Kindersitz - Welcher Reboarder!? #2

1457910

Kommentare

  • Ist das ein Reboarder? Die ordentlichen Reboarder kosten zw 400 und knapp 500 Euro.
  • @AureliasMum wurde euch der gb vaya gezeigt? Der war bei uns im Rennen neben dem besafe (449€ der vaya). Leider stand er bei uns nicht gut im Auto. Sonst ein top Sitz! Im Urlaub in Schweden mieten wir den 😍
    babygirl14
  • Ja ist ein Reboarder, kostet über 600 Euro! Hätte eben auch so mit 400-500 gerechnet..
  • @Justme88 nein, der wurde uns nicht gezeigt! Muss ich mir gleich mal wo ansehen! Preis wäre auch in Ordnung! Danke für den Tipp
  • Wir haben einen cybex sirona und einen cybex i size S und wir sind mit beiden sehr zufrieden =)
    AureliasMum
  • @Justme88 habt ihr jetzt den be safe?
  • @Kate_87 der Minikid kostet 350€ herum und ist auch ein "ordentlicher" Reboarder. ;)
  • Ich würde aber jeden Reboarder erst nach einem Testeinbau kaufen. Da kam bei uns auch ein anderes Ergebnis raus als wir quasi vorgehabt hätten.
    AureliasMum
  • @dorli sind ja auch knapp 400 Euro. Es gibt auch welche für 200.. Aba ob die tatsächlich gut sind... Keine Ahnung
  • @AureliasMum und wenn du denen sagst er liegt über dein Budget dann suchen sie was günstigeres was auch einigermaßen passt 🙃 einfach ehrlich sein. Bringt ja nix wenn du 150€ sparst und dein Kind entweder nicht gut gesichert ist (gurte laufen über Bauch statt Oberschenkeln zB) oder das Kind sich nicht wohl fühlt. Ob er ins Auto passt ist wie gesagt auch so eine Sache. Wir sind eben mit dem gb vaya raus obwohl wir eigentlich zwei andere im Kopf hatten. Der eine unmöglich am Kind und der zweite unmöglich im Auto 🙈
    AureliasMum
  • @Kate_87 es gibt auch Kindersitze im Verlauf die seit 20 Jahren gleich aufgebaut sind mit neuen Bezügen. In 20 Jahren tut sich in Sachen Sicherheit vieles. Die sitze nach ece 44/03 sind VOR 1995 zugelassen und dürfen zwar nimmer verkauft werden in Österreich aber noch benutzt. Ganz ehrlich die sind so alt wie manche Mütter hier 🙈 die ece 44/04 sind ab 1995 zugelassen glaube ich also können auch gute 23 Jahre alt sein 😱 i-Size ist die Neuste zulassungsnorm. Diese erfordert deutlich strengere Tests mit dem Sitz als einer nach ece 44/04. natürlich gibt es von beiden Normen bessere und schlechtere sitze aber der schlechteste isize erfüllt mehr sicherheitsstandards als der schlechteste ece 44/04.

    Noch was zum verdauen... es müssen KEINE crashtests mit Kindersitzen gemacht werden um sie auf den Markt zu bringen. Sie müssen nur die Standards erfüllen.

    Die Frage ist halt ob ein freiwilliger Test nicht doch sehr für den Produzenten spricht. Er kostet ja auch Länge mal breite.
    Kate_87
  • @AureliasMum ich hab den BeSafe izi combi von den Zwergperten und bin zufrieden. Der kleine sitzt extrem hoch und kann dadurch bei der Heckscheibe raussehen. Autofahren war oft ein Drama bei uns aber jetzt schaut er meist oder schläft. Nur die linke Schulter konnte er schon 2x befreien. Weiß nicht ob ich nur zu wenig fest gezogen hab oder ob da was falsch eingestellt ist. Ach ja und Beinfreiheit hat er ziemlich viel, dadurch fällt das Spielzeug hinten runter.
    AureliasMumsuse
  • Wir haben uns jetzt einen Cybex Sirona S i-size 2018 zugelegt, der hat diesen blöden Fangkörper nicht mehr. ich find den soo schön <3<br>
    Hätt ich nie gedacht aber: mädels traut euch um einen Rabatt fragen. Ham ihn beim Lutz jetzt um 40 Euro billiger bekommen! Nur weil wir gefragt haben obs da irgendwann mal rabatt drauf gibt :3
  • Danke euch allen! :D
  • Hallo Mädels,

    Welchen reboarder könnt ihr denn fürs Zweitauto empfehlen? Idealerweise einen, den man später auch vorwärtsgerichtet einbauen kann. Meine Tochter ist jetzt knapp 2,5 Jahre alt und sehr klein und zierlich. Gruppe 1 Sitze bzw isize bis 105cm passen sicher noch die nächsten Jahre. Wir haben einen besafe izi x4 aber für gelegentlich ist mir der zu teuer.

    Danke!
  • Dein Kind fährt doch reboard, weil ihr die Gefahr eines vorwärtsgerichteten Sitzes nicht wollt, @puma , oder?
    Deswegen ist ein Reboarder vorwärtsgerichtet genau so gefährlich wie ein normaler vorwärtsgerichter Sitz.
    Ich würde einen Reboarder nehmen, der bis 25kg geht. Und dann, wenn sie das Alter, Gewicht und Größe hat auf einen Kindersitz umsteigen, in dem das Kind mit Autogurt angeschnallt wird.
  • @dorli danke! Das weiß ich eh. Ich dachte mir nur, dass sie irgendwann mit vielleicht 4 Jahren oder so nicht mehr rückwärts gerichtet fahren mag und dann könnte ich den sitz umdrehen und müsste keinen neuen kaufen. Ein reboarder mit 5-Punkt Gurt vorwärtsgerichtet wird ja nicht unsicherer sein als ein größerer Sitz wo das Kind mit autogurt angeschnallt wird, oder?
  • @puma eben doch. Fünf Punkte Gurt vorwärts ist Körper fixieren Kopf knallt vor. Drei Punkte Gurt (autogurt) ist ein abrollen des Oberkörpers möglich.
  • @puma ein Reboarder vorwärtsgerichtet ist gleich wie ein vorwärtsgerichteter Sitz mit 5Punkt Gurt. Es ist ja die ganz gleiche Fixierung vom Kind.
    Und somit auch gefährlicher als ein Sitz mit Autogurt.


    Bei einem Sitz, in dem das Kind mit Autogurt fixiert wird, geht bei einem Unfall der ganze Oberkörper nach vorne.
    Bei einem vorwärtsgerichteten Reboarder und einem vorwärtsgerichteten Sitz mit 5 Punktgurt wird der Oberkörper durch den Gurt im Sitz gehalten und rein der Kopf wird nach vorne gewuchtet - dadurch die hohe Nackenbelastung und Gefahr.

    Es gibt sowieso keinen Reboarder, der bis zur Ende der Sitzpflicht geht. Denn wenn er rückwärts nicht mehr passt, passt er auch vorwärts nicht mehr.
    Reboarder passen je nach Kind und Sitz bis max 8J schätze ich (es gibt jetzt zwei neue mit hoher Rückenlehne).
    Demnach müsst ihr nachher sowieso einen mit Autogurt kaufen.
  • @Justme88 @dorli das wusste ich nicht, danke! Dann werd ich mich nach einem günstigeren Reboarder umsehen, in die Sitze ab 15kg passt sie nämlich noch lange nicht.
    dorli
  • @puma es gibt einen neuen Gruppe 2/3 Sitz der ab 100cm geht von besafe. Der einzige seiner Klasse nach isize bis jetzt 🤔 vielleicht ist der ja was
  • Maxi01Maxi01

    1,709

    Symbol
    bearbeitet 22. 06. 2018, 17:54
    @puma
    Der axkid move hat den schwedischen plustest bestanden und ist vergleichsweise günstig.
    https://www.zwergperten-shop.at/axkid-move.html

    Auf der Homepage der zwergperten sind die Sitze sehr gut beschrieben. Ich kann es wirklich empfehlen den Sitz dort zu kaufen. Die Beratung ist sehr gut.
  • @Justme88 danke, aber bis meine Tochter 100cm groß ist wird’s noch dauern. Derzeit ist sie vielleicht 85cm groß...

    @Maxi01 danke, den hätt ich schon ins Auge gefasst und den britax max way. Bei den zwergperten bzw dem Vorgänger in Wien haben wir den besafe gekauft und sind sehr happy damit. Der zweite Sitz soll aber nur für Oma & Opa sein, daher ist mir ein neuer fast zu teuer.

    Gibt es eigentlich eine Altersgrenze ab der autositze nicht mehr verwendet werden sollten? Also zb 5 Jahre nach produktionsdatum?
  • @puma das ist von hersteller zu hersteller unterschiedlich.. Maxi cosi zb empfiehlt 10 jahre, cybex nur 6.. Bei römer und besafe weiß ichs gar nicht..
  • @puma
    Okay, das verstehe ich. Zwei neue reboarder für ein Kind sind schon wirklich teuer.

    Ich weiß noch, dass sie bei besafe izi plus gesagt hat, dass zwei Kinder hintereinander ihn voll nutzen können. Bei Babyschalen von maxi cosi sind es zehn Jahre, was ich sehr lange finde. Babyschalen werden ja schon oft unsanft behandelt. Das sollte bei reboardern besser sein. Die werden im Normalfall nicht ständig ein-und ausgebaut. Ich würde mich aber unbedingt für das entsprechende Modell informieren.
  • @puma ihr könntet euch trotzdem bei den Zwergperten beraten lassen gegen eine kleine pauschale und dann gebraucht zB kaufen.
  • @Justme88 daran hab ich auch schon gedacht. Mal schauen... würd auch den gebrauchten Sitz nicht kaufen ohne ihn mal im Auto getestet zu haben.

    Danke euch!
  • @puma viel Erfolg bei der Suche!
    Wir hatten jetzt im Urlaub einen Römer bis 25 kg (reboarder) geliehen in Schweden. Er war nicht schlecht aber unser gb vaya passt 10000x besser zur Zwergin 😅🙈 ich war jedoch froh über einen reboarder und ein/Ausbau da meine Oma mit 86 und zwei neuen Hüften nimmer ganz so fit ist 😋
  • @Justme88
    Wir hatten in Norwegen einmal ein leihauto mit kindersitz. Wir waren positiv überrascht, dass es ein besafe reboarder war. Der Norden ist da schon fortschrittlich.
  • @Maxi01 ja da wird man auch schief angeschaut wenn das Kind vorwärts vor 4 sitzt 😉
  • An die reboarder-profis:

    Wir haben einen Römer max fix und da steht ja ab Geburt 0+ zu verwenden. Trotzdem ist mir in Erinnerung, dass er trotzdem erst eher gegen Sitzalter verwendet werden soll, stimmt das? Meine Tochter ist knapp 5 Monate und schreit sich im Maxi Cosi die Seele aus'm leib :-S
  • @milly es gibt die zulassungsnorm 0 =-10 kg
    0+ = -13 kg
    1= 9-18 kg
    2/3= ab 15 kg
    Nach ece 44/04

    Nach i-Size zählt dann die Körperlänge und wenn isofix benutzt wird bei Gruppe 0/0+/1 auch das Gewicht.

    Das anfangsgewicht zählt nackig und am besten 0,5kg mehr sonst kann es sein, dass der Sitz nach zwei Tage krank dann nicht zugelassen ist weil statt 9,2kg dann plötzlich 8,9kg.

    Reboarder sind zwar teilweise eben unter 9kg nutzbar aber ersetzen meiner Meinung nach niemals eine babyschale.
    Es ist halt doch ein kinderSITZ und kein kinderLIEG.

    Wenn dein Kind in Ruheposition gut zurecht kommt und die Schale knapp wird dann würde ich wechseln. Sonst eher die Schale noch benutzen.
  • @Justme88 vielen Dank für deine ausführliche Antwort =)

    Dann muss ich noch warten D:
  • @milly passt er schon gut in dem reboarder? Gurtverlauf und so?
    MariLara
  • Justme88 schrieb: »
    @milly passt er schon gut in dem reboarder? Gurtverlauf und so?

    Ich hab's noch nicht probiert. Wir haben den Sitz noch von unser großen Tochter, die dann mit 10 Monaten gewechselt ist zum reboarder.

    Aber vielleicht könnt ich es einfach Mal testen, ob's im reboarder auch so weint beim Autofahren....

    Vor ca 3 Wochen hatte sie 7 kg. Jetzt wird's halt zwischen 7 und 8 kg sein.
  • @milly wenn er ab 0kg zugeladen ist dann würde ich ihn mal reinsetzen und schauen ob er passt. Hast du einen sitzverkleinerung? Ich kenne deinen reboarder nicht daher die Frage 😅
  • @Justme88 ja genau, da war eine Sitzverkleinerung dabei.
  • @milly schau es dir mal an... wenns das Autofahren deutlich entspannt und er gut sitzt und vl noch ein wenig Ruheposition möglich ist..
    für ewig weite Strecken vorm sitzen können blöd aber wenn er schon angelehnt an dir gut sitzen kann... sicher besser als sich in Rage zu schreien. Insofern der Sitz passt😊
  • Wir haben den britax römer dualfix...an dem find ich so genial dass man den zur tür hin drehen kann zum reinsetzten und rausheben!!! Beim maxi cosi axisfix kann man das auch aber da braucht man den toptheter (ka wie man das schreibt) und den hat mein auto nicht.
  • Oh ja, der AxissFix ist super praktisch :3
  • Achtung! Der axxisfix ist ein sehr teurer PSEUDO reboarder der bei 87cm in Fahrtrichtung gedreht werden MUSS!

    Es gibt zB auch den gb vaya, joie Spin 360 und einige andere die bis 105cm und 18 kg rückwärts benutzt werden dürfen.
    vonni7
  • Justme88 schrieb: »
    Achtung! Der axxisfix ist ein sehr teurer PSEUDO reboarder der bei 87cm in Fahrtrichtung gedreht werden MUSS!

    Ja leider, da hab ich mich vor dem Kauf nicht genau genug informiert. Der und der Joie Spin 360 waren in der Auswahl und ich dachte, von den Größenangaben wären beide gleich *affensmiley*
  • @ricz ich kenne noch zwei denen das passiert ist 🙈

    daher allgemein die Warnung bevor jemand das liest und denkt Hey super! Und sich dann ärgert weil entweder ein zweiter reboarder her muss oder eben potentiell tödlich (nackenbelastung 5 Punkte vorwärts - Körper fixiert - Kopf knallt mit voller Wucht vor- bis zu 300kg Gewicht drückt auf der Halswirbelsäule) gefahren wird.

    Es gibt ja auch gegurtete reboarder bis 25 kg... die Zahlen sich dann vermutlich mehr aus wenn man eh schon zwei kaufen muss 😅
    ricz
  • Hallo alle zusammen!
    Unser zwerg hat seit einiger zeit die 10kg grenze geknackt und sitzt auch schon stabil, obendrein bekommen wir im september ein neues auto.
    daher wollen wir jetzt endlich die beim kronprinz verhasste babyschale durch einen reboarder austauschen und ich bräucht ein paar erfahrungswerte - beratung bei den zwergperten in wie machen wir (vermutlich kommende woche) sowieso.
    wir werden dann zwei autos haben - vw up! und vw golf - und eigentlich fahren wir als familie mit beiden autos recht viel. der golf ist nur eben das arbeitsgefährt meines mannes, während der up immer bei mir ist. entsprechend bekommt der up auf jeden fall einen reboarder. jetzt stellt sich nur die frage, ob wir in den golf einen zweiten reboarder kaufen, einen nach vorn gerichteten, oder ob wir nur einen reboarder kaufen und den ständig ummontieren.
    momentan schaut es aus, als würden wir zwei reboarder kaufen, weil bei 50:50 verwendung der beiden autos ja kein klares zweitauto existiert und ich daher auch nicht den „unsicheren“ sitz dort rein tun kann. und ständig unmontieren ist mit den grossen sitzen ja auch nicht das wahre... ausserdem hat man dann ja nicht immer zwangsläufig den sitz im passenden auto.

    fällt euch noch was dazu ein? 😬
  • @anoena
    Warum wollt ihr, dass euer Kind im Reboarder sitzt?
    Werdet ihr nur mit dem Hauptauto mit dem Reboarder einen Unfall haben und mit dem Zweitauto mit dem unsicheren Sitz werdet ihr sicher von einem Unfall verschont?

    Ich würde sagen 2 Reboarder und den einen Reboarder immer umbauen.

    Die Zwergperten finden schon die besten Sitze für euer Kind und eure Autos!
  • Bei uns hat der Sitz isofix und ist in ~1 Minute drin 😅

    Wenn gegurtet eventuell zwei paar spanngurte damit es Flott geht?

    Zwergperten sind Profis. Die finden für jedes Problem eine Lösung!

    Momentan gibt es bei jollyroom? Den axkid den simplen (Vorgänger vom move) um 160€... also günstiger ist kaum ein halbwegs brauchbarer vorwärtssitz 😉
  • bearbeitet 14. 08. 2018, 07:02
    @anoena wir haben einen Reboarder, aber 2 Basisstationen! Das Wechseln geht extrem schnell
  • Verena Y schrieb: »
    Wir haben den britax römer dualfix...an dem find ich so genial dass man den zur tür hin drehen kann zum reinsetzten und rausheben!!! Beim maxi cosi axisfix kann man das auch aber da braucht man den toptheter (ka wie man das schreibt) und den hat mein auto nicht.

    Wir haben auch den Britax Römer Dualfix. Find das auch super dass der 360 Grad drehbar is.
    Bin super zufrieden!
    Gegen die Fahrtrichtung is nur leider „nur“ von 0-13kg danach muss das Kind in Fahrtrichtung sitzen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland