Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schwangerschaftsdiabetes

SabrinaSabrina

966

edited 18. 01. 2013, 13:09 in Schwangerschaft
Hallo!
Ab heute ist es amtlich - ich hab Schwangerschaftsdiabetes... :(
Weiß noch nicht wirklich wie ich damit umgehen soll zwecks Ernährung umstellen, Blutzucker messen usw... Das war mir heut alles ein bisschen zuviel! :(
Hat jemand von euch Erfahrung bzw Tipps?!
Danke schon mal...
LG
«1345

Kommentare

  • Mein FA hat mir damals das so erklärt, dass Schwangerschaftsdiabetes sehr oft vorkommt. Meisten verschwindet er dann nach der Geburt und die Kleinen sind dann meistens einfach schwerer bei der Geburt! Aufpassen musst auch mit Blasenentzündungen, Harnwegsinfekten..., da man da anfälliger ist.
    Ernährungsumstellung ist wichtig, hat dir dein FA schon einen Plan gegeben? Meiner hat mir damals einen Plan gezeigt, den ich bekommen hätte, wenn ich auch SS Diabetes gehabt hätte. Unter anderem viel Vollkornsachen essen, auf Weißmehl verzichten, keine süßen Getränke - am Besten Wasser, keine Weintrauben.. deswegen wirst du auch den hohen Blutdruck gehabt haben! Das hätte deinem FA schon auffallen müssen :(
    Aber er sagte zu mir auch, dass nicht so schlimm sei wenn die Werte nicht zu hoch sind und man auf seine Ernährung schaut. :)
  • na ich hoff einmal, dass du recht hast... muss jetzt mal bis nächsten donnerstag blutzucker messen 6 mal am Tag und dann noch mal zum internisten und wenns durch die ernährungsumstellung net besser wird, kommt insulin spritzen dazu :( ja allein die ernährung umzustellen is a wahnsinn! ja durch das war auch mein blutdruck immer so hoch...
    der FA hat noch nix gsagt, da muss ich dann nach dem internisten noch mal hin. aber wie ich meinen FA kenne (und du auch) wird er net viel dazu sagen, wie immer halt... :(
  • Ich hatte bei meinem Sohn KEIN Schwangerschaftsdiabetes,der hats leider von seinem Papa vererbt bekommen!Jetzt hab ich halt 2 Zuckerkranke Männer und ich hoff das mein 2tes Kind nix hat!
    Aber des verschwindet nach der Geburt!Ist nur in sehr seltenen fällen das es dir beleibt!
    Ja Ernährung muß man bisal umstellen,leider!
    Aber ich finds echt a witz das die FA ärzte so gut wie nix sagen,schließlich will ma ja wissen wie man dran ist und was los ist :(
  • oje so schlimm wirds ja hoffentlich nicht sein dass du insulin brauchst :(
    vl gibt dir auch der internist einen plan zwecks ernährung !
  • @Sabrina mein Mann hat dauerhaft Diabetes Typ 1, muss also immer Blutzucker messen und Insulin spritzen ... wenn du also irgendwas wissen willst, Ernährungstabellen haben möchtest usw schreib mir eine Nachricht, da kann ich dir ganz viel sagen und mailen :-)

    und bitte mach dir keine sorgen, man kann sehr gut mit Diabetes leben wenn man nur bissl drauf schaut was man isst :-)
    xxxisabellaxxx
  • Ich hatte schwangerschaftsdiabetis musste aber nur meine ernährung umstellen und nicht spritzen.
    Als ich dann nicht zugenommen sondern abgenommen hatte hab ich erst recht süßes gegessen und der kleine war 47 cm und 2780 g schwer also eig nicht dick. Mir gings auch immer am nerv aber mein sohn hat nichts und bei mir war es nach der geburt auch wieder weg
    Lg
  • @claudsch1980 danke!! ich werd sicher drauf zurückkommen! so ganz verstanden hab ich das noch nicht, was ich alles essen darf und was nicht...

    ich hoffe, dass sich das mit der ernährung dann einpendelt und ich kein insulin brauche... ach gott :(

    danke euch für die aufbauenden worte!!
  • Darf ich fragen wie deine Werte sind/waren?? Ich hab jetzt nämlich desöfteren gehört, dass die Ärzte schnell mal sagen SchwangerschaftsDIABETES und man malt sich dann gleich das schlimmste aus!!! In den meisten Fällen ist es aber wirklich so, dass sich nach der Geburt alles wieder normalisiert!! Das lästige daran ist die ewiger Rennerei zum Arzt, das mit der Ernährung kriegt man schnell mal intus wenn man sich a bissi damit beschäftigt!!! ;-)
    Mach dir bitte im Moment nicht zu viele Gedanken über Insulin spritzen oder so was, dass brauchen auch die wenigsten!!!
    Kopf hoch, dass wir bestimmt alles wieder ins lot kommen!!!!! :-) *drückdich*
  • Grundsätzlich musst du aufpassen dass dein essen wenig Kohlenhydrate hat (Oder bei Obst wenig fruchtzucker).
    Auf den meisten Sachen stehen angaben drauf, bitte aufpassen mit light Produkten!
    12g Kohlehydrate sind eine broteinheit, je mehr davon desto mehr Insulin braucht der Mensch zum gegen regulieren.

    Also wenns geht weißgebäck gegen Vollkorn austauschen und auch nudeln, reis gegen Vollkorn oder dinkel tauschen
  • @ maunz mein nüchterner wert war 90 und der nach einer Stunde um (NUR) 3 drüber (also 183) und der dritte Wert hat sich laut Internist zu langsam abgebaut (hatte aber 142 mg was wirklich nicht hoch ist).
    der FA meinte, naja er schickt mich trotzdem mal zum Internisten. und der macht einen riesen Aufstand und meint, dass schon andere Insulin spritzen haben müssen die weniger hohe Werte hatten?!?! :O komischerweise ist mein nüchterner Wert jetzt immer viel zu hoch... :((

    @claudsch1980 danke! soweit hört sich das ja ganz einfach an! :D
    ballerina
  • omg hab diese untersuchung in 3 wochen.hab jetzt schon panik.
  • @ cora86 oh entschuldige, ich wollte dir keine angst machen!!!!
  • ne hast mir eh keine angst gemacht,ich bin ja der meinung das ich das eh nicht hab aber das 3x blut abnehmen brauch ich gar nicht!!
  • Des is ja nur a stichal in finger!! Keine Panik!! ;-)
  • hmm bei meiner 1sten Ss habns mich nur 3mal in Finger gstochen!
    Und als ich diesmal war habs mir 3 x so flascherl Blut abgenommen,und die Schwester hat mir gesagt das hätte sich jetzt geändert!Also des hat ma net taugt :(
  • ja bei mir war das auch so, 3x so ein fläschchen
  • muss mi auch mal dazu melden ;-): hatte auch schwangerschaftsdiabetes- wurde dann 2 tage stationär aufgenommen um den zucker einzupendeln, bzw. dass man alles erklärt bekommt, wie man messt u. was man essen soll/darf... ich hab eig brav gemessen u. es hat immer gepasst, hab dann nach einiger zeit wieder fast normal gegessen u. als wir im urlaub waren glaub ca. 35 od 35 ssw (wir waren 2 wochen in ägypten) war alles vorbei. wert war so super, dass ich nicht mehr insulin gespritzt hab! bei mir hat das glaub ich (falls das gibt) von der arbeit aus mit stress zu tun gehabt. bei ssdiabetes wirst auch gleich freigestellt, weil wenns wirklich "stimmt" und arg ist, es fürs kind gefährlich ist. aber bei mir war damals auch nur ein wert drüber und ich wurde gleich eingestuft :-O das ewige messen ist ein sch..., u. ich hoffe, dass du irgendwen hast, der mit dir die zeit verbringt. als ich in frühkarenz war, war mir totlangweilig (wär lieber noch arbeiten gegangen) als die kleine auf die welt kommen ist, wird dir u. ihr blut abgenommen, es war bei uns beiden dann n
  • ich halte mich jetzt ziemlich genau an die vorgeschriebene ernährung und es funktioniert ganz gut, bin momentan überall im grenzbereich und nicht darüber. hab gedacht "omg 3 monate nix süßes", aber dann hab ich mir mal durchgelesen, was passieren kann, wenn der blutzucker immer so hoch ist, vor allem mit meinem kind - da verzichte ich gerne und ohne zu überlegen!!
  • du darfst schon was süßes, aber eher halt keine packung schoki, sondern 1 kleines stück, od alternativen! ich find die machen einem da sehr große angst!!!!! wie gesagt, wenn du JETZT schon sehr gut eingestellt bist, dann mach ich mir da keine sorgen, dass du extreme schwangerschaftsdiabetes hast ;-) (kopf hoch, es vergeht bestimmt)
  • Ja stress hat mit schlechten werten auch was zu tun, also auch drauf schaun dass du immer Zeit zum entspannen findest :-)
  • karin72karin72

    22

    edited 3. 02. 2013, 20:10
    Ich hatte Schwangerschaftsdiabetes - Ernährung umstellen hat nicht mehr viel geholfen (ich hab mich generell schon sehr gesund ernährt - hatte einfach extrem Gusto auf Salat und Gemüse ;)) - daher musste ich Insulin spritzen und genaues Ernhährungsprotokoll schreiben und einhalten, Broteinheiten berechnen. Am Anfang war ich sehr frustriert (vor allem wenn man noch zu einer Hochzeit eingeladen ist und dort so gut wie nichts essen darf...)

    Ich musste vor jeder Hauptmahlzeit und abends vor dem Schlafen gehen Insulin spritzen.

    Das Positive draus - ich hab während meiner Schwangerschaft nichts zugenommen und danach hat sich alles eingependelt - jetzt muss ich jährlich bzw. demnächst wieder einen Zuckerbelastungstagebuch schreiben und sehen ob das Problem wiedergekommen ist oder weiterhin verschwunden ist - leider kommt bei vielen die SS-Diabetes hatten, irgendwann die Diabetes zum Vorschein, aber gesunde Ernhährung und Bewegung helfen, dies zu Verzögern bzw. ganz auszuschalten.

    Wenn du genaue Infos brauchst etc. kannst du mich gern per PN anschreiben, oder gezielt Fragen stellen.

    Lg
    Karin

    edit: mein Sohn hatte bei der Geburt ein ganz normales Gewicht bzw. war sogar recht klein - 2770g und 48 cm - du kannst hier also wirklich einiges tun, Kopf hoch - ich weiß es ist eine schwierige Zeit - aber es vergeht.
  • @sabrina bei mir wurde auch schwangerschaftsdiabetes festgestellt und das riss mich voll runter :(
    hab jetzt meine ernährung voll umgestellt und schreibe auch mit was mein körper verträgt und was nicht (was den BZ steigen lässt)
    Bei mir ist es extrem wenn ich stress habe, dann steigt mein BZ immer (bei dir auch?)
    ich nasche auch nicht mehr. als ich erfahren habe das ich schwanger bin, habe ich gleich zu rauchen aufgehört und jetzt komplett die ernährung umgestellt.
    ich hoffe das mein Baby gesund ist :(
  • @ karin72 und @ minziii vielen lieben dank für eure antworten!! ich bin froh, sagen zu dürfen, dass sich mein zucker wieder ein bisschen eingependelt hat. muss jetzt nur noch 2 tage die woche messen und insulin fällt ganz weg. komischerweise habe ich bei süßen speisen (zb mohnnudeln) die schönsten werte und beim paprikahendl mit semmelknödel schnellt der zucker in die höhe. ja und wenn ich stress habe, ist der zucker auch in der höhe, stimmt!!

    karin, das hört sich nach einer verdammt schwierigen zeit an, tut mir leid für dich! :( ich esse generell gern süßes (hab mich oft tagelang nur von so einem zeug ernährt) aber jetzt weiß ich, was dass für probleme mit sich bringen kann und hab meine ernährung auch umgestellt!!

    LG
  • @Sabrina das freut mich für dich - ja die Zeit war schon heftig, aber ich hab meine Schwangerschaft trotzdem genossen, wie gesagt hatte eben andere Vorteile und das muss man einfach in den Vordergrund stellen (ist nicht jeden Tag leicht, aber es funktioniert und ans pieksen gewöhnt man sich...)
  • Also bei mir hats jetzt geheissen ich muss ins kh zum diabetiszentrum wegen ss diabetis... mein nüchternwert ist zu hoch gewesen, also 100 statt 90 , mein HA hat gesagt es passt schon und mein FA meinte heute eben nein das passt nicht...
  • @Favole darf ich fragen wie das bei dir weitergegangen ist? Bei mir ist es jetzt so ähnlich, allerdings ist mein nüchterner Wert bei 96 statt 92 oder sowas...
  • Hi Mokey
    Bei mir wurde während der 1. Schwangerschaft eine Diabetis diagnostiziert, ob es stimmte, weiß man nicht. Ich hatte immer beim Arzt falsche Werte, zu Hause waren sie immer in Ordnung, das ganze 3x. Der Arzt war sich dann auch nicht mehr ganz sicher, aber wir sind auf Nummer sicher gegangen. Also habe ich immer die Blutzucker Werte gemessen, aber die stimmten bis auf die 3x immer, musste also auch nichts unternehmen. Allerdings, als unser Sohnemann mit dem errechneten Termin noch nicht das Licht der Welt erblicken wollte, wurde sofort mit einer Einleitung begonnen, offensichtlich Standard wegen der Diabetis. Das zog sich trotzdem noch über 10 Tage...

    Jetzt bin ich zum 2. Mal schwanger, keine Diabetis, hatte generell mit Ausnahme der 3 Messungen keine Probleme mehr damit.

    Mach die Messungen und warte ab. Es kann sein, dass es sich um einen Ausreißer handelt.

    lg Alles Gute
  • danke für die antwort @claudilein
    leider hab ich die ausreisser öfter als nur beim arzt nachdem ich jetzt seit einer woche messe, aber wenn dann halt immer nur in der früh und nur ganz minimal.
    und wirklich hilfreich waren die im spital diesbezüglich auch nicht 8-|
  • @mokey bist du jetzt freigestellt??
  • Haha, nein @princess. das wärs ja, hab erst letzte Woche wieder angefangen nach der ersten Karenz ;)
    Ich glaub da muss man schon hohe Werte haben und unbedingt Insulin brauchen, aber wirklich sagen konnte mir das derweil keiner
  • Hatte in der 2. SS auch Diabetes und musste Spritzen. Ausser engmaschigen Kontrollen im Kh und strenge Diät war nichts. Hab auch immer gedacht ich würde freigestellt, aber anscheinend ist das nicht mehr so. Hab mit 14 EH Insulin angefangen zu spritzen (abends zum bett gehen) und zum Schluss der SS 44 EH. Also, so einfach im Griff zu bringen war es nicht...?! :-/

    @mokey diese "ausreisser" hatte ich immer morgens (auch mit Insulin), mein internist hat mir das so erklärt dass man morgens, wenn man aus der Tiefschlafphase kommt sooo viele verschiedene Hormone ausschüttet, die den Blutzucker steigen lassen und dann kommt der Körper nicht mehr nach mit Insulien produzieren (deswegen muss man abends spritzen)... :) wann musst du wieder zur Kontrolle? Bei mir hats grenzwertig angefangen und naja .. siehst eh oben! ;)
  • Na das macht mir ja nicht gerade Mut @1und1istgleich4 :(
    Morgen hab ich Kontrolle, war jetzt die woche drei mal knapp darüber und sonst darunter. Bin gespannt was sie sagen...
  • Sorry wollt dir jetzt keine Angst machen, muss ja bei dir nicht auch so sein.. ;)
    Es ist ja wirklich nichts schlimmes, falls du wirklich spritzen musst (was ich dir nicht wünsche: auf Holz klopf). Das ist in der ersten Woche vielleicht etwas ungewohnt, aber da kommt man schnell rein! :) es hatte auch irgendwie seinen "Vorteil", hab in der ganzen SS nur 7kg zugenommen.. wünsch dir alles Gute! %%- :-*
  • @mokey alles gute bei der kontrolle!!
  • Danke @emilia >:D<
    @1und1istgleich4 das spritzen wäre mir ja egal, aber ich könnte dann nicht im Geburtshaus entbinden und das ist echt schlimm für mich :(

    Naja, bald weiß ich mehr...
  • Auweh... Das wusste ich nicht... :(
    >:D<
  • macht ja nix, bin froh wenn sich wer äussert der erfahrung hat ;)

    momentan passt es jedenfalls, ich soll erst mal so weitermachen und vielleicht hab ich ja glück und komme so durch.
  • Bei mir passt auch öfters der nüchternwert nicht..das hóchste war 96! Der arzt meinte wenns um die 100 ist, wirds kritisch, dann muss man was unternehmen..(also abends Insulin) Bin immer zw 86-94 aber ich hab keine engmaschigen Kontrollen.. Weiss garnicht für was ich überhaupt messen muss, da es eh keiner kontrolliert..
    Stress lässt den wert auch steigen!
  • wo liegt denn bei euch die grenze @theresa86?
    bei uns ist die grenze bei 95, mir wurde heute gesagt wenn ich öfter mal auf 100 oder darüber komme muss man was tun.
    wie weit bist du in der schwangerschaft?
  • Also bei uns liegt die grenze bei 92
    Wobei sie beim blutzuckertest, den man in der 25-28 hat, bei 90 liegt! Also die 92 gelten, wenn man zuhause misst! Lt beraterin schwankt das gerät aber oft BIS 10 auf und ab :-/
    Wennst ein paar Sekunden später misst und einen anderen finger nimmst (oder auch den gleichen) , kann der wert sogar drunter sein.. (ja ich hab das öfters ausprobiert)
    Heute bin ich 37+3
    Beim letzten FA termin wurde es nicht angeschaut, also meine Notizen.. Tja..ka was ich davon halten soll :-/
    Wie weit bist du jetzt?
  • ich bin erst in der 29.
    92 war die grenze beim labortest bei mir.

    das mit der schwankungsbreite find ich ja arg, das teste ich vielleicht auch mal. so genau wie erwartet haben sie das bei mir auch nicht überprüft, ich dachte die schauen sich die gespeicherten werte im gerät an, haben aber nur meine notizen angesehen und die überschreitungen markiert. also theoretisch kann man da auch irgendwas hinschreiben, finde ich auch merkwürdig bei dem tamtam das darum gemacht wird.

    du hast es wenigstens bald hinter dir :)
  • Ja zum glück hab ichs bald hinter mir! Das 6x täglich messen ist schon ein aufwand! Wobei ich seit 4 wochen ca. eh "nur" noch 4x messen muss!
    Vl musst du das nächste mal auch nicht mehr so oft messen .
    Hab jetzt die Ernährung auch nicht auf vollkorn usw umgestellt..(von Anfang an nicht) da ja der wert nach dem essen immer passte!
    Ja probiers mal aus mit den 2.mal messen! Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich morgens zuerst mein kind hergerichtet hab und Frühstück gemacht habe für ihn und dann mich (ca 20min aufwand) ist der wert fast immer unter 90 gewesen!
    Meine diätberatung meinte, so kann ich messen.. Also 15. min Bewegung vor dem 1. Messen ist ok und gut ;-)
  • Ja das habe ich auch schon herausgefunden, möglichst die Messung noch hinauszögern ;)
  • Aha find ich sehr witzig... Was ich gelesen hab ist Ss-zucker ein grund zur freistellung, wenn er unregelmäßig od hoch ist. Ich hatte in der 1ten Ss welchen, sind aber erst spät drauf gekommen u mein FA meinte, werde zu 90% wieder Ss-zucker haben. Ich glaube ab der 15ten Woche wird man dann freigestellt!
  • @1und1istgleich4 darf ich dich noch was fragen? Musstest du bez. des Diabetes irgendwas nachweisen bei der KK um das Kinderbetreuungsgeld zu bekommen?
    Ich frage mich nämlich was passiert wenn ich mich da einfach nicht an alles halte was empfohlen wird.

    Derzeit sieht es nämlich so aus dass der Diätplan offenbar zu streng für mich ist, ich nehme ab oder bleibe zumindest stehen und das Baby ist nach drei Wochen auch schon ordentlich hinterher gewichtsmäßig (laut Ultraschall). Meine Frauenärztin meint ich muss unbedingt mehr essen und öfter zur Gewichtskontrolle, die Deppen im Spital schreiben aber diesen Diätplan vor ~X(

    Und wenn das Theater so weitergeht hab ich mir schon überlegt dass sie mich einfach gern haben können mit ihren Vorschriften. Solange ich denke dass es gut ist fürs Kind soll es mir recht sein da mitzumachen, aber wenn es offensichtlich schlechter ist als das was ich sonst mache möchte ich das natürlich nicht. Wenn mir dann aber KBG gestrichen wird weil ich irgendwelche Nachweise nicht erbringen kann wäre das aber auch ein Witz...
  • Ich hab gestern auch die Diagnose SS-Diabetes erhalten. Musste gestern Mittag meinen Wert messen und der war VOR dem Essen HÖHER als eine Stunde danach. Und am Abend das selbe. Hat jemand Erfahrung damit? Hab ich vlt falsch gemessen? Oder kann es daran liegen welche Finger man zum messen nimmt? (Der Wert NACH DEM ESSEN lag unter 90 und vorher darüber)

    GLG
  • Waaaah @mokey es tut mir unendlich leid, ich bekomm keine Benachrichtigungen... X( tja, jetzt wirds schon zu spät sein, aber ich musste nix vorlegen. Wie gehts dir und dem Zwerg jetzt?

    @laroma dazu kann ich dir leider nix sagen, vielleicht liegts am Essen? :-/ hast du zu sehr geschaut was du isst? Aber du wirst eh bald wieder zum Arzt/ins KH müssen, die können dir das sicher erklären! :) Wie gehts dir mit der Diagnose? Mich hats damals total fertig gemacht! X_X aber im Nachhinein find ichs nimma so arg! :)
  • @1und1istgleich4 ja es geht (derzeit). Ich war ja schon vorgewarnt, wollte es aber nicht wahrhaben. Dadurch habe ich mich mit Süßen und normalem Zucker schon etwas zurückgehalten. Das einzige was mir (bis jetzt) total abgeht ist das Obst. Davon habe ich zum Schluss wirklich viel verdrückt.
    Hmm... ja ich war gestern sehr vorsichtig. Heute hab ich mich schon etwas mehr "getraut" und da hats eigentlich gepasst.
    Wenn ich es weiterhin so halten kann wirds wohl passen. In 10 Tagen hab ich dann Besprechung und dann seh ich eh weiter.


  • @1und1istgleich4 Danke, bin immer noch genervt ;)
    Ich halte mich jetzt aber eigentlich gar nicht mehr an die Vorgaben sondern nur noch an die pausen zwischen dem essen, ich habe auch schon ganz gut im Gefühl was geht und was nicht.
    Obst kann ich auch kaum essen, das nervt mich auch am meisten.
    Die kleine hat wieder ein bisschen aufgeholt, aber über 3,5kg wird sie kaum wiegen laut Prognosen, ich nehme noch immer nicht zu (nicht dass ich da was dagegen hätte...)

    Dass ich nach dem essen weniger hatte als vorher war bei mir noch nicht der Fall...
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland