Notfall - Vorsorge: Black Out/Naturkatastrophen

15678911»

Kommentare

  • Doe Teelichtofen sind sehr mit Vorsicht zu genießen. Wenn man die Teelichter zu eng veinander hat,kann das brennen und zwar ne riesigie Stichflamme... die sarf nan auch nicht mit Wasser löschen. Das ist wie ein Ölbrand
    Wir müssen uns mit Decken warmhalten. In die Richtung hab ich nix ( muss am im Winter ned viel heizn da die Whg gut isoliert is). Aber es ist ohnehin mit meiner Mutter ausgemacht das wir im Fall der Fälle zu ihben ins Haus kommen. Die haben einen Holzofen
    MamaGlück20winnie
  • Ohje, ich sollt die Texte nochmals lesen bevor ich sie poste. Meine Wurstfinger sind einfach nicht zum Handytippen geeignet 😅
  • Wollte noch ein paar Zeilen schreiben wegen der Troll Attacke von gestern:

    Dieses Forum hier lebt davon, dass wir uns über persönliche Dinge austauschen und wir auch über Sorgen und Privates kommunizieren. Es gibt immer wieder User mit denen man nicht einer Meinung ist oder gewisse Themen, die die Emotionen hochkommen lassen (Impfungen, Corona, Beschneidung), aber trotz aller Streitigkeiten blieb der Ton immer halbwegs gesittet.
    Was ich gestern hier lesen musste ( das meiste wurde vom Admin schon gelöscht👍) gegen @Leni220619 hat mich ehrlich getroffen und schockiert, da ich Leni als eine sehr höfliche und friedliche Userin hier kenne und es so überhaupt nicht verdient hat hier bedroht zu werden und schon gar nicht damit bedroht zu werden, dass man ihr das Kind wegnehmenoder ihrem Vorgesetzen informieren müsse. Oder sie als psychopatische Gemeinemitarbeiterin bezeichnen.

    An den Troll hanni96
    Typischen Hasspostings erfüllen in der Regel die Straftatbestände der „üblen Nachrede“ oder der „Beleidigung“. Dabei handelt es sich um Privatanklagedelikte, bei denen Opfer auf meist kostenintensivem Wege Täter/innen selbst ausforschen mussten. Dies wurde geändert. Nun forschen die Behörden die beschuldigte Person aus, sofern dies beim Landesgericht beantragt wird.
    Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, sondern auch hier gilt unser Rechtsstaat.
    BiKawinnieRosenstolzLeni220619feffiMamaGlück20riczAdminFloriellamydreamcametrueund 1 anderer.
  • Leni220619Leni220619

    1,991

    bearbeitet 25. 11. 2022, 17:56
    @tweety85 danke für dein Statement und deine lieben Worte ♥️ Das ganze hat mich schon auch sehr getroffen und mich zum nachdenken gebracht. Ich will hier nochmal erwähnen, dass ich niemals jemanden triggern wollte sondern helfen und aufklären. Habe daraus gelernt, mich nirgends mehr einzubringen. Sehr schade, da ich mich hier immer gut aufgehoben gefühlt habe. Nun fühle ich mich unsicher und unwohl. Danke nochmals an dich für dein Engagement @tweety85 😗
  • Vielleicht als Tipp wegen Radio.
    Man kann zB auch eine typischen Baustellenradio wie von Makita oder so kaufen. Wir haben sowieso einen und immer 6 volle Akkus. 🫣
    (Mann ist leidenschaftlicher Werkzeughorter🫠)
    ricz
  • Zur Not tuts auch das Autoradio
  • Das wird dann nur problematisch, wenn das Auto in der Garage steht und man diese nur mittels Funkfernbedienung, also Strom betrieben, aufbekommt 🙈 Ich habe mir jetzt auch ein Kurbelradio mit Licht über den Zivilschutzshop bestellt. Hoffen wir, dass wir die Sachen niemals wirklich benötigen 🙏
  • @sabsie4517 so ein kurbelradio is im übrigen im sommer am see recht praktisch 😅
    Unser auto steht auch in der tiefgatage, ich hab aber auf meinem Stellplatz ö3 empfang. Hab ich schon getestet
  • Talia56Talia56

    9,153

    bearbeitet 28. 11. 2022, 06:34
    Weils letztens um die Wasserversorgung im Falle eines Stromausfalles ging: hier Infos zu Wien…

    „Kommt weiter Wasser aus dem Wasserhahn, selbst wenn der Strom ausfällt?“

    bge2v02kwm1z.jpeg

    Edit: weiß nicht, warum es quer ist…kann man hoffentlich dennoch lesen. 🙈
    SunshineGirl
  • @Talia56 das stimmt zwar aber ohne Pumpe wird es wohl kaum in den dritten Stock sprudeln.

    Da es aber prinzipiell dann Wasser in Wien gibt mache ich mir da weniger Sorgen - es gibt ja auch Zugänge zur hauptwasserleitung, da wird man sich dann wohl Wasser holen können.

    Leni220619
  • Talia56Talia56

    9,153

    bearbeitet 28. 11. 2022, 08:43
    @kea also Hochhäuser brauchen Pumpen, falls du das meinst…🤷🏻‍♀️ Kann nur wiedergeben, was auf der Seite steht. 😌

    Edit: die Sammelbehälter liegen ja höher als die meisten Gebiete in Wien, daher ist es ja auch im 3. Stock kein Thema solange es tiefer liegt als die Quelle (Sammelbehälter)…🤷🏻‍♀️
  • @Talia56 ja das stimmt.
    Heute war auch ein Artikel in der Presse (bzw ich hab ihn heute gelesen, kann ein paar Tage alt sein), da stand 95 Prozent der Haushalte in Wien bekommen Wasser auch ohne Strom - die 5 Prozent die über sind liegen sehr hoch oder sind eben Hochhäuser.
  • @kea genau. 👍
  • https://orf.at/#/stories/3295694/
    Was die Supermärkte bei einem Blackout machen
    winnieLisi87menina
  • Und was machen sie mit den TK-Waren und verderblichen Lebensmitteln? Wenn's kein Notstromaggregat gibt und er Strom wirklich komplett weg ist, sind die doch noch 48 Stunden hin.
  • @Kaffeelöffel ja entsorgen. Wird halt dann extrem stinken,weil gibt ja keine mühlabfuhr. Aber an Leute austeilen ist ja auch Blödsinn. Wenn da was schlecht is u viele bekommen ne Lebensmittelvergiftung oder so. Die Leut die sich da anstelln werden ja auch die sein die nicht vorgesorgt haben u werden vermutlich ohnehin keine Kochgelegenheit haben
  • Müllabfuhr*
  • https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/blackout-das-ist-der-notfallplan-fuer-den-lebensmittelhandel/537319189

    Heute wurde der Blackout-Plan der Lebensmittel-Geschäfte vorgestellt: ab dem zweiten Blackout-Tag werden Frischeprodukte ausgegeben und dann auch Grundversorgungs-Sackerl verkauft von 10-15 Uhr. Vorausgesetzt natürlich, dass die Mitarbeiter in die Filialen kommen.
    Kaffeelöffel
  • Kommt halt auch drauf an ob die Notstrom haben. Ungekühlte Wurst u Fleischwaren würd ich an Tag 2 eher nimma essen wollen 🤔 aber ich finds gut das es zumindest mal nen Plan gibt
  • Ich denke bei frische Produkte werden eher Obst und Gemüse gemeint sein.
    BiKa
  • Beim ORF Artikel empfehle ich den letzten Absatz - Blackout Gefahr sehr gering
    kastanie91SunshineGirlsuse
  • @Butterfliege Naja, sollen sie sagen, dass die Gefahr hoch ist? Da würde erst recht Panik ausbrechen… Es ist sicher nicht schlecht gerüstet zu sein, vor allem mit Kind…
    Leni220619
  • Ich hab in irgendeinem Artikel von heute gelesen, dass man Bargeld in Kleineren Scheinen zuhause haben soll. Ca. 100€ pro Person. Fand ich ne gute Info für mich, weil ich hab echt so gut wie nie Bares! Zahle alles mit Bankomat. Werden wir auf alle Fälle machen!
    Ebenso hab ich mit unserem Obmann der Wassergenossenschaft gesprochen. Er meinte aufgrund der Lage unseres Dorfes etc. wird auch ohne Strom Wasser aus der Leitung kommen, aber eher schwächer als üblich!
  • Wir haben heute in der Arbeit eine Info bekommen was im Falle eines Blackouts zu tun ist…
    Eigentlich geh ich ja momentan noch davon aus, dass es zu keinem kommen wird oder wenn doch, dann nur kurz.

    Wenn nun aber schon auf Arbeit die Info kommt beunruhigt mich das doch etwas 😬 wüsste aber ehrlich nicht wo ich Sachen verstauen könnte um 2 Wochen was auf Vorrat zu haben… will auch keinen Campingkocher mit Gas hier haben. Ich mag keine Gassachen im Haus 🙈
    Bliebe noch der Griller als Option. Aufwärmen kann man mit dem ja auch was… und ein paar Thermoboxen hab ich eh Zuhause um Sachen dann darin warm zu halten.
    Blödes Gefühl irgendwie… und dann denk ich mir wieder, ich hoffe dass die Mitarbeiter dann auch was ausgeteilt bekommen ab Tag 2, aber wer weiß…. 😅

    Werde auf jeden Fall zumindest Wasser auf Vorrat holen und ein paar Konserven die man zur Not auch kalt essen kann.
    Und dann halt das Beste hoffen. So ne komplette „Notfallausrüstung“ werd ich mir aber nicht holen. Das würd mich nur panisch machen 🫣
    mirami
  • @Jacky92 Brennpaste wär vl ne Möglichkeit ? Ich hab auch eine Notkochstelle mit Brennpaste.
    Wir haben im SZ eine Kommode zweckentfremdet u auch noch 2 Kisten voll Lebensmittel drin stehn. Küchenschränke sind aich alle gut gefüllt.
    Mehr kann ich auch nicht einlagern. Wenn man im Falle eines Blackout sparsam umgeht, wird das schon einige Zeit reichen
    Jacky92
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum