Julie79

Über mich

Julie79
Julie79
User
Beigetreten
Besuche
3,113
Zuletzt aktiv
Punkte
413
Beiträge
913
Auszeichnungen
8
  • Wie viel Geld für Teenager springen lassen?

    Delilah_s89 schrieb: »
    Ich muss hier auch kurz meine Erfahrung kundtun. Ich bekam während meines Studiums von meinen Eltern genau 1050 €. Das klingt natürlich sehr viel, aber man muss auch mit diesem Geld lernen umzugehen. Ich habe alles selbst zahlen müssen: Wohnung (350), Essen (100-150), Auto (80), Tanken (60-80), Bücher für die Uni, Lernmaterialien, Kleidung (variierte), Reparaturen, Freizeit (KAC Abo, Theater Abo, evt. Urlaub), Bausparer (100) usw. Da bleibt am Ende des Monats nicht mehr viel übrig. Mit dem Tag meiner Sponsion wurde der Zahlungsauftrag (nach meinem Wunsch- meine Eltern hätten sonst auch noch gewartet bis ich im Arbeitsleben angekommen bin) storniert und habe seitdem auch nichts mehr gebraucht. Ich glaube, ich habe gut gelernt mit Geld umzugehen und hoffe, dass ich meiner Tochter auch mal ein Studentenleben, ohne arbeiten zu müssen, ermöglichen kann. Ich habe in Mindeststudiendauer und mit Leib und Seele gerne studiert und bin, obwohl es mir einfach gemacht wurde, sehr stolz auf diesen Umstand.

    Ps.: ich habe während der Schulferien auch immer gearbeitet, aber nach der Matura hab ich mir einen freien Sommer gegönnt! Würde es immer wieder so machen! Das erste Uni-Semester ist anstrengend genug.

    Sorry wenn du 1050€ bekommen hast musstest du nicht sparen. Auto, Abos, Bausparer das ist Luxus und nicht normal. Du hattest grosses Glück und viele Eltern können Ihren Kindern nicht soviel Geld geben !!! Ich sagt Dir was sparen bedeutet wenn Du in der Woche 10€ zum leben hast obwohl du arbeiten gehst neben Deiner Ausbildung und wenn du mit Freunden unterwegs bist dir 1 Soda-Zitraon für einen ganzen abend Leisten kannst.
    dunkelbuntStieglitzsanxtayNastyyve412Reyhaniawölfinarti000riczMorganaund 4 andere.
  • Coronavirus - Austauschthread #2

    Wir gehören zu den dummen Menschen ( Danke für die bezeichnung unbekannterweise ) und waren gestern (1 person) im Baumarkt. 5 min warten bis man drinnen war, im Baumarkt mehr Platz als in jeden Supermarkt zum ausweichen da ja nur eine gewisse Anzahl rein darf, Leute wären gezielt einkaufen was man gesehen hat ausser einer Familie die mit Kind in der Gartenabteilung war da habe ich mich auch gefragt ob das sein muss.

    Daheim habe ich auch die " Horror Videos" gesehen was mehr von den Medien Hochgespielt wird meiner Meinung nach. Ich gehe davon aus das sie bewirken wollen das viele nicht fahren was ja auch funktioniert.
    Ich finde auch das die Videos aus Stadlau nach viel ausschaut aber zählt man die Menschen bin ich auf 100 Personen gekommen in Wien vor der Öffnung des Baumarktes. Sind 100 Personen viel für Wien ?
    Wir haben auch überlegt gleich in der früh zu fahren da vielleicht noch am wenigsten los ist ...... Was sich wohl diese Personen am Video auch gedacht haben. Um 10h waren dann 1 Person von unseren Haushalt und hat 5min gewartet auf einen Einkaufswagen, sind laufend welche retour gekommen.

    Die Leute hätten alle Masken, Einkauswagen würden desinfiziert und Abstand würde auch gelassen. Es ging alles sehr humane ab.

    In den Medien steht was von Massen stürmen Bsumärkte und die Massen schreiben schon ..... Dumme Leute, verantwortungslos, sollen sich alle anstecken, Erde und Blumen kaufen usw. Die meisten waren nicht wegen Erde und Blumen dort due jetzt auch über Wochen geliefert wurden.

    Würde mich interessieren ob noch jemand andere Einkaufen war und was negatives berichten kann.
    arti000SDL611KeinNutzernameBeLagirl1974SorakisuZebra33SunshineGirlincredibiles
  • Vorzeitiges Beschäftigungsverbot

    Wir werden von unseren Arbeitgebern bezahlt und Arbeitskraft kostet nicht nur das was auf deinem gehaltszettel steht sondern da kommen noch ganz andere Abgaben dazu. Ich habe kein Problem wenn man krank ist und es nicht geht daheim zu bleiben aber es muss einen Grund geben. Schonen ist zwar schön und gut man kann deswegen aber nicht die SS über daheim bleiben. Da müsste doch jeder daheim bleiben. Ich war in der ganzen SS einen Tag im Krankenstand und da habe ich nur gekotzt da ging nichts. Natürlich hätte ich die Sache auch ausnutzen können und öfters gehen können aber wie kommen der Dienstgeber dazu mich zu finanzieren fürs daheim bleiben?
    wölfinriczmamimasuseMohnblume88keagirl1974Cassi
  • Herz schlägt nicht mehr in der 19.ssw?

    Ich bin der Meinung das man nicht immer gleich ins Krankenhaus fahren muss. Wenn es ein Notfall ist sofort, wenn man Schmerzen hat sofort, bei Blutungen sofort aber nur um sich zu beruhigen finde ich falsch dafür sind die Krankenhäuser nicht da. Musste letztens trotz Termin über 3 Stunden warten auf eine Untersuchung bei echten Notfällen sehe ich es ein und es steht auch im Spital angeschrieben das man wenn es kein Notfall ist zum Arzt gehen soll
    Flotte_LotteReyhaniaVillacherinriczStefanie868wölfinDixi_x1
  • Vorzeitiges Beschäftigungsverbot

    Jede Schwangere hat Angst das Kind zu verlieren. Wenn man sich aber anschaut wieviel FG es gibt und was alles passen muss um eine intakte SS zu haben dann ist das keinfalls selbstverständlich. Der Körper ist ein kleines Wunder und erkennt wenn etwas bei der SS nicht stimmt und stößt es besonders am Anfang aber da wird ein BV auch nicht helfen. Sonst müsste jeder sofort daheim bleiben sobald eine SS festgestellt wird.
    wölfinriczmamimasuseMohnblume88girl1974Cassi
  • AMS Kurs verweigern

    sanxtay schrieb: »
    naja Ams Berater is wirklich kein Sympathie Job, muss man halt gewohnt sein, deine Erklärung wird den Job auch nicht besser machen und das Ansehen. Sorry @Tati3177


    Ich denk mir immer bei AMS will ich nicht arbeiten, soviel Leute die keinen Job wollen und du hörst immer wieder die gleichen Geschichten warum sie was nicht arbeiten können. Es gibt halt viel zu viele die das System ausnutzen und es noch gerechtfertigt finden das die Geld beziehen. Klar kann man auch in den Situation kommen selber Arbeitslos zu werden aber ich kenne niemanden der arbeiten möchte und keinen Job findet. Ich kenne viele die Arbeitslos sind und nicht arbeiten wollen.

    suseSDL611girl1974honeymausKaffeelöffelTati3177
  • 12-Stunden-Tag - Wie steht ihr dazu?

    Was hier einige anscheinend nicht verstehe es geht nicht darum die Wochen Stunden zu erhöhen sondern die Möglichkeit zu schaffen am einem Tag länger arbeiten zu dürfen.
    Dafür hast ja dann wieder ZA wenn weniger los ist
    delphia680AureliasMumCassigirl1974yve412suse
  • Weihnachtswichteln 2018

    ah17nll4w6po.jpg Vielen Vielen Dank für den Windelschneemann so lieb gestaltet und wir werden für Oliver alles gut gebrauchen können. Danke habe mich sehr gefreut darüber
    Talia56Babsi123delphia680riczsosoCarina01
  • Frauenvolksbegehren 2.0

    @Nasty ich möchte nur mal richtig stellen hier geht es nicht nur um die Gastro. Neuen Job suchen ist in der Stadt vielleicht einfach, ich habe 8 Jahre gebraucht bis ich hier einen Job gefunden habe und her ziehen könnte, die nächste Trafik die ich zbsp in der Nähe kenne ist 18km entfernt und nicht Raucher Lokale kenne hier keine also mit aussuchen ist nichts. Aber trotzdem wohne ich lieber hier am Land als in der Stadt auch wenn man hier weniger Möglichkeiten hat.
    Siglinde90Maxi01ReyhaniaPegaisabella79
  • Kein Einkommen während Eltern-Karenz

    Stimmt in einem normalen Betrieb kann man es nicht machen bei der Gemeinde sind es ja nur Steuergelder. Wenn ich meinen Chef erzählen würde ich kann nicht kommen weil ich u.a. keinen Sitzplatz im zu bekomme fragt er mich ob ich noch ganz rund laufe. Klar ist es ärgerlich aber da kann auch der Arbeitgeber nichts dafür. Ich bin trotzdem der Meinung wenn man nicht arbeiten kann aus gesundheitlichen Gründen ist es ein Fall für den Mutterschutz und nicht Krankenstand.
    cloudysuseincredibilesWunschkäfersunha13

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Trete der Community bei, um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum