichen dürften 🤔Wir haben mit einem Jahr das erste Mal und jetzt mit 14 Monaten das zweite Mal geimpft und sind damit lt meiner Ärztin jetzt fertig 🤷🏼‍♀️.
  • hallo, wie haben eure kids die varicellen impfung vertragen? kann man sie mit einer 2. impfung wie zb. mmr kombinieren?

  • @Nadine_ ja gut vertragen. Wir hatten die Varivax und nimenrix (men acwy) zugleich und war alles gut
    BeLa
  • Ich steh grad vor der Frage: Nur MenB oder auch die ACWY dazu?
    MenB ist ja - wenn ich mich recht erinnere - der häufigste Stamm (?) bei uns. Deswegen bin ich mir nicht sicher ob die MenB alleine nicht eh reichen würde.
    Wie seht ihr das bzw. was habt ihr impfen lassen?
  • @Jacky92 wir lassen men b und men c impfen 👍🏼

    mein kleiner hat übrigens auf die 1. men b ganz arg reagiert (habs glaub ich hier e mal erwähnt). wir haben deswegen jetzt ein halbes jahr gewartet mit der 2. weil er ständig krank war und ich einfach angst hatte. gestern wars soweit und es war garnix 😊💪🏼
    vielleicht beruhigt es ja die ein oder andere mama :)
    Jacky92
  • Oh. Wusste garnicht dass MenC auch separat geimpft werden kann 🙈

    Helena ist ja jetzt doch schon vier und da kann’s dann wenigstens schon kommunizieren wenn/was ihr weh tut.
    Sie hatte bis jetzt aber eigentlich alle Impfungen wirklich gut vertragen. Wenn, dann war sie halt mal bissl müde davon aber sonst war’s okay.
  • @Gänseblümchen7 ja das war bisher der stand, aber die neue impfempfehlung für menB laut der impfstofffirma bexsero is dass man doch noch eine weitere braucht .. wir werdens e impfen aber es geht mir nur so am nerv weil wir jz eig komplett fertig gwesen wären mit allen impfungen ..

    @Jacky92 wir haben menB und ACWY geimpft :)
    Jacky92
  • @Jacky92 wir haben auch Men B und demnächst kommt dann die Men ACWY dran
    Jacky92
  • Jacky92 schrieb: »
    Ich steh grad vor der Frage: Nur MenB oder auch die ACWY dazu?
    MenB ist ja - wenn ich mich recht erinnere - der häufigste Stamm (?) bei uns. Deswegen bin ich mir nicht sicher ob die MenB alleine nicht eh reichen würde.
    Wie seht ihr das bzw. was habt ihr impfen lassen?

    Wir haben auch beides impfen lassen. Zuerst Men B da dieser Stamm wie du schon sagst am häufigsten vorkommt und daher für mich am wichtigsten war. Aber ich fand auch die ACWY wichtig denn auch wenns nicht oft vor kommt ist es doch gefährlich. ACWY ist auch nur eine Dosis und wird generell gut vertragen.
  • weil vor kurzem mal das Thema war bei Men B 2 oder 3 Teilimpfungen:
    Das hab ich im Impfplan 2020 gefunden:
    3a21cdf0-dad3-11ea-b274-59a16ccc4896.jpeg
  • kuki09kuki09

    1,654

    bearbeitet 10. 08. 2020, 07:39
    - falscher Text
  • kuki09kuki09

    1,654

    bearbeitet 10. 08. 2020, 07:44
    Ich hab den Eindruck, dass meine Kinder eine der wenigen sind, die (alles) geimpft sind bzw. werden. Komm mir da in Mütterrunden oft fehl am Platz vor. Was die teilweise von sich geben, bringt mich echt zum Nachdenken. Teilweise bin ich echt am Grübeln, ob ich den kleinen vielleicht doch nicht so viel impfen lassen soll. Wie geht ihr mit anderen Eltern um, die strikt gegen das impfen sind? Ein bekannter meinte letztens nämlich, dass ihm lieber ist das Kind wird durch einen Zeck kranke, als er wäre schuld, weil er sein Kind impfen ließ (Impfschaden, Fieber etc.) Fand die Aussage unverständlich 🙈
    Ich bin dann meist still, wenn sie sich untereinander austauschen..
  • @kuki09 es gibt immer ein für und ein wider.... ich bin der Meinung, die Wahrscheinlichkeit einen dauerhaften Impfschaden davonzutragen ist doch wesentlich geringer, als zB von der Kinderlähmung. Und ja, ich kenne einen Fall wo nicht geimpft wurde und das Mädchen hat dauerhafte Lähmungen. Wir impfen auch alles, auch ich umd mein Mann sind geimpft. Und lieber hat meine Kleine mal 1 oder 2 Tage Fieber nach dem Impfen als bekommt sie die Krankheit und ist ein Leben lang gezeichnet....
    sista2002
  • @kuki09 Kenne ich ähnlich. Ich hab meine Tochter auch alles impfen lassen. Ich bin dann meistens auch einfach still und misch mich nicht ein. Man kann eh niemanden zwingen und es muss jeder wissen, was er tut oder auch nicht tut, obwohl ich es nicht verstehe, dass man nicht (alles) impft.
  • Ich hab mal eine Frage zu der Windpocken Impfung. Meine Kleine ist eigentlich alles geimpft, Windpocken wollte ich aber auslassen. Jetzt ist es aber so, dass sie eine „Kletzlerin“ ist, das heißt, immer wenn sie irgendeine Wunde hat, kratz sie diese immer wieder auf und blutig. Deswegen hat sie von Gelsenstichen bereits schon 2 kleine Narben im Gesicht, bei denen ich Angst habe, dass sie nicht mehr weggehen. Nun überlege ich also, doch zu impfen, weil man bei Windpocken ja auf keinen Fall kratzen soll, damit keine Narben bleiben.

    Gibt es schon irgendwelche Erkenntnisse, wie lange die Wirkung der Impfung anhält? Meine Angst ist, dass ich sie jetzt impfen lasse, nach vielen Jahren ist sie aber nicht mehr geschützt, wird schwanger und bekommt die Windpocken... das könnte ich mir niemals verzeihen 🤔
  • @kastanie91 eine Auffrischung wird ziemlich sicher nötig sein, ich werd das mit einem "schreienden" Post it auf dem Impfpass vermerken - als Erinnerung! Ich denke, so um das 20LJ herum wärs gut eine Titerbestimmung zu machen und dann Aufzufrischen, so haben wir's zumindest in einem Fachvorträge gehört.... aber: das kann sich auch noch ändern!
    Mit einer zukünftigen Schwangerschaft hast du natürlich recht, aber: wer sagt, dass deine Tochter sich sicher ansteckt?! Dann hätte sie ja auch keine Antikörper - da finde ich sie Variante mit Impfen und ggf Auffrischen sicherer!

    @kuki09 ich habe es aufgegeben mit Impfgegnern zu diskutieren - meistens haben sie auf jedes Argument ein Gegenargument auch wenn dieses noch so haarstreubend ist! Solang sie mich in Ruhe lassen, misch ich mich nicht ein!
    Das Problem ist, dass durch die hohen Durchimpfungsraten fast niemand mehr Personen kennt, die tatsächlich erkrankt sind und bleibende Schäden behalten haben.... die Liste der "Imlfschäden" ist dafür umso länger und jeder scheint jemanden zu kennen dessen Kind nach einer Impfung plötzlich Autismus oder was auch immer entwickelt hat!
    Fieber würde ich nicht als Schaden/NW sehen - es ist ein Zeichen, dass das Immunsystem arbeitet!
    itchify
  • bearbeitet 10. 08. 2020, 09:36
    @kuki09
    ich versuche, wenn es möglich ist, den Impfgegnern den Wind aus den Segeln zu nehmen oder sie zumindest zum Schweigen zu bringen.
    Ich finde es absolut dumm sich selbst oder seine Kinder nicht zu impfen. Es ist eine der größten Errungenschaften der Medizin. Dadurch wurden Millionen von Langzeitfolgen diverser Erkrankungen verhindert und Millionen Menschenleben gerettet. Und es will einfach nicht in meinen Kopf, dass manche Menschen so dumm sind und hinter Impfungen Verschwörungen vermuten oder sich selbst für schlauer als Ärzte, Pharmazeuten, ect halten, weil sie es ja auf Google gelesen haben.
    Sorry, aber es regt mich einfach extrem auf.

    Kurze Story zwecks "Zum Schweigen bringen":
    Kinderarzt, Wartezimmer, Oktober 2019, ich mit 1 Monate alter Tochter (I), junges Paar mit 2 Monate altem Baby (A), Mutter mit 3 Monate altem Baby (B) warten und kommen ins reden.
    I: ich bin schon sehr nervös, wir haben unsere erste Impfung.
    A: ja wir waren auch nervös, aber sie hat das gut weggesteckt. Ein bisschen Fieber am Tag danach, aber sonst nichts.
    I: puh, ja ich mach mir mehr Sorgen um Schmerzen bei der Impfung.
    A: da gibts so eine tolle "zaubersalbe", EMLA heißt die, hilft bei uns super.
    I: danke, werde ich das nächste mal ausprobieren!
    B: also ich lass meine kleine erst mit einem Jahr impfen, und sicher auch nicht alles brav nach impfplan.
    Verunsicherte Blicke von A und mir. A rückt mit dem Baby etwas weiter weg von B.
    B: ja wisst ihr, es ist mein drittes Kind und da wird man einfach routinierter und weiß eher was wann gut fürs Baby ist.
    Völlig verwunderter Blick meinerseits und mit purer Faszination, tiefer Ehrfurcht und vor Sarkasmus strotzender Stimme sage ich : Wow! Hut ab, dass Sie neben 3 Kindern noch Medizin studieren konnten! Das schafft nicht jeder!
    A lacht verhalten und B hat bissl beleidigt ausgesehen kein Wort mehr gesagt.
    suse
  • Lasst ihr heuer eure Kinder Grippe impfen? Hab gehört wegen der corona Sache soll man euer die Kinder auch unbedingt Grippe impfen.
  • @fraudachs wir haben letztes Jahr schon geimpft und werden dieses Jahr auch wieder impfen...
  • @talia56 wann ist denn da die richtige Zeit dafür?

    Will auch die meningokokken acwy machen lassen. Überlege wegen der Abstände.
  • @fraudachs frag beim KiA nach. Nicht, dass ich dir nicht antworten will, aber wir waren letztes Jahr recht spät dran und daher weiß ich nicht, wann der beste Zeitpunkt ist. 🙈
  • Ok danke. Werde anrufen.
  • OK ja danke für eure Rückmeldungen. Besagter bekannter meint auch immer, dass das nur eine pharmasache ist. Die ganzen Studien über Impfungen usw sind von der pharmaindustrie, die wiederum die Impfungen verkaufen wollen. Und ich kanns schon nimmer hören. Mein Sohn (3 Jahre) bekommt jetzt die 3. Fsme Impfung. Seiner Meinung wäre die nicht notwendig 🙈🙊 ach ich sag dann immer gar nix drauf, weil ich so sprachlos bin...
  • @fraudachs ich war am FR bei unserem KIA und er meinte oktober, spätestens november ist gut fürs grippe impfen.
    Die assistentin meinte auch dass die regierung die geippeimpfung für kinder wegen corona stark bewirbt aber die ärzte haben noch keine info wann der impfstoff genau zur verfügung stehen wird und wie das mit der kostenlosen impfung fürkinder abläuft...
    Ich frage einfach anfang oktober nochmal per tel nach, dann wissen sie sicher schon mehr!
  • Meine Kinderärztin meinte, dass sie nur wenig Informationen bekommen. Aber sie bekommt wie es aussieht den nasalen Grippeimpfstoff im Rahmen einer gratis Impfaktion bis zum 6. Geburtstag. So ist zumindest ihre aktuelle Information (von Mitte letzter Woche).

    Ich lasse auf jeden Fall impfen. Es sterben doch jedes Jahr ein paar wenige Kinder an der Grippe, die keine Grunderkankungen haben. Wenn jedes Jahr geimpft wird, entsteht mit der Zeit ein immer besserer Schutz gegen die verschiedenen Erregertypen.
    itchifyCassi
  • @fraudachs wir haben letztes Jahr schon Grippe geimpft und heuer sicher wieder. Ab wann es den Wirkstoff gibt, erfahren die Ärzte auch eher kurzfristig und hoffentlich produzieren sie genug, wenn jetzt mehr Leute impfen... Letztes Jahr waren wir Mitte oder Ende Oktober impfen. I. bei der kiä und ich im bezirksgesundheitsamt, weil billiger als beim Hausarzt 😅. Haben aber beide das gleiche, vaxogripp tetra oder so ähnlich bekommen. der nasale Wirkstoff für Kinder war da gerade nicht verfügbar.

    Aber danke für die Erinnerung, ich muss den FA nächstes mal fragen, ob ich in der schwangerschaft auch impfen kann/soll oder eher erst danach (et Anfang Dezember). Hat von euch jemand in der schwangerschaft Grippe impfen lassen?
  • Ja, ist sogar empfohlen für Schwangere ab dem 2. Trimester! Außerdem ist empfohlen, ab der 28. SSW Pertussis auffrischen zu lassen, damit das Neugeborene dann in Rahmen des Nestschutzes auch davor geschützt ist.
    wölfin
  • @JohannaA danke! Bin e schon im 3.

    Pertussis auch, wenn man pertussis, polio, tetanus und Diphtherie erst vor 5 Jahren auffrischen hat lassen? Hält ja normalerweise e ca 10 Jahre, oder? Oder geht das mit dem Nestschutz nur, wenn man während der Schwangerschaft impft?
  • @wölfin ich hab auch gelesen dass es sogar empfohlen ist für Schwangere. Ich war aber damals bei einer Impfaktion in der Firma von der GKK und die Ärztin hat gemeint sie kennt sich da nicht aus und traut es sich nur mit Bestätigung vom FA machen.
    wölfin
  • Ich wollte letztes Jahr als Schwangere Diphterie, Tetanus, Pertussis und Polio auffrischen lassen, hatte blöderweise die Auffrischung übersehen. Das Gesundheitsamt bei uns impft keine Schwangeren, ich habe dann noch bei meiner Hausärztin gefragt, die dann die Impfung in der Schwangerschaft auch verweigert hat. Meine Frauenärztin hatte davor das OK gegeben. Ich habs dann aufgegeben und war dann mit Neugeborenem (5 Tage) impfen.
  • @wölfin Ja, das hab ich auch gelesen:

    https://www.gesundheit.gv.at/leben/gesundheitsvorsorge/impfungen/keuchhusten

    Wenn deine letzte Auffrischung vor fünf Jahren war, ist die Empfehlung aufzufrischen.
    wölfin
  • @Dodolein @wölfin Ja, genau... Mir hat man zuerst noch gesagt, man empfiehlt die Auffrischung wenn die letzte mehr als 2 Jahre vor dem ET liegt, als ich dann impfen war hats sogar geheißen, die Impfung wird unabhängig vom Zeitpunkt der letzten Auffrischung empfohlen.

    Ich finds irgendwie arg das sich Gesundheitsamt und Hausärztin entgegen der Empfehlung des Impfplans geweigert haben, in der Schwangerschaft zu impfen.
    wölfin
  • @wölfin meine FÄ hat mir damals in der Schwangerschaft auch zur Grippe Impfung geraten.
    wölfin
  • Ja, das hat mich auch gewundert. Ich hab das dann bei der Hausärztin erwähnt, dass das Gesundheitsamt generell keine Schwangeren impft und ich deshalb bei ihr bin. Und nach Beratung mit ihrer Kollegin (Gemeinschaftspraxis von zwei Allgemeinmedizinerinnen) haben sie dann abgelehnt mich zu impfen, obwohl es nach ihrer Recherche kein Problem wär und nach Auskunft der Frauenärztin eben auch nicht. Mein Mann war dann auch kritisch wegen der Impfung in der Schwangerschaft und dann hab ich es gelassen.
  • Danke euch! Da werd ich vielleicht im herbst ins tropeninstitut in der lengauergasse schauen. Die sind normalerweise besser informiert als mein Hausarzt...

    @kastanie91 ich wäre auch pro varizellen Impfung. Ist zwar keine gefährliche krankheit, aber halt lästig und man muss ziemlich lang daheim bleiben und andere leute meiden. Davon hatten wir alle heuer e schon genug 🙈.
    Beim aufkratzen sind die bleibenden narben noch das kleinere Übel. Wenn die Windpocken aufgekratzt weden, kanns im blödesten Fall zu einer Sepsis führen, ist zwar eher selten aber kommt vor. Also falls du sie nicht impfst und sie steckt sich an, musst du da echt dahinter sein.

    Die Impfung hält normalerweise mind 10 Jahre, vielleicht auch deutlich länger. Deine Tochter sollte dann ggf einen titer beatimmen und auffrischen lassen, wenn kinderwunsch besteht.
  • Im österreichischen Impfplan ist die ACWY Impfung zwischen dem 11. und 12. Lebensjahr empfohlen, warum habt ihr bereits früher Impfen lassen? Der Kinderarzt meinte man kann es jetzt mit 2 Jahren machen, bin bei dieser Impfung zwecks Zeitpunkt echt verunsichert.
  • Wie lange nach der MMR Impfung können Impfmasern und Fieber auftreten?
  • Hallo! Werden eure Zwerge in den Oberschenkel gestochen oder schon in den Arm? Unsere KiÄ meinte letztens, das nächste mal wird ab jetzt nur mehr Hand gestochen .. da wäre mein kleiner 1 Jahr & 5 Monate .. find ich etwas früh, oder ? 🥴
  • @shibby86 Lt unserer KiÄ 7-10 Tagen nach der Impfung
  • @Mellie meine Kleine wurde auch relativ bald mal in den Arm gestochen. Sicher schon vor ihrem ersten Geburtstag 🤔
  • SzulaikaSzulaika

    2,994

    bearbeitet 13. 08. 2020, 08:37
    @shibby86 impfmasern können entweder sofort oder bis spätestens 10 Tage nach impfung auftauchen (wir hatten die impfmasern zB 3 tage nach der impfung)

    @Mellie bis zum ersten Geburtstag wurde bei uns ausschließlich in den Oberschenkel geimpft, seit dem ersten Geburtstag nur noch Oberarm
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum