Schönheits-OPs was haltet ihr davon?

1246

Kommentare

  • Danke für eure ausführlichen Infos! Ich denke, dass das bereits der Killer für Meike op wäre. Ich kann Never ever 6 Wochen auf Sport mit Gewichten verzichten 🤣

    Ist dieses Thema bei euch auch noch so schwierig im Bekanntenkreis? Ich werd wenn das Thema zur Sprache kommt eigentlich fast immer blöd angemacht. Ich soll dankbar für meinen Sohn sein und meinen Körper akzeptieren . „du warst schwanger und das darf man auch sehen“ Klassiker
    Ich bin erst 24 und will trotzdem nicht mein Leben lang unglücklich mit meinem Busen sein. Kind Nummer 2 wird’s aus medizinischen Gründen ned geben.
    zwibro2021
  • Leni220619 schrieb: »
    Danke für eure ausführlichen Infos! Ich denke, dass das bereits der Killer für Meike op wäre. Ich kann Never ever 6 Wochen auf Sport mit Gewichten verzichten 🤣

    Ist dieses Thema bei euch auch noch so schwierig im Bekanntenkreis? Ich werd wenn das Thema zur Sprache kommt eigentlich fast immer blöd angemacht. Ich soll dankbar für meinen Sohn sein und meinen Körper akzeptieren . „du warst schwanger und das darf man auch sehen“ Klassiker
    Ich bin erst 24 und will trotzdem nicht mein Leben lang unglücklich mit meinem Busen sein. Kind Nummer 2 wird’s aus medizinischen Gründen ned geben.

    Meine Eltern würden es nicht verstehen. Mein Mann sagt "Ich find dich super wir du bist, aber mach ruhig, wenn du glaubst". Meine männlichen Freunde sind bei der Oder supportive (😂), meine weiblichen eher so "Hast ja ned notwendig, steh zu dir, blabla".
    Leni220619zwibro2021
  • Ich werd mich nächste Woche mal zum Thema Hyaluron beraten lassen. Ich hab totale Augenringe und schaue durch das Kind und die Schwangerschaft gefühlt 10 Jahre älter aus 🤷🏻‍♀️😂

    Das es doch irgendwie eine natürliche Eigenschaft hat denk ich es wäre einen Versuch wert … aber hab schon Angst das es weh tut 😅

    Übrigens es gibt auch die Methode von Eigenfett in die Brust - eine super Alternative statt Implantaten … nach der Kinderplanung würd ich das auch in Erwägung ziehen.
  • YvonneH schrieb: »

    Übrigens es gibt auch die Methode von Eigenfett in die Brust - eine super Alternative statt Implantaten … nach der Kinderplanung würd ich das auch in Erwägung ziehen.

    Dazu habe ich mich beraten lassen. Es hat gegenüber Implantaten einige Nachteile

    1. teurer
    2. Nur kleine Vergrößerung möglich (1/2 Körbchen ca)
    3. Geht weg wenn man abnimmt

    Sowas ist eher dazu da um kleine Ungleichheiten auszugleichen und hält meist nicht sehr lange an.
  • @mydreamcametrue Ja also bis zu 1 Körbchengröße wäre schon möglich - denke wenn man zB wie ich A hat und einem B reicht ist es durchaus eine Möglichkeit.
  • elianeeliane

    1,298

    bearbeitet 4. 03. 2023, 11:54
    @mydreamcametrue eine Freundin von mir hat sich das mit dem Eigenfett vor rund zehn Jahren machen lassen und ist nach wie vor total zufrieden, bei ihr war es ca. 1 Körbchengröße. Ihr gings nur darum, dass sie überhaupt so etwas wie einen Busen haben wollte (ihr waren davor sogar A-Cups etwas zu groß ^^).
  • @mydreamcametrue Beautysisters? 🤭 Wie war dein Nick dort?
  • Ich habe vor 2 Jahren eine Bauchdecke Straffung machen lassen, mein Bauch war nach 2 Schwangerschaften sehr ausgeleiert und eine Rektusdiastase nicht mehr zurück ging. Am Abend sah ich aus wie schwanger, auch noch ein Jahr nach der Entbindung. Und das, obwohl ich sehr trainiert war und meine Ernährung dementsprechend war.

    Es war für mich die beste Entscheidung, vorher hätte ich am liebsten alle Spiegel zu Hause abgedeckt und im Dunkeln geduscht; sobald ich mich im Spiegel gesehen habe hätte ich heulen können.

    Jetzt liebe ich meinen flachen, trainierten Bauch und bin jeden Tag happy wenn ich mich im Spiegel anschaue.
    Mein Busen ist auch eher klein und hängt schon etwas, das stört mich aber gar nicht. Ich bin Mitte 30,da hängt der Busen nun mal.
    Aber mit meiner Wampe hätte ich echt nicht leben wollen.

    Vor dem Risiko hatte ich ehrlich gesagt keine Angst, es werden jeden Tag so viele Menschen operiert und es passiert soo selten was
  • Ich hab viel zu viel Angst so was machen zu lassen und dann gefällts mir nicht oder „geht daneben“. Ein Tattoo hab ich deswegen auch nicht, obwohl ich immer eins wollte.

    Mir fehlt sogar mein Blinddarm. Ich könnt mich von „meinen“ Brüsten (A) vermutlich auch nicht trennen.
  • Und falls jemand Angst vor der Narkose hat, es gibt Ärzte, die Brust OPs und Bauchdeckenstraffung im Dämmerschlaf und ambulant durchführen :D
  • Darf ich fragen wie viel die, die schon mal eine Brustvergrößerung haben machen lassen dafür gezahlt habt?

    Ich interessiere mich auch für das Thema, bin mein Leben lang schon unzufrieden mit meinen (nochnichtmal) A Körbchen und war bis dato auch schon bei einer Beratung.

    Laut Chirurgen wäre es möglich, würde ca 6500,- € zahlen, jetzt wollte ich nur mal einschätzen ob das viel oder angemessen oder günstig ist 🤔
  • Ich hab 7.750 € bezahlt … Vergrößerung und Straffung bei Kuzbari.
  • @PrincessSunshine

    Ich habe vor 10 Jahren für eine Verkleinerung/Straffung ca. 5500 € bezahlt und eine Freundin kurz vorher für eine Vergrößerung das selbe. Bei verschiedenen Ärzten.
  • Nachdem ich panische Angst vor Vollnarkose habe, ist das Maximum was ich machen würde mir was spritzen zu lassen. Also Botox oder was auch immer es gibt. Muss sagen, ich hab mich noch nie mit dem Thema so wirklich befasst weil ich mich bis jetzt immer als zu jung dafür empfunden habe.
  • @PrincessSunshine 2014 habe ich 6300€ in München für eine „einfache“ (also ohne Straffung o.ä.) Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten gezahlt. Hab gehandelt, es wären eigentlich 6600€ gewesen. 🤭
  • Darf ich fragen wie viel die, die schon mal eine Brustvergrößerung haben machen lassen dafür gezahlt habt?

    Ich interessiere mich auch für das Thema, bin mein Leben lang schon unzufrieden mit meinen (nochnichtmal) A Körbchen und war bis dato auch schon bei einer Beratung.

    Laut Chirurgen wäre es möglich, würde ca 6500,- € zahlen, jetzt wollte ich nur mal einschätzen ob das viel oder angemessen oder günstig ist 🤔

    5500€ für eine Vergrößerung in Wien
  • Ich hab mich bez Hyaluron erkundigt - wollte es wenn dann unter den Augen wegen Augen Schatten und müde aussehen.

    Leider geht das bei mir nicht da ich bereits eine Fettansammlung habe in der Trännenrinne - müsste man operativ entfernen. Weil ich aber sowieso ein Kanditat für Oberlidkorrektur bin später einmal - jetzt schon ausgeprägt aber noch nicht zu viel - werd ich wohl mit 45 spätestens beides machen müssen 🫣

    Jetzt wäre nur Botox möglich Glabella Falte möglich. Aber ob ich mich trauen soll keine Ahnung. Botox Erfahrungen ??
  • Hatte schon vor meiner Schwangerschaft eine große Brust mit Körbchengröße E. Leide seit ich 16 bin unter dem Gewicht der Brust (jetzt 28) dass ich auch nicht mit Stärkung der Rücken/Bauchmuskulatur in den Griff bekomme. Nach meiner ersten Schwangerschaft habe ich große F/G beibehalten. Jetzt stehe ich kurz vor der zweiten Geburt und bin schon gespannt was mich nach dem Milcheinschuss erwarten wird.
    Für steht schon ganz klar fest, dass nach Abschluss des Kinderwunsches eine BrustOP zur Verkleinerung am Plan steht wenn ich dann auch noch so empfinde. Da geht's mir gar nicht um eine Straffung ect sondern es soll einfach Gewicht von vorne Weg. Natürlich ist es ein Risiko dass ich nicht gerne eingehe, aber es ist sehr einschränkend in der Lebensqualität und auf Dauer auch einfach ungesund für meinen Körper 🤷‍♀️
  • Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass doch ziemlich viele eine Schönheits OP machen haben lassen oder es planen. 🤔🤭

    Ich kenne persönlich nur 2, die eine Brustverkleinerung machen haben lassen und eine Freundin mit Nasenkorrektur. Von anderen weiß ich es zumindest nicht 😅

    Meine ehemalige Fitnesstrainerin war nach ihrer ersten Schwangerschaft sooo schnell wieder schlank und durchtrainiert - dass sie sich im Zuge des Kaiserschnitts den Bauch straffen ließ und zusätzlich eine Brustvergrößerung, hat sie natürlich nicht an die große Glocke gehängt, sonst wäre ihr "Erfolg" ja nicht so außergewöhnlich gewesen 😏

    Ein Bekannter von mir ist Schönheitschirurg und der postet seit neuestem in seinen Stories immer wieder Behandlungen, Botox und so 🫣 ich bin wirklich nicht zart besaitet, aber das ist irgendwie unheimlich anzuschauen.

    Momentan sind diese Schlauchbootlippen scheinbar wieder ganz modern, ich finde die grauenvoll 😬

    Ich selbst habe höchstens in meinen Jugendjahren mit dem Gedanken gespielt etwas an meinem Körper verändern zu wollen, aber das hat sich schon lange gelegt 😅🙏🏻
    tweety85Mohnblume88miramiitchifymeninamilliondollarbaby
  • Ich muss sagen, ich find es ähnlich wie @ricz gesagt hat.

    Ich hab ne Freundin die hat sich die Brust machen lassen, weil sie für sich ihre Brust als „nichts“ wahrgenommen hat.
    Ich persönlich würde glaub ich mit dem Fremdkörper Gefühl nicht klarkommend. Glaub ich halt. Ich hab auch nicht gerade viel Busen aber für mich passt es, bzw empfinde ich es nicht als belastend.
    Natürlich versteh ich auch irgendwo die andere Seite - weil es schwierig ist sowas zu beurteilen wenn man selbst nicht in einer dieser Situationen steckt.

    Grundsätzlich finde ich aber dass der Weg zu einem Eingriff egal ob Hyaluron, Botox etc. ein viel einfacherer geworden ist. Viele Kosmetik Studio bieten das ja schon fast standardmäßig an.

    Und ja das Gefühl mit den übertriebenen Lippen hab ich auch, dass das gerade wieder im Trend zu sein scheint.
  • Die aufgespritzten Lippen finde ich auch schlimm. Generell find ich es auch total hässlich wenn ich 50 jährige mit Botox-Gesicht sehe die keine Mimik mehr haben. Aber ich bin da vielleicht empfindlich, mir gefällt an den meisten Frauen nicht mal make-up.

    Ich würd nie nie nie im Leben was an mir unnötig operieren lassen.

    Aber find es total interessant dass so viele hier es machen oder drüber nachdenken. Und lese voller Faszination mit.
    riczitchify
  • YvonneH schrieb: »
    Ich hab mich bez Hyaluron erkundigt - wollte es wenn dann unter den Augen wegen Augen Schatten und müde aussehen.

    Leider geht das bei mir nicht da ich bereits eine Fettansammlung habe in der Trännenrinne - müsste man operativ entfernen. Weil ich aber sowieso ein Kanditat für Oberlidkorrektur bin später einmal - jetzt schon ausgeprägt aber noch nicht zu viel - werd ich wohl mit 45 spätestens beides machen müssen 🫣

    Jetzt wäre nur Botox möglich Glabella Falte möglich. Aber ob ich mich trauen soll keine Ahnung. Botox Erfahrungen ??

    Ich habe Botox in der Stirn (Zornesfalte). Geht flott, piekst nur kurz und man schaut nicht komisch aus. Es soll ja auch so dosiert werden, dass es sehr wohl noch eine gute Mimik gibt :-) Ich habe es hauptsächlich wegen den Kopfschmerzen machen lassen, aber freu mich natürlich, dass ich auch entspannter aussehe (weil ich nicht so 'verzwicken' kann). Habs bei Dr Rieder Kager in Wien machen lassen.
    YvonneH
  • xaq3zj61a1ez.jpg
    @YvonneH hier ein ungestelltes und ungeschminktes Selfie von mir. Wie man sieht, hab ich kein Botox face 😂
    KFPmilliondollarbaby
  • ricz schrieb: »
    Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass doch ziemlich viele eine Schönheits OP machen haben lassen oder es planen. 🤔🤭

    Ich kenne persönlich nur 2, die eine Brustverkleinerung machen haben lassen und eine Freundin mit Nasenkorrektur. Von anderen weiß ich es zumindest nicht 😅

    Meine ehemalige Fitnesstrainerin war nach ihrer ersten Schwangerschaft sooo schnell wieder schlank und durchtrainiert - dass sie sich im Zuge des Kaiserschnitts den Bauch straffen ließ und zusätzlich eine Brustvergrößerung, hat sie natürlich nicht an die große Glocke gehängt, sonst wäre ihr "Erfolg" ja nicht so außergewöhnlich gewesen 😏

    Ein Bekannter von mir ist Schönheitschirurg und der postet seit neuestem in seinen Stories immer wieder Behandlungen, Botox und so 🫣 ich bin wirklich nicht zart besaitet, aber das ist irgendwie unheimlich anzuschauen.

    Momentan sind diese Schlauchbootlippen scheinbar wieder ganz modern, ich finde die grauenvoll 😬

    Ich selbst habe höchstens in meinen Jugendjahren mit dem Gedanken gespielt etwas an meinem Körper verändern zu wollen, aber das hat sich schon lange gelegt 😅🙏🏻

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele einfach nur nicht drüber reden. Kenne viele, die erst von ihren Eingriffen erzählt haben, nachdem ich offen gesagt hab, dass ich mir Botox in die Zornesfalte hab spritzen lassen 😂. Ich finde da Transparenz aber voll gut. Ich würde immer ehrlich sagen, wenn ich was hab machen lassen. Warum nicht ? Find's gut, dann würde man sich auch weniger unnötig vergleichen usw.
    YvonneH
  • @Klumpenstein Danke dir! Ich find auch man muss sich nicht verstecken oder schämen dafür. Sicher gibts viele die übertreiben es 🤷🏻‍♀️

    Hat es bei den Kopfschmerzen geholfen? Das wäre natürlich auch eine Sache die würd mich interessieren.
  • @Klumpenstein ganz bestimmt ist das so! Wie zB auch Thema Fehlgeburten 🤷🏻‍♀️

    Wär ja eh neugierig, wer aus meinem Umfeld noch was machen hat lassen, ohne dass es auffällt 😅 (wie gesagt - Brust und Nase bei meinen Bekannten fällt halt gleich mal auf)

    Mehr Transparenz wäre bei dem Thema extrem wichtig, gerade für die Jugend. Stichwort Social Media, Filter, Photoshop,... 🙈
  • YvonneH schrieb: »
    @Klumpenstein Danke dir! Ich find auch man muss sich nicht verstecken oder schämen dafür. Sicher gibts viele die übertreiben es 🤷🏻‍♀️

    Hat es bei den Kopfschmerzen geholfen? Das wäre natürlich auch eine Sache die würd mich interessieren.

    Hat MEGA geholfen.
  • @Klumpenstein Ich hab am Freitag meinen ersten Botox Termin. Meine Zornesfalte stört mich auch extrem. Fällt der Eingriff (Einstich zB) auf oder kann ich da direkt danach wo hin? Danke
  • KFP schrieb: »
    @Klumpenstein Ich hab am Freitag meinen ersten Botox Termin. Meine Zornesfalte stört mich auch extrem. Fällt der Eingriff (Einstich zB) auf oder kann ich da direkt danach wo hin? Danke

    Ich war so 30 Minuten bissi rot, danach hat man gar nix gesehen. wennst sagst, du hast Augenbrauen gezupft, glaubts da auch jeder 😂
  • @Klumpenstein - super, na dann hoffe ich dass es bei mir auch keiner merkt … sonst kriegt mein Mann einen Zuckaus 🤣🤣
  • KFP schrieb: »
    @Klumpenstein - super, na dann hoffe ich dass es bei mir auch keiner merkt … sonst kriegt mein Mann einen Zuckaus 🤣🤣

    Merkt der fix nicht.😂 Meine Mutter war mit mir botoxen und hat sich Hyaluron in die Augenringe spritzen lassen und hat es dem Papa auch nicht gesagt 😂
    KFP
  • Das hoffe ich - Friseur merkt er auch nie 🤣

    Ich find einfach ich schau so streng und zwida drein wegen der Falte. Bin jetzt 40 und merk einfach dass sie auch schon recht tief ist und eigentlich immer sichtbar. Und cremen hilft genau nix. Und 2 x im Jahr reicht anscheinend - drum versuch ich es einfach mal.

    Und ich glaub auch dass die „Dunkelziffer“ bei SchönheitOPs recht hoch ist.
    Bei mir weiß außer meiner engsten Familie und ein paar Freundinnen von gemachten Busen niemand was. Und merken tut man es auch nix.
    Hab vorher immer gscheit gepusht und jetzt ist er halt ohne Push-Up so groß.
  • Was mich interessiert: wie geht ihr in Bezug auf Schönheitsop's mit diesem Thema gegenüber eurer Kinder um?

    Klar: wenn sie alt genug sind, können sie mit ihrem Körper machen was sie wollen. Meine Meinung dazu ist für mein Kind dann wahrscheinlich eher zweitrangig. Ich Stelle mir das nur als Gespräch "schwierig" vor. Auf der einen Seite wollen wir, dass unsere Kinder sich und ihren Körper so lieben wie sie sind und wir keine oberflächlichen Menschen großziehen die andere wegen ihrem Aussehen verurteilen oder verspotten und gleichzeitig lasse ich aber an meinem Körper Änderungen vornehmen um mir selbst (und anderen?) besser zu gefallen.

    Wie seht ihr das?

    Soll bitte keine provokative Frage sein. Es interessiert mich wirklich.
    keaMohnblume88tweety85milliondollarbabymirami
  • bearbeitet 13. 03. 2023, 22:16
    @Kaffeelöffel ich werde es ehrlich erzählen wenn sie volljährig sind, und wenn eines meiner Kinder sich langfristig eine risikoarme Veränderung wünscht wäre es für mich auch ok. Befürworten würde ich es nicht.

    Ich wollte meine Brust OP ja schon seit über 10 Jahren und hab so lange recherchiert und mir Zeit gelassen. Das Geld hatte ich schon länger gespart. Würde ihnen vorschlagen auch sehr sehr lange und genau darüber nachzudenken. Und auch nur etwas, was man nicht aus ergehen kraft verändern kann - fett absaugen zB find ich zu 90% unnötig.

    Ich würde aber auch ehrlich erzählen, dass es nicht so lebensverändernd ist wie man vlt glaubt und es auf ganz andere Dinge ankommt.

    Dass sie für mich innen sowie außen die schönsten Menschen überhaupt sind und bedingungslose geliebt werden sage und zeige ich ihnen täglich, sicher mehr als ich es erfahren habe. Vl brauchen sie so eine Veränderung dann gar nicht für ihr Selbstwertgefühl. Bei mir hatte es sicher auch mit Selbstwertgefühl zu tun, ich liebe meine Brüste zwar und finde sie viel schöner, aber hätte ich eine andere Kindheit gehabt wäre der Leidensdruck sicher nicht so hoch gewesen.
    Kaffeelöffel
  • Ich bin gegenüber meinem Sohn offen damit umgegangen - er war aber schon 13.
    Für mich wars auch keine klassische Schönheit-Op a la Kim Kardashian. Hatte Körbchen A und C - also extreme Asymmetrie und sah es eher als Korrektur.
  • Ich hab meine OP nur für mich gemacht - meinem Mann war’s egal und andere sehen meinen Busen sowieso nicht.
    Färbt auch zB meine grauen Haare - da nehm ich mich ja auch nicht so an wie ich bin. Und ein wenig Botox seh ich eher als Gesichtsbehandlung.

  • @Kaffeelöffel Wenn jemand wirklich arg psychisch und körperlich unter etwas leidet - Riesen Brüste - Kreuzweh - stark abgenommen - Haut - dann hat das ja nix mehr mit selbst Liebe sondern Leidensdruck zu tun. Ich finde man kann da nicht alle unter einen kam scheren.

    Ich würd das meinem Sohn gegenüber immer ehrlich kommunizieren.

    Also kann nur zum Thema Selbstliebe sagen ich hab (durch italienische Vorfahren vermutlich) Haare wie ein Affe an Beinen und armen. Für mich war das ab der Volksschule ein Horror - die Kinder waren fürchterlich zu mir. Das ging soweit das ich in nach der Volksschule in der höheren Schule im Sommer nur Pullover und lange Hosen getragen habe. Mit 14 hat mein Vater sich erbarmt und sich für mich nach Haarentfernungsmittel schlau gemacht. Seitdem wachse/rasiere ich und habe fast keine Haare mehr.
  • Ich habe mir auch die Zornesfalte mit Botox behandeln lassen.
    Man muss nur bedenken, dass sie nicht von jetzt auf gleich weg ist, sondern es dauert einige Tage, bis die Stirn glatter ist.
    Bei mir hats 3 Monate gehalten und 200€ gekostet (habs beim Hautarzt machen lassen).
    Lasse es bald wieder machen und je öfter man es macht, desto länger soll es halten.
  • Bei mir macht es auch der Hautarzt - kostet 150€ und sie hat gesagt es hält ca 6 Monate 🤔
  • Also rasieren fällt jetzt nicht unter Schönheits OP, dass ist für mich ganz normale Körperhygiene.
    Botox spritzen wegen Migräne find ich interessant. Hab auch öfters Kopfweh aber würd mir deswegen auch nix spritzen lassen. Hätte da auch zu viel Angst, dass was schief geht. Und eben dieses regelmäßige Nachspritzen lassen würd mich schon abschrecken, wusste bis jetzt auch gar nicht, dass das Zornesfalte heißt, voll der fiese Ausdruck :D sind halt Mimikfältchen, die bekommt man halt wenn man nicht nur einen Gesichtsausdruck sein Leben lang drauf hat o:)

    Bin da auch @Kaffeelöffel s Meinung. Als ich selber jünger war sah ich es als nicht nötig an mir etwas zu verändern. Jetzt bin ich selber Mama von 4en und natürlich gäbe es einiges zu verbessern, sei es Brüste oder Bauch, aber wozu denn? Es sind nicht die Werte, die ich ihnen vermitteln will, dass man äußerlich irgend einem Klischee entsprechen muss. Es ist auch das Gegenteil von Emanzipation. Warum kommen nur Frauen auf die Idee das zu tun? Kein Mann würd sich an seinem Penis etwas operieren lassen oder Fett absaugen.
    Mohnblume88Kaffeelöffelkeamilliondollarbabymirami
  • aber was hat eine Zornesfalte mit Kopfweh zu tun?! Wie kann man sagen, dass das damit zusammenhängt?! Kann mir das grade irgendwie nicht vorstellen... :D
  • aber was hat eine Zornesfalte mit Kopfweh zu tun?! Wie kann man sagen, dass das damit zusammenhängt?! Kann mir das grade irgendwie nicht vorstellen... :D
  • @tweety85 es gibt übrigens sehr wohl viele Männer die sich Schönheits-OPs unterziehen. Auch viele Männer verwenden Botox.
    Leni220619
  • Sicher lassen sich Männer was machen auch … Männerbrust zB Gynäkomastie oder Ohren anlegen … da fällt mir vieles ein wo der ein oder andere sicher schon mal nachgeholfen hat.

    @tweety85 Es ging ja bei @Kaffeelöffel darum welche Werte man vermittelt. Mein Vater hätte auch sagen können Haare an den Armen bei Frauen sind OK und nicht notwendig diese zu entfernen. Kenne viele Freundinnen die lassen ihre Haare und es stört sie nicht 🤷🏻‍♀️ Aber er hat bemerkt wie ich gehänselt werde und das ich nur darum lange Sachen trage - also eigentlich hat meine Schwester sich dafür eingesetzt und mich dann dabei unterstützt. Hätte er nicht müssen.

    Würde da mit meinem Kind offen sein wenn es sich wirklich gehänselt fühlt oder einen Leidensdruck hat wäre eine Schönheitsoperation für mich kein Ausschluss.
  • @tweety85 seit wann sind Körperhaare unhygienisch? Das versteh ich überhaupt nicht.
    miramiwölfin
  • @Kaffeelöffel sehr gute Frage, wie ich finde!
    Ich handhabe es bei dem Schönheitsthema so, dass ich für mich erstmal überlege, was ist die Motivation dahinter, etwas zu verändern. Ist es (grob gesagt) aus Liebe zu meinem Körper oder aus Hass.

    Beispiel Schminke (weil OP hatte ich keine): Früher hab ich mir gerne die Augen größer geschminkt, weil ich meine kleinen Augen nicht mochte. Heute trage ich Lippenstift, weil ich eine sehr schöne Lippenform habe u das an mir mag.

    Ich versuch, dass mein Kind nicht auf (mein) Feedback angewiesen ist. Ich frag sie zB, wie sie sich fühlt, wenn sie sich fertig angezogen hat. Sie soll mal nicht abhängig davon sein, dass jemand anderer sie hübsch findet.
    Davon erwart ich mir auch, dass sie resistenter ist, wenn sie jemand aufgrund irgendwelcher Körpermerkmale abwerten will (zB Körpergröße, helle sonnenbrandgefährdete Haut, großes Muttermal).
    Gefühlt hatte ich in meiner Kindheit sehr viel mit Abwertung zu kämpfen und das bei Gegebenheiten, die noch dazu „unveränderlich“ sind. Heutzutage kann man ja fast alles verändern. Bis heute kann ich mich nicht vollumfänglich schön finden, va wenn jemand anderer was anderes behauptet.

    keawölfin
  • KFP schrieb: »
    Bei mir macht es auch der Hautarzt - kostet 150€ und sie hat gesagt es hält ca 6 Monate 🤔

    Das ist halt voll unterschiedlich. Hängt von der Dosis ab und wie flott es dein Körper abbaut. bei mir hat es 4 Monate gut und stark gewirkt, nach 7 Monaten war dann alles wie vorher und komplett abgebaut.
    KFP
  • sandkorn schrieb: »
    aber was hat eine Zornesfalte mit Kopfweh zu tun?! Wie kann man sagen, dass das damit zusammenhängt?! Kann mir das grade irgendwie nicht vorstellen... :D

    Spannungskopfschmerzen. schau Mal 3h verzwickt...kriegst Schädelweh.
    Und Botox wirkt ja auf die Muskeln :)
    Leni220619
  • tweety85 schrieb: »
    Also rasieren fällt jetzt nicht unter Schönheits OP, dass ist für mich ganz normale Körperhygiene.
    Botox spritzen wegen Migräne find ich interessant. Hab auch öfters Kopfweh aber würd mir deswegen auch nix spritzen lassen. Hätte da auch zu viel Angst, dass was schief geht. Und eben dieses regelmäßige Nachspritzen lassen würd mich schon abschrecken, wusste bis jetzt auch gar nicht, dass das Zornesfalte heißt, voll der fiese Ausdruck :D sind halt Mimikfältchen, die bekommt man halt wenn man nicht nur einen Gesichtsausdruck sein Leben lang drauf hat o:)

    Bin da auch @Kaffeelöffel s Meinung. Als ich selber jünger war sah ich es als nicht nötig an mir etwas zu verändern. Jetzt bin ich selber Mama von 4en und natürlich gäbe es einiges zu verbessern, sei es Brüste oder Bauch, aber wozu denn? Es sind nicht die Werte, die ich ihnen vermitteln will, dass man äußerlich irgend einem Klischee entsprechen muss. Es ist auch das Gegenteil von Emanzipation. Warum kommen nur Frauen auf die Idee das zu tun? Kein Mann würd sich an seinem Penis etwas operieren lassen oder Fett absaugen.

    Wie oft man die Behandlung machen lässt, kann man ja selbst entscheiden. man muss nicht regelmäßig nachspritzen :) in der Zeit, wo es wirkt, kann auch aber auch nix Zwideres einbrennen 😂 Sehe es als Falten-Freeze für den Zeitraum , zusätzlich dazu, dass es ne irre Entlastung bei Kopfweh ist. Ich hab es z.b erst 2 Mal machen lassen, und dazwischen waren 1,5 Jahre. Halbjährlich da was auffrischen würde mich auch nicht zahn.
  • Mohnblume88 schrieb: »
    @Kaffeelöffel sehr gute Frage, wie ich finde!
    Ich handhabe es bei dem Schönheitsthema so, dass ich für mich erstmal überlege, was ist die Motivation dahinter, etwas zu verändern. Ist es (grob gesagt) aus Liebe zu meinem Körper oder aus Hass.

    Beispiel Schminke (weil OP hatte ich keine): Früher hab ich mir gerne die Augen größer geschminkt, weil ich meine kleinen Augen nicht mochte. Heute trage ich Lippenstift, weil ich eine sehr schöne Lippenform habe u das an mir mag.

    Ich versuch, dass mein Kind nicht auf (mein) Feedback angewiesen ist. Ich frag sie zB, wie sie sich fühlt, wenn sie sich fertig angezogen hat. Sie soll mal nicht abhängig davon sein, dass jemand anderer sie hübsch findet.
    Davon erwart ich mir auch, dass sie resistenter ist, wenn sie jemand aufgrund irgendwelcher Körpermerkmale abwerten will (zB Körpergröße, helle sonnenbrandgefährdete Haut, großes Muttermal).
    Gefühlt hatte ich in meiner Kindheit sehr viel mit Abwertung zu kämpfen und das bei Gegebenheiten, die noch dazu „unveränderlich“ sind. Heutzutage kann man ja fast alles verändern. Bis heute kann ich mich nicht vollumfänglich schön finden, va wenn jemand anderer was anderes behauptet.

    das Problem ist, wenn man gemobbt wird (und das meist Jahre lang in der Schulzeit), man immer hört, dass man hässlich ist , es halt irgendwann glaubt und diesen "Glauben" wieder aus dem Kopf zu bekommen ist fast nich möglich.
    Triggersituationen gibt es leider immer und überall.
    Ich überlege häufig wie ich meine Tochter hier abhärten kann, dies war auch der Grund wieso ich ursprünglich gern einen Buben gehabt hätte, weil da die Hänselei "besser" ist als bei Mädchen. Ein gutes Körpergefühl erzeugen ist nicht schwer, es zu zerstören leider leicht.

    Ich habe mich bis ich 14 war nie unhübsch gefühlt. Natürlich hat es andere gegeben die hübscher waren, aber ok. in meiner Familie war Äußeres nie das Thema. Erst in der Oberstufe kam dann das ausgrenzen aufgrund von Äußerlichkeiten.(weil ich kein Make Up trug, weil ich keine Markenware trug, ...) wollte ich mich optisch anpassen NEIN. warum auch wenn es für mich so passte, nur für ander?!
    Was Haare an Armen und Beinen angeht, hab ich auch erst da angefangen diese zu entferne, damals noch mit Cremes weil ein Mädchen es mir geraten hatte. Ich hatte damals schon solche Depressionen in dem Alter das ich keine Rasierklingen in irgendeiner Form zuhause haben wollte um nicht auf blöde Ideen zu kommen ...Erst nach 4 von 5 Schuljahren dort, hat sich dann ein Schalter umgelegt der sagte: vielleicht liegt es nicht an mir sondern an den anderen und dann langsam änderte sich meine eigene Meinung von mir.
    ...meine Eltern haben von all dem nie was erfahren...

    milliondollarbaby
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum