Mediennutzung von Kleinkindern

168101112

Kommentare

  • @tweety85 dann gleich mal eine Frage. Weil ich die Teletubbies damals mit meinem kleinen Cousin beim babysitten "schauen musste" . Ich bin generell babysitting gestört. Hab gerne aufgepasst und ständig wurde den Kids dann eine DVD versprochen die sie mit mir schauen könnten und ich musste mir dann KinderTV reinziehen mit 16-25 Jahren. Fand ich schlimm. und ich würde die Teletubbies nicht aushalten :D
    was schaut ihr so MIT euren Kids, dass ihr gut aushalten könnt bzw spannend findet!?
  • Ich finde sie auch schrecklich 😁@vaju der 3 Jährige liebt sie aber und ich guck nebenbei sowieso am Handy dann ist es aushaltbar😁 jonalu finde ich ganz gut weil da lieder sind und die Sendung mit dem Elefanten, weil sie da auch was lernen. Naja und er schaut gerne paw patrol und hat auch so Fahrzeuge davon und spielt dann neben dem Fernsehen immer damit. Die Große schaut am liebsten Barbie, was ich auch nicht aushält, dass darf sie dann auch mal alleine schauen🙂
  • Sarah83Sarah83

    1,417

    bearbeitet 6. 04. 2021, 13:06

    Freund, höre fremde Leiden an
    Und lerne deine

    Friedrich von Schiller
    tweety85Hallöchen
  • Wir schaeun aktuell fast nur altes Zeug und das ärgert mich aufgrund des Frauenbildes oa wegen der Pädagogik oft. Am liebsten Wickie und die starken Männer, Pippi Langstrumpf, Pumuckl und Michl. Tierdoku haben wir grad begonnen und das Muical vom Ritter Rüdiger schauen sie auch... Ich mag die neuen SAchen noch weniger, überleg dauernd ob es da auch was schönes gibt... Kennt ihr was mit echten Menschen (also nicht Zeichentrick) für Kinder was eher neu ist?
  • Kennt ihr ‚David der Kabauter‘?
    Wir durften das im Kindergartenalter schauen. Ist wirklich sehr lieb, geht um Achtsamkeit für die Natur, den Wald etc.
    Möchte das meinem Sohn dann auch mal zeigen wenn er älter ist.
    Tolino2901
  • Kennt ihr ‚David der Kabauter‘?
    Wir durften das im Kindergartenalter schauen. Ist wirklich sehr lieb, geht um Achtsamkeit für die Natur, den Wald etc.
    Möchte das meinem Sohn dann auch mal zeigen wenn er älter ist.

    Ja die Serie hat mir auch sehr gefallen. Und alle "Es war einmal..." Serien (sind halt eher für ältere Kinder)
    Wickie, Biene Maja (die alte), Pumuckl etc sowieso.
    ricz
  • Ich habe mir vorgenommen nur mehr bei Themen mitzuschreiben die mich emotional nicht zu sehr triggern. Eine sachliche Diskussion gleitet sonst zu schnell ab und man kommt ins (negative) Vergleichen und Verurteilen, manchmal wirkt das noch Tage nach. Denk mir dann im Nachhinein oft "Wozu investierst du hier Energie?"
    Dann nehm ich mir selbst eine Auszeit vom Medienkonsum 🙂
    mydreamcametrueVajutweety85
  • Es war einmal fand ich auch immer toll. Aber angeblich ist da aus heutiger Sicht viel Rassismus drin zu finden...da bin ich sehr vorsichtig. Drum such ich ja neueres
  • hafmeyja schrieb: »
    Ich habe mir vorgenommen nur mehr bei Themen mitzuschreiben die mich emotional nicht zu sehr triggern. Eine sachliche Diskussion gleitet sonst zu schnell ab und man kommt ins (negative) Vergleichen und Verurteilen, manchmal wirkt das noch Tage nach. Denk mir dann im Nachhinein oft "Wozu investierst du hier Energie?"
    Dann nehm ich mir selbst eine Auszeit vom Medienkonsum 🙂

    So gehts mir auch. Ich bin deshalb seit Dezember nicht mehr in FB oder auf IG. Aber das Forum hier ist dann doch auch oft hilfreich... schwierig.
  • Na bumm... Da war ja noch einiges los hier 🤣

    Darf ich noch auf Fragen von vor 3(?) Seiten antworten?
    Also: ich gehöre wohl auch zu den "Medienskeptikern". (Jetzt grad "darf" ich schreiben weil meine Tochter schläft 🤫).
    Ich habe NUR ein Kind 😱 und maße mir trotzdem an hier mitzureden. Gleich wie ich vor dem Kind auch schon Vorsätze hatte, und ja: ich konnte sie alle einhalten, sei es bezüglich Ernährung, Medienkonsum oder was sonst noch. Und die waren bei Gott nicht laissez-faire! Es ist möglich! Es ist aber auch keine Schande, Änderungen vornehmen (zu müssen).

    Deswegen lass ich die Aussage "Du hast ja kein / nur ein / erst ein kleines /... Kind" nicht gelten!!! Man kann sich trotzdem Gedanken machen und in Situationen hinein versetzen. Und ich muss es immer wieder sagen: manchmal haben kinderlose Personen trotzdem mehr Ahnung als jemand, der schon ein paar Kinder geboren hat ☝🏻 (trifft jetzt nicht aufs Forum hier zu, aber kenne da ein paar Beispiele im echten Leben)

    Mein Vorsatz fürs zweite Kind? Dieses wird auch so lange wie möglich nicht vor den Fernseher o.ä. gesetzt. Luisa wird dann sicher schon dürfen, immerhin wird sie im Sommer 4.
    (Sie darf eh jetzt auch schon gezielt gewisse Dinge schauen - aber keinesfalls bekommt sie unbegrenzt und unkontrolliert Zugang).

    Das WAS ist mir auch wichtig, denn meiner Meinung nach gibt es unter den "Kindervideos" größtenteil nur Müll. Was ich "von früher" ganz lieb finde, sind zb. In einem Land vor unserer Zeit, Ferdy, Disney-Filme (also die alten),... Müsste mal genauer nachdenken, was ich damals noch so geschaut hab. Die neuen Sachen finde ich schrecklich! Auch viele Tonies - zB die neue Biene Maja, oder den Drache Kokosnuss. Nur laut, hektisch, halligalli 🤯

    Wenn Luisa bei Oma und Opa ist, darf sie natürlich mehr Fernsehen. Ich musste ihnen nur klar machen: bitte kein KiKa oder so. Meine Eltern dachten natürlich, das muss ja für Kinder geeignet sein 😅 Mir ist es hingegen egal, wenn sie mit Opa lange Tierdokus, Sportsendungen oder Konzerte anschaut. Auch Alf oder ähnliche Serien sind für mich okay.
    mydreamcametruesososuseLisi87
  • @rics

    Wie kann jemand von etwas mehr Ahnung haben als jemand der es in real hat und erlebt? Hättest du bevor dein Kind auf Die Welt kam dich da echt so rein versetzen können?Schrecklich so Leute die andere beklugscheißern obwohl sie nicht in deren Schuhe stecken, ich meine damit nicht dich, sondernso Personen über die du geschrieben hast. Gerade beim Thema kinder finde ich können nur leute mitreden die selber welche haben. Und warum darf sie bei Oma und Opa kein Koka schauen? 🤔 ich lass meine kinder nicht bei meinen Eltern weil sie weit weg wohnen aber wenn wir sie mal besuchen schreib ich ihnen nicht vor was sie mit ihnen machen dürfen und was nicht. Weil 1. Bringt es eh nix 😁 und 2. Ist das dann halt Oma und Opa Zeit.
  • Bei uns momentan sehr beliebt sind "Simon" und "Bobo"
    sonst schaut er auch gerne Hurra Kinderlieder, HelferAutos, PawPatrol und PJ Masks (letuteres find ich allerdings furchtbar, aber ihm gefällts und noch hält es sich in Grenzen 😅)
  • @ricz bei alten Disney Filmen würde ich persönlich auch bissl aufpassen. Die haben schon sehr antiquierte und rassistische Ansichten.

    Gedanken dazu kann man sich machen. Wie es mit den eigenen Kindern dann wirklich ist, ist ein anderes Thema. Hätte ich VOR dem 2. auch nicht gedacht und da hatte ich sogar schon 3 Jahre Erfahrung mit einem Kind.
  • @Reyhania oft kommt dann einfach das Leben dazwischen und ich wage zu behaupten, dass es Situationen gibt da kann man gar nicht anders (wenn man nicht einen kompletten Dachschaden bei allen Beteiligten riskieren will 😅)
    ReyhaniaLisi87
  • Darf ich fragen warum die neuen Sendungen so schlimm sind? Ich bin ohne Fernseher aufgewachsen, also ich kenn zb die alte Biene maja überhaupt nicht. 🙈
    Die "neue" haben wir letztens mal geschaut und fand ich eigentlich ganz OK... Was ist daran schlecht?

    Ich kenn auch die meisten alten Disney Filme nicht. Voll die bildungslücke, ich weiß 😂. Aber sind neue filme so schlimm? Ich fand ehrlich gesagt anfangs diese eiskönigin furchtbar, weil sie so arg vermarktet wird (Kleidung, Spielzeug, Eis,...) - aber da wir sehr viele Sachen von Verwandten bekommen haben, hat meine Tochter auch solche Dinge mit eiskönigin drauf und liebt sie... Wir haben ein buch, das lies sie sich eine zeitlang gerne vorlesen und die geschichte ist ja eigentlich eh ganz nett. Wenn sie älter ist, darf sie sicher auch den film schauen (wenn es sie dann noch interessiert), jetzt mit 3 find ich das zu früh.

    Aber das thema alte Filme/Serien vs "neue" Filme /Serien interessiert mich schon. Gerade was Rassismus und rollenbilder betrifft, sollten die neuen doch eigentlich "besser" sein. 🤔
    Bis wann ist etwas alt und ab wann neu?
  • Ich finde die neue Biene Maja und auch die neue Heidi auch viel besser als die alte 😊
  • ja, disney ist zwar lieb in erinnerung, aber das Frauenbild das vermittelt wird mag ich gar nicht...
  • Vaju schrieb: »
    ja, disney ist zwar lieb in erinnerung, aber das Frauenbild das vermittelt wird mag ich gar nicht...

    Ja ich glaub bei den alten Filmen ist es eher der Nostalgiefaktor.
  • ist mir grad über den Weg gehüpft 🤣🤣🤣

    fxhmbx6d1dsa.jpg
    ReyhaniaJacky92
  • Ich selbst bin „Medienjunkie“... brauche den TV - trotz Kindern! - als Hintergrundbeschallung.
    Helena interessiert das mäßig. Hier laufen den ganzen Tag Serien/Filme via Netflix und Co.
    Ziemlich oft auch Natur-/Tierdokus. Ich weiß also immer was grad läuft.
    War bei mir auch so. Da lief den ganzen Tag der TV und zur Einschulung (im Jahre 1998) gabs meinen ersten eigenen PC.
    Ich bin weder abgestumpft noch dumm noch unkreativ.
    Und was technische Sachen betrifft war ich bald versierter als meine Eltern 😉

    Wir gucken auch oft Sachen auf English und so lernt Helena da quasi nebenbei eine andere Sprache. Und ja, sie setzt das auch ein.

    @PrincessSunshine Ah. Team Rocket. Die begleiten mich auch schon seit meiner Kindheit 😁 Und Helena guckt auch gern Pokémon (dafür hab ich gesorgt 😂)
  • @PrincessSunshine Pokémon ist halt super! 😂
  • Also - bitte nicht persönlich nehmen - ich kenne niemanden der objektiv sagen würde "ich bin dumm" 🤭 (also zB aufgrund von vieler Mediennutzung)

    So Selbstvergleiche hinken halt.
    riczsuseLisi87
  • @Reyhania Ja freilich. Gibt vielleicht auch Menschen die mich als dumm bezeichnen? 🤷🏼‍♀️
    Ich meinte jetzt eher im Bezug auf schulische Leistungen 😉
    Und Kreativität kann man schon auch selber beurteilen - finde ich halt.
  • @Jacky92 eh 🤣 ich persönlich verbinde wiederum schulische Leistung weniger mit intelligent oder dumm 😁

    So sieht jeder die Welt anders 😊
    Jacky92
  • @tweety85 als Beispiel dazu aus meinem Leben: meine Schwester (32, noch kinderlos, allerdings beruflich schon immer im Sozialbereich, Frühförderung etc tätig und generell interessiert und versiert im Bereich der kindlichen Entwicklung) kennt sich bei weitem besser mit Kindern aus, als andere Personen in meinem Umfeld, welche nur Eltern wurden da sie -schiach gesagt aber wahr- zu dumm zum verhüten waren.
    Als ich noch kinderlos war, musste ich mir auch immer dieses "Argument" anhören, und tatsächlich wusste ich kinderlos alles ziemlich genau so, wie es jetzt tatsächlich mit Kind ist. Eben weil ich vorher auch schon interessiert, informiert und ausgebildet war.
    Ich kann auch nach wie vor eine Eierspeise beurteilen, obwohl ich noch nie ein Ei gelegt habe - ein Huhn kann das bestimmt nicht 😉

    Das heißt bitte nicht, dass sich ansonsten niemand auskennt trotz Kindern! Aber der umgekehrte Fall trifft eben auch nicht immer zu.

    @Reyhania Hmmm ich wüsste da jetzt auf die Schnelle nix... 🤔 Ich denke bei "alten Disney Filmen" an König der Löwen, Dschungelbuch, Aladdin, Schneewittchen, 101 Dalmatiner, Aristocats, ...

    @wölfin naja... "Schlecht" an den neuen Versionen ist schwer zu definieren. Ich finde, die neuen Sachen sind halt von der Optik und auch Vertonung noch mehr Reizüberflutung. Viel hektischer, greller, schneller, pompöser... Auch die Darstellung der Figuren find ich nicht mehr so niedlich wie früher. Es ist alles schon so richtig viel computeranimiert und wenig "Comic".

    Aus dem Blickwinkel von Rassismus oder Frauenfeindlichkeit hab ich allerdings generell noch keine Kinderserie betrachtet bzw wäre mir noch nie was aufgefallen. Ich finde da das "Bäääh" oder "dummer Papa" (ich weiß, Übersetzungsfehler) von dieser Peppa Pig viel schlimmer.
    suse
  • @tweety85 achja vergessen: bei Oma und Opa darf sie natürlich "andere Sachen" aber nicht automatisch alles! Und das respektieren meine Eltern und helfen da mit! Weil ihnen die Erziehung genauso wichtig ist, wie mir und sie früher bei uns auch immer so waren.

    Ich will nicht dass meine Tochter so einen Blödsinn anschaut und fertig. Weder zuhause noch wo anders. Ebenso wollte ich nicht, dass sie unter 1 Jahr Süßigkeiten isst oder Saft trinkt. Es gibt Millionen Alternativen, und wenn ich als Mutter das so will, hat da keine Oma und kein Opa drein zu reden.
  • @ricz https://www.google.com/amp/s/utopia.de/disney-filme-rassismus-rassistisch-223208/?amp

    Gibt einige Disney-Beispiele - die Marke ist schon soweit, sich das selbst einzugestehen und entsprechende Warnhinweise vorzuschalten.
  • @Reyhania @anianom danke für die Links!

    Interessant... Ich hab wirklich noch NIE was rassistisches in diesen Filmen gesehen und finde eigentlich bis jetzt nicht schlimmes daran... 😳🙊 Auch als Kind haben mir diese Filme keinerlei schlechte Ansichten über andere Völker vermittelt 🤷🏻‍♀️ also ich möchte behaupten, dass ein kleines Kind diese Thematik gar nicht so zerpflückt, wie es hier passiert ist.
    SunshineGirlJacky92
  • @all aber glaubt ihr, dass alte Disney Filme wirklich einen negativen Einfluss auf Kinder haben? Ich würde es schlimm finden, wenn die Disney Filme heutzutage auch noch so wären, aber ich finde auch nicht das man die alten ändern oder meiden sollte.. ist nur meine persönliche Meinung und ich möchte dazu wirklich eure Meinung auch hören. Wenn die Kinder älter sind kann man ja erklären, dass die Filme alt sind und die Leute damals noch andere Ansichten hatten und es zum Glück heute besser ist.

    Als ich selbst die alten Disney Filme angesehen habe war ich noch ein Kind und hab mir halt gar nichts dabei gedacht. Und natürlich finde ich es gut, dass Disney jetzt keine rassistischen mehr kreiert.
    SunshineGirl
  • Oh mein Gott 😱😱😏😏😏... Peter Pan ist einer von Livios Lieblingsfilmen.
    Wird er jetzt später ein Rassist?
    SunshineGirlriczReyhaniasunha13Jacky92Lisi87suse
  • Peter Pan war auch immer mein Lieblingsfilm und ich mag ihn noch immer 💞

    Allerdings gefährlich ist es schon... Ich dachte nämlich als Kind, dass ich auch fliegen kann und hab mich kopfüber von der Couch gestürzt als Mama duschen war. Zum Glück war es nicht vom Fenster 🙈

    Also über gewisse Dinge aus Videos muss man mit Kindern IMMER reden und erklären.
    Deswegen pro: gemeinsam Videoabend und contra: unbeaufsichtigt berieseln lassen
  • @ricz da bin ich vollkommen bei dir, berieseln lassens sich eh früh genug, das muss im Kindergarten Alter noch nicht sein.
    riczLisi87
  • @rics

    Um bei dem Eierspeis Vergleich zu bleiben: ich kann mit ner Jungfrau auch nicht über Sex sprechen und gleich geht's mir mit kinderlosen Leuten die über Kindererziehung reden oder sich darüber aufregen wie es andere handhaben.
    Da kann man sich vorher noch so viel reinlesen und studieren, durch seine eigenen Kinder lernt man so viel mehr über sich selbst und wächst mit den Jahren und ordnet sich immer wieder neu, das kann man ohne Kinder gar nicht verstehen🙈🙉🙊
    Wegen Oma und Opa finde ich es gut, dass sie deine Wünsche akzeptieren, ich schaffst bei meiner mum nicht. Aber find ich gut dass sie deine Regeln respektieren.🙂
  • Zur Disney Thematik: find ich tw echt überzogen

    Oh mein Gott die siamesische Katze spielt mit Essstäbchen und die Krähensind doch tatsächlich schwarz - ich mein wtf 🤷🏼‍♀️
    Als Kind war mir das sowas von wurscht


    susericzHallöchenMaggieSunshineGirl
  • Mein lieblings Disenyfilm war immer Aladdin. Whs hab ich deshalb mit 14 zu Rauchen begonnen. Heute steht ja schon als Warnhinweis: Es sind Tabakwaren zu sehen. 😅
    arti000riczJacky92ReyhaniaHallöchen
  • Mohnblume88Mohnblume88

    3,096

    bearbeitet 6. 04. 2021, 19:03
    Ich hab vorhin begonnen einen Beitrag zu schreiben - bezugnehmend auf die Möglichkeit dumm zu werden, wenn man zu viel sinnlose Medien konsumiert.
    Hab als Kind im TV uneingeschränkt „verblödende“ Sachen schaun dürfen. Hab nie Dokus, Wissenssendungen oder ganze Filme gesehen und kenn mich da heute entsprechend schlecht aus.

    Haha und dann les ich das mit den Disney Filmen 😅 vielleicht gehn mir die doch nicht ab 😂

    Ich kenn aber auch kaum Märchen, weil wir nur wenige Bücher hatten. Ok und ich hatte keine Freunde (Hinterwäldler) - in Summe alles etwas doof 😂
    Das einzig Sinnvolle im Fernsehen fand ich „Heidi“.
    Ich bin jetzt nicht extrem dumm, aber schon ein bissl, ich musste mir halt Vieles als Erwachsene aneignen bzw. hör ich immer noch oft „Waaaas, das weißt du nicht, das hab ich schon als Kind gewusst“.

    Also Wissenssendungen wird meine Tochter mal sehen dürfen. Irgendwann...
  • VajuVaju

    1,866

    bearbeitet 6. 04. 2021, 19:27
    Ich tu mir da auch unheimlich schwer teilweise diese Filmen als nicht gut zu erachten. Bei Filmen mit Genderklischees tu ich mir leichter, diese nicht zu mögen. Weil ich das für mein Kind nicht will. Den Rassismus in Filmen erkenne ich nur schwer, aber das liegt einzig und allein daran, dass ich nicht betroffen bin. Daher erscheint es weniger wichtig. Ist es aber nicht. Daher nehme ich mir immer mehr vor darauf zu achten. Meinen Mann da ins Boot holen ist schwer.
    Hab dazu sehr sehr viel schon gelesen, argumentieren dazu fällt mir trotzdem schwer.

    Letztendlich ist es so, dass jmd der von Rassismus nicht betroffen ist schwer darüber urteilen kann, weil diejenigen ja keinen Rassismus erlebt und nicht weiß, welche Gefühle es auslöst. Für uns mag es also lächerlich sein, für andere überhaupt nicht. Dahingehend möchte ich meine Kinder sensibilisieren, damit sie etwas davon in die nächste Generation mit tragen. Etwas mehr als in unserer Generation schon sichtbar ist.
  • @tweety85 wie sich (m)ein Kind später mal beim Zähne putzen aufführt, kann ich natürlich nicht voraussagen, wenn es noch nicht geboren ist. Ebenso wenig, wie ich darauf reagieren werde und welche Methoden ich mir schlussendlich zurecht lege. Man wächst ja auch mit seinen Aufgaben und selbstverständlich lernt man noch eine Menge dazu, wenn man dann mal ein Kind hat und es aufzieht.
    Dennoch: gewisse Themen aus Psychologie, Erziehungs- und Entwicklungswissenschaft kann man auch schon wissen, wenn man noch keine eigenen Kinder hat. Einfach wenn man sich dafür interessiert und/oder in dem Bereich arbeitet.

    Egal, ich will mich da jetzt nicht zum hundertsten mal erklären, es geht in dem Thread ja um was anderes. Wollte nur kurz anführen, dass das Argument "Du hast ja noch keine / nur ein (zu junges) Kind" für mich obsolet ist.
    mydreamcametruesuseLisi87
  • Fuchsmutter schrieb: »
    @all aber glaubt ihr, dass alte Disney Filme wirklich einen negativen Einfluss auf Kinder haben? Ich würde es schlimm finden, wenn die Disney Filme heutzutage auch noch so wären, aber ich finde auch nicht das man die alten ändern oder meiden sollte.. ist nur meine persönliche Meinung und ich möchte dazu wirklich eure Meinung auch hören. Wenn die Kinder älter sind kann man ja erklären, dass die Filme alt sind und die Leute damals noch andere Ansichten hatten und es zum Glück heute besser ist.

    Als ich selbst die alten Disney Filme angesehen habe war ich noch ein Kind und hab mir halt gar nichts dabei gedacht. Und natürlich finde ich es gut, dass Disney jetzt keine rassistischen mehr kreiert.

    Voll interessant das Thema Rassismus und Disney Filmen 👍🏽 hab mir auch die Artikel durchgelesen, die vorher genannt wurden. Ich schau mit meinem Großen am Wochenende gern alte Disney Filme an oder computeranimierte Filme von Pixar. Das machen wir dann als Familie, das ist immer gemütlich. Als Erwachsene fällt mir natürlich schon einiges auf, was ich aber meinem G roßen gegenüber nicht erwähnen brauche, für ihn ist es ein (auch nicht immer) harmloser Kinderfilm. Manches find ich echt interessant, die Szene mit den Affen in Dschungelbuch hab ich als Kind schon nicht verstanden. Fand die immer blöd und jetzt noch mehr weil ich jetzt weiß was das fürn Hintergrund hat. Was mir aber als Kind tatsächlich aufgefallen ist, sind die Indianer in Peter Pan. Meine Familie väterlicherseits stammt von Indianern ab und ich war und bin auch heute noch stolz drauf- wie die in Peter Plan dargestellt wurden, fand ich also schon als Kind blöd. Abgesehen davon find ich es harmlos, Kinder die Disney- Filme schauen zu lassen. Wie könnt ich meinen Kindern „der König der Löwen„ vorenthalten 😱😄
  • @vaju wir schauen peppa pig, auf englisch. ich finds ziemlich unterhaltsam. ich weiß, auf deutsch wird es viel kritisiert aber es ist eine ziemlich witzige Serie, auch für erwachsene. sehr deskriptiv, die Kinder lernen gut englisch dabei.

    meine Kinder schauen überhaupt keine alten filme, es interessiert sie einfach nicht. vielleicht schauen wir zu wenig fern, sie halten einfach nicht lang genug durch für einen ganzen film.

    ich finde man kann schon stereotypische filme schauen. aber würd das Thema dann auch mit den Kindern besprechen. ich mach das bei Büchern auch so. zB dass ich darauf hinweise dass früher nur Frauen gekocht haben und das so üblich war, aber dass das heute nicht mehr so ist.
  • meninamenina

    478

    bearbeitet 6. 04. 2021, 20:01
    Find aber die Mehrheit der heutigen Disney Filme viiiel besser als die damaligen: up, lilo & stitch, alles steht Kopf, ratatouille.. um mal einige zu nennen😄 sorry, bin jetzt vom Thema abgewichen.

    Ich zeig meinem Großen aber auch gerne andere Sachen die ich früher gesehen hab, ähnlich wie @Vaju möchte ich ihm gerne Astrid Lindgrens filme zeigen, die mag ich immer noch total gerne. Und gelesen werden die natürlich auch (:
  • Ich finde diese ganze Rassismus Thematik sowieso zu aufgebauscht - warum muss ich meinem Kind erklären, dass alle gleich sind? Kinder wissen das und wenn ich es genau so vorlebe, was muss ich dann erklären?

    Das schweift aber jetzt zu sehr vom Thema ab, um das zu vertiefen 😅
    riczsososuseMaggie
  • @PrincessSunshine das sagst du wsl als weiße Frau, oder? Wenn man selbst nie Rassismus erfahren hat ist das schwer zu begreifen.
    Ich hab es auch nie selbst erfahren, aber wurde oft Zeuge davon. In den USA bei afroamerikanischen Freunden oder in Wien in der U-Bahn als ein Betrunkener eine Muslima beschimpft hat. Ich glaube für die Beteiligten ist das extrem traumatisch.

    Ich persönlich finde es bei Disney nicht so wild, dass es mir aufstößt- aber wenn die Kinder älter sind sollte man schon erklären, dass einige Ansichten veraltet sind.
  • Noch zum Medienkonsum damals 😅 weil es vor ein paar Seiten mal Thema war.
    Meine Schwester war 3, da durften wir schon regelmäßig Fernsehen. Kasperl, Disney Filme, Benjamin Blümchen, Heidi, Biene Maja, usw.
    Aus Erzählungen meiner Mama weiß ich, dass sie es auch oft schwer hatte zB meine Schwester ruhig zu stellen, als sie eine Gehirnerschütterung oder Gips hatte. Da wurde sie halt auch mal eine zeitlang mehr vorm TV "geparkt", damit sie ruhig liegen blieb 😅🙈 Und aus ihr ist auch was geworden 😆

    Ich seh da heute auch nichts Schreckliches daran. Aber ich halte nichts von Berieselung. Also wenn dann eben gezielt eine oder zwei Sendungen und danach wird abgeschaltet. Und mir ist eben auch wichtig zu wissen was mein Kind schaut, damit ich es gegebenenfalls nachbesprechen kann.
  • @mydreamcametrue aber wenn ich dem Ganzen so viel Raum gebe, schaffe ich ja wieder einen Unterschied - ich behandle alle gleich, ob Frau, Mann, poc oder sonstige und lebe meinem Kind das vor

    Was gibt es da viel zu besprechen wenn eine Andersbehandlung kein Thema ist? Das wäre mMn nur angebracht wenn ich mit meinem Kind solche Situationen erlebe, aber nicht bei einem DisneyFilm
  • Waugi777Waugi777

    1,020

    bearbeitet 6. 04. 2021, 21:24
    Also ich habe von klein auf Disney Filme geschaut. Aber ich hätte das mit dem rassismus zB niemals überzuckert. 🤣 und ich glaube auch nicht das kleine Kinder das so mitbekommen und wenn doch sind sie bestimmt schon alt genug um es mit ihnen zu besprechen.

    Mit 6 habe ich schon Dinge wie Dragonball Z, Digimon, Sailor Moon usw geschaut. Diese Serien haben mein komplettes Leben so extrem geprägt. 🙈
    lerne bzw. kann schon japanisch, war vor 3 Jahren in Japan und süchtel jetzt alle möglichen Animes mit meinem Mann wenn der Sohnemann schläft. ✋🏻Also ich habe durchs Fernsehen die liebe zu Japan entdeckt und würde sofort dorthin auswandern wenn ich meine Famile mitnehmen könnte. 🤣
    Jacky92
  • @PrincessSunshine nicht erklären, dass alle gleich sind. Das ist es ja eben. Das erfahren eben nicht alle Menschen so, dass sie gleich sind. Ich wurde das mal sehr gut mit Artikel versorgt in einer FB Gruppe. Wem es interessiert für den Suche ich es heraus.
    Glaubt mir, wenn euer Kind am Spielplatz zu anderen schwarzen Kindern sagt 'tschüss N*' dann achtest du in Zukunft sehr genau was er liest bzw hört... Leider selbst erlebt und ich hab mich da immer als Mensch empfunden, der nicht rassistisch ist...
  • @Vaju aber Anti-Rassismus fängt bei mir selber an oder? ich kann nicht beeinflussen, was mein Nachbar denkt und tut - ich bin Vorbild für mein Kind

    Aber was erklärst bzw besprichst du/man dann bei einem der besagten DisneyFilme?

    Das N* Wort würde bei uns genauso gehandhabt wie andere Schimpfwörter auch - das sagt man nicht, weil es für den anderen verletzend ist
  • Find das grad lustig, wenn ich an früher denke. Meine schwester und ich haben am WE immer "gekämpft wer die fernbedienung kriegt.. Wenn Mama aus der wohnung raus ist arbeiten, wer halt schneller aufstehn konnte😆😆
    Ich wollte immer musik hören, und sie hat für mich nur nervige sachen geschaut...
    -
    Meine große ist bald 8 , und sie interessiert sich wirklich für alles mögliche.
    Sie mag disney filme..aber jetzt schaut sie eher gerne wissenssendungen für Kinder. Sie fragt halt alles mögliche und wir suchen dan passende Dokus wenn sie sich das nicht vorstellen kann.
    soso
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum