Austauschthread für impfende Eltern #4

Halli hallo,

das Thema bitte hier weiterführen.

Wer Nachlesen möchte, kann das gerne hier tun: https://www.babyforum.at/discussion/19470/austauschthread-fuer-impfende-eltern-3/p43

Danke und liebe Grüße
«1345678

Kommentare

  • Hey!
    Hatten eure Babys Reaktionen auf die Rota-Viren-Schluckimpfung?
    Mein Kleiner hat sie letzten Donnerstag bekommen (er hat aber leider öfter Bauchweh, ohne Antiflat würde er jeden Abend brüllen 😔) und vorgestern und gestern hatte er extremstes Bauchweh, dass nur noch ein Kümmelzäpchen geholfen hat - können das die Rotaviren sein? Aber wäre das nicht zu spät von der Reaktion her?
  • Auf Rota hat meiner beide Male ned reagiert. Er ist aber auch kein Bauchwehbaby und pupst fröhlich jeden abend auf Papas Arm im Fliegergriff.

    Bei uns gabs gestern die erste Spritze mit der sechsfachimpfung. Gestern hat er dann recht viel geweint. Hab ihm ein Zäpfchen gegen die Schmerzen gegeben, viel gestillt, geschlafen, gekuschelt. Von 20:00-9:30 nur Bett, aber dafür ist um 9:30 dann mein Zwutschgi wieder ganz der 'Alte' aufgewacht.
  • @Kiirszi Einer Freundin hat das gleiche gehabt. Bauchwehbaby und Rotaviren Impfung, dann 1 Tag extrem viel mehr Bauchweh. Im Nachhinein hat ihr die Ärztin gesagt, dass durch die Impfung das Bauchweh verstärkt werden kann 🙈

    Mein Bub hatte auch immer Bauchweh, hat die Impfung aber eig. gut vertragen.
  • Hat jemand Erfahrung mit Impfgranulomen?
  • @Hasi19 meine große hat sowas glaub ich. Wir haben eine Salbe von der Kinderärztin verschrieben bekommen, dauerte aber echt lang, bis diese knötchen verschwunden sind. Es juckte sie mal mehr und mal weniger, eine zeitlang so, dass sie sich blutig gekratzt hat, daher hat sie dann auch einen Saft dagegen verschrieben bekommen.
  • @wölfin ja das blutig kratzen hatte er im sommer. Dachte zuerst es ist ein gelsenstich.
    Ok also gibt's da etwas dagegen. Dann muss ich beim nächsten Juckreiz doch zur kia mit ihm gehen
  • @Julia3007 ah ok! Na hoffentlich wars das dann jetzt. 😬

    Mir tut er immer soo Leid, wenn er so starkes Bauchweh hat 😔
  • anianomanianom

    2,112

    bearbeitet 10. 01. 2023, 14:45
    Ich habe mir kürzlich den österr. Impfplan angesehen, weil wir oft auf Reisen sind. Mein Sohn wird jetzt die Hepatitis A Impfung mit 15 Monaten bekommen.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass uns die KiÄ gar nicht die Meningokokken C empfohlen hat - obwohl wir die B gemacht haben. 🤔 Die wäre ja auch ab 12 Monaten.

    Dann steht was von ACWY, aber erst ab einem Alter von 10 Jahren. War dann bei der KiÄ und die hat mir einen Infozettel über einen ACWY-Impfstoff schon ab 12 Monaten mitgegeben?!

    Wie habt ihr das gehandhabt? Ab wann was? Oder sind die überhaupt auch so empfehlenswert wie die B?

    Muss mich da noch genauer einlesen, aber wäre froh hier für ein paar Erfahrungswerte so als Denkanstoß bzw. ums im Hinterkopf zu behalten. ☺️
  • @anianom ich glaub acwy hatten wir mit ca 1,5 Jahren 🤔. Früher war die erst später zugelassen, aber schon seit ein paar Jahren ab 12 Monaten glaub ich.
    Ich finde ACWY auch wichtig. Auch wenn meningokokken B viel häufiger als C und C viel häufiger als A, W und Y sind. C Allein bringts finde ich nicht, wenn man mit acwy mehr Schutz auf einmal bekommt. Wenn ihr viel reist, macht ACWY insofern sinn, weil die meningokokken ungleichmäßig auf der Welt verteilt sind und anderswo häufiger als bei uns vorkommen. Bei uns ist die Gefahr vergleichsweise gering und der Impfstoff teuer, daher gibt's nur die Empfehlung aber keime gratiskinderimpfung.

    Die Impfung musst du aber im Kleinkindalter selbst zahlen. 10 Jahre später (Auffrischung oder erstimpfung) ist gratis.
    melly210
  • Wir haben die ACWY auch im Kleinkindalter geben lassen, damit die wichtigsten Stämme abgedeckt sind
  • Wir sind am überlegen ob wir unsere Maus (3 Monate) Meningokokken impfen lassen, bin mir aber unsicher da keine meiner Freunde deren Kleinen impfen lassen hat und die Buzis ja so viele Impfungen im ersten Lebensjahr bekommen.
    Kinderärztin ist natürlich dafür, da diese ja pro Stich was kostet.

    Kann mir mal wer von euren Erfahrungen berichten? 🙃
  • Hab zwar noch keine Erfahrung bzgl Nebenwirkungen etc. Wir werden unseren Zwerg aber auch mit 8 Monaten Meningokokken B impfen lassen da es in der Familie einen schweren Fall von Meningitis gab, die Person hätte es damals fast nicht überlebt, und das möchten wir nicht nochmal durchmachen müssen. Unsere KiÄ hat empfohlen erst die ersten beiden Pneumokokken bzw 6fach Impfungen zu machen und dann, vor MMR die Meningokokken und so werden wirs auch machen. Bei der nächsten Muki Untersuchung ist er dann genau 8 Monate, bin schon bzgl Nebenwirkungen gespannt, bis jetzt hatte er nie welche bei den anderen Impfungen, ich hab aber schon gelesen dass es bei der Meningokokken schon meistens welche gibt, wir werden sehen
    melly210
  • @Strohhutpiratin Mengingokokken B kommt zwar net so oft vor, aber wenn dann meist mit schweren Folgen bzw. geht's oft tödlich aus. Darum haben wir uns dafür entschieden. Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt und hat alle 3 Mengingokokken B-Impfungen bereits. Im Februar lassen wir sie auch Meng. C impfen. Sie hat eigentlich alle Impfungen recht gut vertragen, also keine schlimmen Impfreaktionen. :)
    melly210
  • @Strohhutpiratin wir haben uns ebenfalls dafür entschieden weil das eine Krankheit ist, die innerhalb von Stunden zum Tod führen kann.
    Zwei Stiche mehr im 1. LJ find ich jetzt auch nicht schlimm. Ich lasse aber auch alles, was geht, gemeinsam impfen.
    Die Kosten sind mir in dem Fall egal und ich glaube/hoffe nicht, dass es euer Arzt wegen dem finanziellen Profit empfiehlt 🙄🙈
    melly210
  • @Strohhutpiratin unsererwar ungefähr 6 Monate bei der ersten Men Impfung (hatten auch erst 2x 6-fach, 2x Pneumo)
    Hab in der Apotheke den Tip bekommen, dass es da wie bei Zecken einen jährlichen Aktionszeitraum gibt.
    War letztes Jahr, wenn ich es richtig im Kopf hab ab Mai und das ginge sich bei euch dann eh schön aus, dass nuf 2x und nicht 3x geimpft werden muss. Glaube mit 3 Monaten wären es noch 3x
  • Wie hoch ist denn der Schutz etwa nach der 1. Variecellen Teilimpfung? @melly210 weißt du das vielleicht?
  • @soso recht hoch, laut unseres Kinderarztes. Genau kann ichs dir nicht sagen, aber wir hatten erst eine Impfung und mussten dann aufgrund von Krankheit die zweite Impfung immer wieder verschieben und er fand es nicht so tragisch, da sie die erste Impfung schon hatten…ist jetzt nur meine Erfahrung und nicht wissenschaftlich fundiertes Wissen. Vom KiA hoffentlich schon…😅
    sosomelly210
  • @soso in Prozent weiß ich es auch nicht, aber so wie @Talia56 schreibt hoch. Mein Sohn hatte jetzt die 2. Impfung und sollte es nicht mehr bekommen können.
    melly210
  • @soso die zweite wird in dem Fall vorallem gemacht falls das Kind bei der 1. Teilimpfung ein Impfversager gewesen wäre. Die meisten haben schon nach der 1. Teilimpfung einen guten Schutz.
    soso
  • Weiß jemand ob die Grippeimpfung für Influenza A oder B ist? Oder für alle Varianten? Kenn mich da leider nicht aus
  • @mirrorglaze Die Grippeimpfung deckt beides ab, es sind 2 A- und 2 B-Stämme enthalten.
    mirrorglaze
  • Ich hätte eine Frage bezüglich Varizellen-Impfung: bedeutet dies, dass - sollte das Kind geimpft werden - es später gar keine Varizellen bekommen kann, oder dass der Verlauf milder wird? Unser KiA gab mir nie eine eindeutige Antwort, obwohl ich mehrmals fragte. Danke euch schon mal 😊
  • blue89 schrieb: »
    Ich hätte eine Frage bezüglich Varizellen-Impfung: bedeutet dies, dass - sollte das Kind geimpft werden - es später gar keine Varizellen bekommen kann, oder dass der Verlauf milder wird? Unser KiA gab mir nie eine eindeutige Antwort, obwohl ich mehrmals fragte. Danke euch schon mal 😊

    Normalerweise gar nicht mehr. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel
    blue89
  • @melly210 mein Kinderarzt meinte er sollte sie nach der 2ten Impfung eigentlich nicht mehr bekommen können
  • @blue89 unsere KiÄ hat gemeint, dass die Kinder es dann höchstwahrscheinlich gar nicht mehr bekommen. Unser Sohn geht seit 4Wochen in den Kiga und Feuchtblattern gehen bei ihm im der Gruppe um. Bis jetzt hat er noch nichts bekommen🙂
  • @krümel05 ja, sollte. Theoretisch bekommt man die feuchtblattern nur einmal und mit Impfung gar nicht - praktisch gibt's, selten aber doch, Leute die dagegen keine Immunität aufbauen und sich mehrmals anstecken können. Da bringt dann die Impfung auch nicht viel.
  • @wölfin darum „eigentlich“ kenne auch jemanden, der im Erwachsenen Alter bewiesen hat, dass man auch Kinderkrankheiten mehrfach bekommen kann und andere haben so ein gutes Immunsystem, dass sie gewisse Auffrischungsimpfungen gar nicht brauchen. Dann tendiert man aber generell dazu und nicht nur eine Impfung betreffend.
  • sommermama schrieb: »
    Hab zwar noch keine Erfahrung bzgl Nebenwirkungen etc. Wir werden unseren Zwerg aber auch mit 8 Monaten Meningokokken B impfen lassen da es in der Familie einen schweren Fall von Meningitis gab, die Person hätte es damals fast nicht überlebt, und das möchten wir nicht nochmal durchmachen müssen. Unsere KiÄ hat empfohlen erst die ersten beiden Pneumokokken bzw 6fach Impfungen zu machen und dann, vor MMR die Meningokokken und so werden wirs auch machen. Bei der nächsten Muki Untersuchung ist er dann genau 8 Monate, bin schon bzgl Nebenwirkungen gespannt, bis jetzt hatte er nie welche bei den anderen Impfungen, ich hab aber schon gelesen dass es bei der Meningokokken schon meistens welche gibt, wir werden sehen

    Heute um 8 in der Früh die erste MenB Impfung abgeholt, bis kurz nach Mittag alles wie immer, dann hat man ihm angemerkt dass ersich unwohl fühlt und Schmerzen hat. Hab ihm dann um 15 Uhr mal eine Dosis Nureflex gegeben und nach einer halben Stunde war wieder alles gut. Fieber hat er bis jetzt keines, aber dafür hat er gerade beim Einschlafstillen das komplette Bett vollgek*** 🤮
    Jetzt weiß ich nicht obs an der Impfung liegt oder einfach daran dass er den Abendbrei zu schnell runtergeschlungen hat. Erbrechen steht beim Impfstoff als häufige Nebenwirkung 😬
    Ich hoffe es bleibt bei dem einen Mal und er kann jetzt gut schlafen und ist morgen wieder fit 🙏
    Lunami
  • teratterat

    187

    bearbeitet 21. 02. 2023, 22:53
    Men b ist boxsero oder? Das war echt die einzige Impfung wo unsere große "gelitten" also drei Tage Symptome hatte als wäre sie krank.
  • Ja genau, der is das
    die nacht war jetzt mal wie immer, ab 3 ziemlich unruhig aber jetzt is er nochmal eingeschlafen
    mal gucken wies ausschaut wenn er dann munter wird
    Fieber hat er zum Glück immer noch keines, so kanns bleiben
  • Hallo! :)
    Meine kleine hat heute die 2. Rotaimpfung, die 1. 6fach und die 1. Pneumokokken bekommen.
    Noch reagiert sie nicht, aber habt ihr Tipps, soll ich vorbeugend schon etwas machen?
    Dankeschön :)
    Musste übrigens fast mitweinen mit der kleinen armen Maus :(
  • @sunscha vorbeugend würde ich gar nix geben. Sollte sie Fieber/Schmerzen bekommen, dann Zapferl geben (hast wahrscheinlich eh Ben-u-ron mitbekommen). Kann aber auch sein dass gar nix kommt!
    sunscha
  • Genau würde ich auch sagen. Mein kia hat auch gemeint mal schauen wie es dem Kind geht. Wenn Fieber oder Schmerzen dann was geben. Kann sein, dass es gar keine Reaktion gibt.
    sunscha
  • Mein Kia hatte mir bei der meningokokken Impfung ein Zäpfchen prophylaktisch empfohlen. Bei den anderen nach Bedarf
  • Also ich geb immer nur nach Bedarf. So hats der KiA auch gesagt bei una
  • Wie haben eure Kleinkinder auf die Covid-Impfung reagiert (wenn überhaupt)? Insbesondere Pfizer/BioNTech?
  • @almar meine Kids hatten keine Reaktionen auf Pfizer. Der große wurde 3x geimpft und die Kleine bisher zweimal (die 3. Kommt nächste Woche). Hab gerechnet, dass sie Fieber bekommen oder knatschig sind, aber es war gar nichts..
    almar
  • almar schrieb: »
    Wie haben eure Kleinkinder auf die Covid-Impfung reagiert (wenn überhaupt)? Insbesondere Pfizer/BioNTech?

    Gar nicht. 3x nix.
    almar
  • auch 3x gar nicht. bei der 3. hat der arm ein bisschen weh getan 2 tage lang, aber nicht schlimm.
    almar
  • Hier auch 2x gar nicht 👍🏻
    almar
  • Danke für eure Antworten! Wollte grob abschätzen, ob ich mich am nächsten Tag auf einen Pflegeurlaubstag einstellen soll (kann immer passieren, I know).
  • Kann mir jemand sagen ob es irgendwas ausmacht wenn die Impfungen sich zeitlich verzögern? Muss man laut Impfplan mit alle Impfungen bis zu einem gewissen Alter durch sein oder ist es egal? Vor allem interessiert mich auch ob es ok ist bei den Teilimpfungen größere Abstände zu haben..
  • @mirrorglaze Laut Impfplan ist für alle empfohlenen Impfung nach dem empfohlenen Impfzeitraum die Nachholimpfung empfohlen, es macht also nur insofen was, dass sich gegebenenfalls das Erreichen des vollen Impfschutzes verzögert.
    Für längere Abstände gilt meistens das selbe, müsste schon sehr lang sein, dass es notwendig wäre ganz neu anzufangen.
    Ist aber prinzipiell alles von dem Impfstoffen und der Zulassung abhängig.
  • mirrorglaze schrieb: »
    Kann mir jemand sagen ob es irgendwas ausmacht wenn die Impfungen sich zeitlich verzögern? Muss man laut Impfplan mit alle Impfungen bis zu einem gewissen Alter durch sein oder ist es egal? Vor allem interessiert mich auch ob es ok ist bei den Teilimpfungen größere Abstände zu haben..

    Macht normal beides nix. Wir haben unseren Sohn auch nicht nach Impfschema impfen lassen. Wir mussten später beginnen weil er ein SGA Kind war und daher am Anfang noch nicht geimpft werden konnte. Dazu haben wir die Impfungen auch mehr aufgeteilt damit er nicht so belastet wird.

    Die Abstände bei den Teilimpfungen müssten wie JohannaA schon geschrieben hat wirklich sehr groß sein damir neu begonnen würde. Paar Monate sind sicher egal.
  • Ok, danke.

    @melly210 meine war auch SGA Baby aber meine Kinderärztin hat trotzdem normal mit den Impfungen begonnen 🤔

    Momentan ist es schwierig weil meine Tochter Probleme mit den Nieren hat und ich ihr körperlich so wenig wie möglich zumuten will. Ich lass maximal 2 Impfungen geben. Die Kinderärztin hat zwar versichert dass es nicht auf die Nieren geht aber ich bin trotzdem noch ein wenig unsicher. Die Abstände haben wir momentan auch nicht laut Impfplan eingehalten.
    melly210
  • @mirrorglaze wichtiger ist bei den Abständen, dass sie nicht unterschritten werden.
    Manche Impfstoffe sind evtl. Nur bis zu einem bestimmten Alter zugelassen, und danach wäre es off-label. Aber sowas ist immer vom einzelnen Impfstoff abhängig.
  • @mirrorglaze wir haben auch immer nur 2 gegeben um ihn nicht so zu belasten, ganz generell. Die Impfschemata sind halt darauf ausgelegt, daß es nicht so viele Arzttermine braucht. Weniger Arbeit für die Ärzte und eine höhere Wahrscheinlichkeit daß die Kinder alle Impfungen erhalten. Viele Eltern haben keine Lust x Mal hinzugehen. Aber natürlich steigt die Belastung für den Körper wenn sehr viele Impfungen auf einmal kombiniert werden.

    Bezüglich gleich impfen bei SGA Kindern...kommt vielleicht auch bissl auf die Situation an. Den Zustand des Kindes, ob es ein erstes Kind ist etc. Meiner ist ein Einzelkind, demnach gut konnten wir ihn solange bis er die wichtigsten Impfungen hatte auch abschirmen. Wenn da schon ältere Kinder vorhanden sind und das jüngste regelmäßig in den Kindergarten mit muß zum abholen etc. sieht die Sache schon anders aus.
    mirrorglaze
  • @mirrorglaze Wir würden heute darauf hingewiesen dass die Pneumokokken Impfungen nur in den ersten beiden Lebensjahren bezahlt werden. Bei uns wär die 3. nämlich erst ein Monat nach dem zweiten Geburtstag geplant gewesen..
  • @sonnenschein11 @mirrorglaze Für Risikokinder sind sie bis zum 5. Lebensjahr kostenlos, dazu gehören z.b. auch „Frühgeborene und Kinder mit Gedeihstörungen“ oder „ chronische Niereninsuffizienz, nephrotisches Syndrom“ (laut Impfplan).
    mirrorglaze
  • Hallo meine Kleine hatte am Freitag ihre erste MMR-Impfung. Sie hat jetzt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gefiebert und auch heute ist sie sehr groggy. Im Internet steht überall dass es bei dieser Impfung erst ein bis zwei Wochen danach zu einer Reaktion kommt. Jetzt sind es aber erst vier Tage und deswegen wollte ich fragen ob ihr glaubt dass das von der Impfung kommt oder ob sie jetzt etwas anderes hat
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum