Krafttraining als Mama

1356711

Kommentare

  • @paul_ina , @fraudachs wichtig bei Plänen find ich halt , dass man sich (je nachdem wie oft man trainieren geht) nach 2-3 Monaten anfangs dann einen neuen Termin wieder ausmacht und eventuell neue Übungen macht, Dinge "austauscht" adaptiert :-)
    Kenne leider viele die dann a halbes Jahr mir dem selben Plan trainieren, nicht Mal mit dem Gewicht raufgehen und dann frustriert sind, weil sichs "nix bringt". :)
  • elianeeliane

    1,231

    bearbeitet 19. 10. 2023, 12:13
    @paul_ina ich würde auch einen individuell von einem Trainer zusammengestellten Plan empfehlen. V.a. würde ich dem Trainer auch gleich sagen, wie viel Zeit du realistischerweise hast, also wie oft pro Woche du vorhast zu kommen und wie lange du da Zeit hast zu trainieren. Und welche Ziele du hast, natürlich. Ich war mehr als 10 Jahre im Fitnessstudio. Am Anfang hab ich noch studiert und war zeitlich flexibler unter der Woche, da war ich mind. 2-3 Stunden im Studio und hatte einen ganz anderen Trainingsplan als später, wo ich oft nur noch 1-1,5 Stunden Zeit hatte.

    Ich hab früher total gern 1x pro Woche eine Gruppenstunde gemacht und die anderen Trainingstage alleine trainiert. Ich vermisse das Trainieren im Studio total aber ich schaff es zeitlich nicht mehr, neben Arbeit und Kind, weil ich pendeln muss und lange unterwegs bin und das Zeit wäre die mir mit meinem Kind fehlt. Bin deshalb auf HIIT Training zu Hause umgestiegen und muss sagen, das funktioniert für mich super momentan. In der früh schaffe ich es selten, weil da müsste ich um 4 aufstehen, aber ich trainiere 1x abends, an meinem freien Tag morgens bevor ich meine Tochter aufwecke und am WE an einem oder beiden Tagen entweder während ihrem Mittagsschlaf oder während mein Mann mit ihr spielt oder unterwegs ist. Das Training dauert 35-40min und ich muss nirgends hinfahren und kann es eben auch jederzeit am Tag dann kurz einschieben wenn ich Lust habe und es zeitlich gerade passt.
  • Klumpenstein schrieb: »
    @paul_ina , @fraudachs wichtig bei Plänen find ich halt , dass man sich (je nachdem wie oft man trainieren geht) nach 2-3 Monaten anfangs dann einen neuen Termin wieder ausmacht und eventuell neue Übungen macht, Dinge "austauscht" adaptiert :-)
    Kenne leider viele die dann a halbes Jahr mir dem selben Plan trainieren, nicht Mal mit dem Gewicht raufgehen und dann frustriert sind, weil sichs "nix bringt". :)

    Absolut, in meinem Studio konnte man alle 8 Wochen einen neuen Trainingsplan zusammenstellen lassen mit dem Trainer. Hab ich auch immer gemacht, weil mich hat es immer unheimlich gelangweilt immer dasselbe zu machen 😂 daher dann auch oft die Ergänzung mit Gruppenstunden zwischendurch.
  • Wenn ich merke 15kg gehen easy, dann mach ich 20kg. Schau wieviel ich schaffe. Dann das Gewicht eine Zeitlang und dann wieder rauf. Dadurch, dass öfter was dazwischen gekommen ist, war in letzter Zeit weniger wie im Sommer. Beinpresse hab ich heute mit 30kg gemacht.
  • Leni220619Leni220619

    2,301

    bearbeitet 20. 10. 2023, 07:07
    j68ztoeeb7zw.jpeg
    4vdu6vozjf8u.jpeg
    Heute musste ich mich echt überwinden. Hab meine Tage gestern Abend bekommen und hatte ziemlich Bauchweh. Hat sich aber ausgezahlt ☺️

    Jetzt starte ich dann die zweite Runde des Tages. ☺️🏋🏻‍♀️
    Lila2022
  • Ich hab gestern endlich mal allein daheim eine Runde Pilates, mit Mobilityschwerpunkt, machen können. Fantastisch!
    Und heut laut Plan Krafttraining mit dem Zwerg dabei. Es wird also echt.

    Ich war nie eine gute Sportlerin mit Mens. Ein Tag zuvor und die beiden ersten Tage kommt nie ein gescheites Training zustande, weswegen ivh das nicht mehr in Betracht ziehe. Zu Mensbeginn kann mein Körper einfach nicht.
    Leni220619
  • Leni220619Leni220619

    2,301

    bearbeitet 22. 10. 2023, 09:20
    Jetzt muss ich mich mal etwas ausheulen bei euch… Meine Laune is mies heute. Hab beim Training heute überhaupt keine power gehabt. Nach 3 Sätzen 80 kg musste ich beim arsch aufhören. Davor 20 Minuten aufgewärmt . Und danach nochmal 2 Sätze mit viel weniger. War so enttäuscht dass i sogar geflennt hab während Oberkörper danach 🤦🏼‍♀️

    Nachher nochmal und wehe es klappt dann ned besser… menno echt. Wieso kann ich meine eigenen körperlichen Grenzen mal ned wahren. Is ja nix dabei mal weniger zu schaffen. Hauptsache versucht und bemüht… geht aber in der Situation einfach ned in meinen Kopf. Scheiss Perfektionismus. Kennt das jemand? 🤦🏼‍♀️🥲

    Mein Mann hat mich jetzt mal spazieren geschickt mit dem Hund. Jetzt gehen wir mal ein paar Kilometer um den Kopf frei zu bekommen. Dann Schauma mal.. 🙈
  • @Lila2022 krass wie du das durchziehst! Mega gut! Kannst echt stolz sein auf dich! ♥️🏋🏻‍♀️
    Lila2022
  • Ich genieße es halt auch zum trainieren rauszugehen..ich mag auch irgendwie nicht selbst denken.
    Klingt blöd, aber gerade in stressigen Zeiten freu ich mich, wenn alles vorgegeben ist. Egal ob das
    Leni220619 schrieb: »
    Jetzt muss ich mich mal etwas ausheulen bei euch… Meine Laune is mies heute. Hab beim Training heute überhaupt keine power gehabt. Nach 3 Sätzen 80 kg musste ich beim arsch aufhören. Davor 20 Minuten aufgewärmt . Und danach nochmal 2 Sätze mit viel weniger. War so enttäuscht dass i sogar geflennt hab während Oberkörper danach 🤦🏼‍♀️

    Nachher nochmal und wehe es klappt dann ned besser… menno echt. Wieso kann ich meine eigenen körperlichen Grenzen mal ned wahren. Is ja nix dabei mal weniger zu schaffen. Hauptsache versucht und bemüht… geht aber in der Situation einfach ned in meinen Kopf. Scheiss Perfektionismus. Kennt das jemand? 🤦🏼‍♀️🥲

    Mein Mann hat mich jetzt mal spazieren geschickt mit dem Hund. Jetzt gehen wir mal ein paar Kilometer um den Kopf frei zu bekommen. Dann Schauma mal.. 🙈

    Gerade nach Tagen wo man ruhiger macht oder gar nix macht kommt man stärker zurück ;D !
    Leni220619
  • y65hks9xeozq.jpeg
    Verstehe ich. Versuche gerade auch mal meinen Kopf auszuschalten und akzeptieren. 4 km sind wir grad scho unterwegs ☺️
  • Deswegen mag ich Kurse eigentlich auch. Oder crossfit. Man kommt hin und jemand sagt einem was man tun muss.
  • Trainieren mag i für mich und ohne dass mir jemand was sagt. das hab i scho Gut im Gefühl. Nur bin ich leider zu verbissen und kann es nicht akzeptieren, dass ich auch mal einen Tag dabei hab, an dem eben keine 100% gehen. Bzw verlange ich dauerhaft 100% von meinem Körper. Was vermutlich auf Dauer nicht gut ist. 🥲
  • @Leni220619
    Oh man Leni, das ist doof. Ich kenns nicht so arg, aber wenn dann eher vom Cardio. Hab dafür aber iwann eine Art inneres Mantra entwickelt aus 'Muskeln baut man auf während man regeneriert' und 'wenn dus jetzt entgegen deines Körpers durchdrückst, fällst mehr Tage aus als du verlierst wenn du einen Tag weniger oder nichts machst'. Das hilft mir meinen Dickschädel darauf zu fokussieren, dass es ideal ist Regeneration zu wahren.
    Ich hoffe dass du den Kopf draussen frei bekommst. Und ein wirklich gutes, anstrengendes Training wartet fix schon um die Ecke!!!
    (Ah und jetzt muss ich mich selbst verbessern. Ich hab einen unausstehlichen Perfektionismus in Cut-Phasen. Mein Freund ist noch immer echt geschädigt vom letzten im Sommer vor der Schwangerschaft. War kein Spaß für ihn. Aber für mich auch nicht mehr hahaha)
    Leni220619
  • Leni220619 schrieb: »
    @Lila2022 krass wie du das durchziehst! Mega gut! Kannst echt stolz sein auf dich! ♥️🏋🏻‍♀️

    Soooo lieb von dir, danke!!

    Gestern waren wir als Familie wandern 8km und ich hatte meinen 11kg-Kobold in der Trage, das zählt als Workout hahaha
    Leni220619
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,352

    bearbeitet 22. 10. 2023, 11:23
    @Leni220619 ja ich kenn das (leider). Solche Situationen haben sich bei mir gehäuft, ist das bei dir jetzt erstmalig?
    Ich habs allerdings nicht geschafft von allein kürzer zu treten und habs so weit ausgereizt, bis mein Körper quasi versagt hat. Und dann war Sendepause für wirklich lange Zeit.
    Ich bin zwar im Nachhinein dankbar für die Erfahrung, weil sie mir so viel mehr aufgezeigt hat, dennoch war es hart das zu erleben.
    Ich kann nur empfehlen, es nicht so weit kommen zu lassen.
    Du könntest die Gründe für dein Training herausfinden und dann fragst du dich bei jeder Einheit, ob dich dieses Training deinem Ziel näher bringt.
    Hast du ausreichend Knowhow von der Physiologie u Anatomie, um zu erkennen, was wozu führt? Das könnte man sonst noch ausbauen.
  • Mein geplantes Training für Dienstag vormittag kann ich mal wieder vergessen. 😏 Meine Kinderbetreuung für Nachmittag fällt aus. Muss jetzt schauen, ob ich dafür vormittag arbeiten kann. Mann hat natürlich keine Zeit für home Office.
  • Hat jetzt nix mit Training per se zu tun. Aber kenne jemand eine Youtuberin etc die Rückbildungsvideos fürs FRÜHE Wochenbett anbietet ?
    Bin 8 Tage nach der Geburt und würde gerne was passendes beginnen.
    paul_ina
  • Leni220619Leni220619

    2,301

    bearbeitet 22. 10. 2023, 11:34
    @Mohnblume88 ne nicht das erste mal. Aber seit längeren wieder mal. Ich hab grad meine Tage und da sind mir die 80 kg wohl einfach zu viel. Trainiere ja noch ned lang der langen. Anatomie etc weiß ich.
    Ich schieb meinen Perfektionismus auch etwas auf meinen Autismus. Ka …
    Aber generell sollte ich wohl meinen Perfektionismus wieder mal etwas überdenken. Bin aber alle 3 Wochen bei so ner Art Therapie . Ziemlich alternativ aber hilft mir immer wieder sehr meine innere Mitte zu finden ☺️
    Danke aber für deinen Input!

    @Lila2022 da hast du wohl recht. Das sollte ich mir auch öfters wieder vor Augen führen. Danke dafür und deine Ehrlichkeit!

    @Klumpenstein kann ich dir leider gar ned weiterhelfen. Ich hab nach 3 Monaten mit Yoga begonnen ☺️
  • @Klumpenstein Pregnancy and Postpartum TV hat sowas fix. Erinner mich noch, dass ich mir das vorbereitet hatte, aber wegen viel zu hohem Blutverlust so früh fix nix ging. Ich hab aber in der Schwangerschaft viel von ihr trainiert.
  • @Leni220619 ich find man muss beim Sporteln auch akzeptieren, dass der Alltag einfach oft andere Pläne hat und wichtiger ist. Ich sag immer "Der Sport muss zu meinem Alltag passen " und nicht anders rum. Und da gehört auch die entspanntheit dazu, Mal etwas ausfallen lassen zu können etc. Eben gerade der Alltag mit Kind wird immer wieder Situationen bieten, die wichtiger sind als Sport (krankes Kind etc).

    ABER:
    Auch ich bin Neurodivergent und weiß, dass ein "Es geht etwas nicht nach Plan " einfach schwierig ist 🫣
    Weil Pläne auch einfach so viel innere Sicherheit geben.
    Leni220619ricz
  • Ich komm da mal in den Thread rein 😅 mein Wochenbett ist nächsten Samstag nach 12 Wochen endlich um 😅 hatte einen Kaiserschnitt.
    Ich hab vor meinen 3 Kindern viel im Fitnessstudio trainiert u würde jetzt langsam wieder anfangen wollen. Mein Hauptaugenmerk liegt bei Bauch Beine Po. Gibts da was speziell für Mamis nach Geburt?
  • KlumpensteinKlumpenstein

    3,685

    bearbeitet 23. 10. 2023, 05:36
    Biancaa_ schrieb: »
    Ich komm da mal in den Thread rein 😅 mein Wochenbett ist nächsten Samstag nach 12 Wochen endlich um 😅 hatte einen Kaiserschnitt.
    Ich hab vor meinen 3 Kindern viel im Fitnessstudio trainiert u würde jetzt langsam wieder anfangen wollen. Mein Hauptaugenmerk liegt bei Bauch Beine Po. Gibts da was speziell für Mamis nach Geburt?

    Kaya Renz auf YouTube wenn du daheim trainierst :-)
    Im Fitnessstudio würde ich Mal Basics wieder beginnen.
    Aufwärmen mit Cardio, klassische Übungen für Beine/Po (z.b Squats mits Kettleball, Maschine aduktoren/aduktoren- oder mit Bändern falls Maschine zu mühsam ist ) und dann Übungen am Boden für den Bauch (abwechseln ..z.b crunches, russian Twist, Klappmesser ...) , und Arme würde ich mit Kurzhanteln beginnen (Trizeps drücken, Bizeps Curls,...)

    Bevor du aber Bauch voll trainierst würde ich mich versichern, dass die Rectusdiastase zu ist. Sonst tust dir keinen Gefallen :)
  • Würde auch gerne dazu stoßen😄 hab a bissi an zeit druck mit fit werden gerade .. was echt zach 🥲
    War übrigens wieder in der CF-box echt geiles gefühl gwichter schupfen 😍
  • Tipps um als mama motiviert zu bleiben ohne dass ein muss dahinter steckt ?😅
  • lisarella schrieb: »
    Würde auch gerne dazu stoßen😄 hab a bissi an zeit druck mit fit werden gerade .. was echt zach 🥲
    War übrigens wieder in der CF-box echt geiles gefühl gwichter schupfen 😍

    Wo trainierst denn ?
    :-)
  • Cf holzhausen 😁
  • lisarella schrieb: »
    Tipps um als mama motiviert zu bleiben ohne dass ein muss dahinter steckt ?😅

    Mir hilft zum einen einfach anzufangen. Also wenn mein Kopf sagt, ah heute fühl ich mich eher blabla, dann denk ich zurück 'Wir fangen jetzt an und wenn dz nach zehn Minuten aufhörst, ist das ok'. Bis dahin bin aber schon dabei und hör fix nimmer auf. Beim Laufen auch '1.5km musst schaffen, dann darfst heim'. Und dann bin ich schon 'drin'. Und sonst hilfts mir es als Termin im Kalender zu haben. Nicht Zeit haben, sondern Zeit nehmen.

    Und schon früher beim Sport: Motivation reicht nie für viel Sport. Ich bin nicht imer motiviert, musd ich aber auch nicht sein. Ich will ein Ziel (und jeder hat seine eigenen) erreichen und das steht im Vordergrund.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,352

    bearbeitet 23. 10. 2023, 10:31
    lisarella schrieb: »
    Tipps um als mama motiviert zu bleiben ohne dass ein muss dahinter steckt ?😅

    Da hab ich es mir leicht gemacht. Ich mach nur mehr Sachen, die mir gut tun und dafür nehm ich mir immer gerne Zeit. Und wenn es aus irgendeinem Grund mal gar nicht geht (zB krankes Kind daheim), dann hab ich andere Sachen, die mir gut tun und dann mach ich die. Das muss nicht Sport sein, das kann alles mögliche sein.
    Mir hat es geholfen, dass ich vom Spiegelbild weg und zum Gefühl hin gegangen bin. Fühlt es sich gut an, bin ich zufrieden. Mehr will ich gar nicht.
    Klumpenstein
  • Mohnblume88 schrieb: »
    lisarella schrieb: »
    Tipps um als mama motiviert zu bleiben ohne dass ein muss dahinter steckt ?😅

    Da hab ich es mir leicht gemacht. Ich mach nur mehr Sachen, die mir gut tun und dafür nehm ich mir immer gerne Zeit. Und wenn es aus irgendeinem Grund mal gar nicht geht (zB krankes Kind daheim), dann hab ich andere Sachen, die mir gut tun und dann mach ich die. Das muss nicht Sport sein, das kann alles mögliche sein.

    Same.
    Seit ich auch den Sport gefunden habe der mir Spaß macht, war es keine Qual mehr. Sondern ich hab mich gefreut drauf.
    :-)
  • Ich geh z b nicht mehr laufen oder so. Probier das auch gar nicht mehr.
    Genauso Yoga.
    Ja mag alles sehr cool und toll sein.
    Ich Pack beides gar nicht.
    Ich dehn mich lieber "einfach so ", ich setz mich lieber auf die Rudermaschine....☺️...
  • Am anfang war i motiviert dann is wieder so a tiefes loch kommen wos mi absolut ned freut 🫠(kind nix gschlafen, ned gscheid gessen usw) mein problem is halt, hab ca 6 monate um auf das level zum kommen wo i vor da SSW war und des zieht gleich nu mehr runter weil i weis dass sie des ned ausgeht 🥲 und so verschwindet de motivation wieder
  • Team assault bike 😂😂
  • Ja, ich mach auch fix nix was ich ned mag. Kein Aerobic, kein HIIT, kein CF und kein mamafit in irgendwelchen Parks.
  • lisarella schrieb: »
    Am anfang war i motiviert dann is wieder so a tiefes loch kommen wos mi absolut ned freut 🫠(kind nix gschlafen, ned gscheid gessen usw) mein problem is halt, hab ca 6 monate um auf das level zum kommen wo i vor da SSW war und des zieht gleich nu mehr runter weil i weis dass sie des ned ausgeht 🥲 und so verschwindet de motivation wieder

    Was steht denn in sechs Monaten an?
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,352

    bearbeitet 23. 10. 2023, 10:46
    @Klumpenstein das kenn ich! Laufen gehen - hab ich jahrelang immer wieder von Vorne angefangen bis ich schließlich erkannt habe, dass das NIX für mich ist. Ebenso Yoga und viele Sportarten, die andere lieben. Besonders schwer bei meiner engsten Freundin, die Yoga-Lehrerin und Shiatsu-Praktizierende ist und beides tut mir einfach nicht so gut, wie es könnte.
    Ich mach auch nichts mehr mit high intensity oder extrem Auspowerndes oder gar Hüpfendes :D

    @lisarella was ist denn in 6 Monate? Könnte es sein, dass dein Ziel etwas zu hoch angesetzt ist? Mir gehts immer so, wenn ich mir etwas vornehme, was unmöglich erscheint, dann wird es für mich unmöglich.
  • Ich hasse laufen. Wahrscheinlich wegen der Schulzeit weil wir da soviel gelaufen sind. 😂 Manchmal wenn der stepper im Studio besetzt ist (es gibt 3 aber letztens net gecheckt, dass man die anderen 2 einstecken muss, dachte die gehen nicht) geh ich halt Laufband. Das einzige was mich am Laufband interessiert sind so hiit Läufe. 30sec vollgas dann 1 min Pause. (ich haber im Studio ungern mache weil ständig auf und abstellen musst, ich mir immer denke ich nerv die Leute mit dem gepiepse, kenn mich mit den ganzen Einstellungen auch net so aus, ob man das Voreinstellen könnte)
  • Ich mag Laufband zum spazieren gehen und Podcast hören 😂😂😂
    Hab früher immer den Kopf geschüttelt bei sowas.
    Aber ich mag das monotone, die nicht verändernde Umgebung. Das bringt mich runter, lässt mich bissl wie in Trance gehen.
    Aber ich GEHE dann oben. 😂
  • Laufband find ich ganz lustig, aber draussen laufen ist genial. Generell Cardio draussen. Immer weiter weg, durch die Natur, Kopf frei. Liebe es!
  • Wuhu gute Neuigkeiten ☺️ hatte heute meine. Op Termin bekommen - pap 3D und nach drei Jahren unverändert. Überraschenderweise wurde es nun besser. Also erstmal keine Op - das heißt mein Training ist nicht gefährdet 🥰🥰 I AM HAPPY
    Lila2022Klumpenstein
  • Das sind tolle Neuigkeiten!!Hau rein!"
    Leni220619
  • Ich muss wieder in die arbeit und muss genau die gleiche körperliche leistung erbringen wie vor der ss wenn diese leistung bei der testung nicht passt ist das ein kündigungsgrund...
  • @lisarella was arbeitest du?
  • @fraufuchs ich vergleichs jetzt mal mit der berufsfeuerwehr
    melina
  • lisarella schrieb: »
    Ich muss wieder in die arbeit und muss genau die gleich körperliche leistung erbringen wie vor der ss wenn diese leistung bei der testung nicht passt ist das ein kündigungsgrund...

    Wow, das ist ja wirklich mega der Druck. Find ich auch org. Weiß nicht wie alt dein Kind ist, aber so Sachen wie laufen etc soll Frau ja auch das erste halbe Jahr postpartum gar nicht. Ich hab auch erst ein dreiviertel Jahr/Jahr beginnen können/wollen (weil mir einfach ein starker Beckenboden wichtig ist) mit Gewichten zu trainieren !
    Auch was Schnelligkeit etc betrifft ist es ja gar nicht so einfach bei Müdigkeit mit Kind etc dann flott wieder das alte Level zu erreichen.
  • Bin von mir selbst enttäuscht das ich immer alles zum letzten moment hin erst beginne und dann immer an stress bekomm.. hätt zumindest vor 6 monaten richrig anfangen können nur wars so anstrengen mit dem zwerg😅 er is jetzt 18 monate
  • @lisarella könntest überlegen ob du das Geld in einen guten Trainer/Trainerin investierst. Einfach jemand, der dich auf den Weg bringt und deinen Fortschritt überprüfen kann!

    Aber wir motivieren dich hier auch gern. LOS LISARELLA! DU SCHAFFST DAS!! 💪💪💪
  • @Kaffeelöffel
    I mag mit keine trainer zusammen arbeiten... (war mal im leistungssport) mir fehlt nur die motivation drann zu bleiben und den kopf nicht in den sand zustecken wenns hart wird😂😂😂

    danke für die motivation😊
  • Ich bin sicher du schaffst das! Respekt an dich! Wir fiebern alle mit!! @lisarella 🎉
  • i10wmbwu8tgz.jpeg
    Heute lief es bedeutend besser 🥰 Gestern beim Bauch und Oberkörper auch ☺️
    Lila2022behappy
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum