MA10 Kindergartenplatz Wien

1235

Kommentare

  • @ohmy Haben die Kinder deiner Freunde in der Krippe begonnen?

    Ich versteh schon, dass in September überall Wechsel ist, aber für mich ist es nicht logisch, früher zu beginnen, als man arbeitet @Wienerin1982 wie bei dir-da hättest noch ein halbes Jahr mit deinem Kind.

    Ja, man sollte froh sein, wenn man überhaupt einen Platz hat.
    Vielleicht kann ich nur einfach nicht „abnabeln“
  • @farfalla Ja du hast recht, ich hab dann ein bisschen weniger zeit, aber ich habe mich damit angefreundet .... ich sehs jetzt positiver, die ersten Kinderkrankheiten werden wir hinter uns haben, sie kommt endlich unter andere kinder (in meinem umfeld gibts keine anderen kleinkinder), ich hab null stress mit der Eingewöhnung,...

    Und sie geht ja nur ein paar std. Denke ich werd mit der leiterin schon einen guten Kompromiss finden, auch mit dem eingewöhnen

    Wie eben gesagt, es ist der andrang sehr groß und ich bin froh meinen wunschkindergartrn bekommen zu haben, dass ist nicht selbstverständlich.
  • Mein Sohn hat vor 2 Jahren Ende Jänner in der Kleinkindgruppe begonnen und meine Tochter jetzt am Montag auch in der kleinkindgruppe. Beide im städtischen Kindergarten. War bei beiden kein Problem
  • Wir hatten heute Anmeldegespräch. Meine Kleine wird auch im Jänner beginnen, ab März bin ich arbeiten (oder in Bildungskarenz).
  • @farfalla!! ja alle in der krippe.. ich hatte zb meinen sohn mit september 2018 angemeldet. platz haben wir erst mit november 2018 bekommen weil ich bis jänner 2019 in karenz war. die begründung von ma10 war, dass ich ja eh noch bis jänner zu hause bin und 3 monate vorher zum beginnen reichen muss zwecks eingewöhnung usw
  • @ohmy Mir haben’s gesagt, dass die das bei der Servicestelle nicht gern sehen. Aber gut-ich muss mich damit abfinden und froh sein, dass ich den Platz hab
  • Mein Sohn ist im März geboren, gehe auch mit März wieder arbeiten und habe einen Platz mot November bekommen.
  • Heute ist es soweit wir haben heute das Gespräch im Kindergarten wegen den Krippenplatz. Bin schon gespannt....
    Ich wollte jetzt schon los :# daweil habe ich noch einen Stunde..
    Ob ich etwas nervös bin.
    Meine Kleine ist das wurscht die schläft schon wieder......
  • @Desiree0602

    Wir sind eingeschrieben!
    Ich dachte ich bin nur nervös aber meine Kleine Wohl auch zwischen den beiden Türen zum Kindergarten musste ich kurz warten und dann hab ich schon gerochen :*
    Hat in die Windel groß gemacht hab ich gleich gewickelt und der Leiterin nach Fragen wo ich diese entsorgen kann die Windel in die Hand gegeben.
    Ob meine Tochter einen bleibenden Eindruck gemacht????

    Es war sehr interessant hab meine kleine auf den Schoss genommen und sie hat sehr gut aufgepasst was die Leiterin gesagt hat. Verstanden hat sie wohl nichts.

    Alles ist sie durchgegangen. Wie der Ablauf so ist.
    Ab 1.12. ist die Eingewöhnung. Stufenweise wird erhöht und sie sind nicht fürs hinausschleichen sondern für eine Verabschiedung.
    Sie meinte am Anfang wenn sie so klein ist wird eher nichts sein erst später wenn sie größer ist so nach 6 Monate.
    Wegen essen wurde besprochen, das es geliefert wird und sollte mein Kind eine Allergie haben soll man das besprechen, auch wenn es noch andere Nahrung bekommt muss man das eben mitgeben. Wenn man wegfährt länger und kein Essen braucht. 14 Tage vorher bekannt geben, dann zahlt man das nicht.
    Anfang September gibt es ein kennenlernen mir allen Eltern für eine Stunde.
    24. und 31.12 ist zu kann man aber wenn nicht anders wo anders unterbringen und ein Pädagoge geht da mit hin.
    25. Es gibt 3 Tage im Jahr wo eine Besprechung ist da geht keiner von den Pädagogen zum Ersatzkindergarten da wären dann für das Kind völlig fremde.

    Impfpass haben wir gebraucht, müssen wir September wieder mitnehmen.
    Von wann bis wann das Kind abgegeben werden kann und geholt.
    Geschäftsbedingung bekommt man, sowie Essensfolder kann man dann online nachschauen was es zu essen gibt.
    Informiert wird man dass auch Ausflüge gemacht werden, also wenn sie älter ist dann, glaube nicht dass die Krippe Gruppe weggeht/krabbelt

    Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.
  • @PetraM klingt interessant und recht gut (und informativ) wir haben heute die einschreibung 😁 bin gespannt wie meine Maus reagiert
  • @Wienerin1982 bin gespannt wie es bei dir war. Bist du auch bei MA 10 oder privat?
  • @PetraM Auch ma10 am Telefon klang sie sehr nett.
  • @PetraM Darf ich fragen, ob du dir den Eingewöhnungsstart aussuchen konntest? Bei mir war nämlich nur September möglich.
  • @farfalla
    Nein konnte ich nicht ich habe einen Brief bekommen wo drinnen steht, dass ich den Platz mit 1.12.2021 habe.
    Da ich erst mit 28.12 wieder zu arbeiten beginne habe ich ein paar Wochen Zeit zur Eingewöhnung.
  • Wir haben bei unserem Gespräch die gleichen Infos wie Petra erhalten. Bei uns gab es leider keine Info über einen Elternabend :-(. Wir beginnen mit 01.11
  • Wienerin1982Wienerin1982

    2,012

    bearbeitet 11. 05. 2021, 16:31
    Bei uns gibts einen elternabend, da lernt man auch die Tante (=kindergartenpädagogin) kennen, bespricht genaueres und Eingewöhnung ist bei mir im oktober.
  • @Wienerin1982 deine Tante ist dort Pädagogin? Oder wie? Oder warum Tante? 🤔
    mirami
  • @Kate_87 Sorry, habs ausgebessert, die tante iSt die Pädagogin dort... bin so gewohnt dass man immer tante gesagt hat 🙈🙈🙈 weiß nicht ob man das noch sagen darf....
    Kate_87
  • @Wienerin1982 😂😂 ahsooo.. Ok..
  • Ich finde die Zeit für die Eingewöhnung immer sehr knapp bemessen.

    Ohne Essen und Schlafen sind 4 Wochen OK, aber wenn das Kind von zB 8-14 Uhr dort bleiben soll, dann sind wohl eher 6 Wochen einzuplanen.
    Muss ich echt mal der MA10 melden, wer da auf die Idee gekommen ist, dass das alles in 4 Wochen reibungslos funktioniert... Immerhin hat man als berufstätige Person morgens auch keine Zeit 15 Minuten das heulende Kind zu trösten, weils es in den KiGa muss 🙄 da sollte das schon gut klappen alles...
  • @SunshineGirl so genau haben wir das nicht besprochen, aber ich hatte das gefühl, dass sie schon bei uns so sind, dass es halt braucht solange es braucht. Es gibt kinder die brauchen 2 wochen oder sogar weniger und andere brauchen lange.

    Aber ich hoffe natürlich dass es bei uns nicht „lange“dauert, oder sie lange trennungsschmerz hat. Wer will schon sein weinendes kind dort lassen.
  • @Wienerin1982 der KiGa selbst macht ja keinen Druck, aber die meisten Eltern müssen ja direkt zu arbeiten beginnen, also haben sie nur die empfohlene/angegeben Zeit für die Eingewöhnung

    Was tun, wenns nicht wie gewünscht im 4 Wochen klappt oder auch noch Feiertage dazwischen sind? Schmeißt die Kids ja oft wieder zurück, weils einfach "länger" als üblich nicht im Kiga waren...
  • Also meine große hat damals ca 2 monate.. gebraucht bis alles geklappt hat.
    Ich hab mitte Juli angefangen zum arbeiten und anfang april hab ich sie für ein priv. KiGa eingeschrieben....wir hatten viel zeit und ich hatte da selber auch kein stress im hinterkopf wegen Arbeit...
  • SunshineGirl schrieb: »
    @Wienerin1982 der KiGa selbst macht ja keinen Druck, aber die meisten Eltern müssen ja direkt zu arbeiten beginnen, also haben sie nur die empfohlene/angegeben Zeit für die Eingewöhnung

    Was tun, wenns nicht wie gewünscht im 4 Wochen klappt oder auch noch Feiertage dazwischen sind? Schmeißt die Kids ja oft wieder zurück, weils einfach "länger" als üblich nicht im Kiga waren...

    Ach jetzt weiß ich was du meinst 🙈 sorry stand auf der leitung.

    Und du hast recht, der mensch (egal wie alt) ist keine maschine.... man weiß nie wie es läuft oder wielange es braucht... es gibt kinder in einer familie die brauchen lange und das geschwisterl hat nur kurz gebraucht...
    SunshineGirl
  • Also bei mir hat die Leiterin gemeint, dass es sein kann das weil ich ja meine Kleine mit 1 Jahr in den Kindergarten gebe, dass z.b. am Anfang nichts ist und erst nach ein paar Monaten Probleme auftreten könnte.

    Sie sind auch nicht fürs hinaus schleichen sondern für eine richtige Verabschiedung.
    Wie das genau ablaufen soll werde ich dann sehen.
    Denke die haben da schon Erfahrung damit.

    Was ich noch vergessen habe zu schreiben, dass es noch Kontrollen von einem Arzt im Kindergarten gibt und spezielle Therapeuten kommen auch und schauen sich Kind an.
    Das finde ich sehr gut.
    Sollte etwas festgestellt werden wird das Gespräch gesucht.
  • @PetraM mir einem Jahr würde es denk ich nicht viel bringen, schon 2 Monate früher zu starten. Da ist sie ja doch noch sehr klein...
    Kann, falls es länger dauert bzw in oder nach den Weihnachtsferien (die Kindergärten schließen nicht, aber es gibt vorher eine bedarfserhebung und ggf sammelgruppe und andere Pädagoginnen) zb auch dein mann die Eingewöhnung fortsetzen? Geht er auch in karenz?

    Rausschleichem unterstützt wahrscheinlich kein Kindergarten 🤔. Das ist ja doch ein vertrauensbruch und dein Kind sucht dich dann wahrscheinlich. Wenn ihr eine andere Bezugsperson, zb Oma, Opa Tante, Onkel Freunde von euch Eltern habt, die hin und wieder aufpassen können, dann könnt ihr das mit der Verabschiedung schon vor Kindergartenstart üben.

    Wie lange wird deine kleine täglich in den Kindergarten gehen?
  • @wölfin das glaub ich auch nicht. So viel ich weiß haben die nur am 24 und31.12 zu von daher sehe ich kein Problem.
    Habe natürlich eine Oma welche auf meine Kleine jetzt schon aufpasst.
    Mein Mann geht nicht in Karenz, aber meine Mum also die Oma meiner Tochter ist bei Bedarf zur Stelle.

    Ja glaub ich auch nicht, die Leiterin hat es nur erwähnt.

    Wie lange sie bleibt bin ich noch am Abklären aber würde gerne sie nur einen halben Tag gehen lassen am Anfang obwohl sie für den ganzen Tag angemeldet ist.
  • @PetraM wir haben auch am 25. Und 26.12. Und am 1.1. Zu!

    Es wird nicht so gern gesehen wenn Kinder über die Weihnachtsferien in einem anderen Kiga sind. Vor allem für Kleine Mäuse ist das sehr verwirrend, auch wenn vl eine Pädagogin/Assistentin mitgeht.
    Die Kinder brauchen auch Pause vom Kiga Alltag und dafür sind die Ferien gedacht! Plus nochmal im Sommer 3 bis 4 Wochen!
  • wölfinwölfin

    6,363

    bearbeitet 12. 05. 2021, 07:24
    @PetraM ich weiß schon, dass nur am 24. Und 31. 12. Geschlossen ist. Aber viele Eltern lassen die Kinder trotzdem von 24.12. Bis 6.1. Zuhause, weil sie selber Urlaub nehmen. Im Kindergarten meiner Tochter zb sind da nur ganz wenige Kinder. Ich weiß gar nicht, ob die dann im Kindergarten eine kleine sammelgruppe haben oder sogar in einem anderen Kindergarten untergebracht werden 🤔.
    Die Pädagoginnen haben ja auch oft Familie und gerne in den Ferien frei - daher find ich es eigentlich sinnvoll, dass man die Kinder abmeldet wenn man in den Weihnachtsferien oder im Sommer selbst Urlaub hat. Abgesehen davon haben die kleinen ja auch gerne mal frei.

    Wenn du in der Zeit arbeiten musst, ist es natürlich klar dass deine kleine in den Kindergarten geht. Wenn der kindergarten zb in der Nähe von einem Krankenhaus ist und viele die dort arbeiten ihre Kinder in diesen Kindergarten bringen, dann werden eh auch viele Kinder in den Ferien bleiben. Bei unsrem haben halt die meisten einen Bürojob wo man sich da problemlos Urlaub nehmen kann, daher nur wenige Kinder. Weißt du was ich meine?
  • @Kate_87 Ja aber wenn es nicht anders geht. Ich habe nur am 24 und 31.12 frei ansonsten muss ich arbeiten.
    Die Leiterin hat eh etwas erwähnt wenn Sie schließen gehen Pädagogen auch in den anderen Kindergarten wo halt offen ist, dass eine vertraute Person dort ist.
    Man wird es darauf ankommen lassen, weil man ja nicht weiß wie das Kind reagiert.
    Es besteht die Möglichkeit dass die Oma aufpasst, aber man kann sie halt nicht immer einspannen.

    @wölfin Also wenn ich daheim wäre würde ich natürlich mein Kind nicht in den Kindergarten stecken, dann würde ich sie nicht mal in den Kindergarten geben wollen und so viel Zeit wie möglich mit ihr verbringen wollen.
    Ja ich weiß was du meinst.
    Wir sind ein Kleiner Betrieb von daher muss ich alles erst abklären, ob ich nur den halben Tag arbeiten kommen kann und dann wegen den Urlaub und so.
    Macht ja sonst keine die Arbeit dann und bleibt liegen.
  • In Wien hat immer nur pro Bezirk EIN Kindergarten für alle geöffnet in den Weihnachtsferien.

    Der wird ein paar Wochen vor den Ferien bekannt gegeben. Das ist meistens ein Haus mit vielen Gruppen. Kleine Häuser mit wenig Gruppen werden sogut wie nicht aufsperren.

    Im Sommer gibt es meistens eine Sammelgruppe für Krippe, eine für Kiga, weil erstens wenige Kinder sind und zweitens das Personal abwechselnd Urlaub hat. Da muss man natürlich nicht auf einen anderen Kiga ausweichen weil über den Sommer nicht geschlossen wird.

  • Bei den Kindergarten wo ich bin, er hat zwei Standorte einen großen und Kleinen.
    Die Leiterin hat mir da schon gesagt, dass der eine in den Ferien zu machen könnte und dann die Kinder in den anderen kommen.
    Bis auf die 3 Tage da kommen sie wo anders hin. Aber schauen wir mal wie es dann wirklich ist.
  • Heute war unser kennenlernen im Kindergarten.
    Die meisten Kinder heute beginnen schon im September nur meine Kleine und ein anderes Kind erst im Dezember.
    Meines Maus ist die jüngste, aber wird schon gut gehen.
    Es war sehr informativ und der Kindergarten ist toll. Zurzeit sind es 13 Kinder mal sehen ob er voll wird. Insgesamt können es 15 Kinder sein in der Gruppe.
    Der Kindergarten ist sehr schön besonders das kleine Kinder WC ja witzig.
    Es gibt so Kästchen wo man dann Bilder rauf tun soll wo das Gewand des Kindes reinkommt auch bei dem Wickelfach kommt ein Foto hin.
    Essen wird in 4er Gruppen, damit die Pädagogen sich um die Kinder kümmern können.
    Spiel und Schlafplätze wurden angeschaut.
    Ist alles wirklich sehr schön und nett.
    Alles wurde nett erklärt, wobei die Erklärung dann im Garten stattfand wegen Corona wo dann die Kinder auf matten spielen konnten.
    Meine hab ich auf die Matte gelegt und ich hätte wohl gleich gehen können waren vergessen, sie ist dann auch gekrabbelt bis zur Wiese hatte sie immer im Blick aber nicht nur ich auch die Pädagogen waren gleich bei ihr und haben sie beobachtet und die ersten Kontakte zu knüpfen aber wir sind ja erst im Dezember wieder dort also wird sie das wohl vergessen haben.
    Die ersten Abläufe für die Kinder welche im September anfangen wurden besprochen und wie der Ablauf sein soll, war sehr interessant.
    Da viele kommen sollen einige früher die anderen Später kommen damit man sich um die Eltern/Kinder kümmern kann.

    Hoffe habe jetzt nichts vergessen.
    Liebe Grüße an alle Mamies
    Nananix
  • Hallo,
    die Anmeldezeit für das kommende Kindergartenjahr hat ja heute gestartet und ich habe das gleiche Problem wie einige andere Mamas in den vergangenen Jahren.
    Ich beginne mit Ende Jänner 2023 wieder in der Arbeit und hoffe natürlich, dass ich einen Platz für meinen Sohn in der Kleinkindergruppe bekomme, allerdings stehen die Chancen hierfür ja erst im Dezember/Jänner gut, aber die Gruppe startet ja mit September. Wenn die mit September voll ist, gibt’s für uns ja dann keinen Platz mehr.
    Soll ich ihn jetzt gleich für September anmelden oder erst ab Dezember (2 Monate für die Eingewöhnung)? An diejenigen, die auch unter dem Jahr wieder ins Berufsleben eingetreten sind: Wie habt ihr denn das gemacht?
    Ich habe wirklich Sorge, dass wir keinen Platz bekommen und ich nicht weiß, wohin mit meinem Sohn während ich wieder ins Büro muss 😱
  • @sabsie4517
    Wir beginnen jetzt mit 1.12.2021
    Ich habe beim Anmelden angegeben wann ich wieder zu arbeiten beginne bzw. dass meine Karenz mit diesem Datum endet habe das einkommen abhängige und auch vom Chef ein schreiben beigelegt dass er mich wieder nimmt.
    Habe 4 Kindergärten angegeben oben in der Leiste die Zwei und bei sonstige noch 2 andere.
    Habe den bekommen den ich wollte und dort waren Ende September noch 2 Plätze frei
  • @PetraMDanke für deine Rückmeldung :-)
    Für welches Datum hast du den Eintritt in den Kindergarten angegeben? Mit Dezember oder mit September und den Platz hast du dann erst für Dezember bekommen? Ich muss ja ein gewünschtes Eintrittsdatum angeben.
    Mein Sohn wird mit September 1,5 Jahre und ich starte im Jänner exakt an seinem 23. Monat. Die Art des KBG sollte ja glaub ich keine Rolle spielen. Wichtig ist, die Bestätigung des Arbeitgebers über den Wiedereintritt. Die werde ich mit der Anmeldung sowieso mitschicken.
  • ich habe geschrieben dass meine Karenz mit 28.12.2021 aus ist, hab das Schreiben der Krankenkasse beigelegt und das Schreiben meines Arbeitgebers nachgereicht.
    Dann kam das Schreiben der MA 10 dass ich mit 1.12.2021 den Platz bekomme.
  • Ich hab bei der anmeldung sept angegeben und bei der Anmeldung (nach zusage für den platz) mit der leiterin okt ausgemacht und beim Elternabend mit der pädagogin dann jänner- ich beginne im märz zu arbeiten.

    So war meine Erfahrung letztes jahr bei der anmeldung
  • @sabsie4517 melde dein Kind mit Sept an und schreibe dazu, wann deine Karenz endet.
    Die MA10 wird dann entscheiden, ab wann du den Platz bekommst (vermutlich erst mit 1.1.23, aber dann ist der Platz bereits per Sept für dich reserviert)
  • @PetraM @Wienerin1982 @SunshineGirl Danke schön für eure Rückmeldungen 😊 Ich werde als Eintrittswunsch also den September angeben und hoffen, dass wir einen Platz bekommen! Im März/April wirds also spannend für uns 😬
    Wienerin1982
  • Hat schon mal jemand während des KiGa-Jahres von einem Teilzeit- auf einen Vollzeitplatz gewechselt? Geht das überhaupt? Muss man da bei der Leitung oder Stadt Wien anfragen?
  • @almar Ich hab damals eine E-Mail inkl. Nachweis meiner Wochenstundenerhöhung an die zuständige Servicestelle der MA10 geschickt (findest du im Internet beim Googeln). Und es hat ohne Probleme geklappt. Ich würde die Leitung aber auf jeden Fall informieren, weil es ja auch wichtig ist für Ihre Planung.

    Steht übrigends auch in den Geschäftsbedingungen zum Nachlesen.
    almar
  • @PictBridge Danke! Oh, da hätte ich nachschauen können, danke für den Hinweis.
  • Hallo, ich habe meinen Sohn für September 2022 angemeldet, noch habe ich kein Schreiben erhalten bzglm zu-/Absage, hat jemand vielleicht schon ein Schreiben von d. Ma10 erhalten? LG
  • Letztes Jahr kam das Schreiben bei mir erst Anfang April (ich meine um den 10. herum). Da hatten hier fast alle schon eine Antwort. Ich drücke Euch jedenfalls fest die Daumen, dass es mit dem Platz klappt!
    Zuebeyde
  • Danke für d. Info.
  • Wir haben auch noch nix bekommen :)
    Zuebeyde
  • Hat schon jemand den Brief erhalten?
  • Ich nicht
    ElWi1
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum