Flotte_Lotte

Hi na klar, gerne!!

Über mich

Flotte_Lotte
Flotte_Lotte
User
Beigetreten
Besuche
6,918
Zuletzt aktiv
Punkte
8
Beiträge
154
Auszeichnungen
9
  • Wird Menningokokken B übernommen?

    Es gibt oft so Aktionen (meistens im Herbst) wo die Impfung die hälfte kostet
    hanni96
  • Seltsame Knochenschmerzen während Periode seit Geburt

    Es könnten die bänder von gebärmutter und co sein die dir die schmerzen verursachen. Während der menstruation sind die bänder, beckenboden usw schwächer aufgrund der niedrigen östrogenkonzentration. Ich spür zB, dass während der menstruation mein beckenboden extrem schwach ist. Vlt hst du da mehr zur usw auf den bändern
    weißröckchen
  • Baby (10) Monate hat seit 8 Tagen Durchfall

    Er hat ja auch nicht mehr so oft stuhl, dass so viel flüssigkeit verloren geht!
    Magda3006
  • Doppler maternaler Gefäße

    Mami_Maus schrieb: »
    @flotte_lotte danke für die tolle Antwort!!

    Trombo Ass nimm ich seit der 14. SSW

    hab jetzt aufgrund deiner Antwort nochmal die Werte vom US von der 14. SSW angesehen, da waren sie ähnlich, aber der Punkt war noch in der Skala, diesmal ist der Punkt/Pfeil nicht mehr im Bereich drinnen, daher war ich da noch verunsicherter.

    Gerne!!

    Der punkt ist deshalb außerhalb der skala, da normalerweise der gefäßwiderstand im laufe der schwangerschaft abnimmt.
    Das heißt eben, dass so ein wert in der frühschwangerschaft noch im rahmen sein kann sozusagen und später dann eben aus der norm fällt. ( weil ja auch die gefäße weiter wachsen, und je größer der gefäßdurchmesser, umso leichter bzw. Widerstandsloser kann das blut fließen. Wenn eben bei der implantation die gefäße nicht so gut einwachsen, bleibt der gefäßdurchmesser kleiner, was wiederum den blutfluss bremst und so zu einem erhöhten widerstand führt.. deshalb nimmt man ja zB thrombo ass, welches blutverdünnend wirkt, um den blutfluss zu erleichtern)

    Marie1980
  • Doppler maternaler Gefäße

    Notching ist auch ein zeichen für einen erhöhten gefäßwiderstand (man misst ja die durchblutung mit einer flusskurve, diese rauschende wellenbild quasi. Bildlich is dann sozusagen nach einer welle so eine einkerbung zu sehen)
    Marie1980
  • Doppler maternaler Gefäße

    Hallo!

    Also grundsätzlich beschreibt der PI den gefäßwiderstand. Ein PI über 1,45 gilt als zu hoch. Ein zu hoher gefäßwiderstand führt zu einer schlechteren durchblutung und in weiterer folge zu einer schlechteren versorgung des kindes. (Schlechter im vergleich zu ganz normal.. heißt nicht immer dass die kidner dann auch unterversorgt sind) deswegen schaut man sich dann das weitere wachstum usw genauer an, ob der verlauf passt.
    Präeklampsie und schlechte dopplerwerte stehen in einem zusamennhang. Beim screening werden auch die dopplerwerte der arteria uterina mitbestimmt. Wenn die werte recht hoch sind spricht das für ein erhöhtes präeklampsierisiko. Weil man davon ausgeht, dass quasi die präeklampsie ihren ursprung schon in der implantation der planzenta hat. (Sozusagen dass die spiralgefäße schlechter ins gewebe eingewachsen sind)
    Heißt aber bitte auch nicht, dass auch wirklich eine präeklampsie auftritt. Das risiko ist einfach höher.

    Hoff das hilft dir bissi weiter
    Marie1980
  • Welches KH für Zwillingsgeburt wählen in Wien

    Nasty schrieb: »
    @daja82 der Thread ist von Jänner/Februar 2017!! Fast 2 Jahre alt. Damals gab's wirklich nicht mehr Optionen. Weil man leider eben damit rechnen muss das was sein könnte ;)

    Ich war erst heuer im August im kfj (wegen fieberkrampf von einem meiner Jungs, Rettung hat uns hingebracht) war etwas komplizierter und sie haben angeblich keine intensivstationen. Ich wurde mit der Rettung weiter ins smz überstellt. Junior war da aber schon 11 Monate alt.

    Wenn sie einen fast einjährigen wegschicken müssen hätte ich persönlich eher bedenken bei Neugeborenen.

    Aber ich möchte es auch nicht schlecht machen, kenne es nur von einer halben Stunde Aufenthalt.

    St. Josef und kfj sind 2 unterschiedliche krankenhäuser ;)
    daja82Nasty
  • Herz schlägt nicht mehr in der 19.ssw?

    Nasty schrieb: »
    Ich denke das es schon Zeiten gegeben hat wo Kinder von Rauchern ebenfalls zu welchen wurden.
    Heute wird viel Mehr aufgeklärt und auch in der Schule über die Risiken gesprochen. In den 70/80er Jahren hat kein Mensch darüber gesprochen das es schädlich ist. Da war es eben cool und fast normal. Es sind da Eltern weniger beteiligt als der Freundeskreis.

    So. Thema Verfehlung abgeschlossen. :3 es geht hier ja eigentlich um Ängste, berechtigt oder nicht und um ein ungeborenes.

    Ich finde es auch nicht schlimm wenn man ins KH fährt. Man sollte jede Sorge ernst nehmen und wenn kein fa Arzt parat ist dann eben KH.
    Klar! Nur sind kommen diese ewiglangen wartezeiten genau davon, dass sachen für die der facharzt zuständig ist (zB solche kontrollen) aufs krankenhaus ausgelagert werden. Im Notfall usw keine frage. Nur wenn ich mir schon eine woche denk ich wills mal anschauen lassen, kann ich auch zum FA gehn.. dann is es ja offensichtlich nichbestraft akut. Dann am so. Abend zB ins spital zu fahren find ich nicht okay.
    NastyJulie79Mini0112
  • Frauenarzt ist der Meinung Konisation ist kein Grund für Frühkarenz

  • Wassergeburt trotz Streptokokken B ?

    Man ist antibiotisch abgeschirmt, die ansteckungsgefahr ist im wasser nicht höher wie an land
    Mary123

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum