Corona - Impfen während dem Stillen

1356

Kommentare

  • @monkeyking von wem kommt diese Empfehlung? Die österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe schreibt, stand jänner:

    "Die Impfung soll und kann stillenden Frauen empfohlen werden und stellt keinen Grund dar, die
    Stillzeit vorzeitig zu beenden. Durch die Impfung gebildete Antikörper gegen eine Infektion mit SARS-
    CoV2, welche durch die Muttermilch auf das Neugeborene übertragen werden, sind als potentiell
    schützend anzusehen."

    Also ich werde nicht vorzeitig abstillen, wenn ich geimpft werde.

  • bearbeitet 19. Februar, 20:25
    @wölfin Wie geschrieben, mein Frauenarzt hat mir heute auf meine Frage so geantwortet. Mein Hausarzt wusste nämlich keine Antwort und hat darauf hingewiesen, dass ich meinen Gyn fragen soll.
    "leider liegen derzeit zuwenige Daten vor, um Schwangeren und Stillenden die Covid Impfung zu empfehlen. Höchstwahrscheinlich ist nichts zu befürchten, aber das reicht halt nicht.
    Die Empfehlung lautet derzeit, den evidenten Stillvorteil von 3-6 Monaten dem Kind zukommen zu lassen und nach Abstillen zu impfen.
    Eine Pfizer-Studie an Schwangeren läuft derzeit."

    Was du geschrieben hast, habe ich auch mal gelesen, bei sn.at glaube ich.
  • Gibts schon Neuigkeiten?
  • Ich bin mittlerweile auch soweit dass ich sage, in der Stillzeit, sobald ich die Chance habe auf eine Impfung, lass ich mich impfen. Aber jetzt muss ich erst mal mein Baby Ende Juni auf die Welt bringen 👶💙
    KrümelchenMC
  • Liebe Leute
    Ich werde morgen geimpft und werde dann berichten.
    Ich hab beschlossen die nächsten 2-3 Tage nicht zu stillen und Milch abpumpen und weg leeren.

    Bin gespannt wie es mir gehen wird
    melly210
  • @DAJA was hat dich dazu bewogen nach der Impfung nicht zu stillen, wenn ich fragen darf? 😌
  • Hab den Termin nächste Woche mit AstraZ.🙈
    Google schon wieder die ganze Zeit
  • @talia56 eigentlich nur dass ich nicht weiss wie es mir gehen wird und ich davon ausgehe dass ich Fieber bekomme und mich dann Mal für 2 Tage ins Schlafzimmer zurück ziehe und Mal schlafe.

    Also ist mehr in meinem Interesse dass ich schnell wieder zu Kräften komme
    Talia56
  • @DAJA ok, verstehe. 😌 Alles Gute!!
  • Ich komme gerade von der Impfung

    Es darf ganz normal weiter gestillt werden.
    Ist ein totimpfstoff und hat somit keine Auswirkungen auf die Milch.

    Bin Mal gespannt ob Nebenwirkungen kommen.
    melly210Talia56itchifyvonni7KrümelchenMCwölfinHallöchennathalieKchrissie
  • @DAJA wurdest du mit AZ geimpft?
  • @DAJA ich wünsche dir natürlich keine Nebenwirkungen und bitte berichte :) nachdem ich auch noch länger stillen werde und vmtl nur AZ in Frage kommt, interessiert mich das alles besonders
  • @DAJA bei mir ist es das gleiche wie bei @BeLa 😅
  • Chiefeve1985 schrieb: »
    Ich bin mittlerweile auch soweit dass ich sage, in der Stillzeit, sobald ich die Chance habe auf eine Impfung, lass ich mich impfen. Aber jetzt muss ich erst mal mein Baby Ende Juni auf die Welt bringen 👶💙

    Ich möchte mich auch rasch nach der Geburt impfen lassen. Ebenfalls im Juni. Ich frage mich, ob und wann man sich dazu anmelden kann? Falls es Astra ist, rechne ich mit heftigen Nebenwirkungen für ca. 48 Stunden. So ging es zumindest meiner ganzen Familie bisher. Deshalb wäre impfen vor der Geburt eigentlich praktischer. Weil mit hohem Fieber die ganze Nacht aufstehen und stillen ist schrecklich. Aber wird auch gehen. Das hatte ich bei meinem 1. Kind auch. Abpumpen und wegschütten wird vielleicht nicht funktionieren. Mein Sohn hat nie eine Flasche angenommen... Bim schon gespannt, wie es euch bereits geimpften Mamas gehen wird? Hoffentlich gut! Ich wünsche euch keine Nebenwirkungen!
    holymoly
  • @KrümelchenMC aber wenn du mit Nebenwirkungen wie Fieber rechnest wäre das vor der Geburt sehr riskant. Fieber kann zu einer Frühgeburt führen und wäre in der Schwangerschaft nicht ideal. Ich denke bis dahin, also bis nach der Geburt im Juni hat hoffentlich jeder schon die Möglichkeit sich impfen zu lassen.
  • Ich habe ehrlich gesagt noch nie davon gehört, dass Fieber eine Frühgeburt auslösen kann. Ich hatte auch in der letzten Schwangerschaft Fieber und das war nie ein Thema. Wer sagt das denn? Covid19 kann definitiv zu einer Frühgeburt führen. Deshalb wäre mir jetzt eine Impfung deutlich lieber. Aber leider... Geht ja nicht :(
  • @KrümelchenMC mein Schwangerschaftsbuch sagt das. Sicher Corona möchte ich jetzt auch nicht bekommen aber schwanger impfen lass ich mich sicher auch nicht und ich glaub dass es in Österreich aktuell auch nicht gemacht wird.
  • bearbeitet 12. März, 16:41
    Ja es geht leider nicht. In den Büchern steht oft veraltetes Wissen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das mit dem Fieber ein Blödsinn ist. Ansich ist das Baby durch die Mutter ja sehr gut geschützt. Außer eben bei plazentadurchgängigen Stoffen wie Alkohol oder Drogen und schwere Schlageinwirkung von außen. Aber: bei einem schweren Verlauf mit Covid19 würde dem Baby theoretisch auch nichts passieren. Nur können sie die Mutter nicht behandeln und leiten daher eine geplante Frühgeburt ein - wenn notwendig. Ich war schwanger auch Grippe impfen. Bin da ziemlich entspannt und glaube auch nicht, dass die Impfung irgendwas mit meinem Baby macht. Es gibt ja genug Ländern, in denen Schwangere geimpft werden. Aber leider geht's in Ö nicht :(
  • @KrümelchenMC das Corona so ungefährlich für ein ungeborenes ist sehe ich sehr kritisch, ich hatte es mit ziemlicher Sicherheit vor einem Jahr, schwerer Verlauf, war unwissend schwanger und hatte eine Fehlgeburt, da es meine dritte Fehlgeburt war ist es schwer zu sagen ob es irgendwas mit Corona zu tun hat. Eine Grippe Impfung ist was anderes und wird Schwangeren auch empfohlen. Ich war auch im Oktober.
  • Ja man weiß natürlich nicht, wie sich Corona aufs Ungeborene auswirkt. Ich hätte zwar mehr Angst um mich und dass ich mich nicht um mein älters Kleinkind mehr kümmern kann. Aber egal wie man es sieht - eine Impfung würde mich maßgeblich entspannen. Denn vor Covid19 habe ich viel mehr Angst als vor irgendwelchen Impfschäden.
  • Man muss beim Fragenbogen angeben ob man schwanger ist und in welcher Woche.

    L
  • Keine Ahnung ob man dann nicht geimpft wird.

    Hab aber jetzt immer mehr berichten gelesen dass stillen nach der Impfung kein Problem ist

    Weil eben Astra ein totimpfstoff ist.

    Ich berichte über Nebenwirkungen
    Bin zum Glück schon fast 40. Je jünger desto mehr Nebenwirkungen
    KrümelchenMCmonkeyking
  • DAJA schrieb: »
    Keine Ahnung ob man dann nicht geimpft wird.

    Hab aber jetzt immer mehr berichten gelesen dass stillen nach der Impfung kein Problem ist

    Weil eben Astra ein totimpfstoff ist.

    Ich berichte über Nebenwirkungen
    Bin zum Glück schon fast 40. Je jünger desto mehr Nebenwirkungen

    Na, immerhin ein Vorteil von "Ältersein" 😂
  • @KrümelchenMC Soweit ich weiß, werden Schwangere sehr wohl geimpft, wenn sie einer Risikogruppe angehören und Nutzen-Risiko abgewogen wird. Also dass Schwanger in Österreich generell nicht geimpft werden, stimmt so meines Wissens nach nicht.
  • @DAJA wie geht es dir?
  • Wie macht ihr das mit Kinderwunsch und Impfung?
    Man sollte ja länger warten nach einer Impfung, oder?
  • frozen_elsa schrieb: »
    @KrümelchenMC Soweit ich weiß, werden Schwangere sehr wohl geimpft, wenn sie einer Risikogruppe angehören und Nutzen-Risiko abgewogen wird. Also dass Schwanger in Österreich generell nicht geimpft werden, stimmt so meines Wissens nach nicht.

    Ja das stimmt. Aber ich gehöre keiner Risikoschwangerschaft an. Deshalb werde ich nicht geimpft. Lg
  • @anna_h

    Danke geht wieder besser

    Die erste Nacht war nicht so fein. Hatte ziemliche Kopfschmerzen und Schüttelfrost aber kein Fieber

    Heute untertags immer wieder Kopfweh und Gliederschmerzen aber alles im Rahmen des erträglichen.

    Hab gleich nach der Impfung ein mexalen genommen und dann alle 6 Stunden wieder eines.

    Hoff dass nach heute Nacht wieder alles vorbei ist.


    KrümelchenMCTalia56
  • @DAJA hast du jetzt tatsächlich nicht gestillt oder hast dus dir anders überlegt, weil sie dort meinten, dass du ruhig stillen kannst?!
  • Also am Tag habe ich dann gestillt (also danach)
    Aber in der Nacht nicht weil ich einfach viel zu ko war.

    Hab einen Artikel geschickt bekommen wo drin steht dass Astra eben der Impfstoff ist wo die Antikörper auch durch die Muttermilch weitergeben werden können
    Und da es ein totimpfstoff ist kann es zu keinerlei Probleme Fürs Baby geben.
    Talia56
  • @Anna_H bei Kinderwunsch würde ich mich auf jeden Fall impfen lassen. Die Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe empfiehlt Frauen mit Kinderwunsch auch, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.
    Kann man z.B. hier nachlesen:
    https://science.orf.at/stories/3204156/

    Ich wäre froh, wenn es die Möglichkeit gegeben hätte; dann hätte ich jetzt eine entspanntere Schwangerschaft.


  • Danke, @maria1712!
    Die zweite Impfung bekäme ich im Juni.. dort wollten wir schon zu basteln beginnen 🙈
  • @DAJA welcher Artikel ist das, wenn ich fragen darf? 😌
  • @talia56
    Ich hoffe du kannst den Link öffnen
  • Hallo, hat in der Zwischenzeit schon jemand wieder eine Impfung bekommen? Wie ist es euch ergangen?
  • @pelalina Ja ich hab die Impfung stillend bekommen, was möchtest denn wissen?
  • @PrincessSunshine Mir gehts vor allem darum, ob du das stillen pausiert hast oder normal weitergestillt hast und ob du NWen hattest. Ich würd mich schon gern impfen lassen, bin aber noch unsicher wegen stillen und den unterschiedlichen Empfehlungen. Ich fühl mich diesbezüglich irgendwie in Stich gelassen und bin daher auf der suche nach Erfahrungsberichte und generellen Austausch zu dem Thema.
  • Ich stille nur noch nachts 2-5 mal ca, meine Tochter ist 17 M
    ich hatte 0 Nebenwirkungen, hab 1 Nacht ausgelassen, dann normal weitergestillt - war kein Thema

    es hat mich auch vor, während bzw nach der Impfung nie jemand danach gefragt 😅
  • Hallo pelalina.

    Vl hilft dir auch dieser Link für deine Entscheidung
    https://kurier.at/wissen/gesundheit/geimpfte-muetter-spenden-ihre-muttermilch/401347430

  • @PrincessSunshine danke 🙂 echt? Keine Fragen ob du stillst? Hast du es erwähnt bei der Anmeldung oder dann direkt beim impfen? Hast du AZ bekommen?

    @DAJA danke für den link 🙏

    Ich frag mich halt immer, zu welchem Impfstoff die Infos passen. Da müsste man doch auch hinsichtlich etwaiger Wirkungen/Nebenwirkungen unterscheiden, oder nicht?
  • Kurz zum Thema "Nicht nachgefragt ob man stillt"

    Ich wurde nicht mal vorher untersucht bzw durchgecheckt. Erst als ich sagte, dass ich Angina habe, hat die Ärztin die Spritze weg getan 🤦‍♀️
  • @pelalina nein, ich hab es nicht erwähnt
    Es hätte auch nichts geändert, außer dass der Arzt mich vlt nicht geimpft hätte- das wollte ich nicht riskieren

    ich hab mich vorher mit allen Daten und Fakten auseinander gesetzt und diese Entscheidung für mich und meine Tochter getroffen
  • @DAJA danke für den Link. Möchte eigentlich bald abstillen (Kind ist schon 2) aber überlege zu warten bis ich geimpft bin.
    Schade dass es anscheinend keine Studien dazu gibt.
  • @PrincessSunshine @Anna_H ich dachte, es gäbe vorher ein ärztliches Gespräch und man muss einen Anmeldebogen ausfüllen, aber das hört sich eher nach hinkommen, stich und tschüss an 😬 aber letztendlich bin ich da voll bei dir princessSunshine, soviel Wissen wie möglich/nötig sammeln um eine Entscheidung treffen zu können. Ich bin noch am sammeln...
  • @pelalina Ja es gibt einen Anmeldebogen, da stand nix von stillen glaub ich 🤔 Da gings um Vorerkrankungen

    Das ärztliche Gespräch war: Haben Sie noch irgendwelche Fragen dazu?
    Stillen hab ich nicht erwähnt.

    In dem Thread hier gibt es weiter vorne eh sehr nützliche und hilfreiche Links und Inputs zur Meinungsbildung
  • Ich habe erwähnt dass ich Stille und hab gefragt wie lange ich nach der Impfung nicht stillen sollte
    Die Ärztin meinte ich soll sofort stillen. Es ist ein totimpfstoff und kann keinen schaden durch die Muttermilch anrichten.
    Im Gegenteil - mittlerweile ist ja bewiesen dass die Antikörper weiter gegeben werden.


    Ich glaube es ist bei allen Impfstoffen gleich.

    Spätestens nach der zweiten Impfung sind glaub ich alle ziemlich ähnlich

    Bezüglich Nebenwirkungen
    Bei Astra hat man eher Reaktionen bei der ersten Impfung. Bei Pfizer bei der zweiten.

    Ich habe auch lange überlegt was ich tun soll (ich musste mich schon im Jänner entscheiden) und bin mittlerweile so dankbar dass ich die Impfung bekommen habe

    Somit kann ich auch meinen Sohn zumindest ein wenig mitschützen !
  • @pelalina
    Ich habe mich Ende März mit AZ impfen lassen und mein 18 Monate altes Kind wie gewohnt weitergestillt. (1x tagsüber, 2-4x nachts)

    Hatte als Nebenwirkung einen Tag lang Fieber und Gelenkschmerzen.
    Talia56
  • Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte 🙏 es ist eine schwierige Entscheidung und ich merke, ich bin nach wie vor zögerlich.. insgeheim wünscht man sich so sehr Sicherheit und vor allem wieder baldige Normalität, spontanes Treffen, sozialen Austausch,... das überwiegt oft die Bedenken der geringen vorhandenen Daten... 🙄🤔
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum