Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Weihnachtskekse - Rezepte

miKkiimiKkii

4,852

Symbol
edited 5. 10. 2013, 11:03 in Ernährung & Stillen
Baaald ist es soweit - und ich kanns nimma erwarten *gg*
image

Hab mir gedacht ein Thema mit unseren Lieblingsrezepten wär gut..
Vll ist ja was für jemanden dabei was er noch nie ausprobiert hat und sich jetzt mal traut...

image
Her mit den Rezepten image
«13456712

Kommentare

  • TrudeTrude

    6,299

    Symbol
    edited 18. 12. 2016, 21:52
    Ich mache am meisten ein ganz einfaches

    Grundrezept

    - 250 g Mehl
    - 60 g Zucker
    - 1 Prise Salz
    - 1 Ei
    - 125 g kalte Butter

    Alles mischen und vor dem ersten Ausrollen eine Stunde kalt stellen (In einer Folie eingewickelt)

    Dieses Keks kann man schön verändern

    - mit Marmelade füllen (Linzer Augen Art)
    - mit Puderzucker-Ei gemisch bestreichen
    - mit Schokolade überziehen
    - Gewürze unter den Grundteig mischen
    - Teig mit Nüssen verfeinern

    usw :)

    Bildquelle: http://www.oetker-verlag.de/gratisrezepte/ausstechkekse.html
  • miKkiimiKkii

    4,852

    Symbol
    edited 5. 10. 2013, 11:15
    sry @Tschutschu ..ist bei mir nicht gekommen in der Suche..

    Danke @Trude das krieg ich hin :D
  • TrudeTrude

    6,299

    Symbol
    edited 5. 10. 2013, 12:14
    Denk ich mir auch immer und eigentlich habe ich für diese Kekse immer alles im Haus :)

    image
    Vanillekipferle

    - 140 g Butter, zimmerwarm
    - 160 g Mehl
    - 70 g geriebende Mandeln
    - 70 g Zucker
    - 1 Prise Salz
    - 12 EL Puderzucker
    - 4 EL Vanillezucker

    Alles mischen, wieder in einer Folie halbe Stunde kalt stellen.

    Danach Kipferl formen, der nicht genutzte Teig bleibt aber im Kühlschrank

    175°C 10 bis 15 min (Kommt auf die Dicke der Kipferl an, unbedingt drauf achten das die Spitzen nicht braun werden

    Danach warm dick mit Puderzucker besieben :)


    Bildquelle: http://www.ichkoche.at/vanillekipferl-das-klassische-rezept-rezept-274

  • Ach den Thread finde ich super :D
  • TschutschuTschutschu

    11,017

    edited 5. 10. 2013, 11:30
    @miKkii passt schon. Finde die Überschrift eh schöner :D aber dann muss ich die Rezepte nicht doppelt posten ;-)
  • McKinnesMcKinnes

    297

    edited 5. 10. 2013, 11:45
    Scottish Shortbread

    Achtung, nichts für eine Diät!
    Traditionell schottisches Gebäck zu Weihnachten und Neujahr.

    225g Butter
    1 Prise Salz
    110g Zucker plus etwas zum aufstreuen wenn Shortbread fertig ist
    225g Mehl
    100g Maisstärke

    Ofen auf 170 Grad Ober und Unterhitze vorheizen – Butter, Salz und Zucker gut durchmixen bis eine glatte Masse entsteht – Mehl und Maisstärke vermischen und zügig in Buttermasse einarbeiten – Teig rasch kneten und ausrollen – dieser sollte ca. 1 cm dick sein und mit einer Gabel ganzflächig eingestochen werden - in beliebige Form schneiden oder stechen und auf mit Backpapier belegtes Blech geben – 25 min in den Ofen oder bis das Shortbread hellbraun und knusprig ist – zum Schluss etwas Zucker über die Kekse verteilen – fertig
  • mhmm... lecker
  • TrudeTrude

    6,299

    Symbol
    edited 18. 12. 2016, 21:52
    Nach dem Rezept mach ich die Linzer Augen, weil die meinem und den Kindern so gut schmecken :)

    Linzer Augen

    200 Gramm Butter (weich)
    1 Stück Ei
    80 Gramm Mandeln (gerieben)
    220 Gramm Marillenmarmelade
    300 Gramm Mehl (glatt)
    1 Prise Salz
    120 Gramm Staubzucker
    1 Prise Staubzucker zum Bestreuen
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Zimt

    Zubereitung:

    - Mehl, Butter, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Mandeln und Butter einen glatten Teig kneten. Anschließend 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
    - Danach den Teig ca. 4 mm ausrollen und runde Scheiben ausstechen. Eine Halfte der Scheiben (oberer Teil) drei kleine runde Augen ausstechen. Alle Teile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Min. backen.
    - Die Kekse auskühlen lassen, die Hälfte ohne Augen mit Marmelade bestreichen und den oberen Keksteil (mit Augen) drauf setzen. Mit Staubzucker bestreuen.



    Quelle: http://www.gutekueche.at/rezepte/4948/linzeraugen.html

  • So habe mal bei den Rezepten Bilder dazu gesucht, bin nämlich ein sehr optischer Typ bei Rezepten. Wenn mir das Bild nicht gefällt back bzw. koch ich es auch nicht :)
  • :)) @Trude geht mir genauu so
  • die besten vanillekipferl hat meine verstorbene oma immer gemacht und egal welche ich danach gekostet habe,keine ware so wie ihre :(( die waren so saftig und sind auf der zunge zergangen...hab zwar das rezept,abe die werden nie so wie ihre.....ich weiss nicht was meine oma gemacht hat
  • @Sternchen83
    Geht mir bei vielen Dingen genauso. Meine Mutter kann Vanillekipferle die ich nie hinbekomme, auch ihr Rotkraut schmeckt viel viel besser als meines :))
  • @Trude bin ich froh,dass ich nicht alleine da stehe :))
  • *schupf*
    gibt's noch neue Ideen? Ich muss mich heute zu irgendwas motivieren ;)
  • @ElaMela welche kekse magst denn gerne? Hab ein paar tolle rezepte! :) mit schoki, nüssen oder etwas aufwendigeres? kann sie allerdings erst morgen posten weil mein kekse rezeptheft mom bei meinen freundinnen die runde macht! :p
  • Auch wenn ich gerade nicht gefragt wurde, aber ich hätte gerne das Rezept mit Nüssen @nicki22 das wäre total lieb!
    Was meinst du mit aufwendiger? Steht man dann einen ganzen Tag in der Küche, oder meinst du von den Zutaten her?
  • girl1974girl1974

    771

    Symbol
    edited 11. 11. 2013, 13:51
    @Sternchen83 ich versteh Dich, meine Oma ist heuer im September gestorben und wir werden nie wieder ihre Vanillekipferl kriegen. Ihre waren einfach die besten, hab das Rezept auch schon mal probiert und sie kamen nicht mal annähernd hin.
  • @Zwergerl ja gern ich stell mprgen ein paar gute rein mit nüssen! :)
    Naja letztes jahr hab ich zb lauter ganz kleine kokoskuppeln gemacht! Das war ein haufen arbeit aber die hat sich ausgezahlt! Wsren super lecker sahen toll aus und alle waren begeistert! :)
  • @girl1974 die lieben omis dürften eine besondere gabe haben,was das backen betrifft :x
  • Oh wie cool! Ein super Tread. Dann muss ich mich nicht extra auf die Suche nach Rezepten machen! :)
    @Trude deine klingen lecker. Genau nach sowas hab ich gesucht! :-bd
  • also ich nehme alles :) mit schoko liebt mein mann ,mit Nüssen liebe ich und alles andere was mal bissi was anderes ist außer Lebkuchen und vanillekipferl probier ich gern ;)
    kokoskuppeln hab ich noch nie gemacht! hast du da auch ein Rezept??
  • Super @nicki22 ich freu mich schon!
  • Ja hab ich auch! :) poste ich morgen! :)
  • Bitte bitte ich ich brauch ein Rezept für spritzkekse also so eins wo ich den Teig in nen spritzbeutel geb u dann raus quetsch!!

    Hat bitte jemand eins??
  • edited 11. 11. 2013, 20:02
    Ich hol am Mi das Kekshefterl von meiner Mama. Sie backt immer so 25 Kilo in ca. 28 Sorten, weil sie so viele "Bestellungen" hat :D Sie schenkt fast alle her. Da herrscht eine Woche Ausnahmezustand in ihrer Küche :))
    Dann werd ich ein paar meiner Lieblingskekse posten - ich mach sonst selber welche, aber heuer mit Junior werd ich von Mama "bebacken" =P~
  • 28 Sorten?? @frühlingskind wahnsinn, da bin ixh ja gespannt auf Rezepte, falls du welche preisgeben darfst! :)
  • Ich mach sehr gerne die Ischler Törtchen von Dr. Oetker:

    Zutaten:
    200 g Mehl
    1 gestr. TL Backpulver
    100 g Staubzucker ( Puderzucker )
    1 Pck. Vanillezucker
    180 g kalte Butter
    100 g geschälte, geriebene Mandeln
    für die Füllung:
    3-4 Eßlöffel Marillenmarmelade (Aprikosen)
    für Glasur und Garnierung
    1 Becher Schokoladenglasur (dunkel)
    50 g gehackte Pistazien

    Zubereitung
    Den Backofen auf 200°C Ober- / Unterhitze (Umluft 180°C) vorheizen.
    Mehl mit Backpulver mischen und auf ein Backbrett sieben. In der Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillezucker, die in Stücke geschnittene kalte Butter und die Mandeln hinzugeben, mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, den Teig in Folie wickeln und ca. 20 - 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen, mit einer runden Form (ca. 5 cm)´Scheiben ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Backblech in die Mitte des Backofens schieben und ca. 10 - 15 Minuten backen. Sie sollten eine helle goldgelbe Farbe haben. Die fertigen Plätzchen auf einem Kuchenrost auskühlenn lassen.

    Nach dem Erkalten je zwei scheiben marillenmarmelade bestreichen, zusammensetzen, mit Schokoglasur überziehen und mit gehackten Pistazien verzieren.

    Ich fülle die Törtchen anstatt mit Marmelade immer mit einer Pariser Creme, das ist mir lieber als Marmelade.
  • Hat schon mal jemand den fertigen Teig vom MPreis versucht?
  • Hat wer ein gutes Rezept für Vanielekipferl :)
  • Ich suche eib Rezept mit Marzipan!
  • Nussherzen mit Schokolade


    Zutaten

    200 g Mehl, 200 g Butter, 100 g Staubzucker, 1 Ei, 150 g Mandeln gemahlen, 1 TL Zimt

    Zubereitung

    Alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu klebrig ist, kann man noch eine Prise Mehl hinzufügen.
    Dann den Teig in Frischhaltefolie verpacken und etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Herzen ausstechen. Diese auf ein Backpapier legen und bei 180 Grad etwa 10 Minuten goldbraun backen.
    Zum Schluss die Hälfte der Herzen in der Schokoladenglasur tunken.
    Schoko-Glasur: 150 g Milchschokolade, 40 ml Schlagobers, 1 TL Rum
  • @Tschutschu Kann man den Rum auch weglassen?
  • @tanja1993 ja kann man weglassen, nimm statt dessen 1TL Wasser
  • @Zwergal Super Dankeschön :)
  • meine kekse gelingen mir einfach dieses jahr nicht :((
  • Maaah sobald die in meiner wohnung fertig sind mit den fenstern und dem wohnungaufräumen poste ich euch meinen lieblingskuchenrezept für weihnachten...den mache ich nur zu weihnachten zu den keksen dazu...kokostrudel-dreierlei....mhhh der innere kern ist aus kokosteig mit weisser schoki, der mittlere ring mit kokosteig und hellbrauner schoki und der äusserste ring mit kokosteig und dunkler schoki...maaaah noch dazu kann man den "kuchen" eiskalt geniessen...schmeckt wie kokoseis mit schokoeis gemischt :D
  • Hat keiner ein spritzkeks Rezept? :(
  • Doch @satru ich hab eins! Poste es mittag!
  • @tanja1993 ich hab das Vanillekipferlrezept von der Oma meines Mannes. Waren immer sehr lecker. Ichs suchs Dir raus und poste es dann :)
  • Ma das wärs super danke :-*
  • image

    Honigkuchen-Haus-Kekse

    Teig:

    1 gestr. EL Puderzucker
    120 g flüssiger Honig
    1 Pck. Vanillin-Zucker
    1 Ei (Größe M)
    250 g Weizenmehl
    1 gestr. TL Backpulver

    Verzierung:

    eingefärbte Puderzuckemasse
    Smarties, Schokodrops, alles was euch einfällt :)

    - Puderzucker in eine Rührschüssel sieben.
    - Honig, Vanillin-Zucker und Ei hinzufügen und mit einem Rührlöffel verrühren.
    - Mehl mit Backpulver mischen, 2/3 der Mischung unter die Honig-Masse rühren, den Rest auf der Arbeitsfläche unterkneten.
    - Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche knapp 3 mm dünn ausrollen. Mit Hilfe der Schablone 28 Hausgiebel ausschneiden. Mit Hilfe einer Lochtülle (Ø 12 mm) und einem Messer daraus mittig die Türen ausschneiden (Abb.1). 28 Quadrate (3 x 3 cm) für die Seitenwände und 28 Rechtecke (3 x 4 cm) für die Dachflächen ausschneiden. Teigstücke auf das Backblech legen und backen.

    Schablone für die Hausteile
  • DANKE @trude, genau so etwas hab ich gesucht!! Juhuuu!! :-*
    Weiß jemand, wie lange die halten? Also auch genießbar bleiben?
  • @satru

    Haselnuss-Spritzgebäck

    Zutaten:
    250 g Butter
    80 g Staubzucker
    2 EL Vanillezucker
    1 Ei
    1 Eigelb
    250 g Mehl
    150 g geriebene Haselnüsse
    1 EL Kakao
    50 g Speisestärke


    Zubereitung:
    Die weiche Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
    Das Ei und Eigelb unterrühren.
    Mehl mit den Nüsse, Kakao und der Stärke mischen und unter den Teig rühren.
    Die Masse in einen Spritzbeuten füllen und in S-Form auf das Backpapier spritzen.
    Im Vorgeheizten Backofen circa 10-15 Minuten bei 160 Grad backen.

    Gutes Gelingen :)
    satru
  • nicki22nicki22

    834

    edited 12. 11. 2013, 13:01
    @ElaMela

    Schokoladenmakronen

    Zutaten:
    4 Eiweiß
    30 g Zucker
    30 g Kakaopulver
    225 g Staubzucker
    100 g gemahlene Mandeln
    25 g gestiftete Mandeln
    1/2 unbehandelte Orange

    Zubereitung:
    Eiweiße in einer großen Rührschüssel zu Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker zugeben.
    Kakaopulver mit Staubzucker mischen und über den Eischnee sieben.
    Mandeln und Mandelstifte mit der abgeriebenen Orangenschale darüber streuen und alles unterheben.
    Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen (ca 2 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
    Die Makronen 15 Minuten ruhen lassen.
    Danach die Makronen 10-15 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen!
    Beim backen die Ofentür nicht ganz schließen sondern einen Holzkochlöffel in die Ofentür einklemmen! ;)

    Gutes Gelingen :)
  • uiii das klingt super! Danke @nicki22
  • So, ich hab heute die Liste von meiner Mama bekommen :D

    @xxxisabellaxxx Marzipan-Mohn-Sterne? Wenn ja, poste ich´s dir hier am Abend wenn Junior schläft :)
    kathi6344
  • nicki22nicki22

    834

    edited 12. 11. 2013, 15:36
    @xxxisabellaxxx

    Marzipan-Pistazien Sterne

    Zutaten:
    Für den Mürbteig:
    200 g Mehl
    75 g Zucker
    1 EL Vanillezucker
    1 EL Kakao
    1 Prise Zimt
    1 Ei
    140 g Butter

    Mehl für die Arbeitsplatte

    Für die Marzipanschicht:
    60 g Butter
    1 Eigelb
    75 g gehackte Pistazien
    160 g Marzipan Rohmasse

    300 g Blätterteig (tiefgekühlt)
    1 Eiweiß, Zucker und gemahlene Pistazien zum Bestreuen

    Zubereitung:
    Für den Mürbteig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakao und Zimt mischen und auf die Arbeitsfläche häufeln.
    In die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hinein schlagen und die in Flöckchen geschnittene Butter um die Mulde verteilen.
    Alles mit einem Messer durchhacken und mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
    Den Blätterteig auftauen lassen.

    Für die Marzipanschicht die Butter mit dem Eigelb, Pistazien und Marzipanrohmasse zu einer glatten Masse verrühren.

    Den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Die Maripanmasse auf einer Frischhaltefolie verteilen, mit einer zweiten Folie abdecken und ebenso groß wie den Mürbteig ausrollen.
    Folien entfernen und die Marzipanschicht auf den Mürbteig legen und leicht andrücken.

    Den Blätterteig in gleicher Größe ausrollen und auf die Marzipanschicht legen und andrücken.

    Mit Eiweiß bestreichen und mit Zucker bestreuen.
    Mit einem Ausstecher Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
    Im vorgeheizten Ofen ca 12 Min. backen.
    Nach dem abkühlen mit den gemahlenen Pistazien bestäuben!


    Gutes Gelingen :)

Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland