June_

Über mich

June_
June_
User
Beigetreten
Besuche
70
Zuletzt aktiv
Punkte
9
Beiträge
41
Auszeichnungen
1
  • Tipps zum Babyschlaf (Baby 5 Monate)

    Deinen Ton finde ich auch bedenklich und ich rate dir, dir eine andere Ausdrucksweise anzueignen, denn bald wird dein Kind sprechen lernen und wird dir alles nachsprechen. Ich weiß, das ist schwer, aber wenn du nicht "schöner" sprechen lernst, wirst du es bald bereuen.

    Ansonsten kann ich dir nur sagen: Weder die Frage nach dem "Warum" noch das Wehren gegen die Eigenheiten des Kindes werden dir helfen. Es gibt keine wirklichen Tipps.

    Wenn ich nach zwei Kindern eins gelernt habe, dann sind das Akzeptanz, Toleranz und Geduld. Ich habe sehr lang gebraucht, das anzunehmen. Auch jetzt haben wir gerade eine super nervige Schlafphase, schon sicher drei oder vier Monate lang, beim Kleinen. Ich stelle mir meine Abende auch ganz anders vor, aber es ist dann oft so, dass er mich eben braucht. Sicher, manchmal bin ich extrem genervt, jede Mama darf mal ihre Contenance verlieren, aber im Generellen soll es nicht so sein.

    Man wird ruhiger mit der Zeit, wenn man es akzeptieren lernt. Auf manches muss man nun mal verzichten, aber das Schöne ist, dass es nur temporär ist, wenn auch vielleicht über Monate hinweg.
    riczKFPtweety85bn0607Hase_89
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #18

    Wir machen heut Gemüsequiche mit Auberginen, Kürbis und Zucchini :*
    SunshineGirl
  • Inspiration - Babynamen

    Ich rate dir: Nimm keine Namen, die derzeit in Mode sind. Es gibt einfach Namen, die momentan gnadenlos überstrapaziert sind. Beispiele: Sophie, Marie, Helena, Noah, Theo, Emil. Ich wollte nicht, dass meine Kinder gleich heißen wie 5 andere in der Krabbelgruppe. Falls euch aber ausgerechnet einer dieser Namen extrem gefällt oder eine besondere Bedeutung hat, lasst euch nicht aufhalten. Mich persönlich würde es bloß echt nerven, wenn gefühlt alle so heißen.

    Im Gegensatz dazu finde ich aber sehr exotische und völlig ungewöhnliche Namen auch nicht toll. Ich stehe mehr auf klassische, zeitlose Namen mit einer kraftvollen Bedeutung, die aber nicht inflationär vergeben werden.

    Ansonsten wirst du hier bestimmt unterschiedlichste, subjektive Antworten bekommen.
    Sarah6Lulu98
  • Ein Kind oder mehrere Kinder, was sagt ihr?

    Ich finde 2-4 Kinder perfekt. Für mich galt immer: Entweder ganz oder gar nicht. Nur eines wäre mir sicher zu wenig und wahrscheinlich auch ein bisschen fad gewesen 😂

    Was die persönliche Freiheit anbelangt, die hat man davor zu Genüge und die kommt auch nach ein paar Jahren wieder, wenn auch anders zu organisieren. Da kann ich die paar Jahre mit Einschränkungen gut leben. Natürlich sind manche Tage anstrengend und ärgerlich, an den Tagen denke ich mir auch, wie schön haben es die Menschen ohne Kinder 😁 Aber der Gedanke weicht recht flott der Freude und der Liebe zu den süßen kleinen Wesen.

    Wir haben aber auch ein paar materielle und finanzielle Ansprüche, denen wir gerecht werden wollen. Wir möchten auf keinen Fall, dass es "irgendwie schon geht", sondern es soll so gehen, wie wir es uns vorstellen. Für mich ist es zum Beispiel unvorstellbar, als fünfköpfige Familie in einer Dreizimmerwohnung zu wohnen, doch das war früher ziemlich normal und ist es auch heute noch bei einigen Familien. Sicher leben viele damit gut, aber das entspricht so gar nicht unseren Wunschvorstellungen. Genauso, wenn wir nie verreisen könnten aufgrund der Kosten. Hier wäre dann unsere persönliche Grenze erreicht, wo wir sagen würden, dass es kein weiteres Kind geben wird, auch wenn vielleicht der emotionale Wunsch da ist. Falls ein Hoppala passieren würde, wäre dies allerdings kein Argument für einen Abbruch. Dann würden wir trotzdem damit leben und es lieben, ist doch klar ❤️
    whatabout4
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan? 🥘 #18

    Hühnerfilet mit Rahmgemüse und Butterreis
    arti000tweety85yve412
  • Gekochtes Wasser oder Wasser kaufen ?

    Kalkhaltiges Wasser ist komplett unbedenklich! Da musst du dir keine Sorgen machen, es sieht zwar nicht so toll aus, aber es ist nicht schädlich. Ab 6 Monaten muss man auch nicht mehr abkochen, da hat das Baby schon ausreichend Ressourcen aufgebaut. Dass er mehr trinkt, liegt wahrscheinlich am Geschmack. Aber ich würde NIE Wasser in Flaschen kaufen, wenn ich es selber aus der Leitung holen kann. Da entsteht so viel unnötiger Müll und unsere Kinder werden sowieso schon viele Umweltprobleme miterleben müssen, weil wir und die Generationen vor uns so unachtsam mit der Natur umgehen! Außerdem kostet es Unmengen an Geld. Ich habe unlängst eine Dokumentation gesehen, dass man um das Geld, was eine gekaufte Wasserflasche kostet, 500-900 Leitungswasserflaschen haben kann. Da muss man nicht mehr überlegen, finde ich. Sorry, falls das grad schroff kam, es war nicht so gemeint :)
    miramiweißröckchenMamaLama

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum