Coronavirus - Austauschthread #5 🩠

134689138

Kommentare

  • @Biancaa_
    NatĂŒrlich ist das fĂŒr Menschen weniger toll, wenn sie z.b. eher keinen Impfschutz aufbauen.

    Deswegen wĂŒrde ich es auch absolut in Ordnung finden, wenn es z.b. ungeimpften untersagt wird bei Massenveranstaltungen teil zu nehmen, wenn es die Zahlen der aktuell positiven nicht erlaubt oder es einfach zu risikoreich wĂ€re.

    Dennoch ist der Anteil der wirklich nicht impfbaren Personen wirklich gering. Jetzt vielleicht noch mehr, da es nun aktuell Schwangere und Stillende gibt, die sich nicht impfen können, aber in einem Jahr z.b. könnten sich diese auch noch impfen lassen. đŸ€·

    Ich bau z.b. keinen Rötelschutz auf. Ist so, muss ich damit leben, auch wenn im Kindergarten oft der Zettel hÀngt "Achtung Röteln!"
  • @melly210 ja, das stimmt! Das habe ich falsch ausgedrĂŒckt!
    melly210
  • @Hallöchen mach „one-up“: „was, du glaubst noch an den holocaust?“
    (Hat wer hier gepostet. Finde ich eine mögliche Reaktion wenn man die Leute nicht gut kennt“.)

    Nachdem es deine Schwester ist: argumentieren, argumentieren, argumentieren. Frag welche Quellen sie hat und zeig ihr warum die blödsinn sind. Keiner gibt gern zu dass er unrecht hat aber oft bleibt trotzdem was hÀngen...
    melly210
  • Kurze Zusammenfassung des TelefongesprĂ€chs, dass ich heute mit meiner Schwester gefĂŒhrt habe:
    - Es gĂ€be in Österreich kein Corona wenn Kickl Bundeskanzler wĂ€re
    - Die Impfung ist gleichzustellen mit den medizinischen Versuchen an Menschen damals im KZ
    - Bei der Impf-Reihenfolge sollten alle Kurz-WÀhler zuerst geimpft werden und wenn die einen Impfschaden haben, geschieht es ihnen recht (weil Menschen die nicht blau wÀhlen sowieso Menschen 2. Klasse sind).
    - Das harmlose Coronavirus wurde mit Absicht von China freigesetzt, damit sie die Weltherrschaft ĂŒbernehmen können.

    Noch Fragen?
    riczmelly210ReyhaniaBugsey
  • Hab grade eine, die argumentiert, dass die Impfung nicht sicher sein kann wenn Kurz und VdB sich nicht impfen lassen, dazu gebracht, dass sie offen auf Facebook zugegeben hat, dass es fĂŒr sie auch kein Argument wĂ€re, wenn die beiden sich impfen lassen wĂŒrden - weil die eh nur lĂŒgen und es sicher nur Fake wĂ€re đŸ€Šâ€â™€ïž Sie hat also zugegeben, dass sie nur ihre Wahrheit glaubt - wie soll man da noch mit Fakten argumentieren?
    yve412Bugsey
  • @Lavazza1984 da kann man gar nix mehr dazu sagen...đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
    Hallöchenmelly210
  • Puh, @antje und @Lavazza1984 da habt ihr es ja auch nicht leicht mit Zeilen der Familie...
    Ich wĂŒnsche euch gute Nerven!

    Meine sind leider (im Moment) am Ende, deshalb hab ich auch keine Kraft zu argumentieren. Obwohl das sicher das beste wÀre, wie @kea geschrieben hat.

    Ich werd mich ein paar Tage zurĂŒckziehen und auf Abstand gehen, vielleicht kann ich dann doch wieder "in den Ring steigen"
  • @Hallöchen ich hab das gestern auch gehört vom Stiefvater meines Freundes.. da ich jedoch weiß, dass man mit ihnen nicht reden kann und sie - ihrer Meinung nach - ohnehin immer recht haben, wars mir meinen Atem nicht wert etwas dazu zu sagen und wir haben Thema gewechselt..
    Letztes Jahr nĂ€mlich hatten wir eine Diskussion bezĂŒglich Krebs und Metastasen, die so ausgeartet ist, dass wir ĂŒber 1 Jahr keinen Kontakt hatten..
    Und dazu sei gesagt: ich arbeite auch im Gesundheitsbereich... die Schwiegereltern nicht
  • @antje mit "normale" Bevölkerung meinte ich jetzt eigentlich einfach die breite Masse, die eben als letzte PrioritĂ€t fĂŒrs Impfen gelistet ist

    Kannst du dazu ein paar Studien verlinken @melly210? Gibt es schon Metastudien?

    Ich möchte beide Seiten hinterfragen, aber das wird einem zurzeit echt schwer gemacht, finde ich. SĂ€mtliche Kritik an vielleicht ĂŒberzogenen Maßnahmen, VerĂ€nderungen in unserer Wirtschaft oder Ähnliches wird ja gleich als Verschwörungstheorie abgetan oder belĂ€chelt. Und das vor allem in den öffentlichen Medien. StĂ€ndig wird nur ĂŒber die aktuellen Zahlen berichtet und das seit Monaten. Dabei wissen wir, dass die nicht aussagekrĂ€ftig sind und nur der Panikmache oder Rechtfertigung noch stĂ€rkerer Maßnahmen dienen.

    Ich zweifel ja nicht dran, dass es die Erkrankung gibt. Aber gewisse Maßnahmen scheinen mir einfach unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig. Und da bin ich denke ich nicht alleine damit.
    stolze_mamiaugustmamihoneybee1989
  • Darf man jetzt noch in einen Park fahren zum „Beine vertreten“ und zur psychischen Gesundheit oder darf ich das nur vor meiner HaustĂŒr direkt machen?
  • @soso wenn sich die Leute testen (und in weiterer Folge impfen) lassen wĂŒrden brĂ€uchten wir gar keine Maßnahmen! WĂ€r das nicht schön?

    Aber warum glaubst du dass die Zahlen in den Medien nicht stimmen? Das sind ja die öffentlichen Zahlen aus dem Gesundheitsministerium bzw. von der ages.
    melly210wölfinitchifyHallöchenJacky92Zero
  • @minze Ich wĂŒrde sagen du darfst, sonst hĂ€tte es ja auch keinen Sinn gemacht, die Lifte aufsperren zu lassen đŸ€—
    minze
  • @soso zb hier fĂŒr den Pfizer Impfstoff
    https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2034577

    Nein Metastudien gibt es sicher noch lĂ€nger nicht. Um Metastudien zu erhalten, muss man ja die Ergebnisse aus vielen Studien bĂŒndeln und analysieren. Erst jetzt nach der Marktzulassung kann ĂŒberhaupt jemand anderer als der Hersteller Studien durchfĂŒhren. Realistisch kannst du mit aussagekrĂ€ftigen Metastudien in ca 2 Jahren rechnen.
    Hallöchensoso
  • Testen und impfen rottet diese Pandemie vorerst wahrscheinlich noch nicht aus. Warum ich das glaube? Die saisonale Grippe begleitet uns ja auch langfristig. Also ich glaube nicht, dass wir gewisse Maßnahmen so schnell wieder loswerden. Zudem kommen ja neue Mutationen daher von denen auch noch keiner sagen kann, ob die Wirkung oder die Maßnahmen auch da greifen.

    Naja die öffentlichen Zahlen sind meiner Meinung nach eben nicht sehr aussagekrĂ€ftig. Oder eben passend "geschönt" , und in Relation gestellt - je nachdem was man damit gerade erreichen will. Aber da kann sich ja jeder selber ein Bild machen. "Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefĂ€lscht hast", heißt es doch so schön 😅🙈
    Und grade in den Medien werden ja oft nur wenige Zahlen rausgepickt und aufgebraucht. Das meinte ich damit.
  • Ein ZurĂŒck zur NormalitĂ€t, wie es sich viele wĂŒnschen, wird es meiner Ansicht nach nicht geben. Impfung hin oder her.

    Unsre Wirtschaft steckt tief in der Krise, das werden wir wohl ĂŒber die nĂ€chsten Jahre noch ausbaden. Von hoher Inflation, bis hin zu Geldentwertung kommt da möglicherweise noch einiges auf uns zu. Aber genug schwarz gemalt.
    augustmamistolze_mamikawaii_kiwi
  • bearbeitet 26. 12. 2020, 11:55
    @soso aber des is der gefĂ€hrliche Trugschluss. Es is vl unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig angesichts aktueller Zahlen, was aber viele net verstehn is, dass die Zahlen schnell explodieren, wenn mas net im Keim erstickt (mit strengen Maßnahmen) und dann is zu spĂ€t. Es fĂ€llt schwer zu verstehn, solangs no im Rahmen is, wie wenn a Raucher erst merkt, wozu des Rauchn fĂŒhrt, wenn er Krebs hot đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
    Hallöchensosomelly210vonni7
  • Eine Impfung und vor allem wirkende Medikamente werden sehr wohl etwas bringen.
    Alleine schon weil sich - wenn sich hoffentlich doch einige impfen lassen - mit einer hohen Wahrscheinlichkeit weniger anstecken (und das hat man ja an den Probanden gesehen)
    Also selbst wenn die Nicht-Geimpften das weiter tragen stecken sich die Geimpften nicht an. Also fĂ€llt dann auch das Argument weg von wegen: Man kann’s auch geimpft weiter tragen. Genau deshalb ist es ja so wichtig, dass wir eine möglichst hohe Durchimpfungsrate haben.

    (Aber irgendwie machen ja viele einen auf trotziges Kind und sagen von vornherein rigoros sie werden sich nicht impfen lassen weil sie sind ja auch nicht Grippe geimpft - und das ist halt scheiße, weil Corona ist eben KEINE Grippe)
    HallöchenMaggievonni7ricz
  • Ich habe beschlossen, fĂŒr die Impfung nicht abzustillen.
    Mausi ist 1,5 und Busenjunkie. Ich gehe mal davon aus, dass wir noch stillen bis ich dran kÀme.
    Bin dann auf die weiteren Auswirkungen gespannt. WÀre saudÀmlich wenn wir dann wegen mir zB nicht auf U könnten.
    Davor fĂŒrcht ich mich a bissi, dass mein Mann dann nicht mehr hinter mir steht etvl und kein VerstĂ€ndnis mehr zeigen wird, dass ich sie "immer noch" stille.

    Und da Langzeitstillen sowieso oft seltsam beÀugelt wird, gehe ich davon aus, dass das Argument "ich stille meine 2JÀhrige" als Ausnahme nirgends wo ziehen wird.
    Über sowas denke ich gerade viel nach.
    Waugi777Lllisi17
  • + ich wĂŒrde gerne fĂŒr ein paar Stunden wieder arbeiten gehen am Sommer/Herbst.
    Bin in der Betreuung.. Ich will irgendwie gar nicht drĂŒber nachdenken...
  • @Jacky92 Und die selben, die sich damit brĂŒsten, dass sie nicht Grippe impfen gehen, sind die, die argumentieren, dass die Impfung so wie bei der Grippe nix bringen wird. Ja, wie denn auch, wenn kaum jemand geimpft ist đŸ€Šâ€â™€ïž
    Jacky92melly210wölfinHallöchenvonni7kearicz
  • @Maggie Ich war bis jetzt auch eher schleißig mit der Grippe Impfung 🙈 und dieses Jahr leider zu spĂ€t dran... war ja eng mit den Impfstoffen...
    Gegen Corona werd ich mich aber sicher impfen lassen (und wenn nicht anders möglich dafĂŒr auch abstillen).
    Wir werden dann aber ab nĂ€chster Grippe“Saison“ auch gegen Grippe impfen lassen. Einfach um unseren Teil beizutragen das Gesundheitssystem zu entlasten.
    melly210Hallöchen
  • Ich hab meine Tochter heuer Grippe impfen lassen, da ich schwanger bin u ich nicht möchte, dass sie mich oder das Baby ansteckt u ich denk in der Krabbelstube ist die Ansteckungsgefahr doch höher. Aber ihr gings sooo schlecht nach der Grippe Impfung :( da hat sie mir echt leid getan.
  • melly210melly210

    2,640

    bearbeitet 26. 12. 2020, 14:38
    Also mein Sohn wurde schon als EinjĂ€hriger gegen die Grippe geimpft. Seit er 2 ist mit der Nasenspray-Impfung. Abgesehen von bissl Schnupfen nach dem Nasenspray hatte er nie Nebenwirlungen. Er wird sobald es einen fĂŒr Kinder zugelassenen Impfstoff gibt definitiv auch gegen Corona geimpft.

    Grippe verlĂ€uft bei Kindern oft heftiger als bei Erwachsenen. Und auch wenn bei Corona "nur" bei 20 % der Kinder mit mildem Verlauf nachher GefĂ€ĂŸschĂ€den nachweisbar sind, ist das nichts was man braucht. Von daher, impfen und gut ist.
    Hallöchen
  • Ich hatte die Grippe vor ca 10 Jahren..(um die 41 Fieber und war gefĂŒhlt mehr weg wie da...mein Mann war komplett verzweifelt, weil er keinen Arzt gefunden hat, der mich anschauen wollte) .seitdem geh ich jedes Jahr impfen und meine Kinder werden auch geimpft. Ich glaube die - sicherlich nicht schönen- Nebenwirkungen der Impfung stehen im keiner Relation zur Erkrankung! Das was ich damals erlebt habe möchte ich meinen Kindern ersparen.

    Der Arzt der mich heuer bei der Grippe Impfaktion geimpft hat meinte, dass er das ganz oft hört...wer die richtige Grippe erlebt hat geht zumeist im nÀchsten Jahr impfen.
    melly210Jacky92vonni7HallöchenReyhaniaricz
  • @Antontschki jep, deshalb habe ich angefangen mich gegen die Grippe impfen zu lassen. Ich war damals 16, also jung und gesund. Durch die Influenza war ich 2 Wochen komplett außer Gefecht und habe mir geschworen, nie mehr. Seither gehe ich Grippe impfen.
  • Die Frage mag wohl jetzt komisch klingen, aber haben wir keine Impffreiheit in Österreich? Ich dachte immer das es diese gibt đŸ€”
  • Da ich ja scheinbar bei der Geburt Influenza hatte und es mir beim KS nicht sonderlich gut ging, haben wir uns auch alle Grippe impfen lassen. Die Kinder hatten keinerlei Nebenwirkungen und griegn am Mo die 2.
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,889

    bearbeitet 26. 12. 2020, 16:33
    Aunova schrieb: »
    Die Frage mag wohl jetzt komisch klingen, aber haben wir keine Impffreiheit in Österreich? Ich dachte immer das es diese gibt đŸ€”

    naja.. Pflicht gibt's keine. Aber stell dich mal hin und sag, du impfst nicht. Da wĂŒrden einige gern wieder zu Mistgabeln und Fackeln greifen, Scheiterhaufen entzĂŒnden und hexenverbrennungen starten 😅 umgekehrt genauso. sag du impfst freiwillig alles was geht, hast am Ende das gleiche Resultat
    Leni220619stolze_mami
  • Chaoskeks90 schrieb: »
    naja.. Pflicht gibt's keine. Aber stell dich mal hin und sag, du impfst nicht. Da wĂŒrden einige gern wieder zu Mistgabeln und Fackeln greifen, Scheiterhaufen entzĂŒnden und hexenverbrennungen starten 😅 umgekehrt genauso. sag du impfst freiwillig alles was geht, hast am Ende das gleiche Resultat

    Aber wenn es keine Impfpflicht gibt, wozu dann eine Petition?

    Ist das nur „wichtig machen“ und WĂ€hler kreieren?
    Hallöchen
  • @Aunova weil es möglich wĂ€re eine Impfpflicht einzufĂŒhren...
  • @Aunova weil die Leute befĂŒrchten, dass sie eine Pflicht einfĂŒhren wollen.. was ich so mitbekommen hab.

    ich verfolg das thema aktuell so gut wie gar nicht
  • (Aber insgeheim gehts eh darum, dass sie Angst haben, dass wir uns bald einen Chip implantieren lassen mĂŒssen đŸ€­đŸ™ˆ)
    HallöchenwölfinSissy2020kearicz
  • Ich hab einfach das GefĂŒhl das sowas nur noch mehr Angst schĂŒrt und dazu verwendet wird, neue WĂ€hler zu bekommenđŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
    Hallöchenkea
  • Wir impfen auch jedes Jahr Grippe. Auch die Kinder seit sie 1 Jahr alt sind.
    Einem Arbeitskollegen ging’s mal richtig dreckig nach einer Influenza. Einem jungen fitten 30jĂ€hrigen. Und das Kind einer Freundin hat’s auch mal erwischt, die hat eine Woche lang fast auf 40 gefiebert und die Mutter war echt schon fertig. Seitdem impfen wir alle jedes Jahr.
  • @Aunova Ja genau so empfinde ich das. Als aufhusserei und WĂ€hler fang. 😬
    Hallöchen
  • Darf man jetzt eigentlich zu einem anderen Haushalt zb eltern zu Besuch? Ich Blick grad nimma durch. Oder darf man gar nicht hin.außer zb die Großeltern mĂŒssten die Kinder Sitten?
  • @BiKa du alleine bzw. mit deinen Kindern darfst zu deinen Eltern, aber dein Mann nicht. 😉
  • BiKa schrieb: »
    Darf man jetzt eigentlich zu einem anderen Haushalt zb eltern zu Besuch? Ich Blick grad nimma durch. Oder darf man gar nicht hin.außer zb die Großeltern mĂŒssten die Kinder Sitten?

    ganz speziell ausgedrĂŒckt, du als Einzelperson darfst einen anderen Haushalt besuchen. aufsichtspflichtige Kinder zĂ€hlen in diesem Rahmen nicht dazu und dĂŒrfen mit.
  • @Talia56 darf dann nur die Oma anwesend sein oder der Opa auch
  • Mein mann, ich und unser 2-jĂ€hrige haben alle corona.
    Hat jemand von euch der auch covid positiv war darĂŒber nachgedacht iegendwas untersuchen zu lassen nach genesung? Haltet ihr das fĂŒr sinnvoll?
    Wenn ja, welche Àrzte wÀren da die richtigen ansprechpartner und wann?
    Maggie
  • LisaLisa schrieb: »
    Mein mann, ich und unser 2-jÀhrige haben alle corona.
    Hat jemand von euch der auch covid positiv war darĂŒber nachgedacht iegendwas untersuchen zu lassen nach genesung? Haltet ihr das fĂŒr sinnvoll?
    Wenn ja, welche Àrzte wÀren da die richtigen ansprechpartner und wann?

    ich persönlich wĂŒrde 14 Tage nach Genesung zu nem lungenfacharzt gehen đŸ€” selbst wenn ihr kaum bis keine Symptome hattet. hilft sicher auf irgendeine Weise und "SchĂ€den" kann man auch sehen, denk ich đŸ€”
  • @BiKa es dĂŒrfen alle anwesend sein, die im Haushalt deiner Eltern leben. 😌
  • @bika wenn du allein bzw als einzige Erwachsene deine Eltern besuchst, dann dĂŒrfen sie schon beide da sein. Wenn du auch deinen Mann mitnimmst, dann dĂŒrft ihr nur eine Einzelperson besuchen. So hĂ€tte ich es verstanden đŸ€”.

    ricz
  • Talia56Talia56

    9,158

    bearbeitet 26. 12. 2020, 21:35
    @wölfin ja, so ist es. Wobei ich mir unsicher bin, denn beim letzten Lockdown war ja explizit die Rede davon, dass eine Einzelperson einen anderen Haushalt besuchen darf...da ging ich damals davon aus, dass z.B. mein Papa uns besuchen dĂŒrfte, wir ihn aber nicht, obwohl er alleine lebt (die Sinnhaftigkeit hab ich bis heute nicht verstanden...). Dieses Mal steht das aber nirgends so explizit...wer soll sich da noch auskennen. đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïžđŸ€·đŸ»â€â™€ïž
  • DAS, muss ich ja sagen, finde ich so richtig lĂ€cherlich und ist auch das Einzige, woran wir uns nicht halten. Also ich darf alleine zu meinen Eltern... Wenn mein Mann mitkommt, muss einer von meinen Eltern das Haus verlassen. 😂😂 sorry, aber wer hat sich das ausgedacht?
    Dann bitte entweder Besuch völlig verbieten oder halt, dass sich zwei Haushalte besuchen dĂŒrfen. Aber diese Regel ist fĂŒr mich absolut sinnbefreit...
    ricz
  • @LisaLisa Ich war jetzt bei einem Lungenfacharzt, nach Röntgen und CT da ich zwei Wochen nach der Geburt dann ordentliche Probleme bekommen hab.
    WĂ€re ansonsten aber nicht gegangen und es war gar nicht so einfach ĂŒberhaupt nen Termin beim LFA zu bekommen.
    WĂ€re ohne die Probleme nicht dort aufgetaucht.
    Mein Mann war auch nicht beim Arzt obwohl er es hatte.
    Wir haben uns ĂŒberlegt nen Antikörpertest zu machen, haben es aber noch nicht geschafft.

  • @kastanie91 ich vermute mal der Hintergrund ist dass diese Regelung eher fĂŒr allein lebende Menschen gedacht ist. Damit die Kontakte haben dĂŒrfen.
  • @kea das klingt allerdings logisch und daran habe ich nicht gedacht. Danke 😉
  • @Talia56 und wenn jetzt mein Bruder auch bei meinen Eltern lebt, wĂ€re das egal. Aber mein Mann darf nicht mit? Nur ich ich u die Kinder? Und meine Mama zb dĂŒrft zu uns nach Hause schon,auch wenn mein Mann anwesend ist,aber meinen Papa dĂŒrft sie nicht mitnehmen?
    ricz
  • BiKa schrieb: »
    @Talia56 und wenn jetzt mein Bruder auch bei meinen Eltern lebt, wĂ€re das egal. Aber mein Mann darf nicht mit? Nur ich ich u die Kinder? Und meine Mama zb dĂŒrft zu uns nach Hause schon,auch wenn mein Mann anwesend ist,aber meinen Papa dĂŒrft sie nicht mitnehmen?

    deine Kinder dĂŒrftest du auch nicht mitnehmen, weil dein Mann sie beaufsichtigen kann 😅

    diesmal ist die Regelung völlig fĂŒrn Hugo 😅
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum